Kakteen

Günstige Tage für das Pflanzen von Blumenkohl im Jahr 2019 nach dem Mondkalender

Der Anbau von Blumenkohl erfordert Sorgfalt und bestimmte Bedingungen. Dabei sind Feinheiten wie die Anbaumethoden, der Zeitpunkt der Aussaat, das Gelände, der Zeitpunkt der Transplantation in den Boden und Empfehlungen für den Anbau von Kohlsämlingen im Mondkalender 2019 zu berücksichtigen. Anhand günstiger Tage können die optimalen Anbauzeiten berechnet werden, die sich direkt auf die Menge und Qualität der Kultur auswirken.

Inhalt []

Mit Setzlingen wachsen



Es ist effizienter, 2019 Blumenkohl für Setzlinge nach dem Mondkalender zu pflanzen. Manchmal säen Gärtner Blumenkohlsamen direkt in das Gartenbeet, aber meistens wächst er mit Hilfe von Haussetzlingen. Die Samen werden in Kisten mit einer Tiefe von nicht mehr als 1 cm in die vorbereitete Erde getaucht und bestimmen je nach Sorte den Zeitpunkt der Aussaat. Wenn die Phase der Keimblätter beginnt, wird der Kohl in getrennte Behälter getaucht.
Dauer der Blumensaat, abhängig von der Zeit bis zum Erreichen der technischen Reife.



Um die Ernte im Sommer und Herbst genießen zu können, wird 2019 bis zu dreimal Blumenkohl für Setzlinge ausgesät.
Mondkalender: günstige Tage für die Landung.

Wie bereite ich Setzlinge vor?



Wenn Sie Samen für die Aussaat vorbereiten, ist es besser, sie in Himbeer-Mangan-Lösung vorzusäen, da sich viele Viren auf der Oberfläche des Getreides befinden. Geeignet ist auch eine einfache Verbrühung mit kochendem Wasser in einem feinen Sieb. Samen zum Wachsen wählen die größten und in Wasser eingeweichten. Besser zum Einweichen geeignet ist eine Lösung von Phytosporin, damit das Saatgut einen zusätzlichen mineralischen Verband erhält.
Der Boden für Blumenkohlsetzlinge sollte weich, locker und mit nützlichen Substanzen angereichert sein. Die optimale Zusammensetzung sollte Torf, Humus, Gartenerde und Sand enthalten.
Samen werden in einen gemeinsamen Behälter gepflanzt, wobei das 4 × 4 cm-Schema beachtet wird, oder in eine Schachtel mit getrennten Zellen. Die Aussaattiefe sollte nicht mehr als 1 cm betragen. Der Sämling wird zuerst in einen kühlen Raum gestellt, Sie können auf den Balkon gehen, Sie sollten die Temperatur an einem Tag erhöhen und ihn dann wieder in die Kälte legen. So werden die Samen kalziniert und die Pflanze ist widerstandsfähiger gegen wechselhaftes und widriges Wetter.
Um ein Herausziehen der Sämlinge zu verhindern, wird empfohlen, die Beleuchtung nach dem Keimen zu erhöhen. In der Regel beginnen die Samen nach einer Woche zu keimen. Eine Auswahl von Trieben in getrennten Töpfen tritt auf, wenn 3-4 Blätter erscheinen.
Günstige Tage für die Ernte nach dem Mondkalender:
• 7. - 11., 18. April;
• 8., 15., 18. Mai.

Wie man Blumenkohl füttert



Blumenkohl sollte während der gesamten Kulturzeit sorgfältig und regelmäßig gefüttert werden. Diese Pflanze liebt Kalium. Nach der Verpflanzung von Setzlingen können Phosphat- und Kalidünger angewendet werden, um das Wurzelwachstum zu stimulieren. Das Fehlen eines Elements wird durch den Zustand der Blätter bestimmt - sie färben sich gelb und sterben ab.
Sobald die ersten beiden Blätter entfernt wurden, ist es sinnvoll, eine schwache Königskerzenlösung im Verhältnis 1:18 oder eine Harnstofflösung pro 1 g pro 5 l Flüssigkeit zuzusetzen. Vor dem Umpflanzen in offenes Gelände wird empfohlen, bis zu dreimal zu füttern.
Es ist wichtig, es nicht mit Stickstoffzusätzen zu übertreiben, da sonst die Kohlköpfe bröckelig werden.
Vor dem Einpflanzen müssen die Sämlinge das Land in den Beeten vorbereiten, indem sie es mit Stickstoffdünger oder Humus - Kompost, Hühnerkot, Blättern - füllen. Das nächste Mal wird der Dressing zwei Wochen nach dem Pflanzen der fertigen Sämlinge im Garten gemacht.

Es ist wichtig!
Bei Verwendung von überwiegend biologischem Futter ist eine Ergänzung mit mineralischen Stoffen erforderlich!
Der Boden im Garten, in dem diese Kultur wächst, sollte leicht alkalisch sein. Dazu müssen Sie alle zwei Wochen unter der Wurzel der Pflanze eine Lösung von Kalk hinzufügen.
Fütterung auf dem Mondkalender:



Das Gießen von Kohl erfordert häufig, die Wassertemperatur sollte nicht unter Raumtemperatur liegen. Sie müssen sicherstellen, dass das Land ständig nass ist. Sie können die Beete mit Kompost oder einfachem Stroh ausbreiten. Trockener Boden verhindert, dass sich die Köpfe zusammenziehen.
Die ersten Tage nach dem Pflanzen im Garten benötigt Blumenkohl viel Feuchtigkeit, es ist ratsam, nicht zu vergessen, die Blätter zu sprühen. Eine ausreichende Luftfeuchtigkeit trägt zu einer schnelleren Anpassung der Sämlinge an den neuen Standort bei.

Beachten Sie!
Es ist wichtig, das Gleichgewicht der Bodenfeuchtigkeit zu beachten. Übermäßiges Gießen verhindert, dass Stickstoffdünger an die Wurzeln gelangt!

Wann im Freiland säen?



Dies ist eine vereinfachte Methode für den Anbau von Blumenkohl, die ihre Vorteile hat. Erstens müssen Sie zu Hause nicht mit Setzlingen herumspielen und Platz mit Schubladen einnehmen, die Temperatur aufrechterhalten und hell beleuchten. Zweitens sind solche Sämlinge an Stresssituationen in Form von Dürre und Nährstoffmangel besser angepasst, und das Wurzelsystem ist widerstandsfähiger und entwickelter.
Im Freiland sind Kohlsämlinge bei warmem wolkigen Wetter oder abends vorteilhafter zu pflanzen. Es ist nützlich für Sprossen, wenn die Vorgänger im Garten Hülsenfrüchte, Zwiebeln, Gurken, Kartoffeln waren. Trockene Asche kann in die Vertiefungen gegeben werden, um sie zu füttern und vor Parasiten zu schützen.
Sämlinge, die sich noch nicht gefestigt haben, müssen nach dem Aussteigen einige Tage mit einem Vliestuch oder einer Folie abgedeckt werden. Dies wird dazu beitragen, das Eindringen von Kreuzblütlern in junge Triebe zu verhindern und sie vor den sengenden Sonnenstrahlen zu bewahren.

Achtung! Gepflanzte Setzlinge sollten bis zu 50 cm in einer Reihe und 50 cm zwischen den Reihen sein.
Es ist wichtig, die Beete täglich mit Blumenkohl zu gießen, da es zu diesem Zeitpunkt bereits heiß ist, und sie vor Schädlingen zu schützen.
Im Sommer gesäte Samen geben größere und dichtere Köpfe, und die Pflanze selbst ist stressresistenter und an Hitze und Kälte gewöhnt. Die optimale Zeit für die Aussaat im Sommer im Freiland ist der 15. bis 20. Juni.
Der nach dem Mondkalender gesäte Kohl wächst rasant und gewinnt an Kraft.
Ungünstige Tage fallen auf einen Neumond und einen Vollmond. Während dieser Zeit ist es unerwünscht, Arbeiten mit Gartenpflanzen durchzuführen, da sonst die Gefahr besteht, dass eine schwache, herabhängende Pflanze wächst. An solchen Tagen kann man jäten.
Die erfolgreichste Aussaat gelingt in der Wachstumsphase des Mondes. Während dieser Zeit wird das Wurzelsystem der Pflanze schnell wiederhergestellt und die Photosynthese angeregt.
Empfohlene Termine für das Pflanzen von Setzlingen im Freiland.

Anbau von Blumenkohl nach Regionen



Jede Region Russlands hat ihre eigenen klimatischen Besonderheiten. Der Anbau eines Gemüses hängt stark von den Wetterbedingungen ab.
Alle Kohl- und Hybridsorten sind zweijährig. Im ersten Wachstumsjahr bildet sich ein Kohlkopf mit Blütenständen. Vor dem Pflanzen ist es notwendig, Nährboden vorzubereiten, um das angenehmste Feuchtigkeitsniveau und die angenehmste Temperatur zu erzielen. In jeder Region wird zu unterschiedlichen Zeiten gepflanzt, wobei die Frühreife der Sorte zu berücksichtigen ist. Das Alter der Sämlinge zum Zeitpunkt des Einpflanzens in den Boden beträgt in der Regel 65 Tage.

Moskauer Gebiet

Gebiet Leningrad

Im Ural und in Sibirien

Südliche Regionen Russlands

So pflegen Sie Blumenkohl



Das Gemüse an einem gut beleuchteten Ort mit fruchtbarem Land anbauen.
Blumenkohl liebt Wärme, daher beträgt die optimale Wohlfühltemperatur für Wachstum und Reifung mindestens 20 Grad. Die Hitze dafür ist jedoch nicht besonders günstig, da sich die Blütenstände lockern können. In diesem Fall hilft reichliches Gießen und Besprühen der Blätter. Mit einem kalten Druck verlangsamt sich das Wachstum der Pflanze, die Köpfe werden schwerer. Es wäre besser, den Kohl mit einem Vlies zu bedecken.

Hinweis!
Das Ausdünnen der Blumenkohlreihen sollte nur nach reichlichem Gießen erfolgen. Dies sollte sehr sorgfältig durchgeführt werden, um die Wurzeln der verbleibenden Sämlinge nicht zu verletzen. Remote-Triebe können in ein anderes Bett verpflanzt werden.
Der Einfluss des Mondes auf die lebende Welt ist sehr groß. Der Zustand, das Wachstum und die Entwicklung der Pflanzen hängen von ihrem Rhythmus ab, da in der absteigenden Phase die Säfte zu den Wurzeln gelangen und sich beim Aufsteigen in den vegetativen Teil auflösen.
Man sollte die Rhythmen und Zustände des Planeten nicht fanatisch berechnen, es genügt, sich an allgemeine Empfehlungen zu halten.
Der Mondkalender dient als Gärtner als eine Art persönliches Tagebuch für die Pflege von Datschakulturen, wodurch wichtige Momente und eine besser organisierte Arbeitsweise im Garten nicht verpasst werden.

http://namenu.ru/b3908/Blagopriyatnyee_dni_dlya_posadki_cvetnoj_kapusty_v_2019_godu_po_lunnomu_kalendaryu

Günstige Tage im Jahr 2019 zum Anpflanzen von Blumenkohl

Blumenkohl ist vor nicht allzu langer Zeit auf den Grundstücken russischer Gärtner und Gärtner aufgetaucht, hat sich aber als schmackhaftes und gesundes Gemüse etabliert.

Es ist zum Kochen unmittelbar nach der Ernte und zum Einfrieren geeignet. Damit die Köpfe jedoch anfangen und auf die erforderliche Größe wachsen können, müssen einige Maßnahmen ergriffen werden, einschließlich der Einhaltung der Pflanzzeit für Blumenkohl für Setzlinge.

Kohlsorten und Aussaatdaten

Beijing Kohl, sowie andere Arten von Gemüse, Beeren, Sträuchern, passiert:

  • früh, die Reifung erfolgt in 85-100 Tagen nach der Aussaat von Samen;
  • Zwischensaison, in 110-130 Tagen reinigungsbereit;
  • spät, eine Ernte in 140-160 Tagen gebend.

Die Zeitspanne von der Samenkeimung bis zur Ernte reicht von 85 bis 100 Tagen. In der Moskauer Region beträgt die Pflanzzeit für Blumenkohl je nach Sorte:

  1. Im März 2019 werden 10 bis 30 Stück Frühkohl und Hybriden säen, gefolgt von der Pflanzung in Gewächshäusern aus Polycarbonat vom 15. April bis 10. Mai, um Ende Juni bis Anfang Juli eine Ernte zu erzielen. Aber bei einer so frühen Anbaumethode sollte man nicht auf eine große Ernte hoffen, die Pflanzen werden für die Pflege kleiner schneeweißer Köpfe danken.
  2. Ab dem 15. April 2019 beginnen sie mit der Aussaat von mittelfrühem Kohl, der vom 15. Mai bis 15. Juni in Gewächshäusern oder temporären Filmunterkünften an einen festen Anbauort verbracht wird. Diese Sorten liefern höhere Erträge.
  3. Ab dem 15. Mai 2019 pflanzen die Gärtner späte Blumenkohlsorten an und senden sie nach dem 15. Juni auf das Freigelände. Diese Sorten werden verwendet, um Gerichte, Winterwindungen und Frost vorzubereiten. Späte Kohlköpfe erreichen 500 g und mehr.
  4. Im Juni 2019 und früher ist es in den südlichen Regionen möglich, Samen direkt in den Boden zu säen, vorausgesetzt, dieser erwärmt sich auf mindestens 10 Grad. Ein langer Sommer ermöglicht es Ihnen, mehrere Ernten von Gemüsepflanzen zu erzielen.

Das Beste für das Einpflanzen in den Boden ist das Alter der Kohlsämlinge von 25 bis 30 Tagen, wenn junge Pflanzen 4 echte Blätter enthalten. In Westsibirien, im Ural, in der Region Leningrad, werden mehr erwachsene Sämlinge in den 40-60 Tage alten Boden gepflanzt, um eine anständige Ernte zu erzielen.

In der mittleren Gasse wird 1 Woche später als in der Region Moskau mit dem Anpflanzen von Blumenkohl begonnen, und in den nördlichen Regionen werden 2 Wochen später frühe und mittelfrühe Sorten zum Anpflanzen verwendet:

Bedingungen, um Köpfe zu binden und eine große Ernte zu erzielen

Blumenkohl verlangt nach Anbaubedingungen und Sorgfalt und belegt nach Peking den 2. Platz in Bezug auf Willkür. Um große Köpfe zu erhalten, müssen daher die folgenden Verfahren durchgeführt werden:

  1. Beim Graben im Herbst 1 Eimer Humus, Kompost, 50 g Superphosphat, 20 g Kaliumsulfat, 200 g Asche oder gelöschten Kalk (wenn der Boden sauer ist) pro 1 m² herstellen.
  2. Wenn der Boden im Frühjahr unfruchtbar und arm ist, fügen Sie Punkt für Punkt Kompost, Sand (auf Lehmböden) und Asche hinzu, mischen Sie ihn mit dem Boden und pflanzen Sie die Sämlinge ein.
  3. Häufiges Gießen in Abwesenheit von stehendem Wasser und Lockerung.
  4. 2-mal wöchentlich mit Molybdän-, Bor- und Joddünger bestreuen. Das Fehlen dieser Mikroelemente im Boden und in der Deckschicht ist einer der Gründe für das Fehlen von Kochanchik, Tsvetushnosti und die Bildung von kleinen Köpfen.
  5. Top Dressing 1 Mal in 10 Tagen mit fermentiertem Kräuteraufguss unter Zugabe von 1 Tasse Kreide (zur Desoxidation des Bodens). Wenn der pH-Wert des Bodens weniger als 5,5 beträgt, produziert Kohl keine Ernte und geht in die Blüte über.
  6. Nach dem Erhöhen der Blattmasse aus den Dressings wird Stickstoff entfernt und Kohl, Phosphor und Magnesium werden produziert.
  7. Bei der Bildung des Kopfes werden die inneren Blätter gerissen und von den Sonnenstrahlen bedeckt.
  8. Untersuchen Sie die Blätter auf das Vorhandensein von Raupen und ergreifen Sie Maßnahmen, um sie zu zerstören, bis sie die nächste Ernte zerstört haben.
  9. Da der Blumenkohl Kohl im Temperaturbereich von 10 bis 25 Grad bildet, bewahren Gärtner ihn vor der Hitze, indem sie die Blätter häufig gießen und mit einem Spinnvlies eine Barriere gegen die Sonne bilden, ohne das Gewächshaus vollständig zu schließen. Von der Kälte auch mit einem Abdeckmaterial bedeckt.

Um die Fruchtzeit des Blumenkohls zu verlängern, pflanzen erfahrene Gärtner nicht alle Samen auf einmal, sondern schrittweise in Zeitabständen von etwa 5-7 Tagen.

Aussaat von Blumenkohlsämlingen

Blumenkohl kann auf verschiedene Arten angebaut werden:

  • rassadny way;
  • ohne land in windeln;
  • ohne kernlosen weg.

Bereiten Sie zuerst die Samen vor. Sie werden einige Minuten (10-15) in heißes und dann sofort in kaltes Wasser getaucht. Dann werden sie mit einem Wachstums-Biostimulator (Epinay-Aloe-Saft oder Honig) in Wasser eingeweicht. Die Dosen von Epin sind auf dem Etikett angegeben. Aloe - 15 Tropfen pro 200 ml Wasser und Honig, 1 Teelöffel pro 200 ml Wasser. Anschließend werden die Samen getrocknet und 2 Tage in den Kühlschrank gestellt. Bei solchen Verfahren werden die Samen verhärtet, resistent gegen Krankheiten und schädliche Mikroorganismen.

Wachsende Kohlsämlingsweise

Bei der Aussaat von Kohlsämlingen werden folgende Samen erzeugt:

  • in Landetanks;
  • im Gewächshaus.

Bei der Sämlingsmethode werden Samen in Behälter mit vorbereiteten Nährböden gepflanzt und bis zu einem bestimmten Zeitraum angebaut. Anschließend werden sie an einem festen Ort in den Boden gepflanzt. Da der Blumenkohl das Pflücken nicht schlecht verträgt, raten erfahrene Gärtner, die Samen sofort in getrennten Tassen oder Torf-Tabletten zu säen. Vorbereitung und Landung:

  1. In Plastikbechern Drainagelöcher anbringen, um überschüssiges Wasser abzulassen. Kohl mit stehender Feuchtigkeit wund schwarzes Bein.
  2. Füllen Sie es mit fertig gekaufter Erde in height Höhe, schütten Sie es mit destilliertem warmem Wasser unter Zusatz eines Biostimulators ab, geben Sie 1,2 Samen hinein, bedecken Sie es mit Erde, 1 cm dick, leicht verdichtet und mit Wasser aus der Spritze.
  3. Von oben eine Zellophanpackung aufsetzen und an einen warmen, dunklen Ort stellen.
  4. Nach 3-5 Tagen keimen die gesäten Samen. Wenn keine Beleuchtung vorhanden ist, werden die Setzlinge an der leichtesten und kühlsten Stelle platziert (nicht höher als 20 Grad).
  5. Nach dem Auftreten von 2-3 echten Blättern werden die Sprossen mit einem Vollkomplexdünger mit Makro- und Mikroelementen (Aquarium) oder Aquamix (ein Komplex von Mikroelementen) gefüttert, wobei die auf der Packung angegebene Dosierung zu beachten ist.

Wenn die Pflanzen von oben wachsen, wird der Boden in das Glas gegossen, um übermäßiges Dehnen zu vermeiden und ein stärkeres Wurzelsystem aufzubauen. Wenn junge Setzlinge 25 bis 30 Tage alt sind, können sie in den Boden gepflanzt werden.

In der Moskauer Region ist es ab Mitte April möglich, Saatgut in Polycarbonat-Gewächshäuser bis hin zu Mini-Gewächshäusern zu pflanzen. Dazu benötigen Sie eine zugeschnittene 5-Liter-Flasche. Das Pflanzgrundstück für Setzlinge wird im Herbst vorbereitet und mit der erforderlichen Menge an Kompost, Asche und Superphosphat gefüllt. In den Boden werden kleine Rillen gemacht, diese werden abgelegt, die Samen in einem Abstand von 1 cm voneinander verteilt und 1 cm Erde bedeckt. Um Verwechslungen zu vermeiden, pflanzen sie unter jeder Flasche ihre eigene Kohlsorte. Verschließen Sie den 5-Liter-Deckel mit einem Deckel und legen Sie ein Abdeckmaterial darauf. Unter einem solchen dreifachen Schutz sind die Sämlinge auch bei Minusgraden warm. Top-Dressings von Keimlingen werden ähnlich wie die Ernährung von in Bechern gezüchteten Pflanzen hergestellt.

Anbau ohne Land

Aufmerksame Gärtner zogen die Methode des Pflanzens von Gemüse für Setzlinge landlos an. Die Daten für die Kohlpflanzung auf diese Weise reichen von Mitte März bis Mitte April. Dafür benötigen Sie:

  • Klopapier;
  • Zellophan Lebensmittelverpackung;
  • Plastiktüte oder Behälter;
  • medizinische Birne.

Ein gefaltetes Paket wird mit einer Falte von sich selbst auf den Tisch gelegt. Das Toilettenpapier wird in mehreren Schichten darauf gelegt (2-3). Befeuchten Sie das Papier von der Spritze. Tritt man von oben nicht mehr als 1 cm zurück, werden die Samen in einem Abstand von 1,5 bis 2 cm voneinander darauf ausgelegt. Die Packung wird in einen Strohhalm gewickelt, etwas Wasser wird auf den Boden eines Plastikbechers gegossen und der Aufroller wird in den Beutel gelegt. Legen Sie es auf die Verpackung und legen Sie es an einen dunklen, warmen Ort. Nach 3-5 Tagen erscheinen die ersten Triebe. Kapazität mit Setzlingen an der hellsten Stelle. Nach Wochen werden im Gewächshaus Setzlinge von Rollups gepflanzt.

  1. Das Gewächshaus mit temporären Lichtbögen macht im Gewächshaus Rillen in einem Abstand von 15-20 cm voneinander.
  2. Gemahlene Eierrillen, die eine wertvolle Quelle für Kalzium und 1,2 Esslöffel Asche sind, gleichen den pH-Wert des Bodens aus und enthalten viele Makro- und Mikroelemente, die für das Wachstum von Kohl notwendig sind.
  3. Verschütten, mit dem Boden mischen.
  4. In die Rille wird eine Rille gemacht, die Pflanze wird vom Substrat entfernt und gepflanzt, wodurch die siebenfachen Blättchen vertieft werden.
  5. Alle Pflanzen werden in einem Abstand von ca. 10 cm gepflanzt, der Überschuss frühzeitig ausgegraben und als Salatpflanze verwendet.
  6. Wenn nötig, legen Sie den Lichtbogen und die Pflanzen, erhalten doppelten Schutz, entwickeln sich schneller.

Auf diese Weise ist es möglich, ab Mitte April Setzlinge zu pflanzen, was einen dreifachen Nutzen bringt: frühere Ernte, die Möglichkeit, überflüssige Setzlinge als Salatpflanze zu verwenden, um dem Körper die notwendigen Vitamine zuzuführen, und die Wahrscheinlichkeit, später Salatsorten für Lebensmittel anzupflanzen. Darüber hinaus hilft das Verfahren, das Problem des Platzierens einer großen Anzahl von Sämlingen auf schmalen Fensterbänken zu lösen.

Samenloser Weg

In Gebieten mit zeitigem Frühjahr wird warmer und langer Sommerkohl angebaut, indem Samen direkt in den Boden gesät werden. Sie können gesät werden, wenn sich der Boden auf + 10 Grad erwärmt. Flache Rillen werden im Abstand von ca. 60 cm in den Boden eingebracht.

  1. Mit warmem Wasser übergießen, Blumenkohl pflanzen, die Samen in die Rillen legen und die Abstände zwischen ihnen in 5-7 cm einhalten.
  2. Während die Sämlinge wachsen, bleiben robustere Pflanzen übrig. Wenn genügend Büsche vorhanden sind, ist das Abschneiden an der Wurzel klein und schmerzhaft, oder es wird sorgfältig ausgegraben und in einen freien Raum verpflanzt, bevor es gut verschüttet wird, um die Wurzel und das erdige Koma zu bewahren.
  3. Auf gut gedüngten Böden tragen die Sträucher ruhig Früchte, der Abstand zwischen ihnen beträgt etwa 25-30 cm, in weniger fruchtbaren Gebieten beträgt der Abstand zwischen den Jungpflanzen 30-45 cm. Weitere Pflege ist Gießen, Füttern, Lockern, Schutz vor Schädlingen.

Der Nachteil dieser Methode ist die Präsenz einer großen Anzahl von Lebewesen in der Untergrundwelt, die Pflanzensamen essen wollen. Wenn Kohl auf diese Weise angebaut wird, ist es daher erforderlich, die Anzahl der gepflanzten Samen von 10 auf 20% zu erhöhen.

Blumenkohl auf den Mondkalender pflanzen

Der Himmelskörper der Nacht durchläuft jeden Mondmonat vier Phasen, von denen jede alle lebenden Organismen betrifft:

  • wachsender Mond - Zeit, die zum Pflanzen von Picks, zum Umpflanzen von Pflanzen und zum Abgeben von Früchten über dem Boden geeignet ist;
  • Vollmond - der Moment zum Ankleiden, Pflegen von Pflanzen;
  • der abnehmende Mond - die Wachstumsperiode des Wurzelsystems der Pflanzen;
  • Neumond - bei der Arbeit mit den oberirdischen Pflanzenteilen.

Wenn Sie 2019 Blumenkohl für Setzlinge auf den Mondkalender pflanzen, können Sie aus der folgenden Tabelle lernen:

http://elektro-sadovnik.ru/urogainie-gryadki/posadka-cvetnoj-kapusty-na-rassadu

Wann sollten 2019 Blumenkohlsämlinge gepflanzt werden?

Blumenkohl ist eine wärmeliebende Pflanze, daher ist es besser, sich mit einheimischen Sorten zu beschäftigen, die an unser kühles Klima angepasst sind.

Sie ist ziemlich skurril im Wachsen, achten Sie also darauf, die optimalen Landedaten auf dem Mondkalender einzuhalten.

Blumenkohl aussäen und pflanzen im Jahr 2019 nach dem Mondkalender

Pflanzenentwicklung ist ein heikler und punktueller Ansatz. Schon in der Antike bemerkten die Menschen, dass die Mondphasen die Reifung der Früchte beeinflussen. Der Mondkalender für das Pflanzen von Blumenkohl wird entsprechend den Phasenwechselperioden zusammengestellt. Gewöhnlich blühen Pflanzen während des wachsenden Mondes aktiver und tragen Früchte:

  • Blütenstände entwickeln sich gut;
  • Die Pflanzen werden enthüllt und sind in Zukunft bereit, eine reiche Ernte zu liefern.

Um das Pflanzen zu unterstützen, sind die folgenden Tage günstig und ungünstig, wenn der Blumenkohl 2019 erneut auf Grate gesät wird:

Gärtnern wird empfohlen, den Mondkalender auf eine gute und qualitativ hochwertige Ernte zu überprüfen, da Blumenkohl in den Tagen des Mondwachstums auf hohem Niveau wächst, sodass Sie eine großartige Ernte erzielen können.

Bedingungen für den Anbau von Blumenkohl für Setzlinge im Jahr 2019

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Blumenkohl anzupflanzen. Das Beste ist, Sämlinge anzupflanzen. Die äußeren klimatischen Bedingungen und die Frühreife einer bestimmten Sorte sind die Hauptfaktoren, von denen die Landezeit abhängt. Blumenkohl kann nur in einem bestimmten Temperaturbereich von 16 ° C bis 25 ° C Früchte tragen. Wenn die Temperatur über dem angegebenen Maximum liegt, bilden sich keine Blütenstände, sondern die Blätter wachsen nur. Niedrige Temperatur - lässt den Samen nicht keimen.

Bei der Arbeit mit Setzlingen werden die Kohlsamen in der Mitte des Frühlings in Kisten mit geringer Tiefe (ca. 1 cm) ausgesät. Wenn der Spross keimt, kann er in einzelne Tassen umgepflanzt werden. Einen Monat später, ungefähr in der zweiten Maihälfte, werden die Setzlinge im Freiland gepflanzt.

Dies sind allgemeine Empfehlungen, aber jede Sorte erfordert, abhängig von ihrer Reifezeit, bestimmte Nuancen, und vor allem ist es notwendig, 2019 Blumenkohl für Setzlinge nach dem Mondkalender zu pflanzen.

Einfluss der Frühreife einer Sorte auf die Aussaat von Sämlingen

Bei der Aussaat von Blumenkohl müssen je nach Zeitpunkt der technischen Reife die optimalen Tage berücksichtigt werden.

Merkmale Sorten mit unterschiedlichen Reifezeiten:

  1. Frühe Sorten. Die Besonderheit dieser Sorten ist die frühe Reifung des Kohls nach der Keimung. Die Laufzeit beträgt nur 80-110 Tage. Sämlinge werden Anfang März 2019 in Kisten ausgesät. Und auf der Fensterbank gewachsen, bevor sie auf offenem Boden gepflanzt werden. Die zweite Möglichkeit - die Aussaat an den Maifeiertagen im Gewächshaus. Wenn die Sämlinge früh gepflanzt werden - die Ernte wird Ende Juni und während des Mai-Pflanzens - im Herbst erfolgen. Diese Empfehlungen sind für folgende Sorten geeignet: Schneekugel, MS Express, Early Gribovskaya 1355.
  2. Zwischensaison Sorten. Ihr Hauptmerkmal ist eine erhöhte (im Vergleich zu früher) Reifezeit, die zwischen 110 und 135 Tagen variiert. Diese Sorten werden besser in Form von Sämlingen im April 2019 und im Mai 2019 (vorzugsweise vor dem 10. Mai) gepflanzt. Zur Zwischensaison gehören die Sorten Pioneer, Patriotic, Rocket, White Beauty, Goat Dereza und Moscow.
  3. Spät reifende Sorten (Herbstriese, Adlerwinter, Sotschi), die 145-170 Tage nach der Aussaat reifen, wachsen im Süden des Landes, in der mittleren Spur haben sie keine Zeit, vor dem Frost Köpfe zu bilden. Samen solcher Sorten werden von Ende Mai bis Mitte Juni auf Setzlinge ausgesät.

Blumenkohl ist eine feuchtigkeitsliebende Pflanze, daher sollte er ab dem Zeitpunkt der Aussaat der Sämlinge eine ausreichende Menge Feuchtigkeit erhalten. Bei seltener Bewässerung ist die Ernte entweder sehr gering (dh die Größe des Blütenstandes) oder überhaupt nicht.

Begriffe des Pflanzens von Sämlingen auf den Boden

Es ist sehr wichtig, Sämlinge rechtzeitig zu pflanzen. Sämlinge sollten 12–15 cm groß sein und 4–5 Blätter haben. Bei überwachsenen Sämlingen ist die Überlebensrate wesentlich schlechter. Gepflanzte Setzlinge Ende April oder im Mai, wenn sich die Erde gut erwärmt. Wenn die Pflanzen zum Zeitpunkt der Transplantation zu lang sind, können Sie die beiden unteren Blätter entfernen und beim Einpflanzen etwas mehr begraben.

Spezifische Pflanztermine hängen von der Sorte und Entwicklung der Pflanzen ab. Es ist besser, abends Setzlinge zu pflanzen, vorzugsweise bei bewölktem Wetter oder mit obligatorischer Beschattung, wenn es sonnig ist. Günstige Pflanztage bestimmen das genaue Datum.

http://zelenj.ru/kogda-sazhat-kapustu-na-rassadu.html

Pflanzkohl für Setzlinge im Jahr 2019: Wenn es besser ist, Kohl für Setzlinge zu pflanzen, günstige Tage, Pflücken und Einpflanzen in den Boden

Wann ist es besser, 2019 Kohl für Setzlinge zu pflanzen? Um eine gute Ernte zu erzielen, ist es wichtig, den richtigen Zeitpunkt für das Pflanzen zu kennen, zu tauchen und in den Boden zu pflanzen.

Kohlsämlinge im Jahr 2019: Wann ist es besser, Kohl auf Sämlinge zu pflanzen, zu tauchen und in den Boden zu pflanzen

Wachsender Kohl beschäftigt sich mit vielen Gärtnern. Um eine gute Ernte zu erzielen, ist es wichtig, den richtigen Zeitpunkt für das Pflanzen zu kennen. Für jede Pflanze, die durch Sämlinge gezüchtet wird, gibt es einen Zeitraum, in dem sie unter häuslichen oder Gewächshausbedingungen wachsen muss. Dies wird durch die langfristige Vegetationsperiode bestimmt. Unterschiedliche Kohlsorten, sie unterscheiden sich erheblich.

Um das Datum der Aussaat von Kohlsamen für Setzlinge zu bestimmen, müssen Sie daher Folgendes wissen:
Gemüsereife
das Ende der Rückkehr Frost in der Region
Alter der Sämlinge, das die optimale Entwicklung des Gemüses zum Einpflanzen in den Boden bestimmt

Regeln für die Aussaat von Kohlsamen in Setzlingen

Eine der wichtigsten Regeln für den Anbau von gutartigen Kohlsämlingen ist die Kontrolle des Saatguts vor dem Keimen.

Wie Sie Samen für die Aussaat vorbereiten, lesen Sie HIER

Das Züchten von Kohlsämlingen ist für alle Arten ein nahezu gleiches Verfahren.

Der optimale Zeitpunkt für die Aussaat von Kohlsamen in Setzlingen wird durch folgende Faktoren bestimmt:

vom Zeitpunkt der Aussaat bis zum Ausspucken der Sämlinge - 8-12 Tage;
Von der Keimung bis zur Bildung ausgewachsener Kohlsämlinge - weitere 45-50 Tage.

Infolgedessen ist es notwendig, den Kohl 55 - 60 Tage vor dem Verlassen des Hauptplatzes in die Setzlinge zu säen.

Vorbereitung des Bodens für die Aussaat von Kohlsamen für Setzlinge:

Denken Sie am besten vorher über den Boden für Kohlsetzlinge nach. Und dies sollte entweder im Spätsommer oder im Frühherbst erfolgen.
Wie Sie den besten Boden für Setzlinge vorbereiten, lesen Sie HIER

Kohlsamen für Setzlinge aussäen:

Der fertige Boden wird in Kartons mit niedrigen Seiten gefüllt, gleichgesetzt und mit einer rosafarbenen Kaliumpermanganatlösung übergossen.

Rillen mit einer Tiefe von 1 cm und einem Abstand von 3 cm vorbereiten.

Samen in Rillen im Abstand von 1 cm aussäen.
Die Temperatur wird bei ca. 19 Grad gehalten. In ca. 3-4 Tagen erscheinen die ersten Keimblattblätter und dann werden die Kisten in einen Raum mit einer Temperatur von nicht mehr als +10 Grad überführt, ansonsten dehnen sich die Sämlinge und verschwinden.

Der Zeitpunkt des Pflanzens von Kohlsamen für Setzlinge im Jahr 2019

Bevor Sie Kohlsamen anpflanzen, müssen Sie sich zunächst für die weitere Verwendung der Ernte entscheiden. Wenn Kohl für den Frischverzehr benötigt wird, empfiehlt es sich, frühreife Kohlsorten zu wählen, die Ende Februar bis März ausgesät werden müssen. Kohlsorten in der Zwischensaison eignen sich gut zum Beizen und Beizen.

Es gibt späte Sorten, die für die Langzeitlagerung im Winter ausgelegt sind. Solche Sorten können im Mai sofort im Freiland ausgesät werden. Für den Anbau früher Sorten ist eine Keimperiode erforderlich. Zu diesem Zeitpunkt sollte der Anbau von Kohl entweder drinnen oder in einem Gewächshaus erfolgen.

Zum Anpflanzen von Frühsorten sollten die Tage Ende Februar gewählt werden. Hierzu müssen die Mondphasen berücksichtigt werden. Es ist am besten, Samen auf den wachsenden Mond zu pflanzen, um die Zeit des Vollmonds und des Neumonds zu vermeiden.

Februar Kohlpflanzungen sind relevant für Bewohner der südlichen Regionen, die bereits in den letzten Tagen des April Pflanzen im Freiland können. In nördlichen Gebieten erfolgt die Landung am besten zu einem späteren Zeitpunkt.

Für die Landung im Februar sind die besten Tage:

7, 8, 11, 12, 13, 16, 17 Februar.

Während dieser Zeit ist es möglich, in Zentralrussland zu pflanzen, wenn Sie die Pflanzen in Zukunft mit einem abdeckenden leichten Material bedecken können.

Je nach Wohnort kann in den Frühlingsmonaten gesät werden:

Im März der beste Ort zum Pflanzen:

10., 11., 12., 15., 16., 23., 24., 28., 29. März.

Im April sind die optimalen Pflanztage:
2., 3., 7., 8., 11., 12. April.

Im Mai sind die besten Landetage

1, 8, 9, 10, 15, 16, 17, 18, 26, 27, 28 Mai.

Es gibt Tage, an denen man am besten nicht pflanzen sollte.

Vermeiden Sie Vollmond und Neumond. Zu diesem Zeitpunkt können die Sämlinge schwach werden. Zusätzlich zu diesen Tagen gibt es eine Reihe von ungünstigen Tagen für die Landung im Jahr 2019.

Im März sollten die Samen nicht am 5., 6., 7., 21. März ausgesät werden;
4., 5., 6., 19. April;
Darf nicht am 4., 5., 6., 19. Mai gepflanzt werden.

Samenauswahl

Wenn Sie Kohlsamen wählen, müssen Sie wissen, dass diese 4-5 Jahre lang lebensfähig bleiben. Es ist jedoch besser, Samen zu kaufen, die nur ein oder zwei Jahre gelagert werden.

Wenn Zweifel an der Qualität des Samens bestehen, ist es besser, die Keimung im Voraus zu überprüfen.
Dazu müssen Sie die Samen in ein weiches Tuch wickeln, befeuchten und einige Tage an einem warmen Ort aufbewahren.
Nach Ablauf der Zeit ist es möglich, ihre Qualität anhand der Anzahl der gekeimten Samen zu bestimmen.

Beizen von Kohlsämlingen

Nach anderthalb Wochen werden die Kohlsämlinge in Töpfe oder Tassen mit einem Durchmesser von mindestens 4 bis 5 cm umgepflanzt.

Gießen Sie vor der Ernte junger Sprossen eine rosafarbene Lösung von Kaliumpermanganat ein.
Beim Umpflanzen von Kohl müssen die Sämlinge bis auf die Keimblätter eingegraben werden.
Wir legen die eingelegten Kohlsämlinge auf die Fensterbank und halten die Temperatur nicht höher als 18 Grad.
Tagsüber beträgt die optimale Temperatur 14 Grad und nachts nicht mehr als 12 Grad.

Kohlsämlinge gießen

Bei einem hohen Feuchtigkeitsgehalt der Luft und des Bodens in Kohlsetzlingen besteht die Gefahr einer Krankheit wie Schwarzbeinigkeit. Daher ist es notwendig, selten, aber reichlich zu gießen. Gleichzeitig den Raum ständig lüften (jedoch ohne Zugluft). Einige Tage vor dem Einpflanzen von Kohlsämlingen für einen dauerhaften Standort sollte das Gießen reduziert werden. Und am Tag der Landung reichlich gießen.

Kohlsämlinge härten

Dies ist ein sehr wichtiges Ereignis

erfahrene Kohlsämlinge haben keine Angst vor Frost bis - 6 Grad,
und ungehärtet bis - 3 Grad.

Der Prozess des Verhärtens von Kohlsetzlingen:

Öffnen Sie am Anfang 2-3 Tage einfach das Fenster für 2-3 Stunden,
dann 3-4 Tage für ein paar Stunden bringen wir die Setzlinge ins Freie (Balkon).
Dort werden sich die Setzlinge an das Sonnenlicht gewöhnen.
Am ersten Tag müssen die Sämlinge jedoch vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Kohlsämlinge füttern

Wir machen die erste Behandlung 9-11 Tage nach der Ernte. Bereiten Sie die Lösung wie folgt vor:

in 1 Liter Wasser lösen sich 2 gr. Kalidünger
2 gr. Ammoniumnitrat,
und 4 Gramm. Superphosphat.
Verbrauch - 1 Liter Lösung für 50 Pflanzen.

Achtung! Um Verbrennungen junger Wurzeln zu vermeiden, müssen die Pflanzen zuerst gegossen und dann gefüttert werden.

Die folgende Fütterung erfolgt 10 bis 12 Tage nach der ersten. Die Bestandteile der Lösung sind die gleichen, lediglich die Konzentration der Lösung verdoppelt sich.

Wir führen das dritte Top-Dressing 2 Tage vor dem Einpflanzen der Sämlinge an einem festen Platz durch. Wir bereiten die Nährlösung wie folgt vor:

Auf 1 Liter Wasser nehmen wir:

Ammoniumnitrat - 3 g,
Superphosphat -5gr.,
Kalidünger - 8 gr.

Diese Fütterung "verhärtet" sich, weil darin für die besten prizhivaniya Sämlinge auf dem offenen Feld erhöhte die Dosis von Kali.

Pflanzen von Kohlsämlingen in den Boden

Die Hauptbedingung ist, die Kohlsämlinge nicht zu überleben, denn je älter sie sind, desto schlimmer ist es für das Überleben.

Die Pflanzung früher Kohlsorten im Freiland kann von Ende April bis Anfang Mai beginnen, und späte Sorten können Ende Mai und Anfang Juni gepflanzt werden. Aber es hängt alles von Ihrer Wohnregion ab.

Ein bewölkter, aber warmer Tag ist besser zum Pflanzen von Kohlsetzlingen. Es wird empfohlen, die Setzlinge in einem gut beleuchteten Teil des Gartens anzupflanzen.

Die besten Vorläufer für Kohl sind Hülsenfrüchte, Zwiebeln und Gurken.
Es ist unerwünscht, Kohl nach Kresse zu pflanzen - Salat, Rübe, Rettich, Rettich und Rübe.

Wir pflanzen Kohlsämlinge in fertigen Löchern, wobei wir ein solches Schema beibehalten:

zwischen den Reihen - 50 - 70 cm,
in der Reihe zwischen den Pflanzen Abstand: - für frühe Sorten - 35 - 40 cm,

- für späte Sorten - 40 - 60 cm.

In den Brunnen ist es wünschenswert, eine Handvoll Holzasche hinzuzufügen. Wir säen Sämlinge vor den ersten echten Blättern, verdichten den Boden um den Sämling und gießen ihn. Sämlinge können nach dem Pflanzen mit einer Folie oder einem Vlies abgedeckt werden.

Video: Alles über den Kohlanbau

Wie man Kohlsamen auswählt Teil 1

Alles über den Kohlanbau. Wie man Kohlsamen auswählt Teil 1

Video: Alles über den Kohlanbau

Kohl auf Sämlinge aussäen Teil 2

Alles über den Kohlanbau. Kohl auf Sämlinge aussäen Teil 2

Video: Alles über den Kohlanbau

PFLEGE DER KOHLENKONSTRUKTIONEN Teil 3

Alles über den Kohlanbau. PFLEGE DER KOHLENKONSTRUKTIONEN Teil 3

Video: Alles über den Kohlanbau

Anlandung von Saatgut im Boden Teil 4

Alles über den Kohlanbau. Anlandung von Saatgut im Boden Teil 4

Die Geheimnisse einer reichen Kohlernte

Es ist nicht schwierig, eine anständige Kohlernte anzubauen, aber dafür muss man herausfinden, welche Maßnahmen durchgeführt werden müssen.

Vergessen Sie nicht, die angegebenen Daten gemäß dem Mondkalender zu berücksichtigen, damit Ihr Gemüse gesund wächst, aktiv an Kraft gewinnt und nicht schadet, da die zukünftige Ernte, die Sie im Herbst auf Ihren Parzellen sammeln, von der Qualität der angebauten Setzlinge abhängt.

http://mir46.ru/continie/-11692-posadka-kapusty-na-rassadu-v-2019-godu-kogda-luchshe-sazhat-kapustu-na-rassadu-blagoprijatnye-dni-pikirovka-i-vysazhivanie-v -grunzen /

Gemüsesämling im Mondkalender März 2019: die besten Tage für den Anbau der wichtigsten Gemüsepflanzen

März ist der heißeste Frühlingsmonat, in dem die Hauptkulturen auf Setzlingen gepflanzt werden. Was für Gemüsesetzlinge im März 2019 gepflanzt wurden, erfahren Sie in unserem Artikel.

Gemüsesämling im Mondkalender März 2019: die besten Tage für den Anbau der wichtigsten Gemüsepflanzen

Die Gärtner machen sich schon im Winter Sorgen um die zukünftigen Setzlinge. Lernen Sie Sorten und kaufen Sie Samen von Gemüse und Blumen. Sie überlegen, wie und in welcher Menge die Pflanzen auf der Baustelle platziert werden sollen. In Gegenwart eines Gewächshauses werden im März Samen gesät, wobei der Schwerpunkt auf arbeitsfreundlichen Tagen des Mondkalenders liegt. Informationen zu den im März gepflanzten Sämlingen finden Sie weiter unten.

Welches Gemüse wird im März 2019 auf Setzlingen gepflanzt?

Auf dem Mondkalender im März 2019 werden Setzlinge ausgesät:
  • Gurken am 10., 11., 12., 15., 16. März;
  • Tomaten - 10., 11., 12., 15., 16., 23., 24. März;
  • Paprika - 10., 11., 12., 15., 16., 23., 24. März;
  • verschiedene Grüns - 10., 11., 12., 15., 16., 23., 24. März;
  • Kohl - 10, 11, 12, 15, 16, 23, 24, 28, 29 März;
  • Rettich, Rettich - 1, 2, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29 März;
  • Knoblauch - 23., 24., 25., 26., 27. März;
  • Auberginen - 10., 11., 12., 15., 16., 23., 24. März;
Für die korrekte Berechnung, wann genau Sie mit dem Anbau von Gemüsesämlingen beginnen müssen, benötigen Sie die folgenden Komponenten:
  • - die Dauer der Vegetationsperiode der Kultur;
  • - optimales Alter der Sämlinge für das Pflanzen im Freiland;
  • - Informationen über die thermophile Kultur;
  • - Informationen über die optimalen Bedingungen für den Anbau von Sämlingen;
  • - die Zeit, in der Sie die Ernte erhalten möchten;
  • - Keimen von Qualitätssaatgut unter optimalen Bedingungen;
  • - klimatische Bedingungen der Region.
Das optimale Alter der Sämlinge

Die Dauer der Vegetationsperiode ist auf den Beuteln mit gekauften Samen angegeben, und zwar im Hinblick auf das optimale Alter der im Boden gepflanzten Sämlinge. Dann gilt Folgendes:

  • für frühe reife Tomaten sind es 40-50 Tage,
  • für Tomaten in der Mitte der Saison - 55-60,
  • für späte Tomaten - 70 Tage,
  • für Paprika - 50-65 Tage,
  • und für Auberginen - 45-60 Tage.

Informationen zu den verbleibenden Komponenten für die Berechnung sind ebenfalls leicht zu erhalten. Trotz korrekter Berechnungen sollte die Pflanzensorte geändert werden, um festzustellen, ob das Saatbett vorbehandelt wurde, und um unerwartete Wetteränderungen und andere Faktoren zu berücksichtigen. Auch wenn Sie heute den Eindruck haben, dass es unmöglich ist, eine gute Ernte zu berechnen, ist es dennoch sinnvoll, dies jedes Jahr zu tun, und mit der Zeit werden Sie lernen, wie Sie die Arbeit richtig planen.

Und jetzt mehr über das Pflanzen von Gemüse.

Tomatensämling im März

  • Die frühen Hybriden und Sorten dieser Kultur haben eine Vegetationsperiode von der Keimung bis zur Reifung der ersten Früchte für etwa 100 Tage.
  • und das beste Alter zum Einpflanzen von Sämlingen in den Boden 45-50 Tage.
  • Unter günstigen Bedingungen dauert es ungefähr eine Woche von der Aussaat bis zur Keimung.
  • Die beste Zeit, um Setzlinge in den Boden zu pflanzen - der erste Juni.

Daraus kann der Schluss gezogen werden, dass in der letzten Märzwoche oder in der ersten Aprilwoche die Samen der frühen Tomaten für die Sämlinge ausgesät werden müssen.

Wenn Sie nicht sofort Sämlinge in den Boden pflanzen, sondern diese zuerst in ein Gewächshaus für Sämlinge stellen möchten, können Sie sicher Ende März Tomaten säen. Gleichzeitig säen sie Samen von hohen Tomaten für Gewächshäuser.

Damit ein guter Sämling von Tomaten zuerst wächst und dann eine große Ernte erscheint, ist es nicht nur erforderlich, die Mondvorhersage zu befolgen, sondern es ist auch ratsam, im Voraus über den Kauf von Tomatensamen nachzudenken. Die Auswahl an Sorten und Tomatensorten ist so groß, dass es leicht zu Verwechslungen kommt. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, unsere Artikel über Tomatensorten mit einer Beschreibung der Sortenmerkmale dieser bemerkenswerten Kultur zu lesen:

Um die Keimung von Tomatensamen zu beschleunigen, müssen sie zum Pflanzen vorbereitet werden. Die gesammelten Samen 30 Minuten in einer gesättigten Kaliumpermanganatlösung einweichen. Gekaufte Samen müssen nicht eingelegt werden - sie sind bereits verarbeitet. Wickeln Sie dann die Samen in ein in warmem Wasser getränktes Tuch und warten Sie, bis sie anschwellen. Wenn die Samen winzige Sprossen erscheinen, lagern Sie sie drei Tage lang über Nacht in der Gemüsebox des Kühlschranks und bewahren Sie die Samen tagsüber bei Raumtemperatur auf.

Das beste Land für Setzlinge ist eine Bodenmischung aus zwei Teilen Torf, einem Teil Humus, einem Teil Gartenerde und einem Teil Sand. Fügen Sie 3-4 Esslöffel Holzasche oder Dolomitmehl keinen Eimer mit Erdmischung hinzu und geben Sie nach der obligatorischen Desinfektion des Bodens durch Dämpfen 40 g Superphosphat, 10 g Kalidünger und 10 g Harnstoff zu der Erdmischung im Eimer. Der Boden wird eine Woche vor der Aussaat vorbereitet.

Die Samen der Sämlinge werden in einem Abstand von 1 cm mit einer Pinzette auf die Oberfläche eines gut angefeuchteten Bodens gelegt. Top Samen mit einer Schicht der gleichen Erde mit einer Dicke von 0,5-1 cm bestreut, durch ein feines Sieb gewässert und mit Folie oder Glas abdecken. Sie enthalten Getreide bei einer Temperatur von 20-23 ºC und entfernen, sobald Triebe erscheinen, die Beschichtung und übertragen das Getreide auf ein helles Fensterbrett.

Die Pflege der Sämlinge erfolgt durch Bewässerung mit gefiltertem oder destilliertem Wasser, wenn der Boden trocknet. Die optimale Temperatur für Sämlinge nach dem Keimen der Samen beträgt 17-19 ºC. Es ist notwendig, den Raum zu lüften, ohne Zugluft zu verursachen. Wenn es den Setzlingen an Licht mangelt und sie 16 bis 18 Stunden Tageslicht benötigen, organisieren Sie von 9 bis 23 Uhr einen künstlichen Setzling. Obwohl im März Licht für den Anbau von Setzlingen auf den südlichen und südwestlichen Fensterbänken bereits ausreichen sollte.

Tauchkeimlinge brauchen, wenn das erste echte Blatt der Keimlinge eine Größe von 5 mm erreicht. Das Pflücken von Tomatensämlingen hat keine Angst. Sämlinge werden in getrennten Behältern umgepflanzt und entlang der Keimblattblätter in den Boden eingetaucht. Beim Pflücken wird die Hauptwurzel um ein Drittel gekürzt, um die Entwicklung von Faserwurzeln anzuregen. Nach der Verpflanzung wird der Boden um die Sämlinge herum leicht zusammengedrückt und der Boden wird durch eine Spritze angefeuchtet.

Die Fortpflanzung der Sämlinge kann 4-5 Tage nach der Ernte wieder aufgenommen werden.

Wenn Ihre Setzlinge kräftig sind und die Blätter dunkelgrün und die dichten Stängel violett gefärbt sind, dürfen Sie sie nicht füttern.

  • Wenn die Blätter der Sämlinge anfangen, sich gelb zu färben und dann zerbröckeln, müssen sie zusätzlich mit Stickstoff gefüttert werden.
  • Mangels Phosphor verfärben sich die Adern an der Unterseite der Blätter purpurfarben, und der Mangel an Kalium zeigt die Keimlinge durch die Faltenbildung der jungen Blätter.
  • Der Mangel an Eisen in Setzlingen kann zu Chlorose führen, und dies geschieht meistens, wenn es rund um die Uhr hell ist. Tatsächlich findet das Hauptwachstum und die Nahrungsaufnahme in Pflanzen nachts im Dunkeln statt.

Um all diese Schwierigkeiten zu vermeiden, empfehlen wir, das erste Dressing eine Woche nach der Ernte zu machen und diese Sitzungen dann alle zwei Wochen bis zum Einpflanzen der Sämlinge in den Boden durchzuführen. Wenn die Keimlinge normal aussehen, verwenden Sie komplexe Mineraldünger wie Gumi oder Baikal M-1 zur Beizung. Wenn Sie jedoch die von uns beschriebenen Abweichungen feststellen, sollten Sie die im Boden fehlenden Bestandteile einführen.

Gurkensämling im März

Für den Anbau von Gurkensämlingen empfiehlt es sich, einzelne Behälter zu verwenden: Torftöpfe oder -pillen, Plastik- oder Pappbecher, Spezialkassetten. Tanks sollten klein sein, in zu voluminösen Töpfen kann der Boden sauer werden.

Es ist wichtig! Gurken tolerieren keine Transplantation, daher ist es besser, das Pflückstadium auszuschließen

In kleinen Behältern angebaut, werden die Pflanzen per Umschlag an einen dauerhaften Aufenthaltsort verbracht, um eine Verletzung der Wurzeln zu vermeiden.

Bevor Sie unter den Gurkensorten die fruchtbarste und im Allgemeinen die erfolgreichste auswählen, sollten Sie zwei Fragen für sich selbst beantworten. Die erste ist, wie Sie sie verwenden werden, und die zweite ist, wo Sie sie anbauen werden:

Gurken bevorzugen einen leichten, nahrhaften Boden mit neutraler Säure. Ideal: persönlich zusammengestellte Mischung aus Garten- oder Rasenfläche, altem Humus und Sägemehl. Humus kann durch Torf gemessen werden.

Wir empfehlen außerdem, den Artikel zu lesen: Der beste Boden für den Anbau von Setzlingen

Die Aussaat von Gurken und anderen Kulturen erfolgt durch dekontaminiertes und gekeimtes Saatgut.

Die Aussaattiefe sollte 1,5 - 2 cm betragen.Die optimale Temperatur für die Keimung der Samen beträgt +25 - + 27 ° C und nach der Keimung für die Keimung der Setzlinge +20 - + 22 ° C. Aufnahmen unter dem Film erscheinen normalerweise am 3. oder 5. Tag. Lesen Sie weiter: So züchten Sie Gurkensämlinge richtig.

Siehe auch:

Auberginensämlinge im März

Das Züchten von Auberginensämlingen ist keine leichte Aufgabe, und diejenigen, die neu in diesem Geschäft sind, müssen äußerst umständlich sein.

Kaufen Sie erstens Qualitätssaatgut von bewährten Unternehmen, stellen Sie zweitens den Erfolg ein und folgen Sie drittens unseren Ratschlägen.

Unmittelbar vor der Aussaat werden die Samen mit Wasserstoffperoxidlösung desinfiziert: 3 ml Peroxid werden zu 100 g Wasser gegeben, die Mischung wird auf 40 ° C erhitzt, in eine Thermosflasche gegossen und die Samen der Auberginen werden 10 Minuten darin eingetaucht.

Der Boden für Auberginensämlinge sollte leicht und locker sein, aber fruchtbar und mit einer neutralen Reaktion. Zum Beispiel: Kaufen Sie Boden für Setzlinge, schwarzen Boden und Sand zu gleichen Teilen mit dem Zusatz von Vermiculit. Als Behälter für die Aussaat können Sie eine 50-ml-Sämlingskassette oder Holzkisten für Sämlinge verwenden. Füllen Sie die Behälter mit Erdmischung, befeuchten Sie sie.

Befindet sich zu diesem Zeitpunkt noch Schnee auf der Straße, verwenden Sie ihn anstelle von Wasser: Legen Sie den Schnee auf den Boden, verdichten Sie ihn und verteilen Sie die Samen darauf - die auf diese Weise gesäten Sämlinge wachsen kräftig und tolerieren Pflücken und Verpflanzen. Die Samen werden in die Kisten im Schnee gesät, da die Ränder der Kassettenzellen unter dem Schnee nicht sichtbar sind. Es ist unmöglich, gekeimte Samen im Schnee zu säen, im Gegenteil, der Boden wird vor der Aussaat auf 25-28 ºC erhitzt.

Wenn es keinen Schnee gibt, wird in jeder Zelle der Kassette ein Samen einer Sorte auf dem feuchten und verdichteten Boden ausgebreitet, auf den eine Schicht Erde mit einer Dicke von einem halben Zentimeter gestreut wird. Das Aussäen von Samen verschiedener Sorten in einer Kassette ist unpraktisch, da sie unterschiedliche Keimzeiten haben. Die Kassette ist mit Glas oder Folie bedeckt und enthält Samenkeimung bei einer Temperatur von 25-28 ºC.

Sobald Triebe erscheinen, wird der Film oder das Glas entfernt, der Behälter näher ans Licht gebracht und die Raumtemperatur tagsüber auf 16-17 ºC und nachts auf 13-14 ºC gesenkt. Nach einer Woche wird die Temperatur tagsüber wieder auf 25-27 ºC und nachts auf 13-14 ºC erhöht. Der Unterschied zwischen Tag- und Nachttemperaturen muss beachtet werden, da die Nachahmung der natürlichen Wachstumsbedingungen für die Entwicklung von Auberginensämlingen sehr wichtig ist - und somit die Belastung bei der Anpassung von Sämlingen im Freiland minimiert.

Bewässern Sie die Setzlinge mit Wasser bei Raumtemperatur oder etwas wärmer während des Tages. Die Bewässerung erfolgt durch den Teiler, um die Wurzeln der Sämlinge keinem Strom auszusetzen. Lassen Sie die oberste Erdschicht nicht austrocknen, sondern halten Sie sie die ganze Zeit über leicht nass. Vermeiden Sie jedoch eine Überbenetzung des Substrats, da dies für Sämlinge noch gefährlicher ist.

Künstliche Beleuchtung wird von 7 bis 19 Stunden durchgeführt, der Abstand zwischen den Sämlingen und der Lampe sollte mindestens einen halben Meter betragen. Aufgrund des Lichtmangels werden Auberginensprossen blass, dehnen sich aus und werden schwächer. Wenn sie in offenen Boden verpflanzt werden, können schwache Pflanzen sterben.

Wenn sich die Keimlinge unter optimalen Bedingungen entwickeln, brauchen sie keine zusätzliche Fütterung. Wenn Sie jedoch durch den Zustand der Keimlinge gestört werden, geben Sie etwa 10 Tage nach der Keimung zum ersten Mal die Lösung eines Esslöffels Kristallgelb zu 10 Litern Wasser in den Boden. Wenn die Entwicklung von Setzlingen angeregt werden soll, wird die Düngung alle zwei Wochen mit einer Lösung von Crystalone Special durchgeführt, bevor sie in den Boden transplantiert und mit Wasser kombiniert werden.

Tauchauberginen unerwünscht - sie mögen es nicht. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass Sie die Sämlinge drei Wochen nach dem Auflaufen der Sämlinge in große Gefäße umpflanzen müssen, da sie nach dem Füllen der Zelle mit Wurzeln aufhören können zu wachsen. Sie werden umgepflanzt, indem jeder Sämling in einen Litertopf überführt wird, nachdem die Pflanze gut vorgewässert wurde und ein paar Düngergranulate auf den Boden des neuen Topfes gelegt wurden. Wenn Sie es richtig machen, sind die Sämlinge der Auberginen in 50-70 Tagen bereit, auf das Bett gepflanzt zu werden.

Siehe auch:

Pfeffersämlinge im März

Die Keimung von Paprikasamen nach dreijähriger Lagerung verschlechtert sich erheblich. Geben Sie beim Kauf denjenigen Samen den Vorzug, die nicht länger als zwei Jahre gelagert wurden.

Üblicherweise wird die Saatgutbehandlung vor der Aussaat von den Herstellern selbst durchgeführt. Halten Sie sie jedoch für etwa zehn Minuten vor der Aussaat von 3 ml Wasserstoffperoxid in 100 ml Wasser in einer auf 40 ° C erhitzten Lösung. Einige bevorzugen eine halbstündige Saatgutbehandlung gegen Pilzkrankheiten in einer Lösung aus Kaliumpermanganat oder einem Fungizid - Fitosporin-M, Vitaros oder anderen. Um das Wachstum zu stimulieren, können die Samen 12 Stunden lang in einer Lösung von zwei Tropfen Appin in 100 ml Wasser eingeweicht werden. Anschließend werden die Samen in eine Mullserviette gewickelt und 24 Stunden lang bei 25 ° C zum Verschachteln aufbewahrt, was normalerweise nach ein oder zwei Wochen der Fall ist.

Was sind die besten Paprikasorten für die Auswahl von Samen und die Aussaat von Pfeffersämlingen? Die Qualität Ihrer Ernte hängt von der richtigen Wahl des Paprikas ab. Darüber hinaus bietet eine Vielzahl von Sorten eine umfangreiche Auswahl:

Pfeffersämlinge werden zu Hause in einzelnen 100-ml-Bechern mit fruchtbarem Boden gezogen, der zu gleichen Teilen aus schwarzem Boden, Sand und fertigem Boden für die Sämlinge besteht. Sämlinge wachsen gut in einer Mischung aus zwei Teilen Humus oder verfaultem Kompost, zwei Teilen Torf und einem Teil gewaschenem Sand. Aber egal welche Mischung Sie bevorzugen, zehn Tage vor der Aussaat müssen Sie mindestens eine Stunde lang sieben und dämpfen und den Sämlingsbehälter eine halbe Stunde lang in einer dunkelrosa Manganlösung desinfizieren. Oft verwenden Sie für den Anbau von Setzlingen Torftabletten für Setzlinge, die vor der Aussaat zum Quellen eingeweicht und dann in einer gemeinsamen Pfanne aufgefüllt werden müssen.

Legen Sie die Samen im Abstand von 1,5-2,5 cm mit einer Pinzette auf den verdichteten, feuchten Boden, bedecken Sie sie mit einer bis zu 1,5 cm dicken Schicht Erde, verdichten Sie die Oberfläche und gießen Sie sie durch den Teiler. Damit die Feuchtigkeit aus dem Boden nicht zu schnell verdunstet, wird für Setzlinge ein Gewächshaus verwendet, das durch Abdecken des Behälters mit einer Aussaat mit Glas oder transparentem Polyethylen eingerichtet werden kann. Ernten enthalten bei einer Temperatur von 25-28 ºC, täglich Anheben der Beschichtung und Entfernen von Kondensat daraus. Bewässerung des Untergrundes ist nicht erforderlich.

Ungefähr in einer Woche sollten die ersten Triebe erscheinen, wonach die Kapazität der Sämlinge auf Licht umgestellt wird und die Temperatur tagsüber auf 22-25 ° C und nachts auf 20 ° C gesenkt wird. Bewässern Sie die Sämlinge 24 Stunden lang bei Raumtemperatur mit Regen, aufgetautem Wasser oder Leitungswasser, damit das Substrat nicht austrocknen kann. Halten Sie die Luft um die Sämlinge auf einem Niveau von 60-70%.

Im Entwicklungsstadium von Sämlingen mit 3-4 Blättern kann sich herausstellen, dass das Wurzelsystem die gesamte Tasse geflochten hat und die Pflanzen eine große Kapazität benötigen. Den gesamten Inhalt des Bechers vorsichtig in einen Behälter mit einem Volumen von 0,8-1,0 l füllen, die gleiche Bodenmischung hinzufügen, in die Sie die Samen gesät haben, und vor dem Umpflanzen Sämlinge in diesem Topf ziehen lassen.

Wenn Sie nicht Dutzende, sondern Hunderte von Setzlingen haben, müssen Sie aufgrund des begrenzten Platzes Setzlinge von Pfeffer aus eigenem Anbau tauchen.

Wann und wie taucht man Pfeffersämlinge?

Pfeffersämlinge tauchen in der Entwicklungsphase von zwei echten Blättern. Der Boden, in dem die Sämlinge wachsen, wird vor dem Pflücken gewässert, überschüssiges Wasser ablaufen gelassen, die Sämlinge vorsichtig entfernt und in ein Glas oder einen Topf gegeben, wobei die Wurzel in ein zuvor in den Boden gemachtes Loch gegeben wird. Die Setzlinge werden auf nicht mehr als einen halben Zentimeter versenkt, und dann wird der Boden um den Stängel herum verdichtet. Dann werden die Setzlinge gewässert, und danach, wenn die Feuchtigkeit absorbiert ist, fügen Sie Erde zu den Bechern hinzu, wenn es stark nachgelassen hat. Sämlinge werden an einem hellen Ort platziert, aber in den ersten Tagen ist es pritenyuyut von der direkten Sonne. Die Lufttemperatur im Raum sollte 15 ºC nicht unterschreiten.

Wenn Sie jedoch nicht an den Platz gebunden sind, säen Sie den Pfeffer sofort in eine separate Schüssel, da er beim Pflücken sehr schlecht ist.

Was die Fütterung der Setzlinge angeht, so benötigen die Setzlinge bei der Aussaat von Samen in einer irdenen Nährstoffmischung bei ausreichender Beleuchtung und zur Aufrechterhaltung des optimalen Temperaturregimes für die Pflanze keinen Dünger. Aber wenn etwas schief gelaufen ist und die Setzlinge schwach werden und zwei Wochen nach der Ernte herausgezogen werden, füttern Sie sie mit fertigem Dünger für die Setzlinge - Agricola, Sturdy, Mortar, Fertica Lux.

Hier empfehlen wir, auch die detaillierte Fehlerbeschreibung beim Anbau von Paprika- und Auberginensämlingen von T. A. Oktyabrskaya zu studieren. Fehler beim Anbau von Paprika- und Auberginensämlingen.

Kohlsämlinge im März

Sämlinge aller Kohlsorten, mit Ausnahme von Weißkohlsorten der Zwischensaison und der Spätsorten, beginnen im März zu wachsen. Vor der Aussaat im März werden die Samen in eine dreifache Lage Gaze eingewickelt und 15 Minuten lang in 50 ºC warmes Wasser getaucht (am besten in einer Thermoskanne, in der die Wärme lange gespeichert bleibt). Anschließend werden sie 2 Minuten lang in kaltes Wasser getaucht. Dann wird Gaze mit Samen auf eine Untertasse gelegt und für einen Tag bei Raumtemperatur gehalten, wobei der Stoff ständig angefeuchtet wird. Einen Tag später werden die gequollenen Samen für 24 Stunden in die Gemüsebox des Kühlschranks gelegt. Nach dieser Zeit werden die Samen zum Trocknen getrocknet und ausgesät.

Es ist wichtig! Richtig ausgewählte Samen und Kohlsorten für ihr Land bringen maximalen Nutzen, da der Boden und die Bodenbedingungen in jedem Ort in ihren Eigenschaften unterschiedlich sind. Wir empfehlen, unseren Artikel zu lesen: Die besten und aktuellsten Weißkohlsorten für 2019.

Als Substrat für den Kohlanbau verwenden sie gekaufte Erde für Setzlinge, die 15 Minuten lang in einem Ofen bei 200 ºC kalziniert oder 5 Minuten lang in der Mikrowelle gehalten werden müssen, um sie bei voller Kapazität einzuschalten. Nach der Verarbeitung wird die Erde abgekühlt, in eine normale Kapazität gebracht, mit Seife vorgewaschen und eine prozentige Lösung von Kaliumpermanganat vergossen.

Es ist wichtig! Wann ist es besser, 2019 Kohl für Setzlinge zu pflanzen? Sie können die Empfehlungen des Mondkalenders verwenden, um die optimalen Termine für das Pflanzen von Kohl auszuwählen. Für Sie unser Artikel: Wann soll man 2019 Kohl für Setzlinge pflanzen?

Kohlsämlinge aussäen, die Samen nach dem Schema von 2x2 cm in einer gut angefeuchteten Erde verteilen, dann mit einer 1 cm dicken Erdschicht bestreuen, mit transparentem, luftdichtem Material bedecken und in der Hitze - 18-20 ºC - setzen. Sobald die Sämlinge nach 8-12 Tagen zu erscheinen beginnen, sollte der Behälter so nah wie möglich an das Licht herangeführt, das Glas entfernt und die Innentemperatur eine Woche lang um 15-17 ° C und nachts um 8-10 ° C gesenkt werden, damit die Sämlinge dies nicht tun herausgezogen. Dann wird die Temperatur tagsüber wieder auf 15 ° C und nachts auf 12 ° C erhöht. Die Luftfeuchtigkeit im Raum wird auf einem Niveau von 70-75% gehalten, nicht höher, und die Bewässerung wird nur nach Bedarf durchgeführt, das Austrocknen des Bodens ist jedoch nicht akzeptabel.

Wenn die Setzlinge ein oder zwei echte Blätter entwickeln, tauchen sie in getrennte Torfbecher, um den Nährbereich für die Wurzeln zu vergrößern. Vor dem Pflücken werden die Sämlinge mit einer hellrosa Lösung von Kaliumpermanganat oder einer schwachen Lösung von Kupfersulfat bewässert, dann wird jeder Sämling vom Boden entfernt, lange Wurzeln werden zu einem Drittel eingeklemmt und die Pflanze wird in ein Glas mit einer Bodenmischung gepflanzt, die Wurzel wird in ein Loch im Boden fallen gelassen und die Sämlinge werden ausgebaggert und das Saatgut und in eine Schüssel gefüllt. Stellen Sie sicher, dass sich die Wurzeln beim Pflanzen nicht kräuseln und der Boden genau an den Wurzeln anliegt.

Komplement. Kohl ist eine Pflanze mit einem langen Tag, sie benötigt täglich 13-15 Stunden Licht für die Entwicklung, daher müssen Sie die Setzlinge möglicherweise mit einer Leuchtstofflampe oder einer Phytolampe beleuchten.

Fütterung. Wenn die Sämlinge von Gemüse - Paprika, Tomate und Aubergine - unter Beachtung optimaler Wachstumsbedingungen auf Dressings verzichten können, werden die Kohlsämlinge unbedingt gedüngt. Die erste Beizung erfolgt sieben bis zehn Tage nach dem Pflücken des Sämlings und besteht aus einer Lösung von 2 g Kalinitrat und 4 g Superphosphat in 1 Liter Wasser - diese Menge sollte für 50-60 Sämlinge ausreichen. Gießen Sie vor dem Ausbringen des Düngers Wasser in die Erde, um die jungen Wurzeln nicht zu verbrennen. Das zweite Mal im März werden Kohlsämlinge zwei Wochen nach der ersten Fütterung mit der doppelten Menge Dünger für die gleiche Menge Wasser gefüttert. Die dritte Beizung wird ein oder zwei Tage vor dem Pflanzen der Sämlinge im Freiland durchgeführt und besteht aus 3 g Ammoniumnitrat, 8 g Kalidünger und 5 g Superphosphat, gelöst in einem Liter Wasser. Wenn Sie keine Zeit oder Gelegenheit haben, Nährlösungen zuzubereiten, verwenden Sie den luxuriösen Komplexdünger von Kemira.

Siehe auch:

Kürbissämlinge im März

Einige Tage vor der Aussaat werden die Kürbiskerne 2-3 Stunden in warmes Wasser (45-50 ºC) getaucht, dann in ein feuchtes Tuch gewickelt und bis zum Picken bei Raumtemperatur aufbewahrt. Sobald sich winzige Sprossen gebildet haben, werden die Samen 3-5 Tage in ein feuchtes Tuch gewickelt und in die Gemüsebox des Kühlschranks gelegt. Anschließend werden sie durch Keimen bei wechselnden Temperaturen stimuliert: Zuerst werden sie 8-10 Stunden bei 18-20 ° C und dann 12-14 Stunden bei einer Temperatur gehalten 1-2 ºC.

Der Kürbis mag keine Transplantationen. Um keine Sämlinge zu pflücken, die das Wurzelsystem verletzen, werden die gekeimten Kürbiskerne einzeln in 10 x 10 cm große Torfkübel gesät, die in ihren Böden Drainagelöcher haben. Fein gehacktes Moos oder Sägemehl von mit kochendem Wasser verbrühten Hartholzbäumen wird als Drainage auf den Boden gelegt. Boden für Kürbis geeignet zu kaufen, bestimmt für die Aussaat von Gurken, aber Sie können den Boden selbst vorbereiten, indem Sie einen Teil des Humus und verrotteten Sägemehls mit zwei Teilen Torf mischen. Eine Woche vor dem Pflanzen wird der Boden sterilisiert, dann werden die Töpfe mit einem Teelöffel Nitroammofoski oder Kemira lux pro 1 kg gefüllt und gut gewässert. Die Samen werden flach in Töpfe zu 2-3 Stück gelegt und mit leicht verdichteter Erde bestreut. Die Töpfe werden in ein Tablett gestellt, auf die Fensterbank des Südfensters gestellt und mit Glas oder Kunststoff abgedeckt.

In den ersten Tagen wird die Innentemperatur tagsüber bei 18-25 ° C und nachts bei 15-18 ° C gehalten. Zu diesem Zeitpunkt benötigt der Boden keine Feuchtigkeit. Sobald Triebe erscheinen, wird die Temperatur tagsüber auf 15 bis 18 ° C und nachts auf 12 bis 13 ° C gesenkt. Eine Woche später wird die Tagestemperatur auf 18–22 ° C und nachts auf 13–15 ° C erhöht. Die Setzlinge mäßig gießen, aber regelmäßig sollte auch die Luftfeuchtigkeit niedrig sein. Sämlinge werden eine Woche nach dem Auftreten der Triebe mit einer Lösung von 15 g Nitrophoska in 10 Litern Wasser gefüttert.

Das Anbauen von Kürbissen auf freiem Feld ist kein einfacher Prozess, besonders wenn Sie eine gute Ernte erzielen möchten. Einige Gärtner schenken der Kultur oft nicht genügend Aufmerksamkeit, so dass das Wachstum und die Entwicklung starker Pflanzen abdriften können.

Infolgedessen ist die Ernte aufgrund von schlechten Bestäubungs- oder Pflegefehlern nicht so reichlich wie gewünscht. Früchte sind mit dem Geschmack nicht zufrieden, verfaulen im Eierstockstadium und sind schlecht gelagert.

Wie züchte ich einen Kürbis, der wirklich lecker wäre? Lesen Sie mehr dazu in unserem Artikel Züchten von Kürbissen auf freiem Feld.

Bohnensämlinge im März

Mit Wasser getränkte und gequollene Bohnensamen werden bis zu einer Tiefe von 4 bis 5 cm ausgesät, 2 Stück in Torfgefäßen, die mit einer Mischung aus Rasenboden und Kompost zu gleichen Teilen gefüllt sind, oder eine Mischung aus drei Teilen Gartenboden und zwei Teilen Rasenboden unter Zusatz von 10% Sand. Vergessen Sie nicht, den Boden eine Woche vor der Aussaat auf eine der bereits beschriebenen Arten zu desinfizieren. Kulturen mit Glas bedeckt und halten die Temperatur des Inhalts im Bereich von 23-25 ​​ºC.

Nach dem Auflaufen der Setzlinge wird das Glas entfernt, die Behälter werden so nah wie möglich an das Licht herangeführt und die Temperatur des Inhalts wird eine Woche lang auf 16 ° C gesenkt, dann kehrt die Anzeige des Thermometers auf 17 bis 19 ° C zurück. Gießen Sie den Boden nur, wenn er bis zu einer Tiefe von 3 cm getrocknet ist. Wenn Sie die Bohnen füttern möchten, beachten Sie bitte, dass dieser überhaupt keinen Stickstoff als Dünger benötigt.

Möhrensämlinge im März

Einige frühe Karottensorten lassen sich auch am besten durch Setzlinge anbauen.

Vor der Aussaat werden die Samen 3-4 Tage lang in einem feuchten Tuch gekeimt, und dann werden 2 Samen in Torf-Tabletten gesät, da die Karotte durch die Transplantation nicht übertragen wird. Die Pflanzen werden an einem warmen, hellen Ort platziert, mit Glas oder Folie bedeckt und nach drei Wochen erscheinen Triebe.

Lassen Sie die Sämlinge noch drei Wochen wachsen und pflanzen Sie sie im Freiland.

Was sind die Grundvoraussetzungen für den Anbau von Möhren? Lesen Sie hier: Möhren - die Königin des Gemüses: Landwirtschaftlicher Anbau.

Rübensämlinge im März

Zuckerrübensamen bilden komplexe Stängel, so dass ihre Behandlung vor der Aussaat schwierig ist. Aus diesem Grund ist es besser, Saatgut von bekannten Saatgutherstellern zu kaufen, die dem Käufer zwar teurere, aber bereits verarbeitete Saatgutbällchen zum Einpflanzen anbieten.

Rübensamen werden Ende März oder Anfang April in Torf-Humus-Töpfen oder Torf-Tabletten ausgesät, weil Rüben wie jede Wurzelpflanze keine Transplantationen mögen. Das Prinzip der Aussaat ist dasselbe wie im Freiland.

Vor dem Keimen der Samen wird das Erntegut auf einem Fensterbrett unter Glas aufbewahrt. Anschließend wird der Belag entfernt, der Boden nach Bedarf gewässert und eine Woche vor dem Einpflanzen in den Boden werden die Sämlinge mit einer Lösung aus Mineraldünger gefüttert.

Im Boden werden Rübenkeimlinge im Entwicklungsstadium von Keimlingen aus 3-4 echten Blättern gepflanzt, genau wie Torf-Tabletten oder Torf-Töpfe, um die sich entwickelnden Wurzelfrüchte nicht zu verletzen.

Rote Beete kann wie jede andere Kultur auch Krankheiten und Schädlinge befallen. Darüber hinaus sind einige von ihnen in der Lage, nicht nur die Erträge zu senken, sondern auch vollständig gesund aussehendes Wurzelgemüse zu zerstören.

Um zu kämpfen, muss man den Feind persönlich kennen. Von den vielen Schädlingen und Krankheiten der Rüben kann die schädlichste und häufigste identifiziert werden. Wir schlagen vor zu untersuchen: Krankheiten und Schädlinge der Rüben: Anzeichen und Maßnahmen zu ihrer Bekämpfung.

Um eine schmackhafte Wurzelernte mit guten Erträgen anzubauen, sind Kenntnisse über die Feinheiten des Pflanzens und Anbaus von roter Rübe auf freiem Feld erforderlich. Zu Ihrer Aufmerksamkeit unser Artikel: Rote Beete: Pflanzen und Anbau auf freiem Feld

März Sämlinge

Halbscharfe und süße Zwiebelsorten können auch als Setzlinge angebaut werden.

Vor der Aussaat werden die Samen 8-10 Stunden lang in einer Thermoskanne mit Wasser bei einer Temperatur von 30-35 ° C gesät, dann werden sie entfernt und notwendigerweise bis zur Trockne getrocknet.

Boden für Zwiebelsetzlinge besteht zu gleichen Teilen aus Humus und Sodawasser, sie füllen die Setzlingsschachtel mit einer Schicht von 8-10 cm, rillen im Abstand von 5 cm in den Boden und säen im Abstand von 1 cm Samen ein. bewässert, mit Folie bedeckt und bei einer Temperatur von 25 ºC im Licht gehalten.

Sobald Triebe erscheinen, wird die Temperatur einige Tage lang auf 10-12 ºC gesenkt und dann wird diese Temperatur eingestellt: tagsüber - 15-18 ºC und nachts 6-10 ºC. Nach ein paar Tagen sind die ausgewachsenen Sämlinge dünner geworden, wobei ein Abstand von ca. 2-3 cm zwischen den Sämlingen verbleibt.

Nach dem Verdünnen werden die Sämlinge mit einer Lösung von 5 g Kaliumchlorid, 10 g Harnstoff und 20 g Superphosphat in 10 l Wasser gefüttert. Wiederholte Fütterung nach dem gleichen Rezept zwei Wochen nach dem ersten durchgeführt.

Grüner Sämling im März

In den nördlichen Regionen werden auch Pflanzen wie Petersilie, Sellerie und Fenchel in Setzlingen angebaut, da durch das Einpflanzen von Samen für Setzlinge im März frisches Grün einen Monat früher auf den Tisch kommt. Das Problem ist, dass diese Pflanzen auch keine Transplantationen mögen, aber diese Abneigung gegen Trainingshandbücher zum Anbau von Gemüse ist stark übertrieben. Wenn Sie bestimmte Regeln einhalten, können Karotten, Rüben, Petersilie und Sellerie mit großem Erfolg als Sämlinge gezüchtet werden.

Vor der Aussaat werden die Samen von Petersilie, Sellerie und anderem Gemüse 24 Stunden lang in Wasser eingeweicht und mehrmals gewechselt.

Dann werden die Samen auf einem angefeuchteten losen Stoff - einem Handtuch oder Sackleinen - ausgelegt und warten unter Beibehaltung einer feuchten Umgebung darauf, dass die Samen keimen. Die Samen von Zeit zu Zeit umrühren, damit sie nicht schimmeln.

Wenn die Sprossen erscheinen, trocknen Sie die Samen, säen Sie sie in eine Schachtel mit einem Boden für Sämlinge bis zu einer Tiefe von 1 cm, bedecken Sie sie mit einem transparenten Material und halten Sie sie bei einer Temperatur von 20-22 ºC. Wenn der Boden austrocknet, befeuchten Sie ihn durch eine Trennwand.

Sobald das Grün gestiegen ist, sollte die Temperatur auf 16-18 ºC gesenkt werden, und wenn die Sämlinge das erste echte Blatt entwickeln, erhöhen Sie die Temperatur auf 20-22 ºC.

In der Entwicklungsphase des zweiten echten Blattes werden die Sämlinge in Torf-Humus-Töpfe mit einer Größe von 5 x 5 cm getaucht, die aus 7 Teilen Tieflandtorf, zwei Teilen Humus, einem Teil Königskerze und einem Teil Rasenboden besteht.

Nach der Ernte werden die Pflanzensämlinge im Gewächshaus bei einer Temperatur von 20-24 ºC und einer Luftfeuchtigkeit von 75-85% gezüchtet. Eine Woche nach der Ernte düngen Sie die Kräuter mit einer Lösung aus einem komplexen Mineraldünger, nach zwei Wochen füttern sie sich wieder. Im Freiland werden Setzlinge von Grünpflanzen mit Töpfen bepflanzt.

Pflege für Setzlinge von Gemüse im März

Sämlinge gießen

Pflanzen brauchen die ganze Zeit Feuchtigkeit, aber bis die Samen gekeimt sind, brauchen sie nur die Feuchtigkeit, die sich im Boden befunden hat, als sie gesät wurden, zumal die Ernten in der Regel vor dem Auflaufen der Sämlinge mit Glas oder Folie bedeckt sind, die nicht zulassen, dass Feuchtigkeit schnell verdunstet. Sobald die Samen keimen, wird die Abdeckung entfernt und die jungen Pflanzen spüren das Bedürfnis nach Wasser. Wasser für die Bewässerung muss aufgetaut, gefiltert oder Leitungswasser für 24 Stunden abgesetzt werden. Die Wassertemperatur für die Bewässerung sollte nicht unter Raumtemperatur liegen. Befeuchtungsmethoden hängen von der Art der Sämlinge ab, die Sie wässern müssen. Manchmal ist es notwendig, einen Düsensprenger zu verwenden, und manchmal ist es besser, in einer Pfanne zu gießen oder Wasser mit einem Teelöffel unter den Stiel jedes Sämlings zu gießen.

Temperatur für Setzlinge

Gemüsekulturen, die nach der Sämlingsmethode angebaut werden, werden je nach Wärmebedarf in drei Gruppen eingeteilt:

  • - Kältebeständige Kulturen, die niedrige Temperaturen erfordern: tagsüber 14-18 ºC, an einem bewölkten Tag 12-16 ºC, nachts 6-10 ºC. Solche Ernten schließen alle Arten Kohl ein;
  • - mäßig wärmeliebende Pflanzen, für die eine angenehme Tagestemperatur zwischen 16 und 18 ° C, bei bewölktem Wetter zwischen 14 und 16 ° C und nachts bei etwa 12 ° C liegt. Dies sind Kulturen wie Salat, Rüben, Sellerie, Zwiebeln;
  • - wärmeliebende Pflanzen - Tomaten, Bohnen, Auberginen, Kürbis, Pfeffer. Die Tomatenentwicklung erfordert eine tägliche Temperatur von 20-24 ° C, nachts 10-12 ° C und an einem bewölkten Tag 18-20 ° C. Gurken und Kürbisse benötigen tagsüber 22-25 ºC und nachts 20-22 ºC. Pfeffer und Auberginen wachsen tagsüber bei 22-28 ºC, nachts bei 15-16 ºC und tagsüber bei 18-20 ºC ohne Sonne.

Beizen von Setzlingen

Fachleute streiten sich immer noch darüber, wie nützlich oder schädlich die Pflanzen für die Ernte sind, aber jeder, der Gartenerfahrung hat, hat seine eigene Meinung und Meinung zu diesem Thema. Die Technik des Verfahrens ist wie folgt: Ein Stöpsel oder ein hölzerner Zahnstocher in einem Behälter mit dem Boden macht eine Aussparung, in die die Wurzel des Sämlings mit einem Teil des Stiels auf die Keimblätter getaucht wird. Wurzeln sollten nicht gleichzeitig gebogen werden, daher kneifen die längsten von ihnen ein Drittel der Länge. Gleichzeitig halten sie die Sämlinge nicht für den Stiel, sondern für die Keimblattblätter. Nach der Verpflanzung wird der Boden um den Stiel vorsichtig mit den Fingern verdichtet und gewässert.

Sämlinge füttern

Befeuchten Sie den Boden in den Behältern, bevor Sie Dünger auftragen, damit der Dünger die Wurzeln der Sämlinge nicht verbrennt. Kohl während der Sämlingsperiode kann dreimal gefüttert werden, die Düngermenge pro 1 Liter Wasser ist ungefähr wie folgt:

  • - der erste Top-Dressing - Ammoniumnitrat 2 g, Kaliumsulfat 1 g, Superphosphat 4 g;
  • - der zweite Kopfverband - Ammoniumnitrat 2 g, Kaliumsulfat 1,5 g, Superphosphat 4 g;
  • - der dritte Verband - Superphosphat 4 g, Kaliumsulfat 6-8 g, Ammoniumnitrat 2 g.

In 1 Liter Wasser müssen zum Füttern einer Tomate, Paprika oder Melone aufgelöst werden:

  • - bei der ersten Einspeisung von Ammoniumnitrat 0,5 g, Superphosphat 4 g, Kaliumsulfat 1,2 g;
  • - für das zweite Ammoniumnitrat 1 g Superphosphat 8 g Kaliumsulfat 2,4 g;
  • - für das dritte Kaliumsulfat 6-8 g, Superphosphat 4 g, Ammoniumnitrat 1 g.

Sie können andere Düngemittel für Setzlinge verwenden, die im Fachhandel erhältlich sind, oder Sie können auf Ergänzungsmittel verzichten, wenn Sie alle Regeln und Anforderungen für den Anbau von Setzlingen einhalten.

Beim Pflanzen von Gemüsesämlingen im Freiland

Das Einpflanzen von Gemüsesämlingen in den Boden erfolgt, wenn die Gefahr eines erneuten Frühlingsfrosts verstrichen ist, obwohl für jede Ernte und jede Klasse eine zeitliche Begrenzung gilt. Es gibt kälteresistente Pflanzen, die nicht durch Frühlingsfröste geschädigt werden, und ein starker Temperaturabfall ist gefährlich für wärmeliebende Pflanzen. Beim Anbau von Setzlingen zu Hause ist es wichtig, das Temperaturregime für jede Art und Sorte von Pflanzen zu beachten - dies macht sie stärker und gesünder. Um die Setzlinge des Gemüses vor Witterungseinflüssen zu schützen, werden sie vor dem Pflanzen im Garten temperiert.

Zwei Wochen vor der Landung im Boden beginnen die Setzlinge jeden Tag für kurze Zeit, sich an die frische Luft zu begeben, um zum ersten Mal vor Wind, Zugluft, Niederschlag und Sonne zu schützen. Allmählich wird die Dauer dieser Sitzungen verlängert, und in den letzten Tagen sollten die Gemüsesämlinge vor dem Einpflanzen in den Boden einen ganzen Tag ohne Schatten und Schutz im Garten bleiben.

Die Setzlinge zu Hause oder im Gewächshaus nicht überlagern, da sich sonst die Qualität der Setzlinge im Laufe der Entwicklung verschlechtert. Sämlinge von Gurken oder Kürbissen können nicht länger als 25-35 Tage gepflanzt werden, Blumenkohl und Weißkohl werden in 55-60 Tagen gepflanzt und Tomaten in 60-70 Tagen. Aus diesem Grund ist es wichtig, den Zeitpunkt der Aussaat von Gemüsesaatgut für Setzlinge richtig berechnen zu können.

http://zagorodnaya-life.ru/rassada-ovoshhej-po-lunnomu-kalendaryu-v-marte-2019-luchshshie-dni-dlya-posadki-osnovnyx-ovoshhnyx-kultur/

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen