Bonsai

Beliebte Ampel oder Efeu Geranie: Pflege und Fortpflanzung

Besonders beliebt bei anderen Sorten ist die zunehmende Gewinnung von ampelartiger oder efeuartiger Geranie (Schilddrüse), die häufig für die vertikale Gartenarbeit in Hängetöpfen verwendet wird. Sie unterscheidet sich von Sträuchern mit langen Trieben von etwa einem Meter Länge. Die Blätter sind dicht, fünfzackig, klein, grün und gleichmäßig gefärbt oder bunt, mit einem hellen Rand um den Rand.

Aus Blütenständen verschiedener Töne und Farben entstehen Blüten aus einfachen, pinkartigen oder Frottierblüten. Ampelgeranie ist ein mehrjähriger Raum oder ein jährlicher Garten. Es ist weit verbreitet, weil Ihre Pflege ist relativ einfach, und die Schönheit der Blüte kann vom Frühling bis zum Herbst begeistern.

Zuchteigenschaften

Wie man Ampelgeranie multipliziert? Es gibt zwei Methoden, die zur Vermehrung von Geranien dieser Art verwendet werden: Aussaat von Samen und Veredelung.

Stecklinge

Diese Methode der Zucht von Geranienstecklingen zu Hause ist sehr beliebt, weil ermöglicht es Ihnen, Nachkommen zu bekommen, die den Busch der Mutter durch alle Zeichen vollständig wiederholen: Vielfalt, Farbe, Merkmale der Blüte usw.

Vorbereitung

  1. Geschnittene Stecklinge sind am Ende des Sommers im August besser. Zu diesem Zeitpunkt ist es Zeit für eine intensive Blüte, und die Pflanze wird vor dem Winter von überschüssigen Zweigen befreit. Hat die Geranie im Winter genügend Licht erhalten und ist sie gut gewachsen, wird sie im Frühjahr, im März, entnommen.
  2. Die ideale Trieblänge beträgt 7-12 cm. Die unteren Blätter werden wie Blüten entfernt, sie werden nicht benötigt. Dann sollte der gekochte Stiel 2-5 Stunden ruhen. Dies geschieht, um auf dem Schnitt einen Schutzfilm zu bilden, der den Sämling vor Verrottung schützt.
  3. Nach der Filmbildung wird der Schnitt antiseptisch verarbeitet. Es muss mit Holzkohle bestreut werden, die in Abwesenheit durch Aktivkohle ersetzt werden kann.

Rooting

Nach der Verarbeitung wird der Sämling nicht tiefer als 4 cm direkt in den Boden gelegt. Der Boden muss torfig und leicht sein. Am besten mischen Sie Torf, Sand und Humus. Manchmal wird der Boden vor dem Pflanzen desinfiziert. Dies geschieht einfach, der Behälter mit ihm wird 10-15 Minuten in einen heißen Ofen gestellt.

Gewächshausbedingungen erfordern keine Sämlinge. Licht und Wärme sind jedoch eine Grundvoraussetzung für ein schnelles und qualitativ hochwertiges Wachstum.

In den Boden verpflanzen

In ca. 3-4 Wochen wird die Geranie Wurzeln schlagen. Danach können Sie die Pflanze in einen größeren Topf umtopfen. Bei der Ausschiffung darf nicht vergessen werden, dass am Boden des Topfes eine Drainageschicht angebracht werden muss, für die in der Regel Ton verwendet wird. Geschirr zum Ausschiffen sollte aus Ton oder Holz sein, mit einem Durchmesser von ca. 10 cm, Höhe 15 cm.

Nach dem Auftreten von Blättern muss die Pflanze eingeklemmt werden, um einen üppigen Busch zu bilden. Diese einfache Technik stimuliert gut die Verzweigung. Bei richtiger Pflege beginnt die Geranie nach dem ersten Winter zu blühen (hier erfahren Sie, wie man ampelöse Geranien pflegt und warum sie als flachblättrig bezeichnet, sowie Fotos der Blume).

Sehen Sie sich das Video zur Reproduktion von ampelöser Geranie (Pelargonie) an, indem Sie schneiden:

Samen aussäen

Das Züchten einer Pflanze aus Samen ist ein aufwändigerer Prozess, der möglicherweise nicht immer das gewünschte Ergebnis bringt. Nichtsdestotrotz wird diese Methode häufig verwendet, um eine große Menge an Sämlingen zu erhalten, die dann massiv auf Stadtplätzen, Parks oder Gärten gepflanzt werden.

Erfahrene Züchter sind außerdem der Ansicht, dass die aus Samen gezüchtete ampelöse Geranie eine größere Widerstandsfähigkeit gegen extreme Temperaturen und eine bessere Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten aufweist.

In einigen Fällen wird die Pflanze durch Aussaat gezüchtet, wenn eine bestimmte Sorte einfach nicht geschnitten wird. Es ist jedoch zu beachten, dass es besser ist, Blumensamen in Fachgeschäften zu kaufen, um weitere Enttäuschungen aufgrund des erzielten Ergebnisses zu vermeiden.

Wann und wie soll die Aussaat erfolgen?

  1. Die Aussaat erfolgt am besten im Dezember oder Januar, so dass die Sämlinge von April bis Mai fertig sind.
  2. Zunächst ist es notwendig, den Boden vorzubereiten. Zu den obligatorischen Bestandteilen gehören: Sphagnum, Torf, Sand und Laubhumus oder gewöhnlicher Gartenboden. Alle Komponenten müssen zu gleichen Teilen übernommen werden.
  3. Samen bis zu einer Tiefe von 3-5 mm aussäen. Befeuchten Sie den Boden sollte besprüht werden. Danach in einem warmen Raum mit einer Temperatur von nicht weniger als +22 lassen, der zuvor mit einem Film bedeckt war.

In Erwartung der Keimung sollte der Film zum Lüften von Zeit zu Zeit nicht über einen längeren Zeitraum hinweg entfernt werden, um Schimmelbildung zu vermeiden, und das Gießen sollte auch durch Besprühen erfolgen. Samen keimen in 7-10 Tagen.

Ungefähr einen Monat später, als mehrere Blätter erscheinen, sausen die Sämlinge - sie sitzen in getrennten Töpfen.

Top Dressing nach der Transplantation

Junge Pflanzen, unabhängig davon, ob sie aus Samen oder Stecklingen wachsen, müssen rechtzeitig gefüttert werden. Während des intensiven Wachstums sowie während der intensiven Blüte ist es erforderlich, konzentrierte Mineraldünger nur alle zwei Wochen mäßig anzuwenden.

Am besten wählen Sie universelle Werkzeuge für Zimmerpflanzen oder speziell für Geranienpflanzen. Organischer Dünger für Ampelgeranie ist kontraindiziert. Außerdem muss die Pflanze nach dem Beschneiden gefüttert werden.

Es wird dringend davon abgeraten, die Blätter zu füttern.

Einige Merkmale der Pflege

Bei der Pflege dieser Pflanze sollte nicht vergessen werden, dass eine Überbenetzung des Bodens nachteilig für sie sein kann. Daher sollten bestimmte Bedingungen beachtet werden:

  • Wasser am Morgen, um ein Übernässen der Wurzeln zu vermeiden;
  • Blumen sollten wie Blätter vor Wasser geschützt werden, um ihren Verfall zu vermeiden.
  • Sprühen nicht anwenden, verursacht hohe Luftfeuchtigkeit das Auftreten von Krankheiten, einschließlich Pilzbefall und Verrottung des Wurzelsystems.

Vergessen Sie auch nicht die Luftzirkulation, wenn sich die Blume im Raum befindet und ausreichend Licht vorhanden ist. Im Allgemeinen ist die Bernstein-Geranie in der Pflege recht unprätentiös, um sie zu Hause auch für Anfänger zu vermehren. Sie verziert aber noch sehr lange Gärten, Terrassen und Fensterbänke mit ihrer schönen Blüte (über die häusliche Pflege von Geranien-Bernsteinblumen lesen Sie hier).

Und dank der Vielfalt der Farben und Formen der Blütenstände können Sie mit einer Kombination verschiedener Sorten ein so schönes Interieur in einer Wohnung oder einem Landhaus schaffen, dass ein erfahrener Pflanzenzüchter ihn beneiden würde.

http://dacha.expert/domashnie-rasteniya/tsvetushhie/geran/vidy/razmnozhenie-ampelnoj.html

Kennzeichnet Obacht und Anbau der ampelösen Pelargonien zu Hause

Pelargonien oder Zimmergeranien werden auf der ganzen Welt wegen ihres fügsamen, unansehnlichen Temperaments und ihrer brillanten Blüte geliebt. Aber neben den üblichen Buschformen wird es immer häufiger für vertikale Gartenarbeiten, zum Dekorieren von Blumentöpfen und zum Aufhängen von Ampella-Geranien - oder Pelargonien-Schilddrüse oder Efeu - verwendet.

Die Art Pelargonium peltatum zeichnet sich nicht nur durch ihre Fähigkeit aus, graziöse, sondern auch kräftige fallende Triebe von bis zu einem Meter Länge zu bilden. Ein charakteristisches Merkmal dieser Sorte von Zimmergeranien sind dichte fünffingrige Blätter von gleichmäßiger grüner oder bunter Farbe. Siehe auch das Foto des Blumenoleanders!

In den Blattachseln auf den Stieloberseiten bilden sich hohe Stiele, die üppige, schirmförmige Blütenstände tragen. Blumen können eine andere Form haben, von einem einfachen Stern über Frottee bis hin zu Rosen und die verschiedensten Farben. Den Blumenzüchtern stehen Sorten mit monophonen und zweifarbigen Blütenkrone mit einem Durchmesser von 1,5 bis 4 cm zur Verfügung.

Bedingungen für den Anbau von Ampelgeranien zu Hause

Die ampelartigen Formen der Ileum-Geranie fühlen sich an den beleuchteten Stellen wohl, an denen die Pflanzen nicht von Zugluft oder kalten Windböen bedroht sind. Wenn im Sommer Pelargonien im Freien durchgeführt werden sollen, ist es besser, die Pflanzen im Frühjahr zu härten, sie allmählich an den Straßeninhalt zu gewöhnen und sie häufiger auf den Balkon oder die Terrasse zu bringen.

Gehärtete Proben können einen signifikanten Temperaturabfall tolerieren. Wenn das Thermometer jedoch unter Null fällt, können Schäden an den Triebspitzen oder schwerere Verletzungen nicht vermieden werden.

Da ampelöse Geranien in der Natur Pflanzen aus Gebirgsregionen sind, sind sie in den meisten Fällen für die Zusammensetzung des Bodens anspruchslos. Es ist besser wenn:

  • Haustiere in Innenräumen werden in einem fruchtbaren Substrat unter Zusatz einer kleinen Menge Ton gepflanzt.
  • Auf dem Topfboden ist eine starke Drainageschicht angebracht.

Achten Sie bei der Pflege von Ampelgeranien auf eine regelmäßige, aber moderate Bewässerung. Übermäßiges Befeuchten des Bodens unter der üppig fallenden Pflanzenkrone droht die Belüftung des Bodens, das Verrotten der Wurzeln und den Tod des Pelargons zu stören.

Sommerpflege von Bernsteingeranien zu Hause

Während des aktiven Wachstums, das von März bis Ende August dauert, muss die ampelöse Sorte der Zimmergeranien regelmäßig gefüttert werden.

Bei ständiger Pflege reagiert die heimische Geranie gut auf die wöchentliche Zufuhr von komplexem Dünger.

Wie füttere ich eine Geranie, damit sie die ganze Saison lang und reichlich blüht? Wenn im Frühjahr Pelargonie für ein besseres Wachstum Produkte mit einem erheblichen Gehalt an Stickstoff abgegeben werden können, ist es besser, die Geranie in diesem Element ab der zweiten oder dritten Fütterung zu begrenzen. Ansonsten bewundert der Florist die ganze Saison über große, dichte Blätter, aber die Blüte ist entweder sehr schwach oder die Knospen erscheinen überhaupt nicht.

Wenn die Wurzeln voll bewohnbar werden und das ihnen zugeteilte Topfvolumen wächst, werden die Pflanzen umgepflanzt.

Ampel Geranie in jedem Alter ohne Verlust trägt dieses Verfahren, die Hauptsache ist nicht, die nächste Kapazität viel mehr als der vorherige Behälter zu wählen. Bis sich die Wurzeln vollständig entfalten, verdient Pelargonie den Besitzer mit hellen Farbenhüten nicht.

In der warmen Jahreszeit besteht die Pflege von Geranien aus:

  • von der Bewässerung, die während des Trocknens der oberen Schicht des Substrats durchgeführt wird;
  • aus Ergänzungsmitteln in Kombination mit Bodenbefeuchtung unter der Pflanze;
  • aus Zwangsschnitt und Nip-Triebe.

Wie drückt man die Geranie, damit die Mitte der Krone an der Pflanze nicht kahl wird und die unteren Triebe schöne Kaskaden bilden? Bei den Buscharten wird im Frühjahr und insbesondere im Herbst ein ausreichend tiefer Kronenschnitt durchgeführt. Auf diese Weise können Sie dem Busch eine kompakte Form geben und in der nächsten Saison eine üppige Blüte erzielen.

Die Anziehungskraft von ampelöser Geranie besteht nicht nur in Blütenständen, sondern auch in langen "Streaming" -Down-Trieben. Daher werden nur beschnittene oder getrocknete Stängel beschnitten, und der Rest wird sorgfältig festgesteckt.

Diese Technik verursacht:

  • Verzweigung aufgrund des Erwachens schlafender Knospen;
  • die Bildung einer größeren Anzahl von Blütenständen an neuen Stielen.

Infolgedessen ist die Oberseite der Krone nicht „kahl“ und die Blüte erstreckt sich auf die gesamte Pflanze, die sich in eine bunte Kugel verwandelt.

Pflege für Geranien im Winter

Zur Überwinterung von Geranien ist erforderlich:

  • ein kühler Ort, an dem die Temperatur im Bereich von 5 bis 12 ° C bleibt;
  • diffuses, aber recht helles Licht;
  • seltenes Gießen, wirkt sich nicht auf das Laub und die Triebe aus.

Wenn die Pflanzen kein Licht haben, bildet sich bis zum Frühjahr eine Masse schwacher Stängel mit zerdrückten blassen Blättern auf ihnen. Und ein Überschuss an Feuchtigkeit bei der Pflege von ampelösen Geranien im Winter ist ein sicherer Grund für den Verfall des Wurzelhalses und der peripheren Wurzeln.

Neben der Beobachtung der Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen und der Bereitstellung von Licht müssen die Steinpelargonien auch altes Laub entfernen. Es ist besser, dies mit einer Schere zu tun, um die Nieren in den Blattachsen nicht zu beschädigen.

Wachsende Geranien aus Samen

Es ist möglich, die ampelöse Geranie der Lieblingssorte mit Hilfe von Samen oder vegetativ durch Stecklinge zu vermehren. Die erste Methode erfordert mehr Arbeit, ist jedoch unverzichtbar, wenn es darum geht, neue Hybriden zu erhalten oder wenn der gewünschte Schnitt fehlt.

Der Anbau von Geranien aus Samen kann von Dezember bis zu den letzten Tagen im April erfolgen. Zwar kann man im Winter nicht auf die Verwendung einer speziellen Sämlingsbeleuchtung verzichten:

  1. Die Samen von 3-5 mm schließen sich in einer Mischung aus Torf, Sand, Gartenerde und Sphagnum zusammen.
  2. Ein Behälter mit einem feuchten Untergrund wird in eine Mini-Teplichka oder unter die Folie gestellt, wo er eine konstante Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Bodenfeuchtigkeit beibehält.
  3. Bei guter Beleuchtung und einer Temperatur von 22–24 ° C keimen die Samen in 7–10 Tagen.
  4. Nach 3 Wochen pflückt eine erwachsene Pflanze.

Das Verfahren stimuliert das Wachstum der Setzlinge und von diesem Moment an werden sie mit einem komplexen Werkzeug für Zierpflanzen gefüttert. Und mit dem Auftreten mehrerer echter Blätter sitzen junge, ampelhaltige Geranien in ihren eigenen Töpfen.

Fortpflanzung von ampeliger Geranie durch Zerschneiden

Erhalten Sie gesunde, vollständig durchlässige Anzeichen von Mutterpflanzen. Ampelartige Geranien können Stecklinge verwenden. Sie werden am Ende des Sommers aus erwachsenen Sträuchern geschnitten, wenn die massive Blüte abgeschlossen und der Schnitt ausgeführt ist. Wenn die grünen Tiere im Winter ein gutes, starkes Wachstum zeigten, können die Frühlingsstecklinge leicht verwurzelt werden.

Es ist jedoch zu beachten, dass sich Efeusorten im Gegensatz zu zonalen Pelargonien im Wasser nicht gut verhalten. Sie verrotten leicht, so dass Wurzelstecklinge im Boden von Torf, Sand und einer kleinen Menge Humus erforderlich sind.

7–12 cm lange Setzlinge mit mehreren eigenen Blättern:

  • 2-6 Stunden an der Luft getrocknet;
  • behandelt mit gemahlenem Holz oder Aktivkohle;
  • in geringem Abstand voneinander entlang des Randes des Behälters oder Topfes gepflanzt.

Junge Ampelgeranien benötigen zur Bewurzelung keine Gewächshausbedingungen. Sie geben ihre eigenen Wurzeln etwa drei Wochen nach dem Schneiden aus dem Mutterbusch.

Nach der Bildung mehrerer Blätter wird gekniffen, um die Verzweigung anzuregen. Bei guter Pflege blüht die ampelhaltige Geranie zu Hause nach der ersten Überwinterung und erfreut den Besitzer dann über viele Jahre mit einer grünen Krone und üppigen Blütenstandshüten.

http://glav-dacha.ru/ukhod-za-ampelnoy-geranyu/

Besonderheiten der Pflege für Ampelnoe Pelargonie zu Hause

Geranie ist eine Art Symbol der Kindheit, mit seinen angenehmen Empfindungen von einem komfortablen Aufenthalt in einem gemütlichen Elternhaus. Fast das ganze Jahr, mit Ausnahme einiger Wintermonate, kann sie mit ihren Blumen eine besänftigte Freude tragen. Wo auch immer Sie hinschauen, die verschiedenen Sorten dieser Pflanze blühen überall und erzeugen mit ihrer Schönheit eine Aura des Friedens und der Wärme.

Beschreibung des Geschlechts

Über Geranien oder Pelargonien ist schon lange bekannt. In seiner heutigen Form war Pelargonie in Holland bereits im 16. Jahrhundert bekannt.

Ihr Aussehen wurde damals als exotisch empfunden, aber später in den XVII-XIX Jahrhunderten wurde Geranie eine der beliebtesten Pflanzen mit mehr als tausend verschiedenen Sorten.

Sie wurde in England besonders berühmt. Es ist nicht schwierig, sie zu pflegen: Sie wird praktisch nicht krank, sie muss nicht oft und reichlich wässern, es kann nicht zu nahrhaftes Land zu ihr kommen, sie toleriert Dürre tolerant, sie hat einen hohen Überlebensgrad.

Pelargonium ist nicht nur in der Lage, die Luft mit einem wohlriechenden Aroma zu füllen, sondern auch zu reinigen. Diese Blumen eignen sich sehr gut für dekorative Kompositionen.

Ampel-Arten

Es gibt viele Arten von Pelargonien: Royal (zum Wachsen an den Fenstern von Wohnungen vorgesehen), Zonal (kann als Zimmerpflanze wachsen, und in Blumenbeeten, Parzellen, Balkonen), großblumig, englisch, duftend mit geschnitzten Blättern, eine Sorte mit dem Geruch von Muskatnuss, Orange, Äpfel und viele andere.

Die Blüten der verschiedenen Sorten und Arten unterscheiden sich in der Größe: von groß (ca. 6 cm) bis klein (1 cm).

In ihrer Form unterscheiden sie sich auch: Sie sind einfach und frottee mit einer erheblichen Anzahl von Blütenblättern. Die Blüten haben die Form eines Sternchens oder eines Kaktus, der sich auf den langen Beinen des Stiels befindet. Sie sammeln sich in Form eines Regenschirms zu Blütenständen, in denen sich jeweils bis zu 30 Blüten befinden, die 5-6 Tage lang blühen können.

Die farbenfrohe Vielfalt ist einfach umwerfend: Rosa, Burgunder, Rot, Lila, Weiß, Fransen, mit Flecken und Strichen, zweifarbig und vielen anderen Schattierungen. Ileumblatt - einer der hellsten Vertreter des ampelösen Pelargons.

Die Länge der hängenden Triebe einer Efeu-Geranie kann 1 m erreichen. Dies ist eines der Merkmale, die eine Efeu-Geranie von einer gewöhnlichen Geranie unterscheiden, bei der kurze Stängel gerade wachsen.

In Ileum Pelargonium sind glatte Blätter härter als die gewöhnlichen mit ihren weichen, leicht frottierten Blättern. Ivy Geranium Blüten sind größer und viel heller als normal.

Es ist viel prächtiger und schöner als sonst, dank der Vielzahl an wachsenden Kletter- und flexiblen Trieben.

Der beste Platz im Garten und auf dem Balkon

Pelargonium ampelnaya ist sehr berühmt und weist eine Reihe von Merkmalen des Wachstums und der Pflege im Haushalt auf. Es hilft, die Veranda, den Balkon oder den Garten in einen himmlisch bunten Ort zu verwandeln.

Leuchtend gesättigte grüne Blätter von Geranien mit einem Rand oder weißen Adern sehen ohne Blumen großartig aus, und wenn sie in einer Vielzahl von Farben und Schattierungen der Pflanze üppig blühen, werden sie einfach erstaunlich und faszinierend.

Beleuchtung

Ampel pelargonium ist eine sehr lichtliebende und lichtempfindliche Pflanze. Für eine bessere Entwicklung von Pelargonien wird viel Licht benötigt. Wenn kein Licht vorhanden ist, blüht Pelargonien niemals, sondern nur die Stängel werden in der Höhe wachsen.

Aber es sollte beachtet werden, dass sie keine direkten Sonnenstrahlen mag, das Beste für sie ist diffuses Licht.

Temperaturbedingungen

Es ist notwendig, ampelhaltige Pelargonien an einem ziemlich warmen Ort zu halten. Die optimale Temperatur dafür ist nicht niedriger als 18 ° C. Es sollte beachtet werden, dass diese Pflanze keine Angst vor einer starken Abkühlung hat, aber ein leichter Frost kann für sie katastrophal sein.

Pelargonien müssen im Freiland an einem Ort aufgestellt werden, an dem Windböen ihre Triebe und relativ sanfte Zweige nicht brechen.

Pelargonie anbauen

Pelargonie kann von jedermann und zu Hause verbreitet werden, dieser Vorgang ist recht einfach und nicht mühsam. Es gibt zwei Möglichkeiten: Stecklinge und Samen. Es ist jedoch zu beachten, dass der zweite aufwändiger ist.

Aus Samen

Es ist durchaus möglich, Pelargonien aus Samen zu ziehen, aber es ist ein ziemlich komplizierter Prozess, bei dem viele Nuancen beachtet werden müssen, mit denen erfahrene Züchter am wahrscheinlichsten umgehen können.

Von Februar bis Mitte des Frühlings die Samen in einer Tiefe von 1 cm in den Boden säen. Danach wird der Boden mit einer Sprühflasche und nicht mit einer Gießkanne angefeuchtet. Jetzt müssen die gepflanzten Samen an einem warmen Ort mit zusätzlicher Beleuchtung entfernt werden und können mit einem Film bedeckt werden, wobei das Kondensat ständig entfernt wird, bis die Keime erscheinen.

Die Temperatur im Raum sollte innerhalb von 25 ° C liegen. Das Einpflanzen von gekeimten Pflanzen in den Boden für einen dauerhaften Aufenthalt ist ungefähr einen Monat nach dem Aussaatvorgang zulässig.

Aus Stecklingen

Die meisten Menschen, die die Pflanze vermehren wollen, können dies tun, indem sie die Geranie zu Hause schneiden. Die am besten geeignete Zeit hierfür ist der März.

Gesunde Stecklinge werden geschnitten, einen Tag lang leicht getrocknet, dann in Kohlepulver getaucht und im Abstand von einigen Zentimetern in den Boden gepflanzt, während der Boden verdichtet werden muss.

Vor dem Pflanzen muss die Landmischung mit kochendem Wasser desinfiziert oder eine Weile in den Ofen gestellt werden. Pflanzen schlagen Wurzeln in ungefähr einem Monat, wenn die Stecklinge im Frühjahr gepflanzt wurden, dann ist es im Sommer durchaus möglich, Blumen darauf zu sehen.

Wie pflege ich eine Pflanze?

Ampel-Geranie ist eine absolut anspruchslose Blume. Die Pflege zu Hause erfordert nicht viel Aufwand. Die vorgestellten Fotos und Empfehlungen helfen dabei, diesen Prozess Schritt für Schritt zu systematisieren und zu verstehen, dass die Pflanze nur genügend Licht, Bewässerung und Aufmerksamkeit benötigt.

Bewässerung

Das bernsteinförmige Pelargonie ist sehr wasserliebend, kann aber auch ohne eine gewisse Zeit in Ordnung sein. Es kann auf keinen Fall besprüht werden, wodurch seine Stängel und Blätter krank werden können.

Daher ist es notwendig, die Geranie nicht von oben, sondern von der Palette zu gießen, um Feuchtigkeit an der Pflanze selbst zu vermeiden. Nach Beendigung des Bewässerungsprozesses muss überschüssiges Wasser abgelassen werden, um eine Verrottung der Wurzeln und eine Überbenetzung des Bodens zu vermeiden, an dem es absterben kann.

Top Dressing

Wie bei jeder Pflanze macht es Pelargonien nichts aus, eine Dosis Top-Dressing zu bekommen. Dies sollte wöchentlich während der Blüte von März bis Frühherbst erfolgen.

Für die Fütterung wird ein Mineraldünger-Komplex in geringer Konzentration verwendet, auch mit Wasser verdünnte Milch ist dafür geeignet.

Das Optimalste für den Anbau von Geranien ist leichter, fruchtbarer und fruchtbarer (obwohl Geranie in dieser Hinsicht nicht wunderlich ist) Lehmboden, der einen hohen Anteil an Kalium, aber weniger Stickstoff enthält.

Organischer Dünger für ampelöses Pelargonie wird nicht empfohlen.

Transplant

Die ampelöse Transplantation von Pelargonium ileum ist eine der wichtigsten Nuancen bei der häuslichen Pflege. Pelargonie wird am besten von Ende Februar bis Ende März transplantiert.

Der Umschlag ist jederzeit möglich, ausgenommen kurze Winter- und Herbstmonate. Um Pelargonien zu verpflanzen, müssen Sie für den Topf, in dem sie sich jetzt befinden, einen Topf nehmen, der 1,5 bis 2 cm länger ist.

In den neuen Topf auf dem Boden muss der Ton gegossen werden, um übermäßige Feuchtigkeit zu hinterlassen. Dann übertragen wir die Geranie zusammen mit dem gesamten Inhalt, ohne die Integrität zu verletzen.

Alle zwischen dem Wurzelballen und den Topfwänden gebildeten Hohlräume müssen dicht mit Erde gefüllt sein, die aus einer Mischung von Rasen und Blattboden, Torf und Sand besteht. Danach muss die Blume gewässert werden.

Beschneiden

Anfänger in der Floristik sind oft besorgt darüber, wie Geranien für den Winter geschnitten werden sollen und ob dies überhaupt getan werden sollte. Das Beschneiden von Geranien ist sehr wichtig, da es der Pflanze hilft, ein ordentliches dekoratives Aussehen zu erhalten, den Blüteprozess zu verstärken und Stecklinge für die Fortpflanzung zu erhalten.

Vor dem Überwintern muss die Ampelnoe pelargonium beschnitten werden. Alle Triebe und Zweige müssen kurz genug geschnitten werden. Wenn im Winter eine zusätzliche Beleuchtung möglich ist, darf der Bodenteil der Pflanze nicht abgeschnitten werden.

Überwintern

Da ampelöse Geranie ziemlich thermophil ist, muss sie zum Überwintern in einen kühlen, ziemlich hellen Raum gebracht werden, dessen Temperatur innerhalb von 8 ° C liegt, damit sie im Frühjahr besser blüht.

Wenn Pelargonien bei Raumtemperatur überwintern, sollten Töpfe mit Pflanzen von Batterien und Heizkörpern ferngehalten werden. In diesem Fall blüht es im Frühjahr viel später.

Schwierigkeiten beim Wachsen

Obwohl ampelöse Geranie eine relativ einfache Pflanze für den Anbau ist, ist es manchmal schwierig, auch in diesem Bereich Schwierigkeiten zu vermeiden.

Sie ist, wie andere Pflanzen auch, bei falscher Pflege durch Krankheiten und Schädlinge gefährdet. Am häufigsten sind Grauschimmel, Virenmosaik, Raupen, Schadpilze und Chlorose.

Hier kann die Behandlung mit Insektiziden helfen, sie können die Krankheiten der Geranie und ihrer Schädlinge qualitativ und schnell überwinden. Kompetente und qualitativ hochwertige Pflege ist das einzige Mittel, das die Gesundheit von Geranien fördert.

Schließlich können eine schlechte Beleuchtung, übermäßige Feuchtigkeit und ein Mangel an Mineralien während der Fütterung das Erscheinungsbild von Ampelnica pelargonium unattraktiv machen und dessen Gesundheit erheblich beeinträchtigen. Jetzt ist Ampelnaya Pelargonium so vielfältig, dass Sie es für jeden Geschmack kaufen können. Und mit geschicktem Anbau, um seine Blüte zu genießen, können nicht nur Sie, sondern alle um Sie herum, denn dies ist eine ungewöhnlich schöne, unprätentiöse und dankbare Pflanze, die die Liebe aller Floristen erobert.

http://agronomu.com/bok/4497-osobennosti-uhoda-za-pelargoniey-ampelnoy-v-domashnih-uslvoiyah.html

Ipe ampelous Geranium: Geheimnisse der Fortpflanzung, Pflanzung und Pflege

Afrika gab uns nicht nur exotische Früchte, sondern auch viele Pflanzen, die Wurzeln geschlagen haben und Teil der russischen Flora geworden sind. Die bekannte Geranie oder Pelargonie stammt ebenfalls aus dem „schwarzen Kontinent“. In Russland wurde es als Zierpflanze adaptiert. Herrinnen freuen sich, auf dem Netzwerk Fotos mit leuchtenden Farben in allen Rottönen zu teilen. Besonders schön ist die ampelige Ambra-Geranie. Daher interessieren sich viele dafür, wie viel es gepflanzt werden kann, wie sich die Pflanze vermehrt und wie sie gepflegt wird.

4 Hauptunterschiede zu den üblichen Geranien

Unerfahrene Züchter verwechseln häufig gewöhnliche Geranien und Ampel Amylum. Dies ist ein großer Fehler, da letzteres seine eigenen Merkmale der Pflege aufweist. Wer sie nicht kennt, kann die Anlage leicht zerstören. Was ist der Unterschied zwischen Ileum und Pelargonie?

  1. Die Pflanze hat dünne hängende Stiele, die eine Länge von 1 m erreichen können, bei der üblichen Geranie sind die Stiele kurz und stehen gerade.
  2. Rund um den Stamm des Ileum-Pelargons wachsen viele flexible, kletternde Triebe. Sie verleihen der Pflanze Prunk und Aufsehen.
  3. Bei gewöhnlicher Geranie sind die Blätter sehr weich, bei der efeuartigen Sorte sind die Blätter fünflappig, glatt und gleichmäßig glänzend. In der Breite können sie bis zu 6 cm betragen.
  4. Ivy Pelargonium Blüten sind größer und heller.

Achtung! Geranie hat eine starke antibakterielle und antiseptische Wirkung. Daher wird empfohlen, es in Häusern anzubauen, in denen häufig Erkältungen und andere Atemwegserkrankungen auftreten.

Zuchteigenschaften

Es ist leicht, Efeu-Geranie zu Hause zu reproduzieren. Dies kann auf zwei Arten geschehen: durch Samen und Stecklinge. Samenmethode - ein schwieriger und mühsamer Weg. Normalerweise wird es von erfahrenen Blumenzüchtern gewählt. Gepflanzte Samen in der Zeit von Februar bis Mitte April.

  • Samen werden bis zu einer Tiefe von 1 cm in den Boden eingetaucht.
  • Danach wird der Boden gut angefeuchtet, jedoch nicht aus einer Gießkanne, sondern aus einer Sprühflasche.
  • Sämlinge müssen für zusätzliche Beleuchtung sorgen und an einem warmen Ort sauber sein.
  • Als nächstes müssen Sie die Temperatur sorgfältig überwachen, sie sollte im Bereich von 22-25 ° C gehalten werden.
  • Sämlinge in einem dauerhaften Boden zu pflanzen kann 3-4 Wochen nach der Aussaat sein.

Die Reproduktion durch Stecklinge ist unter einer Bedingung viel einfacher: Es gibt dort, wo diese Stecklinge zu bekommen sind. Sie müssen dies Anfang März tun.

  • Wählen Sie gesunde und große Stecklinge, schneiden Sie sie ab und lassen Sie sie einen Tag lang trocknen.
  • Scheiben vorsichtig mit Kohlepulver behandeln.
  • Nehmen Sie den desinfizierten Boden und die Stecklinge in einem Abstand von 2 cm, gut verdichteten Boden.
  • Einen Monat später können die Sämlinge auf einen festen Boden umgepflanzt werden.

Bodenauswahl, Anlocken und Umpflanzen

Geranium Ivy ampelnaya ampelous unprätentiös auf den Boden. Die einzige Bedingung ist die Fruchtbarkeit.

Diese Pflanze benötigt keinen großen und geräumigen Topf. Im Gegenteil, ein kleiner und sogar beengter Topf oder Pflanzer ist der beste Ort, um Geranien anzubauen. Die optimale Größe - die Wurzeln befinden sich 1-1,5 cm an den Wänden des Topfes.

Geranie wird nur im Frühjahr und Sommer gefüttert. Dies geschieht alle zehn Tage mit Kalidünger. Herbst und Winter brauchen das nicht.

Amppel-Geranie muss umgepflanzt werden, da sie wächst und die Blumentöpfe zu dicht werden und der Boden erschöpft ist. Es passiert 1 Mal in 2 Jahren. Die beste Zeit für eine Transplantation ist der Frühling. Auch wenn die Pflanze nicht gewachsen ist, müssen Sie den Boden zumindest aktualisieren - fügen Sie dort Torfboden hinzu.

Regeln für eine erfolgreiche Kultivierung und Pflege

Die Pflege von Geranien kann im Vergleich zu anderen Zimmerpflanzen als einfach bezeichnet werden. Guter Boden und ein kleiner Topf - fast der Schlüssel zum Erfolg. Für eine üppige Blüte müssen Sie jedoch ein paar weitere Regeln für die Pflanzenpflege beachten.

Diese Zimmerpflanze ist sehr lichtlustig, was in modernen Wohnungen nicht immer ausreicht. Da im Haus keine direkte Sonneneinstrahlung herrscht, stellen Sie den Efeupelargontopf am besten auf die Fensterbank an der Südseite.

Im Sommer können Geranien nicht überhitzt werden, die optimale Temperatur liegt bei bis zu 25 ° C. Im Winter scheint sich die Pflanze zurückzuziehen. Zu diesem Zeitpunkt liegt die beste Temperatur für sie bei 15 ° C. Es muss von Heizgeräten ferngehalten werden.

Dürre für die Blume ist nicht schrecklich, aber zu feuchte Luft ist schädlich. Es ist notwendig, eine Geranie von unten und nicht öfter einmal in 2 Wochen zu gießen.

Achtung! Die afrikanische Pflanze Pelargonium mag keine Feuchtigkeit. Sie müssen daher nicht mit einer Sprühflasche besprüht werden. Andernfalls können die Blätter der Pflanze anfangen zu faulen. Sie werden auch verschiedene Krankheiten entwickeln.

Der Pomp und die Blüte der Geranie dienen der Kaliumdüngung. Stickstoff hingegen schadet der Pflanze.

Schädlings- und Krankheitsschutz

Bernsteingeranie in Innenräumen ist anfällig für Schädlinge und Krankheiten. Meistens passen sich diese Pflanzen an Raupen und Schnecken an. Sie ernähren sich von Pelargonienblättern. Sie loszuwerden ist nicht so einfach. Dafür müssen Sie systemische Insektizide verwenden.

Durch unsachgemäße Pflege und Verletzung der Pflanzenzustände können Rost, Blütenschimmel, Schwarzbeinigkeit und Viren befallen werden. Behandeln Sie Geranien mit speziellen Chemikalien.

Geranium Ileppelist Ampelnaya - eine sehr schöne Pflanze, die mit der richtigen Pflege ihre Besitzer für viele Jahre mit leuchtend roten Blüten erfreuen wird. Und wenn Sie das Verzeichnis der traditionellen Medizin öffnen, können Sie sich über die Herstellung von Arzneimitteln aus Pelargonien informieren.

http://sad24.ru/cvety/komnatnye/geran-plyushhelistnaya-ampelnaya.html

So pflegen Sie ampelhaltige Geranien, um sowohl im Sommer als auch im Winter eine dekorative Wirkung zu erzielen

Ein anderer Name für die Blume ist Efeugeranie. Bei guter Pflege bilden sich kräftig fallende Triebe von 50 cm bis 1 m Länge, ein weiteres Merkmal sind glatte fünffingrige Blätter ohne Pubertät. Die Farbe der Blätter ist monophon und bunt.

Beschreibung und Unterschied zur üblichen Geranie

Der Anbau von ampelöser Geranie zu Hause bereitet keine großen Probleme - die Blume passt sich leicht dem Mikroklima der Wohnung an. Im Sommer bevorzugt man frische Luft - Hängetöpfe können auf dem Balkon oder im Garten aufgehängt werden. Die Färbung der Blumen ist unterschiedlich. Oft gibt es Sorten mit weißen, roten, lila, orange, rosa, Blüten. Die Blütenstände sind üppig und ähneln in ihrer Erscheinung einem Pompon.

Die Länge der hängenden Stängel beträgt 90 cm. Die Blätter sind glatte Originalformen mit fünf Zehen. Die Besonderheit der ampelösen Geranie ist eine lange Blütezeit. Es beginnt ganz am Anfang des Frühlings und endet gegen Ende des Herbstes. Während der gesamten Blütezeit werden welke Blüten entfernt.

Von der üblichen Geranie Ampel unterscheidet sich das Aussehen und die Eigenschaften der Pflege. Der Hauptunterschied zwischen Ampelgeranie und dem Üblichen.

  • Stängel. Dünn und bis zu einem Meter tief. Bei gewöhnlicher Geranie sind die Stiele kurz und aufrecht.
  • Schießt. Vom Haupttrieb gehen viel feinere, flexiblere Triebe aus. Bush sieht voluminös und üppig aus.
  • Blätter. Die üblichen Geranienblätter rundlich, kurz weich. In Ampelnaya - glatt, mit einem glänzenden Glanz.
  • Knospen Die Blütenstände sind größer und heller.

Wie wählt man eine Blume im Laden und kümmert sich nach dem Kauf

Achten Sie auf die Exemplare mit Knospen, aber nicht mit blühenden Blumen. Beurteilen Sie den Zustand der Anlage. Flecken auf Blättern und Stielen, Lethargie, nackter Triebboden - all dies deutet darauf hin, dass die Blume krank ist oder nicht die notwendige Pflege erhält. Wie pflege ich Bernsteingeranien nach dem Kauf?

  • Quarantäne. Zwei Wochen lang werden Geranien von anderen Farben getrennt. Die ersten Anzeichen von Krankheiten oder Schädlingen im Laden könnten unbemerkt bleiben. In dieser Zeit werden sie sich definitiv beweisen. Quarantäne ist nicht nur erforderlich, um die Anpassung zu erleichtern, sondern auch, um andere Blüten vor Infektionen zu schützen.
  • Gießen und füttern. Curly Geranium sollte zunächst eine moderate Menge an Feuchtigkeit erhalten. Eine Fütterung ist nicht erforderlich. Die Düngung erleichtert die Anpassung, führt aber in Zukunft zu einer Schwächung der Pflanze.
  • Beleuchtung Die gekaufte Pflanze steht an einem gut beleuchteten, aber vor direkter Sonneneinstrahlung geschützten Ort. Es wird empfohlen, es nicht auf die Fensterbank, sondern auf den Nachttisch oder den Tisch neben dem Fenster zu stellen. Nach einer gewissen Zeit der Anpassung gewöhnen sie sich allmählich an eine hellere Beleuchtung.
  • Transplant Wenn der Zustand des Bodens zufriedenstellend ist, müssen Sie sich nicht mit der Transplantation beeilen. Übermäßiger Stress führt zu einer Schwächung der Pflanze und erschwert die Anpassung. Es ist besser, in etwa drei Wochen zu verpflanzen, wenn die Blume an einem neuen Ort Wurzeln schlägt. Wenn die Geranie im Herbst oder Winter erworben wurde, ist es besser, die Transplantation im Frühjahr zu verschieben.

Die Pflege von Geranien nach der Transplantation ist schonend. Die umgepflanzte Pflanze wird an einem warmen Ort aufbewahrt, pritenyut von der Sonne, regelmäßig, aber mäßig gewässert. Die Wurzeln sind noch nicht verwurzelt - reichliches Gießen führt zu deren Verfall. Die Fütterung wird für zwei Monate gestoppt - im frischen Boden genügend Nährstoffe.

Pflege für Geranien: Grundlegende Empfehlungen

Ampelgeranie ist launischer als gewöhnlich, aber wachsende Schwierigkeiten sind selten. Die Blume reagiert dankbar auf die Schaffung eines günstigen Klimas, regelmäßige Bewässerung, regelmäßige Fütterung. Die Basis der Pflege bilden eine Reihe von Regeln.

  • Beleuchtung Der Mangel an Licht führt zu einer Abnahme der Dekoration, Pompverlust, schwacher Blüte. Versucht, neben den südlichen, östlichen und westlichen Fenstern platziert zu werden. Sie verstecken sich vor der Sonne - die Blätter brennen leicht.
  • Temperatur Die Pflanze ist thermophil, reagiert aber stark auf die Hitze. Günstige Temperatur für volles Wachstum und Blüte ist 20-25 25С. Im Winter bleiben sie kühl - ungefähr 15 ° C.
  • Bewässerung Regelmäßig gießen, mäßig. Staunässe ist unerwünscht. Leichte Trockenheit, vorübergehende Einstellung des Gießens erträgt leichter als Feuchtigkeit. Plötzliche Veränderungen der Bodenfeuchte sind unerwünscht. Im Winter werden sie von der Bodenfeuchtigkeit geleitet - sie soll um ein Drittel trocknen.
  • Luftfeuchtigkeit Besser wachsen bei geringer Luftfeuchtigkeit. Trockenluftwohnungen fördern die Gesundheit der Pflanze. Sprühen Geranie mag nicht. Die Ansammlung von Wassertropfen in den Blattachseln ist mit Fäulnis behaftet.
  • Boden Eine gute Zusammensetzung des Bodens - eine Mischung aus Blatthumus, Sand und Torf. Die Hauptanforderungen an den Boden - Leichtigkeit, Bröckeligkeit. In zu nahrhaften Böden blüht Geranie nicht, sondern vermehrt aktiv neue Triebe und Blätter.
  • Fütterung. Auf Dressings kann Ampelgeranie gut verzichten. Das periodische Auftragen geringer Dosen von Düngemitteln wirkt sich positiv auf das Wachstum aus. Stickstoffhaltige Medikamente werden vermieden - sie stimulieren das schnelle Wachstum, hemmen das Knospen von Blütenknospen. Es ist besser, die ampelöse Geranie mit Phosphat- und Kalidünger zu füttern. Sie werden mit Bewässerung nur auf feuchtem Boden hergestellt, die Konzentration halbiert sich.
  • Ruhezeit. Im Winter verlangsamt die Geranie das Wachstum, ruht sich aus und bereitet sich auf die nächste Blüte vor. Günstige Bedingungen - die Temperatur ist nicht niedriger als 11 ° C und nicht höher als 15 ° C, mäßige Bewässerung. Ohne Ruhezeit kann Geranie nicht blühen.
  • Transplant Der Umschlag erfolgt alle zwei Jahre. Die Geranie wird aus dem Topf genommen, ohne einen Erdklumpen zu zerstören. Sie wird in einen neuen Behälter gefüllt, der mit frischer Erde gefüllt ist. Das Wurzelsystem ist schlecht entwickelt - nimm einen kleinen Topf. In einem großen Topf ist die Blüte schwach.

Wie und wann zu trimmen

Das Zurückschneiden von ampelöser Geranie stimuliert das Wachstum von Seitentrieben, behält eine gepflegte Form des Strauchs bei, verjüngt die Pflanze und fördert eine reichhaltige Blüte. Ohne Beschneiden nimmt die Dekorativität der Geranie rapide ab, der Busch sieht ungepflegt aus, er blüht schlechter.

Der Schnitt erfolgt zu Beginn der Ruhezeit - im Herbst. Sehr üppige Pflanzen brauchen mehr Kraft zur Wiederherstellung - in der nächsten Blüte können sich schwache Blütenstände bilden. Wenn die Haupttriebe im Herbst auf sieben Blätter gekürzt werden, die Seite abschneiden. Junge Wimpern, die von der Wurzel kommen, berühren sich nicht.

Wenn während des Winters Geranie Zeit zum Wachsen hatte, wird im Frühjahr erneut beschnitten. Entfernen Sie unnötige, schwache Stiele. Während des ganzen Frühlings kneifen sie weiterhin die ampelöse Geranie und entfernen die Spitzen der neuen Triebe nach dem fünften Blatt. Eine üppige, gepflegte Krone entsteht durch regelmäßiges Kneifen.

Methoden und Regeln der Reproduktion

Eine ampelöse Geranie wird auf zwei Arten vermehrt - durch Samen und Stecklinge. Die zweite Methode wird als wirksamer angesehen - beim Pfropfen bleiben die Eigenschaften der Sorte vollständig erhalten. Aus Samen zu wachsen ist mühsam. Die Verwendung von Samen, die aus Ihrer Pflanze gesammelt wurden, führt nicht immer zu guten Ergebnissen.

Samen

Eigenschaften Für den Anbau von Geranien ist es besser, in Fachgeschäften gekauftes Saatgut zu verwenden. Diese Methode eignet sich eher zum Erhalt einer neuen Sorte als zur Reproduktion. Es wird nicht angenommen, dass hybride Arten von Samen vermehrt werden. Die Geranie wird im Dezember ausgesät, so dass die Sämlinge bereits im Frühjahr wachsen. Es ist wünschenswert, künstliches Licht im Stadium der Keimung und zu Beginn der Entwicklung von Sprossen zu verwenden.

  1. Ein flach breiter Behälter wird mit einer Bodenmischung gefüllt, die aus Sand, Torf, Sphagnum und Gartenerde besteht.
  2. Samen, die in geringem Abstand voneinander auf der Oberfläche ausgebreitet sind. Mit einer Schicht Erde auf 5 mm bestreuen.
  3. Der Boden wird angefeuchtet, der Behälter mit einer Folie abgedeckt. Stellen Sie es an einen warmen Ort unter die Leuchtstofflampen.

Stecklinge

Eigenschaften Es ist einfach, eine Ampelgeranie durch Stecklinge zu reproduzieren. Sie schlagen leicht Wurzeln und wachsen schnell. Zeittransplantation kombiniert mit Herbst- oder Frühlingsschnitt. Als Pflanzgut werden Oberseiten der Triebe verwendet.

  1. Schneiden Sie die Stecklinge nicht länger als 12 cm ab. Die unteren Blättchen werden entfernt.
  2. Die Stecklinge werden zwei Stunden lang getrocknet, in Kohlepulver getaucht und direkt in eine leichte Erde mit Torf und Sphagnum gepflanzt. Im Wasser verrotten Geranie-Stecklinge oft.
  3. Halten Sie sich im Licht unter einer Kappe aus einer zugeschnittenen Plastikflasche warm. Der Boden wird regelmäßig angefeuchtet, vermeiden Sie Wasser am Stiel.
  4. Nach dem Auftreten von Anzeichen von Wachstum des Hauptstiels Prise zur Stimulierung der seitlichen Verzweigung.

Wenn es nicht möglich ist, eine ampelöse Geranie zu wurzeln, behandeln Sie die Stecklinge vor dem Pflanzen mit dem Wurzelbildungsstimulator „Hetero-auxin“. Die Wurzeln erscheinen viel schneller.

Wachsende Probleme

Trotz der Einfachheit der Geranien können Schädlinge es angreifen. Es ist eine Infektion von Pilz- und Viruserkrankungen möglich. Die meisten Probleme entstehen durch unsachgemäße Pflege. Die häufigsten Probleme und deren Ursachen sind in der Tabelle aufgeführt.

Tabelle - Die Hauptprobleme beim Anbau von Ampelgeranien

http://woman365.ru/uhod-za-ampelnoy-geraniy/

Ampel Amulett (Ivy Geranium): die Geheimnisse der üppigen Blüte

Startseite »Ampelnaya Geranium (Ilemite): Geheimnisse der üppigen Blüte

Geranie ist der nationale Name einer großen Familie von Pelargonien. Insgesamt umfasst es rund 250 Arten. Echte Geranien gibt es überall in Zentralrussland. Sie sind kältebeständig und werden in der traditionellen Medizin und im Landschaftsbau eingesetzt. Die Pflanzen, die auf unseren Fensterbänken leben, stammen aus warmen Regionen. Die Geranie der Efeuform (Ampelnaya) stammt aus dem südlichen Afrika. Die Kapregion im südlichen Afrika beheimatet viele Zimmerpflanzen.

Obwohl es sich im Sommer an der frischen Luft gut anfühlt, kann diese Pflanze in Zentralrussland nicht überwintern.

Wenn die Temperatur unter 10 Grad liegt, leidet die Blume sehr und bei 0 stirbt sie dauerhaft.

Die Familie der Pelargonien ist bedingt in drei Gruppen unterteilt:

  • erste Gruppe - zonale Pelargonien;
  • die zweite Gruppe - großblumig;
  • Die dritte Gruppe heißt Efeu, ampelöse Geranie oder Schilddrüse.

Der Vorfahr dieser Gruppe ist das Schilddrüsenpelargonie.

Alle Familienmitglieder sind unterschiedlich stark mit ätherischen Ölen gesättigt und werden in der Kosmetik und Medizin eingesetzt.

Anlagenbeschreibung

Ampelgeranie kommt im vertikalen Gartenbau nicht oft vor. Ihre kräftigen Stängel sind bis zu einem Meter hochgezogen. Schöne, dichte Blätter mit fünf Fingern ähneln Efeublättern und sind je nach Sorte einfarbig oder bunt (bis zu 6 cm Durchmesser). Dank der Blätter gibt es einen anderen Namen für diese Geranienart - Ivy Pelargonium. Die Blätter sind wechselständig angeordnet.

Am oberen Teil des Stiels im Blattbusen erscheinen lange Stiele mit einer schönen üppigen Regenschirmblüte. Die Krone hat eine Vielzahl von Farben und Formen. Es gibt einfache Blüten mit fünf Blütenblättern und komplexe Frottier- oder Rosenblüten. Der Durchmesser der Blüte kann je nach Sorte 1,5 bis 4 Zentimeter betragen. Der Blütenstand selbst kann einen Durchmesser von 8 Zentimetern erreichen und aus 30 Blüten bestehen.

Das Wurzelsystem ist faserig, sehr stark und kann die Pflanze auf unfruchtbaren Böden im Hochland halten.

Blüte

Für eine üppige Blüte braucht die Pflanze eine gute Beleuchtung und rechtzeitige Düngung. Die ersten zwei bis drei Federverbände sollten eine große Menge Stickstoff enthalten. Wenn Sie die Pflanze weiterhin mit solchen Düngemitteln füttern, tritt die Blüte möglicherweise nicht auf oder ist nicht lang und schwach, und die grüne Masse der Blüte ist sehr üppig. Ab der dritten oder vierten Düngung sollte der Dünger Kalium und Phosphor für eine frühe und reichliche Blüte enthalten.

Eine wichtige Voraussetzung für die Blüte ist ein kleiner Topf. Wenn Sie die Pflanze in einen neuen Behälter einsetzen, müssen Sie sicherstellen, dass sie nur 2-3 Zentimeter über dem vorherigen Topf liegt.

Wenn Sie den Frühling und vor allem den Herbst rechtzeitig beschneiden, können Sie Blütenknospen legen. Der Herbstschnitt sollte tief und meistens an alten bloßen Stielen erfolgen. Im Frühjahr können ausreichend klemmende, stark beschnittene Blüten die Blütenstiele verlieren.

Arten und Sorten

Derzeit haben die Züchter etwa 70 Arten von Ileum pelargonium abgeleitet. Die Ampelgeranie hat eine lange Selektion bestanden, aufgrund derer Sorten mit verschiedenen Blütenblattfarben erschienen - monophon und mit Kanten (oder Strichen). Sorten unterscheiden sich in der Struktur der Blume - sie können einfach und symmetrisch sein, oder Doppel- und Rosenfuton. Einige Sorten von efeuähnlichen Geranien haben dekorative Blätter mit einem gelben oder rosafarbenen Rand, ähnlich wie Efeublätter, jedoch steifer.

Sommerregen

Pelargonium ampelous Sommerregen

Pelargonium ampelous Sommerregen erreicht eine Länge von 80-100 Zentimetern. Die Blätter sind grün und glatt, können bis zu 8 Zentimeter groß werden. In einem Regenschirm von 5-8 einfachen Blütchen. Die Blüte beginnt im Mai und dauert bis Mitte Herbst.

Die Pflanze ist unprätentiös, für den Innenanbau und im Sommer für den Außenanbau geeignet.

Liebt die helle Sonne und mäßiges Gießen. Übermäßiges Gießen und Besprühen führt zu Fäulnis der Pflanze.

Der Boden für die Aussaat von Saatgut sollte aus Torf und Sand bestehen, und für eine ausgewachsene Pflanze ist schwerer Boden mit Lehmzusatz geeignet, da auf dem Berg die Pflanze beheimatet ist. Im Winter sollte die Raumtemperatur 10 Grad nicht unterschreiten und 15 Grad nicht überschreiten.

Es kann im Sommer als Bodendecker unter großen Bäumen oder für Blumentöpfe und Balkonkästen verwendet werden.

Kristallkönigin

Pelargonie-Kristallkönigin

Pelargonium Crystal Quinn ist stark verzweigt und bildet einen mächtigen, sich ausbreitenden Strauch. Für einen Topf reichen zwei Pflanzen. Sehr starke Stiele sind windstabil und bis zu 30 Zentimeter lang und bilden eine üppig grüne Kappe, die während der Blüte mit weißen Blüten bedeckt ist. Die Blüte beginnt im Mai und endet im September.

Für eine langfristig reichliche Blüte ist es notwendig, die Blüten ständig zu entfernen. Bevorzugt Süd- und Westfenster für den Eigenanbau. Es gibt rosa und rote Hybridsorten.

Toskana

Geranium Ampelnoe

Diese Art von Pelargonie hat verschiedene Sortenformen, die sich in verschiedenen Farben unterscheiden. Die Pflanze kann bis zu 50 Zentimeter wachsen und blüht von Mai bis zum Frostbeginn. Die Blüten sind halbgefüllt, die Blütenblätter sind rund, von verschiedenen Farben, der Blütenstand ist groß, blühend und bildet eine kugelförmige Form. Die Pflanze ist kälteresistent - kann bei einer Temperatur von ca. 0 Grad überleben. Während der Winterwartung muss die Bewässerung reduziert und die Temperatur auf 10 Grad gesenkt werden.

Häusliche Pflege für Geranien

Pflege Ampel Geranien ist nicht schwierig. Trotz der Tatsache, dass Afrika der Geburtsort der Pflanze ist, ist sie im Sommer perfekt an die Bedingungen zu Hause und auf der Straße angepasst.

Temperatur

Die optimale Temperatur im Sommer liegt zwischen 20 und 25 Grad. Eine zu hohe Temperatur trocknet die zarten Blüten des Pelargons und führt zu einer schnellen Blüte.

Im Winter wird die Blume am besten in einem kühlen, gut beleuchteten Raum aufbewahrt. Die Temperatur sollte im Bereich von 10 bis 15 Grad liegen. Die Pflanze verträgt kurzzeitigen Frost und nicht weniger als 0 Grad.

Beleuchtung

Ileum pelargonium bevorzugt Fensterbänke mit hellem Sonnenlicht. Für sie geeignetes Süd- oder Südwestfenster. Direkte Sonneneinstrahlung hinterlässt keine Verbrennungen an der Pflanze. Im Winter muss die Beleuchtung gut sein. Der Mangel an Licht in der Winterzeit führt zu einer Dehnung der Triebe und der blassen Farbe der Blätter. Viele Blätter fallen ab und legen die Stiele frei.

Bewässerung

Ampel pelargonium verträgt kein stehendes Wasser und keine Staunässe. Dies führt zum Auftreten von Krankheiten und zum Verrotten der Wurzeln. Wenn Sie dies verhindern, wird eine gute Entwässerungsschicht von mindestens einem Zentimeter erreicht. Sie können das überschüssige Wasser schnell ablassen und den Wurzeln Sauerstoff zuführen.

Die Bewässerung sollte regelmäßig erfolgen und nicht in großen Mengen - es muss gewartet werden, bis der Erdballen vollständig trocken ist, bevor erneut gewässert wird.

Top Dressing

Von Februar bis März muss die Pflanze mit Mineraldüngern gedüngt werden. Die Konzentration sollte schwach sein. Es ist besser, sie stärker zu verdünnen als in der Gebrauchsanweisung angegeben. Düngemittel sind ausreichend, um einmal pro Woche verwendet zu werden, und die ersten 2-3 Köder sollten aus stickstoffhaltigen Düngemitteln bestehen. Dies hilft der Pflanze aufzuwachen und bildet eine üppige Blattkrone.

Seit April müssen Düngemittel gegen Düngemittel mit mehr Kalium und Phosphor ausgetauscht werden. Solch ein Komplex wird dazu beitragen, eine reichhaltige Blüte zu legen.

Im Winter wird der Einsatz von Düngemitteln eingestellt, Überfütterung im Winterschlaf kann zum Absterben der Pflanze führen.

Einen Busch formen

Das Schneiden der Pelargonie erfolgt in 2 Stufen. Im Herbst werden 2/3 oder 1/3 alte und nackte Triebe abgeschnitten. Dies wird dazu beitragen, einen stark verzweigten Strauch mit reichlicher Blüte zu bilden. Das Schneiden erfolgt mit einer scharfen sterilen Klinge oder einem Büromesser. Der Schnitt wird schräg ausgeführt und mit zerkleinerter Aktivkohle behandelt.

Im zeitigen Frühjahr kneifen stark gedehnte Triebe. Bei jedem Schuss müssen mindestens 5 Internodien vorhanden sein. Ein zu starker Frühlingsschnitt kann die Blüte verzögern oder dazu führen, dass dies überhaupt nicht der Fall ist.

Überwintern

Im Winter wird Pelargonie in einem kühlen Raum gelagert, in dem die Temperatur nicht unter 10 Grad fällt und nicht über 15 steigt. Die Beleuchtung sollte den ganzen Winter über hell sein. Das Gießen wird reduziert, 2-3 Mal im Monat ist genug. All diese Bedingungen ermöglichen es Ihnen, Blütenknospen zu legen und eine üppige Blüte zu erzielen.

Krankheiten und Schädlinge

Ileum Pelargonium ist eine starke Pflanze und leidet selten an Krankheiten und Schädlingen. Wenn jedoch die Bewässerungsbedingungen verletzt werden, kann die Pflanze absterben. Stagnation von Wasser führt zum Auftreten von Pilz, Schwarzbeinigkeit, Wurzelfäule.

Befindet sich die Pflanze gleichzeitig auf der Straße und sinkt die Temperatur nachts stark, kann sie an Mehltau erkranken. Zur Bekämpfung von Fäulnis und bakteriellen Läsionen können Sie "Horus" und "Fitosparin" verwenden.

Pflanzen, Umpflanzen und Züchten

Die Fortpflanzung und Transplantation von ampelösem Pelargonie erfordert wie jedes andere keine besonderen Fähigkeiten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Geranien zu vermehren - indem man einen Busch und Stecklinge auf die günstigste Weise teilt. Die Reproduktion von Blumen durch Samen ist mühsamer.

Transplant

Während der Transplantation kann Geranie durch Teilen des Busches vermehrt werden. Nur diese Pflanzen benötigen eine Transplantation, deren Wurzelsystem den gesamten Topf füllte und durch ein Loch im Boden sichtbar ist. Die beste Zeit, um den Boden und den Topf zu aktualisieren, ist der frühe Frühling. Dies hilft der Blume, aufzuwachen, und die Anwendung von Stickstoffdüngern erfolgt sehr zeitnah.

Sie können die Pflanze im Herbst umpflanzen (Pelargonie stark genug), indem Sie sie mit dem Beschneiden im Herbst kombinieren.

Während der Blüte muss nicht umgetopft werden, die Pflanze kann Knospen fallen lassen, die Entwicklung verlangsamt sich und neue Blüten können erst im nächsten Jahr entstehen.

Für die Transplantation eignet sich am besten ein Topf 1-2 Zentimeter mehr als der vorherige. Zu viel Platz im Topf verlangsamt den Blüteprozess, die Pflanze braucht mehr Zeit, um das gesamte Wurzelvolumen aufzunehmen. Es ist besser, unglasierte Keramiktöpfe zu wählen. In Plastiktöpfen ist die Wahrscheinlichkeit eines Wasserstaus viel größer und den Wurzeln wird weniger Sauerstoff zugeführt. 1-2 Zentimeter Blähton, Splitter oder Keramik für die Entwässerung müssen auf den Boden des Tanks gelegt werden.

Der Boden sollte neutral und nicht sehr nährstoffgesättigt sein. Bei Jungpflanzen ist es besser, das Substrat mit Perlit, Torf oder Vermiculit aufzuhellen. Boden kann speziell im Laden gekauft oder selbst hergestellt werden.

Die Zusammensetzung sollte enthalten:

  • Torf (1 Teil);
  • Sand (1 Teil);
  • Grasland (2 Teile).

Zusätzlich können Sie Kohle und Ton hinzufügen, da die Pflanze aus einem bergigen Gebiet stammt und schwere Böden bevorzugt.

Selbst aufbereiteter Boden oder im Laden gekaufter Boden muss desinfiziert werden. Hierzu geeignete Lösung von Kaliumpermanganat oder kochendem Wasser. Sie können den Boden im Ofen entzünden.

Fortpflanzung durch Stecklinge

Die Vermehrung durch Stecklinge geht schnell und einfach. Während des Frühlings- oder Herbstschnittes bleiben die Stecklinge zum Pflanzen geeignet. Es ist besser, die im Frühjahr erhaltenen Triebe zu verwenden, jedoch nicht später als in der zweiten Märzhälfte. Geeignete Stecklinge, die 2-3 Blättchen und nicht mehr als 10 Zentimeter haben. Am unteren Ende des Schnitts sollten 1-2 Internodien sein, von denen die Blätter entfernt werden. Blüten und Knospen müssen ebenfalls entfernt werden. Der Schnitt wird mit einem Antiseptikum behandelt (Aktivkohle ist geeignet) und einige Stunden im Schatten belassen, bis er verschwindet.

Die Stecklinge des ampelösen Pelargons werden in ein undurchsichtiges Glas mit Wasser gegeben (dem Wasser muss eine Aktivkohletablette zugesetzt werden) oder sofort in den Boden gepflanzt. Sie können Torf-Tabletten zum Züchten von Stecklingen verwenden. Wenn der Schnitt zu welken beginnt, bedecken Sie ihn mit einem Glas. Bewässerung nach dem Pflanzen Pflanzen brauchen nicht, sondern nur leicht auf den Boden sprühen. Ivy Pelargonium-Wurzeln erscheinen in 2 Wochen.

Im Winter, vor der Bildung der Wurzeln, ist die Zeit doppelt so lang und die Pflanze muss zusätzlich gedeckt werden. Die Blüte beginnt frühestens im Juni.

Die ersten fünf Tage nach dem Schneiden sollten die Sämlinge in einem dunklen Raum sein. Dann werden die Pflanzen bei einer Temperatur von 14-16 Grad ans Licht gebracht. Ein gutes Zeichen für Wurzelbildung ist die Entstehung neuer Blätter.

Samenvermehrung

Das Wachsen aus den Samen des Geranium Ileum-Prozesses ist mühsam. Die Keimung von Geraniensamen dauert mehr als zwei Monate. Um den Vorgang zu beschleunigen, wird eine dicke Samenhülle auf Sandpapier gerieben. Die Samen werden zuerst in einem Wachstumsstimulator und dann in gewöhnlichem Wasser eingeweicht. Samen werden im Abstand von 5 Zentimetern in einen flachen Behälter gesät. Der Saatgutbehälter wird mit einer Folie abgedeckt und an einem gut beleuchteten Ort aufgestellt.

Der Boden trocknet schnell und lässt sich am besten durch Heraussprühen aus dem Spritzgerät befeuchten.

Wenn die ersten Triebe erscheinen, lüften die Pflanzen und härten aus, wobei der Film zuerst 5 Minuten, dann länger geöffnet wird. Wenn 2-3 Flugblätter erscheinen, wird der Film entfernt und in separate Töpfe getaucht. Wenn die Pflanze 15 Zentimeter erreicht, wird sie eingeklemmt, um einen verzweigten Strauch zu bilden. Ein Topf für eine junge Pflanze sollte nicht mehr als 10 Zentimeter im Durchmesser und nicht tiefer als 14 Zentimeter sein. Am Boden des Topfes muss eine Drainageschicht sein.

Anwendung im Landschaftsbau

Ileum Pelargonium verdient einen besonderen Platz in der Gartengestaltung und in den Räumlichkeiten. Seine Ausdauer, seine geringe Wasseraufnahme und die Fähigkeit, direktem Sonnenlicht standzuhalten, machen es zu einer idealen Pflanze für die vertikale Gartenarbeit in Behältern und Blumentöpfen. Starke Triebe werden den Wind in den Balkonkompositionen nicht brechen, und die Fähigkeit, auf der Stütze zu schleppen, ermöglicht Ihnen die Verwendung für kleine Gitter. Drinnen sieht es das ganze Jahr über gut aus und behält im Winter eine grüne Blättermasse.

http://rostok.info/komnatnye-rasteniya/cvetushhie/plyushchelistnaya-ampelnaya-geran-uhod-v-domashnih-usloviyah.html

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen