Orchideen

Löwenmaul

Löwenmaul, Antirrinum - eine der bekanntesten Gattungen mehrjähriger krautiger Pflanzen aus der Familie Podorochnikov (zuvor in den Familien Norichnik und Veronik). Die Gattung Antirrium umfasst etwa 50 mehrjährige Arten, darunter Kletterarten, die in warmen Gebieten der Erde verbreitet sind.

Verbreiten

Löwenmaul ist in der nördlichen Hemisphäre am weitesten verbreitet, insbesondere in Nordamerika. In Russland und den Nachbarländern wird es hauptsächlich in Gärten verwendet, wo es häufig für die Gestaltung von Blumenbeeten verwendet wird. In freier Wildbahn gibt es etwa 22 Arten mit Ähren aus bunten zygomorphen Blüten mit leuchtend gelben, violetten und blauen Blüten, die einem Löwenmaul in Form einer Blume ähneln. Insbesondere das große Löwenmaul ist die häufigste aus Nordamerika eingeführte Gartenart.

Beschreibung

Die Löwenmaulpflanze ist eine Halbstrauch- oder Kräuterpflanze mit geraden, verzweigten, grünen, dünnstämmigen Stielen von 15 cm bis 1 m Höhe, die pyramidenförmige Sträucher bilden. Die oberen Blätter des Rachen des Löwen sind abwechselnd, die unteren sind gegenüberliegend, sie sind länglich-oval oder lanzettlich geformt, die Farbe variiert von hellgrün bis dunkelgrün mit roten Adern.

Die Blüten sind duftend, eher groß, unregelmäßig, je nach Sorte zweifach lippig, einfach oder doppelt, in spitzenförmigen Blütenständen gesammelt, in Weiß, Gelb, Rosa, Hellgelb, allen Rottönen bemalt, es gibt aber auch zweifarbige und sogar dreifarbige Sorten.

Die Frucht ist eine 2-Kapseln-Mehrkornschachtel mit 5000 bis 8000 Samen in einem Gramm. Das Ausblühen des Löwenhalses beginnt normalerweise im Juni und endet mit Frost.

Meist wird mehrjähriger Löwenmaul in der Natur als einjährige Pflanze im Gartenbau angebaut, aber bei guter Pflege und günstigen Bedingungen kann der kältebeständige Löwenmaul erfolgreich im Garten überwintern und für das nächste Jahr schöner blühen. Bei der Gartengestaltung wird das Antirrinum als Grenzpflanze angebaut, obwohl Löwenmaul auf einem Blumenbeet gut aussieht und in Gruppen gegen einen grünen Rasen gepflanzt wird. Oft wird das Löwenmaul verwendet, um Balkone und Terrassen zu dekorieren. Von besonderem Interesse für Floristen sind heute die Amulettformen der Löwenmaul, die in hängenden Strukturen zur Dekoration von Terrassen und Galerien angebaut werden können.

Hauptarten und Sorten

Bisher haben Experten aus verschiedenen Gründen verschiedene Klassifizierungen dieser Anlage vorgenommen. Die beliebteste Klassifizierung für die Höhe des Busches.

Je nach Buschgröße werden die Löwenmaulsorten in 5 Gruppen eingeteilt:

  1. Gigantisch - Buschhöhe 90-130 Zentimeter. In dieser Pflanze ist der Stamm in der Mitte viel höher als die Stämme zweiter Ordnung, und es gibt keine dritten Stämme. Beliebte Sorten: "Arthur" - Strauchhöhe von 90 bis 95 Zentimeter, kirschrote Blüten; "F1 red XL" und "F1 pink XL" - der Busch erreicht 1,1 Meter, die Blüten sind rot und rosa (bzw.).
  2. Hohe Buschhöhe 60–90 Zentimeter. Sie werden zum Schneiden und auch als vertikale Betonung in Gruppen oder in Mixborders kultiviert. Der zentrale Stiel ist viel höher als der laterale. Beim Schneiden können die Blüten dieser Pflanze etwa 7 Tage oder länger stehen. Die wohlriechendsten Sorten sind jene, deren Blüten in verschiedenen Gelbtönen gemalt sind. Beliebte Sorten: "Anna Herman" - Blumen sind in hellrosa Farbe bemalt; "Kanarienvogel" - Blüten satte gelbe Farbe; Eine Mischung von Sorten von "Madame Butterfly" - Frottierblumen kann in einer Vielzahl von Farben gemalt werden.
  3. Srednerosly (halbhoch) - Buschhöhe von 40 bis 60 Zentimeter. Sorten sind universell, sie werden sowohl zum Schneiden als auch als Schmuck für Blumenbeete angebaut. Sie zeichnen sich durch starke Verzweigung aus. Der mittlere Stiel ist etwas höher als der seitliche. Beliebte Sorten: “Golden Monarch” - hat eine gelbe Farbe; "Ruby" - Blüten von satter rosa Farbe; "Lipstick Silver" - weißlich-pink lackiert.
  4. Niedrige Buschhöhe von 25–40 Zentimetern. Sie werden als Bordstein- oder Beetpflanzen kultiviert. Diese Sorten haben eine große Anzahl von Blütenstielen zweiter und dritter Ordnung, während der Zentralstiel die gleiche Höhe wie die Stiele erster Ordnung oder etwas darunter hat. Beliebte Sorten: „Tip-Top“, „The Hobbit“, ampelhaltige Hybridpflanze „Lampion“.
  5. Die Höhe der Zwergenbüsche variiert zwischen 15 und 20 Zentimetern. Sorten sind für Teppichblumenbeete, Rabatok, Rabatten, Steingärten konzipiert. Züchte sie als Topfblume. Es gibt eine starke Verzweigung der Stängel dritter und vierter Ordnung, wobei der zentrale Stängel darunter liegt oder die gleiche Höhe wie die Stängel zweiter Ordnung aufweist. Beliebte Sorten: “Sakura Color” - eine weißlich-rosa Blume hat einen Fleck; Die Candy Shawers sind eine ampelige Sorte.

Wachsende Löwenmaul Samen

Die Aussaat von Löwenzahnsämlingen kann von Ende Februar, März bis Anfang April erfolgen. Die Samen des Pharynx des Löwen sind beim Säen leicht mit Erde besät. Die ersten Triebe beginnen nach zehn Tagen zu erscheinen, die Keimung der Samen des Löwenrachen kann jedoch einen ganzen Monat dauern. Decken Sie den Samenbehälter zur besseren Keimung mit Löwenmaulglas oder Polyethylen ab. Sobald die Sämlinge erscheinen, muss die Folie oder das Glas entfernt werden. Halten Sie für eine bessere Keimung einen Behälter mit Samen eines Löwenmauls bei einer Temperatur von nicht weniger als +18 oC. Die Samen des Löwenhalses können im Mai sofort im Freiland ausgesät werden und das Gartenbeet mit Folie oder Agrospanum bedecken.

Überwachen Sie beim ersten Mal nach der Keimung des Rachen des Löwen die Bodenfeuchtigkeit: Durch Übertrocknen und starkes Durchnässen des Bodens können Sämlinge absterben. Transplantationskeimlinge des Löwenrachenraums verschieben sich nicht lange: Sie sollten im Stadium der ersten zwei oder drei echten Blätter durchgeführt werden. Wenn die Sämlinge des Löwenmauls zu 4-6 Paar echten Blättern heranwachsen, müssen die Köpfe der Pflanzen zusammengedrückt werden, um zusätzliche Stängel zu bilden.

Pflanzen und pflegen

Obwohl diese Pflanze unprätentiös ist, wächst sie besser und entwickelt sich gut an gut beleuchteten Orten und auf gedüngten Böden. Der Boden wird eine Woche vor dem Einpflanzen eines Löwenmauls in den Boden vorbereitet.

Dazu müssen Sie für jeden Quadratmeter des zum Anpflanzen ausgewählten Standorts Folgendes vornehmen:

  • 200 Gramm Holzasche;
  • 3 kg Humus oder Kompost;
  • ein Esslöffel Nitrofoski.

Boden mit Zusatzstoffen wird gegraben und egalisiert. Sämlinge von Löwenmaul besser an einem wolkigen Tag gepflanzt. Bei sonnigem Wetter gepflanzte junge Triebe wurzeln schlecht. Der Abstand zwischen den Setzlingen beträgt 25-30 cm. Der Boden sollte während der gesamten Sommerperiode gelockert und Unkraut entfernt werden. Befolgen Sie alle Pflanzregeln - und luxuriöse Blumen in Blumenbeeten sind garantiert.

Gießen und füttern

Es dauert ungefähr zwei Wochen, um sich zu beruhigen. Danach wird die Pflanze zunächst mit organischem Dünger gefüttert. Dies kann Nitrophoska oder ein anderes Düngemittel sein, in dessen Zusammensetzung sich eine Bor-Mikrozelle befindet. Die weitere Fütterung erfolgt alle zwei Wochen den ganzen Sommer bis zum Spätherbst. Dazu können Sie eine Mischung aus Superphosphat, Sulfat und Harnstoff herstellen. Die Löwenmaulblüten müssen ständig gewässert werden, aber ein Überschuss an Feuchtigkeit kann die Pflanze zerstören. Daher ist es besser, das Antirrinum zu gießen, wenn der Boden trocknet. Und um die erforderliche Feuchtigkeit zu erhalten, können Sie den Boden mit frisch geschnittenem Gras oder Humus mulchen.

Temperatur

Für ein normales Wachstum und eine gute Entwicklung von Löwenmaul sollte die durchschnittliche Temperatur 22-25 ° C betragen. Aber diese Blume ist sehr widerstandsfähig gegen Kälte. Daher kann es auch kleine Fröste überstehen: -3-4 ° C

Luftfeuchtigkeit

Aufgrund der unzureichenden Luftfeuchtigkeit kann das Löwenmaul die Blätter senken und die Blüte aussetzen. Daher muss die Pflanze mit warmem Wasser besprüht werden.

Beleuchtung

Blumen lieben offene sonnige Räume. Antirrinum kann Halbschatten standhalten, wird aber gleichzeitig hochgezogen und blüht schlecht. Unabhängig von dem Ort, an dem Sie das Löwenmaul anbauen, die Hauptbedingung ist, dass es vor dem eindringenden Wind geschützt ist.

Beschneiden von Pflanzen

Zum Bilden von Sträußen wird regelmäßig geschnitten. Dies erhöht die Dauer der dekorativen Blüte. Von den übrigen Sorten wurden nur schlaffe Blütenstände entfernt, was zu einer weiteren Zunahme der Blüte von Löwenmaul führt.

Krankheiten und Schädlinge

Das Wachsen von Löwenmaul ist nicht so schwierig, aber in jedem Fall müssen die Grundregeln der Pflanzenpflege befolgt werden, da sonst das Auftreten von Schädlingen und verschiedenen Krankheiten wie Septoriosis, Grauschimmel und schwarzen Beinen auftreten kann. Vor der Behandlung sollten die infizierten Blüten entfernt und der Boden mit einem Antimykotikum (Fungizid usw.) behandelt werden. Die Larven der Fliegen, Raupen, Schuppeninsekten und Schmetterlinge sind die Hauptschädlinge des Löwenhalses. Um ihnen entgegenzuwirken, wenden Sie spezielle Werkzeuge an, die Sie in einem Blumenladen kaufen können.

Nach der blüte

Die Blüte einer solchen Pflanze kann bis zum ersten Frost im Herbst andauern. Nach Einsetzen des Herbstes müssen die als mehrjährige Pflanzen kultivierten Löwenmaulsträucher sehr kurz geschnitten werden, damit die Höhe der Triebe etwa 5 bis 8 Zentimeter beträgt. Dann müssen Sie die Fläche mulchen, mit einer Schicht aus getrocknetem Laub oder mit Torf gemischtem Sägemehl bestreuen. Wenn Sie ein einjähriges Löwenmaul haben und die Blüten zu verblassen beginnen, sollten Sie sie entfernen, damit Sie nicht selbst aussäen. Nachdem alle Blumen auf dem Pfeil verwelkt sind, sollte er so kurz wie möglich geschnitten werden. So lassen Sie die Samen nicht reifen und auf der Bodenoberfläche zerbröckeln. Nach dem Einsetzen des tiefen Herbstes ist es notwendig, den Boden, auf dem die Blumen gewachsen sind, auszugraben und die Überreste des Hofes zu verbrennen, da sich schädliche Insekten darauf ansiedeln können.

Wie und wann werden Löwenmaulsamen gesammelt?

Die meisten Pflanzen sammeln Samen in der Regel erst nach vollständiger Reifung. Die Sammlung von Samen von Löwenrachen sollte jedoch in der Phase der unvollständigen Reife erfolgen. Sie werden dann zum Reifen in einen trockenen, gut belüfteten Raum gestellt. Die Samen müssen in einem langen Beutel Papier (wie bei einem Baguette) gesammelt werden.

Mit dem Sammeln der Samen muss erst begonnen werden, nachdem die Früchte am Boden des Stiels vollständig gereift sind.

Dazu muss die Spitze des Stiels, auf der sich noch grüne Früchte befinden, geschnitten und weggeworfen werden. Auf dem Teil des Blumenpfeils, der übrig geblieben ist, muss ein Paket Papier aufgelegt und mit einem Faden unter die Frucht gebunden werden. Dann muss nur noch der Stiel unterhalb der Ligationsstelle geschnitten werden. Dann sollte der umgedrehte Beutel an einem trockenen und warmen Ort aufgehängt werden und Sie müssen nur warten, bis die reifen Samen in den Beutel fließen. Gereifte Samen sollten in eine kleine Schachtel Pappe gegossen und an einem trockenen Ort bei einer Lufttemperatur von 3 bis 5 Grad gelagert werden. In diesem Fall müssen die Boxen vor Wasser geschützt werden.

Löwenmaul in Gartengestaltung

Snapdog rettet in dem Jahr, in dem sich der Garten sozusagen im Stadium der Ansiedlung anderer Pflanzen befindet. Dann helfen Ihnen diese hellen und unprätentiösen Jahrbücher, mit denen Sie alle freien Plätze in den unvollendeten Mixborders sicher füllen können. Wenn die Pläne ein buntes Blumenbeet mit einjährigen Pflanzen enthalten, sollte ihre Zusammensetzung sicherlich ein Antirrinum enthalten, zumal die Möglichkeit besteht, eine Sorte nicht nur in Farbe, sondern auch in der Höhe auszuwählen.

Es passt perfekt in alle Arten von Blumengärten und sieht besonders gut aus als breiter Streifen entlang einer Bordsteinkante oder eines Gehwegs, als heller Fleck oder sogar als Soloschmuck inmitten eines Sommerblumenbeets. Übrigens kann ein mehrfarbiger Teppich eines Bettes mit einem komplexen Muster ausschließlich aus einem einzigen Antirinum hergestellt werden, da die Farbpalette seiner Farben so breit ist, dass Sie, nachdem Sie mehrere Kontrasttöne aufgenommen haben, die Wirkung eines glatten Fantasiemusters erzielen können.

Es passt perfekt in alle Arten von Blumengärten und sieht besonders gut als breiter Streifen entlang einer Bordsteinkante oder eines Gehwegs aus.

Pflanzen von Zwerg- und Untergrößengruppen werden nicht nur als Bordstein gepflanzt, sondern runden auch das Bild von Steingärten ab. In der letztgenannten Version wird das Antirrinum natürlich und sehr erfolgreich mit Steinen verschiedener Gesteine ​​kombiniert. Niedrige und ampelhaltige Sorten schmücken außerdem perfekt Balkone und Terrassen in Hänge- oder Bodentöpfen. Löwenmaul, einer der Favoriten des Topfgartens, wird häufig als Haupthintergrund oder Farbakzent verwendet.

Experimentieren ist es möglich, Antirrinum mit verschiedenen Pflanzenarten zu kombinieren, sowohl mehrjährig als auch jährlich. Sie können zum Beispiel eine originelle Containerkomposition entwerfen, die die Terrasse, den Eingang zum Haus oder den Balkon damit dekoriert. Zum Beispiel kann ich Ihnen raten, in einem Blumentopf oder Korb Löwenmaul in Kombination mit Ringelblumen zu pflanzen. Um die Lücken der Erde zu füllen, können Sie ein Immergrün oder einen Verbeynik landen.

Sortenpalette für helles Blumenbeet

  • Apfelblüte - srednerose, zweifarbige Frotteesorte mit einem Farbstreifen von weiß in der Mitte bis hellrosa an den Rändern.
  • Scharlachrote - einfache orangerote Blüten werden in dichten und hohen Blütenständen gesammelt, die Pflanze erreicht eine Höhe von 50 cm.
  • Gelbe Flamme - Blüten von gelb-heißer Farbe, eine Pflanze sredneros.
  • Bronze - komplexe Blütenfarbe umfasst mehrere Schattierungen von gelben, orangefarbenen und rosa Blüten. Sehr effektiv, mittelschwer.
  • Princess Pink - lockerer kegelförmiger Blütenstand besteht aus großen rosa Blüten mit einem matten gelben Farbton. Bush srednerosly.

Fazit

Die meisten Gärtner kennen Pflanzen wie Löwenmaul. Daher ist es unter den Pflanzen, die sie in Blumenbeeten pflanzen, das Antirrinum, das zu einem der ersten wird. Es zieht viele an, weil es sowohl beim Pflanzen als auch bei der Pflege keine Probleme verursacht. Aus diesem Grund bauen viele Gärtner diese Pflanze an. Trotz der Tatsache, dass das Löwenmaul sowohl durch Setzlinge als auch durch Aussaat im Freiland gezogen werden kann, wird häufig die erste Methode gewählt, da nicht immer im Frühjahr günstige Bedingungen für die Aussaat im kalten Boden geschaffen werden. Das Wachsen von Löwenmäulchen durch Setzlinge ist jedoch nicht sehr schwierig, da die Pflege nur auf regelmäßiges Gießen beschränkt ist. Die Pflege in einem Blumenbeet erfordert in Zukunft eine regelmäßige Befruchtung und Lockerung.

http://animals-mf.ru/lvinyj-zev/

Löwenmaul (Antirrinum)

Löwenmaul (Antirrhinum) - eine Gattung mehrjähriger Gräser der Familie nornichnikovyh. Es gibt ungefähr 50 Arten, die auf der Nordhalbkugel wachsen. 1 Art - großes Antirrinum (Antirrhinum majus) wird als Zierpflanze kultiviert; Gegenstand der genetischen Forschung. Seit 1567 in der Kultur.

Der Name "antirrinum" leitet sich von den griechischen Wörtern "anti" - ähnlich und "rhinos" ab, da die Form der Blume der Form einer Nase ähnelt. Der zweite Name - "Löwenmaul" wird auch durch die Form der Blume erklärt, diesmal jedoch durch die Assoziation mit dem offenen Maul eines Löwen.

Beschreibung

Löwenmaul (Antirrhinum) gehört zur Familie der norichnikovyh.

In der Kultur ist das große Antirrinum weit verbreitet. Dies ist eine mehrjährige Pflanze, die als jährliche verwendet wird. Stiele aufrecht, groß, fein gestreift, stark oder leicht verzweigt, im oberen Teil mit Drüsenhaaren bedeckt. Die Farbe der Stängel ist bei einigen Sorten hellgrün - Anthocyanin. Die Blätter oben am Stiel sind regelmäßig angeordnet, unten - gegenüberliegend, ganz.

Die Blüten einer bizarren Form sind ziemlich groß, einfach oder doppelt, in razemosen länglichen Blütenständen gesammelt. Eine Krone besteht aus fünf Blütenblättern, die sich im unteren Teil angesammelt haben und eine Röhre bilden, die mit einer Lippe mit zwei Gliedmaßen endet - dem oberen von zwei und dem unteren von drei Blütenblättern. Die Blüte einiger Antirrinums kann offen und fast trichterförmig sein. Die Corolla-Farbe ist weiß, gelb, pink, orange, rot, karminrot, lila sowie zwei- und dreifarbig.

Die Anzahl der Blüten im Pinsel variiert je nach Sorte zwischen 10-15 und 40-65 Stück. Eine Blume ist bis zu 12 Tage haltbar. Die Blütezeit der gesamten Pflanze beträgt ca. 3–3,5 Monate. Alle 6 Tage blühen 2 Blüten im Blütenstand. Die Frucht ist eine aus mehreren Samen bestehende Dose mit zwei Kapseln. In 1 g - 5500-8000 Samen. Samen bleiben für 4 Jahre lebensfähig. Gibt Selbstsaat.

Fast alle Löwenmaul-Sorten duften.

Klassifizierung

Löwenmaul hat fünf Gruppen. Sie unterscheiden sich in der Art der Verzweigung sowie in der Höhe der Pflanzen und der Größe der Blüten:

  1. Riesige Pflanzen sind 80-100 cm hoch und haben eine schmale pyramidenförmige Form mit einem niedrig verzweigten Stamm. Der Hauptspross erhebt sich über die Sprosse erster Ordnung, die Sprosse zweiter Ordnung fehlen. verwendet, um Blumenbeetmuster und -blumensträuße herzustellen. Sorten: Rosa - Apfelblüte, Rucola-Hybriden.
  2. Hoch - 45-60 cm hoch, pyramidenförmig, der Hauptspross ist niedriger als die Riesensprosse, aber höher als die Sprosse erster Ordnung.Die Sorten sind orange Alice, Kirsche Phoenix.
  3. Halbhoch - stark verzweigt, 45-60 cm hoch, die beliebteste in der Blumenzucht. Der Hauptspross befindet sich auf dem Niveau der Sprosse erster Ordnung. In dieser Gruppe gibt es früh-, mittel- und spätblühende Sorten. Sorten: golden-scharlachroter Rembrandt, dunkelroter schwarzer Prinz, Sorten der hyacinto-blühenden Gruppe.
  4. Niedrigkugelförmige Pflanzen mit einer Höhe von 25-35 cm, zentraler Trieb an oder unter den Trieben erster Ordnung.
  5. Zwergartige, stark verzweigte Pflanzen mit einer Höhe von 15-20 cm. Sie blühen in frühen oder mittleren Perioden sehr reichlich, aber die Blüten sind klein. Wird als Teppich und Bordstein verwendet. Sorten: Magic Carpet, Floral Carpet, Tom Thumb Mixed.

Frühe Sorten blühen in 72–77 Tagen, mittlere in 83–88 Tagen, späte in 96–100 Tagen nach der Keimung.

Siehe auch:

  • Löwenmaul - wachsende Sämlinge. Löwenmaul auf Sämlinge säen, Sämlinge pflegen. Stecklinge.
  • Löwenmaul - Landung und Pflege. Sämlinge pflanzen. Pflege für Pflanzungen Löwenmaul. Krankheiten und Schädlinge.
  • Löwenmaul - Anwendung. Verwendung von Löwenmaul in der Blumenzucht. Verwendung in der traditionellen Medizin.

Rose Perfektion an sich, die Rose veredelt nicht nur den Garten, sondern auch unseren Blick auf die Welt und das irdische Glück. Das Bild dieser seltenen Schönheit der Blume ist von Natur aus mit scharfen, schmerzenden Dornen verbunden - und dies ist ihr ewiges Geheimnis, der mystische Rebus, den wir kaum jemals entschlüsseln werden.

Pfingstrose grasig. Pfingstrosensträucher und nach der Blüte bleiben dekorativ dank durchbrochenem Laub. Diese schönen Pflanzen sind weit verbreitet für Solitär- und Gruppenpflanzungen auf dem Hintergrund von Bäumen, Rasenflächen, in den kombinierten Blumenbeeten und auf Rabatki. Sie können als Bordstein entlang des Pfades gelandet werden. Eine solche Grenze und nach der Blüte behält ihre Attraktivität.

http://cvetok-roza.ru/index.php/lvinyj-zev

Löwenmaul. Beschreibung und Pflege für Löwenmaulblüten

"Wie ein Maulkorb." So wird der Blumenname Antirrinum aus dem Griechischen übersetzt. Aber im Volk hat sich der Name eines Löwenmauls mehr daran gewöhnt. Es gibt jedoch Optionen: - Hunde und ein beißender Drache.

Sie sind alle mit der Form der Knospen verbunden, die einem offenen Mund ähneln. Wer genau, entscheidet jeder für sich. Ein Rand von unregelmäßiger Form besteht aus drei "verschweißten" Blütenblättern von unten und zwei darüber verschmolzenen. Es zeigt sich die Ähnlichkeit der Lippen. Aber dies ist nicht das einzige, was Blume Löwenmaul auffällt.

Funktionen von Löwenmaul

Die Löwenmaulpflanze wird in den Schriften von Plineus erwähnt. Ein antiker römischer Schriftsteller empfiehlt eine Blume als Medizin für wässrige Augen. Es wird vorgeschlagen, die oberen Blätter von Kräutern und Knospen zu verwenden.

Letztere werden übrigens in Blütenständen gesammelt. Sie sind länglich und erreichen eine Länge von 60 Zentimetern. Dies ist eine große Art, die mehr als einen Meter ist. Niedrig wachsende Sorten überschreiten nicht 15-25 Zentimeter. Bürsten ihrer Knospen in der Länge von 5-7 Zentimetern.

Das Löwenmaul gehört zur Familie der Norwich. Es umfasst zweikeimblättrige Pflanzen mit einem mehrjährigen Zyklus. Staude ist ein beißender Drache. Er verträgt jedoch die sibirischen Winter nicht und wird eine Saison lang als Blume verwendet.

Der Stamm der Pflanze ist einfach, kann aber stark verzweigt sein. Gesamtansicht der Buschpyramide. Das Laub darauf ist lanzettlich, das heißt länglich und an den Enden spitz. Es gibt Sorten mit ovalen Blättern. Sie sind sowohl dunkel als auch hellgrün.

Beim Überqueren eines Löwenmauls, seiner verschiedenen Arten, wurden Pflanzen mit Knospen verschiedener Farben erhalten. Blumen sind gelb, weiß, rosa, rot, beige. In der Natur der häufigste Rachen mit blauen und blauen Knospen. Unter den Zuchtsorten gibt es sogar dreifarbige mit zusätzlichen Übergangstönen.

Das Löwenmaul ist eine mehrjährige Pflanze, die Plineus nicht zufällig entdeckt hat. Der Saft der Pflanze wird immer noch für Augenkrankheiten verwendet. Im Laufe der Jahrtausende offene und andere Eigenschaften von Gras.

Darauf basierende Infusionen und Abkochungen helfen auch bei Erkrankungen im Zusammenhang mit Leber, Magen-Darm-Trakt und Urinogenitalbereich. Löwenmaul-Elixier gilt in Indien als Gegenmittel und kosmetischer Inhaltsstoff. Der Saft der Blüte wird mit dem auf das Gesicht aufgetragenen Lilienöl gemischt. Die Hautfarbe wird verbessert, Falten werden geglättet.

Einjähriges Löwenmaul, wie schon erwähnt, - Fiktion. Dies beeinträchtigt jedoch nicht das Pflanzen der Pflanze nur für eine Weile, insbesondere wenn es einen kulinarischen Zweck hat.

Kräuterknospen schmecken angenehm sauer. Sie eignen sich gut für Salate, als Zusatz zu Speiseeis und Sorbets. Verändert nicht nur den Geschmack von Gerichten, sondern verbessert auch deren Geschmack.

Arten von Löwenmaul

Löwenmaul - Samen, die in 1.000 Sorten unterteilt sind. Genau das hat die Natur geschaffen und die Züchter hinzugefügt.

Der Blumenanbau erfolgte im 19. Jahrhundert. Die aktivsten in der Arbeit der deutschen Botaniker. Sie klassifizierten auch Sorten nach Größe. Diese Einteilung bleibt jetzt relevant.

Die Riesen von 110 bis 120 Zentimeter sind die Ansicht von Alaska. Es hat grünlich-weiße Knospen und durchschnittliche Blütezeiten. Kanarienvogel hat eine hellgelbe Farbe und die Laubfarbe ist gesättigt. Anna Hermann sticht rosa Knospen hervor. Der Name der großen Sorte Rubin spricht für sich. Dieses Löwenmaul ist rot.

Klassiker unter den Giganten. Neu sind Pflanzen mit Doppelknospen, zum Beispiel die Sorte Madame Butterfly. Kaufen Sie auch Rock Lemon und Rock Orchids. Der erste hat Zitronenblüten und der zweite Lavendeltöne. Sorten in einer Reihe von F1 kombiniert. Besonders duftende Kehlen mit gelben Knospen.

Hohe Antirrhinums werden zu zentralen Akzenten in Gartenkompositionen und sind als Schnittblumen beliebt. In der Vase sind 7 bis 10 Tage. Dies gilt auch für mittelgroße Arten. Ihre Stämme reichen von 50 bis 80 Zentimeter. Goldener Monarch - gelbes Löwenmaul. Das Grasfoto zeichnet sich durch einen hohen Haupttrieb aus. Triebe der zweiten Stufe sind 10-20 Zentimeter tiefer.

Das Löwenmaulweiß ist weißer Monarch. Das größte Interesse der Blumenzüchter kommt jedoch von Bizari. Die Blütenblätter sind mehrfarbige Knospen. Darüber hinaus werden die Farben mit abstrakten Strichen und Flecken verteilt. Wegen der festen Höhe der Büsche auch unter dem Schnitt zulässig.

Als Töpferware werden meist verkümmerte Arten verwendet. Dazu gehören: Floral, Magic Carpet, Der Hobbit, Tip-Top. Ihr gemeinsames Merkmal - als abgeflachte Blütenstände. Sie sind leicht rykhlovaty. In Bezug auf die Knospendichte sehen große Antirrinums rentabler aus.

Aber unter ihnen gibt es fast keine Ampelkräuter, die in hängenden Töpfen angebaut werden. Pflanzen schweben entweder vertikal oder haben fallende Stiele, wie Löwenmaul.

Ampelny Sorte unter Zwergen - Lampion. Fallende Triebe und ein Rubinstern. Sie wurde im 2007. Jahr herausgenommen. Die Sorte hat auch spezielle sternförmige Blüten.

Viele Miniatur-Antirrinums und Sorten mit samtigen Blüten. Das beliebteste Löwenmaul Tvinney. Er ist unprätentiös, auch auf freiem Feld gut, gibt Knospen bis zum Frost. Die Blüten sind besonders üppig und groß, trotz des Zwergwuchses der Büsche.

Pflege des Rachen eines Löwen zu Hause

Das Löwenmaul, von dessen Anbau die Rede ist, gibt bereits im ersten Pflanzjahr Blüten und Samen. Das Wurzelsystem der Pflanze ist so stark, dass auch in Zentralrussland eine Überwinterung möglich ist.

Das Wichtigste ist, die Triebe mit Folie und Isoliermaterial abzudecken. Ein Löwenmaul, das gelandet ist, rechtfertigt also den Titel einer Staude.

Die Hauptbedingung für ein gutes Wachstum und eine gute Blüte ist die Lichtfülle. Gras liebt die Sonnenstrahlen, aber Dürre überlebt nicht. Wenn Sie der Blume Licht geben, müssen Sie für reichlich Wasser sorgen. Gleichzeitig wird die Temperatur bei etwa 18-20 Grad gehalten. Wenn es weniger ist, wird die Bewässerung reduziert und umgekehrt. Wasser wird nach dem Trocknen der obersten Bodenschicht gegeben.

Löwenmaul, Fotos von Blumen, besonders spektakulär, wenn die Pflanzen auf fruchtbarem Boden wachsen. Kultur braucht Dünger während der gesamten Vegetationsperiode und gelegentlich im Winter, wenn sie sich in einem Wohnumfeld befindet. Fügen Sie im Boden mehr Torf und Sand für Lockerheit hinzu. Für die Ernährung wird organische Substanz eingeführt, zum Beispiel Humus.

Wenn der Samen des Löwenschlunds gepflanzt ist, beginnt die Pflege im Februar oder März. Sämlinge können im April und Mai in den Boden gelegt werden. Bei Samen erscheinen die Triebe nach einigen Wochen. Empfohlen, um Triebe unter dem Film wachsen zu lassen. Es wird vom ersten Grün über dem Boden entfernt.

Löwenmaul Preis

Löwenmaul stammt aus dem Mittelmeerraum. Aber als Gartenkultur wurde sie besonders von den Russen gemocht. An Saatgut mangelt es nicht. Die meisten Sorten sind vertreten. Für eine Packung mit 20-30 Samen verlangen sie etwa 20 Rubel.

Das Tretlager ist 13, das obere 27 Rubel. Der Preis hängt von der Marke, dem Hersteller und den zugesagten Vorteilen des Verkäufers ab. Es gibt Pakete mit einer großen Anzahl von Samen. Sie nehmen ungefähr 30-40 Rubel für sie.

Sämlinge von Antirrinum sind ebenfalls erhältlich. Artikel in der Regel in Plastikbechern ausgeführt. Für ein Stück nehmen Sie 20-30 Rubel. Dies sind die Kosten für eine blühende Pflanze. Verkaufe Setzlinge und Kassetten. Es gibt Optionen für 10, 30, 50 Aufnahmen.

Für die Mindestgröße berechnen sie in der Regel etwa 150 Rubel. Große Kassetten kosten etwa 300-350 Rubel. Bei Großeinkäufen und Vorbestellungen wird der Preis abgezinst. Dies ist eine Option für Organisationen, die ihr Territorium verschönern möchten.

http://cadiogorod.ru/lvinyj-zev-opisanie-i-uxod-za-cvetkom-lvinyj-zev/

Antirrinum (Löwenmaul): Beschreibung, Fortpflanzung und Kultivierung

Bei den Menschen wird das Antirrinum Löwenmaul genannt. In der Tat ähnelt die Beschreibung der Blüten der Pflanze der des klaffenden Löwenmauls. Leider zeichnet sich diese Kultur nicht durch eine erhöhte Frostbeständigkeit aus, weshalb in mittleren Breiten das Antirrinum jährlich gepflanzt werden sollte - im Winter sterben die Pflanzen in der Regel ab. Aber im Süden Russlands verträgt das Löwenmaul die unsignierte Wintersaison perfekt.

Beschreibung, wie die Löwenmaulpflanze aussieht

Ungefähr 40 Arten dieses Antirrhinums (Löwenmaul) sind in der Natur bekannt, aber Sorten vom Typ Antirrinum Large sind im Ziergartenbau weit verbreitet. Zu Hause (Mittelmeer) - ist eine mehrjährige Pflanze. Auf dem Territorium unseres Landes wird hauptsächlich einjährig kultiviert. In der südlichen Region überwintern Pflanzen in besonders warmen Wintern, in denen der Boden nicht gefriert, und wachsen im zeitigen Frühjahr weiter.

Sehen Sie, wie Löwenmaul aussieht - die Büsche an der Pflanze sind aufrecht, verzweigt und 20 bis 70 cm hoch:

Der Blütenstand ist ein Pinsel, die Blüten sind groß, zweiflüglig und ähneln dem Maul des Löwen, weshalb er seinen Namen hat. Samen sind schwarz oder braun, klein, in 1 g bis 1500 Stück.

Das Wurzelsystem ist schwenkbar und verzweigt sich in einer Tiefe von 25-30 cm.

Antirrinum wächst gut an offenen, sonnigen Orten. Es ist anspruchslos für Böden, entwickelt sich aber auf ausreichend nährstoffreichen Böden bei regelmäßiger Bewässerung besser. Auf feuchten Böden mit stagnierendem Grundwasser entwickeln sich die Pflanzen schlecht und sterben sogar ab.

Auf Blumenbeeten nimmt Antirrinum einen der führenden Plätze unter den einjährigen Pflanzen ein.

Wie auf dem Foto zu sehen ist, werden bei der Anordnung von Blumenbeeten, Rabatok und einzelnen Stellen auf dem Rasen niedrige und halbhohe Sorten von Antirrinblüten verwendet:

Es ist auch möglich, Antirrinum in sauberen Pflanzungen, in der Nähe von Sträucherrändern, in Mixborders und in Kombination mit anderen Blütenpflanzen zu pflegen. Diese Pflanze wird auch für die Gestaltung von Balkonen, Loggien und Fenstern verwendet. In Mischgrenzen wird das Antirrinum nach der Ernte der frühen Frühlingszwiebeln oder zwischen ihnen und an den Rändern hoher Stauden kultiviert.

Anbau von Antirrhinum aus Samen: Pflanzen und Pflegen einer Pflanze

Die Aufzucht des Rachen eines Löwen erfolgt durch Samen durch Sämlinge sowie durch Aussaat im Freiland vor dem Winter oder im Frühjahr. Die Triebe erscheinen in 8-12 Tagen zusammen.

Wie kann man das Löwenmaul aus den Samen ziehen, damit die Triebe nicht absterben? Sehr kleine Setzlinge müssen sorgfältig gepflegt werden - sorgfältig besprühen, beschatten, in den Baumschulen - lüften. Beim Anbau von Antirrin aus Samen kann übermäßige Feuchtigkeit oder Übertrocknung alle Pflanzen zerstören.

Seien Sie geduldig, bevor Sie das Löwenmaul anbauen - zuerst wachsen die Sämlinge sehr langsam. Für gesunde und kräftige Pflanzen tauchen sie, das heißt, sie sitzen in einem Abstand von 3-5 cm zueinander. Leichte Frühlings- und Herbstfröste schaden ihnen nicht, sodass das Einpflanzen von Sämlingen in den Boden früher erfolgen kann als bei anderen Pflanzen.

Die Blüte beginnt in 80-100 Tagen (je nach Sorte) und dauert bis zu starken Frösten.

Jetzt kennen wir eine Vielzahl von Sorten und Hybriden von Antirrinum. Alle von ihnen sind durch die Höhe in Gruppen unterteilt: hoch - 80-110 cm, halbhoch - 40-60 cm, niedrig - 15-30 cm.

Bei hohen Sorten hat der Strauch wenig verzweigte, vielblütige Blütenstände, die später blühen. Bei halbhoher Buschverzweigung sind die Blütenstände nicht lang, sondern zahlreich. Niedrig, gekennzeichnet durch eine große Anzahl blühender Triebe, wenige Blütenstände.

Innerhalb jeder Gruppe gibt es Sorten, die sich in Blütengröße und Farbe unterscheiden: von Weiß, Gelb, Orange bis Dunkelburgunder und Zweifarbig, in verschiedenen Kombinationen dieser Farben, mit Ausnahme von Blau, Blau und Violett.

Wenn eine Sorte zusammenwächst, wird sie schnell bestäubt, und die anschließende Vermehrung der Samen führt zu einem Reinheitsverlust der Sorte. Die wertvollsten Hybriden werden durch Schneiden vermehrt.

Hohe und halbhohe Sorten werden zum Schneiden angebaut. Die Blüten von Antirrhinum werden je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit 7-14 Tage im Wasser gelagert, während fast alle Blütenstände blühen.

Halbhohe und halbhohe Pflanzen eignen sich für die Topfkultur und zum Schneiden für das Schneiden im Gewächshaus im Spätherbst und im zeitigen Frühjahr.

Die besten Sorten von Antirrynum und Foto von Löwenmaul

Nachfolgend sind die besten in der mittleren Spur angebauten Löwenmaulsorten aufgeführt:

Verkümmert (15-30 cm):

"Zwerggelb" mit leuchtend gelben duftenden Blüten.

"Tom Tamb" - ein lustiger und fröhlicher Mix aus kompakten, verzweigten Büschen.

"Pygmäenorangerot".

"Dwarf Pink" - blühende duftende Pflanzen.

Die „Snow Queen“ F1 ist eine einzigartige Kompakthybride mit einer charakteristischen Frühblüte.

Wie auf dem Foto zu sehen ist, hat diese Löwenmaulsorte Blüten von interessanten zweifarbigen Farben, die etwa 3 cm lang sind:

Mitteldicke (40-60 cm):

"Bizari" F1 - eine Hybride der frühen Blüte (Ende Mai).

"Lampion" - eine Neuheit, Girlanden aus luftampelösen Blütenständen in einer Mischung aus Farben zum Aufhängen von Körben und Vasen.

"Brighton Rock".

"Blumenpalette".

"Tetra".

"Serenade".

Kompakte Büsche. Zweifarbig, weiß, gelb, bronze, rot und dunkelviolett.

"Tequila Sunrise" - eine Mischung aus Farben in hellen, sonnigen Farbtönen, die sich von anderen Sorten aus bronzefarbenem, geschnitztem Laub unterscheiden.

"Bronzedrache" - sein leuchtend dunkles Laub ist an sich dekorativ und setzt zarte zweifarbige Blütenstände in Szene.

Hohe Sorten und Hybriden (80-110 cm):

"Sommerstrauß" (eine Mischung aus Farben).

"Scarlet" (leuchtend rot).

"Canary" (hellgelb).

"Flower of Apple" FI PP (weiße und rosa Farbe).

"Russische Größe" F1 - Hybriden sind pink, gelb und rot - hochwertiger, heller Schnitt für große Vasen. Kann im Freiland und im Gewächshaus angebaut werden. Sie wird bis zu 160 cm hoch.

http://www.flowerbank.ru/?p=7083

Löwenmaul

Löwenmaul (Antirrhinum), das auch als Antirrinum bezeichnet wird, ist direkt mit der Gattung der zur Familie der Kochbananen gehörenden krautigen Pflanzen verwandt. Diese Gattung umfasst etwa 50 Arten von mehrjährigen Pflanzen, darunter Kletterpflanzen. In freier Wildbahn kommen diese Pflanzen in Gegenden mit warmem Klima vor, und die meisten Arten kommen in Nordamerika vor. In Russland werden diese Blumen "Hunde" genannt, in England "Löwenmaul" (Snapdragon), in Frankreich "Wolfsmund" und in der Ukraine "kleine Mäuler". "Antirrinum" bedeutet im Griechischen "nasopodobny", "ähnlich einer Nase". In dem antiken griechischen Mythos, der von Herkules oder vielmehr von seiner ersten Leistung handelt, heißt es, er habe einen Löwen aus Nemen besiegt, dessen Wildheit allen bekannt war. Herkules zu Ehren des Sieges der Göttin Flora wurde ein Geschenk überreicht - es war eine schöne Blume, die "Löwenkehle" genannt wurde. Seit dieser Zeit hatten die Griechen die Tradition, Löwenmäulchen an ihre Helden weiterzugeben. Diese Pflanze wird seit etwa fünfhundert Jahren kultiviert und erst im 19. Jahrhundert von deutschen Experten selektiert. In dieser Zeit waren sie in der Lage, etwa 1 000 Löwenmaul-Sorten zu züchten, wobei es von Interesse ist, dass nur 1 Sorte zur Züchtung verschiedener Sorten verwendet wurde, nämlich das große Antirrinum (Antirrhinum majus).

Funktionen von Löwenmaul

Diese Blume wird von Sträuchern sowie krautigen Pflanzen dargestellt, die gerade, fein wachsartige Triebe haben, verzweigt und grün gestrichen sind. Ihre Höhe kann zwischen 15 und 100 Zentimeter variieren. Büsche haben eine Pyramidenform. Oben auf den Blechen befinden sich abwechselnd und unten - gegenüber. Ihre Form kann lanzettlich oder eiförmig sein, und die Farbe variiert von dunkel bis hellgrün, wobei die Adern rot gefärbt sind. Duftende Blüten sind relativ groß, zweifach lippig und unregelmäßig geformt. Es gibt sowohl gefüllte als auch einfache Blüten (je nach Sorte), die in die Zusammensetzung von Blütenständen mit der Form eines Ohres einbezogen werden. Ihre Farbe kann gelb, hellgelb, weiß, rosa, rot (alle Schattierungen) sein, und es gibt immer noch Sorten mit zwei- und dreifarbigen Blüten. Die Frucht ist eine bilokulare Kiste mit mehreren Samen. 1 g enthält 5–8 Tausend Samen. Diese Pflanze beginnt im Juli zu blühen und endet nach den ersten Herbstfrösten.

Oft wächst das Löwenmaul, das in der Wildnis wie eine Staude wächst, als einjähriger Gärtner. Wenn die Pflanze jedoch gut gepflegt ist und die Bedingungen günstig sind, kann das frostbeständige Löwenmaul im Freiland überwintern. Zur gleichen Zeit im nächsten Jahr wird seine Blüte spektakulärer sein. In der Gartengestaltung wächst eine solche Blume wie ein Rand, kann aber ein Blumenbeet und einen grünen Rasen schmücken (wenn Sie den Rachen des Löwen in Gruppen pflanzen). Eine andere solche Pflanze ist mit Terrassen und Balkonen geschmückt. Die Ampellensorten einer solchen Blume erfreuen sich heutzutage bei Blumenzüchtern zunehmender Beliebtheit, da sie mit hängenden Strukturen angebaut werden können und sich auch hervorragend als Dekoration für Galerien und Terrassen eignen.

Wachsende Löwenmaul Samen

Säen

Die Vermehrung dieser Pflanze kann sowohl durch Samen als auch vegetativ erfolgen. Samen haben eine gute Keimfähigkeit für mehrere Jahre. In diesem Fall kann, wenn Sie in einem Gebiet mit relativ mildem Klima leben, der Samen einer solchen Blume direkt in offenen Boden gesät werden. Die ersten Triebe sind nach 2,5 bis 3 Wochen zu sehen, während die Sämlinge keine Angst vor nachts auftretenden Kälteeinbrüchen haben. An den gleichen Stellen, an denen der Frühling relativ kalt ist, empfiehlt es sich, diese Pflanze durch Setzlinge zu ziehen. Das Züchten von Löwenmäulchen aus Samen ist sehr einfach.

Die Aussaat erfolgt in den ersten März-Tagen. Dazu benötigen Sie eine Schüssel mit einem Durchmesser von mindestens 10 Zentimetern und am Boden müssen Löcher für die Entwässerung vorhanden sein. Am Boden sollte grober Sand eingegossen und mit Sand vermischter Kompostboden darauf gelegt werden. Die Oberfläche leicht andrücken und planieren, dann mit einer Sprühflasche leicht anfeuchten und die mit Sand vermischten Samen des Löwenrachen verteilen. Eine dünne Schicht desselben Substrats darauf auftragen. Die Ernte mit einem feinen Zerstäuber wässern und den Behälter dann mit klarem Glas abdecken. Täglich muss das Kondenswasser von der Glasoberfläche entfernt werden, während die Sämlinge gelüftet und gegebenenfalls die Oberfläche des Substrats vom Spritzgerät angefeuchtet werden. Wenn an dem Ort, an dem eine Kapazität vorhanden ist, mäßige Luftfeuchtigkeit und Hitze (23 Grad) herrschen, können die ersten Sämlinge nach einem halben Monat gesehen werden. Nach dem Erscheinen der ersten Setzlinge sollte der Behälter an einen gut beleuchteten, aber vor den direkten Sonnenstrahlen geschützten Ort gestellt werden (damit die Setzlinge nicht ausgestreckt werden). Nachdem das Löwenmaul in großen Mengen aufzusteigen beginnt (nach 3-4 Tagen), muss der Unterschlupf endgültig entfernt werden.

Sämling

Die Sämlinge werden zunächst lang genug wachsen, und in dieser Zeit ist es besonders wichtig, den Boden richtig zu befeuchten. Das Gießen sollte morgens erfolgen, damit die Pflanzen genügend Feuchtigkeit haben, aber es würde nicht zu viel sein. Tatsache ist, dass durch Staunässe ein „schwarzes Bein“ entstehen kann. Wenn der Sämling heruntergefallen ist, sollte er vorsichtig mit einer Pinzette entfernt werden. An dieser Stelle, an der er gewachsen ist, müssen Sie zerkleinerte Holzkohle darüber streuen oder für diesen kalzinierten, kalten Flusssand verwenden. Nachdem sich 2 echte Blätter gebildet haben, müssen die Sämlinge in einer Schachtel oder einem Behälter gepflückt und so platziert werden, dass sie nicht zusammengedrückt werden. Zum Aufnehmen von Pflanzen können Sie auch einzelne Töpfe verwenden oder 3 Sämlinge gleichzeitig in einen größeren Topf pflanzen. Dann sollten die Pflanzen an einem gut beleuchteten, aber vor den direkten Sonnenstrahlen geschützten Ort aufgestellt werden. Danach können Sie anfangen, die Sämlinge zu härten. Dazu müssen Sie tagsüber das Fenster für einige Zeit öffnen, aber Sie sollten Zugluft vermeiden. Wenn die Pflanze 4–5 echte Blätter hat, muss sie eingeklemmt werden, um die Buschigkeit zu erhöhen, und wenn die Seitentriebe ziemlich schnell wachsen, sollten sie auch eingeklemmt werden.

Pflanzen im Freiland

Um welche Uhrzeit soll gelandet werden

Die Pflanzung von Löwen-Rachen-Sämlingen sollte in den letzten Mai-Tagen und in den ersten Juni-Tagen erfolgen. Gleichzeitig lohnt es sich nicht, nachts Angst vor Kälteeinbrüchen zu haben, da diese Pflanzen sie recht ruhig vertragen. Diese Blüten können sowohl im sonnigen als auch im schattigen Bereich gepflanzt werden, es ist jedoch zu beachten, dass sie vor Windböen geschützt und auch gut drainiert sein sollten. Geeigneter Boden sollte leicht und nährstoffreich sein. Am besten züchtet man eine solche Blumenmischung aus Kompost, Sand und Torf, die zu gleichen Teilen aufgenommen wird. Der Säuregehalt des Bodens sollte zwischen pH 6 und 8 liegen.

Wie pflanze ich

Der Abstand zwischen den Büschen während der Landung hängt von der Art des Löwenmauls ab. Daher sollte zwischen Zwergsorten ein Abstand von 15 Zentimetern, zwischen niedrigwachsenden Sorten ein Abstand von 20 Zentimetern, zwischen mittellangen Sorten ein Abstand von 30 Zentimetern und zwischen hohen Sorten ein Abstand von 40 bis 50 Zentimetern bestehen. Nachdem der im Freiland gepflanzte Strauch Wurzeln geschlagen hat, wächst er schnell und wird zu einer spektakulären Blütenpflanze. Wir müssen uns daran erinnern, dass Sämlinge im Voraus in eine gut wässrige Erde gepflanzt werden sollten.

Pflegeeigenschaften

Erwachsen werden

Diese Blume ist anspruchslos in der Pflege und benötigt nur rechtzeitiges Gießen, Unkraut jäten, Top Dressing, und es ist auch notwendig, die Oberfläche des Bodens systematisch zu lockern. Das Gießen sollte nur während Dürren erfolgen, aber wir müssen bedenken, dass dieser Vorgang am Abend nicht durchgeführt werden kann. Nach dem Gießen muss die Bodenoberfläche gelockert und das Unkraut entfernt werden. Dies kann am selben Tag oder an jedem zweiten Tag erfolgen. Experten raten, zur Unterstützung ein Strumpfband großer Sorten zu machen. Nachdem die Blume zu verdorren beginnt, muss sie aus dem Busch genommen werden, da sie der Pflanze die Kraft nimmt. Damit die Blüte einer solchen Pflanze lang ist, sollten wir nicht zulassen, dass sich die Samen darin ablagern, auch wenn die letzten Blüten verdorrt sind, muss der Blütenpfeil abgeschnitten werden. Es ist notwendig, den Stiel unter der Blume unten zu schneiden, nur in diesem Fall wachsen neue Pfeile und Blumen. Das erste Mal, wenn das Löwenmaul gefüttert wird, nachdem es nach dem Umpflanzen in offenen Boden Wurzeln geschlagen hat, wird Nitrophoska und organischer Dünger verwendet. Wenn Sie die Pflanze das zweite Mal während des Knospens füttern müssen, wird in diesem Fall eine Nährlösung aus Kaliumsulfat, Harnstoff und Superphosphat verwendet, und Sie sollten 1 großen Löffel jeder Substanz in einen Eimer Wasser geben.

Krankheiten und Schädlinge

Es kommt vor, dass die Büsche von Rost befallen sind und rote Flecken auf ihrer Oberfläche erscheinen. Diese Pflanze ist auch anfällig für Infektionen mit Schwarzbein-, Wurzel- und Graufäule, Septoria. Kranke Pflanzen sollten so schnell wie möglich vernichtet werden, dann sollte der Boden dort bearbeitet werden, wo sie als fungizides (antimykotisches) Mittel gewachsen sind. Für den Löwenhals sind gefährliche Schädlinge wie: Fliegenlarven, Schuppeninsekten, Raupen sowie Schmetterlinge, die Eier legen können. Es sollte nicht vergessen werden, dass es viel schwieriger ist, Krankheiten oder Insektenschädlinge loszuwerden, als eine Infektion der Pflanze zu verhindern. Um zu verhindern, dass alle Empfehlungen für die Pflege des Löwenhalses eingehalten werden müssen, ist es notwendig, die kranken und mit Insekten infizierten Exemplare rechtzeitig zu vernichten; Pflanzen Sie keine Blumen, die sehr nahe beieinander liegen. es ist notwendig, richtig zu gießen, damit der Boden nicht überfeuchtet wird; Das Gießen sollte unter der Wurzel erfolgen, wobei darauf zu achten ist, dass kein Wasser auf die Oberfläche der Blechplatten fällt.

Nach der blüte

Die Blüte einer solchen Pflanze kann bis zum ersten Frost im Herbst andauern. Nach Einsetzen des Herbstes müssen die als mehrjährige Pflanzen kultivierten Löwenmaulsträucher sehr kurz geschnitten werden, damit die Höhe der Triebe etwa 5 bis 8 Zentimeter beträgt. Dann müssen Sie die Fläche mulchen, mit einer Schicht aus getrocknetem Laub oder mit Torf gemischtem Sägemehl bestreuen. Wenn Sie ein einjähriges Löwenmaul haben und die Blüten zu verblassen beginnen, sollten Sie sie entfernen, damit Sie nicht selbst aussäen. Nachdem alle Blumen auf dem Pfeil verwelkt sind, sollte er so kurz wie möglich geschnitten werden. So lassen Sie die Samen nicht reifen und auf der Bodenoberfläche zerbröckeln. Nach dem Einsetzen des tiefen Herbstes ist es notwendig, den Boden, auf dem die Blumen gewachsen sind, auszugraben und die Überreste des Hofes zu verbrennen, da sich schädliche Insekten darauf ansiedeln können.

Wie und wann man Löwenmaul-Samen sammelt

Die meisten Pflanzen sammeln Samen in der Regel erst nach vollständiger Reifung. Die Sammlung von Samen von Löwenrachen sollte jedoch in der Phase der unvollständigen Reife erfolgen. Sie werden dann zum Reifen in einen trockenen, gut belüfteten Raum gestellt. Die Samen müssen in einem langen Beutel Papier (wie bei einem Baguette) gesammelt werden. Mit dem Sammeln der Samen muss erst begonnen werden, nachdem die Früchte am Boden des Stiels vollständig gereift sind. Dazu muss die Spitze des Stiels, auf der sich noch grüne Früchte befinden, geschnitten und weggeworfen werden. Auf dem Teil des Blumenpfeils, der übrig geblieben ist, muss ein Paket Papier aufgelegt und mit einem Faden unter die Frucht gebunden werden. Dann muss nur noch der Stiel unterhalb der Ligationsstelle geschnitten werden. Dann sollte der umgedrehte Beutel an einem trockenen und warmen Ort aufgehängt werden und Sie müssen nur warten, bis die reifen Samen in den Beutel fließen. Gereifte Samen sollten in eine kleine Schachtel Pappe gegossen und an einem trockenen Ort bei einer Lufttemperatur von 3 bis 5 Grad gelagert werden. In diesem Fall müssen die Boxen vor Wasser geschützt werden.

Hauptarten und Sorten

Bisher haben Experten aus verschiedenen Gründen verschiedene Klassifizierungen dieser Anlage vorgenommen. Die beliebteste Klassifizierung für die Höhe des Busches. Je nach Buschgröße werden die Löwenmaulsorten in 5 Gruppen eingeteilt:

  1. Gigantisch - Buschhöhe 90-130 Zentimeter. In dieser Pflanze ist der Stamm in der Mitte viel höher als die Stämme zweiter Ordnung, und es gibt keine dritten Stämme. Beliebte Sorten: "Arthur" - Strauchhöhe von 90 bis 95 Zentimeter, kirschrote Blüten; "F1 red XL" und "F1 pink XL" - der Busch erreicht 1,1 Meter, die Blüten sind rot und rosa (bzw.).
  2. Hohe Buschhöhe 60–90 Zentimeter. Sie werden zum Schneiden und auch als vertikale Betonung in Gruppen oder in Mixborders kultiviert. Der zentrale Stiel ist viel höher als der laterale. Beim Schneiden können die Blüten dieser Pflanze etwa 7 Tage oder länger stehen. Die wohlriechendsten Sorten sind jene, deren Blüten in verschiedenen Gelbtönen gemalt sind. Beliebte Sorten: "Anna Herman" - Blumen sind in hellrosa Farbe bemalt; "Kanarienvogel" - Blüten satte gelbe Farbe; Eine Mischung von Sorten von "Madame Butterfly" - Frottierblumen kann in einer Vielzahl von Farben gemalt werden.
  3. Srednerosly (halbhoch) - Buschhöhe von 40 bis 60 Zentimeter. Sorten sind universell, sie werden sowohl zum Schneiden als auch als Schmuck für Blumenbeete angebaut. Sie zeichnen sich durch starke Verzweigung aus. Der mittlere Stiel ist etwas höher als der seitliche. Beliebte Sorten: “Golden Monarch” - hat eine gelbe Farbe; "Ruby" - Blüten von satter rosa Farbe; "Lipstick Silver" - weißlich-pink lackiert.
  4. Niedrige Buschhöhe von 25–40 Zentimetern. Sie werden als Bordstein- oder Beetpflanzen kultiviert. Diese Sorten haben eine große Anzahl von Blütenstielen zweiter und dritter Ordnung, während der Zentralstiel die gleiche Höhe wie die Stiele erster Ordnung oder etwas darunter hat. Beliebte Sorten: „Tip-Top“, „The Hobbit“, ampelhaltige Hybridpflanze „Lampion“.
  5. Die Höhe der Zwergenbüsche variiert zwischen 15 und 20 Zentimetern. Sorten sind für Teppichblumenbeete, Rabatok, Rabatten, Steingärten konzipiert. Züchte sie als Topfblume. Es gibt eine starke Verzweigung der Stängel dritter und vierter Ordnung, wobei der zentrale Stängel darunter liegt oder die gleiche Höhe wie die Stängel zweiter Ordnung aufweist. Beliebte Sorten: “Sakura Color” - eine weißlich-rosa Blume hat einen Fleck; Die Candy Shawers sind eine ampelige Sorte.

Es gibt auch eine sehr beliebte Klassifizierung von Sandersons und Martins Löwenrachen für Schersorten des ganzjährigen Zyklus. Diese Klassifizierung ist jedoch nur für diejenigen Blumenzüchter von Interesse, die Löwenmaul zum Verkauf anbauen.

http://rastenievod.com/lvinyj-zev.html

Blumen-Löwenmaul-Staude: Arten, Pflanzen und Pflege

Löwenmaul oder Antirrinum bezeichnet mehrjährige Pflanzen, die in Nordafrika, Europa und auf dem nordamerikanischen Kontinent in freier Wildbahn wachsen. In Sibirien und in Zentralrussland gibt es eine Art Löwenmaul-Phyla - wilde Leinsamen. Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet "Antirrinum" "ähnlich der Nase" oder "nosopodobny". In der Natur gibt es etwa 50 Blumenarten, die im 16. Jahrhundert zu kultivieren und zu wachsen begannen. Und das ist nicht verwunderlich, denn die Pflanze ist bekannt für ihre ungewöhnlichen Farben, ihre abwechslungsreiche Farbe und ihre unprätentiöse Pflege.

Anlagenbeschreibung

Antirrinum kann eine krautige Pflanze oder ein halber Strauch sein, der sich durch grüne, verzweigte, dünnblättrige, gerade Stängel von 15 cm bis 1 m Höhe auszeichnet. An den pyramidenförmigen Büschen befinden sich gegenüberliegende Blätter. Blattplatten können hell- oder dunkelgrün mit roten Adern sein. Sie sind lanzettlich oder länglich-oval geformt.

Im Juni bilden sich am Hals des Löwen ährchenförmige Blütenstände, die aus ziemlich großen, doppellippigen, duftenden Blüten bestehen. Sie können einfach oder frottee sein und eine Vielzahl von Farben haben. Je nach Art und Sorte können die Knospen des Antirrins hellbraun, rosa, gelb, weiß oder rot sein. Es gibt Pflanzen mit Blumen, die in zwei oder sogar drei Farben gemalt sind.

Die Blüte des Löwenhalses setzt sich bis zum Frost fort. Anstelle der verblassten Knospen bilden sich zu diesem Zeitpunkt Früchte in Form eines mehrsamen Zwei-Nistkastens.

In den Gärten wächst das Löwenmaul einjährig. Es gibt aber auch kälteresistente Arten, die unter günstigen Bedingungen gut überwintern und ausdauernd sind.

Galerie: Löwenmaulblüte (25 Fotos)

Arten und Sorten

Antirrhinums können unterschiedliche Höhen haben und werden gemäß diesem Merkmal in fünf Gruppen eingeteilt:

  1. Zwergsträucher werden bis zu 15-20 cm lang und werden zur Dekoration von Rabatok, Steingärten, Teppichblumenbeeten und Rabatten verwendet. Sorten stark verzweigt und sehen schön aus wie Topfpflanzen. Beliebt sind der Zwergampelny Lion's Pharynx der Sorte Candy Shawers und die Sorte Sakura Color, die mit weiß und pink gefleckten Blüten blüht.
  2. Niedrige Arten von Antirrinen haben viele Triebe zweiter und dritter Ordnung. In der Höhe erreichen sie 25 bis 40 cm. Die häufigsten Sorten - Lampion, Tip-Top, The Hobbit.
  3. Srednerosly oder halbhohe Pflanzen haben Stämme von 40 bis 60 cm Länge und an ihren Büschen wächst der zentrale Spross höher als der seitliche. Distinguished mittleren Löwenmaul starke Verzweigung und kann verwendet werden, um Blumenbeete und Blumenbeete zu schmücken. Unter Blumenzüchtern sind folgende Sorten beliebt: Lipstic Silver mit weißen und rosa Blüten, Ruby mit leuchtend rosa Blüten, Golden Monarch mit gelben Blüten.
  4. Hohe Sorten sind Sträucher mit einer Höhe von 60 bis 90 cm, deren zentraler Trieb viel höher ist als der seitliche. Die häufigsten Sorten: doppelte Terrassen mit Blüten in verschiedenen Farben von Madame Butterfly, Pflanzen mit leuchtend gelben Knospen der Sorte Canary, hellrosa Antirrinum Anna Herman.
  5. Gigantische Sorten unterscheiden sich in der Höhe von 90 bis 130 cm und haben nur Triebe zweiter Ordnung, die viel niedriger sind als der mittlere Stamm. Bei Gärtnern sind Sorten mit rosa, roten und kirschblüten beliebt.

Wachsende Sämlinge

Pflanzensamen können direkt im Freiland ausgesät werden. Sie werden in zwei oder drei Wochen aufsteigen und die leichte Abkühlung ruhig überstehen. Diese Methode zum Einpflanzen eines Löwenmauls ist jedoch nur für warme Gegenden geeignet. In der mittleren Gasse und in Regionen, in denen es im Mai noch Frost gibt, ist es besser, das Löwenmaul durch Setzlinge zu ziehen.

Die Aussaat erfolgt im März:

  1. Saatgutbehälter werden vorbereitet, deren Durchmesser mindestens 10 cm betragen muss.
  2. Der Boden der Tanks ist mit grobem Sand gefüllt, auf dem sich mit Sand vermischte kompostierte Erde befindet.
  3. Der Boden wird mit warmem Spritzwasser angefeuchtet.
  4. Samen werden mit Sand vermischt und über die Oberfläche des feuchten Substrats verteilt.
  5. Mit Hilfe eines Sprühnebels werden die Sitze leicht angefeuchtet und mit Polyethylen oder Glas bedeckt.

Bei der Pflege von Kulturpflanzen ist darauf zu achten, dass die Lufttemperatur innerhalb von +23 Grad bleibt und der Boden und seine tägliche Belüftung rechtzeitig benetzt werden.

Unter günstigen Bedingungen erscheinen die Sämlinge in drei oder vier Tagen. Das Polyethylen muss entfernt und die Sämlingsbehälter an einem hellen Ort ohne direkte und brennende Sonnenstrahlen aufgestellt werden.

Sprossenpflege

Dünne und kleine Sprossen, die aus kleinen Samen aufgestockt wurden, erfordern besondere Sorgfalt:

  • Der Boden sollte die ganze Zeit nass sein, daher sollte er täglich überprüft werden.
  • befeuchten Sie den Untergrund am Morgen besser;
  • Der Boden sollte nicht überfeuchtet werden, da ein Überschuss an Feuchtigkeit zur Niederlage von Pflanzen mit einem schwarzen Bein führt.

Nach dem Erscheinen von zwei echten Blättern muss man die Pflanzen in getrennten Töpfen oder breiteren Kisten pflücken. In jeden Topf oder jede Vertiefung werden drei Triebe gepflanzt.

Verpflanzte Setzlinge werden an einem hellen Ort gezogen. Am besten stellen Sie sie auf die West- oder Ostschwelle. Nachdem sie Wurzeln geschlagen haben, beginnen sie, die Pflanzen zu härten. Öffnen Sie dazu jeden Tag das Fenster - in den ersten Tagen für einige Minuten und dann für eine längere Zeit. Später, wenn die Temperatur auf der Straße am Nachmittag positiv wird, werden die Setzlinge für eine Weile an die frische Luft gebracht. Gleichzeitig ist darauf zu achten, dass Zugluft und direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden.

Aufgewachsene Pflanzen mit fünf echten Blättern. In diesem Fall werden sie besser Busch. Wenn die auftretenden lateralen Prozesse stark gezeichnet werden, können sie auch eingeklemmt werden.

Eine Blume im Freiland pflanzen

Gehärtete, gereifte und gewachsene Sämlinge im Freiland werden Ende Mai - Anfang Juni gepflanzt. Das Löwenmaul hat keine Angst vor nächtlicher Abkühlung, sodass Sie in dieser Zeit sicher auf einem Blumenbeet landen können.

Der Standort für Antirrhinum sollte mit nährstoffreichen und leichten, durchlässigen Böden sein. Büsche können sowohl im Halbschatten als auch an sonnigen Orten gepflanzt werden.

Für das Löwenmaul werden die Brunnen vorbereitet, in die eine Mischung aus Torf, Kompost und Sand gegeben wird (1: 1: 1). Der Abstand zwischen den Löchern ist abhängig von der Höhe der Pflanze:

  1. Zwergsorten werden im Abstand von 15 cm gepflanzt.
  2. Bei niedrigwachsenden Sorten sollte der Abstand 20 cm betragen.
  3. Zwischen sredneroslymi - 30 cm.
  4. Hohe Sorten stehen in einem Abstand von 40-50 cm zueinander.

Die Bepflanzung sollte in einem gut angefeuchteten Boden erfolgen, damit die Brunnen gewässert werden. Anschließend werden die Pflanzen gepflanzt.

Wenn es richtig gepflanzt wird, beginnt das Antirrinum schnell zu wachsen und verwandelt sich in einen schönen und üppigen Strauch, der im Juni zu blühen beginnt.

Eigenschaften Pflanzenpflege

Löwenmaulpflege ist anspruchslos. Während der gesamten Vegetationsperiode muss er rechtzeitig wässern, düngen, jäten und den Boden lockern.

Das Gießen erfolgt nur in trockenen Zeiten, wenn es lange nicht geregnet hat. Es sollte morgens gewässert werden, danach ist es notwendig, das Unkraut zu entfernen und den Boden zu lockern.

Während der Pflege sollten Sie die Fütterung nicht vergessen, da sonst die Blüten von Antirrinum nicht sehr reichlich sind. Die erste Fütterung erfolgt, nachdem die Pflanze Wurzeln geschlagen hat und wächst. Verwenden Sie zu diesem Zeitpunkt Bio- und Nitrophoska. Während der Knospenbildung werden die Büsche mit einer Lösung gefüttert, die aus folgenden Bestandteilen besteht:

Nehmen Sie einen Esslöffel von jedem Dünger und lösen Sie ihn in 10 Litern Wasser auf.

Zu blühen war reichlich und lange, welke Knospen werden entfernt. Andernfalls beginnt sich an ihrer Stelle eine Samenkapsel zu bilden, und die Pflanze wird ihre ganze Energie für die Bildung von Früchten aufwenden. Verblasste Stiele werden unter der unteren Blüte geschnitten. Nach diesem Vorgang erscheint nach einiger Zeit ein neuer Pfeil, auf dem sich schnell die Knospen bilden.

Wenn Sie große Sorten von Löwenmaulbüschen anbauen, müssen Sie diese an die Stütze binden.

Um ein Selbstsäen zu verhindern, sollten verblasste Blüten regelmäßig gereinigt und beschnittene Blütenstiele abgeschnitten werden. Im Herbst nach der Blüte werden die Einjährigen von den Blumenbeeten entfernt und verbrannt, und der Boden wird unter ihnen ausgegraben. Solche Verfahren sind notwendig, um die Schädlinge, die sich auf der Pflanze niedergelassen haben, zu vernichten.

Mehrjährige Antirrine mit dem Einsetzen der kalten Tage werden abgeschnitten. Oberhalb des Bodens sollten die Stängel 5-8 cm hoch bleiben, von oben werden die geschnittenen Büsche mit trockenen Blättern oder mit Sägemehl versetztem Torf bedeckt.

Um die Samen von Löwenmaul zu erhalten, müssen Sie nicht auf die volle Reife des Fötus warten. Sie werden unreif geerntet und in einem gut belüfteten, trockenen Raum ausgelegt.

Krankheiten und Schädlinge

Von den Schädlingen auf Antirrinima können Eier, Schmetterlinge, Raupen, Fliegenlarven, Schuppeninsekten abgelegt werden. Betroffene Pflanzen werden mit insektiziden Mitteln behandelt.

Von diesen Krankheiten können Löwenmäulchen von folgenden Krankheiten befallen sein:

  1. Mosaic ist eine Viruserkrankung, bei der die Blüten schrumpfen und sich auf den Blättern Flecken bilden. Die Krankheit wird nicht behandelt und kann sich schnell auf andere Pflanzen ausbreiten. Daher muss der betroffene Busch entfernt und verbrannt werden.
  2. Der Rost äußert sich in braunen Pusteln, die auf der Unterseite der Blätter zu sehen sind. Nach einer Weile erscheinen sie auch auf den Samenkapseln und Kelchblättern. Befleckte Blätter trocknen und fliegen herum. Sie können die Pflanze mit Bordeaux-Flüssigkeit (1%), Kupferoxychlorid oder Zineb-Lösung heilen. Die Zubereitungen werden gemäß den Anweisungen verwendet. Verarbeitung der Büsche erfolgt zweimal.
  3. Blackleg betrifft häufig Sämlinge und junge Pflanzen, die überfeuchtet sind. Auch tragen zum Auftreten der Krankheit saure Böden bei. Der Stamm der betroffenen Pflanze wird dünner und dunkler. Nach einer Weile stirbt der Busch. Um das Auftreten schwarzer Beine zu verhindern, ist mäßiges Gießen und gute Belüftung erforderlich. Kranke Pflanzen können nicht gerettet werden, so dass sie zerstört werden und der Boden mit Formalin oder Kaliumpermanganat behandelt wird.
  4. Fusarium manifestiert sich in der Abwesenheit von Blüte, Gelbfärbung und Austrocknung des gesamten Busches. Dies geschieht, weil die Basis des Stiels anfängt zu faulen. Kranke Pflanzen werden ausgegraben und verbrannt. Der Boden wird mit einem Fundament oder Zineb desinfiziert. Zur Vorbeugung werden mehrere wachsende Pflanzen mit den gleichen Wirkstoffen besprüht.

Um die Ausbreitung von Schädlingen und Krankheiten zu verhindern, müssen Sie einige Regeln befolgen:

  1. Beachten Sie beim Pflanzen im Freiland den Abstand zwischen ihnen. Es wird nicht empfohlen, zu enge Büsche zu haben.
  2. Die betroffenen Pflanzen rechtzeitig mit Spezialpräparaten behandeln.
  3. Bewässerung unter einer Wurzel zu erzeugen, die kein Wasser auf Flugblätter bekommen hat.
  4. Überbenetzung verhindern.

Unprätentiös in der Pflege der Pflanze mit schönen Blumen kann nicht nur zur Dekoration des Gartens, sondern auch zur Dekoration von Balkonen und Loggien verwendet werden. In Töpfen und Balkonkästen werden zwergartige und untergroße Sorten von Anti-Rinum gepflanzt. Im Garten schmückt das Löwenmaul Blumenbeete, Blumenbeete und Bordüren. Es wird schön aussehen mit Eshsoltsii, Kornblumen, Cameo. Sie können Blütenpflanzen schneiden und daraus einen Strauß machen.

http://cvetnik.me/mnogoletnie/lvinyiy-zev

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen