Bonsai

Bedingungen für das Pflanzen von Lilien: wenn es besser ist, im Frühjahr oder Herbst

Hohe Stiele, auf deren Spitzen große Blütenstände verschiedenster Formen stehen - das sind die stolzen Lilien, der Traum eines jeden Gärtners. Sie anzubauen ist überhaupt nicht schwierig, die Hauptsache ist, verantwortungsbewusst mit dem Pflanzen umzugehen.

Auf die Frage, wann Lilien gepflanzt werden sollen, haben Gärtner unterschiedliche Antworten. Die meisten Blumenzwiebeln werden im Herbst auf einem Blumenbeet gepflanzt, es ist jedoch auch möglich, im Frühling Lilien zu pflanzen. Schauen wir uns die Vor- und Nachteile der einzelnen Methoden an.

Wir pflanzen im Herbst Lilien

Der optimale Zeitpunkt für das Pflanzen von Gartenlilien ist der Beginn des Herbstes. Bekanntlich fängt die Blüte mit den Blättern nach dem Ende der Blüte (Ende des Sommers) an, sich gelb zu färben und stirbt allmählich ab. Nur Zwiebeln im Boden bleiben „am Leben“, aber letztere gehen auch vorübergehend in den Ruhestand, was mehrere Wochen dauert. Dann wachen sie auf, aber die Wachstumsprozesse beschränken sich auf den unterirdischen Teil der Pflanzen: Die Zwiebeln beginnen, Masse und Wurzeln aufzubauen.

Es ist diese kurze Ruhephase, in der die Lilien am besten verpflanzt werden. In jeder Sorte kommt es zu unterschiedlichen Zeiten vor, aber vorläufig ist das Datum der Herbstbepflanzung der Lilien der September.

Durch das Pflanzen im Herbst können Sie unnötige Verletzungen der Wurzeln vermeiden, die in der restlichen Zeit aktiv wachsen. Im Winter wurzeln die Zwiebeln fest und setzen den Blütenpfeil im Frühjahr frei. Darüber hinaus wird empfohlen, einige Sorten von Lilien, insbesondere solche mit einer sehr kurzen Ruhezeit, nur im Herbst zu pflanzen. Dazu gehören alle Sorten weißer Lilien sowie nordamerikanische und kaukasische Kulturarten.

Wir pflanzen im Frühjahr Lilien

Einige Sorten lassen sich jedoch am besten verwurzeln und blühen, wenn sie im Frühjahr gepflanzt werden. Dies sind Sorten, die später, im Herbst, blühen. Im Frühjahr werden auch tibetische, Tiger-, asiatische, Röhren- und Ostlilien gepflanzt.

Es ist möglich, die Blumenzwiebeln bereits im April, jedoch nicht später als Anfang Mai zu pflanzen. In letzterem Fall besteht die Gefahr, dass die Pflanzen geschwächt werden.

Was die Mängel angeht, ist das Anpflanzen von Lilien im Frühjahr mit folgenden Konsequenzen behaftet:

  • höchstwahrscheinlich wird es in der laufenden Saison keine Blüte geben;
  • Glühbirnen haben keine Zeit, die Kinder zu vergrößern;
  • Einige Arten haben keine Zeit, vor dem Winter ein gutes Wurzelsystem aufzubauen und sich von der Zwiebel zu ernähren, die diese verbraucht.
http://glav-dacha.ru/sroki-posadki-liliy/

Die beste Zeit, um Lilien im Freiland zu pflanzen

Es ist bekannt, dass Gartenlilien im Herbst und Frühling in einem Blumengarten gepflanzt werden können. Daher wählen Gärtner den Zeitpunkt für das Pflanzen in der Regel nach eigenem Ermessen und nach persönlichem Belieben. Gibt es wirklich einen Unterschied beim Pflanzen von Lilien - zu Beginn der Saison oder am Ende? Wie wirkt sich das Pflanzen im Herbst und Frühling auf Pflanzen aus?

Vorwort

Im Internet gibt es sehr widersprüchliche Informationen darüber, wann man Lilienknollen pflanzt. Einige Quellen behaupten, dass die Bepflanzung so früh wie möglich im Frühjahr erfolgen sollte, sobald Pflanzentriebe erschienen, da sonst die jungen, zerbrechlichen Stängel leicht beschädigt werden können. In anderen Quellen wird empfohlen, bis Anfang Mai zu warten, um die Möglichkeit wiederkehrender Fröste auszuschließen, da selbst schwache Fröste die Blütenknospen von Lilien und die Spitzen von zarten Trieben beschädigen können.

Die zu dieser Zeit gepflanzten Lilienknollen haben ein gutes Wurzelsystem, voll ausgereift

Nach einer Meinung laufen viele gartenbauliche Webressourcen zusammen: Die beste Zeit für das Pflanzen von Lilien liegt im Herbst - von Anfang September bis Anfang Oktober. Das Wurzelsystem der zu dieser Zeit gepflanzten Lilienknollen hat eine gute Entwicklungszeit, da es vollständig gestärkt ist, und im Frühjahr werden die Pflanzen, die in das Wachstum hineinwachsen, die Kälteperioden des Aprils ruhig ertragen. Wenn die Temperatur unmittelbar nach dem Einpflanzen stark abgenommen hat oder die ersten Fröste einsetzten, sollten die eingepflanzten Zwiebeln frühzeitig für den Winter abgedeckt werden.

Was ist mit in der Natur?

Um die Frage zu verstehen, wann Lilien zu pflanzen sind, sollten wir uns daran erinnern, wie diese Blumen in ihrer natürlichen Umgebung wachsen: in Auenteilen von Flüssen, an Berghängen, an Waldrändern. Sie erscheinen in der Regel auf neutralem Boden mit einer großen Schicht organischer Substanz, Sand und anderen Bodendesintegratoren. Diese Pflanzen unterscheiden sich nicht in der Winterhärte, im Winter sind die Lilien unter natürlichen Bedingungen mit trockenem Gras, abgefallenen Blättern und flauschigen Schneeverwehungen bedeckt. Ebenso verträgt die Lilie im Garten den Winter unter den schneebedeckten Pflanzenresten besser.

Mit dem natürlichen Lebensrhythmus verblasst die Lilie am Ende des Sommers, ihr Stängel wird gelb und stirbt zusammen mit einem Teil der Wurzeln ab, und die Knolle schläft. Nach ein paar Wochen endet die Ruhephase, die Lilien fangen wieder an zu wurzeln und die Knollenmasse nimmt im Winter zu. Im Frühjahr gibt die Lilie mit den ersten warmen Tagen eine blühende Knospe.

Mit dem natürlichen Lebensrhythmus zum Ende des Sommers blüht die Lilie

Deshalb ist der Herbst die beste Zeit, um Lilien zu pflanzen oder neu zu pflanzen. Während der Ruhezeit vertragen die Lilienknollen die Entfernung aus dem Boden und den Verlust der Wurzeln schmerzfrei, und während des Winters haben die eingepflanzten Zwiebeln die beste Wurzelzeit, was eine reichliche Blüte und Langlebigkeit der Lilien sicherstellt. Die Hauptsache ist, das Vorhandensein von Sprossen auf den Zwiebeln nicht zuzulassen, da sie sonst sofort wachsen, wenn sie in die Erde gepflanzt werden und beim ersten Frost sterben.

Wann man Lilien verschiedener Arten pflanzt

Wenn Sie mehrere Sorten von Lilien gleichzeitig auf Ihrem Grundstück anbauen, sollten Sie wissen, wann Sie die Zwiebeln der einzelnen Lilienarten pflanzen müssen, damit sie sich am besten niederlassen. Zunächst wird empfohlen, im Herbst weiße Lilien zu pflanzen, da diese eine kurze Ruhezeit haben. Bei Sorten und Hybriden mit weißen Lilien ist es sehr wichtig, Zeit zu haben, um Wurzeln zu schlagen und ein starkes Wurzelsystem zu bilden. Die reichliche Blüte weißer Lilien hängt weitgehend davon ab, wie weit sich die Pflanze im Herbst entwickelt hat und wie gut sie erfolgreich überwintert hat.

Nach weißen Lilien können Sie mit dem Anpflanzen kaukasischer Arten beginnen

Nach den weißen Lilien können Sie kaukasische Arten und dann die nordamerikanischen pflanzen. Im Frühjahr sind diese im Boden gepflanzten Liliensorten nicht zu empfehlen, da sie unter den russischen Bedingungen bereits ziemlich stark wachsen.

Einige herbstblühende Arten von Lilien, Tiger- und Tibet-Lilien, Ost-, Röhren- und asiatischen Hybriden dürfen im Frühjahr so ​​früh wie möglich gepflanzt werden, sobald der Schnee schmilzt und sich der Boden erwärmt. Wenn die Pflanzung zu spät erfolgt, verschlechtert sich die Bewurzelung der Pflanzen.

Vor- und Nachteile des Pflanzens von Frühlingslilien

Warum ist das Frühlingspflanzen von Lilien unerwünscht? Sehr oft geraten die im Frühjahr gepflanzten Lilienknollen im Herbst in einen bedauernswerten Zustand, weil die Wurzeln, die nicht in Ordnung sind, ihre Funktion nicht gut ausüben, weshalb sich der Stängel und die Blüten auf Kosten der Knolle selbst ernähren. Nachdem man im Herbst eine Zwiebel gegraben hatte, konnte man beobachten, dass ihre Schuppen wie Papier wurden und die Wurzeln sich verdunkelten und zu sterben begannen. In den meisten Fällen hängt dieses Ergebnis natürlich von Verstößen beim Transport der Zwiebeln und von der Sorte der Lilien ab. Einige Zwiebeln bleiben bis zum Herbst lebensfähig, und nur die Überwinterung führt zum Absterben der Pflanze.

Ein weiteres Merkmal des Frühlingspflanzens ist das Fehlen von Babys an den Zwiebeln, während im Herbst beim Pflanzen von Babys bis zu 10 Stück an einer Zwiebel gebildet werden. Für diejenigen, die Lilienbabys züchten, ist diese Tatsache von großer Bedeutung.

Das Pflanzen von Lilien im Frühling hat jedoch seine Vorteile:

  • Sie können zu jeder Jahreszeit verschiedene Liliensorten kaufen.
  • im Herbst gegrabene Zwiebeln sind im Kühlschrank gut aufbewahrt;
  • Bei Lagerung der Glühbirnen zu Hause ist die Gefahr ausgeschlossen, dass sie im Winter im Boden eingeweicht oder eingefroren werden.
  • Vorausgesetzt, günstige Bedingungen für das Überleben von Lilien an einem neuen Ort.

Bestimmen, wann es besser ist, Lilien zu pflanzen, lassen Sie sich zunächst von Sorten und Arten von Blumen leiten. So ist es einfach sinnlos, nordamerikanische Lilien im Frühjahr zu pflanzen, aber orientalische Hybriden und andere spät blühende Lilien blühen im Frühjahr besser.

http://orchardo.ru/99-nailuchshee-vremya-dlya-posadki-lilij-v-otkrytyj-grunt.html

Wann Lilien im Freiland pflanzen: im Frühling oder Herbst?

Lilien werden normalerweise aus Zwiebeln wie Tulpen gezüchtet. Sie können sich auch durch Samen vermehren, aber der Prozess ist lang und schwierig. Nicht jeder Erzeuger wird sich dafür entscheiden, Lilien auf diese Weise zu pflanzen. Vor dem Einpflanzen werden wir uns mit den Fragen befassen: Wann und wo sollten die Zwiebeln besser eingepflanzt werden?

Die beste Zeit für das Pflanzen von Lilien auswählen

Wenn Sie die Wahl haben, ist der Herbst die beste Zeit zum Pflanzen.

Empfehlungen zum Herbstpflanzen verschiedener Sorten:

  • Zuallererst sollten Sie Blüten weißer Sorten pflanzen. Weiße Lilien müssen zuerst gepflanzt werden, sie haben die geringste Ruhezeit.
  • Nachdem sie anfangen, Blüten der kaukasischen Sorten zu pflanzen. Es ist sehr wichtig, dass sie Zeit haben, um Wurzeln zu schlagen, und es hängt davon ab, wie sie blühen werden.
  • Nordamerikanische Sorten können ausschließlich im Herbst gepflanzt werden, die Frühjahrstransplantation wird nicht überleben.

Die Übertragungszeit hängt von der Temperatur und der Region ab. Sie können die Zwiebeln pflanzen, wenn die Temperatur +10 C ist.

Einige Arten können im Frühjahr gepflanzt werden. Dies geschieht, sobald der Schnee schmilzt und sich die Erde erwärmt.

Diese Farben umfassen Sorten:

  • Tiger;
  • Tibetisch;
  • Rohrförmig;
  • Asiatische Hybriden.

Empfehlungen für Landezeiten in verschiedenen Regionen:

  • Im Ural können Sie vom ersten Jahrzehnt September bis Anfang Oktober Pflanzen pflanzen. Wenn die Temperatur auf Null gefallen ist, sollte das Bett bedeckt sein.
  • In Moskau können Pflanzen von Anfang Oktober bis Anfang November gepflanzt werden.
  • In Sibirien - August - September. Bitte beachten Sie, dass im Herbst Sibiriens nur angepasste Blumensorten gepflanzt werden. Die restlichen Sorten werden im Frühjahr gepflanzt.

Landung im Frühling - das Für und Wider

Wenn Sie im Frühjahr Lilien pflanzen möchten, kümmern Sie sich im Herbst um das Pflanzgut.

Zwiebelgraben im Oktober, damit sie die maximale Menge an Nährstoffen gewinnen.

In einer Verpackung mit Löchern aufbewahren, um eine gute Belüftung zu gewährleisten. Sägemehl wird zwischen sie gelegt. Auch ein Kühlschrank eignet sich zur Aufbewahrung.

Nachteile der Frühlingsbepflanzung:

  1. Oft sind die im Frühjahr gepflanzten Blumenzwiebeln bis zum Herbst verbraucht. Dies liegt an der Kraft der Blume. Da die Zwiebel keine Zeit hat, Wurzeln zu schlagen, erfolgt die Ernährung des Stängels, der Blüte, auf Kosten der Zwiebel. Im Herbst einer solchen Zwiebel sehen die Schuppen aus wie Papier mit trockenen Wurzeln. Solche Glühbirnen gehen schwer durch den Winter, verschwinden völlig.
  2. Diese Pflanzen haben keine Babys. Wenn Sie im Herbst eine Lilie pflanzen, bekommen sie in einem Jahr ungefähr 10 Kinder.

Die Vorteile einer solchen Landung:

  1. Die Lampen sind gut im Kühlschrank aufbewahrt. Sie können sicher sein, dass die Zwiebeln den Winter überleben.
  2. Ausgeschlossen ist der Faktor Einfrieren, Zwiebeln im Winter im Boden einweichen.
  3. Zu jeder Jahreszeit können Sie verschiedene Sorten kaufen und gleich anpflanzen.
  4. Diese Bepflanzung sorgt für ein gutes Überleben der Blüte an einem neuen Ort.

Vor der Bestimmung des Pflanzzeitpunktes konzentrierte man sich auf Sorten, Arten von Blumen. Nordamerikanische Sorten pflanzen im Frühjahr keinen Sinn, sie wachsen nicht. Diese Saison wird empfohlen, nur spät blühende Pflanzen, Orientalische Hybriden, zu pflanzen. Die beste Landezeit ist Ende März, sobald der Schnee schmilzt. Die Temperatur beträgt ca. 10 ° C.

Kann man im Sommer Lilien pflanzen?

Für die Sommertransplantation sind nur einige Vertreter geeignet, deren Ruhezeit zwischen Juli und August liegt. Andere Pflanzen überleben das Pflanzen nicht.

Beispielsweise hat die schneeweiße Sorte eine besondere Ruhezeit. Im September beginnt sie eine neue Filiale zu gründen. Diese Blume wird alle fünf Jahre transplantiert.

Unter den Vertretern der Art gibt es interessantere Pflanzen. Eine Gruppe asiatischer Blüten wird während der Blüte transplantiert, es gibt keine eindeutigen Bedingungen für die Transplantation.

Nach dem Pflanzen ist es ratsam, alle Blüten zu entfernen, damit die Blüte besser wurzelt, nächstes Jahr erfreut sie sich an einer leuchtenden Blüte.

Warum ist der Herbst die beste Zeit zum Pflanzen?

Lassen Sie uns diese Frage verstehen. Die meisten Sorten werden im Herbst gepflanzt, wenn die Zwiebel ruht. Lilie mit einer durchschnittlichen Blütezeit im September gepflanzt.

Die Pflanzung wird einen Monat nach der Blüte empfohlen. Sie können sogar im Oktober. So haben die Zwiebeln Zeit, stärker zu werden, Wurzeln zu schlagen und sich auf den Winter vorzubereiten.

Dieser Rat gilt auch für Regionen, in denen die Kälte früh kommt. Solche Sorten umfassen Röhrenförmige, östliche Hybriden.

In Zentralrussland werden im August und September Pflanzen gepflanzt. Wenn Sie festziehen, sollte das Bett nach dem Pflanzen gut isoliert sein. Solche Zwiebeln werden später blühen.

Herbsttransplantation ist gut verträglich Sorten:

  • Corny (Heuschrecke);
  • Daurskaya;
  • Asiatische Hybriden;
  • Kaukasier;
  • Nordamerikanisch.

Vorteile der Herbstbepflanzung:

  1. Der Verlust einer kleinen Menge Wurzeln während der Transplantation beeinträchtigt nicht die Pflanze, ihre Blüte.
  2. Die Bildung einer großen Anzahl von Kindern. Sie können aber nicht im Herbst gepflanzt werden. Sonst keimen sie.
  3. Im Sommer blüht die Blume bei richtiger Pflege sehr zierlich.

Video: Wie pflanze ich Lilien im Herbst mit Sprossen?

Lilien nach dem Pflanzen

Wann kann man blühende Lilien erwarten?

Wann Pflanzen blühen, hängt von der Sorte ab. Pflanzen blühen im Sommer in der Regel bereits im Pflanzjahr. Weitere schillernde Blütenpflanzen werden im Herbst gepflanzt. Der Frühling blüht, hat aber kleinere und weniger Blüten.

Wann Lilien graben?

Viele Sorten von Lilien vertragen keinen Frost, frieren ein. Fast alle Lilien graben und lagern im Haus. Vor allem, wenn es sich um tubuläre Sorten handelt. In Regionen mit mildem Klima sind die Betten mit Laub bedeckt.

Beim Graben von Lilien kommt es auf den Pflanzentyp an:

  • Asiatische LA-Hybriden graben sich Mitte August aus.
  • OT-Hybriden - Ende August;
  • Ost - Anfang September.

Tipps vor dem Graben:

  1. Vor dem Graben wird der Stiel geschnitten.
  2. Von den Zwiebeln den Boden reinigen, mit kaltem Wasser abwaschen.
  3. Glühbirnen überprüfen, beschädigte, faulen entsorgen.
  4. Zwiebeln werden desinfiziert.

Wie kann man mehr Pflanzen anbauen?

Es ist für jeden Gärtner und Sommerbewohner angenehm, eine große Ernte mit großen Früchten zu erhalten. Leider ist es nicht immer möglich, das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Oft fehlt es Pflanzen an Nährstoffen und Mineralien.

In solchen Fällen empfehlen unsere Leser die Verwendung von BioGrows innovativem Biodünger.

Es hat folgende Eigenschaften:

  • Ermöglicht es Ihnen, den Ertrag in nur wenigen Wochen um 50% zu steigern.
  • Sie können auch auf wenig fruchtbaren Böden und unter widrigen klimatischen Bedingungen eine gute Ernte erzielen.
  • Absolut sicher

Was ist sonst noch wichtig, um Lilien zu pflanzen?

Wie tief kann man Lilien pflanzen?

Die Tiefe der Pflanzen hängt von der Größe der Knolle und der Sorte ab. Es wird angenommen, dass es dreimal größer sein sollte als der Durchmesser. Aber Sie müssen die Art der Blume berücksichtigen. Hohe Pflanzen sollten tiefer gepflanzt werden.

Verkümmert, mit gemahlenen Blättern, so gepflanzt, dass die Schuppenspitzen nach oben blickten. Die Tiefe hängt vom Boden ab. In leichten Böden werden Lilien tief und stark umgekehrt gepflanzt.

Sind die im Winter gepflanzten Lilien aufgegangen?

Wenn die Pflanzen Ende August und Anfang September gepflanzt werden, können die Sämlinge klettern, bevor der Frost einsetzt. Was ist in dieser Situation zu tun?

Die erste Option:

  1. Schneiden Sie die Sämlinge, lassen Sie Hanf ca. 10 cm. Gute Deckung.
  2. Schwarzer Pfeffer wird zum Boden hinzugefügt. Er vertreibt Nagetiere. In den Boden wird Humus machen.
  3. Im Frühjahr wachsen wahrscheinlich einige Lilien nicht. Aber nach einem Jahr werden sie aufsteigen.

Die zweite Option:

  1. Schießt ordentlich graben.
  2. Bereiten Sie einen Behälter mit Löchern vor, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen.
  3. Verpflanzen Sie die Zwiebeln und setzen Sie sie auf die Fensterbank.
  4. Im April wird es Blumen geben. Nach dem Blühen der beschnittenen Früchte wird die Blume im August in ein Blumenbeet gepflanzt.
  5. Beim Umpflanzen bleibt der Stängel erhalten, wobei versucht wird, alle Wurzeln zu erhalten.

Neben was können Sie Lilien in einem Blumenbeet pflanzen?

Bei der Herstellung eines Gartenblumenbeets sollte der Zeitpunkt der Blütenpflanzen, deren Höhe, berücksichtigt werden.

Also, welche Pflanzen lassen sich am besten mit ihnen kombinieren:

  • Diese Blüten sind wunderschön mit Phlox kombiniert. Für die Kombination wählen Sie subulate phlox. Sie blühen Ende Mai und ihre Blätter sind ein guter Mulch.
  • Pfingstrosen werden gute Nachbarn sein. Große Pfingstrosenbüsche halten die Feuchtigkeit der Lilien zurück, und nach der Blüte werden trockene Lilienstängel bedeckt.

Zusammen mit dem, was Sie nicht kombinieren sollten:

  • Eine der schlimmsten Kombinationen ist die Nachbarschaft mit Schwertlilien. Diese Blumen sind zum Gießen nach der Blüte kontraindiziert, und Lilien erfordern zu diesem Zeitpunkt eine spezielle Bewässerung.
  • Empfehlen Sie keine Rosen und Lilien in der Nähe. Sie benötigen einen Solopart.

Lilien in der Gestaltung der Website

Die Höhe der Lilien variiert von 0,5 m bis 2 m, Blüten:

  • becherförmig;
  • trichterförmig;
  • trübe Form;
  • rohrförmig;
  • glockenförmig.

Wo kann ich Lilien pflanzen? Gärtner empfehlen, ein separates Blumenbeet zu pflanzen. Abhängig vom Wachstum der Blume werden sie an verschiedenen Stellen des Blumenbeets und des Gartens gepflanzt. Niedrig wachsende Pflanzen werden nahe der Bordsteinkante gepflanzt. Und große sind im Hintergrund.

Oft kombiniert mit einer Vielzahl von zweijährigen, mehrjährigen Blüten. Setzen Sie sich auf den Hintergrund von Bäumen, Sträuchern. Die Seerose sieht im Teich an der Stelle sehr interessant aus.

Geschichten unserer Leser!
"Ich bin ein Sommerresident mit langjähriger Erfahrung und habe erst letztes Jahr angefangen, diesen Dünger zu verwenden. Ich habe ihn an dem anspruchsvollsten Gemüse in meinem Gemüsegarten getestet - an Tomaten. Die Büsche wuchsen und blühten zusammen, erbrachten mehr als den üblichen Ertrag. Und sie haben die Seuche nicht verletzt, das ist wichtig.

Dünger sorgt für ein intensiveres Wachstum der Gartenpflanzen und trägt viel besser Früchte. Jetzt können Sie keine normale Ernte mehr ohne Dünger anbauen, und dieses Dressing erhöht die Menge an Gemüse, sodass ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden bin. "

Fazit

Abschließend sagen wir, dass Sie im Frühling, Herbst und sogar im Sommer Lilien pflanzen können. Die Wahl der Pflanzdaten hängt von der Art der Blüte und dem Klima der Region ab. Unabhängig davon, für welche Pflanzperiode Sie sich entscheiden, befolgen Sie die Pflanz- und Pflegeregeln.

http://mirogoroda.com/dizain-uchastka/cveti/lilii-kogda-sadit.html

Die Regeln des Pflanzens von Lilien im Frühling im Boden: die Geheimnisse erfahrener Blumenzüchter

Asiatische, orientalische, röhrenförmige, langblütige Schönheiten-Lilien verliebten sich in Gärtner wegen ihrer großen Blütenstände mit leuchtender Farbe und unprätentiöser Natur. Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Fortpflanzung und Kultivierung dieser schönen Pflanzen, aber wir werden genauer betrachten, wie Lilien im Frühjahr in den Boden gepflanzt werden. Ein paar einfache Empfehlungen - und jetzt ist Ihr Ferienhaus in einer üppigen und duftenden rot-rot-weißen Wolke begraben.

Was bestimmt die Wahl der Landezeit?

Es gibt verschiedene Meinungen über den Zeitpunkt des Pflanzens von Lilien im Freiland. Die traditionelle Landezeit ist der Herbst bzw. die erste Hälfte davon. Dies ist auf den natürlichen Entwicklungszyklus der Pflanze zurückzuführen: Nach der Blüte gibt es eine Ruhephase (nur wenige Wochen), nach der das Wachstum der Zwiebel aktiviert wird, die Wurzel pickt. Infolgedessen erscheint zu Beginn des Frühlings eine blühende Knospe zusammen mit den ersten Strahlen der Frühlingssonne.

Manchmal wählen Gärtner aus verschiedenen Gründen den zeitigen Frühling zum Pflanzen. Die Gründe können beliebige sein - von einem einfachen Zeitmangel bis zur Berücksichtigung der Merkmale einer bestimmten Sorte. Angenommen, die orientalischen Hybriden entwickeln sich wunderschön und die nordamerikanischen Sorten halten strengeren Bedingungen einfach nicht stand.

Berücksichtigen Sie die Vorteile der Landung im April im Freien:

  • Zwiebeln müssen nicht in den Boden eingegraben und speziell isoliert werden, ein Kühlschrank ist zur Aufbewahrung geeignet;
  • Zuhause "Überwintern" schließt Einfrieren und Beschädigungen aus, garantiert vollständige Sicherheit;
  • Mit einer guten Vorbereitung des Bodens und der Zwiebeln hat die Pflanze Zeit, sich zu entwickeln und rechtzeitig zu blühen.

Es gibt Nachteile, die es wert sind, erwähnt zu werden. Beispielsweise haben einige Sorten keine Zeit, das Wurzelsystem vollständig zu entwickeln, und Pflanzen existieren nur aufgrund der Kraft der Zwiebel. Es ist klar, dass weder das gewünschte Wachstum noch schöne Blütenstände zu erwarten sind. Eine weitere unangenehme Nuance ist der Mangel an Babys in den "Frühlings" -Lilien, die häufig zur Fortpflanzung verwendet werden. Übrigens geben die im Herbst gepflanzten Kulturen etwa 10 gesunden Kindern.

Röhrensorten sind nicht anfällig für Krankheiten und frostbeständig, daher wird empfohlen, auch in den nördlichen Regionen zu wachsen

Wenn der Sommer kurz und kalt ist, empfehlen Experten, auf das Einpflanzen im Frühling zu verzichten - die Lilien blühen wahrscheinlich erst im nächsten Jahr. In diesem Fall pflanzen Sie sie rationell im Oktober: https://diz-cafe.com/ozelenenie/posadka-lukovichnyx-cvetov- osenyu.html.

Für eine bequemere Pflege des Blumengartens sollten Frühlings- und Herbstpflanzen besser an verschiedenen Orten platziert werden, da die Bodenvorbereitung, das Bewässerungsregime und die Deckbeizung radikal unterschiedlich sind.

Im späten Frühjahr, Ende Mai sowie zu Beginn des Sommers lohnt es sich nicht, Lilien zu pflanzen - die Pflanzen wachsen schwach und unvorbereitet und sind anfälliger für Krankheiten. Die geeignetste Zeit zum Pflanzen in der mittleren Gasse ist Ende April.

Frühling, der Lilie pflanzt

Wenn Sie die Herbstsaison verpasst haben oder sich für ein Experiment entschieden haben, denken Sie daran, dass die Pflanzarbeiten im Frühling einige Unterschiede aufweisen. Sowohl der Boden unter den Lilien als auch die Pflanzen selbst bedürfen einer zusätzlichen Verarbeitung.

Denken Sie daran: Bevor Sie Lilien pflanzen, müssen Sie sich für einen Platz im Garten entscheiden und die Nuancen des Standortdesigns berücksichtigen. Wie es richtig gemacht wird: https://diz-cafe.com/rastenija/lilii-v-landshaftnom-dizajne.html

Auswahl und Lagerung von Pflanzgut

Schöne, große Lilien können nur aus Zwiebeln gezogen werden, die keine Anzeichen einer Krankheit aufweisen - Fäule, Mehltau, Flecken, Schuppen, die sich in Farbe oder Textur unterscheiden. Die Wurzeln sollten "lebendig" sein, nicht getrocknet, etwa 5 cm lang.Wenn der Kauf im Frühjahr erfolgt, ist es besser, Zwiebeln zu kaufen, die bereits kleine Sprossen gegeben haben.

Gesunde Zwiebeln sind leicht an ihrem Aussehen zu erkennen: Flocken von einheitlicher weißer oder gelber Farbe haben keine Fremdeinschlüsse, und die Wurzeln sind stark und elastisch, ohne Flecken

Angenommen, Sie haben seit dem Herbst Ihr eigenes Pflanzgut vorbereitet und möchten seine besten Eigenschaften bis zum Frühjahr behalten. Stellen Sie die Glühbirnen auf die untere Ablage des Kühlschranks und überprüfen Sie regelmäßig ihren Zustand. Vielleicht werden einige vorzeitig wachsen und "schießen". Sprossen müssen konserviert werden und die Zwiebeln können in speziellen Behältern oder gewöhnlichen Blumentöpfen gepflanzt werden. Sobald der Frost vorüber ist, werden „Schlaf“ und gekeimte Exemplare im Freien entnommen.

Es gibt mehrere wirksame vorbeugende Maßnahmen zum Schutz des Pflanzenmaterials vor Pilzen und pathogenen Bakterien. Desinfektion der Glühbirnen durch bekannte Lösungen, zum Beispiel:

  • in reinem Wasser gewaschen und dann für 25-30 Minuten in eine schwache Manganlösung gegeben - 5-10 g der Substanz pro Eimer Wasser;
  • in einer Lösung des Fungizids "Fundazol" (gemäß den Anweisungen) gehalten;
  • beschädigte Flocken entfernen, gründlich in 2-3 Gewässern abspülen, Karbofos-Lösung einfüllen (1 Esslöffel Substanz reicht für einen Eimer Wasser) - wenn an den Zwiebeln Spuren von Infektionen zu bemerken sind.

Die Schutzwirkung wird verstärkt, wenn wir die Nester nach der Landung isolieren. Am einfachsten ist es, Plastikdosen oder -flaschen mit abgeschnittener oberer Hälfte zu verwenden. Umgedrehte Behälter spielen die Rolle von Mini-Gewächshäusern für Triebe.

Der Farbton der Knospen einiger Sorten hängt direkt vom Beleuchtungsgrad ab, und im Halbschatten wird die Farbe gesättigter, heller und tiefer

Wenn Sie die Zwiebeln transportieren oder mehrere Tage "überbelichtet" aufbewahren müssen, legen Sie sie in einen geeigneten Behälter, der mit feuchtem Moos, loser Erde, Sand oder Sägemehl bedeckt ist.

Ein kleiner Ratschlag für Liebhaber asiatischer Hybriden, Zuchtstammknollen (gebildet zum Zeitpunkt der Reifung in den Blattachseln). Für die Lagerung im Winter werden sie in luftdicht verschlossenen Plastikbeuteln aufbewahrt und in Töpfe mit Torf gefüllt, die in Innenräumen oder in einem Kühlschrank mit einer Temperatur von 1 bis 3 ° C aufgestellt werden.

Vergessen Sie beim Kauf nicht, die Art der Lilien anzugeben - der Ort, die Zeit und die Bedingungen der Anpflanzung sowie die Anbaumethoden hängen davon ab.

Bodenvorbereitung und -behandlung

Wenn im Allgemeinen die Eigenschaften des Bodens charakterisiert werden sollen, der für den Anbau von Lilien nützlich ist, sollte er locker, gesund, alkalisch und mit Feuchtigkeit versorgt sein.

Eine der Optionen für den Anbau von Lilien: eine Mischung aus Rasen, Torf, Flusssand und Kiefernstreu zu gleichen Anteilen. Sie können eine Grundierung für Blumen hinzufügen

Um dies zu tun, führen wir vor dem Pflanzen im Frühjahr, wenn der Boden aufgetaut und relativ weich geworden ist, vorbereitende Tätigkeiten durch:

  • Ausgraben der obersten Erdschicht (35-40 cm tief);
  • Entwässerung vorsehen, damit überschüssiges Wasser abfließen kann;
  • Wenn früher an diesem Ort andere Pflanzenarten angebaut wurden - fügen Sie frischen Boden oder Substrat hinzu;
  • den Boden mit Humus- oder Phosphor-Kaliumdüngern anreichern;
  • wir reduzieren den Säuregehalt auf pH 6,5 (ein Pfund Kreide oder 200 g Holzasche pro 1 m³ Boden);

Von der Säure des Bodens hängt die Pracht der Blüte und die Auswahl der Pflanzen für das Blumenbeet ab. Lesen Sie mehr dazu im Material des Experten: https://diz-cafe.com/vopros-otvet/uxod-za-sadom/kislotnost-pochvy-na-cvetnike.html

  • Bewässern Sie den Boden regelmäßig, um ihn feucht zu halten.

Eine Schicht Kies oder Flusskiesel kann als Drainage verwendet werden. Damit die Zwiebeln gesund, groß und kräftig werden, können Sie ein paar mit Sand vermischte Nadeln in den Boden geben. Hauptsache - keine biologischen Dünger, vor allem Mist! Darauf eine Schicht Torf, verrottetes Sägemehl oder Kompost legen.

Achten Sie beim Pflanzen von Lilien im April auf den Zustand des Bodens - er sollte aufgetaut, weich und locker sein

Wir wählen einen sonnigen Platz und graben flache Gruben (bis zu 10 cm), obwohl vieles von der Wahl der Sorte abhängt. Mit Ausnahme einiger Arten werden die Zwiebeln normalerweise in einer Tiefe angeordnet, die ihren drei Durchmessern entspricht.

Einige Gärtner graben, um die Triebe vor den plötzlichen Frühlingsfrösten zu schützen, etwas tiefer, halten sich aber an die Regel: Je heller der Boden, desto tiefer die Fossa. So werden verkümmerte Pflanzen bis zu einer Tiefe von 8 bis 12 cm (abhängig von der Größe der Zwiebel) gepflanzt, hohe - von 12 bis 20 cm. Wenn die Wurzeln stark genug sind, fügen Sie weitere 5 cm hinzu.

Pflanzintervalle, wie die Tiefe der Löcher, hängen von der Sorte ab. Zwischen niedrig wachsenden Pflanzen genügen 15-20 cm, hohe und kräftige sollten mit einem Abstand von 25-30 cm voneinander getrennt werden.

Die Entwicklung der Pflanzen hängt von der Tiefe der Löcher und den Intervallen zwischen ihnen ab: Die Blüten sind nicht gut gedrängt, der Blumengarten sieht unordentlich aus

Achten Sie darauf, dass die Landung von Lilien nicht mit Quellwasser überschwemmt wird. Wenn Sie möchten, dass die Blütenstände zum Haus oder zum Gehweg zeigen, pflanzen Sie sie nördlich der Objekte.

Primäre und nachfolgende Fütterung

Unabhängig davon, wann Blumen gepflanzt werden, muss der Boden mit Mineraldüngern gedüngt werden. Abfälle aus Kuhmist, besonders frisch. Es wirkt sich negativ auf das Wachstum der Zwiebeln und die Entwicklung der Pflanzen während der Blüte aus.

Je nach Bodentyp werden dem Boden im Frühjahr folgende Zusätze zugesetzt:

  • Ammoniumnitrat (1 EL pro 1 m³ Boden);
  • Nitroammofosku (bis zu 50 g pro Eimer Wasser);
  • Holzasche.

Bei der Fütterung des Bodens ist auf eine strikte Dosierung zu achten, da ein Überangebot an Mineralien auch die Sprossenentwicklung beeinträchtigt. Die einzige Substanz, die Lilien wirklich lieben, ist Holzasche. Es kann während der Saison bis zu 5-6 Mal hinzugefügt werden. Esche bildet nicht nur ein alkalisches Milieu, das sich positiv auf die Blüten auswirkt, sondern auch gegen bestimmte Arten von Schädlingen und Schimmelpilzen schützt.

Manchmal, besonders in den nördlichen Gebieten, werden Lilien vor dem Pflanzen im Freiland in Gefäße oder Blumentöpfe gepflanzt - bis der Boden vollständig aufgetaut ist

Im Frühjahr gepflanzte Pflanzen müssen zusätzlich zur ersten Fütterung mindestens noch zweimal gedüngt werden. Vor der Knospenbildung sollte die Erde mit einer Lösung von Nitrophoska und nach der Blütezeit mit einer Lösung von Superphosphat (40-50 g pro Eimer Wasser) getränkt werden. Letzte Fütterung nährt die Zwiebeln und bereitet sie für die Winterperiode vor.

Gleichzeitig mit Mineraldüngern beugen sie Krankheiten vor. Im Mai, wenn die Sprossen etwas kräftiger werden, die Erde mit 1% Bordeaux-Mischung durchtränken. Wiederholen Sie den Vorgang einige Male im Juli, aber durch Besprühen der gesamten Pflanze. Wenn Sie Anzeichen einer Krankheit an der Pflanze bemerken, z. B. Graufäule, fahren Sie mit der Fütterung fort - die Zwiebeln benötigen zusätzliche Nahrung.

Merkmale des Bewässerungsmodus

Vorbereitete und gedüngte Erde ist unbrauchbar, es sei denn, ab dem Zeitpunkt, an dem die Zwiebeln gepflanzt werden, wird eine ordnungsgemäße Bewässerung gewährleistet. Am ersten Tag sollte der Boden sorgfältig und regelmäßig gewässert werden, wobei zwei wichtige Bedingungen zu beachten sind:

  • stehendes Wasser verhindern;
  • Boden nicht zu stark trocknen.

Jeder Verstoß führt zu einer Aussetzung der Entwicklung, wodurch die Knospung und der gesamte Blüteprozess nicht vollständig ablaufen. Die richtige Bewässerung ist das Wichtigste für blühende Pflanzen - üppige, gesunde, schöne Blütenstände.

Um die Feuchtigkeit im Boden länger zu erhalten, werden die Nadeln oder das verrottete Sägemehl eingemischt - sie sind mit Wasser getränkt und lassen den Boden nicht austrocknen. Es ist nicht notwendig, zu dicke Lilien zu pflanzen, damit sich die Feuchtigkeit gleichmäßig und in ausreichenden Mengen verteilt.

Die Wahl des Pflanzortes hängt weitgehend von den Fähigkeiten der Datscha ab. Versuchen Sie jedoch, die Pflanzen an einem hellen, gut beleuchteten Ort oder in einem hellen Halbschatten zu halten

Die Vormittags- und Nachmittagsstunden sind zum Gießen geeignet. Vorsichtig wässern, versuchen Sie, Wasser um die Wurzel zu sprühen. Spritzer auf den Blättern können die Entwicklung der Krankheit (zB Botrytis) oder Verbrennungen verursachen. Wassertropfen sind besondere Linsen, die das Sonnenlicht bündeln. Betrachten Sie in diesem Sinne eine Bewässerungsmethode wie die Tropfbewässerung, bei der Wasser mit einer bestimmten Häufigkeit direkt an die Wurzeln der Pflanzen gelangt und diese mit einer genau dosierten Menge Feuchtigkeit versorgt.

Was ist gruselige Überbenetzung? Bei bewölktem, kühlem Wetter begünstigt Feuchtigkeit die Entwicklung von Braunfleckigkeit und bei heißem Wetter Nassfäule und Fusarium.

Schädlings- und Krankheitsschutz

Bedenken Sie die Gefahren, die auf die im April und Mai gepflanzten Pflanzen warten.

In der Zeit des frühen Frühlings können Sie einer solchen Beeinträchtigung wie Bakterienfäule (Nassfäule) ausgesetzt sein. Es manifestiert sich in Form von gelblichen Flecken, die zuerst auf den Blättern erscheinen und sich dann zu Stielen bewegen. Im Laufe der Zeit infiziert sich die gesamte Pflanze und die betroffenen Gebiete sterben einfach ab. Um sich vor diesem Unglück zu schützen, sollten Sie das Gießen reduzieren und stickstoffhaltige Düngemittel beseitigen.

Kleine, aber hellere rote Flecken auf den Blättern weisen auf eine andere Krankheit hin - Rost. Es wird von Zwiebeln transportiert, daher sollten Sie das Pflanzmaterial sorgfältig auswählen. Infizierte Blätter trocknen allmählich aus und werden sofort entfernt. Bordeaux flüssig, einige Fungizide eignen sich zur Behandlung.

Phytosporin ist ein hervorragendes Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Pilzen und bakteriellen Krankheiten - Schorf, Schwarzbein, Wurzel- und Graufäule, Seuche, Rost

Die wahre Geißel für Lilien ist Botrytis (Grauschimmel). Die infizierte Pflanze ist mit sich schnell ausbreitenden braunen Flecken bedeckt. Die Ursachen für das Auftreten können unterschiedlich sein, aber die häufigsten sind Staunässe und plötzliche Temperaturschwankungen. Um Schimmel zu vermeiden, ist es häufig erforderlich, den Boden zu lockern und die Pflanzen mit kupferhaltigen Substanzen zu behandeln.

Wenn die Sprossenoberseiten anfangen, sich gelb zu färben, ist Wurzelfäule erschienen. Sie lebt nur von den Wurzeln der Zwiebeln. Wir müssen die Pflanze herausziehen, kranke Teile entfernen und desinfizieren.

Nicht nur Krankheiten können Lilien, sondern auch schädliche Vertreter der Fauna schädigen: Thripse, Blattläuse, Käfer, Maden und Schnecken, Spinnmilben. Eine Reihe von Chemikalien wurde entwickelt, um sie zu zerstören, beispielsweise Inta-Vir. Insektizide können mit dem Käfer Piskun nicht fertig werden, deshalb sollte es nur manuell entfernt werden. In ähnlicher Weise zerstören sie normalerweise den leuchtend orangefarbenen Lilienkäfer.

Lilienfliegen, Thripse, Blattläuse, Käferlarven schlüpfen mit den chemischen Präparaten „Thunder“, „Povotoks“, „Mukhoed“, „Pochin“, „Medvetoks“, „Grizzly“.

Bauchige manchmal Invasionen von Mäusen ausgesetzt. Zusätzlich zu herkömmlichen Maschenzäunen zum Schutz vor Nagetieren können Schneeglöckchen, Narzissen oder Herbstkrokusse eingesetzt werden.

Fehler beim Anbau von Lilien

Einige Fehler im Zusammenhang mit dem Anpflanzen von Lilien im Frühjahr und der weiteren Pflege des Blumengartens sind mit dem Absterben von Pflanzen behaftet. Versuchen Sie daher, diese zunächst zu vermeiden:

  • Blumenzwiebeln im Tiefland pflanzen. Dies ist eine kritische Überschwemmungszone, was bedeutet, dass Lilien, die empfindlich auf Staunässe reagieren, einfach absterben.
  • Verstoß gegen die Bewässerungsart. Eine lange Dürreperiode, wie die Staunässe, ist gefährlich für Blumen. Weniger häufig gießen, aber häufiger.
  • Dünger landet Gülle. Es droht mit einer ganzen Reihe von Krankheiten. Verwenden Sie anstelle einer Königskerze Humus oder Kompost wie "Bogatyr".
  • Überhitzung des Bodens. Die direkten Sonnenstrahlen und die Hitze schädigen die Pflanzen. Ertrag - Pflanzen im Halbschatten und Mulchen mit trockenem Gras oder Sägemehl.

Wie Sie sehen, sind die Regeln für das Pflanzen und Pflegen von Lilien einfach, und für ein gutes Ergebnis ist nur eines wichtig - Regelmäßigkeit. Erwarten Sie im ersten Jahr des Frühlings keine üppigen Blütenpflanzungen, aber im nächsten Jahr werden die Schönheit und Pracht der Blumenbeete all Ihre Hoffnungen übertreffen.

Und zum Schluss noch ein paar Tipps zum Video:

http://diz-cafe.com/rastenija/posadka-lilij-vesnoj-v-grunt.html

Lilien pflanzen

Autor: Veronika Viktorova 12. Juni 2013 Kategorie: Gartenpflanzen

Lilien sind Blumen, die hauptsächlich aus Zwiebeln wachsen, obwohl es eine Möglichkeit gibt, Lilien aus Samen zu züchten. In diesem Fall sind die Pflanzen weniger krank, werden resistent gegen Viren und Schädlinge. Für die meisten Blumenzüchter wird diese Methode jedoch zu mühsam erscheinen, da das Züchten von Lilien aus Samen nicht nur Geduld, sondern auch Zeit erfordert. Von der Aussaat bis zur Blüte kann es 5-6 Jahre dauern.

Daher werden wir nur über das Wachsen von Lilien aus Zwiebeln sprechen. Und Lilien pflanzen - Hauptsache.

Eine der Hauptphasen bei der Zucht von Lilien - die richtige Passform. Obwohl diese Blumen für die Wahl des Standortes weniger skurril sind als beispielsweise Tulpen, können Pflanzfehler dazu führen, dass die Lilien in der Zwiebel nicht blühen oder gar verrotten.

Also, wenn das Pflanzen von Lilien durchgeführt wird...

Der Inhalt

Hören Sie sich den Artikel an

Pflanzen von Lilien und Herbst und Frühling

Das Wichtigste, was Sie über das Pflanzen von Lilien wissen müssen, ist, dass Sie sie ein oder zwei Jahre lang nicht pflanzen. Die Zwiebeln dieser Blüten sollten ungefähr 4 bis 5 Jahre an einem Ort wachsen und an Stärke gewinnen. Durch ständiges jährliches Graben werden sie geschwächt, und infolgedessen sind die Blüten im ersten Jahr nach dem Pflanzen kleiner als in den folgenden Jahren.

Lilien können im Herbst und direkt zu Beginn der Vegetationsperiode - im Frühjahr - in den Boden gepflanzt werden. Zum Beispiel bevorzuge ich dies im Herbst, um eine frühere Blüte zu erreichen. Solche Zwiebeln wurzeln vor dem Einsetzen des Frostes.

Wenn Sie im Sommer Pflanzgut gekauft haben, kann es bis zum nächsten Frühjahr verschlechtern. Lilienknollen trocknen schneller aus als Tulpenzwiebeln, und der Feuchtigkeitsverlust führt manchmal dazu, dass die Pflanze nicht blüht. Wenn Sie bemerken, dass die Glühbirne ihre Elastizität verloren hat, pflanzen Sie sie sofort in den Boden.

Der einzige Grund, warum es Sinn macht, im Frühjahr Lilienknollen zu pflanzen, ist ein Standortwechsel. Sie möchten zum Beispiel eine Lilie an einem Ort pflanzen, an dem sich noch andere Blumen befinden, deren Vegetationsperiode von Oktober bis November endet (zum Beispiel Chrysanthemen). Oder wenn Sie den Boden vor Ort unter einem Lilienbeet erneuern möchten, fügen Sie Dünger hinzu, gießen Sie frische Erde ein. Im Frühjahr ist es dann ratsam, diese Fläche auszugraben und erst danach Lilienknollen zu pflanzen.

Wo man Lilien pflanzt

Wie bereits erwähnt, müssen die Lilien mindestens 4-5 Jahre an einem Ort wachsen. Wählen Sie also sofort ein dauerhaftes Grundstück für ein Bett.

Der Boden an der Stelle, an der die Lilien gepflanzt werden, sollte gut durchlässig und wasserfrei sein, damit die Feuchtigkeit nicht ins Stocken gerät. Der Boden kann sogar halb sandig oder lehmig sein - Lilien mögen keine schweren Böden.

Vor dem Pflanzen Lilien pflegen - damit Sie schöne, große Blüten bewundern können, muss der Boden fruchtbar und nicht leer sein. Daher ist es wünschenswert, einige Monate vor dem Einpflanzen in den Boden organische oder mineralische Düngemittel herzustellen. Es ist auch wünschenswert, den Boden zu düngen, wenn im Frühling die ersten Liliensprosse erscheinen.

Zwiebeln werden bis zu einer Tiefe von etwa 20 cm gepflanzt. Wenn sie jedoch zu jung und klein sind, sollte das Loch viel kleiner sein. Die Pflanztiefe hängt also von der Größe der Lilie ab.

Ich mag es, Lilien in Gruppen von 3-4 Pflanzen zu pflanzen, ohne große Lücken zwischen ihnen zu machen. So entsteht ein sehr schöner Lilienstrauß direkt am Garten. Vergessen Sie jedoch nicht, dass die Zwiebel wachsen muss, daher sollte auch bei einer solchen Bepflanzung der Abstand mindestens 10 bis 12 cm betragen.

Die Pflanztiefe von Lilienknollen hängt von ihrer Größe ab. Große Blumenzwiebeln benötigen eine Fossentiefe von 15 bis 20 cm, für die Wurzeln muss zusätzlich eine Aussparung von 10 cm gemacht werden. Kinder können bis zu einer Tiefe von 4-5 cm getropft werden.

Wenn Sie eine Lilienknolle pflanzen, streuen Sie sie in die Gruben des fruchtbaren Landes und darüber. So erhält die Zwiebel zu Beginn der Entwicklung Mineraldünger.

Feinheiten, die Lilien pflanzen

Befolgen Sie beim Pflanzen von Lilien die Pflanzenhöhenregel. Niedrigere Sorten von Lilien sollten näher an den Wegen gepflanzt werden und Pflanzen mit langen Stielen in der Mitte der Parzelle.

Der Standort selbst für Lilien sollte sonnig sein, aber es ist gut, wenn in den heißesten Tagesstunden ein Schatten liegt - dies verlängert die Blütezeit, da die Blumen durch direktes Sonnenlicht verbrannt werden.

Lilien mögen es sehr, wenn ihre Stängel vor der sengenden Sonne am Boden geschützt sind, damit Sie einige untergroße Blumen mit ihnen pflanzen können: Gänseblümchen, Veilchen. Ihre Blätter behalten die Feuchtigkeit, die die Glühbirne benötigt.

Mit dem Aufkommen von Sprossen ist es auch möglich, die Erde um die Lilien herum mit einer Schicht organischen Mulchs zu bedecken: Nadeln, trockenes Gras, dünne Rindenstücke.

http://floristics.info/ru/stati/sadovodstvo/1593-posadka-lilij.html

Lily Pflanzzeit - wann richtig zu pflanzen

Lilie, zarte und schöne Blume, die als Symbol für Freiheit und Hoffnung galt. Diese Blume war ein Symbol der königlichen Macht. Deshalb war Lilie in diesen Zeiten von großer Bedeutung. Die Lilie war auch auf den Armen und Münzen der alten Staaten abgebildet. Die Spanier und Italiener betrachteten es als die Blume der Heiligen Jungfrau. Die Deutschen zogen in Klöstern Lilien an.

Mit dieser Blume sind eine Vielzahl von Legenden verbunden. Derzeit nimmt die Beliebtheit von Lilien nur zu.

Eine Lilie zu züchten ist im Prinzip keine leichte Aufgabe. In diesem Fall ist es wichtig, bestimmte Regeln für Passform und Pflege einzuhalten. Nur so können Sie in Ihrem Garten eine große Anzahl von Blumen mit einem zarten Aroma züchten.

Das Für und Wider des Blumenpflanzens im Frühling

Es sollte beachtet werden, dass viele Fachleute nicht empfehlen, im Frühjahr Lilien zu pflanzen. Tatsache ist, dass die im Frühjahr gepflanzte Blumenzwiebel in einem bedauerlichen Zustand ist. Da die Wurzeln mit ihrer Funktion nicht ganz fertig werden. Dies führt dazu, dass sich die Blüten und der Stängel von der Zwiebel ernähren. Wenn Sie im Herbst eine Glühbirne graben, werden ihre Schuppen wie Papier. Die Wurzeln einer solchen Blume beginnen allmählich abzusterben.

In einigen Fällen hängt ein solches Ergebnis vollständig vom Transport der Blume, von der Lagerung der Zwiebeln und von der Sorte ab. Einige Blumenzwiebeln können bis zum Herbst bestehen bleiben, und nur die Überwinterung kann zu ihrem Tod führen.

Ein weiterer Nachteil beim Frühlingspflanzen ist der Mangel an Kindern an der Zwiebel. Was die Herbstbepflanzung betrifft, bilden sich bis zu 10 Kinder auf der Zwiebel. Für diejenigen Gärtner, die es lieben, die Pflanzenkinder zu vermehren, ist diese Tatsache von großer Bedeutung.

Gleichzeitig ist es unmöglich zu sagen, dass das Pflanzen im Frühling keine positiven Seiten hat. Sie sind:

  1. Erwerb von verschiedenen Liliensorten zu jeder Jahreszeit;
  2. Die im Herbst ausgegrabenen Zwiebeln können und sollen im Kühlschrank aufbewahrt werden;
  3. Die Lagerung von Blumenzwiebeln zu Hause schließt das Einfrieren oder Einweichen der Blumenzwiebeln aus.
  4. Günstige Bedingungen für das Pflanzen von Lilien sind gegeben.

Lily Pflanzzeit

Wählen Sie die Zeit für das Pflanzen von Blumen, konzentrieren Sie sich auf die Sorte und die Art der Blume. Im Frühjahr pflanzen Sie am besten orientalische Hybriden. Aber die nordamerikanischen Blumen werden am besten im Herbst gepflanzt.

Es sollte beachtet werden, dass Lilien an einer Stelle Blumen ungefähr 5 Jahre wachsen sollten. Daher müssen Sie einen Standort für das Pflanzen dieses Blumentyps auswählen.

Land zum Anpflanzen von Lilien sollte gut wasserdurchlässig sein, wenn es gewässert wird, sollte es kein Wasser zurückhalten. Der Boden kann sogar halb sandig oder lehmig sein. Da Lilien keinen schweren Boden mögen.

Pflanztiefe der Zwiebeln

Wenn Sie schöne und große Blumen auf Ihrem Grundstück wachsen lassen möchten, müssen Sie fruchtbaren Boden wählen. Daher müssen vor dem Pflanzen selbst organische oder mineralische Düngemittel ausgebracht werden. Auch der Boden sollte gedüngt werden und das erste Auftreten von Sprossen im Frühjahr.

Lilienknollen werden in einer Tiefe von 20 cm gepflanzt, aber wenn die Knolle klein ist, muss das Loch viel kleiner gemacht werden. Wir können daher den Schluss ziehen, dass die Pflanztiefe der Zwiebel vollständig von der Größe der Zwiebel abhängt.

Einige Gärtner pflanzen Blumen in Gruppen von 3-4 Pflanzen. Gleichzeitig gibt es keinen großen Abstand zwischen den Farben. So wird das Bouquet schon im Blumenbeet schön. Vergessen Sie nicht, dass die Zwiebelblume noch wächst. Deshalb, wenn eine solche Landung notwendig ist, um den Abstand zu beachten. Der Abstand zwischen den Zwiebeln sollte 10-12 cm betragen. Wenn Sie eine großblumige Sorte pflanzen, ist es besser, den Abstand zu vergrößern.

Als wir herausfanden, dass große Glühbirnen große Löcher machen müssen. Gleichzeitig sollte eine zusätzliche Aussparung für die Wurzeln von 10 cm gemacht werden. Niedrigwachsende Sorten werden in einer Tiefe von 10-12 cm gepflanzt, für die Wurzeln wird ein Loch in 10 cm benötigt. Die Kinder einer solchen Zwiebel werden in einer Tiefe von 4-5 cm begraben.

Bevor Sie eine Lilienknolle einsetzen, müssen Sie fruchtbares Land in das Loch gießen. Auf die Zwiebeln auch fruchtbares Land streuen. Zwiebeln haben also einen Vorrat an Mineraldüngern, damit sie anfangen zu wachsen.

Wenn Zwiebeln verpflanzt werden

Vor dem Einpflanzen sollten die Zwiebeln im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die Temperatur muss über Null eingestellt werden. Dadurch friert die Pflanze nicht ein. Die beste Möglichkeit, Lilien aufzubewahren, ist eine Plastiktüte mit Löchern. Im Kühlschrank ist ein Fach, in dem Obst und Gemüse aufbewahrt werden, der perfekte Ort, um die Zwiebeln aufzubewahren. Bei dieser Aufbewahrungsmöglichkeit sprießt die Glühbirne nicht.

Diese Methode zur Aufbewahrung von Lilien ist die optimalste. Pflanzen können aber in Töpfen oder in Plastikflaschen überwintern. Im Frühjahr können Lilien zusammen mit dem Land gepflanzt werden, von dem aus sie „überwintern“.

Die beste Option zum Pflanzen von Lilien ist der Frühherbst. Befinden sich im Blumenbeet Blumenzwiebeln, die dort während der gesamten Lebensdauer (5 Jahre) an einem Ort wachsen, müssen sie verpflanzt werden. Ersetzen Sie Lilien müssen im August. Einige Gärtner topfen die Pflanze alle zwei Jahre um. Dies ist notwendig, damit die Pflanze alle für Wachstum und Entwicklung notwendigen Nährstoffe erhält. So ist der Boden nach einigen Jahren unter solchen Blüten erschöpft. Wenn die Lilien längere Zeit nicht gepflanzt werden, reicht das Territorium nicht aus, um neue zu setzen.

Pflanzen Sie die Pflanze um - das bedeutet, dass Sie vor Schädlingen geschützt sind, die sich von der Zwiebel ernähren. Grundsätzlich hängt der Zeitpunkt des Umpflanzens einer solchen Pflanze vom Zustand der Zwiebel ab. Nach der Blüte und vor dem Umzug an einen neuen Standort sollte es mindestens 1 Monat dauern. In dieser Zeit hat die Pflanze Zeit, sich zu erholen und Nährstoffe zu gewinnen.

Lily, dies ist eine Blume, die die Einhaltung von 3 Faktoren erfordert:

  1. Gießen, Feuchtigkeit spenden;
  2. Das Vorhandensein von Wärme;
  3. Das Vorhandensein von Nährstoffen im Boden.

Werden Lilien längere Zeit nicht nachgepflanzt, bildet sich unter ihnen eine Fossa, die auch als Nest bezeichnet wird. Nachdem die Pflanze ausgegraben wurde, bricht dieses Loch auf oder es muss von selbst zerkleinert werden. Das Graben von Lilien muss sehr vorsichtig sein, um keine Schäden zu verursachen. Hierfür werden Gartengabeln verwendet. Anschließend wird die Glühlampe unter fließendem Wasser gereinigt und 20 Minuten in eine Carbfors-Lösung getaucht.

Diese Lösung macht es sehr einfach: Nehmen Sie 1 Löffel des Arzneimittels, verdünnt mit 10 Litern Wasser. Wenn die Zwiebeln gesund und sauber sind, kann sie einfach mit Wasser gewaschen werden. Danach wird es in eine Lösung von Kaliumpermanganat gegeben.

Bodendünger

Bevor Sprosse auf der Knolle erscheinen, muss der Boden mit Stickstoffdünger gedüngt werden. Außerdem können Lilien mit organischen und mineralischen Düngemitteln gefüttert werden.

Gute Ergebnisse werden durch die Einführung von Holzasche erzielt. Dies muss mehrmals pro Saison durchgeführt werden. So werden Lilien größer und leiden unter vielen Krankheiten. Dann können Sie die Pflanze in den Boden pflanzen.

Nachdem die Lilie die ersten Triebe abgegeben hat, muss der Boden mit Brodsky-Flüssigkeit bewässert werden. Nach dem Erscheinen der ersten Knospen muss Ammoniumnitrat zugeführt werden. Sie müssen auch den vegetativen Teil der Pflanze bearbeiten, Schädlinge und Krankheiten entfernen.

http://ogorod.guru/cvety/liliya/period-posadki-lilii-kogda-sazhat-pravilno.html

Lilie pflanzen

Lily ist eine beliebte Zwiebelpflanze, die viele Gärtner auf ihren Parzellen anbauen. Um eine stabile und qualitativ hochwertige Blüte zu gewährleisten, ist es nicht nur notwendig, auf die richtige Pflege zu achten, sondern auch die Pflanztechnik zu respektieren.

Es ist möglich, diesen Vorgang sowohl im Frühjahr als auch im Herbst durchzuführen, aber beide Optionen haben ihre eigenen Besonderheiten und bestimmte Merkmale. Alle mit diesen Problemen verbundenen Nuancen werden im vorgeschlagenen Artikel ausführlich erörtert.

Landedaten

Zunächst müssen Sie sich mit den Pflanzterminen für jede Jahreszeit vertraut machen. In der Regel wird der Vorgang im Frühjahr in den folgenden Zeiträumen durchgeführt:

  1. Ende April oder Anfang Mai ist der optimale Zeitraum für die mittlere Zone und die meisten anderen Regionen. Zu diesem Zeitpunkt hat der Boden bereits genügend Zeit zum Aufwärmen, zudem ist die Gefahr von längerem Nachtfrost ausgeschlossen, da die Wahrscheinlichkeit des Absterbens von Pflanzgut fehlt.
  2. Anfang oder Mitte April ist eine geeignete Zeit für das Pflanzen nur in den südlichen Regionen und Regionen, die durch frühe Erwärmung und die Abwesenheit von Frost gekennzeichnet sind.

Wenn im Herbst gepflanzt wird, hängt die genaue Zeit von der Region ab, in der die Lilien wachsen. Im Folgenden wird dieses Problem ausführlicher erläutert:

  1. In der Mittelspur wird von Mitte September bis Ende Oktober gelandet. In einigen Fällen kann dieses Verfahren Anfang November durchgeführt werden, dies wird jedoch als unerwünscht angesehen. Dies geschieht in der Regel nur, wenn aus irgendeinem Grund ein geeigneterer Zeitrahmen versäumt wurde und die entsprechenden Bedingungen für die Durchführung des Verfahrens Anfang November eingehalten wurden.
  2. Im Ural sind die Daten leicht verschoben: Die geeignetste Zeitspanne ist der gesamte September, in einigen Fällen kann das Verfahren in der ersten Oktoberwoche durchgeführt werden, wenn kein starker Frost aufgetreten ist.
  3. Auf dem Territorium Sibiriens wird dieses Verfahren auch während des gesamten Septembers durchgeführt. Konnte die Frist nicht eingehalten werden, kann dieser Vorgang auf den Oktober verschoben werden. Er muss jedoch bereits in den ersten Tagen des Monats abgeschlossen werden, da sonst ein hohes Risiko für den Tod der Glühbirnen besteht.

Wann pflanzen?

Vor- und Nachteile der Landung im Frühjahr

Viele Gärtner versuchen, im Frühling Lilien zu pflanzen, da diese Wahl viele positive Aspekte hat. Die wichtigsten Vorteile sind nachfolgend aufgeführt:

  1. Wenn die Fristen für das Verfahren eingehalten werden, die günstigsten Bedingungen für das Pflanzenwachstum und deren Anpassung an neue Bedingungen geschaffen werden, ist das Todesrisiko praktisch ausgeschlossen.
  2. Die im Frühjahr gepflanzten Lilienknollen werden bei der anschließenden Ausgrabung viel besser aufbewahrt.
  3. Blumenzüchter können während der gesamten Saison nahezu alle Pflanzensorten erwerben.
  4. Die Möglichkeit, Pflanzenmaterial zu Hause aufzubewahren, wodurch die Gefahr des Einfrierens im Winter oder der Nässe und des nachfolgenden Verfalls beim Schmelzen des Schnees beseitigt wird.

Diese Technik weist jedoch bestimmte Nachteile auf, die nachstehend erörtert werden:

  1. Wurzelprozesse haben keine Zeit, sich zu stärken und ausreichend zu entwickeln, weshalb sie mit der Leistung ihrer Grundfunktionen oft sehr schlecht fertig werden.
  2. Schlechte Wurzelbildung führt dazu, dass sich Stängel und Laub mit Wasser aus der Zwiebel versorgen, was zu einer Verschlechterung ihres Zustands führt.
  3. Hohes Risiko, dass die Glühbirnen bei der anschließenden Überwinterung im Freiland sterben.
  4. Die Unmöglichkeit, Lilienkinder zu züchten, weil sie sich nicht an der Gebärmutterknolle bilden.

Vor- und Nachteile des Pflanzens im Herbst

Trotz einer Reihe von Vorteilen, die die Frühjahrspflanzung mit sich bringt, hat die Umsetzung dieses Prozesses im Herbst nicht weniger Befürworter. Dies ist auf das Vorhandensein der folgenden Vorteile zurückzuführen:

  1. Längere Blütezeit in der nächsten Saison.
  2. Das Pflanzenmaterial hat Zeit, eine beträchtliche Menge nützlicher Elemente und Nährstoffe aus dem Boden aufzunehmen, wodurch eine gewisse Reserve geschaffen wird, dank derer im Frühjahr ein schnelles Wachstum und eine schnelle Entwicklung der Pflanzen erfolgt.
  3. Die Zwiebeln haben Zeit zum Aushärten und sind im Frühjahr resistent gegen mögliche Fröste.
  4. Rechtzeitiger Abschluss des Akklimatisierungsprozesses.
  5. Die Bildung einer großen Anzahl von Kindern.

Das Pflanzen von Zwiebeln im Herbst ist jedoch auch nicht ohne bestimmte Nachteile, von denen die wichtigsten festgestellt werden können:

  1. Lilienknollen, die im Herbst gepflanzt wurden, sind für die Langzeitlagerung zu Hause nicht mehr geeignet, da das Risiko von Fäulnis oder anderen Schäden zunimmt.
  2. Es besteht immer die Möglichkeit, dass das Pflanzenmaterial den Winter nicht überlebt, wenn es zu lang und zu kalt ist.
  3. Die Notwendigkeit, eine zusätzliche Bewitterung zu schaffen, sowie der rechtzeitige Abbau des Tierheims im Frühjahr. Fehler in diesem Stadium können auch zum Tod von Lilien führen.
  4. Die im Herbst gepflanzten Zwiebeln sind viel anfälliger für Angriffe von Nagetieren, die häufig von Materialien angezogen werden, die zum Überwintern verwendet werden.

Was tun, wenn die Zwiebel sprießt?

Häufig stehen die Landwirte vor dem Problem der Keimung von Pflanzenmaterial und des Kaufs von Zwiebeln mit vorhandenen Sämlingen.

Die Hauptmethode zur Behebung dieses Problems ist das rechtzeitige Entfernen der Flucht. Detaillierte Anweisungen finden Sie unten:

  1. Warten Sie eine Weile, bis der vorhandene Spross eine Länge von ca. 20 cm erreicht hat.
  2. Beginnen Sie mit sanften und gleichmäßigen Bewegungen, den Blinddarm in verschiedene Richtungen zu drehen, und nippen Sie dabei allmählich nach oben.
  3. Bei richtiger Handhabung wird der Spross vollständig von der Glühbirne entfernt und lässt seine Teile nicht darin zurück.
  4. Nach dem perfekten Entfernen des Sprosses ist es möglich, die Zwiebel wie gewohnt einzupflanzen.

Die Durchführung dieses Verfahrens erfordert jedoch ein gewisses Geschick und Können, da sonst die Gefahr besteht, dass gefährliche Schäden und ein anschließender Tod der Glühbirne verursacht werden.

Aus diesem Grund ist es bei mangelnder Erfahrung oder mangelndem Vertrauen in die Fähigkeit, den Keim zu entfernen, am besten, den folgenden Aktionsalgorithmus abzulehnen und anzuwenden:

  1. Zunächst muss auch abgewartet werden, bis der Trieb etwas gewachsen ist.
  2. Pflanzen Sie die Zwiebeln in einen Topf mit beträchtlicher Tiefe und einer geeigneten Erde für den Anbau von Lilien.
  3. Stellen Sie den Topf an einen ziemlich hellen Ort und geben Sie ihm die entsprechende Pflege.
  4. Ziehen Sie die Lilie Ende Mai vorsichtig aus dem Topf und legen Sie sie in den Garten, um sie im Freiland zu pflanzen.
  5. Das Umpflanzen von Lilie muss äußerst vorsichtig sein, da es keine Schädigung der Wurzelprozesse toleriert.
  6. Die zum Pflanzen der Blume vorbereitete Grube sollte tief genug sein, um das überwachsene und gebildete Wurzelsystem aufzunehmen.

Eigenschaften, die Lilien pflanzen

Das Pflanzen von Lilien zu verschiedenen Jahreszeiten hat seine eigenen Besonderheiten. Die Besonderheiten des Prozesses bei seiner Implementierung im Frühjahr werden im Folgenden erörtert:

  1. Wenn Sorten gepflanzt werden, die sich im Erwachsenenalter durch eine beträchtliche Größe auszeichnen, sollte in der Anfangsphase eine Unterstützung organisiert werden. Eine Verzögerung lohnt sich nicht, da die Installation zu einem späteren Zeitpunkt Lilienschäden verursachen kann.
  2. Im Frühjahr empfiehlt es sich, orientalische Liliensorten zu pflanzen.
  3. Man muss sich darauf einstellen, dass solche Pflanzen im ersten Jahr deutlich zurückbleiben und langsamer wachsen, im Gegensatz zu im Herbst gepflanzten Lilien. Dies ist normal, da nach einem Jahr alle Unterschiede zwischen den Farben der verschiedenen Pflanzperioden auf natürliche Weise vollständig beseitigt werden.
  4. Wenn Sie vor dem Frühjahrspflanzen Pflanzgut kaufen, müssen Sie die gesündesten Exemplare auswählen, die keine Anzeichen von Schäden aufweisen. Dies ist eine wichtige Bedingung, da das Pflanzgut unter den neuen Bedingungen deutlich weniger Zeit zur Anpassung hat.

Das Pflanzen von Lilien im Herbst ist auch nicht unberührt von seiner Besonderheit. Alle wesentlichen Merkmale werden im Folgenden erörtert:

  1. Es ist nicht nur reich an Kalium, sondern auch ein Schutzmittel, das die Zwiebeln vor den meisten Arten von Schädlingen und Parasiten schützt. Ein solcher Schutz ist im Herbst obligatorisch, da sich viele Insekten oder ihre Larven mit dem Ziel der Überwinterung im Pflanzgut oder im Boden niederlassen können und sich zu diesem Zeitpunkt von Knollen ernähren.
  2. Es ist notwendig, die Auswahl der Futtermischungen und Düngemittel genauer unter die Lupe zu nehmen und deren Zusammensetzung genau zu untersuchen. In der Herbstperiode wird empfohlen, alle Mittel auszuschließen, in denen eine große Menge Stickstoff enthalten ist, da dies zu einer vorzeitigen Keimung der Zwiebeln führen kann. Wenn dies geschieht, während sie im Boden sind, wird die Lilie höchstwahrscheinlich nicht bis zum Frühjahr leben.
  3. Während der Herbstaussaat von Lilien in Gebieten mit rauem Klima wird empfohlen, auf Sorten mit erhöhter Frostbeständigkeit zu achten, z. B. auf die zentralasiatische Sorte.
  4. Zusätzlich ist die Organisation von Unterkünften für den Winter erforderlich. Dazu wird der Boden nach dem Pflanzen mit abgefallenen Blättern gemulcht und anschließend mit Fichtenzweigen bedeckt. Von oben wird empfohlen, mit Plastikfolie abzudecken, die zusätzlichen Schutz vor Feuchtigkeit und Verfall bietet.

Hauptfehler

Im Folgenden sind die häufigsten Fehler aufgeführt, die viele Erzeuger beim Anpflanzen von Lilien machen. Eine rechtzeitige Einarbeitung wird das Risiko einer möglichen Wiederholung in der Zukunft minimieren:

  1. Verwenden Sie Heu oder Stroh zum Erwärmen nach dem Pflanzen im Herbst. Dies ist einer der häufigsten Fehler: Eine ähnliche Option wird wahrscheinlich Nagetiere anziehen, die versuchen, im Winter warme Nester darin zu organisieren. Selbst eine kleine Population von Mäusen kann absolut alles Pflanzenmaterial zerstören.
  2. Versuche, gekeimte Zwiebeln vor dem Frühlingspflanzen zu konservieren. Solches Pflanzgut ist für eine Langzeitlagerung ungeeignet, ohne dass es in einem Container mit dem Boden landet, stirbt es ab.
  3. Pflanzen von gekeimten Zwiebeln im freien Boden im Herbst. Solche Zwiebeln müssen unter häuslichen Bedingungen keimen und frühestens im Mai auf offenes Gelände gebracht werden. Das Pflanzen von gekeimtem Pflanzenmaterial im Herbst führt zu seinem Tod im Winter.
  4. Ankauf von Pflanzgut im Frühjahr zum Anpflanzen im Freiland im Herbst. Diese Praxis kann ein Erfolg sein, aber die meisten erfahrenen Floristen versuchen, dies nicht zu tun, da dies die Qualität des Pflanzmaterials beeinträchtigt.

Blumenzüchter Tipps

Zusammenfassend können wir die folgenden Empfehlungen geben, die für Blumenzüchter nützlich sein können, die in ihren Parzellen Lilien anbauen:

  1. Die Wahl der Jahreszeit für die Bepflanzung sollte unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale der jeweiligen Sorte erfolgen. Diese Informationen müssen vom Verkäufer zum Zeitpunkt des Kaufs geklärt werden.
  2. Eine gute Lösung könnte der gemeinsame Anbau von Lilien und Rosen in einem Blumenbeet sein. Diese Blüten sind nicht nur gut aufeinander abgestimmt, sondern bedürfen auch einer ähnlichen Pflege. Insbesondere kann es die Schaffung von Unterkünften für den Winter erheblich erleichtern.
  3. Die meisten Sorten fühlen sich beim Einpflanzen in den Boden mit einem neutralen Indikator für den Säuregehalt des Bodens wohl. Eine Ausnahme bilden jedoch einfarbige, schirmartige, weiße, tibetische und bauchige Sorten, die eine schwach alkalisch reagierende Erde benötigen.
http://vogorode.com/flowers/mnogoletnie/sazhat-lilii.html

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen