Kakteen

Erdnüsse: nützliche Eigenschaften, Zusammensetzung, die richtige Wahl

Erdnüsse haben vorteilhafte Eigenschaften für den menschlichen Körper, es gibt viele Arten und Sorten. Der Anbau dieser Pflanze erfordert keinen großen Aufwand. Kultur hat Wurzeln in einem warmen Klima, erfordert keine sorgfältige Bewässerung, der Ort und der Boden ist nicht wählerisch.

Erdnuss-chemische Zusammensetzung

Erdnuss Beschreibung

Die Erdnuss ist eine einjährige Pflanze, erreicht eine Höhe von 25-45 cm und erreicht bei einigen Arten eine maximale Höhe von 70 cm. Es hat stängelverzweigte Wurzel, gerade Stängel. Lange Blätter, gefiedert, länglich, bis zu 11 cm lang, haben eine spitze Kante. Blüht gelb-rote oder weiße Knospen. Die Blütezeit fällt mitten im Sommer. Die Früchte sind geschwollen, oval geformt, innen befindet sich eine Nuss. Bezieht sich auf Hülsenfrüchte.

Erdnüsse: nützliche Eigenschaften

Bevor Sie über die vorteilhaften Eigenschaften von Erdnüssen sprechen, sollten Sie die Stakeholder identifizieren, die die Forschung für dieses Produkt finanziert haben. Dies sind hauptsächlich Unternehmen, die Lebensmittel wie Erdnussbutter, Turnschuhe, geröstete Nüsse für Bier usw. herstellen. Daher ist es unserer Meinung nach erforderlich, die Schlussfolgerungen von Forschern, die Erdnüsse untersuchen, mit großer Vorsicht zu betrachten.

Darüber hinaus beziehen sich alle im Folgenden beschriebenen vorteilhaften Eigenschaften von Erdnüssen ausschließlich auf kleine Portionen dieses Produkts - bis zu 10 „Nüsse“ pro Tag. Wenn Sie mehr essen, erhalten Sie keinen Schaden, sondern Schaden. Denken Sie daran, wenn Sie nach dem Lesen über die wundervollen heilenden Eigenschaften von Erdnüssen die ganze Bergwelt dieser erschwinglichen gebratenen Delikatesse kennenlernen und gleichzeitig einen angenehmen, reichhaltigen Salzgeschmack im Mund spüren...

Laut Wissenschaftlern, die im Forschungslabor der Universität von Florida arbeiten, können Erdnüsse folgende Leistungen erbringen:

  • Erdnuss erweitert die Blutgefäße, was bedeutet, dass es für Menschen mit Blutdruckanstiegen nützlich ist
  • Bei regelmäßiger Anwendung von Erdnüssen verringert sich die Geschwindigkeit der Zellzerstörung und trägt auch zu deren Regeneration bei, dies gilt jedoch nicht für Krebszellen, die durch in diesem Produkt enthaltene Antioxidantien rücksichtslos zerstört werden
  • Diese "Bohnen-Nuss" aktiviert die Neuronen des Gehirns und zwingt es, produktiver zu arbeiten (erinnern Sie sich an die Snickers sowie Forschungskunden)
  • Erdnüsse sind ein hervorragendes Mittel zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, da die Wirkstoffe in ihrer Zusammensetzung den menschlichen Körper von schlechtem Cholesterin befreien und den Gefäßtonus erhöhen
  • Wie alle Hülsenfrüchte normalisieren Erdnüsse den Blutzuckerspiegel
  • Durch die Anwesenheit von Tryptophan haben Erdnüsse einen "lachenden" Effekt oder können eher Depressionen unterdrücken, da Tryptophan ein Rohstoff für Serotonin ist (das Hormon, das für die gute Laune eines Menschen verantwortlich ist).
  • Darüber hinaus reguliert dieses Produkt den Hormonhaushalt des gesamten Organismus, wodurch auch Unfruchtbarkeit bei Männern und Frauen behandelt wird.
  • Die Fülle an Ballaststoffen, die Teil der Erdnuss ist, hilft, den Verdauungstrakt von Giftstoffen zu reinigen und die normale Mikroflora im Dünndarm aufrechtzuerhalten

Darüber hinaus sind Erdnüsse nützlich für Bodybuilder und Gewichtheber, da sie viel Protein enthalten, das ein Baumaterial für die Muskeln darstellt.

Es ist merkwürdig, dass nach Ansicht derselben Wissenschaftler nicht rohe Erdnüsse, sondern gekochte die nützlichsten sind. Denn darin ist die Menge an Antioxidantien viermal so hoch wie in der rohen.

Trotz aller oben beschriebenen Reize können Erdnüsse in einigen Fällen eine Person stark schädigen. Und in diesem Fall ist es viel wichtiger, über Schäden Bescheid zu wissen, als über nützliche Eigenschaften.

Nährwert und Zusammensetzung der Erdnüsse

100 g des Produkts enthalten 567 kcal. Davon entfallen 49 Gramm auf Fette, 16 Gramm auf Kohlenhydrate und 26 Gramm auf Proteine.

Die Zusammensetzung der Erdnüsse enthält eine große Menge an Fettsäuren. Hauptbestandteil des Nussöls.

Fettsäuren, aus denen das Öl besteht:

  • Arachin;
  • Stearinsäure;
  • Linolsäure;
  • Ölsäure;
  • palmitisch;
  • myristisch;
  • Cerotin;
  • Lignocerol;
  • lauric

Neben Säuren sind in der Zusammensetzung der Nuss zu beachten:

Spurenelemente enthalten:

Mögliche Schädigung von Erdnüssen für den Menschen

Wann sind Erdnüsse kontraindiziert?

Erdnüsse in jeglicher Form können neben ihren Vorteilen auch den Körper schädigen - wir trennen das rohe und das frittierte Produkt getrennt voneinander.

Erdnuss-Schaden

Sie können nicht viele Erdnüsse essen, was zu Übergewicht und Problemen mit der Arbeit des Magen-Darm-Trakts führen wird.

Dieses Produkt gilt auch als allergen - nur wenige Stück reichen für ein Quinque-Ödem. Auch eine allergische Reaktion kann Aflatoxine verursachen, giftige Substanzen, die durch unsachgemäße Lagerung entstehen.

Es wird nicht empfohlen, Erdnüsse zu verwenden, wenn eine erhöhte Anzahl von Blutplättchen im Blut vorhanden ist und Krampfadern und Thrombophlebitis diagnostiziert werden. Dies wird durch die Fähigkeit des Produkts erklärt, die Durchgangsgeschwindigkeit von Blut durch die Gefäße zu verlangsamen und es dicker zu machen.

  • Ärzte raten davon ab, während der Schwangerschaft und Stillzeit Erdnüsse zu essen, da dies negative Auswirkungen auf das Baby haben kann.

Was kann geröstete Erdnüsse verletzen?

Die maximale Verzehrrate am Tag beträgt 30 g, dies reicht aus, um den Körper mit allen notwendigen Elementen zu füllen, ohne einen möglichen negativen Einfluss zu haben.

Es wird nicht empfohlen, geröstete Erdnüsse bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt zu essen - die Reizwirkung einer Nuss kann zu einer Verschlimmerung von Krankheiten führen.

Bei Diabetes und der Neigung zu allergischen Reaktionen wird die Verwendung von Erdnüssen im Allgemeinen nicht empfohlen.

Bei der Verwendung während des Frittierens von Öl sollte beachtet werden, dass es Karzinogene freisetzt, die nicht als nützlich bezeichnet werden können. Daher sollte seine Verwendung in der Menge begrenzt sein, und es ist besser, es überhaupt nicht hinzuzufügen.

Anbau und Pflege von Erdnüssen

Diejenigen, die noch nie auf den Anbau von Bohnengras-Erdnüssen gestoßen sind, interessieren sich für das Aussehen dieser Pflanze. Tatsächlich sind Erdnüsse Kartoffeln etwas ähnlich. Sein Stängel rast nach oben, und wenn sich die Schoten auf den Zweigen bilden, fallen die Bohnen zu Boden und reifen dort.

Im Durchschnitt vergehen von der Pflanzung bis zur Ernte reifer Bohnen 3 bis 4 Monate. Pflanzen graben und schütteln Erdklumpen wie Kartoffeln ab. Nach dem Sammeln müssen die Erdnüsse richtig trocknen.

Arten und Sorten von Erdnüssen

Erdnusssorten unterscheiden sich praktisch nicht voneinander. Sie unterscheiden sich in der Größe der Früchte, Produktivität, Höhe.

Virginia

Wachsende mögliche Bündel und Triebe. Die Höhe erreicht nicht mehr als 50 Zentimeter. Hülsen mit Früchten bilden sich 5-10 Zentimeter von der Bodenoberfläche entfernt. Diese Art von Nüssen wird für Gebäckzwecke verwendet. Es wird zu Kuchen, Schokolade, Eis, gekochten gesalzenen Erdnüssen hinzugefügt.

Die beliebtesten Sorten sind:

Spanisch

Der Begründer anderer Arten und Sorten. Es wurde lange Zeit als Hauptspezies angebaut und war in allen Branchen weit verbreitet. Mitte des 20. Jahrhunderts wurde es allmählich durch produktivere Sorten mit großen Erdnussfrüchten ersetzt. Die Pflanze ist niedrig - bis zu 50 cm, schwache Immunität, durchschnittlicher Ertrag, kleine Körner, bedeckt mit leuchtend roter Schale. Derzeit für die Verarbeitung in Erdnussbutter und Nudeln angebaut.

Die beliebtesten Sorten sind:

  • Dixie Spanisch;
  • Natal gewöhnlich;
  • Tamspan 90;
  • Weißer Kern;
  • Stern;
  • Komet;
  • Argentinier.

Läufer

Eine Gruppe dieser Sorten entwickelte sich in den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts. Die Pflanzen sind niedrig und bis zu 50 Zentimeter lang. Die Blätter sind länglich und dicht angeordnet. Die Nüsse dieser Sorte sind größer und haben einen guten Geschmack. Die Produktivität ist hoch. Die beliebtesten Sorten sind:

  • Georgien ist grün;
  • Dixie Runner;
  • Bradford Läufer;
  • Ägyptischer Riese;
  • Aromatisch 458;
  • Tamran.

Redskin

Es zeichnet sich durch große Früchte aus, die mit einer rosaroten Schale bedeckt sind. Pflanzen werden 1 Meter hoch. Die Blätter sind oft lokalisiert, die Pflanze ist üppig. In jeder Hülse sind drei Nüsse gebunden.

Tennessee

In den Vereinigten Staaten kultiviert, nach den Merkmalen der großen Früchte mit einer Schale von rotbrauner Farbe bedeckt, erreichen eine Höhe von etwa 1 Meter. Es gibt zwei Arten: Texas Red und White Sorten. Die meisten der produzierten Nüsse werden zur Verarbeitung geschickt und aus Erdnussbutter hergestellt.

Erdnüsse kochen

Was auch immer wir oben über die schädlichen Eigenschaften von Erdnüssen sagen würden, ihre kulinarischen Vorzüge sind unbezahlbar. Und diese Tatsache wird von Dutzenden und Hunderten von Millionen Menschen auf der ganzen Welt anerkannt.

Heutzutage werden Erdnüsse zu Halva, Kuchen, Gebäck, Bonbonfüllung, Schokolade, Gebäck, Backwaren... im Allgemeinen überall hinzugefügt, einschließlich Eiscreme und Erdnusspaste.

Erdnussbutter ist übrigens eine beliebte Delikatesse amerikanischer Teenager. Daher wird ein großer Teil der Erdnüsse in der Welt für die Herstellung von Erdnussbutter verwendet (der Hauptbestandteil von Erdnussbutter).

Darüber hinaus werden Erdnüsse in der Hausmannskost verwendet - als Grundlage für Saucen sowie als Zusatz zu Salaten und Gewürzen.

Und natürlich werden Erdnüsse einfach roh gekaut oder gebraten (normalerweise mit Salz).

Nützliche und schädliche Eigenschaften von Erdnüssen

Erdnüsse haben folgende Vorteile:

  • hat antioxidative Eigenschaften;
  • verbessert die Arbeit des Herzmuskels;
  • aktualisiert alte Zellen;
  • verbessert das Gedächtnis und regt das Nervensystem an;
  • wirkt choleretisch;
  • umhüllt den Magen, ist nützlich bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
  • stimulieren die Thrombozytopoese;
  • verbessert die männliche Potenz;
  • wirkt sich positiv auf das Gehör aus;
  • Sättigt den Körper für lange Zeit mit Energie, lässt das Hungergefühl nach;
  • Fördert den Gewichtsverlust in Maßen.

Es ist wichtig! Es ist verboten, Erdnüsse einzunehmen, wenn Sie allergisch dagegen sind. Allergien dieser Art sind sehr gefährlich und können zum Tod führen.

Nüsse sind in folgenden Situationen schädlich:

  • Eine große Anzahl von rohen Erdnüssen führt zu Verletzungen des Magen-Darm-Traktes.
  • Bei allen Erkrankungen der Gelenke wird empfohlen, Nüsse in der Diät zu reduzieren.
  • Wenn Sie eine verdorbene Nuss essen, führt dies zu einer ernsthaften Vergiftung. Sie müssen die Frucht vor dem Gebrauch sorgfältig untersuchen.
  • Unbegrenzter Verzehr von Nüssen ist magenschädlich und schwer verdaulich.

Erdnuss- und Nussprodukte

Nützliche Eigenschaften von Erdnüssen: Anwendung

Organische flüssige Erdnussbutter kann hier gekauft werden.

Heutzutage werden Erdnüsse häufig in der Küche (gebraten oder in Form einer Paste), in der Kosmetik (Erdnussbutter), in der Landwirtschaft (zur Fütterung von Vieh) und in der Medizin verwendet. In letzter Zeit ist Erdnussmehl auch in der Küche beliebt geworden, mit dem Sie hervorragende Gerichte zubereiten können.

Erdnussbutter ist jedem aus Hollywood-Filmen bekannt, es ist in Amerika, und in den südlichen Bundesstaaten wird echte Erdnussbutterpaste sehr häufig hergestellt.

Gegenanzeigen

Bei jedem Produkt gehen Nutzen und Schaden Hand in Hand, und Erdnüsse sind keine Ausnahme. Heute gilt es als eines der häufigsten Allergene. Eine negative Reaktion äußert sich in Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Experten sagen, dass beim Verzehr einer Nuss ohne Schale das Risiko von allergischen Reaktionen stark reduziert wird, aber Sie müssen trotzdem vorsichtig sein.

Es wird nicht empfohlen, Kindern unter 4 Jahren Erdnüsse zu geben. Bis zu 10 Jahren sollte die Dosis 5 Nüsse pro Tag nicht überschreiten. In Zukunft müssen Sie sich auf die Reaktion des Organismus konzentrieren.

Daher gibt es keine Kontraindikationen. In den meisten Fällen wird der Schaden durch übermäßigen Gebrauch verursacht, der Schweregefühl im Magen, Blähungen, Kolitis, Übelkeit und andere Symptome verursacht.

Wie man Erdnüsse auswählt und lagert

Das größte und wässrigste - chinesische, süße und kleine aus Indien, und das argentinische gilt als das köstlichste.

Nüsse können jetzt in jeder Form gekauft werden: roh und gebraten, geschält und in der Schale.

Wählen Sie versiegelte Packungen mit ganzen Erdnüssen ohne Konservierungsstoffe, vorzugsweise ohne Zucker und Salz, oder kaufen Sie sie nach Gewicht. Achten Sie darauf, dass keine Feuchtigkeit und Insektenspuren vorhanden sind, damit rohe Nüsse nicht nach Schimmel riechen.

Lagern Sie es in einem verschlossenen Behälter im Kühlschrank, nicht länger als 7-8 Monate.

Kaufen Sie hier echte Erdnussbutter und Erdnussbutter ohne GVO, Konservierungsstoffe und künstliche Süßstoffe.

Nun, hier sind Freunde, jetzt wissen wir, was Erdnüsse für unseren Körper nützlich macht.

Verwenden Sie es richtig und bleiben Sie gesund!

Mit dir war Alena Yasneva, wir sehen uns

VERBINDEN SIE MEINE GRUPPEN IN SOZIALEN NETZWERKEN

Medizinische Rezepte

Erdnüsse sind in der traditionellen Medizin weit verbreitet. Rezepte helfen, die Symptome bestimmter Krankheiten zu beseitigen. Grundrezepte:

  1. 100 g Nüsse gießen 400 ml Wasser und kochen für 15 Minuten. Die entstehende Flüssigkeit wird morgens auf nüchternen Magen abgelassen und eingenommen. Brühe beseitigen Entzündungen in der Lunge, hat eine schleimlösende Wirkung.
  2. 100 Gramm Nüsse, gießen Sie 800 ml Wasser. 10 Minuten kochen lassen, die Brühe zusammen mit den Früchten der Erdnüsse verwenden. Reduziert die Temperatur, hilft Erkältungen zu überwinden.
  3. Ein Glas geröstete Erdnüsse pro Tag hilft bei der Bekämpfung der Krankheit Verlgofa.
  4. Eingelegte Nüsse in 6% Essig, ohne die Schale zu entfernen. Bestehen Sie einen Tag und nehmen Sie 10 Stück pro Tag. Normalisiert den Blutdruck.
  5. Eine Handvoll Früchte wird zerdrückt und gebraten. Mit zerstoßener Althea vermischt. 500 ml gekochte Milch einfüllen. Verteidige 20 Minuten. Gießen Sie die Mischung in eine Thermoskanne und bestehen Sie auf 10-12 Stunden. 3-4 mal täglich 100 ml einnehmen. Hilft mit Prostata umzugehen. Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage.

Erdnüsse pflanzen

Für den Anbau von Erdnüssen im Garten ist es notwendig, die Sorten für jedes Gebiet richtig zu verteilen. Um die Anzahl der Keimlinge zu erhöhen, werden Samen zu Hause in den Behälter gepflanzt und anschließend in den Boden überführt. Sie können Samen direkt im Freiland pflanzen, aber die Fruchtbildung erfolgt später. Sämlinge werden ab April hergestellt.

Die Sämlinge werden in warme Erde umgepflanzt, die Samen keimen bei 13 ° C. Ein geeigneter Zeitpunkt hierfür ist Mitte Mai. Die Nüsse werden in Reihen nach dem 60 cm-Muster zwischen den Reihen und 20 cm zwischen den Pflanzen ausgesät. In einer Tiefe von 7 cm in den Boden eingraben und auf den Boden legen. Die Pflanze ist reichlich bewässert und spud.

Es ist wichtig! Für die Aussaat wird empfohlen, große, geschälte Samen zu wählen. Dies erhöht die Anzahl der Triebe.

Wie man eine Pflanze pflegt

Ein wichtiger Punkt ist das regelmäßige Erden von Erdnüssen. Das erste Mal wird es 10 Tage nach der Blüte durchgeführt. Die Blüte erfolgt Mitte Juli, die Blüte blüht früh am Morgen und wird am Abend blühen. Die Bewässerung erfolgt je nach Klima.

Bei trockenem Wetter wird alle 10-12 Tage unter Berücksichtigung des Regens gewässert. Überlaufender Boden kann die Pflanze zerstören, es ist darauf zu achten, dass die Erde ständig feucht ist. Verwenden Sie zum Gießen Tropfen oder warmes Wasser. Einen Monat vor der Ernte wird die Bewässerung vollständig gereinigt. Light Day eignet sich für den Anbau von Erdnüssen mindestens 8 Stunden am Tag.

Krankheiten und Schädlinge der Kultur

Die wichtigsten Krankheiten, die den Busch betreffen:

  • Mehliger Tau. Die Blätter sind mit weißer Blüte bedeckt, sterben allmählich ab und färben sich gelb. Vermeiden Sie die Entwicklung von Fungiziden und verwenden Sie diese gemäß den Anweisungen auf der Verpackung.
  • Phyllostikose Auf dem Laub bilden sich braune Flecken mit violettem Rand. Verwenden Sie Fungizide, um zu kämpfen.
  • Schwarzer Fleck. Es entwickelt sich bei hoher Luftfeuchtigkeit, schwarze Flecken erscheinen auf Platinplatten, die langsam wachsen.
  • Fusarium wird welk. Manifestiert durch die Bildung von Fäulnis in den Wurzeln. Die Entwicklung der Pflanze hört auf, Teile der Stängel sterben langsam ab, der Busch stirbt ab.
  • Graufäule. Am häufigsten tritt die Läsion nach der Blüte auf. Auf den Bereichen der Stängel und Blätter erscheinen braune Flecken, die Bildung der Früchte hört auf.

Schädlinge, die einen Strauch schädigen:

  • Blattlaus Zur Verhinderung der obersten Bodenschicht neben der Pflanze schlafen Tabakstaub und Asche ein.
  • Nussknacker Sie dringen in die Erdnussschale ein und fressen die Nuss von innen. Zur Vorbeugung werden kleine Gruben in der Nähe des Ernteguts gegraben und Karotten oder Rüben darin belassen, um Insekten anzulocken. Die Gruben sind oben mit Sperrholz oder einer breiten Platte bedeckt, nach dem Auslösen der Falle werden die Insekten vernichtet.
http://on-line-wellness.com/raznoe/poleznye-svoystva-arahisa-i-ryad-protivopokazaniy.html

Gesalzene geröstete Erdnüsse: gut und schlecht

Es kam vor, dass die Produkte, die in irgendeiner Weise mit dem Rösten oder Salzen zusammenhängen, Anlass zur Sorge geben, weil die Verbraucher davon überzeugt sind, dass sie Nährstoffe kaum überleben und höchstwahrscheinlich nur schädliche Auswirkungen auf den Körper haben. Eine solche vorgefasste Meinung ist nicht unbegründet und hat in der Regel gute Argumente. Versuchen wir herauszufinden, ob es positive Ergebnisse beim Verzehr von gesalzenen gerösteten Erdnüssen gibt.

Gesalzene geröstete Erdnüsse: Was ist das für ein Produkt?

Bei der Erwähnung von gesalzenen gerösteten Erdnüssen hat sich unser Unterbewusstsein daran gewöhnt, Bilder von bunten Päckchen hervorzurufen, die in den Regalen von Geschäften und Supermärkten vollgestopft sind. Es ist kein Geheimnis, dass solche Produkte zum größten Teil aus verschiedenen chemischen Zusätzen bestehen, einschließlich Aromen, Karzinogenen, Stabilisatoren, Emulgatoren, Konservierungsmitteln - im Allgemeinen ist alles äußerst negativ für den Körper.

Gesalzene geröstete Erdnüsse sind jedoch nicht nur ein Produkt, das neben Pommes, Crackern und anderen Dingen als Snack für Bier beliebt ist, sondern auch ein gewöhnlicher hausgemachter Genuss, den wir uns von Zeit zu Zeit gerne gönnen. Viele Menschen bevorzugen es, Erdnüsse selbst zu braten, was Vertrauen in die Abwesenheit von Schadstoffen in der Schale gibt.

Gibt es irgendwelche Vorteile von diesem Produkt?

Obwohl die meisten Verbraucher an den positiven Eigenschaften dieses Produkts zweifeln, werden Sie überrascht sein, wie nützlich es ist.

  • Die Fülle an Magnesium und Kalium hilft, die Leistung des Herzens zu verbessern und die Blutgefäße zu stärken.
  • Das Vorhandensein von Eisen und Folsäure kann das rote Knochenmark stimulieren, das rote Blutkörperchen und Hämoglobin produziert. Daher ist es für eine Person einfacher, sich von Anämie und Sauerstoffmangel im Körpergewebe zu erholen. In dieser Hinsicht ist die Verwendung von Erdnüssen für Frauen während der Menstruation von besonderem Vorteil, da zu diesem Zeitpunkt der Hämoglobinspiegel signifikant abnimmt.
  • Nüsse sind für ihre anxiolytischen (einfacheren, beruhigenden) Eigenschaften bekannt. Daher kann ihre Verwendung in gewissem Maße als Alternative zu Antidepressiva angesehen werden, da sie zu einem verbesserten Wohlbefinden, verbesserten körperlichen und geistigen Fähigkeiten usw. führen.
  • Dieses Produkt ist besonders für Männer geeignet: In gesalzener, frittierter Form beugt es Prostatadenomen vor. Darüber hinaus trägt dieses natürliche Aphrodisiakum zur Verbesserung der Potenz bei und verringert das Risiko von Unfruchtbarkeit sowie den Hormonspiegel bei Männern und Frauen.
  • Trotz der Tatsache, dass pflanzliche Fette und Proteine ​​in Erdnüssen im Überfluss vorhanden sind, gibt es fast kein niedermolekulares (schädliches) Cholesterin. Daher treten keine Konsequenzen wie Fettleibigkeit, Atherosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall, Nierenversagen, Aortenaneurysmen und große Arterien auf etc.
  • Der Phosphor in der Zusammensetzung reguliert die Leistung des Gehirns sowie des zentralen und peripheren Nervensystems.
  • Erdnüsse sind eine Quelle für Tryptophan, eine Alpha-Aminosäure, die in Proteinen fast aller lebenden Organismen vorkommt und für eine normale Regeneration, Teilung und Funktion der Zellen erforderlich ist.

Was ist schädlich für diese Nüsse?

Egal wie hart Erdnussprodukte ihre Anerkennung verdienen, in manchen Situationen können sie sich tatsächlich als übermäßig schädlich erweisen.

  • Leider sind Nüsse aller Art dafür bekannt, dass sie nicht von jedem Organismus gut vertragen werden, da sie eines der stärksten Allergene sind. Es ist bekannt, dass die stärkste Manifestation einer allergischen Reaktion auf Erdnüsse wie bei anderen Nüssen ein anaphylaktischer Schock ist. Erdnussschalen sind die stärksten Reizstoffe, die die Schleimhaut des Magens und des Darms nachteilig beeinflussen. Bei Gastritis, Enteritis und Magengeschwüren des Magens und des Zwölffingerdarms kann man also auf keinen Fall ungeschälte Kerne essen.
  • Es wird nicht empfohlen, geröstete gesalzene Erdnüsse in Gegenwart von Krampfadern zu verwenden, da dies zu einer erhöhten Blutgerinnung führt.
  • Denken Sie daran, dass in gesalzenen Erdnüssen eine übermäßige Menge an Natrium vorhanden ist, die die Fähigkeit hat, Feuchtigkeit im Körper anzusammeln, was zu Ödemen und den entsprechenden unangenehmen Folgen führt.
  • Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Allergie beim Kind, wenn die Mutter während der Schwangerschaft und Stillzeit aktiv gesalzene geröstete Erdnüsse verwendet.
  • Es kommt häufig vor, dass Zulieferer und Hersteller unbewusst Fehler machen oder einfach unachtsam mit dem Transport und der Lagerung des Produkts in Verbindung treten, wodurch sich verschiedene toxische Substanzen wie Aflatoxine ansammeln, die schwerwiegende allergische Reaktionen hervorrufen können.
  • Für Menschen mit Gicht, Arthritis oder Arthrose sind Erdnüsse die schädlichsten aller Nüsse. Eine große Menge an Proteinen in ihren Kernen erfordert, dass dieses Produkt von der Ernährung ausgeschlossen wird.

Wie schützt man sich vor Körperschäden?

Erdnuss selbst ist nicht so gefährlich wie seine Schale. Achten Sie deshalb bei dieser Form auf eine gründliche Reinigung der Nüsse. Vergessen Sie nicht, dass dieses Produkt in seiner rohen Form extrem gesundheitsschädlich ist. Daher ist es notwendig, die Erdnüsse gründlich zu braten, damit alle Kerne im richtigen Maße verarbeitet werden.

Darüber hinaus sind geröstete Erdnüsse viel einfacher zu reinigen. Da dieses Produkt viele Kalorien enthält und eine große Menge Natrium enthält, ist es am besten, es als Teil eines jeden Gerichts zu verwenden. Es gibt unzählige Salate, Desserts, Mehlprodukte, die eine Vielzahl von Nüssen, einschließlich Erdnüssen, hinzufügen.

Es ist erwähnenswert, dass dieses Gericht, obwohl viele von uns von dem außergewöhnlichen Schaden gesalzener gerösteter Erdnüsse überzeugt sind, für den Organismus sehr nützlich ist, vorausgesetzt, es wird mäßig verzehrt. Natürlich, wenn Sie gewöhnliche geröstete Erdnüsse essen, und nicht Produkte, die mehr aromatisierende chemische Zusätze als alles andere enthalten.

Verbraucher sollten beim Kauf von Nüssen vorsichtig sein, um nicht verdorbenes Produkt zu bekommen. Eine tägliche Portion Erdnüsse sollte für einen erwachsenen gesunden Menschen ungefähr zwanzig Nüsse betragen. Eine rationale Entscheidung wäre daher, sich an diesen Indikator zu halten und diese Delikatesse nicht zu missbrauchen.

http://polzaivredno.ru/solenyj-zharenyj-araxis-polza-i-chem-vreden/

Was sind nützliche Erdnüsse, wie viel kann man essen und warum: Was ist der Schaden?

Erdnüsse - ein Vertreter der Familie der Hülsenfrüchte, Aussehen, Verwendungsmethode, Geschmack sowie Nutzen und Schaden für den menschlichen Körper, die Nüssen, nicht Bohnen, ähnlich sind.

Das Produkt ist erschwinglich, so dass Sie es jeden Tag essen können. Die Frage ist nur, ob dies notwendig ist und wie viel pro Tag gegessen werden muss.

Zusammensetzung

Die chemische Zusammensetzung von Erdnüssen umfasst auch die folgenden Verbindungen.

  • P-Cumarsäure ist ein Polyphenol mit antioxidativen Eigenschaften.
  • Resveratrol ist eines der stärksten Antioxidantien. Bestimmt den Nutzen von Rotwein und Trauben. Bekannt als der „Jungbrunnen“.
  • Isoflavone sind eine Klasse von antioxidativen Polyphenolen, von denen das häufigste Genistein ist.
  • Phytinsäure ist ein Antinährstoff und Antioxidans. Es kann sowohl Nutzen als auch Schaden verursachen und die Aufnahme bestimmter Spurenelemente aus Lebensmitteln beeinträchtigen.
  • Phytosterole. Die Absorption von Cholesterin verlangsamen und daher zur Vorbeugung von Arteriosklerose nützlich sein. Sie können jedoch unerwünschte hormonelle Wirkungen auf den Körper haben.

Nützliche Eigenschaften

Die Vorteile und Nachteile von Erdnüssen für Frauen und Männer ähneln den Auswirkungen vieler anderer Nüsse auf den Körper.

Die Liste enthält diejenigen therapeutischen Eigenschaften, die in klinischen Studien festgestellt wurden. Das:

  • Unterstützung bei der Prävention von Arteriosklerose;
  • Verringerung des Risikos von Gallensteinen;
  • Kampf gegen freie Radikale;
  • Normalisierung des Spiegels des Stresshormons Cortisol.

Kann man Diabetiker essen?

Ja Erdnüsse sind für Typ-2-Diabetes zugelassen. Es hat einen niedrigen glykämischen Index von 13. Und es hilft, den Blutzuckerspiegel aufgrund seines hohen Gehalts an Ballaststoffen und Magnesium zu kontrollieren.

Wie funktioniert das Abnehmen?

Erdnüsse können und sollten in die Ernährung abnehmender Menschen einbezogen werden. Es garantiert nicht die Verbrennung bestehender Fettdepots, hilft aber, keine neuen zu rekrutieren.

  1. Das Nüsschen ist gut gesättigt. Und das macht es möglich, die Menge an schädlichen Kohlenhydrat-Snacks zu reduzieren, durch die sie fett werden.
  2. Einige Leute kauen nicht gründlich an diesen harten Bohnen. Infolgedessen wird ein Teil von ihnen überhaupt nicht vom Körper aufgenommen. Aber es füllt den Magen und hilft, die Gesamtzahl der pro Tag verbrauchten Kalorien zu reduzieren.
  3. Das Produkt ist reich an Pflanzenfasern, die für die Gewichtsnormalisierung wichtig sind.
  4. Eine weitere Erklärung für die Tatsache, dass Erdnüsse zum Abnehmen nützlich sind, ist das Vorhandensein großer Mengen an Eiweiß, für dessen Verdauung der Körper viel Energie aufbringt und dafür zusätzliche Kalorien verbrennt.
  5. Erdnüsse sind anregend und ermöglichen es Ihnen, sich im Laufe des Tages mehr zu bewegen.
  6. Das Phytosterinprodukt Genistein verändert die Expression einiger Gene, die für die Fettansammlung verantwortlich sind, so dass die rasche Bildung neuer überschüssiger Fettdepots verhindert wird.

Möglicher Schaden

Erdnüsse gehören zu jenen Produkten, die nicht nur gut, sondern auch schaden. Darüber hinaus ist der negative Einfluss manchmal mit den gleichen Verbindungen verbunden, die die therapeutischen Wirkungen bestimmen. Phytinsäure ist also sowohl ein Antinährstoff als auch ein Antioxidans.

Aflatoxin-Kontaminationsrisiko

Erdnüsse können für den Menschen schädlich sein, da sie manchmal mit Aflatoxin kontaminiert sind. Der Schimmelpilz Aspergillus flavus, der Aflatoxin ausscheidet, brütet auf den Kernen dieser Hülsenfruchtkultur.

Regelmäßiger Verzehr von mit Aflatoxin kontaminierten Lebensmitteln führt zu Leberproblemen, einschließlich Krebs.

Am gefährlichsten sind Nüsse, die falsch gelagert werden - feucht und warm.

Antinährstoffe

Wie alle anderen Nüsse und Hülsenfrüchte enthalten Erdnüsse in ihrer Zusammensetzung Antinährstoffe, die die Aufnahme von Spurenelementen von Lebensmitteln, hauptsächlich Eisen und Zink, beeinträchtigen. Es ist nicht gefährlich, wenn es sich um eine gesunde Person handelt, die tierisches Eiweiß konsumiert. Aber für diejenigen, die an Anämie leiden und / oder vegan sind, ist der hohe Gehalt an Anti-Nährstoffen in diesem Produkt schädlich.

Nüsse in eine Schüssel geben und mit Wasser bedecken. Normalerweise wird 1 Esslöffel Salz zu 1 Tasse Bohnen gegeben.

12 Stunden einwirken lassen. Dann gründlich unter fließendem Wasser abwaschen.

Allergie

Dies ist die Haupterklärung, warum manche Menschen Erdnüsse nicht kategorisch essen können. Allergien gegen dieses Produkt sind weit verbreitet und extrem schwerwiegend - bis hin zum anaphylaktischen Schock.

Überschüssiges Omega-6-Fett

100 Gramm Nüsse enthalten über 15 Gramm Omega-6-Fettsäuren. Und fast kein Omega-3. Das Überwiegen von Omega-6 gegenüber Omega-3 führt im Körper zu chronisch trägen Prozessen, die vielen schweren Krankheiten zugrunde liegen, von Krebs bis zu Fettleibigkeit.

Die Ernährung eines modernen Menschen, insbesondere derjenige, der Speisen in Sonnenblumen- oder Maisöl zubereitet, ist mit Omega-6-Fetten angefüllt. Und Erdnüsse verschlechtern in diesem Fall nur die Situation.

Aber wenn Sie pflanzliche Öle nicht missbrauchen und auf cremigem Kokos- oder Olivenöl kochen, schadet Ihnen die Omega-6-Säure einer Nuss nicht.

Kann ich während der Schwangerschaft und Stillzeit essen?

Erdnüsse können während der Schwangerschaft gegessen werden, wenn sie nicht allergisch sind. Nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen ist das Nussmehl der zukünftigen Mutter für das Kind nicht nur unbedenklich, sondern schützt es auch in Zukunft vor Allergien.

Darüber hinaus ist die Nuss reich an Folsäure, die besonders für schwangere Frauen notwendig ist.

Bei HB kann es sich auch um Erdnüsse handeln. Je früher eine stillende Mutter dieses Produkt in ihre Ernährung einführt, desto unwahrscheinlicher ist es, dass sie bei einem Kind gegen ihn allergisch ist.

Vergleich mit anderen Nüssen

Da Erdnüsse keine Nüsse, sondern Hülsenfrüchte sind, stellt sich oft die Frage, was nützlicher ist - Bohnen oder Walnüsse, Mandeln, Cashewnüsse, Pistazien usw.

Tatsächlich gibt es keinen signifikanten Unterschied. Jede Art von Nussprodukt führt in irgendeiner Weise. Die Unterschiede sind jedoch nicht groß.

Mandeln werden oft als die vorteilhafteste Art angesehen, da sie mehr therapeutische Fette und nicht Omega-6 enthalten. Aber wenn Sie Erdnüsse mit Walnüssen oder Pekannüssen vergleichen, ist es fast unmöglich, den Gewinner zu identifizieren.

Was ist nützlicher - gebraten oder roh?

Rohe Erdnüsse sind viel gesünder als gebratene.

  1. Es enthält mehr als einige Vitamine und Mineralien pro 100 Gramm Produkt.
  2. Rohe Walnusshaut enthält die Hauptmenge an Antioxidantien. Wenn Nüsse gebraten und dann geschält werden, verschwinden viele Antioxidantien.
  3. Das Produkt ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die beim Erhitzen schnell oxidieren. Es sind oxidierte Fette, die die Gesundheit schädigen und zur Entstehung von Arteriosklerose und anderen Krankheiten beitragen.
  4. Gebratene Nüsse oxidieren weiter. Und ranzig viel schneller roh. Ranzige Erdnüsse sind für den Menschen schädlich.
  5. Bei hohen Temperaturen können sich beim Braten von Nüssen Acrylamide bilden, die ein starkes Karzinogen darstellen.

Muss ich zur Desinfektion braten?

Es wird angenommen, dass geröstete Erdnüsse gesünder als roh sind, da sie dekontaminiert sind. Dies ist keine ganz wahre Aussage.

Ja, rohe Nüsse können durch pathogene Bakterien, hauptsächlich Salmonellen und E. coli, kontaminiert sein. Um sie jedoch gründlich zu reinigen, waschen Sie sie mit heißem Wasser.

Bei Aflatoxin-Kontamination wird dieser Stoff durch Erhitzen nicht zerstört. Daher können die Nüsse nicht durch Rösten davon befreit werden.

Wie braten?

Wenn Sie geröstete Erdnüsse verwenden möchten, sollten Sie diese selbst braten. Unter industriellen Bedingungen werden Nüsse normalerweise bei zu hohen Temperaturen frittiert, was zur Oxidation einfach ungesättigter Fettsäuren in ihrer Zusammensetzung führt. Außerdem enthalten gekaufte gebratene Nüsse normalerweise Salz, Zucker und andere ungesunde Zusatzstoffe.

Walnüsse sollten geröstet und 15 Minuten bei einer Temperatur von 120-140 Grad in einer Schicht auf einem Backblech verteilt werden. In keinem Fall höher. Und nicht mehr.

Kann ich mit der Haut essen?

Erdnüsse können mit Hülsen gegessen werden. Es ist in dieser Komponente der Nuss, die die Hauptmenge an Antioxidantien enthält.

Missbrauchte Skins sind es jedoch nicht wert.

  • Nach einigen klinischen Daten kann die Haut die Vermehrung pathogener Bakterien im Darm fördern. Auf keinen Fall installiert. Aber die Annahme besteht.
  • In den Erdnussschalen viel unlösliche Pflanzenfaser. Und deshalb kann es bei häufigem Gebrauch, insbesondere aufgrund der Gewohnheit, zu Bauchschmerzen, Durchfall und Übelkeit kommen.

Wie reinige ich?

Um die Erdnüsse schnell von der Schale zu befreien, muss sie erhitzt werden. Dies kann im Ofen, in der Pfanne oder in der Mikrowelle erfolgen. Eine solche Erwärmung kann jedoch zu einer Fettoxidation führen.

Wenn Sie rohe Nüsse ohne Haut essen möchten, gießen Sie sie einige Minuten lang in kochendes Wasser. Eine solche Wärmebehandlung verletzt die Bohne nicht. Werde es aber schnell säubern. Es ist ohnehin notwendig, eine rohe Nuss zu waschen, um Krankheitserreger von ihrer Oberfläche zu entfernen.

Nutzungsbedingungen

Der Kaloriengehalt von Erdnüssen ist hoch - fast 600 kcal pro 100 Gramm. Und dies muss beachtet werden, auch in Ihrer Ernährung, insbesondere bei einer Diät zur Gewichtsreduktion.

  1. Walnuss wird als richtiger Snack verwendet. Und sie nehmen ihnen kein herzhaftes Mittagessen. Nicht als Dessert verwenden.
  2. Nicht mit Zucker und anderen leicht verdaulichen Kohlenhydraten kombinieren.
  3. Sie können mit getrockneten Früchten oder dunkler Schokolade essen. Aber nur, wenn Sie sicher sind, dass Sie die gesamte Energie, die in der Mahlzeit steckt, verbrennen können. Und es steckt viel Energie darin. Ein solcher Snack ist vor oder nach dem Training nützlich. Oder dann, wenn keine Zeit zum Mittagessen ist. Aber nicht einfach so - "aus Langeweile" - vor dem Fernseher nach dem Abendessen.
  4. Erdnüsse können für den Körper nützlich sein, der Männer und Frauen verliert. Damit er aber dabei hilft, das Gewicht zu normalisieren, werden sie durch andere schädliche Produkte, beispielsweise Kekse und Süßigkeiten, ersetzt und nicht als Ergänzung zu den bereits gegessenen gegessen, um "Fett zu verbrennen". Und es spielt keine Rolle, ob diese Ergänzung als Dessert oder als Snack kommt. Wenn Sie Erdnüsse in Ihre Ernährung aufnehmen, während Sie abnehmen, haben Sie etwas, um sie zu entfernen.
  5. Da die Nuss viele Omega-6-Fette enthält, sollten bei regelmäßigem Verzehr Quellen für Omega-3-Fettsäuren, z. B. fettiger Meeresfisch, in die Nahrung aufgenommen werden. Und um die Verwendung von Omega-6-reichen Pflanzenölen (Sonnenblumen, Mais, Soja, Raps, Sesam) zu minimieren.
http://natureweight.ru/svoystva-arahisa/

Nutzen und Schaden von gerösteten Erdnüssen

Erdnüsse sind derzeit eine der gefragtesten und bekanntesten Nüsse der Welt. Es wird in der Kosmetologie häufig als Tierfutter verwendet, hauptsächlich jedoch in rohen und frittierten Lebensmitteln für den Menschen. Daher ist die Frage des Nutzens und Schadens von Erdnüssen wichtig und bedarf einer Klärung.

Der Wert der Nuss für den menschlichen Körper

Wie in jeder natürlichen pflanzlichen Nahrung gibt es in einer Nuss viele verschiedene Substanzen, die für den Körper sehr wichtig sind. Es besteht aus 12 verschiedenen Aminosäuren, einer großen Menge an Vitaminen, Mineralstoffen und Fetten. Es ist zu beachten, dass die Nuss trotz ihres Kaloriengehalts kein Cholesterin enthält, was es Menschen mit Herz- und Gefäßerkrankungen ermöglicht, es zu verwenden.

Der Verzehr von gerösteten Erdnüssen kann für Menschen mit Diabetes, instabilem Blutdruck und Erkrankungen der Gallenblase von Vorteil sein. Die in den Nüssen enthaltenen Substanzen stärken das Immun- und Nervensystem und tragen zur schnellen Regeneration des Körpers nach dem Training bei.

Die Verwendung von Nüssen in Lebensmitteln trägt zur Verbesserung des Gedächtnisses, des Sehvermögens und des Hörvermögens bei. Erdnüsse sind in den Stadien der Genesung von schweren Krankheiten und während der Rehabilitationsphase von Verletzungen nützlich. Einige Nusssubstanzen wirken sich auf die Unterdrückung des Wachstums von Krebszellen und Tumoren aus, und das darin enthaltene Eisen wirkt sich auf die Durchblutung und Reinigung des Bluts im Körper aus.

Die Wirkung des Verzehrs von Walnüssen auf Männer und Frauen

Erdnuss ist besonders beliebt bei der weiblichen Hälfte der Bevölkerung. Durch die Reduzierung des Übergewichts sind Erdnüsse in vielen therapeutischen Diäten enthalten und tragen zur Verringerung des Hungers bei. Darüber hinaus hilft es bei der Behandlung von weiblicher und männlicher Unfruchtbarkeit. Für Frauen sind Erdnüsse ein hervorragendes Mittel, um Falten zu glätten. Seine Verwendung macht die Haut geschmeidig und pflegt sie mit verschiedenen Anti-Aging-Wirkstoffen.

In der modernen Medizin ist der Streit darüber, ob eine Nuss für schwangere Frauen und während des Stillens nützlich oder schädlich ist, noch nicht beigelegt. Die Frage ist, dass einige in einer Nuss enthaltene Substanzen eine unerwünschte allergische Reaktion hervorrufen können. Wenn eine Frau während der Schwangerschaft Erdnüsse isst, kann dies dazu führen, dass der Fötus anfälliger für Allergene wird. Nach der Geburt in Krümeln ist es in diesem Fall schwierig, das Vorhandensein eines mit der Nuss verbundenen Allergens zu bestimmen. Daher sollten Frauen während der Schwangerschaft und Fütterung des Kindes die Anwendung dieses Produkts einstellen.

Die Vorteile des Trinkens von Walnüssen für Männer sind unbestritten. Sogar eine kleine Handvoll, die ein Mann jeden Tag isst, wirkt sich positiv auf seine männliche Kraft aus. Darüber hinaus tragen die in der Nuss enthaltenen Nährstoffe zur Vorbeugung und Behandlung männlicher Krankheiten wie Prostatitis, Adenom und Unfruchtbarkeit bei.

Was ist nützlicher: Erdnüsse braten oder roh essen?

Die Verwendung von Erdnüssen in ihrer natürlichen Form ist zweifellos nützlich, da sie neben verschiedenen für den Körper notwendigen Substanzen Ballaststoffe und Enzyme enthält, die zu ihrer schnellen Absorption beitragen. Die Nuss in der gebratenen Form ist jedoch geschmacklich viel angenehmer, es ist einfacher, sie von der dunklen Schale zu trennen. In dieser Form wird die Nuss häufiger zum Kochen und für die Zubereitung von Desserts verwendet.

Möglichkeiten, Walnuss-Set zu braten. Aber nicht alle von ihnen werden für die Gesundheit akzeptabel sein. Beispielsweise ist es unwahrscheinlich, dass gesalzene, geröstete Erdnüsse, die häufig zusammen mit Bier verwendet werden, die Gesundheit und den Nutzen verbessern. Das Gleiche gilt für Nüsse, die mit Zucker oder einer großen Menge Butter gebraten werden. Die beste Option wäre, das Produkt mit angemessenem Ölverbrauch und mäßiger Wärmebehandlung zu braten.

Walnuss enthält Polyphenol, ein ausgezeichnetes natürliches Antioxidans. Während der Wärmebehandlung steigt der Gehalt dieser Substanz, daher werden bei Verwendung von gerösteten Erdnüssen die Vorteile von Polyphenol deutlicher und die antioxidativen Eigenschaften der Nuss steigen.

Geröstete Nüsse werden im Gegensatz zu rohen länger gelagert und sind nicht anfällig für Schimmelpilzbefall. Außerdem werden die im Produkt enthaltenen Aminosäuren nicht zerstört.

Erdnüsse sind reich an Vitamin E. Es ist bekannt für seine Eigenschaft, die Haut- und Körperzellen jung zu halten. Beim Braten wird die Nuss mit einem Film überzogen, der das Produkt vor dem Verlust dieser einzigartigen Substanz schützt, und ihre Konzentration steigt erst beim Erhitzen an.

Beim Braten nimmt der Geschmack des Produktes um ein Vielfaches zu. Wenn die Nuss in ihrer natürlichen Form nicht sehr attraktiv im Geschmack ist und Sie nicht viel davon essen können, ist sie ein sehr angenehmes Lebensmittelprodukt, das sowohl als einzelne Kerne als auch zur Zubereitung von Desserts, Salaten und Kuchen verwendet werden kann.

Wann man geröstete Erdnüsse nicht isst

Geröstete Erdnüsse nutzen und schaden, wie in jedem Produkt, es hängt alles von der Mäßigung bei der Verwendung ab. Da die Nuss eine große Menge Fett enthält, sollte sie in kleinen Mengen gegessen werden. Die tägliche Zufuhr reicht für 30 Gramm geröstete Nüsse. Dies wirkt sich nicht auf das Gewicht aus und versorgt den Körper mit vielen Spurenelementen und Vitaminen.

Bei Personen mit Magen- oder Darmkrankheiten sollten Sie die Verwendung dieses Produkts einschränken. Walnuss kann die erkrankten Organe reizen und Krankheiten verursachen.

Normalerweise werden Nüsse in Pflanzenöl gebraten. Beim Rösten produziert das Öl Karzinogene, die auch für den Körper nicht von Vorteil sind. Daher sollte der Ölverbrauch während der Wärmebehandlung minimiert werden.

Erdnüsse werden für Diabetes nicht empfohlen. Darüber hinaus enthält die dunkle Schale Zutaten, die Allergien auslösen können. Menschen, die zu allergischen Reaktionen neigen, sollten das Produkt ebenfalls nicht verwenden.

Welche Erdnuss gesünder als gebraten oder roh ist, muss jeder für sich entscheiden, basierend auf seinen Geschmacksempfindungen. Sie sollten jedoch immer die Regel des moderaten Verbrauchs des Produkts befolgen. In diesem Fall ist der Nutzen am größten.

Siehe: die Gefahr von Erdnüssen und wie wählt man eine gesunde Erdnuss?

http://orehiplus.ru/araxis/polza-i-vred-zharennogo-araxisa.html

Hyundai Creta Motor

Inhalt des Artikels:

Es stellt sich heraus, dass Erdnuss oder Erdnuss überhaupt keine Nuss ist - es ist eine Bohne. Es liefert wertvolle Rohstoffe für die Fett- und Lebensmittelindustrie. Die Heimat gilt als das Vorland der bolivianischen Anden Südamerikas. Im 16. Jahrhundert brachten die Portugiesen es aus Indien oder China in die Macau-Kolonie in Südostasien. Kein Wunder, dass seine Früchte zum ersten Mal als chinesische Nüsse bezeichnet wurden. Und erst Ende des 18. Jahrhunderts verbreiteten sich Erdnüsse in Russland.

Das Wort "Erdnuss" selbst hat seinen Ursprung im Griechischen und bedeutet "Spinne" - vielleicht aufgrund der Ähnlichkeit des Musters der Frucht mit dem Netz. In ihrer Form ähneln sie einem Maulbeerkokon und reifen als Kartoffelknollen unter der Erde, daher ihr anderer Name „gemahlene Nüsse“.

Nüsse (Samen) in verschiedenen Formen und Farben sind in diesem Kokon (Bohne) eingeschlossen. Sie können schwarz und lila, hell und dunkelrot, hellrosa und sogar bunt sein.

Die Zusammensetzung von Erdnüssen: Vitamine und Mineralien

Der Kaloriengehalt von Erdnüssen pro 100 g des Produkts beträgt 551 kcal:

  • Protein - 26,3 g
  • Fett - 45,2 g
  • Kohlenhydrate - 9,9 g

Nützliche Eigenschaften in dieser Nuss sind wie sein Kaloriengehalt sehr groß. Die Zusammensetzung von Erdnüssen in großen Mengen enthält Antioxidantien, die hauptsächlich durch Polyphenole dargestellt werden. Aufgrund dessen wird es als Prophylaxe bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, bei Vorgängen des frühen Alterns und bei bösartigen Tumoren eingesetzt. Studien in den letzten Jahren haben die "Erdnuss" mit Erdbeeren gleichgesetzt (lesen Sie mehr) und aufgrund der antioxidativen Wirkung ist sie nur einer Granate unterlegen.

Die darin enthaltenen nützlichen Eigenschaften - Proteine ​​- machen das Produkt sehr zufriedenstellend. Ja, und der Körper nimmt es gut auf: Erdnussproteine ​​zeichnen sich durch ein optimales Verhältnis aller Aminosäuren aus.

Erdnuss hat eine choleretische Wirkung, es wird von Gastritis und Magengeschwüren und 12 Zwölffingerdarmgeschwüren profitieren, wird eine positive Wirkung auf das Harnsystem haben, den Hautzellen helfen, sich zu erneuern, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Gehör zu verbessern. Ein paar Gramm Erdnüsse sind nützlich bei starker Erschöpfung, Neurose, Depression und Müdigkeit.

Jeder weiß um den Geschmack dieser Nüsse, aber nicht jeder weiß, dass sie eine wertvolle Ölsaatenernte darstellen. Erdnüsse sind schließlich Hülsenfrüchte und enthalten daher 60% Fett und 30% Eiweiß. Daher wird der Großteil der Ernte zu Öl verarbeitet. Bei der Herstellung der besten Sorten von Fischkonserven, Back- und Süßwaren, Margarine sowie in der Pharmakologie werden die höchsten Grade von ausgezeichnetem Öl verwendet, das dem Olivenöl im Geschmack fast nicht unterlegen ist. Für die Seifenherstellung wird Erdnussbutter niedrigerer Qualität verwendet - so entstehen hochwertige Marseiller Seifen.

Erdnussprotein wird zur Herstellung von hochwertiger Pflanzenwolle - Ardil - sowie zur Herstellung von Leim, Kunststoffen und anderen Produkten verwendet.

Geröstete Nüsse sind so lecker, dass sie gerne ganz, manchmal gesüßt oder gesalzen gegessen werden. Und in zerbrochener Form werden sie zu vielen Backwaren, Pasten, Cremes, Kaffee und Halwa hinzugefügt. Richtig, diese Nüsse sind sehr kalorienreich: Bis zu 5960 Kalorien kommen aus einem Kilogramm Erdnussbohnen!

Eine weitere interessante Tatsache ist, dass in den USA Erdnüsse zur Herstellung von Dynamit verwendet werden, während in Russland stattdessen Soja verwendet wird.

Erdnussbutter, die Video kocht

Schaden und Gegenanzeigen von Erdnüssen

Leider hat das Essen von Erdnüssen negative Seiten. Es verlangsamt den Blutfluss, macht es dicker, was die Gefäße beschädigt. Auch für Menschen mit Krampfadern kontraindiziert.

Das wichtigste "Minus" ist jedoch eine allergische Wirkung, die ziemlich häufig angewendet wird. Eine allergische Reaktion kann mit Hautrötungen, Juckreiz, Erbrechen, Sodbrennen und sogar Kehlkopfödemen und anaphylaktischem Schock auftreten.

Und das Letzte, was schaden kann, ist hohe Kalorien. Wenn Sie also abnehmen und Ihre Figur schlank machen möchten, sollten Sie dieses Produkt nicht missbrauchen - es sei denn, es ist nur ein bisschen und dann für immer! Im Allgemeinen empfehlen Ernährungswissenschaftler, nicht mehr als 30 Gramm Nüsse pro Tag zu essen, und es ist besser, auf zwanzig zu beschränken.

Video über den Schaden von Erdnüssen.

Erdnüsse, auch Erdnüsse genannt, gelten nicht für Nüsse. Er ist ein Vertreter von Hülsenfrüchten. Erdnüsse, deren Nutzen und Schaden derzeit für Ernährungswissenschaftler von Interesse sind, sind auf der ganzen Welt sehr beliebt. Es handelt sich um eine Schote mit rauen Wänden, in deren Inneren sich gelblich gefärbte Früchte befinden, die mit dunkelrosa Haut bedeckt sind. Die vorteilhaften Eigenschaften von Erdnüssen sind vielen bekannt, aber dieses Produkt kann sich auch negativ auf den menschlichen Körper auswirken. Was sind die Vorteile und der Schaden von Erdnüssen?

Nützliche und heilende Eigenschaften von Erdnüssen

  • 1. Erdnüsse sind ein sehr nahrhaftes Produkt. Die in den Früchten enthaltenen Eiweiß- und Pflanzenfette werden vom Körper gut aufgenommen. Darüber hinaus sind Erdnüsse reich an einer Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen. Beispielsweise entspricht der Gehalt an Magnesium und Phosphor in 100 Gramm Erdnüssen dem halben Tageswert dieser Makronährstoffe für den Menschen. Es ist zu beachten, dass kein Cholesterin enthalten ist. Dies macht Erdnüsse zu einem großartigen Produkt für eine gesunde Ernährung.
  • 2. Es ist bekannt, dass Linolsäure in Erdnüssen die Entwicklung von Sklerose verhindert. Eine ausreichende Menge dieser Säure im menschlichen Körper trägt zur unabhängigen Synthese einer weiteren wichtigen ungesättigten Fettsäure bei: Arachidonsäure. Diese Substanzen senken den Cholesterinspiegel im Blut und schützen die Körperzellen vor negativen Auswirkungen.
  • 3. Die Fähigkeit der Erdnuss, die Blutgerinnung zu erhöhen, macht sie nützlich für Hämophilie und verringert auch die Wahrscheinlichkeit einer Blutung.
  • 4. Unter Diätassistenten finden ständig Diskussionen zum Thema „Erdnüsse: Nutzen und Schaden“ statt. Zweifellos sind die antioxidativen Eigenschaften dieses Produkts für den Körper von unschätzbarem Wert. Erdnuss ist nützlich bei der Vorbeugung von Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sie kann das Altern und das Wachstum von Krebserkrankungen verlangsamen. Erdnüsse tragen auch zum Abbau von Fetten bei, was die Erdnussdiät bei Frauen sehr beliebt macht.
  • 5. Erdnüsse helfen dem Körper, Infektionen zu bekämpfen, indem sie das Immunsystem stärken. Die in Erdnüssen enthaltene natürliche Aminosäure Tryptophan synthetisiert das Hormon Serotonin im menschlichen Körper. Eine erhöhte Menge dieses Hormons kann einen Patienten von einer schweren Depression befreien, Phobien heilen und sich von Stress erholen. Der regelmäßige Verzehr von Erdnüssen wirkt sich daher positiv auf das menschliche Nervensystem aus.
  • 6. Die natürliche Faser, die den Kern der Erdnuss selbst ausmacht, kann Darmkrebs und Gallensteine ​​verhindern, die Verdauung verbessern und schädliche Substanzen aus dem Körper entfernen.
  • 7. Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass Erdnüsse das hormonelle Gleichgewicht des menschlichen Körpers verbessern können. Diese Eigenschaft von Erdnüssen führt zur Beseitigung der Unfruchtbarkeit von Menschen, die es oft verwenden. Dies gilt sowohl für Männer als auch für Frauen. Und Folsäure, die reich an Erdnüssen ist, verringert das Risiko der Bildung verschiedener Pathologien beim zukünftigen Kind.
  • 8. Nützliche Produkte aus Erdnüssen. Erdnussbutter enthält einen ganzen Komplex an Vitaminen und Mineralstoffen, da bei der Verarbeitung von Erdnüssen zu Butter alle vorteilhaften Eigenschaften des Kräuterprodukts erhalten bleiben. Erdnussmilch aus Wasser und Erdnussmehl wirkt sich positiv auf Magen und Darm aus. Sein Gebrauch ist für Gastritis und sogar Magengeschwüre besonders nützlich. Erdnusspaste ist ein schmackhaftes und kalorienreiches Produkt, mit dem der Körper den ganzen Tag mit Energie versorgt wird.
  • 9. Geröstete Erdnüsse, deren Nutzen und Schaden für viele Wissenschaftler von Interesse sind und die schmackhafter als roh sind. Beim Rösten in Erdnüssen nimmt die Konzentration an Antioxidantien zu, wodurch die Vorteile für den Körper zunehmen. Außerdem verhindert das Rösten unter Verstoß gegen die Lagerungsbedingungen von Erdnüssen die Bildung von Schimmel.
  • 10. Die regelmäßige Verwendung einer kleinen Menge Erdnüsse kann das Gehör, das Gedächtnis, die Aufmerksamkeit und die Funktion der Genitalien verbessern.
  • 11. Reisbrei mit der Zugabe von Erdnüssen - ein ausgezeichnetes Rezept für einen längeren trockenen Husten. Mit diesem Tool können Kinder behandelt werden.

Schädliche Eigenschaften von Erdnüssen

  • 1. Nach Ansicht vieler Wissenschaftler sind Nutzen und Schaden von Erdnüssen in etwa gleich. Zum Beispiel können Schälkerne Allergien auslösen. Dies kann zu Rötungen und Juckreiz der Haut sowie zu Sodbrennen, Erbrechen und Kehlkopfödemen führen. Daher sollten Kleinkindern nicht mehr als 7-10 Nüsse auf einmal verabreicht werden, auch wenn sie frisch sind.
  • 2. Der hohe Proteingehalt von Erdnüssen macht es zu einem unerwünschten Produkt für Patienten mit Arthrose, Arthritis und Gicht.
  • 3. Verstöße gegen die Technologie des Anbaus, der Verarbeitung sowie des unsachgemäßen Transports und der Lagerung von Erdnüssen führen zur Anreicherung giftiger Substanzen - Aflatoxine. Um die Verwendung von Erdnüssen nicht zu Allergien und anderen Krankheiten zu führen, sollten Sie diese beim Kauf sorgfältig prüfen. Auf der Schale sollte kein Schimmel sein, wir werden den abgestandenen Geruch nicht zulassen. Es ist am besten, Erdnüsse im Laden zu kaufen, anstatt auf spontanen Märkten.
  • 4. Für viele Menschen, die Nüsse und Erdnüsse bevorzugen, liegt der Nutzen und Schaden gleichzeitig in ihrem Brennwert: bis zu 550 Gramm pro 100 Gramm Produkt. Daher sollten Menschen, die von einer schlanken Figur träumen, ihre Verwendung auf ein Minimum beschränken.
  • 5. Wegen seiner Fähigkeit, Blut dichter zu machen, sind Erdnüsse für Menschen mit erkrankten Gefäßen und Krampfadern verboten.
  • 6. Nach Ansicht von Wissenschaftlern, die geröstete Erdnüsse untersucht haben, liegen Nutzen und Schaden dieses Produkts auf der gleichen Skala. Eine solche Verarbeitung einer Erdnuss entzieht ihrem Satz an nützlichen Vitaminen. Darüber hinaus kann dieses Produkt, wenn es in frittierter Form gekauft wird, eine Person mit Tuberkulose, Salmonellose, E. coli und anderen unangenehmen Krankheiten infizieren. Daher ist es besser, Erdnüsse selbst zu braten.

Trotz aller medizinischen Eigenschaften von Erdnüssen müssen Sie den Schaden berücksichtigen, den dieses Produkt für den Körper verursachen kann. Daher ist es bei der Auswahl einer Erdnuss zur Vorbeugung oder Behandlung von Krankheiten erforderlich, einen Arzt zu konsultieren. Es ist zu beachten, dass ein übermäßiger Verzehr von Produkten, einschließlich Erdnüssen, verschiedene Probleme im Körper verursachen kann.

Erdnuss, ein anderer Name, für den Erdnuss ist, stellt Hülsenfrüchte dar. Der Nutzen und Schaden von Erdnüssen erregte die Aufmerksamkeit einer großen Anzahl von Ernährungswissenschaftlern. Die Beliebtheit von Erdnüssen als Nahrungsmittel nimmt von Jahr zu Jahr zu.

Stellt in Form einer Hülse mit einer rauen Beschichtung dar, in der sich die Früchte von gelber Farbe befinden.

Die Vorteile von Erdnüssen

Experten identifizieren viele positive Eigenschaften von Erdnüssen auf den menschlichen Körper.

1. Dieses Essen ist sehr nahrhaft. Erdnüsse haben eine hohe Konzentration an Proteinen und pflanzlichen Fetten, die einen guten Verdaulichkeitsgrad haben. 200 Gramm Erdnüsse enthalten täglich viele Vitamine und Mineralien, insbesondere Phosphor. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass Erdnüsse überhaupt kein Cholesterin enthalten, was für Liebhaber gesunder Lebensmittel ein großes Plus darstellt.

2. Linolsäure, die Teil dieses Nahrungsmittels ist, verringert das Risiko, an Sklerose zu erkranken. Bei ausreichender Konzentration im menschlichen Körper wird die Synthese von Arachidonsäure bereitgestellt. Dies senkt wiederum die Konzentration von Cholesterin in den Blutgefäßen und verbessert die Abwehrmechanismen der Zellen.

3. Erdnuss ist dafür bekannt, die Gerinnbarkeit von Blutzellen zu erhöhen. Medizinische Experten raten, dass Menschen, die an Hämophilie leiden, Erdnüsse zu ihrer Ernährung hinzufügen.

4. Die Vorteile von Erdnüssen liegen auch in der Vorbeugung von Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße sowie in der Aufspaltung von Fettzellen. Bei Frauen ist dieses Lebensmittel bei Diäten zur Gewichtsreduktion sehr beliebt.

5. Erdnuss verhindert das Auftreten von Infektionskrankheiten. Die Immunität wird gestärkt. Tiptophan, das in Erdnüssen vorkommt, synthetisiert Serotonin. Eine erhöhte Konzentration dieser Substanz hilft einer Person, aus der Depression auszusteigen und sich von einem Nervenzusammenbruch zu erholen. Erdnussfressende Leute

6. Zellulose-Erdnüsse verringern das Risiko eines bösartigen Tumors des Darms erheblich und stimulieren auch die Verdauungsprozesse, tragen zur Entfernung von Schadstoffen aus dem menschlichen Körper bei.

7. Offiziell nachgewiesen, dass der Nutzen von Erdnüssen auch darin besteht, das hormonelle Gleichgewicht zu stabilisieren. Dies wiederum hilft, die Unfruchtbarkeit sowohl für die männliche Hälfte der Bevölkerung als auch für die weibliche loszuwerden. Folsäure, die in diesem Lebensmittel enthalten ist, verringert die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Pathologien beim Fötus, wenn die Mutter während der Schwangerschaft Erdnüsse isst.

8. Lebensmittel, die aus Erdnüssen hergestellt werden, haben auch viele vorteilhafte Eigenschaften. Erdnussbutter enthält eine breite Palette von verschiedenen Vitaminen und Mineralstoffen. Erdnussmilch wirkt sich positiv auf die Organe des Magen-Darm-Trakts aus. Medizinische Experten empfehlen es für Gastritis und Geschwürherde in der Speiseröhre. Erdnusspaste wird eine großartige Ergänzung zum Frühstück sein und eine Person mit Energie für den ganzen Tag versorgen.

9. Der Nutzen und Schaden von Erdnüssen in der Bratenform interessiert viele Menschen. Während des Röstvorgangs im Lebensmittelprodukt steigt die Konzentration an Antioxidantien erheblich an, wodurch der Nutzen für den Menschen steigt. Das Rösten verhindert auch das Auftreten von Schimmel mit langer Haltbarkeit von Erdnüssen.

10. Der tägliche Verzehr von Erdnüssen in kleinen Mengen wirkt sich positiv auf das Gedächtnis, die Konzentration und die Hörorgane aus und verbessert auch die Funktion der Organe des Fortpflanzungssystems.

11. Bei chronischem Husten wird Reisbrei mit Erdnusszusatz als wirksame Behandlungsmethode angesehen. Dieses Rezept kann sowohl für Kinder als auch für Erwachsene verwendet werden.

12. Beim Trocknen werden die in Erdnüssen enthaltenen Vitamine nicht zerstört, die Lagerdauer für Erdnüsse beträgt jedoch nicht mehr als 12 Monate. Es ist zu berücksichtigen, dass getrocknete Erdnüsse einen erhöhten Kaloriengehalt aufweisen, der durch eine Abnahme der Feuchtigkeit erklärt wird. Dieses Lebensmittelprodukt in getrockneter Form hat einen Kaloriengehalt von 661 kcal pro 100 g. Frische Erdnüsse haben 550kkal.

Zusätzlich zu den positiven Effekten von gemahlenen Nüssen hat wie jedes andere Lebensmittelprodukt jedoch auch negative Seiten.

Erdnüsse schaden

1. Medizinische Experten glauben, dass der Schaden von Erdnüssen nicht geringer ist als sein Nutzen. Die Verwendung von Erdnüssen kann eine allergische Reaktion hervorrufen, deren klinische Symptome Juckreiz, Übelkeit, Erbrechen und Schwellung des Rachens sind. Aus diesem Grund wird Kindern nicht empfohlen, mehr als 9 Nüsse gleichzeitig zu geben.

2. Eine hohe Konzentration an Proteinzellen führt zur Entstehung von Arthropathie, Arthrose und ähnlichen Erkrankungen.

3. Wenn die Technologie des Erdnussanbaus versagt hat oder der Verarbeitungsprozess nicht eingehalten wurde, beginnen sich in den Erdnüssen Aflatoxine anzusammeln. Vor dem Kauf und Verzehr von Erdnüssen wird dringend empfohlen, das Lebensmittelprodukt auf Schimmelbefall zu untersuchen, und es darf kein Geruch von Stagnation auftreten. Die beste Option wäre, Erdnüsse im Laden und nicht auf dem Markt zu kaufen.

4. Gleichzeitig liegt der Nutzen und Schaden von Erdnüssen in ihrem Kaloriengehalt für 200 Gramm Produkt von 1100 Kilokalorien.

6. Das Rösten von Erdnüssen verringert die Nährstoffkonzentration. Auch geröstete Erdnüsse sind Träger von E. coli, Tuberkulose und ähnlichen Krankheiten. Aus diesem Grund wird empfohlen, den Röstvorgang selbst durchzuführen.

Beim Verzehr von Erdnüssen sollten nicht nur die positiven Eigenschaften berücksichtigt, sondern auch mögliche Kontraindikationen und Schädigungen des Körpers berücksichtigt werden. Beim Kauf von Erdnüssen zur Vorbeugung oder Behandlung von Pathologie wird empfohlen, einen Facharzt zu konsultieren.

Die Nutzungsrate, um von Erdnüssen zu profitieren

Die tägliche Menge an Erdnüssen richtet sich nach dem Wohlbefinden der Person, dem Vorhandensein einer Kontraindikation und den Empfehlungen für die Verwendung dieses Lebensmittels.

Die durchschnittliche Konzentration bei einem Erwachsenen ohne Kontraindikationen beträgt etwa 50 Gramm Erdnüsse. Es wird empfohlen, nicht den gesamten Tagessatz auf einmal zu verwenden. Es ist besser, die Erdnussmenge auf 2 bis 3 Mahlzeiten pro Tag aufzuteilen.

Personen unter 3 Jahren wird davon abgeraten, Erdnüsse zu essen. Fachärzte führen dies auf das hohe Risiko einer allergischen Reaktion zurück. Für Kinder unter 18 Jahren werden 25 Gramm als die beste Option angesehen, wenn keine chronischen Pathologien oder andere Kontraindikationen vorliegen.

Abschließend über die Vorteile und Gefahren von Erdnüssen

Frische Erdnüsse ohne Schimmel, Pilze ohne unangenehmen Geruch sind eine Quelle für Kalorien, Energie und eine Vielzahl von Vitaminen. Die tägliche Verwendung von Erdnüssen im normalen Bereich stärkt das menschliche Immunsystem, reduziert das Risiko vieler Pathologien. Erdnüsse stimulieren die Funktionen des Fortpflanzungssystems, helfen bei der Heilung der Fruchtbarkeit, stabilisieren das hormonelle Gleichgewicht und erhalten das Nervensystem.

Wenn Sie eine Überdosierung in Abwesenheit von Kontraindikationen vermeiden, können Sie den maximalen Nutzen aus diesem Lebensmittel ziehen.

Zusammenfassung des Artikels

Erdnüsse, auch "Erdnüsse" genannt, sind eine beliebte Delikatesse für Menschen jeden Alters. Aufgrund der Sättigung bioaktiver Substanzen ist das Produkt äußerst nützlich. Ein hoher Proteingehalt ermöglicht die Verwendung von Erdnüssen in der Ernährung von Vegetariern und Sportlern.

Am häufigsten werden "Erdnüsse" als herzhafter Snack verwendet, aber das Produkt hat viele nützliche Eigenschaften. Es wird frisch und gebraten mit Salz, Zuckerglasur und Gewürzen verkauft. Daraus bereiten Sie Butter, Kosinaki, süße Paste. Erdnussbutter ist in Amerika beliebt, und Landwirte fügen dem Viehfutter Obst hinzu. Erdnüsse werden weltweit in der Küche, in der Kosmetik und in der Pharmazie verwendet.

Beschreibung der Erdnuss und ihrer Entstehungsgeschichte

Die Heimat des grasbewachsenen Jahrbuchs ist Südamerika. In der Antike legten die Peruaner die Früchte der Pflanze in die Gräber, damit die Toten im Jenseits essen konnten. Von Südamerika aus hat sich die Pflanze in Afrika, Asien und Nordamerika verbreitet. Heute wird es in Indien und anderen asiatischen Regionen mit einem heißen Klima und hoher Luftfeuchtigkeit angebaut.

Das Jahrbuch gehört zur Familie der Hülsenfrüchte. Im Gegensatz zu Haselnüssen, Cashewnüssen und anderen Nüssen sind Erdnüsse kein Baum, sondern eine mit Erbsen und Bohnen verwandte Hülsenfruchtkultur.

Die Frucht der Pflanze wird auf besondere Weise geformt. Nach der Bestäubung gelber Blüten, die mit einem Pinsel verbunden sind, beginnt sich der Stiel zu strecken und biegt sich allmählich auf den Boden. Wenn der Eierstock den Boden erreicht, sinkt er in den Boden, es bilden sich nussförmige Samen, die mit einer harten Schale bedeckt sind. Mit ertragreichen Sorten können Sie mehr als 40 Bohnen von einer Pflanze sammeln.

Chemische Zusammensetzung, Nährwert und Kaloriengehalt von Erdnüssen

Wenn wir darüber sprechen, wie nützlich frische Erdnüsse sind, sollten wir den Reichtum der chemischen Zusammensetzung erwähnen. Die Sättigung von Vitaminen, Mineralstoffen und bioaktiven Verbindungen ermöglicht es Ihnen, das Produkt aktiv für Lebensmittel-, medizinische und kosmetische Zwecke zu verwenden.

100 Gramm Nüsse enthalten:

Vitamine umfassen:

Tocopherol (Vitamin E);
Ascorbinsäure (C);
Thiamin (B 1);
Niacin (B 3);
Pantothensäure (B 5).

Von den vorhandenen Mineralien:

Magnesium;
Kalium;
Phosphor;
Eisen;
Natrium;
Calcium;
Zink.

Das Produkt ist auch ein reichhaltiger Lieferant von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, Aminosäuren, Arginin und Leucin.
Es gibt 550 kcal pro 100 Gramm Rohprodukt, und getrocknete Erdnüsse enthalten 600 kcal. Kalorienreich, Nüsse sind nicht für die Ernährung geeignet. Der glykämische Index beträgt 15 Einheiten.

WICHTIG! Erdnusskerne haben kein Cholesterin.

Vorteile für den menschlichen Körper

Die Vorteile von Erdnüssen sind erheblich. Das Produkt beschleunigt die Genesung bei vielen Krankheiten, stärkt das Immunsystem und verbessert den emotionalen Zustand. Und es ist völlig harmlos, auch nützliche Erdnüsse werden nicht gereinigt. Die dünne Haut einer Erdnuss enthält Substanzen, die das Immunsystem anregen.

Frisches Produkt hat die folgenden positiven Eigenschaften:

  • reguliert die Konzentration von Cholesterin im Blut;
  • verbessert die Kalziumaufnahme;
  • fördert das Wachstum der Muskelfasern;
  • beschleunigt die Regeneration von Leberzellen;
  • stellt Nervengewebe wieder her;
  • beugt altersbedingten Krankheiten vor;
  • reduziert die Wahrscheinlichkeit von Krebserkrankungen, Erkrankungen des Herzens und des Gefäßsystems;
  • nährt den Körper mit Energie;
  • reinigt den Körper von schädlichen Ansammlungen;
  • stärkt das Knochengewebe;
  • normalisiert den Fettstoffwechsel;
  • verbessert die Gehirnfunktion, stärkt das Gedächtnis;
  • hilft bei Depressionen, Neurosen, geistiger Erschöpfung und Schlaflosigkeit;
  • beschleunigt die Genesung von schweren Krankheiten;
  • erhöht die Blutgerinnung;
  • sättigt das Blut mit Hämoglobin aufgrund der hohen Eisenkonzentration in der Zusammensetzung;
  • stimuliert die Freisetzung von Galle;
  • verbessert den Verdauungstrakt, wirkt leicht abschwächend;
  • hemmt den Alterungsprozess.

Das Rohprodukt sollte nicht zu viel gegessen werden, 50 g pro Tag reichen aus. Übermäßiger Verzehr führt zu Übergewicht und Verdauungsstörungen. Sie können keine frischen Nüsse mit Krampfadern, erhöhter Blutgerinnung, Anfälligkeit für Allergien essen, da Erdnüsse ein starkes Allergen sind.

Erdnussbohnen verlieren beim Braten nicht ihre wohltuenden Eigenschaften. Außerdem erhöht die Wärmebehandlung den Gehalt des Produkts an Polyphenolverbindungen, die eine starke antioxidative Eigenschaft aufweisen. Geröstete Erdnüsse werden länger gelagert, sind weniger anfällig für Mehltau und haben einen angenehmeren Geschmack. Die tägliche Rate der gebratenen Delikatesse beträgt 30 Gramm.

Mit Diabetes

Ob Erdnüsse für Diabetiker gut sind, ist definitiv nicht möglich. Es hängt alles von der verwendeten Menge ab. Bei mäßiger Anwendung ist das Produkt harmlos und senkt sogar die Cholesterinkonzentration.

BEACHTEN SIE! Bei Pankreatitis und Gicht ist eine "Erdnuss" strengstens untersagt.

Vorteile für den Körper der Frau

Mit Eisen gesättigte Erdnüsse verhindern die Entwicklung einer Anämie während schwerer Perioden.

Während der schwangerschaft

Sprechen, ob es für schwangere Patienten Erdnüsse möglich ist, beachten beobachtende Ärzte die Dosierung. In der Schwangerschaft ist die Nuss nicht verboten, aber die tägliche Dosis muss streng begrenzt werden, um den Embryo nicht zu schädigen. Übermäßiges Essen kann zu Verdauungsstörungen, Durchfall oder allergischen Reaktionen führen.

Damit Erdnüsse schwangeren Frauen nur Vorteile bringen, müssen sie sich mit einem Arzt über die zulässige Produktmenge beraten.

Eine stillende Frau sollte keine Erdnüsse essen. Erdnüsse sind für Babys ein starkes Allergen.

Die Vorteile von Erdnüssen für Männer

Erdnüsse bieten verschiedene Vorteile für Männer:

  • normalisiert das hormonelle Gleichgewicht;
  • stimuliert die Testosteronsynthese;
  • verbessert die Muskelfunktion;
  • beseitigt Impotenz und gibt die sexuelle Aktivität an einen Mann zurück.

Für eine Person, die Bodybuilding oder Kraftsport betreibt, müssen Erdnüsse der Weg sein. Die Proteinkonzentration in Erdnusskernen ist höher als in Fleisch. Daher nehmen Bodybuilder und Sportler eine Nuss in die Ernährung auf, um den Muskelaufbau zu beschleunigen. Auch die Aufnahme von Erdnussbutter in das Sportmenü schadet nicht.

Beim Abnehmen

Erdnüsse - nicht diätetisches Produkt. Essen sie aus dem Herzen, wenn eine Diät scheitert. Um der Figur keinen Schaden zuzufügen, dürfen Sie am Tag nicht mehr als 15 Nüsse essen. Sie können Fleisch im Diätmenü durch Nüsse ersetzen. Es ist ratsam, sich morgens bei Erdnüssen zu bedienen, wenn die Nährstoffaufnahme am besten ist.

Erdnussbutter wird anstelle von Nüssen verwendet, aber nicht süß. 4 Teelöffel pro Tag sind zulässig.

Erdnussschaden für den Körper

Menschen, die zu Allergien neigen, sollten berücksichtigen, dass Erdnüsse ein Allergenprodukt sind. Besonders Allergiker sollten keine Erdnüsse in der Schale kaufen. Rote Haut, die die Nuss bedeckt, kann eine starke allergische Reaktion hervorrufen. Aber auch bei gesunden Menschen können Erdnüsse bei schlechter Qualität Allergien auslösen: Aflatoxin, ein giftiger Stoff, reichert sich in falsch gelagerten Nüssen an.

Erdnussbohnen sollten nicht von Personen verzehrt werden, die:

  • Thrombose;
  • Krampfadern;
  • hohe Blutgerinnung;
  • Störung des Verdauungstraktes (Walnuss - ein ärgerliches Produkt, das die Krankheit verschlimmern kann).

Geröstete Erdnüsse mit Salz schmecken zwar lecker, können aber nicht als nützliches Produkt bezeichnet werden. Salz quillt auf und in Öl bilden sich beim Braten Karzinogene - extrem schädliche Substanzen.

Kochmethoden

Wie man Erdnüsse in einer Pfanne brät

Erdnüsse können auf verschiedene Arten köstlich gebraten werden. Am einfachsten ist das Braten in der Pfanne. Gewaschene und getrocknete Nüsse werden in eine erhitzte Pfanne gegossen und unter ständigem Rühren bei schwacher Hitze geröstet. Wenn die Kerne trocken sind, wird ein wenig Feuer hinzugefügt. Fertige Nüsse fangen an zu knallen, ihre Schalen werden dunkler. Um den Geschmack des Produkts zu variieren, können Sie während des Bratens Salz oder Gewürze hinzufügen.

Wie man im Ofen brät

Sie können Erdnüsse im Ofen braten. Der Ofen erwärmt sich auf 180 ° C. Gewaschene und getrocknete Kerne werden auf einem mit Backpapier bedeckten Backblech ausgelegt. Nüsse mit Hülsen werden 25 Minuten lang im Ofen belassen, ohne Hülsen - 15 Minuten lang.

Kochen in der Mikrowelle

Wenn Sie eine Mikrowelle haben, können Sie darin Erdnüsse kochen. Auf einem Teller ausgebreitete Nüsse mit Deckel in den Ofen geben. Die Mikrowelle ist auf maximale Leistung eingestellt. Das Produkt ist 5 - 7 Minuten zubereitet, die Garzeit richtet sich nach der Leistung des Ofens. Während des Kochens ist es wünschenswert, den Vorgang zu unterbrechen und die Nüsse zu mischen.

Die Geschäfte verkaufen Erdnüsse für jeden Geschmack: salzig, süß, aromatisiert. Sie können ungeschälte und blanchierte (mit warmer Luft gereinigte und verarbeitete) Erdnüsse finden. Vertrauen in die Qualität des Geschäftsprodukts zu haben, ist jedoch unmöglich. Wenn sich also eine Gelegenheit ergibt, ist es besser, eine Delikatesse selbst herzustellen. Es gibt viele Rezepte für die Herstellung von süßem Erdnussdessert.

Das einfachste Rezept ist Erdnüsse in Zucker. Nehmen Sie für eine Tasse Nüsse 0,5 Tassen Zucker und eine viertel Tasse Wasser. Nüsse mit Schalen werden bei schwacher Hitze unter Rühren gebraten. Zucker wird mit Wasser gegossen, gerührt. Wenn die Nukleolen knistern, wird Zuckerlösung in die Pfanne gegossen. Rühren, bis das Wasser verdunstet ist. Wenn das Wasser verdunstet, werden die Nüsse mit Zuckerkruste bedeckt.

WEITERE INFORMATIONEN. Die Schale löst sich leicht von den gebratenen Nüssen, aber nicht von den rohen. Wenn Sie keine Erdnüsse mit Schale essen möchten, können Sie diese schnell reinigen. Es gibt einen einfachen Weg. Nüsse werden in eine tiefe Schüssel gegossen, kochendes Wasser eingegossen. Nach 15 Minuten, wenn die rote Haut anschwillt, wird das Wasser abgelassen. Die geschwollene Haut löst sich leicht vom Kern.

Lagern Sie das Produkt an einem trockenen, dunklen und kühlen Ort. Haltbarkeit - bis zu einem Jahr (geröstete Erdnüsse sind höher als rohe). Wenn die Nüsse ranzig geworden sind, ist ihr Verfallsdatum abgelaufen. Sie können sie nicht verwenden.

Erdnuss ist ein jährliches Kraut, das zur Familie der Hülsenfrüchte gehört. Nüsse (Früchte) sind in Hülsen von jeweils ein paar Dingen eingeschlossen. Erdnüsse wachsen hauptsächlich in Ländern mit feuchtem und warmem Klima. Die Blume ist gelb und blüht nur einen Tag. Nach der Bestäubung erscheint der Eierstock und der langgestreckte Stiel sinkt allmählich zu Boden. Sie erreicht den Boden und gräbt sich hinein. Dort beginnt die Erdnuss zu reifen. Deshalb wurde diese Pflanze Erdnuss genannt. Erdnüsse haben unterirdische Blüten. Sie befinden sich in einer Tiefe von etwa 20 Zentimetern. Aus ihnen entwickeln sich auch Schoten. Jetzt wurden durch die Bemühungen der Züchter mehr als 72 Arten dieser Pflanze gezüchtet. Sie unterscheiden sich in Größe und Farbe: von lila bis bunt. Es ist möglich, dass der Name der Pflanze griechische Wurzeln hat und aufgrund der Ähnlichkeit des Fruchtmusters mit Spinnweben als "Spinne" übersetzt wird.

Bisher besteht kein Konsens darüber, wo genau sich die Nuss befindet. Einige glauben, dass dies Südamerika ist, andere bevorzugen Afrika. Es gibt eine Meinung, dass dank der spanischen Eroberer eine Nuss aus Lateinamerika nach Afrika und Asien kam und erst dann nach Nordamerika. Erdnüsse sind bisher in uralten Ausgrabungen zu finden, die etwa tausend Jahre alt sind.

Erdnuss-Eigenschaften

Was ist die Verwendung von Erdnüssen? Erdnüsse enthalten die einzigartigsten Aminosäuren, Biotin, mehrfach ungesättigte Säuren, Spurenelemente, pflanzliche Fette und solche Vitamine wie B1, B2, PP, D. Walnuss enthält etwa 35% Proteine ​​und 50% Fette. Erdnussproteine ​​haben ein optimales Verhältnis von Aminosäuren. Dies trägt zu ihrer guten Aufnahme durch den Körper bei. Fette haben eine schwache choleretische Wirkung und sind sehr nützlich bei Gastritis und Ulkuskrankheit. Die regelmäßige Verwendung von Erdnüssen verbessert die Aufmerksamkeit, das Gedächtnis, das Hören, normalisiert die Potenz und verbessert die Funktion von Leber, Herz und anderen inneren Organen. Darüber hinaus kann die Folsäure in Nüssen die Zellen erneuern. In Erdnüssen ist absolut kein Cholesterin enthalten, weshalb es für Menschen mit Kreislaufproblemen unverzichtbar ist.

Neuere Wissenschaftler haben gezeigt, dass Erdnüsse eine erhebliche Menge an antioxidativen Substanzen enthalten, die zum Schutz der Zellen vor schädlichen freien Radikalen beitragen. Insbesondere Polyphenole tragen zur Vorbeugung von Herzerkrankungen, Ischämie, Arteriosklerose, vorzeitigem Altern und verschiedenen Krebsarten bei.

Französische Wissenschaftler verwenden Erdnüsse zur Behandlung von Hämophilie und erzielen dabei sehr gute Ergebnisse. Da die Nuss eine große Menge an Ballaststoffen enthält, ist es zur Bekämpfung von Verstopfung vorgeschrieben. Es fördert die natürliche Darmreinigung und stimuliert seine Aktivität.

Die Aufnahme von Erdnüssen in die Nahrung nur wenige Male pro Woche verhindert die Bildung von Gallensteinen und verringert das Risiko für Darmkrebs erheblich. Es sollte auch beachtet werden, dass geröstete Erdnüsse die Anzahl der rohen Erdnüsse in Bezug auf die Menge der Polyphenole um 25% übertreffen. Im Allgemeinen können wir mit Sicherheit sagen, dass Erdnüsse zu den Meistern der antioxidativen Eigenschaften zählen und nach Granaten an zweiter Stelle stehen.

Erdnuss-Walnuss kann auch als beruhigendes Produkt mit übermäßiger nervöser Erregbarkeit verwendet werden. Es hilft bei Schlaflosigkeit und Kraftverlust. Während einer schweren Krankheit müssen Sie nur jeden Tag ein paar Nüsse essen. Öl wird häufig zur Wundheilung eingesetzt. Es ist genug, nur 25 Nüsse pro Tag zu essen und der allgemeine Gesundheitszustand wird verbessert, Falten werden geglättet. Und für diejenigen, die einen aktiven Lebensstil führen und Sport treiben, ist die regelmäßige Verwendung von Erdnüssen einfach notwendig, um Vitalität und Vitalität zu erhalten.

Erdnüsse zum Essen essen

Merkwürdigerweise galt die Erdnuss aber lange Zeit nicht nur als gesundheitsschädlich, sondern auch als gefährlich. Schuld daran ist die Entdeckung von Eroberern in Südamerika. Das Klima war ungewöhnlich für sie, aber aus irgendeinem Grund waren häufige Kopfschmerzen und Müdigkeit nicht mit ihm verbunden, sondern mit Erdnüssen. Daher wurden Erdnüsse zunächst ausschließlich zur Herstellung von Laternenöl verwendet. Auch die Europäer wollten dieses Produkt nicht sofort nehmen. Und erst im 19. Jahrhundert gingen Erdnüsse in ihre Ernährung ein. Die Geschichte behauptet, ein Franzose namens Kondamine sei ein erbitterter Beschützer und Befürworter der Verwendung von Erdnüssen gewesen. Der ursprüngliche junge Mann hat sein ganzes Leben damit verbracht, dieses Produkt zu fördern.

Die Afrikaner haben den Nutzen des Produkts sofort erkannt. Erdnüsse sind schließlich nicht nur Eiweiß für den Menschen, sondern auch ein guter Stickstoffdünger. Bewohner des heißen Kontinents bereiten Suppen aus Nüssen zu, geben sie zu Reis oder Hirse. Und in China gewannen Erdnüsse an Beliebtheit als Elite-Lebensmittel, das sich nur wohlhabende Menschen leisten konnten. Jetzt ist dieses Land einer der Hauptlieferanten von Nüssen in andere Länder. In China Erdnüsse - der Rohstoff für die Herstellung von mehr als dreihundert Arten von Produkten. Chinesische Erdnüsse haben eine ausgezeichnete Qualität und sind darüber hinaus recht erschwinglich.

Aber besonders Erdnuss ist in den USA beliebt. Der jährliche Anbau dieser Ernte im Land beträgt rund 450.000 Tonnen. Dort werden Erdnüsse hauptsächlich zur Herstellung Ihrer Lieblingsbutter sowie Schokolade und Margarine verwendet. Ein Frühstück ohne Erdnussbutter ist für Amerikaner oft undenkbar. Es gibt verschiedene Arten von Erdnussbutter: raffiniert, nicht desodoriert, raffiniert, desodoriert und nicht raffiniert. Butter wird auf ein Sandwich oder Toast gestrichen. Sandwiches, die mit Gelee und Erdnussbutter bestrichen sind, sind bei Amerikanern sehr beliebt. Keksen und verschiedenen Saucen werden Erdnüsse zugesetzt, um ihnen einen nussigen Geschmack zu verleihen. Und als sie einmal mit Sklaven gefüttert wurden, waren die Erdnüsse sehr billig und nahrhaft. Von großer Bedeutung für den Vertrieb von Nüssen in den USA spielte der Agrochemiker George Washington Carver. Er hat rund 300 Produkte und Produkte aus Erdnüssen erfunden. Ein großer Bedarf an Erdnüssen war während des Zweiten Weltkriegs aufgrund seines hohen Nährwerts zu verzeichnen. Diese Nuss hat auch in der Landwirtschaft als Viehfutter Verwendung gefunden. Daher ist es nicht verwunderlich, dass der November in Amerika als "Monat der Erdnussbutter" gilt.

In Russland erschienen Erdnüsse um 1825. Es begann in einigen botanischen Gärten des Landes als Übersee Wunder zu wachsen. Ein Großteil des Hype um dieses Produkt wurde jedoch nicht beobachtet. Die einfachste Art zu essen ist, ein paar rohe oder leicht gebratene Bohnen zu essen. Erdnüsse können jedoch zu Salaten, Suppen und sogar Nudeln mit Fleisch hinzugefügt werden. Gebratenes Huhn oder mit Erdnusschips bestreuter Fisch haben einen ausgezeichneten Geschmack. Und noch mehr wird niemand Eis mit Erdnüssen ablehnen. Es ist lecker und gesund.

Die Gerichte, die mit Erdnüssen gekocht werden, sind großartig. Einfach und raffiniert, klassisch und originell. Die Auswahl ist riesig. Hozobaz bietet viele Rezepte für jeden Geschmack.

Erdnüsse für Männer

Die einzigartige Fähigkeit einer Nuss, Potenz und Libido zu steigern, ist vielen weithin bekannt. Darüber hinaus werden Erdnüsse häufig zur Behandlung von Unfruchtbarkeit empfohlen, nicht nur bei Männern, sondern auch bei Frauen, da dieses Instrument das Gleichgewicht der Hormone im Körper normalisiert. Die Verbesserung des Blutes, die Vorbeugung von Herzerkrankungen und die Verbesserung der Immunität ist eine hervorragende Hilfe für Männer, die einen aktiven Lebensstil führen.

Erdnüsse während der Schwangerschaft

Grundsätzlich sind die positiven Eigenschaften von Erdnüssen für Männer und Frauen gleichermaßen wichtig. Eine Ausnahme kann nur die Schwangerschaft sein. Schließlich muss eine Frau in dieser Zeit nicht nur auf ihre Gesundheit achten, sondern vor allem auf die Gesundheit des Babys, das sie unter ihrem Herzen trägt.

So Erdnüsse essen während der Schwangerschaft oder nicht? In dieser Hinsicht gehen die Meinungen auseinander. Für einige Zeit wurde angenommen, dass die Verwendung von Erdnüssen während dieser Zeit das Auftreten einer Allergie gegen ihn bei einem neugeborenen Kind hervorrufen kann. Neuere Studien britischer Wissenschaftler haben gezeigt, dass dies nicht der Fall ist. Natürlich steigt das Risiko einer allergischen Reaktion um ein Vielfaches, aber das bedeutet nicht, dass die Allergie notwendig sein wird. Dieses Risiko besteht jedoch nur, wenn die Familie bereits Allergien hat. Deshalb, wie sie sagen, weg von der Sünde. Es ist notwendig, unerwünschte Phänomene zu erleiden und nicht zu provozieren. Aber wenn Sie wirklich wirklich wollen, sollten Sie wissen, wann Sie aufhören müssen.

Erdnüsse stillen Mutter

Das Baby wurde geboren und es sieht so aus, als ob Sie erleichtert aufatmen können. Einige aufkommende Freiheiten betreffen jedoch nicht immer die Ernährung. Produkte, die von Ärzten während der Schwangerschaft nicht als Lebensmittel empfohlen werden, sind weiterhin verboten. Das gleiche gilt für Erdnüsse. Der Körper des Babys ist immer noch zu schwach, um es verschiedenen Belastungen auszusetzen. Um mögliche Probleme zu vermeiden, ist es daher besser, die Verwendung von Erdnüssen, bei denen es sich um ein recht starkes Allergen handelt, von der Ernährung auszuschließen oder auf ein Minimum zu beschränken. Obwohl dies eine individuelle Frage ist, ist es besser zu warten, bis das Kind 3-4 Jahre alt ist. In diesem Alter sollte die tägliche Rate 10 Nüsse pro Tag nicht überschreiten. Erdnüsse werden manchmal sogar zur Behandlung von Diathese bei Kindern empfohlen.

Erdnüsse für Kinder

Walnuss wird oft zum Kochen verwendet. Dies bezieht sich auf Nüsse oder Butter. Erdnüsse sind süß und salzig, in Zuckerguss und Schokolade, Butter und Nudeln. Wie oft verwöhnen Eltern ihre geliebten Kinder mit ähnlichen Köstlichkeiten. Bevor Sie jedoch ein Kind mit Erdnüssen behandeln, sollten Sie wissen, welchen Nutzen dies für den wachsenden Organismus hat.

  • Eine große Menge an Nährstoffen und Proteinen, was es zum wertvollsten Produkt macht, das speziell für Babynahrung entwickelt wurde.
  • Nüsse verbessern das Gedächtnis und die Aufmerksamkeit und sind so nützlich für die Entwicklung des Körpers des Kindes.
  • Bei einer Krankheit wie Husten können Sie jedem Brei mehrere gehackte Nüsse hinzufügen. Solche Lebensmittel werden dem Baby mit Sicherheit gefallen und sind äußerst hilfreich.
  • Die Vorteile von Erdnüssen werden nur bei richtiger Verwendung sichtbar.

Erdnüsse haben wie jedes Produkt auch schädliche Eigenschaften. Dazu gehören:

  1. Frische Erdnüsse enthalten Inhibitoren von Verdauungsenzymen. Sie können die Aufnahme von Eiweiß aus der Nahrung erheblich behindern.
  2. Erdnüsse - das stärkste Allergen, daher sollten Sie beim Verzehr von Lebensmitteln äußerst vorsichtig sein.
  3. Eine Nuss, die unsachgemäß gelagert wurde, kann Aflotoxine enthalten. Diese Substanzen beeinträchtigen die Leberfunktion. Beim Kauf von Erdnüssen sollte man vor allem auf Geruch und Aussehen achten. Bei Verstößen gegen die Lagervorschriften (insbesondere bei hoher Luftfeuchtigkeit) kann ein Pilz auf der Oberfläche erscheinen. Es ist ein Schimmelpilz, der Giftstoffe freisetzt, die für den menschlichen Körper schädlich sind. Darüber hinaus ist es unmöglich, mit dem bloßen Auge zu erkennen.
  4. Rohe Nüsse können in einigen Fällen Verdauungsstörungen verursachen.

Alle diese Indikatoren können die positive Wirkung des Produkts auf Null reduzieren. Damit das Produkt nur Vorteile bringt, sollten Sie wissen, wie Sie es richtig auswählen. Folgende Punkte sollten beachtet werden:

  • Wenn Sie Erdnüsse im Geschäft kaufen, sollten Sie auf die Farbe der Nüsse achten. Sie sollten keine Flecken und Flecken sein. Die Oberfläche sollte gleichmäßig und eben sein.
  • Ein abgestandener Geruch ist ein Hinweis darauf, dass die Erdnuss unter ungeeigneten Bedingungen gelagert wurde. Leider werden die Lagerungsregeln nicht immer befolgt. Dies gilt insbesondere für Märkte und Imbissstände. Die Preise sind dort niedriger und die Qualität ist schlechter. Daher sollten Sie versuchen, zweifelhafte Einsparungen zu vermeiden, indem Sie ein billiges Produkt von geringer Qualität kaufen.
  • Und natürlich ist es wichtig, die allgemeinen Hygienebedingungen des Ortes zu beachten, an dem der Verkauf stattfindet.

Es ist zu beachten, dass übermäßiger Verzehr von gerösteten Nüssen zu Übergewicht führen kann. So ist die massive Fettleibigkeit der Amerikaner mit einem übermäßigen Konsum von Produkten aus Erdnüssen verbunden. Erdnussschalen können Allergien auslösen. Entfernen Sie sie daher unbedingt. Glücklicherweise lässt es sich leicht entfernen, besonders nach dem Braten. Und wieder braucht alles Maß.

Kaufen oder wachsen?

Trotz der Tatsache, dass warme Länder der Geburtsort der Erdnuss sind, können Sie versuchen, sie selbst anzubauen. Und dafür ist kein großes Grundstück nötig. Dafür reicht ein kleiner Garten oder sogar ein Fensterbrett. Außerdem wird es sehr interessant sein, das Wachstum der Pflanze zu beobachten. Erdnüsse anzubauen ist ein aufregendes Erlebnis. Die Pflanze liebt lockere und warme Böden, die es zuvor zu trocknen und zu graben gilt. Die Aussaat von Samen erfolgt frühestens bei einer Erwärmung des Bodens um bis zu 10 Grad. Dies geschieht am besten Anfang Mai. Zwischen den Betten sollte ein Abstand von mindestens 60 Zentimetern sein. In warmem Wasser eingeweichte Samen. Sie können eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat verwenden. Natürlich muss die Frucht roh und nicht gebraten sein. Für ein paar Wochen Landeplatz. Die Abdeckung wird erst entfernt, wenn das Wetter warm genug ist.

Dann sollte das Land ständig gelockert und gut bewässert werden, ohne zu überschwemmen. Einmal alle dreißig Tage wird die Pflanze gespudt. Und während der Blüte sollte der Boden locker sein. Dies erleichtert den Weg der Pflanze zum Boden. Die Ernte kann zu Beginn des Herbstes abgeholt werden. Vergilbte Blätter zeigen genau, wann es geht. Auf einem Busch können bis zu 40 Früchte wachsen. Erdnüsse bevorzugen Licht oder Lichtschatten. Erdnüsse zu Hause anzubauen ist genau das gleiche. Nur auf der Fensterbank ist das ganze Jahr über möglich. Erdnüsse ungeschält in Stoffbeuteln aufbewahren.

Erdnüsse - Gegenanzeigen

Erstens ist es eine Allergie gegen dieses Produkt oder eine individuelle Unverträglichkeit. Darüber hinaus zeigt sich eine Allergie gegen Erdnüsse recht stark. Es kann zu Brennen, Juckreiz und Schwellung des Kehlkopfes kommen. Mit besonderer Sorgfalt sollten Erdnüsse für diejenigen, die Probleme mit der Bauchspeicheldrüse und Leber haben, angewendet werden. Es wird nicht empfohlen, die chinesische Nuss bei Arthritis, Arthrose und Gicht zu verwenden.

  1. Eine Erdnuss-Diät mit all ihren wohltuenden Eigenschaften ist für Proteine ​​kontraindiziert. Ihr Fell verschlechtert sich und ihr Sehvermögen schwächt sich ab. Der Grund für dieses Phänomen ist noch nicht geklärt.
  2. Es wurde geschätzt, dass für die Herstellung von 350 Gramm Öl genau 549 Nüsse benötigt würden.
  3. In den USA wird Erdnussbutter täglich von 40 Millionen Menschen gegessen.
  4. Die Angst, dass Erdnussbutter am Himmel haften bleibt, nennt man Arahibutyrophobie.
  5. Auf diesem Öl kochen U-Boote am liebsten, da es auch bei sehr hohen Temperaturen nicht raucht.
  6. Die Farbe der Erdnussfrucht hängt von der Farbe des Bodens ab. Helle Walnüsse wachsen auf hellen Böden und dunkle auf dunklen.
  7. Gehen Sie nicht davon aus, dass Erdnüsse einfach eine wunderbare beliebte Delikatesse sind. Es wird übrigens bei der Herstellung von Dynamit verwendet.

Jetzt Erdnüsse - die zweitwichtigste Hülsenfruchtkultur (nach Soja), die nicht nur in Lebensmitteln, sondern auch in der Medizin und in der Industrie verwendet wird. Um den Ertrag zu steigern und die Pflanze vor schädlichen Insekten zu schützen, verwenden skrupellose Produzenten jedoch zunehmend große Dosen von Herbiziden und Insektiziden, wodurch der Nutzen von Walnüssen auf Null reduziert wird.

http://moriana.ru/copd/yavlyaetsya-li-arahis-orehom-orehi-arahis-polza-i-vred-kaloriinost.html

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen