Früchte

Pflanzen von Krokussen verschiedener Blüteperioden im Freiland

Krokusse: Das Anpflanzen und Pflegen auf freiem Feld hinter ihnen erfordert spezifisches Wissen, damit diese zerbrechliche und zarte Blume Wurzeln im Boden schlägt und die Augen der Besitzer mit ihren bunten Blütenblättern erfreut. Ein anderer Name für die Pflanze ist Safran, und die meisten Gärtner glauben, dass sie ausschließlich im Frühling blüht. Die Züchter haben jedoch schon lange spezielle Krokus-Sorten herausgebracht, die im Herbst blühen können.

Auswahl von Pflanzmaterial und Landeplatz

Safran ist in fast ganz Eurasien verbreitet und fühlt sich in gemäßigten Klimazonen gut an. Bevor Sie sich jedoch mit dem Anpflanzen und Pflegen von Krokussen auf freiem Feld befassen, müssen Sie gesunde Pflanzenzwiebeln auswählen und den richtigen Platz für das Pflanzen von Blumen in Ihrem Garten auswählen.

So wählen Sie brauchbare Safranzwiebeln aus:

Auch gesunde Teile zukünftiger Blumen müssen vor dem Pflanzen vorbehandelt werden. Es ist notwendig, die alte Haut von den Zwiebeln abzuziehen und sie zu desinfizieren, indem Sie sie mit Asche bestreuen oder in einer Manganlösung aufbewahren.

Das Pflanzen und Pflegen von Krokussen im Freiland sollte in großzügigen Beeten erfolgen (Blumen können in kurzer Zeit die gesamte Fläche einnehmen). Sie sollten an einem offenen Ort mit viel Sonnenschein aufgestellt werden. Daher wird nicht empfohlen, Safran mit einer dicken Krone unter die Bäume zu pflanzen.

Der Boden für Krokusse aller Unterarten sollte nicht übermäßig feucht sein. Die Bodenstruktur sollte locker, nahrhaft, leicht und nicht sauer sein. Haben Sie keine Angst, wenn das Grundstück im Garten diese Anforderungen nicht erfüllt, kann es mit einfachen Methoden für Safran geeignet gemacht werden. Großer Flusssand, Kies oder Schotter, der als Entwässerungsschicht verwendet wird, hilft, übermäßige Feuchtigkeit zu beseitigen. Der Säuregehalt des Bodens neutralisiert die Mischung aus Torf und Kalk, Asche oder verrottetem Mist.

Krokus, der Zeit im Garten pflanzt

Wann sollten Krokusse auf freiem Feld gepflanzt werden? Es hängt alles von der Art der Pflanze ab, die der Züchter gewählt hat, aber sie sind alle in Blüten unterteilt, die im Frühling oder Herbst blühen.

Frühlingspflanzen umfassen:

  • Frühlingskrokus - geschieden als dekorative Blume aus dem 16. Jahrhundert, wächst bis zu 17 cm hoch, lila oder weiße Knospen;
  • Der zweiblütige Krokus ist die vielfältigste Safransorte, die im Frühjahr blüht.
  • Goldener Krokus - der Name spricht für sich: Die Blütenblätter dieses Safrans haben gelbe Knospen in verschiedenen Nuancen, die Pflanze wird bis zu 20 cm hoch.

Da diese Unterarten der Zierflora im Frühjahr blühen, werden die Krokusse im Herbst im Freiland gepflanzt. Sie sollten von Ende September bis Anfang Oktober gepflanzt werden.

Wenn Sie vor der zweiten Septemberhälfte frühlingsblühende Sorten anpflanzen, kann der Safran in der Frostperiode blühen und schließlich absterben. Und wenn Sie später als in der ersten Oktoberhälfte eine Blume pflanzen, wird der Boden für die Zwiebeln zu kalt, sie können sich nicht darin festsetzen und einfach einfrieren.

Herbstlich blühende Unterarten des Safrans sind:

Die Blumen blühen im Herbst im Garten und deshalb werden Krokusse im Frühjahr (Ende Mai) oder Frühsommer (erste Julihälfte) in den Boden gepflanzt.

Wie pflege ich Safran?

Safran ist keine Blume, die reichlich gegossen werden muss. Wenn Herbst oder Frühling (je nachdem, welche Art von Blume gepflanzt wird) regenreich waren, sollten sie nur dann bewässert werden, wenn der Boden nicht nur an der Oberfläche, sondern auch in der Tiefe trocken wird. Ansonsten können Pflanzen einfach verrotten.

Die Pflege von Krokussen auf freiem Feld ist einfach genug. In regelmäßigen Abständen müssen die Blütenreihen unkrautfrei gemacht werden. Der Boden (besonders nach Regen) muss gelockert werden, damit das Wurzelsystem der Pflanzen Zugang zur Luft hat.

Wie alle Zierblumen müssen Krokusse gefüttert werden. Es wird jedoch nicht empfohlen, Safran mit organischen Mischungen zu düngen. Es ist besser, granuliertes Mineral-Dressing zu kaufen, das mit Kalium und Phosphor angereichert ist. Stickstoffhaltige Düngemittel sollten mit Vorsicht in kleinen Dosen angewendet werden, da sie das Wachstum von Pilzen auf den Zwiebeln der Pflanze hervorrufen können.

Das Top-Dressing sollte mindestens in zwei Schritten erfolgen: Zuerst die Erde vor dem Einpflanzen der Krokusse düngen und dann während der Phase ihres intensiven Wachstums.

Unten sehen Sie Fotos von Krokussen auf freiem Feld:

http://glav-dacha.ru/krokusy-posadka-i-uhod-v-otkrytom-grunte/

Krokusse pflanzen

Autor: Veronika Viktorova 17. Juni 2013 Kategorie: Gartenpflanzen

Crocus (Krokus) ist eine frühe Frühlingsblume, daher sollten die meisten Sorten dieser Pflanze vor dem Winter, dh im Herbst, im September und Oktober, in den Boden gepflanzt werden. Wenn Sie im nächsten Frühjahr blühende Krokusse bekommen möchten, müssen Sie im Sommer Knollenfrüchte von Krokussen kaufen.

Es gibt jedoch Herbstkrokus-Sorten, die im August und September blühen. Ihre Zwiebeln müssen im Sommer (Juli-August) gepflanzt werden. Solche Krokusse sind skurriler und erfordern sorgfältige Pflege, Jäten und Gießen. Sie sind daher weniger beliebt als die Frühblüte.

In den letzten Jahren ist es sehr in Mode geworden, Blütenpflanzen zu einem bestimmten Zeitpunkt in Blumentöpfen zu züchten, um beispielsweise einem Geburtstagskind zu gratulieren oder um zum Valentinstag oder zum 8. März einen Strauß in einem Topf zu präsentieren. Bis heute Krokusse zu züchten ist einfach.

Der Inhalt

Hören Sie sich den Artikel an

Wie man Krokusse pflanzt

Krokusse befinden sich im Boden nahe beieinander, weil sie klein sind und noch reichere Blüten in dichten Gruppen erscheinen. Bedenken Sie jedoch, dass die Anzahl der Kinder mit der Zeit ansteigt und der optimale Abstand zwischen ihnen 3 bis 5 cm beträgt.Wenn Sie Krokusse in großen Gruppen pflanzen, können Sie ein bezauberndes Blumenwiesenbeet erhalten, das im Frühjahr das Grundstück oder den Garten schmückt. Nach dem Welken anstelle von Krokussen können Einjährige gesät werden.

Die Tiefe der Krokuspflanzung hängt von der Größe der Knollen ab. Kleine haben eine Tiefe von 4 bis 5 cm, und für große Knollen wird ein Loch mit einer Tiefe von 10 bis 12 cm benötigt. Tauchen Sie sie nicht zu tief ein: Bei Krokussen die Retraktorwurzeln, bei denen die Pflanzen nach dem Welken die Knolle tiefer in den Boden eintauchen.

Krokuslandeplatz

Der Bereich, in dem Sie Krokusblüten pflanzen, sollte gut beleuchtet und entwässert sein. Besonders wichtig ist ein guter Wasserablauf, da sein Stillstand dazu führt, dass die Zwiebeln krank und verrottet sind.

Daher das am besten geeignete Land mit sandigem hellem Boden. Wenn es zu dicht ist, streuen Sie den groben Sand mit einer gleichmäßigen Schicht auf die Oberfläche des Bodens und graben Sie die Fläche aus - dies verbessert den Zustand des Bodens.

Der Boden wird im Voraus gedüngt, wobei Kompost oder Mineraldünger mit einem hohen Gehalt an Kalium und Phosphor, jedoch nicht Stickstoff, eingebracht werden, da Stickstoff für Krokusse schädlich ist.

Es ist sehr wichtig, dass Krokusse kein Lichtmangel aufweisen. Wählen Sie daher einen offenen, nicht schattierten Bereich. Im Schatten blühen Krokusse schlecht und können direkt in den Knospen verblassen.

Es wäre schön, wenn die Parzelle auf der Leeseite vor Zugluft und Wind geschützt wäre, da sonst zarte Blüten vor starken Böen schrumpfen und ihre Blütenblätter verlieren.

Krokusse in Töpfe pflanzen

Das Erzwingen von Krokuskörnern in Töpfen dauert etwa 3,5 Monate oder 15 Wochen. Wenn Sie also Krokusse für das neue Jahr erhalten möchten, werden diese Mitte September und zum Valentinstag Anfang Oktober gepflanzt. Und für ein Geschenk am 8. März sollten Krokusse um den 15. November gepflanzt werden.

Vor dem Einpflanzen zum Zwingen von Knollenfrüchten muss diese in der Kälte aufbewahrt werden. Das heißt, Sie können Krokuszwiebeln im Sommer kaufen und sie dann 1 Woche lang bei der üblichen Sommertemperatur (30–35 ° C), dann 2 Wochen lang in einem kälteren Raum und bis zum 10. August im Keller oder Keller bei 17 ° C lagern. Und dann bis zum Einpflanzen - im Kühlschrank bei einer Temperatur von 9 ° C.

Dann sollten die Krokuszwiebeln in einen Topf mit viel Drainage gepflanzt werden. Beim Erzwingen ist die Zwiebel die einzige pflanzliche Nahrungsquelle. Sand wird als Grund zum Forcen verwendet.

Die Knollen in den Töpfen sind sehr eng beieinander, weil sie wie im Garten nicht wachsen und keine Kinder bilden. Darüber hinaus ergibt ein dichtes Pflanzen der Zwiebeln in den Vasen ein schönes, dichtes und reichhaltiges Bouquet, das sich für keinen Urlaub schade macht.

Lesen Sie mehr über Krokusse nach dem Pflanzen - sowohl im Garten als auch zu Hause.

http://floristics.info/ru/stati/sadovodstvo/1605-posadka-krokusov.html

Krokusse: Pflanzen im Herbst im Freiland, wann und wie viel gepflanzt werden muss

Autor: Marina Chayka 12. Oktober 2016 Kategorie: Gartenpflanzen

In den Sommerhäusern gehören Krokusse zu den beliebtesten Frühlingsblumen, obwohl es Arten und Sorten gibt, die bis zum Ende des Sommers blühen. Verwenden Sie diese Blumen für alpine Dias. Krokusse im Blumengarten sind perfekt mit anderen frühen Frühlingsblumen kombiniert - Muscari, Primeln und Scilla. Krokusse sind anspruchslos, widerstandsfähig gegen natürliche Bedingungen und vermehren sich sehr schnell. Unsere Seite enthält bereits Artikel über Krokusse, aber heute werden wir Ihnen sagen, wann Sie nach der Blüte Krokuszwiebeln aussuchen, wo und wie Sie sie lagern und wann Sie Krokusse im Herbst in den Boden pflanzen.

Der Inhalt

Hören Sie sich den Artikel an

Beim Pflanzen fallen Krokusse in den Boden

Krokuspflanzdaten

Die Bedingungen für das Pflanzen von Krokussen hängen davon ab, zu welcher Jahreszeit sie blühen sollen. Für die Herbstblüte ist die optimale Pflanzzeit für Krokusse von Juni bis Anfang August. Und im Winter werden frühlingsblühende Krokusse gepflanzt. Wann werden im Herbst Krokusse im Freiland gepflanzt? In welchem ​​Monat sollen Krokusse gepflanzt werden, damit sie im Frühjahr so ​​schnell wie möglich blühen? Je nachdem, in welchem ​​Gebiet Sie leben, werden von Mitte September bis Anfang November Krokusse gepflanzt.

Wann im Herbst in der Region Moskau Krokusse zu pflanzen

Krokusse werden im Herbst in der Region Moskau im Oktober gepflanzt - je nachdem, ob es früh oder spät ist, werden sie zu Beginn des Monats oder in der Mitte gepflanzt. Warmer und langer Herbst, wie in der Ukraine oder Moldawien, können Sie Krokusse bis Anfang November pflanzen.

Wann im Herbst Krokusse in der Region Leningrad zu pflanzen

Wann Krokusse für den Winter in der Nähe von St. Petersburg pflanzen? In den Regionen Zentralrusslands kommt der Herbst ungefähr zur gleichen Zeit, daher landen die Krokusse in der Region Leningrad wie in der Region Moskau im Oktober, wenn das Wetter keine eigenen Korrekturen vornimmt.

Wann werden Krokusse im Herbst im Ural gepflanzt?

Die Krokuspflanzung im Herbst im Ural findet im September statt. Und zu Beginn, Mitte oder Ende des Monats kommt es darauf an, was das Wetter wert ist. Krokuszwiebeln beginnen ihre Entwicklung, wenn die Bodentemperatur auf 10 ºC abfällt.

Wann pflanzen Krokusse im Herbst in Sibirien

Wann sollten Krokusse vor dem Winter in Gebieten mit strengerem Klima gepflanzt werden? Die Pflanzung der Krokusse beginnt wie die der Tulpen im Herbst in Sibirien ab Ende August, aber wenn der Herbst warm ist, können Sie die Pflanzung auf den September verschieben.

Krokusse für den Winter in den Boden pflanzen

Krokusboden

Für Krokusse muss ein windgeschützter und von der Sonne gut beleuchteter Platz im Garten vorgesehen werden, an dem sich im Winter kein Schnee ansammelt. Krokusse benötigen keine übermäßige Feuchtigkeit und keinen Schlamm in den Wurzeln. Sie entwickeln sich am besten auf leichtem, durchlässigem und gut gedüngtem Boden.

Vor dem Einpflanzen von Krokussen im Herbst erfolgt eine Standortbehandlung: Um die Luft- und Wasserdurchlässigkeit der Woche zwei Tage vor dem vorgesehenen Datum zu verbessern, wird der Boden mit Humus und Flusssand bis zu einer Tiefe von 20-25 cm und der Boden mit Kompost leicht ausgegraben. Unter schweren Lehmböden ist in 20 cm Tiefe eine Drainageschicht aus feinem Kies oder Blähton zu verlegen. Mineraldünger müssen nicht hergestellt werden.

Wie tief sollten Krokusse gepflanzt werden?

Bevor Sie Krokusse pflanzen, müssen Sie bestimmen, wie tief die Zwiebeln in den Boden eingetaucht werden sollen. Wie bei allen Knollenblumen hängt die Pflanztiefe von der Zusammensetzung des Bodens und der Größe des Pflanzguts ab. Je größer die Knolle, desto tiefer sollte das Pflanzloch sein. Große Zwiebeln werden in leichten Böden bis zu einer Tiefe von 8-10 cm und in schweren Böden bis zu 7-9 cm gepflanzt, Kinder bis zu 4-5 cm in sandigen Böden und 3-4 cm in lehmigen Böden.

Zu tiefes Pflanzen verlangsamt die Entwicklung von Krokussen, trägt aber zur Bildung großer Zwiebeln bei. Manchmal bilden junge Pflanzen eingeschlossene Wurzeln und vertiefen sich.

Die Tiefe der Krokusnester wird durch die Pflanztiefe reguliert: Wenn die Knolle 5 cm tief ist, können Sie bis zu 10 Babys bekommen. Bei einer tieferen Einbettung der Babys ist sie geringer, aber die Krokusblüten halten länger und teilen das Nest seltener - einmal alle 4-5 Jahre.

Wie man im Herbst Krokusse pflanzt

Machen Sie die Löcher der gewünschten Tiefe in einem Abstand von 6-10 cm voneinander, aber wenn Sie eine dickere Matte erstellen möchten, kann der Abstand zwischen den Zwiebeln 3-5 cm betragen. Es ist jedoch zu beachten, dass die Knollen bei Babys und einer derart dichten Anordnung von Zwiebeln schnell überwachsen Im Boden werden Sie bald Krokusse pflanzen müssen. Nach dem Pflanzen werden die Krokusse bewässert, aber nur, wenn Sie sie in trockenen Boden gepflanzt haben.

Krokuspflege nach dem Pflanzen

Pflege für Krokusse im Herbst im Freien

Für die warmen Tage der Knollen, die vor dem Winter verbleiben, sollten sie Zeit haben, Wurzeln zu schlagen. Krokusse brauchen im Herbst keinen Dünger, sie brauchen ihn nur im Frühjahr. Bewässerung Krokusse wird durchgeführt, wenn der Boden auf der Baustelle trocken wird, und nach dem Gießen wird der Boden vorsichtig gelockert. Wenn Unkraut auftaucht, entfernen Sie es, und wenn vor dem Hintergrund eines Kälteeinbruchs heftige Regenfälle auftreten, versuchen Sie, die Krokuspflanzung vor übermäßiger Feuchtigkeit zu schützen, indem Sie sie mit einem Film bedecken.

Krokuspflege im Winter

Viele Arten und Sorten von Pflanzen sind kälteresistent, aber einige Krokusse frieren im Winter ohne Schutz ein. Um dies zu verhindern, lockern Sie nach dem ersten Frost den Boden auf der Baustelle und mürben Sie ihn mit einer Schicht Torf, trocknen Sie die abgefallenen Blätter oder bedecken Sie ihn mit Lapnik.

Krokus-Transplantation im Herbst an einen anderen Ort

An einem Ort können Krokusse 5-6 Jahre wachsen, aber es ist besser, sie einmal in 3-4 Jahren zu setzen. Jede verblasste Zwiebel gibt für die nächste Saison 2 und manchmal 4 Zwiebeln und 5-10 Kinder, und wenn sie nicht mindestens alle 3-4 Jahre neu gepflanzt werden, wächst die Stelle bald und die Krokusse verwandeln sich in Unkraut. Beim Umpflanzen werden Krokusse reproduziert. Wann Krokusse umpflanzen - im Frühling oder Herbst? Die Krokus-Transplantation im Herbst sowie das Pflanzen von Krokussen im Herbst finden an denselben Daten statt - von September bis November.

Knollen werden mitten im Sommer ausgegraben, wenn die Krokusse ruhen. Das Signal, dass es Zeit ist, sie vom Boden zu entfernen, ist die Gelbfärbung der Blätter der Pflanze. Die Knollen wurden gereinigt, sortiert, die beschädigten oder kranken entfernt und unter der Woche im Schatten an der Luft getrocknet. Dann müssen Sie die Nester trennen: von den Kronen werden nur die Kinder getrennt, die sich leicht entfernen. Das gesamte Pflanzenmaterial wird eine halbe Stunde lang in einer dunkelrosa Kaliumpermanganatlösung eingeweicht, dann getrocknet und zur Lagerung an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahrt.

Wenn der September kommt, werden die Krokusse in der in unserem Artikel beschriebenen Reihenfolge in die vorbereitete Erde gepflanzt.

So lagern Sie Krokusse vor dem Pflanzen im Herbst

Wie und wo sollen die Krokusse gelagert werden, bevor sie in den Boden gepflanzt werden? In der Tat müssen vom Moment ihrer Entnahme aus dem Boden bis zur Herbstbepflanzung drei Monate vergehen. Mit Kaliumpermanganat desinfizierte und getrocknete Knollen werden in einer Schicht in einer Holzkiste ausgelegt und bis August in einem Raum mit einer Temperatur von mindestens 22 ° C gelagert. Ab Anfang August sollte die Temperatur des Inhalts auf 20 ° C und näher an September auf 15 ° C gesenkt werden. Unter diesen Bedingungen lagern niederländische Profis Krokus-Tuberkeln, aber da Hobbygärtner solche Bedingungen nicht haben, pflanzen sie das Material bis zum Herbst bei Raumtemperatur.

Im August werden im Garten herbstblühende Kronen und ab September frühlingsblühende Krokusse gepflanzt.

http://floristics.info/ru/stati/sadovodstvo/2874-krokusy-posadka-osenyu-v-otkrytyj-grunt-kak-i-kogda-sazhat-krokusy.html

Wie man Krokusse auf dem Grundstück züchtet

Krokusse sind eine bauchige, niedrig wachsende Zierpflanze aus der Familie der Iris. Das Wachsen von Krokussen ist perfekt für "faule" Gärtner, die in Landhäusern und Cottages leben. Die Tatsache, dass die Krokusse sehr früh beginnen zu blühen, wenn nach wie vor in den Bereichen Schnee, so bewundern ihre Schönheit sein kann, wenn Sie irgendwo in der Nähe, aber nicht in der Stadt.

Der Vorname der Krokusse - Safran, im dekorativen Gartenkrokus. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Krokusnarben eine gelbe Farbe haben, aus der Safran und Safranfarbstoff bestehen.

Krokusse sind sehr unprätentiös in der Pflege und resistent gegen Krankheiten. Sie schmücken perfekt den Rasen, den alpinen Hügel, den felsigen Hügel oder nehmen ihren Platz unter Stauden ein.

Platz für den Anbau der Krokus (Safran) im Land sollte sonnig mit wenig oder Schattierung weg von Dächern, wo Schnee im Winter kollabieren kann.

Der Boden ist trocken, leicht, trocken, locker und nahrhaft, ohne stehendes Wasser. An einem Ort werden Krokusse 3-5 Jahre lang gezüchtet und danach an einen neuen Ort verpflanzt.

Krokusse pflanzen

Krokusse tolerieren, wie die meisten Blumen, nicht das Einbringen von frischem Dünger vor dem Pflanzen. Idealerweise werden beim Graben fauler Mist, reifer Kompost und Sand zugesetzt. Wenn in dem für Krokusse bestimmten Bereich Wasser stagniert, muss vor dem Pflanzen eine Drainage (Ton oder Sand) durchgeführt werden. Wenn der Boden schwerer Lehm ist, dann wenden Sie Kompost und Asche.

Das Pflanzen von Krokussen nicht eindicken, da dies zu einer Untiefe der Blüten führt. Mit der Zeit bildet sich die Landedicke von selbst. Pflanzenmaterial wählen Sie ohne Beschädigungen und Anzeichen von Krankheit. Beim Pflanzen Abstand zwischen den Pflanzen bestimmt, abhängig von der Größe corms von 10 bis 15 cm große Knollen werden in einer Tiefe von 8-10 cm, durchschnittlichem corm gepflanzt -. 4-6 cm, oder als kleine Babys in einer Tiefe von 2-3 cm gepflanzt.

Krokusse werden von September bis Oktober für die Frühjahrsblüte im nächsten Jahr und von Juli bis August für die Herbstblüte gepflanzt.

Je nach Art blüht der Krokus im Frühjahr oder Herbst. Frühlingsblüte: Jeanne d'Arc, Pickwick, Remembrens, angustifolia Crocus Crocus Hellgelb, Klein-Dorrit, Lardzhest Gelb. Krokusse blühen im Herbst: Krokusse, Krokusse sind schön, Krokusse sind schön.

Krokus-Pflege

Krokusse sind zwar nicht pflegebedürftig, lieben aber Mineraldünger:

  • Zum ersten Mal werden Mineraldünger im zeitigen Frühjahr ausgebracht, wenn noch Schnee liegt.
  • Das zweite Mal - zum Zeitpunkt der Blüte mit einer Rate von 30-40 g pro 1 qm.

Krokusse können Vögel, Nematoden und Hasen schädigen. Von Krankheiten - Fäulnis und Blattrost. Besonders heißes Wetter bringt auch Krokussen nichts Schlimmes.

Vor dem Überwintern zamulchuyte Krokusse Torf.

Mehr zu diesem Thema: Lesen Sie den Artikel zur Lagerung von Blumenzwiebeln.

Krokus-Reproduktion

Krokusse können auf zwei Arten vermehrt werden: vegetativ (mit Knollen) oder durch Samen.

Bei der vegetativen Fortpflanzung bleiben alle Artenmerkmale der Sorte erhalten. Krokusse müssen alle 3-4 Jahre ausgedünnt werden, da sie in dieser Zeit eine Verdickung auf der Stelle verursachen können. Im Sommer (Juni-Juli) werden Knollen gegraben, wenn es sich um frühlingsblühende Krokusse handelt. Wenn die Blätter gelb werden, werden sie getrocknet, sortiert und gelagert, bevor sie bei einer Temperatur von 17 bis 20 ° C gepflanzt oder gezwungen werden. Krokusse können durch jährliches Ausheben der Zwiebeln so schnell wie möglich vermehrt werden.

Die Aussaat erfolgt im September. Die Blüte beginnt in 3-4 Jahren. Krokusnester vermehren sich im Sommer in Ruhephasen.

Krokusse zwingen

Krokusse können im Winter ausgewiesen werden, wenn es im Land keine besonders großen Probleme gibt, zum Beispiel zu Neujahr oder zum 8. März. Es dauert 3 Monate, um Krokusse herzustellen. Denken Sie daran, wenn Sie diese Veranstaltung planen.

Wählen Sie für die Destillation von Krokussen nur die qualitativ hochwertigsten Frühlingsblüten. Je größer die Krokuszwiebel ist, desto schneller beginnt die Blüte.

Im August die Zwiebeln ausgraben, den Raum 2 Wochen lang auf Raumtemperatur halten und dann bis zum Moment des Erzwingens an einen kühlen Ort bringen.

Im Herbst (September-Oktober) in Blumentöpfe oder am besten in breite Schalen pflanzen, da in der Regel mehr als fünf Zwiebeln in einen Behälter gepflanzt werden.

Der Boden sollte feucht und leicht sein, das beste Substrat, dann können die Zwiebeln nach der Destillation aufbewahrt werden. Pflanztiefe kleiner als üblich. Der Abstand ist recht gering, aber damit sich die Glühlampen nicht berühren. Decken Sie die Behälter mit Plastikfolie ab, bohren Sie Löcher, damit die Pflanzen atmen, und lagern Sie sie 2 Monate in einem kalten Raum oder sogar im Kühlschrank (in den unteren Kästen) zum Wurzeln.

Wenn es neben dem Kühlschrank keine Kühloptionen gibt, wickeln Sie die Zwiebeln ohne Pflanzen in Papier oder Zeitung und bewahren Sie sie in diesem Zustand etwa einen Monat lang im Kühlschrank auf, um Platz zu sparen. Dann können Sie in Töpfe setzen.

Wenn im Januar Sprossen erscheinen und die Behälter 5 cm lang sind, stellen Sie sie an einen Ort mit einer Temperatur von 10-15 ° C (die Pflanzen blühen bei höheren Temperaturen schneller), stellen Sie sie auf eine Fensterbank und bedecken Sie sie mit einer Papiertüte. Vergessen Sie nicht, zu gießen, wenn der Boden trocken ist.

Sie müssen die Pflanzen nach 7 Tagen öffnen und wenn möglich die Lampe anzünden (bei unzureichender Beleuchtung wachsen die Krokusse und die Blüte wird schwach).

Behälter werden zum Erhitzen gebracht, wenn die Krokusse Knospen zeigen. Die Blüte beginnt in ca. 2 Wochen. Im kühlen dauert es viel länger als in der Hitze.

Krokusse müssen auch nach dem Ausbleichen noch gewässert werden. Wenn die Blätter abfallen, können Sie die Zwiebeln holen und zur Aufbewahrung einsenden.

Die Verpflanzung im Freiland kann im Herbst erfolgen. Denken Sie jedoch daran, dass die Blüten kleiner werden, wenn Sie die Krokusse forcieren.

Grundlegende Tipps zum Zuschneiden von Krokussen

  1. Das Minimum an Schwierigkeiten wird sich bei der Erzwingung großblumiger niederländischer Krokus-Hybriden beim Verkauf ihrer Zwiebeln von August bis Januar ergeben.
  2. Kaufen Sie Glühbirnen, um Krokusse von der zweiten Augusthälfte bis Mitte September zu zwingen. Zu diesem Zeitpunkt sind die Glühbirnen von höchster Qualität, groß und Ihres Auges wert.
  3. Wenn Sie Zwiebeln mit Sprossen kaufen, denken Sie nicht, dass sie blühbereit sind. Den Weg der Abkühlung und Verwurzelung müssen sie noch gehen.
  4. Sie können Zwiebelkrokusse in ein solches Substrat einpflanzen: Gießen Sie eine Schicht Erde auf den Boden und dann eine Schicht Sand, pflanzen Sie die Zwiebeln ein und füllen Sie den Behälter vollständig mit Sand. Wenn der Sand nicht verdichtet ist, faulen die Zwiebeln nicht und die Wurzeln sind feucht. Die Fütterung erfolgt vor dem Knospen.
  5. Die Destillationsbereitschaft der Krokusse (Übergang von Kälte zu Wärme) und der Erfolg der Wurzelperiode sind an folgenden Merkmalen zu erkennen:
  • der schwächste und niedrigste Spross sollte mindestens 5 cm lang sein;
  • Wenn man den Spross spürt, sollte er dicht und nicht hohl sein.
  • Die Wurzeln sollten aus den Drainagelöchern der Schüssel oder des Topfes herausschauen.

Erst nach solchen Anzeichen werden Behälter von kalt auf heiß, jedoch nicht höher als 15 ° C überführt, damit sie nicht zu früh verblassen (die Reaktion von Blumen auf einen starken Temperaturabfall ist im Allgemeinen mehr als schnell, ebenso wie auf Licht). Ab einer Temperatur von 20 ° C können Blütenpflanzen nur noch wenige Stunden halten.

Gießen in der Pfanne ausgeben. Wenn die oberste Schicht der Erde austrocknet, wird das Wasser aus der Pfanne abgelassen. Um die Zwiebeln nach dem Eingießen besser zu konservieren, gießen Sie Wasser bis zur Höhe der Wurzeln in die Pfanne, etwas tiefer als der Boden der Zwiebeln.

http://dacha-vprok.ru/kak-vyrastit-krokusy-na-priusadebnom-uchastke

Aussaatkalender für Gärtner und Gärtner für März und April 2019: Pflanztabelle, Tipps und Regeln

Herbstliche Knollenblumen müssen im Herbst gekauft und gepflanzt werden, und sie blühen im nächsten Frühling. Dies sind: Tulpen, Narzissen, Hyazinthen, Haselhuhn, Zierbögen, Muscari, Krokusse, Blumenzwiebelpflanzen (Scylla, hionodksy, Pushkinia, proleski). Zwiebelgewächse - Lilien - werden außerhalb der Saison sowohl im Frühjahr als auch im Herbst gepflanzt. Wenn Sie im Frühjahr pflanzen, blühen die Zwiebelblüten in der Nebensaison im selben Jahr und wenn Sie im Herbst pflanzen - im nächsten. Finden Sie günstige Tage für den Kauf und die Bepflanzung von Zwiebelpflanzen im Mondsaatkalender des Gärtners und des Gärtners für 2018 heraus.

Wie man gute Birnen wählt

Achten Sie beim Kauf von Tulpen, Narzissen, Lilien und anderen Pflanzen auf die Größe der Zwiebel, sie hängt von der Qualität der Blüte ab. Überprüfen Sie die Lampen. Sie sollten dicht sein, auf keinen Fall verblassen, keine weichen, faulen Stellen haben, nach Schimmel riechen. Achten Sie auf den Boden der Zwiebel - sie sollte trocken und dicht sein und garantiert die Gesundheit und Vitalität der Pflanzen. Die Zwiebeln von verkümmerten Sorten und Arten von Zwiebelpflanzen sind kleiner, dies ist normal.

Bei Hyazinthen ähnelt die Farbe der Zwiebeln, die die Schuppen bedecken, in der Regel der Farbe der Blütenstände. Darüber hinaus haben pinkviolette, blaue Hyazinthen normalerweise eine breite konische Zwiebel, gelbe und orangefarbene haben eine schmale konische und weiße eine eiförmige. Die Sorten verschiedener Farbzwiebeln müssen eine andere Farbe haben.

Es ist sehr riskant, nach dem Erzwingen Lilienknollen zu kaufen. Sie sind sehr leicht, da die Nährstoffversorgung in ihren Schuppen erschöpft ist. Im folgenden Jahr blühen sie nicht. Wenn Sie von dem Preis angezogen sind und zwei oder drei Blütezeiten auslassen möchten, können Sie nach dem Erzwingen Lilien kaufen.

Um Zwiebelpflanzen mit Zustellung per Post zu bestellen und zu bezahlen, müssen Sie sich im Voraus anmelden, damit Sie bis zur Pflanzsaison bereits ein Paket erhalten haben.

Wie man mit Zwiebeln umgeht, bevor man sie pflanzt

Gepackte Glühbirnen befreien das Haus vom Packen, stark beschädigte sofort entsorgen. Reinigen und behandeln Sie neu gekaufte Zwiebeln vor dem Einpflanzen. Mit Penicillous Rot infizierte Zwiebeln kommen häufig auf den Markt. Die Krankheit äußert sich in Form einer graugrünen Sporulation auf den Schuppen der Glühbirne. Wenn die penicillous Stellen klein sind, kann die Birne kuriert werden. Wenn Sie die Deckschuppen entfernen, finden Sie bei nach außen hin gesunden Zwiebeln häufig die ersten Anzeichen von Fusarium: grauliche, depressive Flecken, die von einem helleren Rand umgeben sind. Sie sollten entfernt werden, um die Infektion in den Garten zu tragen. Die Zwiebeln schälen, die Scheiben mit zerkleinerter Kohle oder Fungizidpulver bestreuen. Lassen Sie die Scheibe trocknen und schütteln Sie sie 2-3 Tage lang leicht.

Verarbeiten Sie die Zwiebeln vor dem Einpflanzen in einem flüssigen Beizmittel (Vitaros, Maxim) gemäß den Anweisungen.

Wie und wo im Garten Zwiebelpflanzen pflanzen

Die Pflanztiefe der Blumenzwiebeln kann nach der „Dreierregel“ berechnet werden: Vom Boden bis zur Bodenoberfläche sollte ein Abstand bestehen, der der Höhe der Blumenzwiebel multipliziert mit 3 entspricht. Bei schwerem Boden ist es besser, die Pflanztiefe um 20% zu verringern.

Während der Vegetationsperiode und der Blüte brauchen Knollen die Sonne, aber wenn sie in Ruhe sind, ist die Beleuchtung nicht so wichtig. Kleinblütige Blüten im zeitigen Frühjahr können zwischen Laubbäumen gepflanzt werden, die zu der Zeit blühen, wenn das Laub dieser Blüten stirbt.

Knollenpflanzen vertragen kein stehendes Wasser, fordern jedoch in der Regel die Verfügbarkeit von Nahrung und Feuchtigkeit während der Vegetationsperiode. Die beste Wahl für sie ist nahrhafter und feuchtigkeitsintensiver, aber gut durchlässiger, lehmiger Boden. Auf sandigem Boden ist zusätzliches Gießen und verstärktes Dressing erforderlich.

Pflanzen, deren Zwiebeln für den Sommer ausgegraben werden müssen (Tulpen, Hyazinthen, Haselhuhn), können in Blumenbeeten mit schnell wachsenden Einjährigen und Zweijährigen gepflanzt werden: Kapuzinerkressen, duftender Tabak, Bratschen, Vergissmeinnicht, Gänseblümchen. Sie schmücken leere Plätze im Blumengarten.

Was ist die Zeit, um den Herbst Knollen zu pflanzen

Erstens, Ende August - Anfang September, kleine Knollenpflanzen pflanzen: Scylla, Muscari, Pushkinia, Chionodoxes, Crocuses.

Gehen Sie Ende August und Anfang September nach und nach zum Anpflanzen von Narzissen und pflanzen Sie dann gegen Mitte September Tulpenzwiebeln. Mit dem Pflanzen von Hyazinthen ist es besser, nicht zu hetzen. Der günstigste Moment ist das zweite Jahrzehnt des Oktobers, in dem die Temperatur um + 8 ° C liegen wird.

Kann man die Zwiebeln zum Beispiel von Juli bis August pflanzen? Ja, aber sie fangen bei einer Bodentemperatur von ungefähr +10 ° C an zu wurzeln und liegen bis zu diesem Zeitpunkt im Boden, wo sie von Zwiebelfliegen, Drahtwürmern, Unkräutern und verschiedenen Krankheiten gefangen werden.

Kann ich spät im Herbst Zwiebeln kaufen und wie man sie pflanzt?

Bei Herbstverkäufen können Sie ungekeimte Zwiebeln kaufen. Viele Firmen bieten gute Rabatte auf die sogenannten abgelaufenen Glühbirnen an. Die Zwiebeln können in leicht frostigen Böden gepflanzt werden, ohne die Blüte im nächsten Jahr zu beeinträchtigen. Beim Pflanzen müssen solche Zwiebeln für den Winter abgedeckt werden. Der Lampenschutz sollte trocken und gut belüftet sein.

Um mittelgroße Zwiebeln in den kalten Boden zu pflanzen, müssen Sie sie zuerst in einen Topf mit Gartenerde legen, mit einer Bohrmaschine oder einem Schrott in den gefrorenen Boden eine ausreichende Vertiefung bringen, den Topf aufsetzen, ihn mit dem entfernten Boden begraben, die Landestelle mit Torf mulchen und die Oberseite mit Abdeckmaterial (Spunbond, Lutrasil) bedecken ).

Wenn die Zwiebeln (Knollen) während der späteren Pflanzung mit Lapniki (Folie, Vlies, Laub usw.) oder einer großen Schicht Kompost bedeckt waren, muss im Frühjahr vor der Blüte die Mulchschicht entfernt und das Abdeckmaterial entfernt werden.

Wann Lilien kaufen: Herbst oder Frühling?

Der Hauptstrom an Pflanzenmaterial kommt aus Ländern mit längerer Vegetationsperiode, in denen die Zwiebeln von Oktober bis November ausgegraben werden. Deshalb erhalten wir im Frühjahr eine neue Ernte aus Industriekühlhäusern. Im Herbst sind in den Regalen in der Regel bereits jährliche Speicherzwiebeln bereit, zu wachsen, und manchmal sogar Zwiebeln mit Sprösslingen. Es ist besser, solche Lilien nicht zu kaufen. Daher lohnt es sich, im Herbst Zwiebeln nur von einheimischen und im Frühjahr von importierten Herstellern zu kaufen.

Viele Menschen kaufen Lilienknollen im Winter, im Januar und Februar, wenn die ersten Ausstellungen beginnen zu arbeiten. Diese Lampen sollten in den Kühlschrank gestellt und in der Verpackung aufbewahrt werden. Wenn die Sprossen groß werden und weiter wachsen, sollten die Zwiebeln in einen Behälter gepflanzt und an einem hellen, kühlen Ort aufbewahrt werden.

Kann ich Lilien mit Sprossen kaufen? Im Frühling kann man Lilien mit Sprossen kaufen. Im Herbst Lilien mit Sprossen zu kaufen lohnt sich nicht. Beim Pflanzen wachsen sie weiter und sterben beim ersten Einfrieren ab.

Wann Lilien pflanzen - Frühling oder Herbst?

Die günstigste Pflanzzeit für Lilienknollen ist Anfang September. Die zu diesem Zeitpunkt gepflanzten Zwiebeln wurzeln gut und überwintern gut - die Zwiebeln ruhen und berühren das Wachstum nicht. Aber im Herbst ist es schwierig, gutes Pflanzmaterial zu finden. Meist werden Glühbirnen verkauft, nach dem Frühjahrsverkauf stehen gelassen und fast ein Jahr im Kühlschrank verbracht.

Die optimale Zeit zum Pflanzen von Lilien ist Ende August, September und sogar Oktober. Pflanzen Sie Lilien nicht zu spät, da sie Zeit brauchen, um Wurzeln zu schlagen. Während des späten Pflanzens haben die Zwiebeln keine Zeit, eine ausreichende Wurzelmasse aufzubauen und überwintern schlechter.

Wenn Lilien spät gepflanzt werden, ist es besser, Schutz zu suchen. Schneiden Sie die Zweige der Büsche und legen Sie sie über die Zwiebeln "Zelt". Mit Eichenlaub bedecken (am wenigsten Überarbeitung und Anbacken). Decken Sie die Oberseite mit einer umgedrehten Gemüsebox und anschließend mit wasserdichtem Material ab (die Enden der Box müssen belüftet sein). Drücken Sie den Unterstand mit schweren Gegenständen zusammen.

Sie können im Frühjahr Lilien pflanzen. Im Frühling blühen die Blumenzwiebeln noch im selben Jahr. Während der Frühjahrspflanzung haben Sie jedoch höchstwahrscheinlich Zwiebeln nach der Kaltlagerung, und wenn Sie sie auf Wärme übertragen, wachsen sie ziemlich schnell. Daher wird die Landezeit sehr begrenzt sein. Zum Einpflanzen der Zwiebeln ist Zeit erforderlich, solange die Triebe noch klein sind. Wenn sie 10-15 cm erreicht haben, sollten die Zwiebeln seitlich gepflanzt werden, um die Sprossen fast horizontal in die Rille zu legen. Sie werden allmählich aufrecht und die Pflanze wird im selben Jahr blühen, obwohl es schwächer sein kann. Wenn sie im Frühling Blumenzwiebeln pflanzen, verbringen sie Zeit damit, das Wurzelsystem zum Nachteil von Wachstum und Blüte wachsen zu lassen, und manchmal verrotten sie im nächsten Winter einfach.

Der optimale Zeitpunkt für das Pflanzen und Umpflanzen von Lilien in Regionen mit einem kurzen Sommer (Moskauer Gebiet, Oblast Leningrad, Ural, Sibirien) ist Mitte bis Ende August. In den südlichen Regionen verschieben sich die Landedaten etwa einen Monat später, im Norden dagegen früher.

Die optimale Zeit für das Umpflanzen und Pflanzen von Lilien in Zentralrussland ist August-September, in den südlichen Gebieten - Oktober. Im Prinzip ist es möglich, später zu pflanzen, wenn die Bodentemperatur nahe Null ist, aber in diesem Fall ist es notwendig, die Pflanzen für den Winter gut zu bedecken.

Es ist notwendig, Narzissen später Tulpen zu graben, sobald das Laub fast vollständig gelb ist (Juni-Juli), und früher zu pflanzen - bis Ende September. Die optimale Zeit zum Anpflanzen von Narzissen ist die zweite Augusthälfte, da die Wurzeln der Narzissen im September am aktivsten sind. Vom 20. August bis 1. September werden in Zentralrussland Narzissen gepflanzt. Wenn sie später zusammen mit Tulpen gepflanzt werden, haben sie keine Zeit, das Wurzelsystem zu entwickeln, was bedeutet, dass sie einen schlechteren Winter haben werden.

Die Zwiebeln von Narzissen, gepflanzt nach trockener Lagerung (ohne Wurzeln), ist es besser, die abgefallenen Blätter zu mulchen (Schichtdicke nicht weniger als 10 cm), in Zukunft wird dieser Vorgang nicht notwendig sein, da Narzissen an einem Ort für 5-7 Jahre wachsen können. Die einzigen Ausnahmen sind Split-Split-Narzissen, die jedes Jahr mulchen.

Wann man Hyazinthen pflanzt

Von Ende September bis Anfang Oktober werden in Zentralrussland (Moskauer Gebiet, Leningrad, Wologda, Kostroma und andere Gebiete) und im südlichen Ural Hyazinthenbirnen gepflanzt. Wie bei Tulpen können Hyazinthen bei zu frühem Pflanzen zu wachsen beginnen und im Winter absterben, und bei spätem Pflanzen haben sie keine Zeit, Wurzeln zu schlagen, bevor der Boden bis zur Pflanztiefe gefriert. Das Pflanzen von Hyazinthen kann jedoch bis zur ersten Novemberhälfte dauern. Aber dann sollte der Ort mit Blättern oder anderem Material von denen, die zur Verfügung stehen, vorgewärmt und mit Folie vor Regen und Schnee geschützt werden. Und nach der Landung lag wieder Erwärmung.

Experten raten, den Standort für das Pflanzen von Hyazinthen bereits im August, zwei Monate vor dem Pflanzen, vorzubereiten, da sonst die natürlichen Bodensedimente zu einem Abbruch der Wurzeln führen können, der sich im Herbst zu entwickeln beginnt. Wenn in die Brunnen gepflanzt wird, ist es wünschenswert, einen gut verfaulten Kompost oder Torf hinzuzufügen, wenn er nicht während des Vorgrabens des Bodens hinzugefügt wurde.

Mit dem Einsetzen des kalten Wetters wird das Pflanzen von Hyazinthen am besten abgedeckt. Dazu können Sie trockenen Torf, Humus, Sägemehl, trockenes Laub und Lapnik verwenden. Im Frühjahr, sobald der Boden aufzutauen beginnt, muss der Unterstand vorsichtig entfernt werden, da die Triebe der Hyazinthen sehr früh erscheinen.

Nach dem Frühjahr können Hyazinthenzwiebeln auch im Garten gepflanzt werden. Aber nicht im Frühling, sondern im Herbst. Nachdem die Blätter verdorrt sind, müssen die Zwiebeln vorsichtig aus dem Topf genommen, bei Raumtemperatur getrocknet, von alten Wurzeln und undurchsichtigen Schuppen befreit werden. Im Torf lagern, nicht bis Anfang September bei einer Temperatur von ca. + 25 ° C trocknen lassen.

Wann man Krokusse pflanzt

Crocus - eine frühe Frühlingsblume, daher sollten die meisten Sorten dieser Pflanze vor dem Winter, dh im Herbst, von September bis Oktober, in den Boden gepflanzt werden. Wenn Sie Krokusse auf einer Wiese unter Obstbäumen neben einem Wasserbrunnen pflanzen, wo der Boden später gefriert, können die Pflanzen auch im November gepflanzt werden. Wenn Sie jedoch im nächsten Frühjahr blühende Krokusse erhalten möchten, sollten Sie die Krokusse bis zum Ende des Sommers bestellen und kaufen.

Es gibt auch Herbstkrokusse, die im August und September blühen. Ihre Zwiebeln müssen im Sommer (Juli-August) gepflanzt werden. Solche Krokusse sind skurriler und erfordern sorgfältige Pflege, Jäten und Gießen. Sie sind daher weniger beliebt als die Frühblüte. Beim Einpflanzen von Krokuszwiebeln ist deren lichtliebende Natur zu berücksichtigen: Bei Lichtmangel öffnen sich die Knospen nicht.

Wie man Krokusse pflanzt, nachdem man gezwungen hat

Topfkrokusse - Pflanzen, die drinnen in einem Topf geblüht haben - können nach der Destillation wieder in den Garten gepflanzt werden. Entfernen Sie nach der Blüte den Blütenstand, damit die Pflanze beim Versuch, Samen zu bilden, keine Kraft verschwendet.

Reduzieren Sie allmählich das Gießen und regen Sie den Nährstofffluss in die Zwiebel an. Wenn die Blätter vollständig gelb sind, wird die Knolle entfernt, bei Raumtemperatur getrocknet, von alten Wurzeln und Schuppen befreit.

Krokuszwiebeln nach der Destillation können im Mai nach dem Auftauen des Bodens in den Boden gepflanzt werden. Die Pflanzen blühen in dieser Saison nicht, es ist unwahrscheinlich, dass sie im nächsten Jahr voll blühen.

Wann man kleine Zwiebeln pflanzt

Kleinblättrige Pflanzen (Krokusse, Kandyken, Chionodoksy, Muscari, Scylla, Puschkinia, Insekten mit Haube, Galantus und andere) können mehrere Jahre lang nicht ausgegraben werden, bis sie wachsen. Wenn sich die Pflanzen zu drängen beginnen, normalerweise im Juni, wenn die Blätter gelb werden, werden die Pflanzen gegraben, geteilt und an einen neuen Ort verpflanzt.

In der zweiten Hälfte - Ende August - wird ein neues Pflanzgut gepflanzt. Vor Beginn der Kälte müssen die Pflanzen Zeit haben, Wurzeln zu schlagen. Auf leichteren Böden werden die Zwiebeln etwas tiefer gepflanzt und auf schweren Böden etwas tiefer als normalerweise empfohlen. Kleine Glühbirnen - Baby - es ist besser, in weniger als erwachsene Glühbirnen zu graben.

Wann pflanze ich Tulpen?

Der optimale Zeitpunkt für das Pflanzen von Tulpenzwiebeln in Zentralrussland (Region Moskau, Oblast Leningrad, Nichtschwarzerde) und Regionen mit einem kurzen Sommer (Ural, Sibirien) liegt zwischen Ende September und Anfang Oktober, wenn die Bodentemperatur in einer Tiefe von 10 cm etwa + 10 ° C beträgt Bevor der Boden gefriert, haben die Pflanzen Zeit zum Wurzeln (ca. 20-30 Tage). Pflanzen, die keine Zeit hatten, Wurzeln zu schlagen, erhalten weniger Nahrung und bleiben im Wachstum zurück. Unmittelbar vor dem Einpflanzen wird empfohlen, die Zwiebeln 30 bis 60 Minuten in einer 0,5% igen Lösung von Kaliumpermanganat oder Spezialbehandlungsmitteln (z. B. Maxime) aufzubewahren.

Bei einer länger anhaltenden warmen Herbst-Zamulchuyte-Torfschicht von 10 cm tauchten Tulpenspitzen auf, damit die Pflanzen nicht durch den nachfolgenden Frost beeinträchtigt werden.

Tulpen, die 3-6 Jahre lang nicht gegraben werden müssen: Kaufman, Foster, Greig, Arten sowie Darwin-Hybriden, Triumph, Simple Early und Simple Late. Sie sind am besten mit dürreresistenten Stauden mit flachen Wurzelsystemen wie Mauerpfeffer bestockt. Im Sommer ist die Zwiebel solcher Tulpen unerwünschte Feuchtigkeit. Das Pflanzen von Mauerpfeffern hält sich 3-6 Jahre im Blumengarten auf. Wenn die Zwiebeln gegraben werden müssen, werden die Mauerpfeffern vorsichtig mit einer Schaufel entfernt und nach der Ernte der Tulpen in den Blumengarten zurückgebracht.

Wann pflanze ich kaiserliches Auerhuhn?

Gewöhnlich im Garten gepflanztes Auerhuhn im September und Oktober. Zum späteren Einpflanzen der Zwiebeln muss der Landeplatz gemulcht und für den Winter mit Eichenlaub geschützt werden. Auerhahnzwiebeln haben keine Deckschuppen, daher ist es notwendig, sie so vorsichtig wie möglich zu behandeln, um Austrocknung und mechanische Beschädigungen zu vermeiden. Wenn es nicht möglich ist, Haselhuhnzwiebeln unmittelbar nach dem Kauf zu pflanzen, schützen Sie sie vor dem Austrocknen. Legen Sie sie in leicht feuchten Torf oder Torfmoos und legen Sie sie in das Gemüsefach des Kühlschranks.

Befindet sich das Kaiserhuhn bereits in Ihrem Garten, müssen die Blätter, wenn sie im Sommer gelb werden, ausgegraben und zur Lagerung an einem warmen, trockenen Ort entfernt werden, bis die Wurzeln erscheinen. Normalerweise wachsen die neuen Wurzeln der Zwiebel von Mitte August bis Anfang September. Das Auftreten von Wurzeln und Trieben ist ein Signal dafür, dass es Zeit ist, die zur Lagerung gelagerten Zwiebeln zu pflanzen. Gießen Sie am Grund des Lochs eine kleine Schicht groben Flusssandes ein - dies schützt die Zwiebeln vor Verrottung.

Günstige Tage für das Pflanzen von Knollenblumen im Herbst nach dem Mondkalender von 2018:
Kauf von Glühbirnen - 21.-22. August; 1, 4, 8, 10-11, 17.-19. September, 27.-28. September; 3, 6-7, 14-16, 22-23, 25. Oktober; 2-3 November
Lampenverarbeitung - 29. August; 3, 8, 15-16, 26. September; 6-7, 13-14, 25, 27-28 Oktober; 2-3, 9.-10. November
Zwiebeln pflanzen - 1., 11.-12., 17.-19. September, 27.-29. 2-3, 6-7, 10, 25 Oktober; 2. bis 6. November
Mulchen und Schutz für den Winter - 27. bis 29. September; 27. bis 28. Oktober; 2. bis 6. November.

http://wowtop.info/posevnoj-kalendar-dlya-dachnikov-i-sadovnikov-na-mart-i-aprel-2019-god-tablica-posadok-rassad-sovety-i-pravila/

Krokus

Krokus (Crocus) oder Safran ist eine Gattung von Zwiebelpflanzen, die zur Familie der Iris gehört. In freier Wildbahn kommt diese Pflanze in Süd-, Mittel- und Nordeuropa, im Nahen Osten, im Mittelmeerraum, in Mittel- und Kleinasien vor. Krokusse ziehen es vor, in Wäldern, Steppen und Wiesen zu wachsen. Es gibt eine Beschreibung von 80 Arten dieser Pflanze sowie 300 Sorten. Der Name "Crocus" stammt aus dem Griechischen und bedeutet "Faser, Faden". Der Name "Safran" kommt vom arabischen Wort, was "gelb" bedeutet, weil es das Stigma der Blüten genau dieser Farbe ist. Die Erwähnung dieser Pflanze wurde im ägyptischen Papyrus gefunden, sowohl Ärzte als auch Philosophen schrieben über Krokusse. Heute ist diese Pflanze auch bei Gärtnern sehr beliebt, da sie zu den schönsten Primeln (Vorfrühlingsblumen) zählt. Aber nur wenige Menschen wissen, dass es eine große Anzahl von Arten solcher Pflanzen gibt, die im Herbst blühen.

Krokusseigenschaften

Krokus ist eine kurzwachsende Pflanze, deren Höhe in der Regel 10 Zentimeter nicht überschreitet. Zwiebeln im Durchmesser erreichen 30 mm, sie haben eine abgerundete oder abgeflachte Form. Die Oberfläche der Zwiebeln ist mit Schuppen bedeckt und sie haben auch einen Haufen faseriger Wurzeln. Sprosse von einer solchen Pflanze wachsen nicht. Während der Blüte oder nach dem Wachstum werden schmale lineare Grundblattplatten mit einer linearen Form gesammelt und mit Schuppen bedeckt. Einzelne Blüten Kelchform im Durchmesser erreichen 20-50 mm. Blumen können in Creme, Flieder, Gelb, Weiß, Cyan, Magenta oder Orange gemalt werden. Sie blühen am blattlosen kurzen Stiel und sind von häutigen Schuppen umgeben. Es gibt Sorten mit zweifarbigen oder gefleckten Blüten. Die Dauer der Massenblüte reicht von 15 bis 20 Tagen. Alle Arten und Sorten dieser Pflanze sind in 15 Gruppen unterteilt.

Krokusse im Freiland pflanzen

Welche Zeit zum Pflanzen

Frühlingsblühende Krokusse sollten im Herbst im Freiland gepflanzt werden. Diese Arten, die im Herbst blühen, werden im Sommer gepflanzt. Land zum Pflanzen sollte gut beleuchtet gewählt werden, aber diese Blumen wachsen ziemlich gut an einem schattigen Ort oder im Schatten. Der für Krokusse geeignete Boden sollte trocken, leicht, locker und nährstoffreich sein. Während der Vorbereitung des Standortes zum Einpflanzen in den Boden für die Entwässerung wird empfohlen, großen Flusssand oder kleinen Kies einzuführen. Als organische Substanz sollte gemahlener Dünger zum Graben, Kompostieren oder Kalken mit Torf auf den Boden aufgebracht werden. Tatsache ist, dass diese Primel auf sauren Böden nicht gut wächst. Wenn der Boden Lehm ist, wird dies durch Einbringen von Holzasche korrigiert. Es gibt Arten, die nicht auf feuchtem Boden angebaut werden können. Experten raten ihnen daher, Hochbeete zu bauen, in denen die Entwässerungsschicht aus Kies oder Schutt besteht. Das Pflanzgut wird inspiziert, es darf keine Verletzungen oder Mängel aufweisen.

Herbst Pflanzen

Wenn die Zwiebeln im September in offener Erde gepflanzt werden, ist die Blüte im Frühling sichtbar. Zwiebeln werden in lockere Erde gepflanzt, während sie bis zu einer Tiefe eingegraben werden sollten, die ein paar Mal größer ist als ihre Größe. Wenn auf schwerem Boden gepflanzt wird, muss die Zwiebel nur um eine Größe tiefer gelegt werden. Im Durchschnitt sollten Sie zwischen den Glühbirnen einen Abstand von 7-10 Zentimetern einhalten. Gepflanzte Blumen brauchen reichlich Wasser. Übermäßig dichtes Pflanzen von Krokussen lohnt sich nicht, da empfohlen wird, sie 3-5 Jahre am selben Ort zu halten. Im Laufe der Jahre erscheint eine Kolonie von Kindern in den Zwiebeln, und die Parzelle selbst wird zu einem festen Blumenteppich. Nach 5 Jahren werden solche Blumen angeordnet.

Landung

Die meisten Gärtner züchten im Winter gern Gartenblumen in geschlossenen Räumen. Der einfachste Weg, auf diese Weise Zwiebeln zu züchten, die Krokusse enthalten. Erfahrene Blumenzüchter sollten sich für großblumige niederländische Sorten entscheiden. Wählen Sie 5–10 Zwiebeln, die ungefähr gleich groß sein sollten. Sie werden in einen Topf gepflanzt, der nicht sehr tief, aber breit genug sein sollte. Durch dieses Pflanzen wächst ein ganzer Blumenstrauß. Verwenden Sie zum Befüllen der Blumentöpfe lockeren, neutralen Boden, der Wasser und Luft gut durchlässt.

Es ist nicht notwendig, verblasste Zwiebeln wegzuwerfen. Sie werden regelmäßig mit einer schwachen Lösung komplexer Mineraldünger für Zimmerpflanzen bewässert und gedüngt. Nachdem das Laub angefangen hat, seine Farbe in Gelb zu ändern, stellen Sie eine allmähliche Reduzierung des Gießens her, bis die Gärung vollständig abgeschlossen ist. Wenn das Laub vollständig verdorrt ist, sollten die Zwiebeln aus dem Tank gezogen werden. Wenn sie von den Resten des Substrats entfernt werden, sollten sie in Servietten eingewickelt und in einer Schachtel Pappe gefaltet werden. Das Pflanzgut wird an einem dunklen, trockenen Ort entfernt und dort gelagert, bis es im Herbst auf offenem Boden gepflanzt wird.

Pflege Krokusse im Freien

Krokusse sind sehr pflegeleicht. Sie brauchen nur Wasser, wenn es im Winter fast keinen Schnee und im Frühling Regen gibt. Die Höhe dieser Farben hängt davon ab, wie viel Feuchtigkeit sie erhalten. Es ist jedoch zu beachten, dass diese Blumenkultur resistent gegen Trockenheit ist. Die Bodenoberfläche am Standort muss systematisch gelockert werden, während alle Unkräuter entfernt werden.

Während des intensiven Wachstums muss der Krokus gefüttert werden. Es muss beachtet werden, dass es unmöglich ist, dem Boden frische organische Substanzen zuzusetzen. Solche Pflanzen reagieren positiv auf die Düngung mit Mineraldüngern und benötigen insbesondere Kalium und Phosphor. Bei stickstoffhaltigen Düngemitteln ist Vorsicht geboten, da Krokusse bei Regenwetter aufgrund des hohen Stickstoffgehalts im Boden eine Pilzkrankheit entwickeln können. Zum ersten Mal in einer Saison werden die Blumen zu Beginn des Frühlings mit einem komplexen Mineraldünger (30–40 Gramm pro 1 Quadratmeter) über den Schnee gefüttert. Während der Blütezeit wird Krokus ein zweites Mal mit demselben Dünger gefüttert, der jedoch weniger Stickstoff enthalten sollte.

Wenn die Blätter der im Frühling blühenden Krokusse gelb werden, müssen Sie sie erst im Herbst pflegen, wenn Sie die Zwiebeln nicht aus der Erde entfernen möchten. Sorten, die im Herbst blühen, schmücken Ihren Garten im September mit spektakulären Blumen.

Krokus-Transplantation

Das Graben von Zwiebeln für den Winter ist nicht jährlich erforderlich. Experten empfehlen jedoch, es in der Mitte des Sommers ein Mal in 3 oder 4 Jahren zu machen, wenn diese Pflanzen eine Ruhephase haben. Tatsache ist, dass während dieser Zeit die Größe der Elternknolle erheblich zunimmt, da sie mit einer großen Anzahl von Tochterknollen überwachsen ist. Je nach Sorte und Art des Krokus produziert die Zwiebel 1 bis 10 Zwiebeln pro Jahr. Die Zwiebeln werden sehr überfüllt, was sich in einer Verringerung der Größe der Blüten äußert.

Wann ist die beste Zeit, um eine Glühbirne zu graben? In der Regel wird empfohlen, Zwiebelsetzlinge regelmäßig alle 3–5 Jahre zu verwenden. Wenn Sie Pflanzenmaterial benötigen, kann dieser Vorgang häufiger durchgeführt werden. Je nach Art und Typ der Pflanze blühen die Krokusse im Frühling von Juli bis September und die Herbstblumen von Juni bis August.

Nachdem die Zwiebeln getrocknet sind, müssen sie von defekten Schuppen und abgestorbenen Wurzeln befreit werden. Entfernen Sie alle Zwiebeln, die von der Krankheit betroffen sind, und behandeln Sie alle vorhandenen mechanischen Schäden mit Holzasche oder zerkleinerter Kohle. Die Zwiebeln werden an einem trockenen und kühlen Ort gelagert, wo sie bleiben, bis es Zeit ist, auf offenem Boden zu landen.

Krokus-Reproduktion

Wie man solche Blüten durch Babys oder Tochterzwiebeln vermehrt, die während der Transplantation vom Elternknollen getrennt werden, ist oben ausführlich beschrieben. Getrennte Zwiebeln werden auf die gleiche Weise wie bei der Erstbepflanzung in offenen Boden gepflanzt. Nachdem die abgetrennte Tochterzwiebel in offenen Boden gepflanzt wurde, kann ihre erste Blüte je nach Sorte und Typ nach 3 oder 4 Jahren beobachtet werden.

Zur Reproduktion von frühlingsblühenden Krokussen nach der Samenmethode. Da aus Samen gezüchtete Pflanzen jedoch erst nach 4 bis 5 Jahren zum ersten Mal blühen, ist diese Züchtungsmethode bei Gärtnern nicht sehr beliebt. Krokusse, die im Herbst blühen und in mittleren Breiten wachsen, haben keine Zeit, vor dem Einsetzen des Winters richtig zu reifen.

Krokus-Schädlinge und Krankheiten

Wenn der Gärtner alle Regeln der Agrartechnik einhält, werden diese Pflanzen selten krank oder von verschiedenen Schädlingen befallen. Die größte Gefahr für Zwiebelkrokusse sind Feldmäuse, die sie als Nahrung verwenden. Es wird daher nicht empfohlen, die aus dem Boden entnommenen Zwiebeln unbeaufsichtigt auf der Straße zu lassen. Erfahrene Gärtner sollten sie in eine Eipackung legen, damit sie in die Zellen passen.

In einigen Fällen können Sie von den Zwiebeln aus die Löcher sehen, die die Larve des Schnellkäfers (Drahtwurm) macht. Dieser Schädling ist sehr schwer zu berühren und hat eine gelbe Farbe. Wenn es viel Drahtwurm gibt, raten erfahrene Gärtner, in den letzten Tagen des Aprils oder am ersten - im Mai, auf der Baustelle, ein paar Trauben Heu, im letzten Jahr nicht morsches Gras oder Stroh. Diese Trauben müssen angefeuchtet und von oben mit Brettern bedeckt werden. Wenn Schädlinge gefangen werden, werden sie herausgezogen und zerstört. Wenn dies erforderlich ist, wiederholen Sie den Vorgang. Krokusse lieben auch zu essen und Schnecken. Sie müssen manuell eingesammelt und anschließend vernichtet werden.

Denken Sie auch daran, dass diese Pflanze auch durch Selbst-Aussaat vermehrt wird, so Krokusse in den unpassendsten für dieses Feld wachsen kann, und dann verwandelt sie in eine Kulturpflanze lästiges Unkraut.

In einigen Fällen können Sie im Blumenbeet eine Pflanze sehen, deren Blüten eine abgeflachte Form haben und auf der Oberfläche der Blütenblätter graue Flecken sind. Diese Blüten sind jedoch nicht vollständig offenbart. Dies sind die Symptome einer Viruserkrankung, die Thripse, Mäuse und Blattläuse am häufigsten tolerieren. Betroffene Proben sollten so schnell wie möglich vom Standort entfernt und verbrannt werden, um die Ausbreitung der Infektion zu stoppen. Der Bereich, in dem sich die erkrankten Blüten befanden, sollte mit einer sehr starken Lösung von Mangankalium abgewaschen werden, die heiß sein sollte.

Wenn Sie kümmern sich um diese Kultur nicht stimmt oder die agronomischen Regeln brechen, kann die Anlage sehr einfach zu krank von Pilzkrankheiten zu bekommen wie: penitsilleznaya, grau und Blight und Fusarium noch. Wenn das Wetter warm und nass ist, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Krokusse an diesen Krankheiten erkranken, erheblich. Notwendig, um zu verhindern, dass eine gründliche Inspektion von Glühbirnen gekauft zu machen, wenn die Extraktion des Boden bulblets auf sie aufgewickelt wurde, müssen sie notwendigerweise Holzasche bestreuen und dann bei Raumtemperatur trocknen. Vor dem Anpflanzen von Krokussen im Freiland muss das Pflanzenmaterial geätzt werden. Verwenden Sie dazu eine Lösung eines fungiziden Arzneimittels.

Krokus nach der Blüte

Oft haben unerfahrene Gärtner eine Frage: Was tun mit verdorrten Krokussen? Blütenstiele mit verblassten Blüten sollten geschnitten werden, aber das Laub sollte für viele Wochen den Gartenbereich schmücken. Mit der Zeit wird das Laub gelb und verblassen.

Nachdem das Laub auf natürliche Weise vollständig getrocknet ist, müssen die im Frühling blühenden Knollenarten aus dem Boden entfernt werden. Sie werden getrocknet und zur Lagerung bis September gereinigt, dann werden sie wieder auf der Baustelle gepflanzt. Wir haben bereits erwähnt, dass dieses Verfahren nicht jährlich durchgeführt werden muss. Wenn die Blumen vor weniger als drei Jahren auf offenem Boden gepflanzt wurden und die Bodenoberfläche immer noch zwischen den Büschen zu sehen ist, kann das Pflanzen vermieden werden. In diesem Fall wird empfohlen, die Oberfläche des Standorts für den Winter mit einer dicken Schicht Mulch einzuschlafen (abgefallene trockene Blätter oder Torf).

Um wie viel Uhr muss ich die Glühbirnen ausgraben?

Krokusse blühen im Frühling, der Beginn des Jahreszyklus fällt auf die letzten Winterwochen oder den ersten Frühling, wenn sie Laub anbauen. Mitte Juni beginnen sie eine Zeit des Friedens. Im Herbst "erwachen" diese Blüten wieder, sie beginnen aktiv Nährstoffe anzusammeln und bauen das Wurzelsystem auf. Auch in dieser Zeit ist das Ende der Entstehung des Erneuerungspunktes markiert. Wenn eine Pflanze eine Ruhephase hat, muss ihr Laub deshalb ganz sein. In der Ruhezeit, genauer gesagt von der zweiten Junihälfte bis zu den letzten Sommerwochen, müssen Zwiebeln frühlingsblühender Arten ausgegraben oder gepflanzt werden.

Der Beginn des Krokuszyklus, der im Herbst blüht, fällt in der Regel auf den August. Zuerst blüht die Pflanze und dann wächst das Laub, gleichzeitig wird die Bildung von Ersatzknollen beobachtet. Die Ruhezeit solcher Blüten beginnt 4 Wochen früher als die der im Frühling blühenden Arten. Wenn dies erforderlich ist, sollten die Krokusse von den ersten Junitagen bis zur zweiten Augusthälfte aus dem Boden entfernt werden.

Wie man Zwiebeln aufbewahrt

Gehackte Zwiebeln zum Trocknen an einem schattigen Ort zusammenlegen. Dann entfernen sie die Reste des Bodens, abgestorbene Schuppen und Wurzeln. Dann werden sie in eine Kiste oder in eine Kiste gelegt, die in einer Schicht gestapelt sind. Sehr kleine Zwiebeln können in Bonbonschachteln gelegt werden. In dem Raum, in dem die Zwiebeln bis August gelagert werden, sollte die Lufttemperatur mindestens 22 Grad betragen, da sonst das Ablegen der Blütenknospen gestört wird. Anfang August sollte die Innentemperatur auf 20 Grad und nach 7 Tagen auf 15 Grad gesenkt werden. Diese idealen Lagerbedingungen für Krokuspflanzgut können jedoch manchmal nur in spezialisierten Betrieben geschaffen werden. Hobbygärtner wählen einen trockenen dunklen Raum, in dem die Lampen gut belüftet sind, und die Lufttemperatur sollte Raumtemperatur haben.

Arten und Sorten von Krokussen mit Fotos und Namen

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Krokus-Sorten, die nach ihrer Klassifizierung in 15 Gruppen unterteilt sind. Die erste Gruppe umfasst die Sorten, die im Herbst blühen, und die restlichen 14 Gruppen bestehen nur aus Sorten und Arten, die im Frühling blühen. Dank des Frühlingskrokus wurden viele Hybriden und Sorten geboren, die meisten wurden aus Holland gezüchtet. Die beliebtesten kommerziellen Sorten sind in der niederländischen Hybridengruppe aufgeführt. Ebenfalls sehr beliebt bei Gärtnern ist eine Gruppe kommerzieller Sorten namens Chrysantus - Hybriden zwischen goldenen Krokussen, zweiblütigen und ihren Hybriden. Nachstehend finden Sie eine kurze Beschreibung der Krokusgruppen sowie einiger ihrer Sorten.

Frühlingsblühende Krokusart

Frühlingskrokus (Crocus vernus)

Die Höhe dieser Pflanze beträgt etwa 17 Zentimeter. Die Oberfläche der abgeflachten Knolle ist mit Maschenschuppen bedeckt. Lineare schmale Blattteller haben eine dunkelgrüne Farbe, während sich auf ihrer Oberfläche ein weiß-silberfarbener Längsstreifen befindet. Voronkovo-glockenförmige Blüten mit einer langen, weiß oder lila bemalten Röhre. Aus einer Zwiebel entstehen 1 oder 2 Blüten. Die Blüte erfolgt im Frühling und dauert etwa 20 Tage. Seit 1561 kultiviert

Krokusbiflorus (Crocus biflorus)

In freier Wildbahn kann man ihn vom Iran bis nach Italien und sogar auf der Krim und im Kaukasus treffen. Diese Pflanze hat verschiedene natürliche Formen: mit bläulich-lila Blüten gibt es braune Flecken auf der äußeren Oberfläche der Blütenblätter; weiße Blumen; mit weißen Blüten mit braunvioletten Streifen; mit Blüten außen braunviolett und innen weiß. Der Pharynx der Blüten ist gelb oder weiß gefärbt.

Goldener Krokus (Crocus chrysanthus)

In der Natur kommt diese Art an den felsigen Hängen Kleinasiens und des Balkans vor. Die Höhe einer solchen Pflanze überschreitet 20 Zentimeter nicht. Die Birne hat eine abgeflachte Kugelform. Die Blechteller sind sehr schmal. Gelbgoldene Blüten haben gefaltete Blütenhüllblätter, deren äußere Oberfläche glänzend ist. Es gibt Formen auf der äußeren Oberfläche der Blütenblätter, die Verbrennungen oder Streifen von brauner Farbe aufweisen. Die Balken haben eine hellrote Farbe und die Staubbeutel sind orange. Die Blüte wird im April beobachtet und dauert 20 Tage. Kultiviert seit 1841. Die beliebtesten sind die folgenden Sorten:

  1. Blaue Mütze. Die Länge der Blüten beträgt ca. 30 mm, der Pharynx ist gelb und die Blütenhülle ist hellblau.
  2. Nanette Auf der Außenseite der cremegelben Blüten befinden sich violette Streifen.
  3. I. Ji. Bowells. Sehr große Blüten haben eine bräunlich graue Außenfläche und eine satte gelbe Innenfläche.

Krokus Tommasini (Crocus tommasinianus)

In der Natur kommt diese Art in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien und in Ungarn vor, während diese Blüten bevorzugt an den Hängen und in Laubwäldern wachsen. Perianth-Blätter lila-rosa, sie können eine weiße Kante am Rand haben. Geöffnete Blüten haben eine Sternform und eine weiße Kehle. In Blumen ist die Röhre weiß gestrichen. Aus einer Zwiebel können sich bis zu 3 Blüten bilden, die eine Höhe von ca. 60 mm erreichen. Die Blüte wird im April 20 Tage lang beobachtet. Diese Art wird seit 1847 kultiviert und gehört zu den beliebtesten. Die häufigsten Sorten sind:

  1. Laylek Schönheit. Die Blüten sind sehr breit, fast flach, im Durchmesser erreichen sie etwa 30 mm. Die Staubbeutel sind gelb, ihre schmalen Lappen haben eine oval ausgedehnte Form, ihre äußere Oberfläche ist lila, und die innere Farbe ist blasser.
  2. Whitewell Perple. Große, weit geöffnete Blüten haben eine fast flache Form, sie sind violett-violett bemalt und haben einen Durchmesser von 40 mm. Ihre Anteile sind schmal länglich. In der Länge erreicht die weiße Röhre 35 mm.

Auch kultiviert Gärtner folgende Krokusse im Frühjahr blühen: angustifolia, Netz, Krim, Korol'kova, imperative, Sieber, gelb, Geufelya, Ancyra, alataevsky, Adam, Korsisch, dalmatiner, Etrusker, Fleischer, Malia und kleinsten.

Krokusse blühen im Herbst

Krokus schön (Crocus speciosus)

Diese Art wächst bevorzugt an Waldrändern in den Gebirgsregionen des Balkans, der Krim und Kleinasiens. Die Länge der Blattteller beträgt ca. 0,3 m. Violett-lila Blüten im Durchmesser erreichen 70 mm, auf ihrer Oberfläche befinden sich Längsadern von violetter Farbe, die Blüte beginnt in den ersten Herbstwochen. Es wird seit 1800 kultiviert. Es gibt Gartenformen, deren Blüten in Weiß, Lila, Dunkelblau, Blau und Hellpurpur gemalt sind. Am beliebtesten sind die folgenden Sorten:

  1. Albus Die Blüten sind weiß und die Röhre hat eine cremefarbene Farbe.
  2. Artabyer Farbe Blumen himmelblau. Auf der Oberfläche der Deckblätter befinden sich dunkle Adern.
  3. Oksinan. Die Blüten sind blau-violett bemalt. Sie haben eine dunkle, breite Blütenhülle sowie gezeichnete, scharfe Blätter.

Süßer Krokus (Crocus pulchellus)

Diese Ansicht ist sehr spektakulär. Auf der Oberfläche blasser lila Blüten befinden sich dunkle Streifen. Die Blüten haben einen Durchmesser von 60 bis 80 mm und eine Höhe von 70 bis 100 mm. An einem Strauch wachsen 5 bis 10 Blüten, während sie im September oder Oktober freigelegt werden. Dieser Typ hat keine Angst vor Frost.

Krokusbanat (Crocus banaticus)

Diese Art kommt in der Natur in Rumänien, den Karpaten und auf dem Balkan vor. Diese Art wurde nach dem historischen Gebiet des Banats benannt, das sich in Rumänien befindet. Die Länge der linearen Bleche beträgt ca. 15 cm und sie sind grau-silberfarben lackiert. Die anmutigen Blüten von blasser Fliederfarbe haben gelbe Staubbeutel. Blumen ragen 12-14 Zentimeter über den Boden. Die Länge der äußeren Blätter der Blütenhülle beträgt etwa 45 mm und die inneren sind schmaler und ein paar Mal kürzer. In der Kultur seit 1629

Gärtner kultivieren auch solche Krokusse, die im Herbst blühen, wie: schön, Pallas, Hügel, Sharoyan, Gulimi, holotsvetkovy, Cardukhor, mittel, Cartwright, Kochi, Ethmoid, mittel, gelb-weiß und spät.

Krokusse mit großen Blüten oder niederländische Hybriden

Diese Pflanzen sind fruchtbar und zeichnen sich durch ihre Schlichtheit aus. Sie blühen im Frühling und ihre Blüten sind im Durchschnitt ein paar Mal größer als die Blüten der ursprünglichen Art. 1897 wurden die ersten niederländischen Hybridsorten geboren. Bis heute gibt es etwa 50 dieser Hybriden, die nach Blütenfarbe in Gruppen eingeteilt wurden:

  1. Die erste Gruppe besteht aus Pflanzen mit weißen Blüten und auch mit weißen Blüten an der Basis jedes Deckblattes mit verschiedenfarbigen Flecken.
  2. Die zweite Gruppe - kombiniert Sorten mit lila, lila oder lila Blüten.
  3. Die dritte Gruppe besteht aus gestreiften oder gefärbten Sorten mit Flecken an der Basis der Lappen.

Die Blüte solcher Krokusse beginnt im Mai und dauert 10–17 Tage.

Sorten, die für den Anbau in mittleren Breiten empfohlen werden:

  1. Albion. Die Blüten der Kelchform haben eine weiße Farbe und einen Durchmesser von ca. 40 mm. Die Lappen sind gerundet, die Länge der Röhre beträgt etwa 50 mm, und auf ihrer Oberfläche befindet sich ein seltener Streifen von lila Farbe.
  2. Avantgarde. Geöffnete becherförmige Blüten von lila-blauer Farbe im Durchmesser erreichen 40 mm. Die Aktien sind oval und länglich mit kleinen Flecken einer dunkleren Farbe an der Basis. Die Länge der Röhre beträgt ca. 45 mm und die Farbe ist lila-blau.
  3. Jubili Blaue, becherförmige Blüten haben eine kaum wahrnehmbare violettviolette Ebbe. An der Basis der Schare befindet sich ein gut markierter blasser Fliederfleck, und am Rand verläuft ein schmaler Rand von hellerer Farbe. Die Länge der Röhre beträgt ca. 55 mm und die Farbe ist blass lila.
  4. Scharfschützen-Banner. Die im Durchmesser kelchförmigen Blüten erreichen 40 mm. Die Farbe der ovalen Lappen ist vernetzt: Die äußere Oberfläche der blassen lila-grauen Farbe und die innere ein dunkles lila-Netz. Die Anteile des äußeren Kreises haben eine dunklere Farbe als der innere. An der Basis der Lappen befindet sich ein kleiner ausgeprägter dunkler lila Fleck. Die Länge der dunklen Fliederröhre beträgt ca. 40 mm.
  5. Kathleen Parlow. Weiße schalenförmige Blüten mit einem Durchmesser von 40 mm. An der Basis der internen Aktien sind lila kurze Striche. Weiße Röhre Länge ca. 50 mm.

Chrysantus

Diese Hybriden, die im Frühling blühen, wurden unter Beteiligung des goldenen Krokus gewonnen, einer natürlichen Form des zweiblütigen Krokus und seiner Hybriden. Blumen in dieser Gruppe haben eine geringere Größe als die "niederländischen", aber es gibt viele Sorten mit hellblauen und gelben Blüten. Beliebte Sorten:

  1. Zigeunermädchen. Weit geöffnete, schalenförmige Blüten mit einem Durchmesser von 35 mm. Ihre äußere Oberfläche ist cremegelb und die innere Oberfläche ist gelblich, während der Hals dunkelgelb ist. Im Inneren befinden sich kleine braune Flecken auf den Lappen. Die Länge der Cremetube beträgt ca. 30 mm, auf der Oberfläche befinden sich Spuren von staubig-lila Farbe.
  2. Marietta Die Blüten sind weit offen, fast flach und haben einen Durchmesser von 35 mm. Dunkle cremefarbene schmale Lappen haben eine ovale Form, der Hals ist gelb. An der Basis des äußeren Kreises des äußeren Kreises, der mit dicken Streifen von dunkler lila Farbe bedeckt ist, befindet sich ein braun-grüner Fleck. Die Länge der hellgrüngrauen Röhre beträgt ca. 30 mm.
  3. Lady Killer. Die fast flachen, schalenförmigen Blüten haben einen Durchmesser von 30 mm. Die länglichen ovalen Lappen sind innen weiß. Die inneren Lappen des inneren Kreises sind weiß, während der äußere eine dunkelviolette Farbe und einen weißen Rand hat, und an der Basis befindet sich ein kleiner dunkelblau-grauer Fleck. Knospenfarbe lila. Die Länge der dunkelvioletten Röhre beträgt ca. 30 mm.
  4. Saturnus. Flache, weit geöffnete Blüten haben einen Durchmesser von ca. 35 mm. Die Spitzen des äußeren Kreises sind leicht verlängert. Sie sind cremegelb, der Hals ist gelb. Am unteren Rand der Außenseite befindet sich ein braun-grüner Fleck. Die Anteile des äußeren Kreises sind vollständig mit dicken Linien lila Farbe gestreift. Die Länge der grüngrauen Röhre beträgt ca. 25 mm.

Neue Chrysantus-Sorten, die zum Verkauf angeboten werden, sind: Ai Catcher, Miss Wayne, Parkinson, Skyline, Zwanenburg Bronze usw.

http://rastenievod.com/krokus.html

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen