Gemüse

Tropische Innentitelblumen

Zimmerpflanzen sehen im Inneren von Häusern und Wohnungen wunderbar aus, wirken sich positiv auf das Wohlbefinden aus, erfrischen die Atmosphäre, erfreuen das Auge und beruhigen. Aber manchmal möchte man etwas Originelles, Ungewöhnliches, Seltenes, das die Gäste überraschen und stolz sein kann. Ich spreche von exotischen Pflanzen, die drinnen wachsen können. Avocados, Schilf, Granatäpfel, Ananas, Bonsai, Zypresse, Jasmin und viele andere wundervolle Pflanzen können Ihr Zuhause schmücken. Ich werde erzählen, wie man solche denkwürdigen Pflanzen unter Raumbedingungen in dieser Kategorie züchtet.

Ananas Ananas Mill. Die in der Raumkultur am häufigsten vorkommende Art ist Ananas.

Ananas - ist eine Landpflanze mit einer Rosette aus harten Blättern und einem sehr kurzen Stiel. Es hat grüne und cremefarbene Längsblätter, die in hellem Licht rosa werden. Nachdem die Ananas verblasst ist, erscheint ein kleiner, fleischiger Stiel, der aus zusammengewachsenen Eierstöcken, Hochblättern und einer Blütenstandsachse besteht. Dieser saftige gelbe Stiel ähnelt einem Klumpen.

Bonsai Bonsai werden traditionell aus Büschen und Bäumen gezüchtet. Nicht jede Pflanze ist für den Anbau von Bonsai geeignet. Sie benötigen eine Pflanze mit einem festen, steifen Stamm und Zweigen. Die am besten geeigneten Pflanzen für den Anbau von Bonsai sind Nadelbäume wie Zypresse, Thuja, Kiefer. Diese Pflanzen sind sehr winterhart, außerdem sehen diese Pflanzen, die uns in der Natur umgeben, im Kleinen großartig und sehr ungewöhnlich aus.

Phalaenopsis. Phalaenopsis - Orchideenfamilie. Die Heimat dieser Pflanze sind die Tropenwälder Indonesiens und Südostasiens. Dieser Name wird aus dem Griechischen übersetzt als "schmetterlingsartig". Phalaenopsis hat erstaunliche Farben von Blumen, deren Blütenstand einer Herde von Schmetterlingen ähnelt.

Sprekelia. Sprekelia - Amaryllisfamilie. Sprechelia stammen aus den Bergwäldern Mexikos. Spicelium most beautiful ist sehr interessant für seine spektakulären Blüten, die wie tropische Orchideen aussehen. Sprekelia ist in Europa unter dem Namen der Aztekenlilie bekannt. Spicelium hat leuchtend rote, samtige Blüten, die im Juni erscheinen, Spicelias blühen etwa zwei bis drei Wochen.

Reed. Scirpus Familiensegge. In der Raumkultur wird nur eine Art dieser Pflanze angebaut - Gehstock. Reed ist besser, in einem hängenden Topf zu wachsen. Schilf blüht mit weißen und braunen Blüten, die an den Enden der Stiele hängen. In einer jungen Pflanze werden sie zuerst nach oben gerichtet und hängen dann bogenförmig herunter. Dies ist wegen Lichtmangels möglich.

Lithops Lithops ist der Geburtsort von Südafrika. Lithops, sie werden auch "Lebende Steine" genannt, sehr neugierig. Lithops ahmen die Steine ​​nach, auf denen sie unter natürlichen Bedingungen wachsen. Lithops sind Mezembryantheme.

Parodie Parodia ist eine Kakteenfamilie. Die Heimat dieses Kaktus ist Paraguay, Brasilien, nördlich von Argentinien. Als Parodie auf einen wunderschönen Miniaturkaktus erreicht der Stiel dieses Kaktus einen Durchmesser von 10 cm, eine fleischige, weiche, kugelförmige Form. Die Rippen dieses Kaktus sind schraubenförmig und auf ihnen stehen kleine Tuberkeln mit kurz weichhaarigen Areolen.

Wanda. Vanda ist eine Orchideenfamilie. Die Heimat dieser Pflanze ist Australien, Südostasien. Die Gattung dieser Pflanzen hat etwa 60 Arten. Wanda hat ledrige, lange Blätter, ziemlich ausgeprägte Stängel, die Blätter sind an den Seiten des Stängels in zwei Reihen angeordnet und nach oben gerichtet. Stiele treten aus den Achseln der Blätter hervor, sie tragen viele Blüten, die verschiedenfarbig sein können, aber Rosa, Blau und Purpur überwiegen.

Orchideen. Orchideen (Orchidaceae). - Orchideenfamilie. Orchideen - Zierpflanzen - Blütenpflanzen, die einer speziellen Gruppe zugeordnet sind. Orchideen - mehrjährige krautige Pflanzen, kommen aus tropischen Ländern mit warmem und gemäßigtem Klima. Orchideen werden für die Schönheit von Blumen verschiedener Schattierungen und die Originalität von Blumen geschätzt. Viele Orchideen blühen in den Wintermonaten. Und ein unbestreitbarer Vorteil gegenüber allen blühenden Zimmerpflanzen ist die Blühdauer - Orchideen blühen etwa einen Monat und einige Orchideenarten - etwa 2-3 Monate auf einer Pflanze und etwa einen Monat, wenn die Blumen geschnitten werden.

granatum. Heimat Granatapfel Asien, Mittelmeer, Transkaukasien. Es gibt nur einen Granatapfeltyp in der Natur, es ist ein gewöhnlicher Granatapfel. Ein Granatapfel ist ein Baum mit aufrecht stehenden Trieben, die sich stark verzweigen. Die Triebe sind mit graubrauner Rinde bedeckt. Granatapfelblätter sind am Ende abgestumpft, entweder sitzend oder an kurzen Blattstielen, die Form der Blätter ist lanzettlich, Länge - 7 cm.

Avocado-Familienlorbeer. Avocado ist die Heimat von Mittelamerika und Mexiko. Avocados blühen unter Raumbedingungen nicht und tragen keine Früchte. Avocados sind nicht zu dekorativ, diese Pflanze hat einen langen Stiel, aber wenn Avocados groß werden, sieht es sehr beeindruckend aus. Hobby-Blumenzüchter freuen sich, dass die Avocado aus der Frucht selbst gezogen werden kann.

Alpenveilchen. Primel aus der Familie der Alpenveilchen. Diese Pflanze gehört zu Mittel- und Südeuropa, dem Mittelmeerraum. Alpenveilchen ist auch unter den Namen Alpenveilchen, Kranz bekannt. Einige Arten dieser Pflanze sind im Roten Buch aufgeführt, da sie vom Aussterben bedroht sind. In der Raumkultur wird Cyclamen seit langem verwendet. Es ist wichtig zu wissen, dass sich Cyclamen auf giftige Pflanzen bezieht.

Zypressenfamilie Zypresse. Die Heimat dieser Pflanze ist Amerika. Zypressen mit großen Früchten werden unter Raumbedingungen angebaut, sind klein und wurden speziell für den Innenanbau gezüchtet. Zypresse ist eine Nadelkultur. Es gibt viele verschiedene Arten von Zypressen, die zum Verkauf angeboten werden.

Familie Eschaninthus Gesnerian. Die Heimat dieser Pflanze ist die Insel des malaiischen Archipels, Süd- und Südostasiens. Die meisten von ihnen sind epiphytische Pflanzen. In der Natur gibt es etwa achtzig Arten dieser Pflanze.

Ylang-Ylang Anon Familie. Heimat dieser Pflanze ist Indonesien, oh. Madagaskar, Philippinen. Ylang-Ylang ist ein kleiner Baum, der ursprünglich von den Inseln des Pazifischen Ozeans stammt. Ylang-Ylang wächst unter Bedingungen hoher Luftfeuchtigkeit. Dieser Baum hat einen geraden Stamm, der eine Höhe von drei Metern erreicht und mit grau-silberner Rinde bedeckt ist. Ylang-Ylang hat dunkelgrüne Blätter von länglicher Form, die eine Länge von 20 cm erreichen. Die Flugblätter sind am Ende spitz und haben gewellte Kanten.

Alle Zimmerpflanzen, Blattpflanzen, Blütenpflanzen und Kakteen sind in alphabetischer Reihenfolge in der Enzyklopädie der Zimmerpflanzen aufgeführt.
Einige Pflanzen haben mehrere Namen, diese Arten von Zimmerblumen sind im Katalog unter jedem Namen leicht zu finden.

Abutilon, Innenahorn

Pflege von Ahorn zu Hause: Lichtverhältnisse, Temperatur, Bewässerung und Fortpflanzung. Fotokatalog mit beliebten Indoor-Abutilons und Kulturtipps.

Aglaonema

Eine Beschreibung der häufigsten Arten und Tipps zur Behandlung von Aglaonem. Gut reinigt die Luft im Haus. Die bunte Pflanze der Familie Aroid ist in letzter Zeit sehr beliebt geworden.

Adenium

Diese Pflanze wird als Wüstenrose für eine außergewöhnlich schöne Blüte bezeichnet. Dicker Stamm, schmale ledrige Blätter und eine Fülle von Blüten. Tipps zur Pflege von Adenium.

Adiantum (Venerinhaar)

Anmutiger und sanfter Zimmerfarn. Eigenschaften Pflege für Farn "Venerina Haar". Fortpflanzung zu Hause.

Azalee

Azalee oder Rhododendron werden für ihre üppige Blüte mitten im Winter geschätzt. Die Schönheit der Azaleenblüte ist erstaunlich. Pflege- und Fortpflanzungsregeln.

Akalifa oder Fuchsschwanz

Akalif oder Foxtail ist unprätentiös und pflegeleicht und reproduzierbar. Einige Arten wachsen als Zierpflanzen, andere schätzen die spektakuläre Blüte.

Alokaziya

Tropische Pflanze mit großen Blättern in verschiedenen Formen und Farben. Die wichtigsten Arten, Merkmale der Pflege und Fortpflanzung.

Aloe - eine Pflanze, die in fast jedem Haushalt zu finden ist. Verwenden Sie sie als "Hausarzt". Der bekanntere russische Name dieser Pflanze ist Agave. Arten von Scharlach, Tipps zur Pflege und Fortpflanzung.

Ananas zu Hause

Ananas ist ein enger Verwandter von Guzman, Vriezii, Echmea, weithin bekannten und beliebten Zimmerpflanzen. Kann man eine Ananas in einem Topf anbauen? Wird es blühen und Früchte tragen?

Unter den Raum-Exoten war der Status bestimmter Sterne immer mit Pflanzen tropischen Ursprungs ausgestattet. Solche Kulturen bewahren in der an Wärme und ganz bestimmte Umstände gewöhnten Natur und im Inneren ihre Launenhaftigkeit und Genauigkeit. Komplexe Pflege hindert erfahrene Blumenzüchter jedoch nicht daran, Tropen anzubauen. Aber hellere Farben und exotische Blüten sind nicht zu finden. Jede solche Pflanze wird zu einem wahren Stolz der Sammlung.

Die besondere Natur und Gewohnheiten der Pflanzen der Tropenwälder

Im Gegensatz zu Kulturpflanzen, die aus Subtropen in Raumsammlungen stammen, stellen Pflanzen tropischen Ursprungs ganz spezielle Anforderungen an die Wachstumsbedingungen und die Intensivpflege. Am zutreffendsten wäre es, alle Kulturen aus Tropenwäldern als komplexe Pflanzen zu klassifizieren, deren Anbau nur von erfahrenen und für Schwierigkeiten gerüsteten Landwirten möglich ist.

Zu den tropischen Pflanzen zählen solche Zimmerpflanzen, die aus äquatorialen Breiten stammen und in der Natur tropischer, feuchter Monsunwälder vorkommen. Sowohl tropische Stauden als auch Knollenpflanzen, Epiphyten und Lianen gehören zu den in den Anbau eingeführten tropischen Pflanzen. Letztere sind besonders stark vertreten, da die Anzahl der Arten von Spinnendächern, die einzigartige Landschaften des tropischen Dschungels bilden, erstaunlich ist.

Die meisten krautigen und blühenden Pflanzen in tropischen Wäldern haben nur einen begrenzten Zugang zu Licht, wachsen im Schatten von Stämmen und Kronen großer Bäume und Lianen, begnügen sich mit eher bescheidenen Bedingungen und sind keine vorherrschenden Arten. Aber trotz der Tatsache, dass Pflanzen in der Natur am häufigsten bei schlechten Lichtverhältnissen wachsen, sind fast alle tropischen Sterne unter Innenbedingungen lichtliebende Kulturen.

Das Hauptmerkmal aller tropischen Pflanzen ist feuchtigkeitsliebend. Zu Hause genießen solche Pflanzen unter natürlichen Bedingungen die hohe Luft- und Bodenfeuchtigkeit. Die Vorliebe für hohe Luftfeuchtigkeit und stabile Bodenfeuchtigkeit wird auch von tropischen Exoten unter Raumbedingungen gepflegt. Es ist ziemlich schwierig, für sie eine angenehme Atmosphäre aufrechtzuerhalten. Die Pflanzen müssen regelmäßig befeuchtet werden und manchmal müssen sogar ganz andere Anbaumethoden angewendet werden.

Dies verkompliziert nur das Leben eines Landwirts und das Fehlen von zwei sehr wichtigen Merkmalen bei solchen Pflanzen, die es erlauben, einige Fehler beim Anbau zu tolerieren: Weder Kältebeständigkeit noch Trockenresistenz sind charakteristisch für Tropen. Das Überspringen eines einzelnen Bewässerungsvorgangs und das Verringern der Lufttemperatur um einige Grad (oder das Abkühlen eines erdigen Komas infolge des Kontakts mit einem kalten Fensterbrett) kann zum Tod der Pflanzen führen.

Auf der anderen Seite haben die meisten tropischen Kulturen, mit Ausnahme der Knollen-Knollen-Kulturen, eine eher schwache Ruhephase. In der Regel müssen für ihre Blüte keine besonderen Bedingungen geschaffen werden, die von der allgemeinen Anbaustrategie abweichen und eine radikal andere Umgebung oder Pflege erfordern.

Ausnahmslos Tropican Frauen - Pflanzen Elite und recht teuer. Sie selbst zu vermehren ist nicht so einfach und erwachsene Pflanzen kosten viel. Aber es sind wirklich ausgewählte Exoten, die als echte Stars der Sammlungen und der Stolz eines jeden Züchters verwendet werden. Das wertvollste Merkmal aller tropischen Kulturen ist ihr ungewöhnliches Aussehen. Diese Pflanzen zeigen entweder sehr originelle Muster und Muster auf den Blättern oder wirklich schillernde Farben von nicht sehr klassischen Blütenständen, die mit ihrer Struktur, Form und Details überraschen. Egal um welche Art von Exotismus es sich handelt, eine kleine und bescheidene Pflanze oder eine wirklich gigantische Liane, die ohne Kontrolle erstaunliche Größen erreichen kann; über kulturen, die nur in einem gewächshaus oder einem blumengeschäftsfenster wachsen können, sowie die akribische pflege in einem normalen raum ertragen können - tropische exoten hinterlassen immer einen besonderen eindruck und verändern die atmosphäre in den räumen, bringen fröhliche farben und festliche stimmung in unser leben.

Lernen Sie fünf Favoriten unter den Indoor-Tropenkulturen mit der lebendigsten Blüte näher kennen.

Die Liste der hellsten Zimmerpflanzen aus den Tropen finden Sie auf der nächsten Seite.

http://cvetnik-doma.ru/tropicheskie-komnatnye-cvety-nazvaniya.html

5 der hellsten Zimmerpflanzen aus den Tropen

Unter den Raum-Exoten hat der Status besonderer Sterne schon immer Pflanzen mit tropischem Ursprung genossen. Solche Kulturen bewahren in der an Wärme und ganz bestimmte Umstände gewöhnten Natur und im Inneren ihre Launenhaftigkeit und Genauigkeit. Komplexe Pflege hindert erfahrene Blumenzüchter jedoch nicht daran, Tropen anzubauen. Aber hellere Farben und exotische Blüten sind nicht zu finden. Jede solche Pflanze wird zu einem wahren Stolz der Sammlung.

Die besondere Natur und Gewohnheiten der Pflanzen der tropischen Wälder

Im Gegensatz zu Kulturpflanzen, die aus Subtropen in Raumsammlungen stammen, stellen Pflanzen tropischen Ursprungs ganz spezielle Anforderungen an die Wachstumsbedingungen und die Intensivpflege. Am zutreffendsten wäre es, alle Kulturen aus Tropenwäldern als komplexe Pflanzen zu klassifizieren, deren Anbau nur von erfahrenen und für Schwierigkeiten gerüsteten Landwirten möglich ist.

Zu den tropischen Pflanzen zählen solche Zimmerpflanzen, die aus äquatorialen Breiten stammen und in der Natur tropischer feuchter Monsunwälder vorkommen. Sowohl tropische Stauden als auch Knollenpflanzen, Epiphyten und Lianen gehören zu den in den Anbau eingeführten tropischen Pflanzen. Letztere sind besonders stark vertreten, da die Anzahl der Arten von Spinnendächern, die einzigartige Landschaften des tropischen Dschungels bilden, erstaunlich ist.

Die meisten krautigen und blühenden Pflanzen in tropischen Wäldern haben nur einen begrenzten Zugang zu Licht, wachsen im Schatten von Stämmen und Kronen großer Bäume und Lianen, begnügen sich mit eher bescheidenen Bedingungen und sind keine vorherrschenden Arten. Aber trotz der Tatsache, dass Pflanzen in der Natur meistens bei schlechten Lichtverhältnissen wachsen, sind unter Raumbedingungen fast alle tropischen Sterne lichtliebende Kulturen.

Das Hauptmerkmal aller tropischen Pflanzen ist feuchtigkeitsliebend. Zu Hause genießen solche Pflanzen unter natürlichen Bedingungen die hohe Luft- und Bodenfeuchtigkeit. Die Vorliebe für hohe Luftfeuchtigkeit und stabile Bodenfeuchtigkeit wird auch von tropischen Exoten unter Raumbedingungen gepflegt. Es ist ziemlich schwierig, für sie eine angenehme Atmosphäre aufrechtzuerhalten. Die Pflanzen müssen regelmäßig befeuchtet werden und manchmal müssen sogar ganz andere Anbaumethoden angewendet werden.

Dies verkompliziert nur das Leben eines Landwirts und das Fehlen von zwei sehr wichtigen Merkmalen bei solchen Pflanzen, die es erlauben, einige Fehler beim Anbau zu tolerieren: Weder Kältebeständigkeit noch Trockenresistenz sind charakteristisch für Tropen. Das Überspringen eines einzelnen Bewässerungsvorgangs und das Verringern der Lufttemperatur um einige Grad (oder das Abkühlen eines erdigen Komas infolge des Kontakts mit einem kalten Fensterbrett) kann zum Tod der Pflanzen führen.

Auf der anderen Seite haben die meisten tropischen Kulturen, mit Ausnahme der Knollen-Knollen-Kulturen, eine eher schwache Ruhephase. In der Regel müssen für ihre Blüte keine besonderen Bedingungen geschaffen werden, die von der allgemeinen Anbaustrategie abweichen und eine radikal andere Umgebung oder Pflege erfordern.

Ausnahmslos Tropican Frauen - Pflanzen Elite und recht teuer. Sie selbst zu vermehren ist nicht so einfach und erwachsene Pflanzen kosten viel. Aber es sind wirklich ausgewählte Exoten, die als echte Stars der Sammlungen und der Stolz eines jeden Züchters verwendet werden.

Das wertvollste Merkmal aller tropischen Kulturen ist ihr ungewöhnliches Aussehen. Diese Pflanzen zeigen entweder sehr originelle Muster und Muster auf den Blättern oder wirklich schillernde Farben von nicht sehr klassischen Blütenständen, die mit ihrer Struktur, Form und Details überraschen.

Egal um welche Art von Exotismus es sich handelt, eine kleine und bescheidene Pflanze oder eine wirklich gigantische Liane, die ohne Kontrolle erstaunliche Größen erreichen kann; über kulturen, die nur in einem gewächshaus oder einem blumengeschäftsfenster wachsen können, sowie die akribische pflege in einem normalen raum ertragen können - tropische exoten hinterlassen immer einen besonderen eindruck und verändern die atmosphäre in den räumen, bringen fröhliche farben und festliche stimmung in unser leben.

Lernen Sie fünf Favoriten unter den Indoor-Tropenkulturen mit der lebendigsten Blüte näher kennen.

Die Liste der hellsten Zimmerpflanzen aus den Tropen finden Sie auf der nächsten Seite.

http://www.botanichka.ru/article/5-samyih-yarkih-komnatnyih-rasteniy-iz-tropikov/

Zimmerpflanzen aus den Tropen Foto und Name mit einer Beschreibung der TOP-5

Hallo allerseits! Zimmerpflanzen aus den Tropen - TOP-5 der hellsten Zimmerpflanzen aus den Tropen. Die Liste der Titel mit Fotos und Videos in diesem Material. Unter den Raum-Exoten hat der Status besonderer Sterne schon immer Pflanzen mit tropischem Ursprung genossen. Solche Kulturen bewahren in der an Wärme und ganz bestimmte Umstände gewöhnten Natur und im Inneren ihre Launenhaftigkeit und Genauigkeit.

Komplexe Pflege hindert erfahrene Blumenzüchter jedoch nicht daran, Tropen anzubauen. Aber hellere Farben und exotische Blüten sind nicht zu finden. Jede solche Pflanze wird zu einem wahren Stolz der Sammlung.

Was Sie aus diesem Material lernen:

Zimmerpflanzen vom Tropenfoto

Die besondere Natur und Gewohnheiten der Pflanzen der tropischen Wälder

Im Gegensatz zu Kulturpflanzen, die aus Subtropen in Raumsammlungen stammen, stellen Pflanzen tropischen Ursprungs ganz spezielle Anforderungen an die Wachstumsbedingungen und die Intensivpflege. Am zutreffendsten wäre es, alle Kulturen aus Tropenwäldern als komplexe Pflanzen zu klassifizieren, deren Anbau nur von erfahrenen und für Schwierigkeiten gerüsteten Landwirten möglich ist.

Zu den tropischen Kulturen zählen solche Zimmerpflanzen aus den Tropen, die aus äquatorialen Breiten stammen und in der Natur tropischer feuchter Monsunwälder vorkommen. Sowohl tropische Stauden als auch Knollenpflanzen, Epiphyten und Lianen gehören zu den in den Anbau eingeführten tropischen Pflanzen. Letztere sind besonders stark vertreten, da die Anzahl der Arten von Spinnendächern, die einzigartige Landschaften des tropischen Dschungels bilden, erstaunlich ist.

Die meisten krautigen und blühenden Pflanzen in tropischen Wäldern haben nur einen begrenzten Zugang zu Licht, wachsen im Schatten von Stämmen und Kronen großer Bäume und Lianen, begnügen sich mit eher bescheidenen Bedingungen und sind keine vorherrschenden Arten. Aber trotz der Tatsache, dass Pflanzen in der Natur meistens bei schlechten Lichtverhältnissen wachsen, sind unter Raumbedingungen fast alle tropischen Sterne lichtliebende Kulturen.

Das Hauptmerkmal aller tropischen Pflanzen ist feuchtigkeitsliebend. Zu Hause genießen solche Pflanzen unter natürlichen Bedingungen die hohe Luft- und Bodenfeuchtigkeit. Die Vorliebe für hohe Luftfeuchtigkeit und stabile Bodenfeuchtigkeit wird auch von tropischen Exoten unter Raumbedingungen gepflegt. Es ist ziemlich schwierig, für sie eine angenehme Atmosphäre aufrechtzuerhalten. Die Pflanzen müssen regelmäßig befeuchtet werden und manchmal müssen sogar ganz andere Anbaumethoden angewendet werden.

Dies verkompliziert nur das Leben eines Landwirts und das Fehlen von zwei sehr wichtigen Merkmalen bei solchen Pflanzen, die es erlauben, einige Fehler beim Anbau zu tolerieren: Weder Kältebeständigkeit noch Trockenresistenz sind charakteristisch für Tropen. Das Überspringen eines einzelnen Bewässerungsvorgangs und das Verringern der Lufttemperatur um einige Grad (oder das Abkühlen eines erdigen Komas infolge des Kontakts mit einem kalten Fensterbrett) kann zum Tod der Pflanzen führen.

Auf der anderen Seite haben die meisten tropischen Kulturen, mit Ausnahme der Knollen-Knollen-Kulturen, eine eher schwache Ruhephase. In der Regel müssen für ihre Blüte keine besonderen Bedingungen geschaffen werden, die von der allgemeinen Anbaustrategie abweichen und eine radikal andere Umgebung oder Pflege erfordern.

Ausnahmslos alle Zimmerpflanzen aus den Tropen - die Elite und recht teuer. Sie selbst zu vermehren ist nicht so einfach und erwachsene Pflanzen kosten viel. Aber es sind wirklich ausgewählte Exoten, die als echte Stars der Sammlungen und der Stolz eines jeden Züchters verwendet werden.

Das wertvollste Merkmal aller tropischen Kulturen ist ihr ungewöhnliches Aussehen. Diese Pflanzen zeigen entweder sehr originelle Muster und Muster auf den Blättern oder wirklich schillernde Farben von nicht sehr klassischen Blütenständen, die mit ihrer Struktur, Form und Details überraschen.

Egal um welche Art von Exotismus es sich handelt, eine kleine und bescheidene Pflanze oder eine wirklich gigantische Liane, die ohne Kontrolle erstaunliche Größen erreichen kann; über kulturen, die nur in einem gewächshaus oder einem blumengeschäftsfenster wachsen können, sowie die akribische pflege in einem normalen raum ertragen können - tropische exoten hinterlassen immer einen besonderen eindruck und verändern die atmosphäre in den räumen, bringen fröhliche farben und festliche stimmung in unser leben.

Lernen Sie fünf Favoriten unter den Indoor-Tropenkulturen mit der lebendigsten Blüte näher kennen.

1. Medinilla - Königin der Tropen

Medinilla Magnifica ist berühmt für die meisten Blumenzüchter. Ein Blick auf diese Liane - und niemand wundert sich, warum die Spider-Man ihren königlichen Status erlangt hat. Medinilla ist eine ganz besondere Pflanze, deren Beliebtheit auch den etwas komplizierten Anbau nicht beeinträchtigt.

Medinilla magnifica. © clifton

  • Die Höhe der Medinilla: von 50 cm bis 1 m.

Medinilla wunderschön, als würde sie die einzigartige Atmosphäre der tropischen Wälder der Philippinen und anderer Inseln Ozeaniens in sich aufnehmen. Und trotz der Tatsache, dass diese Pflanze auch in Madagaskar, in Afrika und anderen tropischen Gebieten vorkommt, ist Medinilla genau mit der luxuriösen Flora des exotischen Asiens verbunden. Repräsentiert diese Pflanzenfamilie von Melastoma.

Medinilla - Liana wirklich nicht standard. Aufgrund der ursprünglichen Struktur der Triebe und der sehr großen Blätter ähnelt die Pflanze eher einem Strauch als einem normalen Spiderman. Kräftige, kurze Stiele, um fast unmöglich zu sehen. Die ganze Aufmerksamkeit in der Krone der Pflanze wird von den großen ledrigen Blättern der Medinilla erregt, deren Länge 30 cm erreichen kann. In ihrer Form ähneln sie sehr den riesigen zähen Blättern der Banane mit einem leicht gewellten Rand.

Auf der dunkelgrünen Oberfläche von glänzenden Blättern erscheinen helle, lange und dünne Streifen. Die großen ovalen Blätter der Medinilla bilden bereits ein bizarres Langleinen-Spektakel, das durch die Sättigung von Farbe und Ungewöhnlichkeit erobert wird, aber auf dem Hintergrund der riesigen Blätter sehen die komplexen Blütenstände der Medulla, die an Schmuck erinnern, wirklich erstaunlich aus.

Riesige falsche Ährchen auf stark hängenden Stielen überraschen mit ihrer Struktur. Die Blütenblätter der hellrosa Medignille, die von weitem als Blütenblätter wahrgenommen werden, sind in mehreren Schichten angeordnet und bilden eine hängende falsche Blume. Diese Blüten sind in einer dichten Ähre auf dem Blütenstand gesammelt und erscheinen wie Perlensträuße. Traditionell dauert die Blütezeit von April bis Juli.

Medinilla stellt hohe Anforderungen an das Feuchtigkeitsregime. Diese Pflanze hat den Titel einer tropischen Königin erhalten, auch für die Vorliebe für extrem hohe Luftfeuchtigkeit, die mit kombinierten Methoden (Installation von Luftbefeuchtern und Besprühen) auf mindestens 60% gehalten werden sollte. Die Untergrundfeuchte sollte auch für das Mediantil stabil sein. Eine konstante durchschnittliche Luftfeuchtigkeit wird durch häufiges, aber nicht zu reichliches Gießen erreicht, das unmittelbar nach dem Trocknen der obersten Bodenschicht in Töpfen durchgeführt wird.

Medinilla ist eine lichtliebende Pflanze. Trotz der Tatsache, dass aufgrund des Erfordernisses, eine große Menge an freiem Platz bereitzustellen, dieser häufig im Innenraum und nicht auf der Fensterbank verbleibt, lohnt es sich sicherzustellen, dass die Umgebungsbeleuchtung so hell wie möglich ist. Direkte Sonneneinstrahlung dieser Rebe ist kontraindiziert. Bei der Wahl eines Ortes für Medinilla sollte beachtet werden, dass es dieser Pflanze nicht gefällt, den Standort zu ändern, Töpfe in Bezug auf die Lichtquelle zu drehen und zu verschieben.

Die Lufttemperatur für die Medina ist nicht so leicht zu erfassen. Während der gesamten aktiven Entwicklungszeit verträgt die Pflanze keine Absenkung der Lufttemperatur unter + 20 ° C. Aber für die Ruhezeit braucht sie eine kühle Umgebung mit einer Lufttemperatur von +12 bis +15 ° C. Medinilla verträgt keine Zugluft, aktive Belüftung und plötzliche Änderungen der Lufttemperatur.

Medinilla magnifica

Falls gewünscht, kann die Pflanze geformt und zurückgehalten werden, wobei die gewohnheitsmäßige buschartige Form des Wachstums beibehalten wird. Für die Medinilla ist es sehr wichtig, stabile Behälter auszuwählen. Die Pflanzen füttern von Frühling bis Herbst wöchentlich reduzierte Dosen an Düngemitteln.

  • Der Boden für Medinilla: sauer, leicht, mit viel organischer Substanz.
  • Medi-CNY-Transplantation: Unmittelbar nach dem Ende der Blüte, aber nur, wenn es wirklich benötigt wird.

Es ist möglich, Mediantilla mittels apikaler Stecklinge zu vermehren, die nur bei heißen Temperaturen wurzeln, vorausgesetzt, sie werden im zeitigen Frühjahr geschnitten.

2. Fries - exotisch mit modernen Linien

Frieze oder vrieziya (Vriesea) - eine Pflanze spektakulär und eingängig, abwechslungsreich und betont modern. Sie sind eines der beständigsten und attraktivsten Mitglieder der Bromeliad-Familie, die sich durch Schönheit und Grün auszeichnen und die leuchtende Farbe der Hochblätter sowie ihren Charakter. Blühende Zimmerpflanzen aus den Tropen des Frisei ähneln leuchtenden tropischen Vögeln.

Friese oder Vriezesia (Vriesea)

  • Die Höhe des Frieses: von 30 bis 50 cm.

Trotz der Tatsache, dass alle Friese epiphytische Kulturen sind, werden sie unter Umgebungsbedingungen hauptsächlich nicht als Epiphyten, sondern als gewöhnliche Landarten gezüchtet. Hybride Friese können sich der spektakulärsten Blüte rühmen, aber unter den Friesenarten (Brillant, Sanders, Kiel) sind Pflanzen auffallend hell. Friese kommen aus tropischen Wäldern oder dem Übergangsklima von den Subtropen zu den für Südamerika charakteristischen Tropen zu uns.

Zimmerpflanzen aus den Tropen der Friesen entwickeln sich wie alle Bromelien zu ausgefallenen Blattrosetten. In breiten Trichtern gesammelt lingual, oft mit Streifen oder kontrastierenden Mustern von hellem oder rötlichem Ton dekoriert, harte, dichte Blätter. Friese am Fuß der Auslässe setzen aktiv Stecklinge (Tochterpflanzen) frei.

Aus der Mitte der Rosette des Frieses ragen mächtige Stiele empor, in denen die ursprünglichen gelben oder weißlichen kleinen Blüten in einem dichten Stachel aus bunten Hochblättern versteckt sind. Gelbe, weiße, orangefarbene, violette, rote oder rosafarbene Hochblätter, die eine dichte Kammmuschel ("Klumpen") oder einen Blütenstand bilden, behalten ihre dekorative Wirkung für eine lange Zeit, nachdem die Blüten verwelkt sind und das Ende der Blüte mehrere Monate lang Friesenbüsche dekoriert hat.

In Verbindung mit den Blättern entlang der Linien sind die Blütenstände dieses Exoten überraschend modern. Früher wurde die Blütezeit des Frieses traditionell auf Herbst und Winter zurückgeführt, aber heute ist die blühende Schönheit das ganze Jahr über im Handel erhältlich. Die Hybriden ändern die Blütezeit speziell, sodass Sie Pflanzen mit hervorragenden Blütezeiten auswählen können, um das Interieur zu verschiedenen Jahreszeiten zu dekorieren.

Es ist unmöglich, eine einfache Frysea im Anbau selbst der besten modernen Hybridsorten zu nennen. Diese Pflanzen brauchen wirklich sorgfältige Pflege, aber die Auswahl der Wachstumsbedingungen sollte verstärkt berücksichtigt werden.

Damit die Pflanze im Boden und nicht als Epiphyt locker wächst, muss sie mit einem stabilen, aber leichten Feuchtigkeitssubstrat versehen werden. Alle Friesen brauchen mäßiges Gießen, das während der gesamten Zeit, in der die Pflanze nicht blüht, vollständig durch Besprühen ersetzt werden kann. Im Winter muss der Fries sehr sorgfältig gegossen werden, um die Bodenfeuchtigkeit zu verringern.

Es ist jedoch viel schwieriger, nicht den richtigen Bewässerungsplan zu wählen, sondern die Indikatoren für die erhöhte Luftfeuchtigkeit für die Friesen bereitzustellen. Die Mindestwerte für diese Anlage liegen bei 60-70%. Eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit durch Versprühen ist nur möglich, wenn sich keine Blütenstände an der Pflanze befinden.

Die Wachstumstemperatur für den Fries sollte auch so stabil wie möglich sein. Die Kultur ist in der Lage, mit einer kurzen, kurzen Abnahme der Lufttemperatur umzugehen, aber der Mindestwert für eine Pflanze ist immer noch auf 13 bis 14 Grad Wärme begrenzt.

Die optimale Temperatur für den Friesen liegt im Bereich von +18 bis +21 ° C. Je stabiler die Temperatur, desto besser. Erst nach dem Umpflanzen einer Pflanze oder während der Fortpflanzung werden heißere Bedingungen begrüßt, die ein beschleunigtes Durchwurzeln fördern. Frisey verträgt keine Zugluft und starken Temperaturschwankungen.

Ein Fries ist eine unscheinbare Pflanze, die kein direktes Sonnenlicht verträgt und an zu hellen Orten die für die Sorten charakteristische bunte Blattfarbe verliert. Am angenehmsten fühlt sich Frisee auf den östlichen und westlichen Fensterbänken, um eine hellere Blüte zu erzielen, ist es notwendig, einen Raum mit diffusem, aber recht intensivem Licht zu schaffen.

Friese oder Vriesias (Vriesea)

Friese ernähren sich nur vom Beginn des aktiven Wachstums bis zum Beginn der Blüte. Ab dem Zeitpunkt der Blüte wird die Fütterung gestoppt und erst zu Beginn des nächsten Zyklus fortgesetzt. Nach der Blüte müssen tote Sockel entfernt werden, sie werden durch großflächige Tochterpflanzen ersetzt.

  • Boden für Friese: nur spezielle Substrate für Orchideen oder Bromelien mit einer eher groben Struktur.
  • Transplantationsfries: im März, aber nicht jährlich, sondern nach Bedarf.

Es ist möglich, diese Pflanze mit Hilfe von Seitennachkommen (Tochterauslässen) während der Transplantation oder mit Samen zu vermehren.

3. Clivia - reichlich Kaffirlilie

Clivia orange (Clivia miniata) ist auch als Clivia clime bekannt und auch als Surik Clivia, eine der spektakulärsten Blütenpflanzen und saisonalen Innendekorationen. Blühende Zimmerpflanzen aus den Klippen von Tropica ähneln lebenden Sträußen, deren Schönheit die Blätter und Blütenstände nicht verzaubern kann. Und ein Trumpf in Form von vergleichender Einfachheit erhöht nur die Beliebtheit dieser Kultur.

Clivia orange (Clivia miniata). © lady_irena

  • Clivia Höhe: 40 bis 70 cm.

Clivia ist eine erstaunliche Vertreterin der Amaryllis-Familie, die wie die meisten der ursprünglichen Zwiebel- und Staudenpflanzen mit üppiger Blüte aus tropischen Regionen Südafrikas zu uns kam.

Clivia - stammlose Stauden, gesammelt in einem dichten, sehr schönen rosettengürtelförmigen, dunkelgrünen Blatt. Die Blätter der Clivia sind von schönen Bögen gebogen, ähneln etwas Rudern, wachsen immer in zwei Reihen mit eigenartigen Fächern. Dies ist vielleicht der einzige Vertreter der Amaryllisaceae, der die übliche Zwiebel als solche fehlt.

Clivia-Blüten werden mit zunehmendem Alter attraktiver und üppiger, die Pflanze erhöht die Kraft und die Anzahl der Blüten am Stiel. Aber auch bei jungen Pflanzen blühen an einem, ziemlich hohen und dichten Stiel ein bis zwei Dutzend sehr wirksamer Blüten, die in einem Gebüsch oder in Schirmen von Blütenständen gesammelt sind.

Mit einem Durchmesser von fast 8 cm bieten orangerote oder rosafarbene Clivia-Blüten mit atemberaubend schönen Details der Struktur eines der spektakulärsten und lebendigsten Schauspiele, die Sie sich vorstellen können. Der in 6 dünne, linguale Blütenblätter unterteilte Clivia-Heiligenschein in Kombination mit einem helleren Pharynx und einer glockenförmigen Blütenform macht einen sehr lebendigen Eindruck.

Es war kein Zufall, dass Kliuve längst nicht nur zu den besten Exoten für die Dekoration eines modernen Interieurs zählte, sondern auch zu den Pflanzen mit der größten Blütenfülle und den größten Blütenständen. Die Blütezeit aller Cleavia dauert von März bis Juli. Zu diesem Zeitpunkt ist es fast unmöglich, von dieser tropischen Schönheit wegzuschauen.

Trotz der Tatsache, dass Clivia sowohl äußerlich als auch ursprünglich ein bedingungsloser Tropikaner ist, kann er sich durch vergleichsweise einfache Vergleiche von seinen Konkurrenten abheben. Für Klivia ist es leicht, auch als Anfänger in der Blumenzucht aufzuwachsen. Dazu genügt es, die allgemeinen und keineswegs komplizierten Anforderungen an die Haft- und Pflegebedingungen einzuhalten.

Für eine Ruheperiode, die traditionell vom späten Herbst bis zum frühen Frühling anhält, muss die Pflanze sorgfältig gegossen werden, um die Luftfeuchtigkeit zu verringern. Ausreichend vorhanden, aber mit einer geringen Feuchtigkeitsmenge, sollten die Verfahren während der Blütezeit, die Aufrechterhaltung einer stabilen durchschnittlichen Feuchtigkeit des Irdenen Komas und die wirtschaftliche Bewässerung vom Ende der Blüte bis zur Wiederaufnahme des aktiven Wachstums dem Stadium der normalen Pflanzenentwicklung entsprechen.

In keinem Fall sollte ein Erdklumpen für Clivia auch nur für einen Tag austrocknen, aber gleichzeitig verträgt die Pflanze keine Überbenetzung und benötigt während der Ruhezeit eine maximal zurückhaltende Bewässerung. Eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit von clivia ist nur erforderlich, wenn die Lufttemperatur über + 23... + 24 ° C steigt.

Das Besprühen und Abwischen der Blätter mit einem feuchten Schwamm oder einem leichten Einblick hilft, die Hitze im Sommer zu bewältigen. Während des restlichen Jahres gibt sich Clivia mit Indikatoren für die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit zufrieden und muss nicht in Blumenfenstern ausgestellt werden.

Das Temperaturregime für diese Schönheit sollte ausgeprägten Entwicklungsperioden entsprechen. Thermophile Clivia verträgt Raumtemperaturen perfekt, reagiert nicht gut auf Hitze. Während der Ruhezeit kann es kühl gehalten werden, bei einer Temperatur von ca. +13 Grad (unter +12 Grad sollte die Temperatur für Clivia keinesfalls sinken), und im Sommer können Pflanzen an die frische Luft gebracht werden.

Clivia gehört zu den Tropikanerinnen, die mit einer leichten Schattierung gut genug auskommen. Diese lichtliebende Pflanze liebt nur diffuses Licht, verträgt kein direktes Sonnenlicht und kann sich mit hellem Halbschatten begnügen, indem sie es an nördlichen Fenstern oder an ähnlichen Orten in der Beleuchtung anbringt. An relativ hellen Standorten sind reichlichere Blütenclivien zu beobachten. Clivia mag keine schwankenden Bedingungen und wechselt den Anbauort. Topfpflanzen aus den Tropen ist es wünschenswert, sich nicht zu bewegen oder von Ort zu Ort zu bewegen.

Clivia miniata, Clivia miniata Longwood Feuerwerk (Clivia miniata Longata Feuerwerk)

Bei der Bildung von Clivium muss nicht gefüttert werden, denn es wird nur in der Zeit der aktiven Entwicklung und Blüte mit einer Standardfrequenz unter Verwendung von Dünger für Amaryllis oder blühende Zimmerpflanzen gemacht.

  • Boden für Clivia: Für Clivia müssen hochwertige, fruchtbare und lockere Tonsubstrate mit einer neutralen Reaktion ausgewählt werden.
  • Häufigkeit der Bundtransplantation: 1 Mal in 2-3 Jahren oder weniger nach der Blüte, wobei der Kontakt mit den Wurzeln vermieden wird.

Es ist möglich, die Spaltung sowohl durch die Trennung adulter Pflanzen als auch durch die Trennung von Trieben und durch Samen zu vermehren.

4. Mandeville - schillernde Farben auf hellem Grün

Tropisch und etwas rustikal in der Form, aber nicht in der Farbe der Blüten von Mandevilla sanderi - einer Liane, die nicht heller zu finden ist. Es besticht nicht durch eine merkwürdige Form, sondern durch die Reinheit der Farben und die Fülle der Blumen. Dies ist eine der originellsten und eingängigsten Rebsorten, die sich leicht formen lassen.

Mandevilla Sanderi

  • Mandeville-Höhe: bis zu 3 m, abhängig von der Strumpfband- und Stützmethode.

Zimmerpflanzen aus den Tropen von Mandeville, in denen der alte diplomatische Name oder der populäre Spitzname des brasilianischen Balsams noch immer beliebt ist - dekorative blühende Lianen, die sich durch ihre leichte Bildung und üppige Farbe auszeichnen. Dies ist eine tropische südamerikanische Pflanze, die zur Raumkulturfamilie Kutrovye gehört.

Die Kombination von wunderschönen Blättern und großen Blüten sicherte den Ruf einer der elegantesten und eingängigsten Pflanzen unter den Spinnendächern. Das attraktivste Merkmal von Mandeville ist natürlich die Kombination aus Einfachheit der Form und Reinheit der Farben. Glänzende, einfache, ovale oder längliche dunkelgrüne Blätter bilden eine sehr eindrucksvolle Krone, deren Muster leuchtend bunten Stoffen ähneln. Mandevilla-Triebe sind sehr flexibel, lang, bis zu 3 m lang, gerade, leicht um die Stütze zu drehen und ermöglichen die Bildung verschiedener Blütenfiguren.

Mit perfekter Pflege kann Mandeville vom Frühsommer bis zum Spätherbst blühen. In den Blattachseln blühen nacheinander große trichterförmige Blüten, deren Blütenkrone in klassizistische Formen unterteilt ist und keine semitransparenten Blütenblätter aufweist. Mandevilla-Sorten mit rosa, gelben, roten und weißen Farben bieten eine beträchtliche Auswahl.

Mandeville benötigt eine stabile Bodenfeuchtigkeit und eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Damit diese Anlage ein angenehmes "tropisches" Umfeld schafft, lassen sich nur kombinierte Methoden anwenden, bei denen das Sprühen mit der Installation von handwerklichen oder industriellen Luftbefeuchtern kombiniert wird. Wenn die Rate bei hohen Temperaturen unter 75% fällt, kann Mandeville sterben. Die Bewässerung wird im Sommer häufiger und im Winter seltener durchgeführt, um die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit im Koma der Erde so stabil wie möglich zu halten.

Mandeville ist besser als die meisten tropischen Pflanzen, um eine Abkühlung zu tolerieren, aber es geht nur um eine kurzfristige Abkühlung. Die Mindesttemperatur, die Mandevilla überleben kann, beträgt +7... +8 Grad. Diese Pflanze fühlt sich bei den üblichen Raumtemperaturen gut an, im Winter ist es besser, die Werte auf + 17... + 18 Grad zu begrenzen, aber im Sommer kann ein Anstieg über + 24 ° C ohne eine entsprechende Erhöhung der Luftfeuchtigkeit für Mandevilla katastrophal sein.

Mandeville muss diffus sein, vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt, aber mit möglichst intensiver Beleuchtung.

Mandevilla Sanderi

Mandeville benötigt die rechtzeitige Installation von Stützen oder Formschnitt, um eine buschige Form zu erhalten, ein regelmäßiges Strumpfband, Duschen und Düngen, um einen konstant hohen Nährwert des Bodens zu erhalten.

  • Boden für die Mandevilla: Für diese Kriechpflanze werden Erdmischungen mit hohem Sand- und Torfgehalt und hohen Fruchtbarkeitsraten aufgenommen.
  • Mandevilla-Transplantation: zweimal im Jahr für junge Pflanzen und jährlich für Erwachsene.

Manöver multipliziert die einfachsten Top-Stecklinge. Durch Samen oder andere Methoden wird diese Liane nicht erneuert.

5. Crossander - die strahlende Schönheit eines wahren Tropikans

Crossandra-Trichter (Crossandra infundibuliformis) - eine Pflanze, die im wahrsten Sinne des Wortes brilliert. Diese Kultur ist keineswegs zu einer der beliebtesten Zimmerpflanzen des neuen Jahrtausends geworden. Und obwohl ihr tropisches Temperament die Anforderungen dieser Pflanze prägt, zahlt sich die Schönheit des Crossanders für alle Anstrengungen in vollem Umfang aus.

Cross-Trichter (Crossandra infundibuliformis)

  • Geländehöhe: von 40 bis 60 cm.

Das Erscheinungsbild des Kreuzkästchens zeigt direkt seinen Ursprung an. Die leuchtende Kombination aus ungewöhnlichem Grün und extrem schönen Blättern mit leuchtender Blüte, als würde sie die typischen Landschaften der indischen Wälder nachbilden. Diese tropische Pflanze gehört zur Familie der Acantovs und kommt neben Indien auch im südlichen Afrika vor.

Topfpflanzen aus den Tropen des Geländes sind echte Zierpflanzen, aber Sie sollten die Schönheit des Grüns dieser Kultur nicht unterschätzen. Kompakte, gut kontrollierte Sträucher mit aufrechten Trieben können sehr große, bis zu 12 cm lange und etwa 5 cm breite, lanzettliche, dunkelgrüne Blätter mit einer glänzenden Oberfläche aufweisen, die buchstäblich glänzt. Hinter den überkreuzten Blättern sind die Triebe meist nicht sichtbar, sie bilden ein prächtiges grünes Kissen, gegen das die leuchtenden Blüten der Pflanze funkeln.

Auf den Triebspitzen befinden sich in ziemlich großen Ährchen Blütenstände von bis zu 10 cm Länge spektakuläre orangerote Röhrenblüten von bis zu 4 cm Durchmesser. Die üppige Blüte der Überkreuzungen wirkt ebenso strahlend wie elegant. Traditionell dauert die Blütezeit von Frühling bis Herbst.

Crossander ist kaum die launischste tropische Kultur. Mit der gebotenen Sorgfalt können unerfahrene Blumenzüchter diese Pflanze anbauen, es ist jedoch besser, nicht von den Anforderungen und Empfehlungen auf dem Weg abzuweichen. Schließlich reagiert jede Abweichung von den komfortablen Bedingungen des Geländes sofort und verliert die Attraktivität der Blätter (die Erholung dauert sehr lange und birgt das Risiko, von Schädlingen und Krankheiten befallen zu werden).

Crossander erfordert äußerst sorgfältiges Gießen. Diese Pflanze verträgt weder Dürre noch übermäßige Bewässerung des Bodens. Bewässerung für Überkreuzungen wird sorgfältig durchgeführt, da die oberste Schicht des Substrats austrocknet, weniger Wasser verbraucht und diese Vorgänge häufiger durchgeführt werden. Je stabiler die Untergrundfeuchte ist, desto besser entwickelt sich dieser Strauch.

Crossander ist eine extrem thermophile Pflanze, für die es nicht erforderlich ist, eine Ruhezeit bei niedrigen Temperaturen zu schaffen. Auch im Winter oder unter extremen Umständen sollte die Lufttemperatur im Raum, in dem sich ein Geländewagen befindet, + 16... + 18 Grad nicht unterschreiten. Dies ist der Mindestwert für diese Anlage.

Die Beleuchtung für die Frequenzweiche ist sehr leicht zu finden. Je heller es ist, desto voller erscheinen die Farben auf den Blütenständen und desto schöner werden die Blätter. Diese Zimmerpflanzen vertragen jedoch kein direktes Sonnenlicht aus den Tropen und können nur mit diffusem Licht in Einklang gebracht werden.

Cross-Trichter (Crossandra infundibuliformis). © floradania

Um erfolgreich über Land wachsen zu können, ist es notwendig, regelmäßig Büsche zu formen, Triebe zu kneifen oder auf den Schnitt zurückzugreifen. Das Top-Dressing für Pflanzen wird mit Standardhäufigkeit oder wöchentlich durchgeführt.

  • Boden für Geländefahrzeuge: universell, leicht, locker und nahrhaft.
  • Transplantationen im Gelände: Vor dem Entstehen der Blütenknospen, aber nur bei Bedarf, wenn die Wurzeln den Erdraum vollständig beherrschen.

Die Vermehrung des Geländes ist sowohl mit vegetativen Methoden als auch mit Samen möglich. Pflanzenstecklinge können nur unter besonders geschaffenen Bedingungen, bei einer Temperatur von 20 Grad, eine stabile Bodenfeuchtigkeit im Nährstoffsubstrat wurzeln.

Wenn Sie Zimmerpflanzen aus den Tropen anbauen, die wir in diesem Artikel nicht erwähnt haben, teilen Sie uns dies in den Kommentaren mit. Vielleicht handelt unsere neue Veröffentlichung von dieser Pflanze.

Zimmerpflanzen aus dem Tropenvideo

Alles über Garten- und Zimmerpflanzen finden Sie in der Rubrik "Blumen" - Sorten mit Namen und Fotos, Anbau und Pflege, Vermehrung und Blüte.

Wo man Samen und Setzlinge mit Lieferung kauft

Gefällt dir dieser Artikel? Mit Freunden in sozialen Netzwerken teilen:

http://vsem-privet.ru/komnatnye-rasteniya-iz-tropikov-foto/

Katalog von Zimmerpflanzen mit Fotos, Namen und Beschreibungen

Abutilona (Kataniki) / Abutilon

Abutilona oder Kataniki (lateinisches Abutilon) - mehrjährige, prächtig verzweigte Sträucher. Ahorn ist ein anderer Name für Abutilon.

Agave / Agave

Agaven (lat. Agave) - Sukkulenten mit basaler Blattrosette und sehr hohen Stielen.

Aglaonema / Aglaonema

Aglaonema (lat. Aglaonema) - strauchförmige Zimmerpflanzen mit kurzen Stielen.

Azaleen (Sims Rhododendren) / Rhododendron simsii

Azaleen oder Sims Rhododendren (lat. Rhododendron simsii) sind immergrüne kleine, blühende Büsche.

Alocasia große Wurzel / Alocasia Macrorrhiza

Alocasia große Wurzel (Latin Alocasia Macrorrhiza) - sehr schöne Zimmerpflanzen in Form eines Busches.

Aloe / Aloe

Aloe (lat. Aloe) - Pflanzen Sukkulenten, gibt es Aloe Baum (Agave), Aloe Strauch, Aloe Kräuter und sogar Aloe Creepers.

Angrekum / Angraecum

Angrekums (lat. Angraecum) - Orchideen von beeindruckender Größe. Die Angrekums bilden einen Stamm und kräftige Luftwurzeln.

Anthurien / Anthurium

Anthurien (lat. Anthurium) - immergrüne mehrjährige, halbepiphypitische Zimmerpflanzen. Anthurien werden auch die feurige Sprache, die Flamingoblume oder männliches Glück genannt.

Araukarien / Araukarien

Araucaria (lateinisch Araucaria) ist eine immergrüne Nadelbaumpflanze mit lang gestreckten Zweigen (eine schöne pyramidenförmige Krone). Araucaria raznosifistnaya einzige Art, die als Nadelbaum-Zimmerpflanze verkauft wird. Eingetopfte Araukarien im Topf können den Weihnachtsbaum für das neue Jahr ersetzen.

Archontefenixes Cunningham / Archontophoenix cunninghamiana

Cunningham-Archontefenixe (lateinischer Archontophoenix cunninghamiana) sind einhandige Palmen mit einem geraden ringförmigen Stamm.

Aerides / Aerides

Aerides (lat. Aerides) sind Orchideen - Epiphyten in der Nähe von Vandas.

Balsamin / Impatiens

Balsamine (lat. Impatiens) sind mehrjährige, buschige, unprätentiös blühende Zimmerpflanzen mit saftigen, zerbrechlichen, aufrechten Stielen.

Spitzbananen / Musa acuminata

Bananen spitz (lat. Musa acuminata) - große handwerkliche Pflanzen, bilden eine Art Stamm, von dem große Blätter ausgehen. Spitzbananen haben essbare Früchte.

Dekorative Begonien / Begonie

Dekorative Begonien (lat. Begonia) - buschige Zimmerpflanzen mit fleischigen Stielen oder mit flexiblen, hängenden Blattstielen.

Bifrenaria / Bifrenaria

Bifrenaria (lat. Bifrenaria) - epiphytische Orchideen, in der Nähe von Lykastam.

Wanda / Vanda

Wanda (lat. Vanda) - epiphytische oder lithophytische Orchideen mit 1 Stiel, mit dicken Luftwurzeln, von beeindruckender Größe.

Washingtonia / Washingtonia

Washingtonia (lat. Washingtonia) - Fächerpalmen, der obere Teil eines sehr dichten Stammes ist mit Resten alter getrockneter Blätter bedeckt.

Gasteria / Gasteria

Gasteria (lat. Gasteria) - Sukkulente mit länglichen Blättern, die wie die Zunge einer Katze aussehen.

Orientalische Hyazinthen / Hyacinthus orientalis

Orientalische Hyazinthen (Latin hyacinthus orientalis) - mehrjährige, unprätentiöse, blühende Zwiebelpflanzen, die im Blumenhaus angebaut werden.

Chinesischer Hibiscus / Hibiscus rosa-sinensis

Chinesischer Hibiskus (lat. Hibiscus rosa-sinensis) - ist ein verzweigter immergrün blühender Zimmersträucher oder Bäume.

http://rasteniya.dp.ua/ru/komnatnie-cveti/

10 der ungewöhnlichsten Zimmerpflanzen

Wenn Sie sich an Zimmerpflanzen nur mit Worten über Ficuses und Geranien erinnern, dann kennen Sie die ungewöhnlichsten Vertreter dieser Gruppe nicht.


Eine der ungewöhnlichsten Zimmerpflanzen - die Venusfliegenfalle

Im Folgenden werden wir uns mit dem Anbau von Zimmerblumen befassen, die in unseren Wohnungen nur selten anzutreffen sind. Diese Schönheiten werden Ihre Gäste sicherlich überraschen und faszinieren. Und sie anzubauen ist wirklich nicht so schwer!

Tillandsienblau (Tillandsia cyanea)

Tropischer Gast aus der Familie Bromeliad. Der ursprünglich rosa spitzenförmige Blütenstand braucht keine zusätzlichen Freuden, aber im Herbst erscheinen sanfte lila-violette Blüten darauf.


Helles exotisches tillandsiya, Foto von villaved.ru

Es wächst sehr langsam. Wohlfühltemperaturen: im Winter + 18 ° C, die restliche Zeit bis + 25 ° C Leichtes Halbschattenbild, mäßiges, periodisches Sprühen. Eine hohe Luftfeuchtigkeit muss konstant aufrechterhalten werden, dies ist eine der Hauptbedingungen für das Wachstum.


Tillandsiablumenabschluß oben, Foto von dachadecor.ru

Wenn gepflanzt werden soll, ist eine gute Drainage erforderlich, und es ist erforderlich, Hochmoor-Torf mit zerkleinerter Rinde und Blatterde mit Holzkohle in die Zusammensetzung der Bodenmischung einzubeziehen. Bei Verwendung einer anderen Pflanzenmischung kann es schlecht oder gar nicht wachsen.

Noch interessanter an dieser ungewöhnlichen Pflanze ist das Material Tillandsia osneeviznaya: exotisch, epiphytisch und nur ein stilvolles Interieurobjekt.

Euphorbia tirukalli (Euphorbia tirucàlli)

Dies ist eine Baumpflanze der Familie Euphorbia. Immergrüner Sukkulent mit bizarr geschwungenen bloßen Zweigen und kleinen grünlich-gelben Blüten. Sein Saft (wie jede Euphorie) ist giftig, kann zu leichten Verbrennungen oder allergischen Reaktionen führen.


Euphorbia tirukalli oder Gummifräsen, Foto von gartenjournal.net

Er eignet sich pochvosmes für Kakteen und Sukkulenten. Der Topf sollte nicht groß sein, sonst wächst der Wolfsmilch schlecht (übrigens kann er eine Höhe von 1 m erreichen und die Breite wächst gut). Wasser sparsam, kein Sprühen nötig. Ort wählen Sie ein Licht, aber Licht Halbschatten ist auch geeignet. In der Sonne sind die Stängel leicht gelblich, im Schatten saftiger grün.


Euphorbiengummi blüht Tirukalli-Nahaufnahme, Foto von wikimedia.org

Es erfordert eine Winterruhe (in der Regel nach der Blüte) bei einer Temperatur von +12. + 15 ° C Im Sommer können Sie in hellem Halbschatten auf die Straße gehen.

Hypocirta Nude (Hypocyrta glabra)

Epiphytic Ampelnaya Pflanze, ein Mitglied der Familie Gesnerievye. Mit schönen kleinen saftig grünen glänzenden Blättern.


Hypocirta wächst gut in Innenräumen, Foto von wordpress.com

Es blüht vom Frühling bis zum späten Herbst mit leuchtend orangefarbenen Blüten von ungewöhnlicher Form, die auf dem Foto unten zu sehen sind. Trockene Luft und Temperaturabfälle während der Kultivierung sind nicht akzeptabel. Wenn die Temperatur sinkt, verlangsamt sich das Pflanzenwachstum.


Hypozytenblumen schließen oben, Foto von mtdata.ru

Die Luft- und Bodenfeuchtigkeit sollte normal sein und die Bewässerung im Winter reduziert werden. Liebt einen hellen Ort (direktes Sonnenlicht während des Tages ist wünschenswert). Die Temperatur im Raum sollte mäßig sein, im Winter niedrig: +12. + 15 ° C

Lachenalia aloe (Lachenalia aloides)

Sie verleiht ihrem Wirt mitten im Winter eine elegante Blüte: Bündel länglicher gelber Blütentubuli mit einem grünlichen, rötlichen, rosa oder violetten Farbton erscheinen auf hohen mehrfarbigen Stielen.


Lachenalia aloevidna, Foto von staticflickr.com

Nach 2-3 Wochen nach der Blüte sollte das Gießen reduziert und dann ganz eingestellt werden. Im September sollte die Pflanze in frischen Boden umgepflanzt werden (die Spitze der Knolle sollte unter dem Boden sein) und einmal gewässert werden; Wenn Triebe erscheinen, können Sie weiter gießen.


Blüht lashenalii Nahaufnahme, Foto von florainhouse.ru

Lachenalia liebt Feuchtigkeit, deshalb muss sie manchmal gesprüht werden. Es bevorzugt die Sonne, besonders auf Fensterbänken, wo der halbe Tag direktes Sonnenlicht ist, aber die Heizung nicht akzeptiert. Es entwickelt sich gut und blüht bei +7. + 15 ° C Ein geschlossener Balkon mit niedrigen Temperaturen im Winter ist genau das Richtige für sie. In der Höhe erreicht 35-45 cm.

Calathea (Calathea)

Anerkannt für die dekorativen Blätter: Sie können von weiß bis tiefgrün sein und ungewöhnliche Scheidungen und Muster aufweisen. Calathea crocata (Calathea crocata) ist auch für die Schönheit der Blumen. Die Pflanze liebt Pflege und ständige Pflege: Sie muss vor Zugluft, direkter Sonneneinstrahlung (leichtes Halbschatten oder diffuses Licht) geschützt, im Winter in einen warmen Raum gestellt und für hohe Luftfeuchtigkeit gesorgt werden. Die Bewässerung ist konstant, im Winter ist die Häufigkeit reduziert. Der Austausch sollte 1 Mal in 2 Jahren erfolgen.

Die beliebtesten Formen von Calathea:

  • Kalathea Makoya (Calathea makoyana) - breite Blätter sind auf der Vorderseite und lila auf der Rückseite gemustert;

Kalateya Makoya, Foto von static.baza.farpost.ru

  • Calathea geschmückt (Calathea ornata) - rosa Streifen auf den Blättern, lila Blatt auf der Innenseite;

Calathea verzierte Foto von static.flickr.com

  • Calathea lubbersii (Calathea lubbersii) - hellgrüne ovale Blätter mit hellgrünen und gelben Flecken;

Calathea Lubbers, Foto von mandarin-shop.ru

  • Calathea ist wunderbar (Calathea insignis) - mit großen (ca. 45 cm langen) lanzettlichen Blättern mit ovalen Mustern;

Calathea ist wunderbares Foto von news.hitsad.ru

  • Calathea gestreift (Calathea zebrina) - auf Blättern mit einer Länge von ca. 30 cm spektakuläre Scheidungen von dunkler Farbe;

Calathea gestreift während der Blütezeit, Foto von herbcare.ru

  • Calathea pinkish (Calathea roseopicta) - ovale Blätter mit einem zentralen rosa Streifen.

Calathea ist rosa bemalt, Foto von s018.radikal.ru

  • Safran Calathea (Calathea crocata) - einer der Hauptvorteile - lange Blüte. Blumen auf direkten Stielen. Die Oberseite der Blätter ist dunkelgrün, die Unterseite - ein grünlich-violetter Farbton.

Safran Calathea, Foto von mandarin-shop.ru

Kohleria

Strauch ziemlich kompakt, mit schönen kurz weichhaarigen Blättern und leuchtenden Blüten. Es war einmal sehr beliebt! Jetzt triffst du sie nicht oft und es ist vergebens! Diese Pflanze hat ihre Verbreitung als Ampelpflanze erhalten, daher ist es besser, einen Topf dafür oder einen Topf auf einem Ständer zu wählen, aber mit der Erwartung einer langen Zeit. Nach dem Umpflanzen ist das Land von den Blättern extrem schwer abzuwaschen und hinterlässt dunkle Streifen.


Koveriya fluffytotsvetkovaya, Foto von content.com

Die Triebe der Kineria sind gerade, nicht verzweigt. In der Indoor-Version wird die Pflanze durch Hybridformen dargestellt. Mai blüht für eine lange Zeit, ungefähr 2 Monate; Blumen zart, flauschig, gemustert. Gehört zur Familie der Gesneriaceae und erfordert im Winter Ruhe, daher werden die oberen Stängel abgeschnitten und die Knollen erhalten Zeit, um an Kraft zu gewinnen und bei einer Temperatur von nicht mehr als + 14 ° C, aber nicht weniger als + 12 ° C zu wachsen. Er mag Streulicht und hohe Luftfeuchtigkeit, aber die Luft um die Pflanze sollte gesprüht werden: Wenn die Blätter Wasser bekommen, bilden sie Flecken wie eine Verbrennung. Aus dem gleichen Grund sollte direktes Sonnenlicht vermieden werden. Unsere Leserin berichtet über ihre Erfahrungen im Anbau von kolerii: Fluffy Flowering Kolteria - Kolumbianische Schönheit für die Inneneinrichtung.

Kleinblättriges Columney (Columnea microphylla)

Eine dicht belaubte ampelige Pflanze mit baumelnden langen (bis zu 1,5 m) spröden, manchmal kletternden Zweigen.


Columney, Foto von herbcare.ru

Im Winter ist die Bewässerung reduziert. Er liebt Feuchtigkeit, aber er steht bereit, um die Pflanze zu besprühen, damit die Blätter nicht leiden. Die Blüten sind hell, "eared".


Blüht Nahaufnahme, Foto von zakupator.com

Bevorzugt Hitze und diffuses Sonnenlicht.

Stapelia variegated (Stapelia variegata)

Die geringe Größe des Sukkulenten mit einer ungewöhnlich fleckigen oder gestreiften Blüte riecht nach verfaultem Fleisch, das somit Fliegen zur Bestäubung anzieht.


Stapelia bunt, Foto von seedsexotic.ru

Die Pflanze toleriert keine Transplantation: Wenn die Wurzeln beschädigt sind, verabschieden Sie sich sofort von ihr. Der Rest ist sehr unprätentiös. Die Entwicklungstemperatur kann +12 betragen. + 14 ° C Leicht, muss nicht gesprüht werden.

Fries (Vriesea)

Es gibt verschiedene Sorten mit großen, hellen Trauben.


Frisey, Foto von zakupator.com

Tauschen Sie den Bedarf aus, wenn der Topf für die Pflanze eng geworden ist. Nach dem Ende der Blüte müssen die Mutterhöhlen entfernt werden, damit sich die Pflanze erholen und neue bilden kann.

In Innenräumen entwickelt es sich bei normaler Raumtemperatur, im Winter sollte es reduziert werden, jedoch nicht unter + 15 ° C. Platzbestimmtes Licht mit diffusem Sonnenschein. Achten Sie darauf, dass die Erde im Topf nicht austrocknet und sich immer Wasser in der Mitte der Blätter der Blattrosette befindet. Alle paar Monate muss das Wasser aktualisiert werden.

Venusfliegenfalle (Dionaea muscipula)

Ein weiterer beliebter Name für Floristen ist die „Dione-Mausefalle“.

Transplantation ist nicht erforderlich. Während der Wachstumsphase wird gute Bodenfeuchtigkeit benötigt (reichlich gießen), manchmal können Sie die Blätter besprühen. Topf mit Venusfliegenfalle wird besser auf eine Palette mit Regen- oder Schmelzwasser gestellt. Sie wächst gut an einem sonnigen Ort mit einem leichten Schatten der Mittagssonne bei normaler Raumtemperatur im Winter - nicht unter + 15 ° C.

Die Pflanze wird manchmal von Insekten gefüttert: Einige Zeit verdaut sie Nahrung mit geschlossenen Blattblättern. Potentielle Beute zieht einen eigenartigen Geruch an.

Hier ist eine Liste ungewöhnlicher Zimmerpflanzen. Vielleicht möchten Sie sich in einem (oder mehreren) niederlassen, oder vielleicht lebt eines dieser grünen Haustiere bereits in Ihrem Haus? Sagen Sie es uns!

http://7dach.ru/SilVA/10-samyh-neobychnyh-komnatnyh-rasteniy-4415.html

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen