Früchte

Türkische Gartennelke - wächst aus Samen wenn gepflanzt

Der Ursprung und die Eigenschaften der türkischen Nelke (Dianthus barbatus) sind von vielen Legenden und Überzeugungen verschiedener Nationen umgeben. Immerhin wächst es in den Bergen Südeuropas, vielerorts in Asien in freier Wildbahn. Seit dem 16. Jahrhundert hat sich die türkische Nelke als Gartenpflanze in Europa weit verbreitet. Kulturpflanzen übertreffen sie im Vergleich zu Wildpflanzen in ihrer mehrfarbigen und dekorativen Wirkung.

Die Blume der Götter, das Göttliche - so wird der Name der Nelke aus dem Lateinischen übersetzt. Und es wird auch die Blume des Zeus genannt, der höchsten Gottheit der antiken griechischen Mythologie. Für die Bewohner des alten Hellas symbolisierte die Nelke ein Partikel des menschlichen Herzens, Liebe, Loyalität, Beständigkeit, Güte, Gerechtigkeit. Sie glaubten, dass das Gestüt den Sieg in Schlachten bringt. Die christliche Legende besagt, dass die Tränen der Jungfrau Maria während der Hinrichtung Jesu Christi in wunderbaren Farben zu wachsen begannen.

Der russische Name "Nelke" leitet sich vom polnischen Wort "Nelke" ab. Der letztere Name ist aus der deutschen Sprache entlehnt, was sein Aroma widerspiegelte, das an den Geruch von orientalischen Gewürzen erinnert - getrocknete Nelkenknospen.

Die Briten nennen diese Art Sweet William wegen des süßen Geschmacks der Blütenstände. In Frankreich wurde die Nelke im 18. Jahrhundert zur Blume der Revolution, und die zum Tode Verurteilten hielten sie sogar auf dem Gerüst in ihrem Herzen. In den USA ist dies das Hauptgeschenk für den Muttertag, die Verkörperung feuriger Mutterliebe. In vielen Ländern gelten diese bunten Blumen als Heilmittel, als reisende Talismane.

Blumenbeschreibung

Dianthus barbatus ist eine Art Gewürznelkengewächse und liebt ein gemäßigtes Klima. Im Gegensatz zur chinesischen Nelke (Dianthus chinensis) sind die Türken - ein häufiger Bewohner von Blumengärten, Vorgärten von Gartengrundstücken.

Sie bildet wie ihre chinesische Cousine im ersten Lebensjahr nur Büsche mit Rosettenblättern. Ab dem zweiten Moment wirft es gleichzeitig Blütenstängel und zusätzliche Rosetten aus Blättern aus. Dadurch kann sie bis zu 4 Jahre in voller Pracht blühen. Blumenzüchter, Gärtner und Bewohner von Privathäusern züchten diese kultivierten Gartensorten jedoch häufig als zweijährige Pflanzen.

Die kleinen Blüten bilden Regenschirme mit üppigen, duftenden, hellen Blütenständen mit einem Durchmesser von bis zu 15 cm. Sie befinden sich an jedem Stiel. In den Blüten befinden sich 4 Hochblätter mit einem bärtigen, zotteligen Rand an den Rändern. Sie gaben ihr den Namen "bärtig".

Die türkische Nelke hat eine große Farbvielfalt von einfachen und gefüllten Blüten. Sie können rot, karminrot, kastanienbraun, pink, weiß oder mit verschiedenen Schattierungen und Mustern in Form von Rändern, Flecken und Strichen sein. Blütenstände mit einem sehr zarten Aroma ähneln großen Kappen an den Stielen mit Blättern, die auch in verschiedenen Farben bemalt werden können. Wahrscheinlich ist dieses helle Farbschema der Blütenblätter auch mit dem Ornament auf türkischen Teppichen verbunden...

Typen und Sorten mit Fotos

Weltweit gibt es etwa 400 verschiedene Arten von Nelken mit Knospen unterschiedlicher Komplexität. Nur Gartenformen können etwa hundert genannt werden. Das bedingte Kriterium für die Bestimmung der Sorte ist die Höhe des Stiels, und zwar:

  1. Niedrigwüchsig - bis zu 20 cm Meist als bodendeckende Balkonpflanze verwendet. Sieht in Steingärten und Blumensträußen toll aus.
  2. Hoch - bis zu 80 cm. Dank ihrer robusten Stiele werden sie häufig zum Wachsen auf Beeten und zum Aufbewahren beim Schneiden verwendet.

In der Kategorie der verkümmerten Sorten sind die folgenden am häufigsten:

  • Die weiße Nelke besteht aus kleinen Blütenständen in einem großen Auslauf, die einer „Braut“ in einem Hochzeitskleid ähneln. Für viele ist diese Sorte mit einem schneeweißen Haufen verbunden. Sogar die kleinen dunkelgrünen Blätter in den Knospen sind völlig unsichtbar.
  • Kleiner Willy mit reichlich vorhandenen Knospen der Rot-, Weiß-, Burgunder-, Rosatöne. Sie scheinen mit "Röcken" besetzt zu sein, die mit Strichen, Punkten und Kanten bemalt sind.
  • Diabund F1 ist eine Hybride aus türkischen und chinesischen Nelken mit früh reichlich langer Blüte in sechs Farben.
  • Das Diadem hat Blüten in dunklen, gesättigten Tönen mit einem blendend weißen Kern.
  • Die F1-Dynastie hat sehr verzweigte Stämme mit kugelförmigen Frottierblütenständen. Zusammen mit weiß. rosa, scharlachrote farben heben ungewöhnliche lila und burgunder blumen hervor. Eine der wenigen Sorten, die im ersten Jahr blühen.
  • Novena F1 hat originale kugelförmige ungewöhnlich helle Blütenstände mit einem Durchmesser von bis zu 10 cm.
  • Ägyptisch zeichnet sich durch hellbraun duftende Blütenstände mit weißen Rändern aus. Blätter scheinen Blumen zu widerhallen.

Unter großen türkischen Nelken sind solche Sorten sehr beliebt:

  • Der bärtige hat dichte flache Blüten, einfarbig und in verschiedenen Farben. Unterscheidet sich pritchelkovye ciliated Blätter, wie Bärte.
  • Schwarz besticht durch seine kastanienbraune Farbe von Blüten und Blättern. Und doch blüht er im Gegensatz zu seinen "Verwandten" im ersten Jahr nach der Aussaat.
  • MacarenaF1 ist eine Mischung aus Frottierblättern mit kontrastierenden Rändern und Mark. Blumen haben weiße, rosafarbene, burgunderfarbene, magentafarbene Farben.
  • Heymatland mit sehr schönen Blüten, reich an tiefrot.

Dank der Bemühungen der Züchter erscheinen auch neue Sorten, bunte Hybriden und einfarbige Sorten. Unter ihnen sind die Scarlet Queen, Bayerr, die White Queen, Vice-Reisen, der Red Monarch, Kupferrot, die Summer Beauty, die Mirage, Newport Pink, das Colour Pattern usw. zu erwähnen.

Wachsende türkische Gartennelke aus Samen

Diese Blumen zu züchten ist keine große Sache, besonders im Vergleich zu der Freude, auf ihren Betten oder im Haus nachzudenken. Es wird meistens mit Hilfe von Setzlingen angebaut. Hier geht es vor allem darum, die Bodenmischung und den Pflanzort für die Setzlinge auszuwählen. Wir empfehlen Ihnen, sich zunächst mit den wichtigsten Punkten der Vorbereitung des Bodens für den Anbau von Sämlingen vertraut zu machen und diese zu pflegen, bevor Sie von Bord gehen, um einen dauerhaften Aufenthaltsort zu finden.

Vorbereitung der Bodenmischung für Sämlinge

Es besteht aus dem Mischen von 3 Komponenten: Torf, Flusssand, Grasland (Proportionen 2x1x2). Danach sollte es zum Zwecke der Desinfektion gedämpft und eingefroren werden. Das geht ganz einfach. Zunächst wird die Erde in einen Beutel aus dickem Naturgewebe gewickelt und 5 Tage lang an einem kalten Ort mit einer Temperatur von nicht weniger als -15 ° C aufbewahrt. Dann wird diese Vorform 5-7 Tage lang erhitzt. Dieser Kontrast lässt Unkräuter und parasitäre Eier aufwachen. Um sie zu zerstören, wird die Bodenmischung für 5-6 Tage wieder kalt.

Zum wiederholten, radikaleren Dämpfen wird das Gitter mit dem gefrorenen und noch eingewickelten Boden über einen in Brand gesetzten Wassereimer gehängt. Dieser Vorgang dauert mindestens eineinhalb Stunden. Nachdem der Inhalt des Beutels vollständig abgekühlt ist, können Sie ihn verwenden.

Pflanzensamen für Setzlinge

Dieser einfache Vorgang ähnelt fast der Aussaat von Samen vieler Kulturen. Für die Vorauspflanzung wird ein Behälter mit Löchern am Boden vorbereitet, in den eine Drainagelage aus feinem Kies oder Flusssand eingebracht wird. Danach wird die Erde in einen leicht angefeuchteten Behälter gegeben, die Samen werden in Reihen ausgesät. Sie sind nicht weiter als 1 cm in den Boden eingetaucht und der Abstand zwischen den Reihen sollte 15-20 cm betragen.

Die gesamte Bepflanzung wird leicht mit Sand bestreut, bei Raumtemperatur mit Wasser besprüht und unter die Folie oder ein beliebiges Vlies gelegt. Die optimale Zeit hierfür ist von März bis April abends.

http://belochka77.ru/turetskaya-gvozdika-vyirashhivanie-iz-semyan-kogda-sazhat.html

Geheimnisse des erfolgreichen Anbaus von türkischer Nelke aus Samen. Beste Zeit zu landen

Die türkische Nelke ist eine wunderschöne mehrjährige Pflanze. Die Zierblumen verleihen den Blumenbeeten eine leuchtende Farbe und strahlen ein zartes Aroma aus. Eine der Methoden der Fortpflanzung ist der Anbau von türkischer Nelke aus Samen. Zur gleichen Zeit mit verschiedenen Landemustern.

Eigenschaften Samenkultivierung der türkischen Nelke

Die Pflanze ist völlig unprätentiös und hat keine Angst vor Frost. Die Samen werden in den ersten warmen Frühlingstagen in den Boden gepflanzt.

Beste Zeit zu landen

Wenden Sie verschiedene Methoden zum Anpflanzen von Nelken an. Wenn sich Blumen durch Samen vermehren, werden sie direkt im Freiland gepflanzt. Die erfolgreichste Zeit dafür ist die Mitte des Frühlings (Ende April - Anfang Mai). Die Samen werden in einen erhitzten, vorbereiteten Boden gesät, und die Pflanzen werden mit einer Folie bedeckt, um freundliche Triebe zu erhalten.

Die Aussaat der türkischen Nelke kann im Oktober sein. Gleichzeitig werden trockene Samen verwendet, damit sie am Vorabend des Winters nicht keimen. Mit Torf oder Humus bestreute Rillen. Achten Sie bei einsetzender Hitze darauf, dass der Boden nicht austrocknet und sich schneller erwärmt. Verwenden Sie zum Abdecken von Feldfrüchten einen transparenten Film oder Lutrasil. Um Setzlinge zu bekommen, werden die Pflanzen Anfang Juni auf einem Beet gesät. Bis zum Ende des Sommers werden entwickelte Steckdosen erhalten, die an den gewählten Ort verpflanzt werden.

Auf der Baustelle platzieren

Diese zweijährige Pflanze gewinnt im ersten Jahr ihres Lebens eine grüne Masse an Blättern und Trieben, wobei die Bildung des Wurzelsystems erfolgt. Im zweiten Jahr beginnt die Blüte. Für die Bildung von üppigen Blüten wird die Nelke bevorzugt in sonnenlichtdurchfluteten Gebieten angebaut. Die Blüte kann im Halbschatten gepflanzt werden, dann wirkt sie auf den Blütenständen nicht so farbintensiv, aber die Blütezeit verlängert sich.

Der Boden im Blumenbeet für die türkische Nelke wird schwach alkalisch und fruchtbar benötigt. Der Standort sollte keine hohe Bodenfeuchtigkeit aufweisen und sich in der Nähe des Grundwassers befinden.

Bodenvorbereitung

Der Boden wird einige Wochen vor dem Pflanzen vorbereitet. Sie graben es aus, fügen Mineraldünger hinzu, kompostieren, wenn nötig, Asche oder Dolomitmischung. Der Boden ist gut bewässert und mit einem Film bedeckt, so dass er zum Zeitpunkt der Aussaat der Samen nicht austrocknet.

Vorbereitung des Pflanzenmaterials

Wenn Sie türkische Nelken aus Samen kultivieren, ist es wichtig, diese für die Aussaat vorzubereiten. Bei der Aufbereitung von Pflanzgut werden spezialisierte Unternehmen das Saatgut auf Krankheiten hin behandelt. Es reicht aus, sie einige Stunden in warmem Wasser zu lagern und dann zu trocknen. Gesammelt unabhängig in einer rosa Lösung von Kaliumpermanganat getränkt, dann gewaschen und getrocknet.

Landemethoden

Züchte eine Blumensämlingsmethode oder pflanze Samen auf offenem Boden. Jeder hat seine eigenen Eigenschaften und Anhänger.

Sämling Methode

Sämlinge können zu Hause angebaut werden. Die Aussaat der Sämlinge erfolgt im ersten Märzjahrzehnt. Zum Anpflanzen bereiten Sie Erde dieser Zusammensetzung vor:

  • Torf - 2 Teile;
  • Gartenland - 2 Teile;
  • gewaschener Flusssand - 1 Teil.

Alles wird gründlich gemischt und mit kochendem Wasser verschüttet oder im Ofen geröstet. Auf diese Weise werden Krankheitserreger und Larven kleiner Schädlinge vernichtet. Eine Drainageschicht wird in einen Topf oder einen anderen Behälter zum Anpflanzen auf den Boden gelegt, dabei kann es sich um Blähton, Perlit oder Keramikspäne handeln. Im Boden sollten Drainagelöcher sein. Die Erde ist angefeuchtet, überschüssiges Wasser ist nicht erlaubt. Samen werden auf einer feuchten Oberfläche verstreut und nicht eingegraben. Top mit einer dünnen Schicht Sand bestreut. Decken Sie den Behälter mit einer Folie ab und stellen Sie ihn an einen warmen Ort.

Die Triebe erscheinen in anderthalb Wochen. Manchmal dauert es länger. Es ist notwendig, die Bodenfeuchtigkeit, Luftkulturen zu überwachen. Mit dem Aufkommen der ersten Triebe sind die Behälter Licht ausgesetzt, der Raum sollte kühl sein, im Durchschnitt 12-15 Grad. Im März ist es notwendig, zusätzliche Beleuchtung zu organisieren. Sämlinge der türkischen Nelke werden gepflanzt, wenn echte Blätter erscheinen. Nach dem fünften Blatt kneifen sie den Wachstumspunkt ein, um ein kraftvolles Wurzelsystem zu erhalten.

Anfang Juni ins Freie verpflanzt. Die Pflanzen werden in einem Muster von 30 x 30 cm gepflanzt. Um eine Blüte im ersten Jahr nach dem Pflanzen zu erzielen, werden im Januar Samen für die Sämlinge ausgesät. Jungpflanzen werden in Einzelgebinde umgepflanzt und bis zum Einsetzen anhaltender Hitze im Haus aufbewahrt. Die Nelke wird bis zum Ende des Sommers blühen. Unangenehm ist in diesem Fall, dass die Blüte im nächsten Jahr schwach sein wird.

Samen in den Boden

Im Mai im Freiland gesät. Pflanzensamen unter dem Winter im Oktober. Die Aussaatprozesse unterscheiden sich erheblich. In der zuvor vorbereiteten feuchten Erde werden die Rillen auf 1 cm aufgefüllt und in einem Abstand von 15 cm voneinander platziert. In die Rillen werden Samen gesät, mit einer Schicht Erde bestreut und leicht verdichtet. Wenn das Bett mit einem Vlies bedeckt ist, verdunstet die Feuchtigkeit aus dem Boden nicht und die Samen schlüpfen schneller.

Bei der Verwendung als Deckfilm ist es wichtig, den Moment des Entstehens der Triebe nicht zu verpassen. Es muss entfernt werden, sonst sterben die Sprossen an der Hitze.

Aufgewachsene Setzlinge tauchen. Dies geschieht am besten abends oder bei bewölktem Wetter. Der Abstand zwischen den Setzlingen beträgt 7 cm. Am Ende des Sommers werden die gewachsenen Büsche an der Stelle gepflanzt, die für das weitere Wachstum ausgewählt wurde. Pflanzen blühen im nächsten Jahr nach der Aussaat.

Das Pflanzen von Nelken im Herbst hat seine eigenen Merkmale. Im Oktober in die vorbereiteten Furchen säen. Der Boden sollte trocken sein und die Samen auch. Band von Samen bedeckt mit Boden, Laub. Mit dem Einsetzen des Frühlings wird Mulch entfernt, Pflanzungen können mit einem Film oder Lutrasil bedeckt werden, um die Keimlinge zu beschleunigen.

Pflege für türkische Nelke

Im Juni, nach der Pflanzung des Jahres, beginnt die Blüte der türkischen Nelke. Diese elegante Blume wird in Blumenbeeten, Rabatki, gepflanzt. Große Sorten werden als Ampelnoe-Pflanze in Töpfen angebaut.

Bewässerungsregeln

Eine Blume wird zu Beginn der Vegetationsperiode gegossen, wenn sie noch zart und schwach ist. Der Boden sollte zu diesem Zeitpunkt nass sein. Während des Wachstums benötigt die Pflanze immer weniger Feuchtigkeit. Bei trockenem und heißem Wetter sollte es ein- oder zweimal pro Woche gegossen werden. In jedem Fall sollten Sie auf den Zustand des Bodens achten. Das Trocknen der Deckschicht ist akzeptabel, es ist besser als eine konstante Luftfeuchtigkeit. Wasser, wenn das Gießen nicht auf die Pflanze fallen soll, sollte direkt auf den Boden gegossen werden. Verwenden Sie dazu nur warmes Wasser.

Düngerauswahl

Für eine gute Entwicklung verwenden Nelken komplexe Düngemittel mit Kaliumgehalt. Bei der ersten Fütterung ist der Stickstoffgehalt zulässig. Die erste Anwendung erfolgt, wenn der Sämling eine Höhe von 10 cm erreicht hat. Wenn die Knospen erscheinen, ist die folgende zusätzliche Fütterung erforderlich.

Der letzte Düngerauftrag erfolgt zu Beginn der Blüte.

Es sollte Kaliumsulfat und Superphosphat sein. In diesem Fall müssen Sie die Anweisungen befolgen, um die Anlage nicht zu schädigen. Überschüssige Stickstoffkomponenten führen zu Nelkenkrankheiten.

Jäten und Auflockern des Bodens

Junge Pflanzungen jäten, damit Unkräuter das Wachstum der Sämlinge nicht stören. Bei der Aussaat ist Saatgut im Boden notwendig. Land nach dem Gießen gelockert. Reife Pflanzen haben einen mächtigen Busch, der um seine eigene Existenz kämpfen kann. Das Lösen wird nicht überflüssig, während die Bodenkruste zerstört wird und die Wurzeln Sauerstoff erhalten.

Schutz für den Winter

Junge Pflanzen sind für den Winter geschützt. Zu diesem Zweck wird im Herbst mit Torf, trockenem Laub und Humus gemulcht. Im Frühjahr, wenn der Schnee schmilzt und sich die Erde zu erwärmen beginnt, ist der Unterschlupf otgrebayut, so dass die Nelken wachsen können.

Türkische Nelkenschädlinge und -krankheiten

Obwohl diese Blume recht unprätentiös ist, ist sie dennoch solchen Krankheiten und Insekten ausgesetzt: Fusarium. Tritt nach dem Einbringen von Frischdung auf. Alle Teile sind betroffen, sie verdorren und sterben ab. Diese Krankheit wird nicht behandelt, sie kann nur verhindert werden. Keine frischen organischen Substanzen einbringen, den Boden dreimal pro Saison mit Kaliumpermanganatlösung einsprühen. Rust. Pilzkrankheit. An den Teilen der Blüte erscheinen gelbe Schwellungen. Zur Behandlung wird der Boden mit Kalk oder einer Lösung der Zubereitung „Chom“ (20 g pro 5 l Wasser) behandelt.

Gallischer Fadenwurm nagt an den Wurzeln. Kranke Pflanzen haben Schwellungen an den Stielen deformiert. Solche Büsche werden entfernt und verbrannt, der Boden wird desinfiziert. Spinnmilbe Beschädigt Blätter und Stiele. Verwenden Sie zur Zerstörung moderne biologische Produkte: "Akarin", "Bitoksibatsillin", "Fitoverm". Die Behandlung wird in 10-15 Tagen die ganze Saison wiederholt. Dies resultiert aus der Tatsache, dass erwachsene Individuen umkommen und Eier nicht zerstört werden.

Die türkische Nelke ist eine sehr attraktive Pflanze. Die Blüten sind meist weiß, rosa, rot. Die Sorte „Purple Mountain“ lockt mit einer üppigen Kappe aus abgeflachten Blütenständen in einem ungewöhnlichen Purpurton. Diese Nelke schmückt jede Ecke des Gartens und macht ihn einzigartig. Einfache Zucht und einfache Pflege, auch für einen unerfahrenen Gärtner.

http://vosaduly.ru/articles/tureckaya-gvozdika-vyrashchivanie-iz-semyan-kogda-sazhat.html

Türkische Nelke: Anbau und Pflege auf freiem Feld.

In den meisten unserer Gärten finden Sie eine bunte, gemusterte, reich blühende Blume - die türkische Nelke (Dianthus barbatus). Die gepflegten bunten Büsche wirken besonders eindrucksvoll auf Rasenkompositionen in Kombination mit dekorativem Gras oder anderen Arten türkischer Nelken.

Wissen Sie? Die türkische Nelke sieht nicht nur schön aus, sondern riecht auch verführerisch, zart und würzig.
Die türkische Nelke hat die folgende Beschreibung: Sie ist eine dekorative zweijährige oder mehrjährige Blume mit dicht blühenden kugelförmigen Knospen verschiedener Schattierungen. Blütenblätter sind zart, einfach oder Terry. Die Farbe der Blütenblätter ist am verschiedensten - es gibt monophone Arten, und es gibt 3-4 Schattierungen, die sich in sich kombinieren. Die Blütenstände haben die Farben Weiß, Rosa-Weiß, Himbeer-Rot, Weiß-Dunkel-Rosa, Weiß-Grau-Rosa, Weiß-Lila, Himbeer-Weiß, Rot-Burgund, Purpur-Weiß, Kastanienbraun-Schwarz usw.

Es ist wichtig! Die türkische Nelke blüht erst im zweiten Jahr nach der Ausschiffung in voller Kraft. Im ersten Jahr wurzelt die Pflanze und wächst das Laub. Blätter - schmal, lang lanzettlich, mit einem charakteristischen grün-blauen Farbton. Stängel aufrecht, kräftig, mit kleinen Ästen. Die Höhe der türkischen Nelke ist kurz, bis zu 14-15 cm hoch und 45-55 cm und sogar bis zu 65-70 cm hoch.

Blumenbeschreibung

Dianthus barbatus ist eine Art Gewürznelkengewächse und liebt ein gemäßigtes Klima. Im Gegensatz zur chinesischen Nelke (Dianthus chinensis) sind die Türken - ein häufiger Bewohner von Blumengärten, Vorgärten von Gartengrundstücken.

Sie bildet wie ihre chinesische Cousine im ersten Lebensjahr nur Büsche mit Rosettenblättern. Ab dem zweiten Moment wirft es gleichzeitig Blütenstängel und zusätzliche Rosetten aus Blättern aus. Dadurch kann sie bis zu 4 Jahre in voller Pracht blühen. Blumenzüchter, Gärtner und Bewohner von Privathäusern züchten diese kultivierten Gartensorten jedoch häufig als zweijährige Pflanzen.

Die kleinen Blüten bilden Regenschirme mit üppigen, duftenden, hellen Blütenständen mit einem Durchmesser von bis zu 15 cm. Sie befinden sich an jedem Stiel. In den Blüten befinden sich 4 Hochblätter mit einem bärtigen, zotteligen Rand an den Rändern. Sie gaben ihr den Namen "bärtig".

Die türkische Nelke hat eine große Farbvielfalt von einfachen und gefüllten Blüten. Sie können rot, karminrot, kastanienbraun, pink, weiß oder mit verschiedenen Schattierungen und Mustern in Form von Rändern, Flecken und Strichen sein. Blütenstände mit einem sehr zarten Aroma ähneln großen Kappen an den Stielen mit Blättern, die auch in verschiedenen Farben bemalt werden können. Wahrscheinlich ist dieses helle Farbschema der Blütenblätter auch mit dem Ornament auf türkischen Teppichen verbunden...

Wachsen durch Keimling

Wenn türkische Nelken aus Samen gezogen werden, erfolgt die Aussaat im März oder in der ersten Aprildekade. Um einen starken gesunden Keimling zu erhalten, muss der Keim in einen zuvor dekontaminierten Untergrund gelegt werden. Die Desinfektion erfolgt üblicherweise mit einer dunkelrosa Kaliumpermanganatlösung. Das Substrat selbst muss fruchtbar sein, es besteht oft aus Blatthumus und Sand.

So ist der Anbau von türkischen Nelkensämlingen möglich.

  • Wir spülen den Behälter für Setzlinge mit heißem Wasser, legen die Drainageschicht auf den Boden und auf die Oberseite - das angefeuchtete Substrat.
  • Wir säen die Samen und legen sie auf eine Tiefe von ca. 1 cm. Der Abstand zwischen ihnen sollte 2-3 cm betragen.
  • Den Behälter mit losem Papier abdecken und bei + 16..18 ° C aufbewahren. Befeuchten Sie den Untergrund regelmäßig.
  • Wenn Triebe erscheinen, stellen Sie den Behälter an einen gut beleuchteten Ort und senken Sie die Temperatur um einige Grad.

Hinweis! Bei hohen Lufttemperaturen können die Sämlinge stark gedehnt werden!

  • Sobald ein paar echte Blätter auf den Trieben erscheinen, pflücken wir sie in separate Torfbecher. Bodenmischung gleich verwenden.
  • Ein paar Wochen bevor Sie das Gestüt ins Freiland verpflanzen, müssen Sie mit dem Aushärten beginnen. Jeden Tag bringen wir junge Pflanzen an die frische Luft und verlängern so die Expositionszeit. Zwei Wochen später sollten sich die Sämlinge vollständig an die neue Umgebung gewöhnt haben. Es ist wünschenswert, dass sie zu diesem Zeitpunkt die Nacht bei offenem Fenster verbringen.

    Aussaat im Freiland

    Um anzufangen, muss man herausfinden, wann man türkische Nelken im Freiland pflanzen kann. Dies geschieht in der dritten oder vierten Mai-Dekade, wenn die Gefahr von Nachtfrost vorüber ist und sich Boden und Luft ausreichend erwärmen.

    Hinweis! Die Aussaat im Freiland kann im Herbst - also im Oktober - erfolgen. Beachten Sie jedoch, dass sowohl das Saatgut als auch der Boden in diesem Fall unbedingt trocken sein müssen. Nach der Aussaat wird das Grundstück mit Sägemehl oder Torf erwärmt. Im Frühjahr wird die Mulchschicht entfernt.

    Samen vorzugsweise an einem sonnigen Ort aussäen. Am meisten bevorzugt sind Orte mit sandigem oder lehmigem Boden. Einige Wochen vor der Aussaat wird das Beet bis zu einer Tiefe von ca. 20 cm ausgegraben und eine Mischung aus Kompost und Holzasche aufgetragen - ca. 7 kg organische Substanz und 250 g Asche pro Quadratmeter. Parallel können Sie den Boden mit Mineraldüngern für Blütenpflanzen düngen - etwa einen Esslöffel pro Quadratmeter. Decken Sie den vorbereiteten Bereich mit Polyethylen ab und lassen Sie ihn 10-15 Tage einwirken.

    Gehen Sie direkt zum Anpflanzen der türkischen Nelke:

    • Wir machen flache Rillen in den Boden, lassen einen Abstand von 15 cm zwischen ihnen und verschütten sie gründlich mit Wasser.
    • In jede Nut legen die Samen. Vergessen Sie nicht, zwischen ihnen 2-3 cm zu lassen.
    • Auf den Untergrund und leicht verdichteten Boden streuen. Von den oben genannten Feldfrüchten beherbergen wir natürliches Material.
    • Wenn die ersten Triebe erscheinen, entfernen Sie die Abdeckung.

    Anbau und Pflege

    Welche Art von türkischer Nelke braucht Pflege während des Wachstums, damit die Pflanze herrlich und hell blüht? Die türkische Nelke anzubauen ist auch für die unerfahrensten Gärtner nicht schwierig. Die erste Pflege für die türkische Nelke ist das regelmäßige Jäten. Die Büsche dieser Pflanze sind sehr empfindlich, und Unkraut kann sie leicht befeuchten. Gleichzeitig mit dem Jäten sollte der Boden um die Wurzeln herum gelockert werden, um den Zugang von Sauerstoff zu ihnen zu gewährleisten.

    Bewässerung

    Diese Blume gießt nicht gern zu viel. Es reicht aus, die Büsche zweimal pro Woche bei trockenem Wetter zu gießen. Die Bewässerung sollte früh morgens oder abends erfolgen. Nur 12-15 Liter Wasser sollten auf einem Quadrat eines Grundstücks ausgegeben werden - eine Blume reicht für dieses Feuchtigkeitsvolumen. Sie müssen nicht eifrig mit dem Gießen umgehen, da die Wurzeln der Nelken für verschiedene Fäulnisse anfällig sind. Beim Gießen können Pflanzen nicht von oben bewässert werden. Bewässerung sollte nur unter der Wurzel des zerstreuten Stroms erfolgen.

    Top Dressing

    Wie man luxuriös blühende Sträucher aus türkischer Nelkenstaude züchtet? Sie müssen richtig gedüngt werden. Obwohl einige Blumenzüchter der Ansicht sind, dass diese Pflanze keine zusätzliche Fütterung benötigt, muss die türkische Nelke gedüngt werden. Sie können die Blumen mit organischer Substanz oder komplexen Mineraldüngern füttern. Der erste Verband wird unter den Sträuchern gemacht, wenn sie eine Höhe von ungefähr 12 cm erreichen. Der zweite, wenn Sie die Pflanzen während der Knospenbildung düngen müssen. Die mehrjährige Gartennelke braucht auch eine Herbstdressing. Wenn die Nelke keine Nährstoffe enthält, blüht sie nicht gut. Die türkische Nelke für den Anbau ist nicht die kapriziöseste Blume. Wenn Sie sich an die Agrartechnologie halten, wird Ihnen diese Pflanze sicherlich mit einer üppigen und farbenfrohen Blüte gefallen.

    Nach der Blüte pflanzen

    Nach der Blüte ist die Pflege der Pflanze sehr einfach. Sträucher müssen nur geschnitten werden. Beschnittene Büsche sind fast bodengleich. Nach dem Beschneiden werden die Pflanzen bewässert, gejätet und die Erde um sie herum gelockert. Einen Monat später geben die Sträucher neue Triebe, die sogar im Herbst blühen können.

    Vorbereitung auf den Winter

    Diese Pflanze ist frostbeständig. Trotz des Widerstands der Nelke gegen die Kälte lohnt es sich jedoch, sie für den Winter abzudecken. Sie können die Büsche mit Fichtenzweigen bedecken, mit Torfmischung füllen. Im Frühling, wenn der Schnee schmilzt, sollten die Büsche nicht sofort geöffnet werden, da im Frühling starke Frostgefahr besteht. Wenn die Pflanze im Frühjahr wächst, wird das Abdeckmaterial entfernt und die jungen Triebe beschneiden. Diese Pflanze verträgt übermäßige Feuchtigkeit nur sehr schlecht. Wenn im Winter zu viel Schnee fällt, ist es besser, sie zu reinigen. So wird es im Frühjahr in einem Blumenbeet mit türkischer Nelke keinen übermäßig feuchten Boden geben.

    Aussaat in geschütztem Boden im Gewächshaus

    • Wählen Sie einen gut beleuchteten Ort für die Keimung der Samen und halten Sie dort eine Temperatur von nicht weniger als 13 Grad.
    • Decken Sie das Bett mit Glas oder Folie ab, um das Wachstum zu beschleunigen.
    • Etwa 2-3 Wochen nach der Aussaat erscheinen die Sprossen einvernehmlich.
    • Wenn die Setzlinge wachsen, vergessen Sie nicht, sie zu verdünnen oder in ein anderes Gartenbeet zu pflanzen.
    • Bevor Sie die Sämlinge in das Gartenbeet überführen, füttern Sie sie mit Stickstoffdünger - es wird als Anti-Stress-Medikament verwendet.
    • Die Nelke kann bei warmem Wetter in einem Abstand von 25 cm auf ein Blumenbeet gepflanzt werden.

    Wenn Sie Setzlinge anbauen und damit die Vegetationsperiode verlängern, können die Blüten nicht geschnitten werden und genießen die Blüte in diesem Jahr.

    Reproduktion durch Schichtung

    Beliebte Sorte kann durch Schichtung vermehrt werden:

    • Nehmen Sie dazu den Stiel, drücken Sie ihn auf den Boden und stecken Sie ihn mit einem V-förmigen Draht an der Krone fest.
    • Der Stiel sollte entfernt werden.
    • Stiel mit feuchter Erde bestreut.
    • Nach einem Monat Verwurzelung können die Schichten an einem dauerhaften Ort abgelagert werden.
    • Eine solche Zucht bildet die mütterliche Vielfalt vollständig nach.

    Fortpflanzung durch Stecklinge

    Sie werden aus dem Stängel geschnitten, der Pflanze des zweiten Lebensjahres entnommen und in lockere feuchte Erde gepflanzt, wodurch ein leichter Schatten entsteht. Nach ca. 3 Wochen beginnen die Sämlinge zu wachsen - dies kann durch das Auftreten neuer Blätter festgestellt werden. Im August werden sie verpflanzt. Sie blühen nächstes Jahr. Wenn Sie diesen Vorgang in einem Gewächshaus oder Gewächshaus durchführen, wurzeln die Stecklinge viel schneller. Diese Methode wird verwendet, wenn Sie Ihre Lieblingssorte speichern möchten.

    Die türkische Nelke kann sich durch Selbstsaat vermehren. Natürlich werden die Pflanzen viel kleiner sein, aber sie werden Sie trotzdem mit einer herrlichen Blüte erfreuen.

    Türkische Nelke in Kombination mit anderen Pflanzen

    Eine wichtige Regel für die Aufstellung von Stauden auf offenem Feld ist die Herstellung von Blumenkombinationen auf einem Blumenbeet, die sich in Bezug auf Anbau und Pflege nicht widersprechen. Die lichtliebende Nelke wird sich wohl fühlen, umgeben von denselben Bewunderern der Sonnenstrahlen wie sie. Darüber hinaus ist es wünschenswert, dass benachbarte mehrjährige Pflanzen die gleichen Anforderungen an Bodentyp, Bewässerung und Dünger stellen.

    Am besten wäre daher die Kombination von Nelken im Landschaftsbau mit solchen Nachbarn:

    • alpine Aster;
    • Karpatenglocke;
    • Rudbeckia

    Türkische Nelke im Landschaftsdesign

    Die türkische Nelkensorte wird zu einer spektakulären Grenze. Diese Funktion kann in der Landschaftsgestaltung zur Gestaltung von Blumenbeeten, Gartenwegen und Rasenflächen eingesetzt werden. Niedrig wachsende Sorten eignen sich auch für den Anbau auf alpinen Rutschen. Mittelgroße Nelkenarten fügen sich harmonisch in die bunten Mixborders ein.

    Es ist sehr vorteilhaft, Rabat aus Anpflanzungen einer türkischen Nelke herzustellen - diese prächtige Pflanze ist mit einem dicken Regenschirm übersät und verbirgt den Boden gut unter sich. Ein solches Blumenbeet kann sowohl die gleichen Blütenblätter einer Sorte als auch eine Kombination von Burgunder-, Rot-, Rosa-, Lila- und Weiß-Sorten enthalten.

    Um die türkische Nelke in der Landschaftsgestaltung zu verwenden, ist es nicht erforderlich, sich nur auf offenem Boden mit der Reproduktion von Blumen zu befassen. Diese mehrjährigen Pflanzen wachsen bemerkenswert und entwickeln sich in Töpfen und dekorativen Urnen, die die Terrassen oder die Veranda Ihres Landhauses schmücken.

    Wenn Sie davon geträumt haben, Ihren Blumengarten mit einer eleganten und unprätentiösen Blume zu stehlen, sollte Ihre Wahl auf die mehrjährige türkische Nelke fallen. Eine Pflanze zu züchten ist keine große Sache, und die Blumen werden lange Zeit ohne häufige Transplantationen an ihrem Aussehen Gefallen finden.

    Krankheiten und Schädlinge

    Es ist notwendig, auf die Blume aufzupassen und sicher zu sein, mit Schädlingen und Krankheiten umzugehen. Diese Pflanze ist sehr anfällig und hat ziemlich viele Schädlinge. Vorfrühling Blätter können Nagetiere beschädigen. Um zu verhindern, dass die Mäuse an den Blättern knabbern, sollte man Mausefallen aufstellen oder das vergiftete Getreide streuen. Im Sommer wird die Pflanze häufig von einem gefährlichen Schädling befallen - dem Gallennematoden. Wenn Sie deformiertes Laub, matte Blattfarbe und geschwollene Blattstiele bemerken, begann der Gallennematode zu „arbeiten“. Der einzige Weg, um das Pflanzen von Nelken vor diesem Schädling zu retten, besteht darin, kranke Pflanzen zu vernichten und den Boden zu desinfizieren.

    Alle Pflanzenteile können von der gefährlichen Pilzkrankheit Fusarium befallen sein. Die Symptome dieser Krankheit sind das Welken der Stängel und das Absterben von Pflanzenteilen. Fusarienbüsche können durch organische Düngemittel, beispielsweise durch Gülle, infiziert werden. Diese Krankheit ist nicht behandelbar und Blumenzüchter müssen manchmal ganze Blumenbeete zerstören. Um das Auftreten von Fusarium zu verhindern, sollte der Boden im Blumenbeet dreimal im Sommer mit einer schwachen Manganlösung dekontaminiert werden. Sehr oft leiden Blumen unter Rost. Wenn Sie auf den Blättern aufgeblähte gelbliche Flecken bemerken, sind die Pflanzen von Rost befallen. Sie können Rost entfernen, indem Sie den Boden mit einem homa bearbeiten. Nelken werden ständig von Schädlingen befallen.

    Einer der gefährlichsten Schädlinge ist der Bergelefant. Insekt nagt Löcher in den Blättern von Pflanzen. Sogar die Gewürznelke kann Spinnmilben angreifen, die Saft aus dem Laub trinken. Die beste ökologische Methode, um diese Schädlinge loszuwerden, ist Zwiebelschalen. 100 g trockenes Peeling werden in 5 l kochendem Wasser gebraut und bestehen drei Tage lang darauf. Infusionsbesprühte Pflanzen dreimal im Abstand von fünf Tagen. Schlichte orientalische Schönheit nimmt in unseren Gärten und auf städtischen Blumenbeeten einen hohen Stellenwert ein. Anfänger und erfahrene Gärtner züchten gerne diese Blume, die die Hauptdekoration eines jeden Sommergartens sein kann. Die Hauptqualitäten, für die östliche Schönheit so hoch geschätzt wird, sind eine riesige Palette der lebendigsten Farben und satten Farben der Blütenstände.

    http://plants-1.ru/sadovye-rasteniya/gvozdika-tureckaya-vyrashhivanie-i-uxod-v-otkrytom-grunte/.html

    Türkische Nelke: wächst aus Samen, Pflanzen und Pflege

    Autor: Marina Chayka 15. Mai 2017 Kategorie: Gartenpflanzen

    Die Nelke ist türkisch oder die bärtige Nelke (eine Rüstung. Dianthus barbatus) - eine Pflanze der Nelkenfamilie der Nelkenfamilie. Der Gattungsname der Pflanze wird aus dem Griechischen übersetzt als "Blume des Zeus" oder "göttliche Blume", und die Nelke wird wegen des Vorhandenseins von Hochblättern mit Flimmerkanten als bärtig bezeichnet. Eine gebürtige türkische Nelke aus Südeuropa. Es wächst auf Flusssanden, in Wäldern, Laubwäldern, auf Wiesen und Felsen. Die Pflanze wird seit 1573 kultiviert und heute ist die türkische Nelke in fast jedem Garten zu finden. Es wird verwendet, um alpine Dias, Blumenbeete, Rabatten und sogar als Bodendecker zu erstellen.

    Der Inhalt

    • 1. Hören Sie den Artikel (bald)
    • 2. Beschreibung
    • 3. Wachsen aus Samen
      • 3.1. Säen
      • 3.2. Sämlingspflege
    • 4. Im Boden säen
      • 4.1. Wann säen?
      • 4.2. Wie zu pflanzen
    • 5. Pflege
      • 5.1. Wie man sich interessiert
      • 5.2. Schädlinge und Krankheiten
    • 6. Türkische Nelke zu Hause
    • 7. Noten

    Bepflanzung und Pflege der türkischen Nelke (in Kürze)

    • Blütezeit: von Ende Juni bis Ende Juli.
    • Pflanzung: Aussaat der Sämlinge Ende März oder Anfang April, Einpflanzen der Sämlinge in den Boden in der zweiten Maihälfte. Samen direkt in den Boden säen - Ende Mai oder Anfang Juni sowie im Oktober, aber vor dem Winter werden nur trockene Samen gesät.
    • Beleuchtung: helles Sonnenlicht.
    • Boden: fruchtbar, sandig oder lehmig.
    • Bewässerung: 2 mal pro Woche bei einer Durchflussmenge von 12-15 Litern Wasser pro 1 m² Grundstück. Im heißen und trockenen Sommer muss häufiger gewässert werden.
    • Top Dressing: dreimal pro Saison: wenn die Sämlinge 10-12 cm groß werden, im Stadium der Bildung der ersten Knospen und während der Blüte. Sie können sowohl mineralische als auch organische Lösungen anwenden.
    • Fortpflanzung: Samen - Sämling und kernlos.
    • Schädlinge: Bären und Ohrwürmer.
    • Krankheiten: Fusarium, Rost und Virusflecken.

    Türkische Nelke Beschreibung

    Die türkische Nelke ist eine krautige Staude, die in einer zweijährigen Kultur angebaut wird. Sie hat gerade, kräftige, knorrige Stiele, die 30 bis 75 cm hoch sind, kahle, lanzettliche, gegenüberliegende Blätter, grün oder blaugrün mit einem rötlichen Schimmer, und zahlreiche duftende, doppelte, halbgefüllte oder einfache Blüten mit einem Durchmesser von 1,5 bis 3 cm in verschiedenen Weißtönen, rot, rosa, cremefarben - einfarbig, zweifarbig, bunt, samtig, mit Rand oder Guckloch. Gesammelte Blüten in Corymbose-Blütenständen bis 12 cm Durchmesser, die sich im zweiten Lebensjahr öffnen und innerhalb eines Monats ab Ende Juni blühen. Im ersten Jahr der türkischen Nelke bildet sich nur eine Rosette von Blättern. Die Frucht der Pflanze ist eine Schachtel mit schwarzen flachen Samen, die bis August reifen und 3 bis 5 Jahre lebensfähig bleiben. Die türkische Nelke wird nicht nur für den Landschaftsbau, sondern auch zum Schneiden angebaut: Ihre Blütenstände sind bis zu zwei Wochen im Wasser.

    Wachsender türkischer Gartennelkensamen

    Türkische Nelke säen

    Wenn Sie sich entscheiden, die türkische Nelkensämlingsmethode anzubauen, erfolgt die Aussaat im März oder Anfang April in die zuvor dekontaminierte dunkelrosa Kaliumpermanganatlösung. Das Substrat besteht zu gleichen Teilen aus Sand und Blatthumus. Anstelle von Sand können Sie auch Vermiculit einnehmen. Als Behälter können Kisten oder Behälter geeignet sein, die vor Gebrauch mit heißem Wasser und Soda gereinigt werden müssen. Am Boden des Tanks lag eine Drainageschicht und wurde auf den nassen Untergrund gelegt.

    Samen der türkischen Nelke werden in einer Tiefe von 1 cm ausgesät und in einem Abstand von 2-3 cm voneinander verteilt. Die Pflanzen werden mit losem weißem Papier bedeckt und bei einer Temperatur von 16 bis 18 ° C gehalten, wobei das Substrat von Zeit zu Zeit aus einer Sprühflasche mit Wasser bei Raumtemperatur angefeuchtet wird.

    Pflege für türkische Nelkensämlinge

    Sobald Triebe erscheinen, werden die Pflanzen so nah wie möglich an das Licht gebracht und die Temperatur des Inhalts um 2-3 Grad gesenkt, damit die Sämlinge nicht gedehnt werden. Es ist wahrscheinlich, dass Sie zusätzliche Beleuchtung für die Sämlinge arrangieren müssen, da die Pflanzen viel Licht benötigen. Bei der Bildung des zweiten Paares von echten Blättern tauchen die Sämlinge in Torfgefäße mit einer Mischung der gleichen Zusammensetzung ein, in die Sie die Samen gesät haben. Die Pflege der Sämlinge der türkischen Nelke erfolgt durch regelmäßiges Gießen und vorsichtiges Auflockern des Substrats um die Sämlinge.

    Sämlinge werden in der zweiten Maihälfte im Freien gepflanzt, wenn warmes Wetter herrscht. Vor dem Pflanzen sollten die türkischen Nelkensämlinge temperiert werden: Sie bringen die Ernte täglich an die frische Luft und verlängern die Dauer der Sitzung schrittweise. Zunächst reicht eine halbe Stunde, aber in zwei Wochen sollte sich die türkische Nelke aus den Samen an die neue Umgebung gewöhnen, damit sie sicher auf ein Blumenbeet gepflanzt werden kann.

    Türkische Nelke im Boden säen

    Bei der Aussaat von türkischer Nelke im Freiland

    Die Blumen der türkischen Nelke können direkt im Garten gesät werden, ohne dass die Sämlinge wachsen müssen. Wann pflanze ich türkische Nelken in den Boden? Ende Mai oder Anfang Juni, wenn sich der Boden erwärmt und die Gefahr wiederkehrender Fröste besteht. Es ist möglich, im Oktober Samen der türkischen Nelke zu säen, aber vergessen Sie nicht, dass jede Herbstsaat mit trockenen Samen erfolgen sollte und der Boden auch trocken sein sollte. Im Herbst werden die Pflanzen mit Torf oder Sägemehl gemulcht und im Frühjahr wird Mulch geerntet.

    Wie man türkische Nelke im Garten pflanzt

    Wählen Sie ein sonniges Grundstück für die Pflanze mit einem fruchtbaren Boden, vorzugsweise sandig oder lehmig. Ein oder zwei Wochen vor der Aussaat muss der Boden auf der Baustelle bis zu einer Tiefe von 20-25 cm unter gleichzeitiger Einbringung von Kompost oder Humus und Holzasche mit einer Menge von 6-8 kg organischer Substanz und 200-300 g Asche pro 1 m² Grundstück ausgegraben werden. Mineraldünger kann auch angewendet werden: ein Esslöffel Nitrophoska und ein Teelöffel Agricola für Blütenpflanzen auf die gleiche Flächeneinheit. Nach dem Graben den Bereich mit Plastikfolie abgedeckt.

    Wenn eine Nelke ausgesät werden soll, wird der Film entfernt, die Rillen werden in einem Abstand von 15 cm von 1 bis 1,5 cm tief gemacht, sie werden gut mit Wasser vergossen, und dann werden die Samen mit einer Stufe von 2 bis 3 cm ausgelegt Vor dem Keimen leicht verdichtet und mit einem Vlies überzogen.

    Pflege für türkische Nelke

    Pflege der türkischen Nelke

    Garten Türkische Nelke muss regelmäßig gegossen werden: 2 mal pro Woche mit einer Rate von 12-15 Litern pro m² Grundstück. Wenn der Sommer trocken und heiß ist, muss das Wasser häufiger. Versuchen Sie, Wasser auf den Boden zu gießen, damit der Strahl nicht auf die Pflanze selbst fällt, da er sonst einen Sonnenbrand bekommen kann. Wenn die Nelke jedoch in der Mulde wächst, gießen Sie sie vorsichtig, da die Pflanze sonst durch übermäßige Feuchtigkeit an Wurzelfäule erkrankt. Sobald Sie feststellen, dass die türkische Nelke die Rosetten zurücksetzt, behandeln Sie sie mit einer Lösung von 40 g HOM in 10 Litern Wasser.

    Beim Anbau einer türkischen Nelke wird der Boden mit Dünger gedüngt. Die erste Beizung wird durchgeführt, wenn die Sämlinge eine Höhe von 10-12 cm erreicht haben. Verwenden Sie als Dünger eine Lösung aus einem Esslöffel Nitrophoska und einem Esslöffel Agricola Forward in 10 Litern Wasser. Das nächste Mal wird die Pflanze im Stadium der Bildung der ersten Knospen gefüttert: in 10 l Wasser, verdünnt mit einem Esslöffel Superphosphat und Kaliumsulfat. Während der Blüte wird eine Lösung von 1 Esslöffel Agricola für Blütenpflanzen in 10 Liter Wasser in den Boden gegeben.

    Nach dem Gießen, Regen und Düngen sollte der Boden um die Pflanzen herum gelockert werden, um ein schnelles Verdunsten der Feuchtigkeit zu verhindern. Vergessen Sie nicht, auch Unkraut rechtzeitig zu entfernen und verblasste Stängel in einer Höhe von 10-15 cm vom Boden abzuschneiden: In einem Monat sprießen neue Triebe aus der Nelke, und im Herbst kann sie wieder blühen.

    Eine mehrjährige türkische Nelke ist eine frostbeständige Pflanze, aber es ist besser, den Winter unter einer 8-10 cm dicken Torf- oder Humusschicht zu ertragen. Im Allgemeinen beträgt die Lebensdauer einer mehrjährigen Nelke unter günstigen Bedingungen und guter Pflege 5-6 Jahre und unter weniger erfolgreichen Umständen - bei einer Stärke von 2 Jahren -3 Jahre.

    Türkische Nelkenschädlinge und -krankheiten

    Unter normalen Bedingungen erkrankt die türkische Nelke normalerweise nicht und Insekten beschädigen sie selten, aber manchmal kommt es zu Problemen, und Sie müssen darauf vorbereitet sein. Was kann eine türkische Nelke in einem Garten haben? Darüber hinaus ist es empfindlich gegen Schwermetalle und städtischen Rauch und kann Folgendes treffen:

    • - Fusarium - eine Pilzkrankheit, die das Gefäßsystem der Pflanze zerstört. Die Blätter der Nelken färben sich gleichmäßig gelb, welken aber nicht ab, der Stängel wird rot oder braun, die Blüten öffnen sich nicht oder nicht vollständig, der Wurzelteil des Stängels und das Wurzelsystem der Pflanzenfäule. Die Patienten müssen sofort vernichtet werden, und dennoch werden gesunde Pflanzen und der Boden um sie herum in zwei Stufen mit einem Fungizidpräparat im Abstand von 10-15 Tagen behandelt.
    • - Rost ist auch eine Pilzkrankheit, die die Blätter, Gestalten und Stängel von Nelken befällt: Sie erscheinen aufgebläht braun mit gelblichen Flecken, die Pflanzen werden unterdrückt, die Stängel trocknen aus und brechen. Die Krankheit schreitet vor dem Hintergrund von erhöhter Bodenfeuchtigkeit, überschüssigem Stickstoff und Kaliummangel voran. Wenn Anzeichen einer Krankheit auftreten, werden die Pflanzen mit einer 1% igen Bordeaux-Flüssigkeit, einer Lösung von XOM oder einem anderen Fungizid mit ähnlicher Wirkung behandelt.
    • - Im Frühjahr kann es zu Flecken auf den Blättern ohne klare Konturen, Blütenverformung und Abwechslung kommen. Es gibt kein Heilmittel für diese Viruserkrankung, daher werden die betroffenen Pflanzen zerstört.

    Bei den Schädlingen der türkischen Nelke können die schädlichen Wurzeln der Bären und Ohrwürmer, unter denen Triebe, Jungtriebe und Blüten der Pflanze leiden, ärgerlich sein. Der Kampf gegen die Bären und Ohrwürmer wird durch das Graben des Bodens im Herbst und das Organisieren von Fallen geführt: Grabe ein Loch, fülle es mit Mist und bedecke es mit etwas vom Regen. Medvedki versammeln sich im Winter warm in der Grube, und im Frühjahr können sie zerstört werden. Im Sommer kann der Bär Kalk sein, eine konzentrierte Seifenlösung wird in die zu ihren Nestern führenden Gänge gegossen, und bei Ohrwürmern wird der Köder in Form von mit Brettern bedeckten Haufen von feuchtem Gras oder halbgebrochenem Heu ausgelegt, in denen Schädlinge vor der Hitze davonkriechen.

    Türkische Nelken zu Hause

    Im Gegensatz zu anderen Arten von Nelken, die Pflanzen mit langem Tageslicht sind, kann die heimische türkische Nelke im Halbschatten wachsen, ohne die Gesundheit und die Dekoration zu beeinträchtigen. Die optimale Temperatur für die Pflanze beträgt 15-18 ºC.

    Der Boden der türkischen Nelke braucht eine fruchtbare, neutrale Reaktion, zum Beispiel eine Mischung aus Laub, Sand, Torf und Grasland im Verhältnis 1: 1: 1: 2. Vor dem Einpflanzen wird die Mischung desinfiziert. Während der Transplantation muss der Wurzelhals auf der Höhe der Oberfläche der Stelle bleiben. Zur Bildung eines üppigen Busches wird die junge Nelke eingeklemmt, sobald sich 5-7 Blattpaare gebildet haben.

    Es ist notwendig, eine Nelke reichlich zu gießen - der irdene Raum in einem Topf sollte nicht trocknen. Das zur Bewässerung verwendete Wasser ist bei Raumtemperatur weich. Abends, im heißen Sommer, wird türkische Nelke gesprüht.

    Ab einem Monat wird eine Nelke alle zehn Tage mit komplexem Mineraldünger für Blütenpflanzen gefüttert. Verdünnen Sie den Dünger mit Wasser unter Zugabe von Milch und streuen Sie diese Lösung auf den Boden im Sprühtopf. Top Dressing bringen von Frühling bis Oktober, im Winter wird die Pflanze nicht gefüttert.

    Spinnmilben, Blattläuse und Mehlwanzen können eine türkische Nelke zu Hause infizieren. Waschen Sie die Schädlinge mit Seifenwasser und besprühen Sie die Pflanze dann mit einem Aufguss von Rainfarn, Celandine oder Schafgarbe. Wenn diese Maßnahmen jedoch nicht funktionieren, behandeln Sie die türkische Nelke mit Aktellik, Aktar oder einem anderen Insektizid.

    Türkische Nelkenqualitäten

    Die häufigsten Sorten der türkischen Nelke sind:

    • - Diadem - bis zu 45 cm hohe Sträucher mit dunkelgrünen Trieben und Blättern mit rotem Schimmer und dunkelroten Ästen. Dunkle karminrote Blüten mit einem großen weißen Auge und Zähnen am Rand der Blütenblätter werden im Blütenstand mit einem Durchmesser von 10 cm gesammelt;
    • - Scarlet Beauty - Sträucher mit einer Höhe von 45-50 cm mit dunkelgrünen Blättern und Trieben und leuchtend roten Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 23 mm mit gezackten Blütenblättern am Rand;
    • - Heumatland - Büsche bis zu einer Höhe von 50 cm mit Trieben und dunkelgrünen Blättern mit dunkelrotem Schimmer. Die Blüten sind dunkelrot mit einem Durchmesser von 2 cm mit einem Auge und tief gezähnten Blütenblättern am Rand. Blütenstände dieser Sorte mit einem Durchmesser von bis zu 12 cm;
    • - Lahskenigin - eine etwa 45 cm hohe Sorte mit großen Blütenständen lachsrosa Blüten;
    • - Schneebal - weiße türkische Nelke bis 40 cm hoch mit grünen Blättern und Trieben. Frottierblüten mit gezackten Blütenblatträndern werden in Blütenständen bis zu 11 cm Durchmesser gesammelt;
    • - Weiss Risen - bis zu einem halben Meter hohe Sträucher mit grünen Blättern und Trieben und weißen Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 25 mm, die in Blütenständen von bis zu 12 cm Durchmesser gesammelt sind;
    • - Kupferrot - Sträucher bis zu einem halben Meter mit dunkelgrünen Blättern und Trieben sowie kupferroten Blüten bis zu einem Durchmesser von 22 mm mit gezackten Rändern. Blütenstände erreichen einen Durchmesser von 9-10 cm;
    • - Ägyptisch - eine bis zu 60 cm hohe Sorte mit schmalen kastanienbraunen Blättern und leuchtend kastanienbraunen Blüten mit weißem Rand;
    • - Ondine - diese Sorte hat lila Blüten mit einer weißen Mitte und einem weißen Rand.

    Bekanntheit erlangte auch der Typ Holland, eine etwa 60 cm hohe Sortengruppe mit verzweigten Stielen und vielblütigen Blütenständen bis 12 cm Durchmesser. Im Schnitt sind die Blüten dieser Serie bis zu zwei Wochen:

    • - Chardash - eine Sorte mit dichten Knospen, bestehend aus scharlachroten Blüten;
    • - Mazurka - eine Sorte mit weißen einfachen Blüten mit einem rosa Ring;
    • - Zwergzwergsorte mit dunkelroten Blüten;
    • - Feuriges Herz - kompakte Büsche mittlerer Höhe mit leuchtend roten Knospen;
    • - Kohle - eine bis zu 65 cm hohe Sorte mit vielblütigen Blütenständen aus schwarzen und himbeer-lila Blüten mit weißen Staubblättern.

    Unter den Züchtern befinden sich auch englische Sortenmischungen Wee Willie, Rondeau und Roundabout - Pflanzen, die eine Höhe von 15 bis 20 cm erreichen. Von besonderem Interesse ist die Sorte Nigrikens mit dunkelvioletten Blättern und Stielen und sehr dunklen Blüten. Von den Neuheiten bieten Züchter aus den Niederlanden eine Reihe von Novurna-Sorten mit einer Höhe von 40 bis 45 cm an, die große, einfache Blüten in verschiedenen Farben aufweisen und in kugelförmigen Blütenständen gesammelt sind, die bereits im ersten Jahr nach der Aussaat erscheinen.

    http://floristics.info/ru/stati/sadovodstvo/3593-gvozdika-turetskaya-vyrashchivanie-iz-semyan-posadka-i-ukhod.html

    Mehrjährige Gartennelke aus Samen Pflanzen und pflegen

    Nelke türkisch oder bärtig - eine schöne Blume mit einem reichen, angenehmen Aroma. Das griechische Wort Dianthus, nach dem die Nelkengattung benannt wurde, bedeutet „göttliche Blume“. Es hat ungefähr 300 Arten einjähriger und mehrjähriger Kräuterpflanzen und darüber hinaus eine unendliche Anzahl von Sorten und Hybriden von wertvollen Zierblumen, die sowohl für die strahlende Schönheit von duftenden Blütenständen als auch für die Erleichterung der Zucht verbreitet sind.

    Seit jeher ist Nelke mit einem Sieg in den blutigen Kämpfen verbunden. In Amerika gilt es als Symbol der mütterlichen Liebe. Nach einer christlichen Legende erschienen diese außergewöhnlichen kleinen Blumen während der Hinrichtung Jesu Christi, als die Tränen der Jungfrau Maria fielen.

    Die türkische Nelke wird von Gärtnern nach wie vor wegen ihrer üppigen, lang anhaltenden, üppigen Blüte, ihrer vielfältigen Farbpalette, ihrer Schlichtheit und ihres subtilen, charmanten Geruchs sehr geschätzt.

    Beschreibung der türkischen Nelke

    Die türkische Nelke (Dianthus barbatus) ist eine mehrjährige Pflanze, wird jedoch aufgrund der Tatsache, dass viele Exemplare im dritten Wachstumsjahr verschwinden, als zweijährige Pflanze verwendet. Ein anderer Name für diese Nelke ist bärtig - jede Blume hat Blütenblätter. Die Briten nennen sie Sweet William, sie essen Blumen. Die türkische Nelke, die an den Ausläufern Südeuropas und Asiens wächst, wurde vor vielen Jahrhunderten vom Menschen kultiviert und verbreitete sich in vielen Ländern als Gartenblume. Die krautige Pflanze besteht aus geknoteten Stielen, heu-grünen linearen Blättern und einer Vielzahl von Blüten, die mit corymbosen Blütenständen gesammelt sind.

    Im ersten Lebensjahr bildet sich eine Blattrosette, an der zweiten Pflanze blüht sie und bildet Samen. Die Blume besteht aus 5 Blütenblättern und einer langen Ringelblume. Die Blütenblätter haben einen waagerechten Teller in Weiß, Rosa oder Lavendel. An einer Pflanze können mehrere Blütenstände mit jeweils 30 Blüten gleichzeitig blühen - die Blume selbst sieht aus wie ein flauschiges Bouquet. Die Frucht der Nelke ist eine längliche Kiste mit einem Nest mit schwarzen Samen.

    Kultur- und Gartenformen sind ihren wilden Verwandten in Dekor und Vielfalt überlegen. Eine Vielzahl von Farben und Formen der Blumen - Frottee und einfach - ist erstaunlich. Es gibt einfarbige Blumen, bunt, zweifarbig, mit einem Rand, mit Strichen, die Assoziationen mit türkischen Ornamenten hervorrufen. Die Färbung variiert von Weiß über Himbeere bis hin zu dunkler Kirsche. Jedes Jahr erscheinen neue Sorten mit neuen Farben.
    Es gibt große Sorten bis zu 90 cm und unter 35 cm.

    Wachstumsbedingungen Garten mehrjährige Nelken

    • Die türkische Nelke wird in leicht gedüngte Erde oder in die Erde gepflanzt, die aus einer Mischung von Humus, faulen Blättern und feinem Sand besteht und gleichermaßen genommen wird.
    • Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie die Pflanzen an einen offenen, sonnigen Ort stellen und regelmäßig gießen, ohne sie zu übertreiben.
    • Die Nelke toleriert kurzfristig einen Mangel an Feuchtigkeit.
    • In der Zeit von April bis Juni wird dem Wasser einmal wöchentlich flüssiger Komplexdünger zur Bewässerung zugesetzt - die türkische Nelke reagiert sehr gut auf Spitzenbeizen.

    Verblasste Blütenstiele werden abgeschnitten, um eine zweite Blühwelle auszulösen.

    Pflanzen der türkischen Gartennelkensamen im offenen Boden

    Samen des Gartennelken-Türkefotos

    Wann werden türkische Nelkensamen gepflanzt? Dies sind ganz einfache Blüten, die keine Angst vor niedrigen Temperaturen haben. Daher können wir die Schönheit sicher direkt in den Boden säen, wenn sich die erste Gelegenheit bietet, "ins Feld" zu gehen: wenn die Erde reif ist, ab Ende April.

    • Bereiten Sie flache Rillen vor, da die Samen sehr klein sind und nicht zu tief sein sollten. Genug und 1 cm.
    • Der Abstand zwischen benachbarten Reihen, lassen Sie genug, verschonen Sie den Platz nicht: Sie benötigen mindestens 15-20 cm, damit sich die Büsche nicht gegenseitig verstopfen.
    • In der Reihe auch 15 cm zwischen den Pflanzen lassen, einfach die zusätzlichen Triebe durchbrechen. Sie können 5-7 cm zwischen den Sämlingen belassen und wenn sie ein Wachstum von 8-10 cm erreichen, die zusätzlichen Exemplare einfach an einen anderen Ort umpflanzen.

    Samen keimen für eine lange Zeit, also keine Sorge: freundliche Triebe erscheinen unbedingt, und vergessen Sie nicht, sie zu durchbrechen, damit es nicht zu einer starken Verdickung kommt. Die türkische Nelke lässt sich auch mit Beginn des Sommers leicht mit Samen verdünnen, die Büsche haben genügend Zeit, sich zu formen, damit sie gut überwintern und sich mit hellen Blüten im nächsten Jahr wohlfühlen können.

    Bei der Aussaat Anfang Juni werden die Samen so selten wie möglich auf einem Sämlingsbeet in mit Wasser gefüllten, leicht mit Erde bestreuten Rillen ausgebreitet. Nach dem Auftauchen der Sämlinge wird rechtzeitig gewässert und das Unkraut beseitigt. Am Ende des Sommers bilden sich gut entwickelte Rosetten.

    Sie können in einem Abstand von 15-25 cm voneinander an einen anderen Ort verpflanzt werden. Wenn Sie die Setzlinge dort lassen möchten, wo sie gewachsen sind, sollten Sie das erforderliche Intervall einhalten, indem Sie den Überschuss an einen anderen Ort verpflanzen.

    Wenn junge Pflanzen Blütenstiele freigesetzt haben, sollten sie entfernt werden, damit die Büsche gut verwurzelt sind und vor dem Winter nicht schwach werden. Nächstes Jahr, bereits mit Beginn des Sommers, wird Sie die türkische Nelke mit üppiger und üppiger Blüte begeistern.

    Für die Aussaat der türkischen Nelke gibt es eine andere Möglichkeit - Trockensamen vor dem Winter. Die Samen werden vor dem Einsetzen der stabilen Kälte direkt auf das Gartenbeet gesät, ohne zu gießen. Die Triebe erscheinen mit dem Einsetzen des Frühlings - solche Pflanzen blühen etwas später.

    Aussaat in geschütztem Boden im Gewächshaus

    Foto des Sämlings der türkischen Nelke Pflanzen der türkischen Nelke auf Sämlingen

    • Wählen Sie einen gut beleuchteten Ort für die Keimung der Samen und halten Sie dort eine Temperatur von nicht weniger als 13 Grad.
    • Decken Sie das Bett mit Glas oder Folie ab, um das Wachstum zu beschleunigen.
    • Etwa 2-3 Wochen nach der Aussaat erscheinen die Sprossen einvernehmlich.
    • Wenn die Setzlinge wachsen, vergessen Sie nicht, sie zu verdünnen oder in ein anderes Gartenbeet zu pflanzen.
    • Bevor Sie die Sämlinge in das Gartenbeet überführen, füttern Sie sie mit Stickstoffdünger - es wird als Anti-Stress-Medikament verwendet.
    • Die Nelke kann bei warmem Wetter in einem Abstand von 25 cm auf ein Blumenbeet gepflanzt werden.

    Wenn Sie Setzlinge anbauen und damit die Vegetationsperiode verlängern, können die Blüten nicht geschnitten werden und genießen die Blüte in diesem Jahr.

    Türkischer Samen der Gartennelke vom Haus, der auf Sämlingen sät

    Türkische Gartennelke, die vom Samen wächst, wenn ein Foto gepflanzt wird

    Die bärtige Nelke wurde mit Beginn des Februar auf einem speziellen Boden auf die Sämlinge ausgesät.

    • Die Samen sind klein, aber es ist durchaus möglich, etwas mehr Zeit zu verbringen und Samen für Samen in eine separate Tasse zu pflanzen. So ersparen Sie sich die Auswahl.
    • Nicht um 0,5-1 cm vertieft.
    • Bewässerung ist mäßig erforderlich, unbedingt Drainageloch im Behälter, um stehendes Wasser zu vermeiden.
    • Sämlinge werden auf eine sonnige Fensterbank gestellt, wo sie alle zwei bis drei Tage zum Gießen gebracht werden.
    • Kurz vor dem Pflanzen werden die Setzlinge ausgehärtet und an einem Ort ohne starke Zugluft auf die Straße gebracht - zunächst ein oder zwei Stunden, wobei die Zeit allmählich auf volle Tage erhöht wird.
    • Gepflanzte Setzlinge können ab Ende April sein, jedoch nur, wenn die Gefahr des Nachtfrosts vorüber ist.

    Wie die türkische Nelke hergestellt wird, zeigt das Video:


    Wenn Sie die Samen in einem gemeinsamen Behälter ziemlich dick säen, sollten Sie einen Pflücker auswählen. Pflanzen werden in getrennte Behälter verpflanzt, während Sie versuchen müssen, die Wurzeln so wenig wie möglich zu beschädigen.

    Reproduktion durch Schichtung

    Beliebte Sorte kann durch Schichtung vermehrt werden:

    • Nehmen Sie dazu den Stiel, drücken Sie ihn auf den Boden und stecken Sie ihn mit einem V-förmigen Draht an der Krone fest.
    • Der Stiel sollte entfernt werden.
    • Stiel mit feuchter Erde bestreut.
    • Nach einem Monat Verwurzelung können die Schichten an einem dauerhaften Ort abgelagert werden.
    • Eine solche Zucht bildet die mütterliche Vielfalt vollständig nach.

    Fortpflanzung durch Stecklinge

    Sie werden aus dem Stängel geschnitten, der Pflanze des zweiten Lebensjahres entnommen und in lockere feuchte Erde gepflanzt, wodurch ein leichter Schatten entsteht. Nach ca. 3 Wochen beginnen die Sämlinge zu wachsen - dies kann durch das Auftreten neuer Blätter festgestellt werden. Im August werden sie verpflanzt. Sie blühen nächstes Jahr. Wenn Sie diesen Vorgang in einem Gewächshaus oder Gewächshaus durchführen, wurzeln die Stecklinge viel schneller. Diese Methode wird verwendet, wenn Sie Ihre Lieblingssorte speichern möchten.

    Die türkische Nelke kann sich durch Selbstsaat vermehren. Natürlich werden die Pflanzen viel kleiner sein, aber sie werden Sie trotzdem mit einer herrlichen Blüte erfreuen.

    Krankheiten und Schädlinge

    Türkische Pflanzen- und Sorgfaltfotos des Gartens der Gartennelke

    Diese Blumen mögen sonnige Plätze, sie sollten regelmäßig gegossen werden, es ist gut, die Erde nach jedem Gießen zu lockern, wodurch das Auftreten von Wurzelfäule verhindert wird.

    Verwenden Sie gegen Thripse und grüne Blattläuse, die weiße Punkte auf den Blütenblättern verursachen, das entsprechende Insektizid.
    Achten Sie beim Gießen und Anziehen darauf, dass die Flüssigkeit nicht auf die Blüten fällt.

    Die Vielfalt der Sorten und die außergewöhnliche Schlichtheit der türkischen Nelke können die Wünsche jedes Erzeugers erfüllen. Niedrig wachsende Sorten sehen in Steingärten oder Steingärten gut aus, schmücken einen unauffälligen Teil des Gartens als Bodendecker, in Töpfen oder Behältern gepflanzt, füllen den Balkon oder die Veranda mit Aroma und Farben.

    Hohe, auf Rasen gepflanzte Formen inmitten von Sträuchern passen perfekt in Gärten mit natürlichem Stil. Duftende, malerische Blumen locken Schmetterlinge, Bienen und Vögel an. Schnittblumen stehen etwa zwei Wochen in Vasen. Diese ungewöhnliche Blume wird jeden Bereich schmücken.

    http://chto-posadit.ru/mnogoletnyaya-sadovaya-turetskaya-gvozdika-iz-semyan-posadka-i-uhod/

    Publikationen Von Mehrjährigen Blumen