Kakteen

Transplantieren Sie Babys Saintpaulus

Uzambarsky violett.

Familie Gesneriaceae - Gesneriaceae.

Gattung Saintpaulia hybrida - Saintpaulia Hybride.

African Violet Saintpaulia Hybride.

Kindertransplantationsveilchen

Transplantation Kinder Senpoliy.

Wenn das Baby aufgehört hat zu wachsen, ist es sinnvoll, es in frische Erde zu verpflanzen. Dies geschieht, wenn eine junge Pflanze, die gerade aus irgendeinem Grund vom Elternblatt getrennt wurde, nicht sofort Wurzeln schlagen konnte und in der Zwischenzeit die Erde im Topf zu säuern begann. Höchstwahrscheinlich hat sich die Pflanzmischung als zu „schwer“ herausgestellt, sie sollte durch eine frische und lockere ersetzt werden. Wenn das Baby innerhalb von eineinhalb Monaten nach der Ablagerung noch nicht gewachsen ist, verpflanzen Sie es unbedingt in eine neue Mischung, wobei Sie die alten Wurzeln leicht abschütteln.

Für Kinder, die gerade vom Stiel getrennt sind, gilt Kornevin. Sie nehmen einen kleinen, trockenen Pinsel zum Zeichnen, tauchen ihn in Kornevin und klopfen mit einem Finger sanft auf den Pinsel. Schütteln Sie Kornevin an den Wurzeln der Kinder, die vom Schneiden getrennt sind. Die Ergebnisse und die Geschwindigkeit der Wurzelbildung sind deutlich sichtbar. Mit diesem Medikament behandelte Kinder wachsen und entwickeln sich besser. Nach der Verpflanzung in geeigneten Boden wird ein solches Veilchen merklich lebendig und wächst schnell.

Heben Sie das Baby grob an, bis es umkippt. Dh Wenn Sie auf Bewässerung verzichten, überwiegt die entwickelte Blattmasse die Lichtschale und die Pflanze fällt buchstäblich. Dies ist ein Zeichen dafür, dass das Baby genug gewachsen ist. Kinder-Varietäten sollten nur sitzen, wenn sie genügend grünes Pigment erhalten. Völlig weiße Kinder sind nicht lebensfähig, und wenn sie vom Elternblatt getrennt werden, sterben sie. Babys müssen also Zeit haben, erwachsen zu werden und „grün zu werden“.

Um eine starke junge Pflanze zu bekommen, muss zunächst die Entwicklung des Wurzelsystems bewertet werden. Natürlich sind die Blätter wichtig, aber wie! Aber die Wurzeln sind wichtiger. Nicht Alter, nein. Wurzel! Die Entwicklung des Wurzelsystems hängt vom Alter der Kinder, von der Qualität des Substrats und von der rechtzeitigen Bewässerung ab.

Formal sind die Wurzeln umso besser, je älter das Baby ist. Je besser und atmungsaktiver das Substrat ist, desto stärker und flauschiger sind die Wurzeln. Und es ist sehr wichtig, dass der Sammler keine Buchten zulässt und eine junge Pflanze austrocknet, da die Wurzeln in einem winzigen Volumen erheblich austrocknen und absterben können, dies wirkt sich jedoch nicht einmal auf die Blätter aus, und Sie können es nicht bemerken.

Kinder haben eine erstaunliche Eigenschaft, fast ohne Wurzeln in einem getrockneten Substrat zu wachsen. Sie werden sicher sein, dass das Baby in Ordnung ist, aber wenn Sie aus der Tasse steigen, werden Sie den Staub von den Wurzeln finden, und dies geschieht unter normalem Turgor von anständigen Blättern.

Lassen Sie sich daher bei der Auswahl der Kinder zum Einpflanzen in einen großen Topf zunächst vom Wurzelsystem leiten. Wenn es schön, dick und stark ist, das Glas mit Wurzeln bedeckt ist und klar ist, dass es gesund ist, können Sie es gerne in den Seniorentopf geben. Je stärker die Wurzel der Kinder ist, desto schneller und besser wächst sie. Wenn die Wurzeln eines großen Kindes dünn und schwach sind und einige nicht die Art sind, die ich gerne sehen würde, sollten sie „erneuert“ werden.

Auf welche Weise. Löschen des vorhandenen Root-Systems. Ziehe das Baby aus der Tasse und entferne das Substrat und ALLE Wurzeln, die da sind, und lasse einen sauberen Stiel zurück. Gleichzeitig entfernen Sie schwache, jugendliche Blätter und lassen nur die älteren voll. Stellen Sie eine Babyschale hinein und stellen Sie sie in ein Gewächshaus oder unter die Tasche.

Diese Operation ist für Babys praktisch schmerzfrei, neue Wurzeln wachsen schnell. In zwei Wochen ist es an den Wurzeln, in einem Monat bekommen Sie ein gutes Wurzelsystem. Denken Sie daran, dass wir an einem warmen Ort mit ausreichendem Lichtstrom und guter Tageslänge wachsen.

Während der ersten Transplantation in einen großen Topf kann das Wurzelsystem der Kinder nicht zu stark gestört werden. Das Substrat hatte keine Zeit zur Erschöpfung, und die Wurzeln sind zu jung, um sie zu aktualisieren. In diesem Moment müssen Sie die Wurzeln fast intakt halten. Das Baby wird in einen größeren Topf in derselben Wurzel überführt.

Während des Umschlags werden alle minderwertigen, gelblichen, gezogenen, jugendlichen Blätter entfernt. Die vollständigsten Blätter bleiben übrig, auch wenn nur sehr wenige vorhanden sind. Bilden Sie eine schöne junge Rosette von den Babys (selbst wenn von drei vollwertigen Blättern) und pflanzen Sie sie, damit die Blattstiele den Boden berühren und der Rest des Stammes und der Wurzel im Substrat begraben werden. Der Ort, an dem die Blätter gewachsen sind, ist ein sehr wertvoller Ort, von dem aus junge, kräftige Wurzeln wachsen.

http://fialka-viola.ru/razmnozhenie-fialok/peresadka-detok-senpoliy.html

Was tun, wenn das Veilchenblatt den Kindern gab?

Nach dem Pflanzen dauert das Schneiden mehrere Wochen, und junge Triebe erscheinen. Alle Bemühungen des Züchters richten sich zunächst darauf, dass das Veilchenblatt Kindern gibt und was als nächstes zu tun ist - Sie müssen die Anzahl der Steckdosen und ihren Zustand im Auge behalten. Sie können warten, bis die Kinder vollständig gestärkt sind, und sie dann umpflanzen oder sofort in getrennte Behälter umlagern.

Wann und warum erscheinen Babys auf violetten Blättern?

Babys auf violetten Blättern erscheinen während der vegetativen Reproduktion. Zuerst wird ein gesundes Blatt ohne Mängel aus dem Busch von Saintpaulius der ausgewählten Sorte herausgeschnitten, was einen Schnitt ergibt. Dann wird es sofort im Boden oder im Wasser verwurzelt.

In der ersten Variante wird das geschnittene Blatt 1-2 cm in den Boden gelegt und wartet darauf, dass es ein Wurzelsystem bildet. Wenn die zweite Methode gewählt wird, wird der Zuschnitt in einen kleinen Behälter mit Wasser gegeben, zu dem 1 Tablette Aktivkohle zur Desinfektion hinzugefügt wird. Wenn das Blatt Wurzeln geschlagen hat, wird es in das Nährsubstrat verpflanzt. Nach einiger Zeit erscheinen Sprossen an der Basis des Schnitts.

Aussehen und Menge

Zickleinveilchen sehen wie erwachsene Betriebe aus, nur Miniatur. Junge Blätter von Sprossen wiederholen die Form und Farbe des Schnitts. Nur bei verschiedenen Sorten kann es vorkommen, dass weiße Sockel auftreten, die sich jedoch beim Wachsen der Pflanzen in Grün verwandeln.

Die Anzahl der Babys hängt von den Merkmalen des Elternblattes selbst und von der Pflege ab. Stiel kann bis zu 10 Steckdosen geben. Manchmal erscheint nur 1 Spross aus dem Boden oder es gibt überhaupt keine Triebe.

Nach wie viel Zeit erscheinen

Nachdem Sie den Stiel für 2-3 Wochen gepflanzt haben, lassen Sie die Wurzeln. Nach der Bildung des Wurzelsystems kann man das Auftreten von Zickleinveilchen erwarten. Es wird weitere 1,5-3 Monate dauern.

Wenn der Stiel nach 3 Monaten keine Babys abgegeben hat, erscheint der Nachwuchs nicht mehr. Um das Erscheinungsbild von Sockets zu beschleunigen, können Sie ein Drittel des übergeordneten Blatts abschneiden.

Was tun, wenn Babys langsam wachsen?

Nachdem ein Stiel einer Saintpaulia aus dem Boden geschossen ist, wachsen einige der Sockel sofort, während andere fast unverändert im Boden sitzen. Es gibt mehrere Gründe, warum Babys langsam wachsen. Die Hauptfaktoren, die die Entwicklung der Steckdosen beeinflussen, werden als unangemessenes Mikroklima, zu frühes Gießen, zu reichliche oder unzureichende Bewässerung, Top-Dressing und der Zustand des Wurzelsystems der jungen Saintpaulias angesehen.

Wenn optimale Temperaturbedingungen für die Triebe geschaffen wurden, im Winter zusätzliches künstliches Licht verwendet wird, die am besten geeignete Bewässerungsmethode gewählt wird und die jungen Auslässe immer noch nicht wachsen, sollte Dünger unter dem Schnitt ausgebracht werden. Saintpaulia wählt für junge Rosetten ein Dressing mit hohem Stickstoffgehalt. Die Konzentration der Lösung sollte 8-mal niedriger sein als bei erwachsenen Pflanzen.

Es ist wichtig! Der effektivste Weg, das Wachstum einer Pflanze zu beschleunigen, besteht darin, sie zu verpflanzen. Substrat wird empfohlen, um zu ersetzen. Bereiten Sie dazu einen neuen Boden aus Torf, Perlit, Moos und Holzasche vor. Es sollte leicht, nahrhaft und atmungsaktiv sein.

Wenn die Transplantation auch nicht funktioniert hat, hilft der Transfer in einen größeren Topf. Manchmal stößt der Stiel zu viele Triebe aus und diese dicht an dicht. Zusätzlich kann das gewachsene Elternblatt das Licht der jungen Triebe verschließen. Es sollte oben etwas abgeschnitten und dann mit den Kindern in einen Behälter mit großem Durchmesser umgepflanzt werden. Es ist darauf zu achten, dass sich Saintpaulias nicht in der Tiefe des Topfes befinden. Bei hohen Seiten ist die Entwicklung von Veilchen schwierig.

Wie man Kinder sät

Für die Übertragung junger Rosetten sollte der Boden nicht nass sein, da die Gefahr besteht, dass die schweren Erdklumpen die dünnen und schwachen Wurzeln der Triebe abreißen.

Beim Trennen von Kindern von Stecklingen kann sich herausstellen, dass einige Rosetten bereits ein Wurzelsystem haben, während andere noch keine Zeit hatten, Wurzeln zu schlagen. Sie sollten nicht weggeworfen werden. Solche Sprossen müssen nicht geteilt werden, es ist wünschenswert, sie alle zusammen unter den Film zu verpflanzen. Nach einiger Zeit werden die Triebe Wurzeln schlagen, wachsen und sich nicht mehr von ihren Gegenstücken unterscheiden.

Wenn der Steckling nur 1 Baby hat, können Sie ein Veilchenblatt mit ihr in einen anderen Behälter pflanzen, ohne sie zu trennen. Wenn der Sockel älter wird, sollte das Blatt einfach abgekniffen werden.

Um die Kinder ordnungsgemäß vom Schnitt zu trennen, sollten alle Triebe in einer Hand und das Mutterblatt in der anderen Hand genommen werden. Versuchen Sie dann, sie langsam und mühelos zu trennen. Danach fallen die Steckdosen leicht auseinander und können in einen separaten Behälter umgepflanzt werden.

Wann zu verpflanzen

Bei der Bestimmung der Zeit für die Trennung der Kinder vom Elternblatt spielen Größe und Alter der Triebe keine große Rolle. Hier hat jede Klasse ihren eigenen Zeitrahmen, wann eine starke Steckdose nachgepflanzt werden darf und wann - Sie warten müssen. Das Verfahren kann durchgeführt werden, wenn Babyveilchen mehrere gebildete Wurzeln haben.

Am häufigsten verpflanzen sich junge Steckdosen, wenn sie 2-3 Blätter herauslassen und eine Höhe von 4 bis 5 cm erreichen. Kinder von Miniatur-Saintpaulia sitzen später. Wenn bei einer großen Anzahl von Auslässen keine Verformungsgefahr besteht, können Sie mit der Trennung vom Stammblatt ein wenig bis sechs Monate warten.

Was tun mit den weißen Kindern?

Kinder aus verschiedenen Sorten werden oft ganz weiß erhalten. Eile nicht mit ihrer Transplantation. Zuerst müssen Sie warten, bis die Steckdosen etwas größer werden und zumindest einige grün werden.

Nur in diesem Fall können Sie die Kinder vom Schnitt trennen. Wenn die weißen Sockel von Saintpaulia vom übergeordneten Blatt entfernt werden, ohne auf Änderungen zu warten, sterben sie.

Sitztechnik

Die Methode zum Umpflanzen von Pflanzen besteht aus dem folgenden Aktionsalgorithmus:

  1. In getrennten Behältern sollten Veilchen mit bereits gewachsenen Wurzeln gepflanzt werden.
  2. Das Substrat während der Transplantation wird in Abhängigkeit von der verwendeten Spülmethode ausgewählt. Für die Dochtmethode wird die Zubereitung einer landlosen Mischung empfohlen. Für die Zubereitung benötigen Sie 1 Teil Sand und Moos, 0,5 - Holzkohle und Perlit, 2 - Torf. Wenn Sie von oben gießen möchten, kann die Bodenzusammensetzung wie folgt aussehen: 1 Teil Grasnarbe oder Blatterde, Moos, Vermiculit und Torf.
  3. Die ausgewählten Behälter sollten klein sein und einen Durchmesser von 5 bis 6 cm haben, damit sie in die Auslässe passen. Perfekte Einwegbecher.
  4. Zunächst wird empfohlen, eine Drainageschicht auf den Boden zu legen. Zu diesem Zweck können Sie zerkleinerten Schaum, gebrochenen Ziegelstein, Blähton oder Vermiculit verwenden. Sägemehl als Drainage für Senpoly ist nicht geeignet.
  5. Fügen Sie ein geeignetes Substrat hinzu.
  6. Es bleibt nur, die Kinder in die vorbereiteten kleinen Tassen zu setzen.

Nach der Transplantation der jungen Steckdosen werden alle Behälter mit ihnen in einem speziellen Polymergewächshaus oder in Plastiktüten auf Verschlüssen platziert. Für die Belüftung müssen Sie Löcher in Zellophan machen oder den Unterstand nicht fest verschließen. Das Gewächshaus kann in einem Blumenladen gekauft oder für diesen Zweck in einem Plastikbehälter mit Deckel verwendet werden.

Bei regelmäßiger Flüssigkeitszufuhr und Befruchtung wächst eine gesunde Pflanze. Nach 7-10 Tagen nach der Trennung von Kindern von Veilchen aus dem Blatt können die Bedingungen des weiteren Bestehens gewöhnt werden. Öffnen Sie in regelmäßigen Abständen das Gewächshaus oder das Zellophan und lassen Sie den Auslass einige Zeit in diesem Zustand, wobei Sie seine Dauer schrittweise erhöhen.

Was tun, wenn viele Babys da sind?

Wenn mit dem Schneiden eine große Anzahl von Kindern begonnen hat, müssen Sie entscheiden, ob Sie sie alle lassen möchten. Zunächst muss festgelegt werden, zu welcher Klasse das übergeordnete Blatt gehört. Wenn dies ein fantastisches Fantasy-Violett ist, wird empfohlen, alle Sockel zu belassen. Sie müssen in getrennte Behälter umgepflanzt werden und auf die Blüte warten, um die erforderlichen Exemplare auszuwählen.

Wenn die Sorte Saintpaulia bei der vegetativen Vermehrung keinen Sport betreibt, hat der Erzeuger das Recht, selbst zu entscheiden, wie viele Triebe er für die weitere Kultivierung belassen soll.

Wie man große Kinder trennt und pflanzt

Wenn das Schneiden nicht gleich große Auslässe ergeben hat, können zunächst nur größere Exemplare abgetrennt und in einen separaten Behälter umgepflanzt werden. Und es ist besser, kleine Sprossen in der Nähe des Mutterblattes zu lassen, damit sie wachsen und sich festigen.

Um größere Rosetten zu trennen, nehmen Sie mit den Kindern einen Schnitt aus dem Becken, legen Sie eine Erdscholle mit Blättern auf eine horizontale Oberfläche und trennen Sie die ausgewählten Triebe sorgfältig. Dann das Blatt mit den restlichen Trieben zurück in den Topf geben und etwas Erde darüber streuen. Große Kinder werden in Einweg-Plastikbechern aufbewahrt und in ein Treibhaus gestellt.

Wie man sich um Kinder kümmert

Es gibt ein paar Regeln, wie man junge Saintpaulia-Rosetten züchtet. Diese Empfehlungen sollten sorgfältig befolgt werden, da die Pflanze in der Pflege als ziemlich launisch gilt.

Überfließendes Wasser für Kinder ist schlimmer als Unterfüllung. Überschüssige Feuchtigkeit ist mit verrottendem, ungeformtem Veilchenwurzelsystem behaftet. Daher ist es besser, zum Befeuchten des Bodens eine Spritze oder eine medizinische Spritze zu verwenden. Die Bewässerung sollte nur gestartet werden, wenn der Erdraum von oben trocknet. Achten Sie beim Gießen von oben darauf, dass keine Feuchtigkeitstropfen auf junge Blätter fallen, da sich sonst schnell braune Flecken an diesen Stellen bilden.

Sie können eine Dochtbewässerung aufbauen, dann nimmt das Wurzelsystem der Sprossen nur die erforderliche Menge an Feuchtigkeit auf. Für die Bewässerung wird empfohlen, aufgetautes, Regenwasser oder destilliertes Leitungswasser bei Raumtemperatur zu verwenden.

Die Temperaturbedingungen im Raum sollten bei + 22 ° C gehalten werden. Es wird nicht empfohlen, den obigen Parameter zu erhöhen, da dies zu einer Abnahme der Luftfeuchtigkeit führt, was sich unmittelbar auf den Zustand der jungen Saintpaulia auswirkt.

Junge violette Steckdosen benötigen dringend eine gute Beleuchtung. Daher wird empfohlen, im Winter eine zusätzliche Lichtquelle in der Nähe des Racks zu installieren. In regelmäßigen Abständen sollten Behälter mit Saintpaulias gedreht werden, damit die Sonnenstrahlen gleichmäßig auf sie fallen. Dies wird dazu beitragen, einen Busch mit der richtigen Form zu formen.

Bei der Fütterung von Veilchen in den ersten 3 Monaten nach der Transplantation in einen neuen Boden nicht benötigen. Nach dieser Zeit ist es möglich, regelmäßig Dünger aufzutragen. Es ist ratsam, komplexe flüssige Zubereitungen genau nach der Dosierung zu verwenden.

Um ein optimales Gleichgewicht im Boden zu erhalten, wird empfohlen, organische und mineralische Düngemittel zu wechseln. Vor dem Füttern wird der Boden leicht angefeuchtet, um die Wurzeln der Pflanze nicht mit der vorbereiteten Lösung zu verbrennen.

Die Gründe für den Mangel an Kindern

Der Grund, warum das Veilchenblatt den Babys nicht gibt, kann in einem sehr tiefen Schnitt liegen. Die an seiner Basis gebildeten Triebe können einfach nicht durch die Tiefe des Bodens rutschen.

Das Problem, warum Kinder lange Zeit keine Stecklinge abgeben, kann sich auch in der Zusammensetzung des Bodens verbergen. Der Boden für die vegetative Vermehrung sollte locker und atmungsaktiv sein, dann besteht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass das Blatt sprießt.

Manchmal entscheiden sich Blumenzüchter, das Problem des Mangels an Nachkommen grundlegend zu lösen. Wenn die Kinder nicht wachsen, was sie tun: Schneiden Sie das übergeordnete Blatt neu und wurzeln Sie es. Die Erfolgschancen mit dieser Methode steigen deutlich.

http://moiorhidei.ru/fialki/list-dal-detok

Geheimnisse der geplanten Transplantation von afrikanischen Veilchen

Optimale Bedingungen und Technologie der Transplantation Saintpaulia. Wege zum Umzug in einen neuen Container - Transfer und Transfer. Sitz "Kinder".

Optimale Bedingungen und Technologie der Transplantation Saintpaulia. Wege zum Umzug in einen neuen Container - Transfer und Transfer. Sitz "Kinder".

18. November 2014 / Editorial LePlants.ru / Bewertung:

Der Inhalt

  • 1. Erwachsene Veilchen verpflanzen
    • 1.1. Wann sollten Eingeborene Veilchen verpflanzen?
    • 1.2. Vorbereitung für eine Transplantation
    • 1.3. Transplantation oder Transfer: Was ist der Unterschied und was ist zu bevorzugen
    • 1.4. Transplantationstechnik
    • 1.5. Nuancen der Verpflanzung von "Palm" Saintpaulia
    • 1.6. Transfer von Saintpaulus
  • 2. Wie man "Kinder" Saintpaulus verbreitet
    • 2.1. Wie gehe ich mit weißen "Kindern" um?
    • 2.2. Sitzvorbereitung
    • 2.3. Sitztechnik
    • 2.4. Sitzt eine große Anzahl von "Kindern"
    • 2.5. Technologietrennung und Landung großer "Kinder"
  • 3. Einige letzte Tipps

Uzambarsky-Veilchen oder Saintpaulias werden dringend und planmäßig verpflanzt. Krankheiten, die zu Nottransplantationen führen, sind im Artikel "Krankheiten der Izambarskih-Veilchen" beschrieben. Eine sofortige Umpflanzung ist auch dann erforderlich, wenn Pflanzen durch einige Saintpaulia-Schädlinge, beispielsweise einen bodenstaubigen Mealybug, beschädigt werden. Und wann und wie soll Saintpaulia planmäßig verpflanzt werden?

Erwachsene Veilchen verpflanzen

Unerfahrene Züchter verlassen Saintpaulia oft, um ein Jahr oder länger in einem Topf ohne Transplantation zu wachsen. In diesem Fall ist die Federbewegung der Pflanze in einen neuen Behälter zwingend, da der Boden abgereichert, salzig und für die weitere Verwendung nicht geeignet ist.

Manchmal mischen sie, um beim Kauf des Bodens zu sparen, die alte, bereits benutzte Erdmischung mit einem Teil der frischen - sie „lockern sie auf“. Sie können das nicht tun, wenn Veilchen und andere Zimmerpflanzen nicht sterben.

In den Blättern der unteren Rosettenreihe lagert sich violetter Abfall ab. Fehlt es in Saintpaulia an regelmäßigen Nahrungsergänzungsmitteln, so treten gleichzeitig Nährstoffe aus den alten Blättern der unteren Reihe in die jungen Blätter aus. Dies zeigt sich an der gelben Farbe der wachsenden Blätter.

ON PHOTO: Sind die Blätter vergilbt? Saintpaulia muss dringend das Land wechseln!

Wenn die Pflanze nicht rechtzeitig umgepflanzt wird, entnehmen junge, wachsende Blätter Nahrung aus der nächsten Rosettenreihe. Das Laub des Veilchens färbt sich schließlich gelb. Nur kleine Blätter rund um den Wachstumspunkt bleiben grün.

Altes und vorzeitig gealtertes Laub verliert die Fähigkeit, Abfall zu "lagern". Sie kommen direkt in den Boden, salzen und vergiften ihn. Der Boden verliert an Atmungsaktivität, säuert, schließt sich, es bildet sich eine weiße Patina. Wenn Sie nicht rechtzeitig handeln, stirbt der heilige Sebastian.

Gehen Sie kein Risiko ein und sparen Sie nicht am Boden, indem Sie Giftstoffe von der alten Erde auf die neue übertragen. Wegen der Penny "Ersparnisse" müssen Sie die Sammlung der Veilchen wieder herstellen.

Wann sollten Eingeborene Veilchen verpflanzen?

Es wird empfohlen, Saintpaulia alle sechs Monate neu zu pflanzen. Die Transplantation erfolgt im zeitigen Frühjahr Ende Februar - Anfang März und im Herbst von September bis Oktober. Manchmal verliert die Pflanze ihre dekorative Wirkung vor dem angegebenen Zeitraum. Zum Beispiel stark ausgezogen wegen unzureichender Beleuchtung.

Manchmal verlieren Veilchen mehrere Blattreihen gleichzeitig. Ein langer Stiel mit einem "Büschel" Blätter auf seiner Oberseite wird wie eine Palme. Dies geschieht oft nach Blumenschauen. Je schlauer die Veilchen die Ausstellung betrachteten, desto mehr „Palmen“ kehrten von ihrem Zuhause zurück.

Für Anfänger Floristen "Palmenhain" ist aus einem anderen Grund gebildet. Aufgrund unsachgemäßer Pflege färbt sich das Laub gelb. Ein Anfänger bricht vergilbte Blätter ab, damit sie das Aussehen der Pflanze nicht beeinträchtigen. Aber in diesem Fall ist es richtig, Saintpaulia zu verpflanzen, die sich in eine Palme verwandelt hat.

FÜR FOTO: Baumelnde Blätter, Reihe für Reihe, verwandeln das Veilchen allmählich in eine Palme.

Vorbereitung für eine Transplantation

Vor der Transplantation von Veilchen müssen Sie sich mit Töpfen, Erde, Drainage und einer positiven Stimmung eindecken.

Gebrauchte neue und gebrauchte Container. Alte müssen sauber, salzfrei und unbedingt gekocht sein. Es ist wichtig, die Wahrscheinlichkeit der Übertragung von Krankheitserregern und Schädlingen an einen neuen „Wohnort“ auszuschließen.

Die Größe des neuen Topfes sollte 1: 3 des Rosettendurchmessers der Pflanze betragen. Das Vorhandensein von Drainagelöchern.

Kunststoffbehälter werden für Saintpaulia bevorzugt. Der Boden trocknet nicht zu schnell aus. Kunststoff ist leichter von Salzablagerungen zu reinigen. Und das Wichtigste ist, dass der Prozess der Extraktion des irdenen Komas erheblich erleichtert wird: Halten Sie den Behälter einfach leicht mit Ihren Händen fest.

ON PHOTO: "weiche" Plastiktöpfe - die bequemste Option für den Anbau von Veilchen.

Bodenbedarf:

Es wird empfohlen, die gekaufte Erde zu verwenden, um Saintpaulia nicht mit unerwünschten "Lebewesen" zu infizieren. Dem Boden werden verschiedene Zusätze zugesetzt: Perlit, Vermiculit, Steinkohle, Kokosnuss usw.

Der Boden sollte zum Zeitpunkt der Transplantation bereit und mäßig feucht sein. Wenn Sie eine Handvoll dieser Erde nehmen und leicht zusammendrücken, sickert kein Wasser heraus. Nach dem Lösen bröckelt die Erde nicht mehr.

ON PHOTO: Diese Komponenten werden Ihnen beim Umpflanzen sicherlich von Nutzen sein.

Entwässerung ist erforderlich. Das Umpflanzen von Veilchen ohne Veilchen ist mit Wasseransammlungen im Topf und einer Überbenetzung des Bodens behaftet. Es ist auch notwendig, den Boden zu entwässern, damit der Boden nicht durch die Entwässerungslöcher herausläuft. Die ideale Entwässerungsoption ist Sphagnummoos. Es nimmt das überschüssige Wasser bei übermäßiger Bewässerung gut auf und gibt es bei Mangel an Wasser an die Pflanze ab. Es ist auch möglich, Claydite, Krümel oder Schaumstücke, synthetischen Winterizer, zu verwenden.

Transplantation oder Transfer: Was ist der Unterschied und was ist zu bevorzugen

Transplantation durch vollständigen Bodenwechsel und Umschlag auszeichnen. Während des Umschlags ändert sich nur das Volumen des Topfes mit der Zugabe von frischem Erdgemisch auf das erforderliche Volumen. Vom Handling kann nur bei "Kids" oder Jungpflanzen die Rede sein, den sogenannten "Startern". Erwachsene Saintpaulia verpflanzt.

Die Pflanzen müssen ein oder zwei Tage vor dem Umpflanzen ohne große Begeisterung gegossen werden, damit der Boden in den Töpfen leicht feucht ist und nicht bröckelt.

Transplantationstechnik

1. Nimm einen Topf mit einem Veilchen und zerdrücke ihn leicht mit deinen Händen. Halten Sie den Topf in der einen Hand, mit der anderen Hand halten Sie die Pflanze am Stiel in Bodennähe. Ziehen Sie Saintpaulia vorsichtig nach oben und entfernen Sie sie zusammen mit der Erdscholle aus dem Behälter.

2. Entfernen Sie vollständig die untere Reihe der Blätter sowie alle gelben und verdächtigen. Auch wenn die Blätter der unteren Reihe gesund und gut sind, versuchen Sie nicht, sie am Auslauf zu belassen. Nach der Transplantation von Veilchen werden die unteren Blättchen noch hochgezogen, auf die eine oder andere Weise müssen sie entfernt werden. Solche Blätter können zur Zucht verwendet werden.

3. Wir schütteln den alten Boden von den Wurzeln. Es ist besser, es mit den Händen zu tun und den Erdklumpen sanft zu kneten. Untersuchen Sie das Wurzelsystem sorgfältig: Entfernen Sie alte, veraltete und zu lange Wurzeln. Es ist nicht nötig, die Wurzeln im Wasser des alten Landes zu waschen, sondern sie einfach abzuschütteln.

FOTO: Bevor Sie Saintpaulia in einen neuen Topf geben, müssen Sie alle "schlechten" Blätter und Wurzeln entfernen.

4. Nehmen Sie einen Topf mit gleichem, größerem oder sogar kleinerem Durchmesser. Die Größe hängt davon ab, wie sich die Rosette nach dem Manipulieren der Blätter entwickelt hat. Wir setzen den Boden der Drainage auf und gießen eine Schicht frischen Bodens ein. Die Dicke der Bodenschicht variiert je nach Volumen des verbleibenden Wurzelsystems. Im Durchschnitt beträgt diese Schicht 1-3 cm.

5. Wir platzieren Saintpaulia vorbereitet für die Transplantation in den Topf genau in der Mitte. Die untere Blattreihe sollte sich ca. 1 cm unterhalb der Topfoberseite befinden. Bei Bedarf können Sie die Bodenmenge unter dem Veilchen erhöhen oder verringern. Verteilen Sie die Wurzeln langsam und vorsichtig gleichmäßig auf dem Boden.

FOTO: Saintpaulus umpflanzen, ohne das Volumen des Topfes zu verändern: Die Wurzeln sollten sorgfältig begradigt werden.

6. Streuen Sie den Boden gleichmäßig aus, um die Hohlräume rund um die gepflanzte Pflanze zu füllen. Es ist nicht notwendig, die Erde an den Rand des Behälters zu gießen. Es ist besser, 1–1,5 cm zu lassen, damit das Wasser während der Bewässerung nicht von den Rändern fließt. Vorsicht, den Wachstumspunkt nicht versehentlich vertiefen!

AN FOTO: Richtig verpflanztes Veilchen.

Die umgepflanzte Pflanze muss nicht mehrere Tage gegossen werden. Wenn der Boden gut angefeuchtet wurde, reicht die Bodenfeuchtigkeit für diesen Zeitraum aus. Das Wurzelsystem von Saintpaulia wird einige Zeit brauchen, um im neuen Land Fuß zu fassen. Unmittelbar nach der Transplantation sind die Wurzeln noch nicht funktionsfähig.

Schon ein leichtes Gießen führt zu Fäulnis der Wurzeln, dann des Stiels und infolgedessen zum Absterben der Pflanze. Führen Sie daher in den ersten zwei Wochen die Bewässerung mit äußerster Vorsicht durch und lassen Sie den Boden nicht austrocknen.

Nuancen der Verpflanzung von "Palm" Saintpaulia

Wenn der kahle Stamm klein ist, fehlen zwei oder drei Blattreihen. Pflanzen Sie wie oben beschrieben. Die Pflanze geht tief in den Boden bis zu den unteren Blättern.

Bei einer ausgeprägten "Handfläche" werden chirurgische Maßnahmen ergriffen. Der Stamm wird zusammen mit dem Wurzelsystem abgeschnitten. Es bleibt ein kleiner 2–3 cm langer Stumpf übrig, der mit einem scharfen Messer oder Skalpell vorsichtig zu einem grünen Tuch geschnitten wird.

Das so hergestellte Veilchen wird in Wasser, Sphagnum, Perlit oder Vermiculit durchwurzelt.

ON PHOTO: Haben Sie keine Angst, den Stumpf von Saintpaulia auf grünem Stoff abzustreifen. Darauf wachsen frische junge Wurzeln.

Die vollständige Entfernung des Wurzelsystems und das erneute Wachsen der Wurzeln umfasst den Prozess der Verjüngung der Probe. Die Methode wird empfohlen, wenn das Veilchen anfing, "zum Sport zu gehen": Beispielsweise wird eine Blume mit einer zweifarbigen Farbe verdeckt. Solche Saintpaulias "blasen sich die Köpfe ab" und hinterlassen 2-3 obere Blattreihen. Somit wird die Pflanze auf die Größe von "Kindern" reduziert und auf eine der oben genannten Arten verwurzelt.

Transfer von Saintpaulus

Die Umladung wird als Veilchentransplantation bezeichnet, ohne das Erdkoma zu stören. Die Methode wird angewendet, wenn die genutzte Kapazität für die Anlage bereits gering ist, der Zeitpunkt für den geplanten Austausch des Bodens jedoch noch nicht gekommen ist.

Übergeben Sie hauptsächlich "Kinder" und "Vorspeisen". Die Wurzeln junger Pflanzen meistern schnell richtig zubereitete Erdmischungen. In Gegenwart gesunder Wurzeln ist das Laubwachstum aktiv, und bald erfordert Saintpaulia einen Wechsel des "Wohnorts".

ON PHOTO: Dieses "Baby" ist auf die Größe eines "Starters" angewachsen und muss umgeladen werden.

Beim Umfüllen wird die Pflanze vorsichtig mit einem Erdballen aus dem Topf oder der Tasse genommen. In einen großen Behälter geben und zum Umpflanzen vorbereiten. Mit frischer Erde auffüllen. Der trockene Boden wird leicht zerkleinert, damit er nach dem ersten Gießen nicht nachlässt und erneut kein Land hinzugefügt werden muss.

Transponierte Himmelsveilchen können am nächsten Tag gegossen werden.

Wie verbreitet man "Kinder" Saintpaulus

Beginn fialkovod beim Anblick eines freundlich erscheinenden Sprosses kann es kaum erwarten, schnell mit den Sämlingen zu beginnen. Aber Eile kann ernsthaft schaden. Warten Sie, bis die "Kinder" zwei oder drei Paar Blätter bekommen.

ON PHOTO: Solche "Kinder" können sitzen.

Wie gehe ich mit weißen "Kindern" um?

Bei verschiedenen Sorten oft chlorophyllfreie Nachkommen. Seine weißen Blätter sind völlig frei von grünen Fragmenten. Das ist normal Farblose "Kinder" können eine anständige Größe erreichen, aber auf keinen Fall nicht otsazhivat.

FÜR DAS FOTO: Es scheint, dass es Zeit ist, das Layout zu beginnen, die Größe erlaubt. Aber eine kleine Menge Chlorophyll in den Blättern gibt den "Kleinen" keine Chance, alleine zu überleben.

Die auf dem Mutterblatt befindlichen Prozesse sind vollständig davon abhängig und erhalten Nahrung auf ihre Kosten. Wenn sich das weiße Baby ablagert, stirbt es sehr schnell: Ohne Chlorophyll im Laub findet keine Photosynthese statt. Warten Sie, bis die Blätter mit den grünen Fragmenten in den farblosen "Babys" zu wachsen beginnen, und entfernen Sie sie erst dann.

FÜR DAS FOTO: In den bunten "Kindern" auf dem Foto sind die Blätter grün genug, sie sind gesund und stark. Es ist Zeit, ein unabhängiges Leben zu definieren!

Sitzvorbereitung

Am besten ordnen Sie die "Babys" in Einweg-Plastikbechern mit einem Volumen von 80-100 ml., Vorzugsweise transparent. So ist es bequemer, die Entwicklung des Wurzelsystems zu beobachten.

Für jedes "Kind" muss ein separates Glas vorbereitet werden. Damit die Pflanze einen schönen flachen Abfluss bildet, muss jede Instanz in einem separaten Behälter wachsen. Am Boden des Behälters sollten Drainagelöcher angebracht werden, um überschüssige Feuchtigkeit während des Gießens zu entfernen.

Die Erdmischung wird wie für Wurzelstecklinge verwendet: leicht, luftig, feuchtigkeitsdurchlässig, basierend auf Hochtorf.

Sitztechnik

1. Wir nehmen das Mutterblatt mit den "Kindern" aus der Tasse. Schütteln Sie den Boden so weit wie möglich ab. Halten Sie das Blatt mit einer Hand, in der anderen "Kinder". Wir beginnen langsam zu schwingen und ziehen sie vom Laken weg.

ON PHOTO: Die Trennung von "Kids" vom Elternblatt.

2. Im Gegenzug trennen wir die "Kinder" vom allgemeinen Haufen. Nehmen Sie sich Zeit: Halten Sie sie beim Zerlegen mit den Fingern an der Basis der Stämme, näher an den Wurzeln. In der Regel sind die Blätter von "Kindern" miteinander verflochten. Entwirre sie vorsichtig.

3. Wir haben das Wurzelsystem der zerlegten "Babys" untersucht, wir säubern es von Resten abgelöster Wurzeln.

AUF FOTO: Zerlegte "Kinder".

4. Sitzen Sie "Kinder" in vorbereiteten Behältern mit Drainage und gegossener Erde. Es ist wichtig, streng im Zentrum zu pflanzen: In Zukunft wird dies das Umpflanzen einer jungen Pflanze in einen permanenten Topf erleichtern.

FÜR DAS FOTO: "Kids" von Uzambar-Veilchen werden in einzelne Tassen verpflanzt.

Manchmal kommt es vor, dass "Kinder" beim Parsen teilweise oder sogar ganz ihre Wurzeln verlieren. Lassen Sie sich nicht entmutigen und beeilen Sie sich nicht, sie wegzuwerfen. Das Wurzelsystem Saintpaulus erholt sich sehr schnell. "Kids" ist besser in einem feuchten Sphagnum oder, falls verfügbar, in einer Torf-Humus-Tablette Jiffi-7 zu pflanzen.

5. Setzen Sie die "Kinder" in das Treibhaus, nicht zu vergessen, sie zu lüften. Nach ein paar Tagen können Sie die Abdeckung entfernen und die Pflanzen nach und nach gießen.

Sitzt eine große Anzahl von "Kindern"

Auf einem gesunden starken Blatt können sich drei bis fünf "Nachkommen" bilden. Sie wachsen gleich, setzen Sie sich also zur gleichen Zeit.

Einige Veilchensorten sind besonders fruchtbar. Sie bilden bis zu acht bis zwölf "Kinder" auf dem Blatt, aber solche Nachkommen sind klein und wachsen ungern. In diesem Fall werden sie sorgfältig von der Mutterpflanze durch die gesamte "Familie" getrennt, die in Abhängigkeit von der Anzahl der "Kinder" in mehrere Gruppen unterteilt ist.

Jede Gruppe wird in ein separates Glas gegeben. In einem solchen "Kindergarten" schlagen Kinder leicht Wurzeln und wachsen schnell. Wenn ein akzeptabler Wert erreicht ist, werden sie einzeln eingesetzt.

Es kommt vor, dass das "Baby" die Nachbarn im Wachstum deutlich überholt, es sieht neben ihnen als Gulliver unter den Liliputanern aus. Es sollte einzeln beiseite gelegt werden, ohne darauf zu warten, dass der Rest erwachsen wird. "Baby-Beschleuniger" erhält die gesamte Kraft vom Elternblatt, während andere nichts zum Wachsen bringen.

Technologietrennung und Landung großer "Kinder"

1. Wir nehmen das Blatt mit den "Kindern" aus der Tasse und halten es mit einer Hand zum Schneiden in der Nähe der Wurzeln, mit der anderen Hand fangen wir leicht schwankend an, das notwendige "Kind" aus dem Stapel herauszuziehen. Mit anderen machst du dasselbe und lässt nur die Blätter am Blatt.

ON PHOTO: Die größten "Kinder" sollten beiseite gelegt werden und nicht darauf warten, dass die verkümmerten erwachsen werden.

2. Blatt mit dem restlichen "Baby" bauen wir auf den alten Platz und gießen etwas Erde ein.

ON PHOTO: „Babies“ sind zum Wachsen gegangen

Wie man sich in Zukunft um die sitzenden "Kinder" Saintpaulius kümmert, lesen Sie in der Publikation: "Uzambaraviolett: Die ersten Schritte."

Einige letzte Tipps

  1. Beeilen Sie sich nicht, "Kinder" aus dem übergeordneten Blatt fallen zu lassen. Lassen Sie sie mindestens drei Paar Blätter wachsen.
  2. Denken Sie an die Regel: Zuerst wird das Elternblatt von der Gruppe der "Babys" getrennt, und erst dann werden die Babys selbst getrennt.
  3. Achten Sie darauf, den Wachstumspunkt nicht zu vertiefen, wenn Sie "Kinder" im Sitzen haben, wie beim Umpflanzen von Veilchen für Erwachsene oder beim Umladen. Dies ist die Achillesferse von Saintpaulia, die hauptsächlich für Fäulnis und Schädlinge anfällig ist.
  4. Entfernen Sie die weißen "Zicklein" nicht vollständig von den veränderten Sorten, selbst wenn sie groß aussehen. Warten Sie, bis die grünen Blätter erscheinen.
  5. Führen Sie den Umschlag nur durch, wenn die Wurzeln eines erdigen Komas vollständig geflochten sind.
  6. Wenn Ihr Veilchen älter als drei Jahre ist, ist es besser, es durch erneutes Wurzeln zu „verjüngen“, indem Sie das Wurzelsystem vollständig abschneiden. Dadurch bleiben die sortentypischen Eigenschaften der Pflanze erhalten.

Das Hauptfoto des Artikels ist studia.marmelad.

Abonnieren Sie neue Artikel im Bereich Blumenzucht und erhalten Sie Updates per E-Mail. Fachartikel zur Garten- und Gartenpflege ist verständlich und für jedermann zugänglich!

http://leplants.ru/tsvetovodstvo/peresadka-uzambarskih-fialok/

Wann und wie man Babys Veilchen verpflanzt

Eine der beliebtesten Pflanzen auf unseren Fensterbänken ist ein Veilchen (oder Saintpaulia). Die Blume der Farbe, die Sie mögen, ist sehr einfach zu vermehren. Nehmen Sie einfach ein Blatt und pflanzen Sie es in lockere Erde. Wenn Sie nicht vergessen, es ein wenig zu gießen, stellen Sie es auf das helle Fenster und lassen Sie es nirgendwo hetzen. In etwa einem Monat (oder etwas später) erscheinen winzige Blätter in der Nähe des Blattstiels. Das sind unsere zukünftigen Veilchen. Und hier endet eine der einfachsten Stadien des Wachstums von Senpoly aus Blättern, und es stellt sich die Frage, was als nächstes zu tun ist. Ich erzähle es dir jetzt.

Alles ist nicht so schwer wie es scheint. Genauigkeit, manuelle Geschicklichkeit, kleine Plastikbecher (vorzugsweise 80-100 ml), guter Boden (Sie können ihn selbst mischen oder für Veilchen kaufen) und Drainage sind erforderlich. Fangen wir an.

Wie kann man verstehen, dass Kinder erwachsen genug sind?

Sie müssen mindestens zwei Paar Blätter haben, damit sie getrennt von der Mutterpflanze wachsen können. Aber es gibt Situationen, in denen es sich lohnt, sie etwas früher sitzen zu lassen, zum Beispiel, als eine Tasse mit einem Wurzelblatt auf mich fiel und sie zerbrach.

Die Veilchen mussten also noch recht klein sitzen. Wenn Sie ohne höhere Gewalt auskommen, nehmen Sie sich besser Zeit. Egal, wie viel Sie möchten, um Pflanzen schneller zu trennen, es ist besser für Kinder, wenn sie mehr Blätter anbauen.

Wenn du denkst, dass es schon Zeit ist, lass uns anfangen

Entfernen Sie vorsichtig Ihr Blatt aus dem Topf. Wenn er in einer Tasse aufgewachsen ist, können Sie ihn von allen Seiten leicht verletzen, damit Ihre Pflanze leicht herausgezogen werden kann. Entfernen Sie dennoch vorsichtig den überschüssigen Boden, der keine Wurzeln hat. In der Regel wachsen mindestens 5 Kinder in Veilchen auf, sodass ihre Blätter miteinander verwechselt werden.

Suchen Sie eine extreme Pflanze, halten Sie sie fest an der Basis (von wo die Blätter wachsen) und trennen Sie sie vom Rest, wobei Sie versuchen, die dünnen Wurzeln nicht abzureißen. Das war's, du hast ein bisschen Violett in deinen Händen, bereit, alleine zu wachsen. Ebenso trennen Sie alle anderen Kinder.

Einige bieten an, die Wurzeln vor dem Pflanzen vom Boden zu säubern, aber ich würde es nicht empfehlen. Zu große Chance, die Wurzeln und die Pflanzen zu berühren und so Stress, warum sie noch einmal stören? Stellen Sie die Veilchen in geringem Abstand zueinander auf, während wir für sie vorerst den Wohnort vorbereiten.

Löcher in die Tassen machen. Dazu passt eine Ahle, deren Spitze auf einem Feuer erhitzt werden kann. Sie können etwas anderes verwenden, aber ich rate Ihnen nicht, ein Messer zu nehmen, weil es lange Schnitte macht, aber keine Löcher. Ja, und Sie können es übertreiben und den Boden durchschneiden, dann muss die Tasse weggeworfen werden (es war eine so traurige Erfahrung).

Jetzt müssen Sie Drainage gießen. Es ist notwendig, dass die Wurzeln der Pflanze atmen. In der Natur lockern lebende Organismen den Boden, zu Hause können wir ihn nicht wiederholen. Damit sich kein Wasserstau im Topf befindet und die Wurzeln Zugang zur Luft haben und den Abfluss verwenden, legen Sie ihn mit einer Schicht von mehreren Zentimetern auf den Topfboden.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Sie können fertige Drainage im Laden kaufen, fein gehackten Schaum, Holzkohle, für kleine Tassen mit Babys können Sie sogar Moos nehmen. Ich verwende fein gehackte Kiefernrinde. Es säuert den Boden ein wenig an, und Saintpaulias behandeln dies gut.

Gießen Sie die Drainage Erde. Wir kommen nicht genug an den Rand und stampfen ab. Wenn die Menge stark reduziert ist, Dosypay. Jetzt lohnt es sich zu gießen, dann sehen Sie, wie nass Ihre Bodenmischung ist. Wenn es vollständig trocken ist, ist es sinnvoll, eine kleine Menge Wasser einzugießen und abtropfen zu lassen, damit sich kein Sumpf im Becher befindet. Wenn nass - kann aus dem Spray gesprüht werden.

Wir machen eine kleine Vertiefung in der Tasse, wenn sich Erde auf den Wurzeln befindet, sollte sie vollständig dort passen. Wir nehmen ein Baby, pflanzen es, besprühen es mit einem Schwarm und drücken es leicht mit einem Finger herum. Es sollte ziemlich fest sitzen, die Wurzeln sollten nicht auf der Oberfläche sein, aber es ist wichtig, den Wachstumspunkt nicht zu vertiefen, damit die Pflanze leicht wachsen und nicht verrotten kann.

Jetzt können Sie die Veilchen auf das helle Fensterbrett legen (aber nicht auf den Süden, die Pflanze kann "brennen"), Sie können Gewächshäuser bauen - mit einem größeren transparenten Plastikbecher oder einer Verpackung bedecken. Vergessen Sie nur nicht zu lüften und lassen Sie keine Kondensatbildung an den Wänden des Gewächshauses zu (dies ist ein Zeichen für hohe Luftfeuchtigkeit). Wie viel Es ist schwierig, eine genaue Antwort zu geben. Wenn sich die Pflanze gut anfühlt, wächst sie, und Sie können die Zeit zum Lüften allmählich verlängern. Wir können sie sogar frei lassen.

Man muss vorsichtig nach und nach gießen (es gibt immer noch wenige Wurzeln, Violett hat einfach nichts, um Wasser aus dem gesamten Volumen des Bechers zu sammeln). Zunächst ist kein zusätzliches Dressing erforderlich - es sind genügend Nährstoffe in frischem Boden vorhanden.

Im Allgemeinen ist es nicht schwer, erwachsene Kinder von violetten Blättern zu verbreiten. Aber es ist sehr aufregend, dem Wachstum junger Pflanzen zu folgen, die ersten kleinen Knospen zu genießen und die üppige Blüte zu genießen. Und wer weiß, vielleicht werden Sie bald der Besitzer einer echten Sammlung handgewachsener Veilchen.

http://sait-pro-dachu.ru/kogda-i-kak-peresazhivat-detok-fialki/

Veilchen oder Saintpaulias: die richtige Pflege zu Hause

Uzambarsky Veilchen oder Saintpaulias haben seit vielen Jahren dazu gedient, Fensterbänke in unseren Häusern zu schmücken. Und einer der Gründe für diese Beliebtheit von Veilchen ist, dass selbst ein Neuling in der Blumenzucht die häusliche Pflege meistert. Saintpaulia ist leicht zu züchten, bildet schnell einen schönen Abgang und seine Blüte braucht nicht jahrelang zu warten.

Um diese Schönheit selbst zu heben, reicht Blatt. Aber wenn Sie sich selbst gefallen wollen, können Sie ein erwachsenes Veilchen kaufen. Sie werden oft als Geschenk präsentiert. Und damit sie mit ihrer Blüte so lange wie möglich zufrieden ist, ist es wichtig zu wissen, wie man Veilchen zu Hause pflegt.

Violette Blumenhüte - die beste Dekoration auf der Fensterbank

Was muss zuerst getan werden, oder über Quarantäne

Nach dem Kauf ist zunächst zu prüfen, ob der Topf mit einer Blume von lebenden Illegalen befüllt ist. Es kommt vor, dass eine gesund aussehende Pflanze von Schädlingen befallen ist.

Wenn die Blätter keine Läsionen aufweisen und der Blütenstaub nicht aus den Blüten fließt, ist die Pflanze höchstwahrscheinlich gesund. Aber es ist besser, den Anfänger von anderen Haushaltspflanzen zu trennen und noch ein paar Wochen zu beobachten.

Es ist wichtig zu beachten, dass dies nicht nur für erwachsene Pflanzen gilt. Quarantäne wird sowohl für Kinder als auch für Blätter benötigt, die wir heimlich von der Blume abreißen, die wir mögen.

Der Zustand des Wurzelsystems ist auch für die Pflanze von Bedeutung. Daher muss das Veilchen so schnell wie möglich in die Erde und in den Topf gepflanzt werden.

Welche Töpfe sind für Veilchen geeignet

Die beste Wahl für erwachsene Veilchen sind kleine Plastiktöpfe und für Kinder Einwegplastikbecher von einhundert Gramm. Warum? Der optimale Topfdurchmesser beträgt 1/3 des Rosettendurchmessers der Pflanze, dann sollte die Blumenkrone dreimal breiter als der Topfrand sein. Wenn das Veilchen älter wird, muss es mehrmals umgepflanzt werden. Dies ist bequemer, wenn Sie die Pflanze in dünnes Plastik einpflanzen: So erwärmt sich der Topf leicht, ohne das Wurzelsystem zu beschädigen.

Hinweis für Blumenzüchter:

Für ein erwachsenes typisches Veilchen reicht normalerweise ein Topf mit einem Durchmesser von 8-9 cm aus.

Blumenzüchter bevorzugen oftmals Keramiktöpfe gegenüber Plastiktöpfen. Ja, sie sehen dekorativer aus, aber sind sie besser für die Pflanze?

Poröser Ton lässt die Wurzeln der Pflanze atmen - das ist ein unbestreitbares Plus, aber diese Aussage gilt nur für Töpfe ohne glasierten Deckel. Durch Zuckerguss wird dieser Vorteil vollständig beseitigt.

Darüber hinaus wird Keramik im Winter stark gekühlt, einige von ihnen werden praktisch „vereist“. Das violette Wurzelsystem reagiert schlecht auf Kälte: Die Pflanze wächst langsamer, blüht nicht und die Wahrscheinlichkeit von Wurzelfäule ist hoch.

Und schließlich lagern sich auf der Tonoberfläche des Topfes Salze ab, die die Gesundheit von Veilchen schädigen.

Wenn Sie noch sehr ästhetisch jagen, pflanzen Sie ein Veilchen in einen Plastiktopf und verstecken Sie es in einem schönen Blumentopf aus Keramik. In diesem Fall wird die Anlage garantiert nicht leiden, und Sie können Ihre Designneigungen realisieren.

Boden für Veilchen: was soll man wählen

Die beste Wahl zum Anpflanzen und anschließenden Pflegen von Veilchen zu Hause ist eine lockere, leicht saure Erde mit einem pH-Wert von 6-6,5. Es sollte gut sein, Wasser durchzulassen, das während des Gießens gleichmäßig angefeuchtet wird, und das Wurzelsystem frei atmen zu lassen.

Einen Grund für Veilchen zu schaffen, kann folgendermaßen aussehen:

  1. Kaufen Sie im Geschäft einen speziellen Boden für Saintpaulia, der auf Hochmoor-Torf basiert. Da es an sich zu sauer ist und einen pH-Wert von 3 bis 4 hat, wird es mit Dolomitmehl in Substraten für Senpoly desoxidiert und der Säuregehalt auf pH 6 bis 6,5 gebracht. Die Böden passen zu: "Saintpaulia" (Garten der Wunder), "For Violets" (Agricola) usw. Sie können auch Briketts aus gepresstem Torfboden "Violet" oder "Torfolin-A" kaufen und einweichen. Dies wird die Basis für eine gute Basis sein.
  2. Der nächste Schritt besteht darin, etwa 30% Backpulver in den Boden zu geben: Perlit oder Vermiculit. Sie werden in jedem großen Garten und in jedem Garten-Supermarkt verkauft. Wenn es so etwas nicht gibt, ist es durchaus möglich, gewöhnliches Polystyrol auf einer großen Reibe zu reiben.
  3. Solche Zusätze können auch die Qualität des Bodens verbessern: zerkleinerte Holzkohle, Kokosfasern, in flache Scheiben geschnittenes Sphagnummoos. Wenige Leute halten sich an spezielle Proportionen, fügen Komponenten "per Auge" hinzu. Die Hauptsache ist, dass der Boden leicht, locker und luftig herauskommt.
Boden für Veilchen - luftig, leicht, mit viel Backpulver Es sieht aus wie ein gesundes Wurzelsystem von Veilchen in einem geeigneten Boden.

Nach der Transplantation eines Veilchens besteht der nächste Schritt darin, einen dauerhaften Wohnort für sie zu wählen.

Wo man Veilchen setzt und wie man ihr das Leben leichter macht?

Die Pflege von Veilchen in einem Topf soll ihre günstigen Haftbedingungen sicherstellen. Die wichtigsten davon sind Licht, Temperatur, Wasser und Düngung. Lassen Sie uns detailliert auf jeden von ihnen eingehen.

Beleuchtung

Veilchen lieben helles diffuses Licht, daher sind die besten Fenster für sie westlich und östlich. Im Winter wird sich Saintpaulia auf der südlichen Fensterbank und im Sommer - im Norden - wohlfühlen.

Direkte Sonneneinstrahlung kombiniert mit Wärme ist eine zerstörerische Mischung für Veilchen. Daher ist es auch in den westlichen Fenstern im Sommer wünschenswert, die Pflanzen zu beschatten, damit die Blätter nicht von der Sonne verbrannt werden.

Für Blumenzüchter:

Damit die violette Rosette, die sich auf der Fensterbank befindet, in einem gleichmäßigen Rock wächst und sich nicht in eine Richtung ausdehnt, muss sie regelmäßig um ihre Achse gedreht werden.

Wenn Sie kein ausreichend beleuchtetes Fenster haben oder alle Fensterbänke besetzt sind, können Sie bei unwirklicher Beleuchtung Veilchen auf Gestellen wachsen lassen: Leuchtstofflampen oder LED-Lampen.

Temperatur

Die angenehmsten Temperaturbedingungen für Veilchen: 20-24 ° C. Mögliche Schwankungen sind jedoch recht groß: von + 16 ° C bis + 30 ° C

Wenn die Temperatur über + 30 ° C steigt, werden die Stoffwechselprozesse im Pflanzengewebe gestört und die Ammoniakablagerung beginnt. Infolgedessen selbstvergiftende Veilchen. Auf den geschwächten Geweben beginnen sich Bakterien zu vermehren, die die leitenden Gefäße der Pflanze mit den Produkten ihrer lebenswichtigen Aktivität verstopfen. Es beginnt eine vaskuläre Bakteriose, durch die Veilchen innerhalb weniger Stunden absterben können.

In der Hitze, zum Beispiel im Sommer in Wohnungen ohne Klimaanlage, blühen Veilchen nicht. In diesem Fall sind die Blüten deformiert, trocken oder haben eine für die Sorte untypische Farbe. Es ist besser, die Blütenstiele während einer solchen Zeit abzureißen, um die Pflanze, die bereits unter der Hitze leidet, nicht zu erschöpfen.

Erkältung für Veilchen - kann auch katastrophal sein. Wenn die Temperatur unter + 16 ° C gesenkt wird, verzögert sich die Entwicklung von Saintpaulia, und unter + 8 ° C sind sie ein Ziel für verschiedene Krankheiten, vor allem Pilzkrankheiten.

Im Winter sind Zugluft für Veilchen sehr gefährlich: Auf ihren Blättern erscheinen hässliche Marmorzeichnungen, und die Wurzel in einem wichtigen Untergrund kann einfrieren und verblassen. Daher ist es beim Lüften wünschenswert, Blumen von der Fensterbank zu entfernen.

Luftfeuchtigkeit

Veilchen lieben Feuchtigkeit, ideal für sie wären Indikatoren: 60-70%. Bei niedriger Luftfeuchtigkeit (z. B. im Winter mit eingeschalteten Batterien) hemmen Steckdosen für Erwachsene das Wachstum, legen keine Knospen ab. Wenn sich die Blüten öffnen, dann bald trocknen und welken. Blattstecklinge verlieren Turgor, sag.

Es ist möglich, die Luftfeuchtigkeit auf die erforderlichen Werte zu erhöhen, indem ein Luftbefeuchter neben die Anlage gestellt wird. Wenn dies nicht möglich ist, können Sie eine günstigere Variante ausprobieren: Ein Topf mit Veilchen wird in eine Pfanne mit feuchtem Ton gestellt und regelmäßig angefeuchtet.

Es gibt eine Methode zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit, wie das Sprühen von Blättern aus einer Sprühflasche. Bei Veilchen wird diese Methode jedoch nicht praktiziert. Ihre Blätter sind mit kleinen Haaren bedeckt, zwischen denen Wassertropfen zurückbleiben. Dies kann zu Blattfäule oder Sonnenbrand führen, wenn die Pflanze der Sonne ausgesetzt ist.

Veilchen in einem Topf auf einer Palette mit nassem Lehm

Über Bewässerung und Wasserqualität

Violet liebt Feuchtigkeit, aber zwischen dem Gießen sollte die oberste Bodenschicht austrocknen. Bewässern Sie die Pflanze nicht, wenn sich der Boden feucht anfühlt. Wenn die Wurzeln ständig feucht sind, verlangsamen Veilchen die Blüte und werden anfällig für Wurzelfäule.

Gießen Sie das violette Wasser aus dem Wasserhahn kann nicht. Es lohnt sich vorzubereiten: ein paar Tage zu verteidigen und dann kochendes Wasser hinzuzugeben. So wird das Wasser weicher und seine Temperatur - optimal zum Gießen. Sie können es durch Berühren überprüfen: Es sollte etwas größer als das Zimmer sein.

Die beliebtesten Bewässerungsmethoden sind:

  • oben;
  • in der Pfanne gießen;
  • Docht.

Oberes Gießen ist, wenn die Blume von oben gewässert wird und eifrig ist, nicht auf die Pflanze selbst zu fallen. Eine solche Spülung ist zweckmäßig, um eine Spritze oder eine Spritze auszuführen.

Oben mit Spritzen Veilchen gießen

Gießen in der Pfanne ist Gießen, bei dem Wasser nicht auf den Boden, sondern buchstäblich für 20-30 Minuten in die Pfanne gegossen wird. Während dieser Zeit nimmt ein Erdballen die notwendige Menge Feuchtigkeit auf. Wenn sich der Boden im Topf nass anfühlt, wird das überschüssige Wasser abgelassen.

Diese beiden Typen können vertauscht werden. Es ist wichtig, gleichzeitig zu spüren, wie viel Wasser gegossen und gegossen werden muss, wenn der Boden ein wenig austrocknet.

Wicky Watering ist eine Methode, bei der eine Schnur durch ein Loch im Boden des Topfes in eine Erdscholle gesteckt wird. All dieses Design wird auf einen offenen Behälter mit Wasser gestellt. Die Schnur nimmt Feuchtigkeit in dem Volumen auf, das die Pflanze benötigt. Diese Methode ist praktisch für den Urlaub oder wenn keine Zeit ist, eine große Sammlung von Innenfarben zu gießen.

Die Organisation der Dochtbewässerung bei Veilchen

Gleichzeitig ist die Dochtbewässerung trotz der Bequemlichkeit mit Gefahren behaftet. Im Winter, wenn die Fensterbank frostig ist, kühlt sich auch das Wasser in den Bewässerungstanks ab. Und kaltes Wasser, das zu den Wurzeln kommt, kann zu deren Verrottung führen.

Wie wählt man den Dünger und die Häufigkeit der Düngung?

Das erste, woran Sie denken sollten, ist, dass Sie nach ein oder zwei Monaten Transplantation die Pflanzen nicht mehr düngen müssen. Sie haben genug Bodentabellen! Danach lohnt es sich, einen Blick auf die Umstände zu werfen - wenn es sich um ein Baby handelt, lohnt es sich, beim Gießen Dünger für dekorative Blattpflanzen (mit einem überwiegenden Anteil an Stickstoff) zu verwenden. Wenn es sich um eine adulte Steckdose handelt, die die Knospen legt - dann geeigneter Dünger zum Blühen (mit einem überwiegenden Anteil an Phosphor und Kalium). Die folgenden Düngemittelmarken sind bei Gärtnern beliebt: Etisso, Fertica, Bona Forte.

Etisso mit einer scharlachroten Kappe (zur Blüte) - einer der besten Dünger für Veilchen

Die Auswahl an Düngemitteln ist sehr groß, so dass das gesamte Fütterungsschema nicht existiert. Normalerweise werden Veilchen jedoch von März bis Oktober zweimal im Monat gefüttert - also während der Blüte.

Wie man das kopfblühende Veilchen erreicht

Die violette Blütezeit dauert von März bis Oktober. Wenn das Veilchen ein Erwachsener ist, eine ganze Kraft, dann baut es sehr schnell eine vielschichtige Rosette von Blättern auf, und die Wurzeln wachsen über das gesamte Volumen des Topfes. Und wenn dieser Moment zur Blütezeit gebracht wird - dann legt das Veilchen die Knospen und blüht zum Dank dafür, dass es sich um sie gekümmert hat.

Aber manchmal möchte Saintpaulia immer noch nicht blühen oder produziert 1-2 unsichtbare Stiele anstelle der erwarteten flauschigen Kappe. Überprüfen Sie, was Ihr Fehler sein kann:

  • Unzureichende Beleuchtung. Violett für die Blüte benötigt nur hell gestreutes Licht und mindestens 10-12 Stunden pro Tag. Wenn die Pflanze weniger Licht erhält, ist mit einer bescheidenen Blüte oder einem Mangel an Licht zu rechnen.
  • Schlechter Boden, fehlende Verbände. Violet muss mindestens einmal im Jahr umgepflanzt und regelmäßig mit hochwertigem Dünger für Blütenpflanzen gedüngt werden.
  • Die optimale Blütentemperatur liegt bei 20-24 ° C. Zu heiß oder zu kalt - und dadurch weigert sich das Veilchen zu blühen.

Wenn Sie sich um das Veilchen kümmern und wissen, wie man es richtig pflegt, können Sie es im Frühling (und noch früher!) Dazu bringen, dass es luxuriös blüht.

Veilchen können bei richtiger Pflege in schillernden Sträußen blühen

Krankheiten und Schädlinge von Veilchen

Unter den Krankheiten der Veilchen sind die häufigsten Pilze.

  • Graufäule (Botrytis, Botridiose) - eine Pilzkrankheit, die sich schnell von kranken auf gesunde Pflanzen ausbreitet. Symptome: Auf den Blättern befinden sich braune Flecken, die mit grauem Schimmel bedeckt sind. Schimmel entwickelt sich auch auf Blüten und Knospen, wodurch diese absterben. Zur Behandlung von Fungiziden (Topaz, Fundazol, Topsin-M usw.).
  • Mehltau ist eine Pilzkrankheit, bei der auf den Blättern eines Veilchens eine weiße pulverförmige Ablagerung mit einem Pilzgeruch auftritt. Es wird mit Fungiziden behandelt.
  • Wurzelfäule - violette Blätter hängen, werden kaffeeweich, manchmal durchscheinend. Fäulnis befällt Blattstiele, Stängel und Wurzeln. Zur Behandlung alle faulen Wurzeln abschneiden, die Pflanze mit einem Fungizid kultivieren und in eine neue sterile Erde umpflanzen. Befindet sich die Krankheit in einem fortgeschrittenen Stadium und sind die Wurzeln vollständig verrottet, werden sie mit einem Teil des Stängels geschnitten. Der Schnitt erfolgt zu gesundem Gewebe. Nach - Wurzeln Sie die Spitze der Pflanze mit der unverzichtbaren Behandlung ihrer Fungizide.
  • Gefäßbakteriose - tritt in der Regel in der Hitze auf. Sie manifestieren sich im Welken der Blätter und werden braun, durchscheinend. Gefäßbakteriose führt häufig zum Absterben der Pflanze. Daher ist es bei den ersten Symptomen und, falls gewünscht, um die Sorte zu erhalten, notwendig, die Blattstecklinge zu schneiden und für die Wurzelbildung einzustellen. Verwenden Sie zur Vorbeugung von Gefäßbakteriose Fungizide - Trichodermin, Previkur usw.

Schädlinge sind auch nicht abgeneigt, Saintpaulias zu fressen, darunter:

  • Flat-Tick-Milbe - hinterlässt kleine ulzerierte Flecken auf den Blättern, ähnlich der Niederlage von Thripsen. Das betroffene Gewebe trocknet aus, die Blätter verdorren und ohne Behandlung kann das Veilchen absterben. Mit Hilfe von Akariziden (Actellic, Fitoverm, Neoron, Apollo usw.) können Sie eine flache Milbe loswerden.
  • Eine zyklomenische Zecke und eine durchsichtige Zecke aus dem Gewächshaus der Familie Tarzonemid beeinflussen den Wachstumspunkt von Saintpaulia. Junge Blätter werden winzig, deformiert, überfüllt, ihre Ränder drehen sich oft um. Auf den Blüten sind auch winzige Einstichflecken zu erkennen. Die Behandlungsmethode ist die Verwendung von Akariziden.
  • Thrips sind dünne längliche Schädlinge mit einer Länge von 1-1,5 mm. Flink, schnell. Sie ernähren sich vom Pflanzensaft und nagen an den Gewebepassagen. Als Ergebnis erscheinen weiße silberne Flecken auf den Blättern und Blüten. Es gibt oft schwarze Punkte auf ihnen - Thripsexkremente. Insektizide und Insektenakarizide werden verwendet, um Thripse zu entfernen: Aktara, Komandor, Inta-Vir, Aktellik, Fitoverm usw.
  • Gall Nematoden sind dünne Würmer, die das Wurzelsystem von Pflanzen infizieren. Infolge einer Infektion verdicken sich die unteren Teile des Stiels und die Stecklinge der zarten Blätter. Wurzeln erscheinen aufgebläht, Wucherungen - Gallen. Das Wachstum von Saintpaulia verlangsamt sich oder hört auf. Die Blätter sind deformiert, färben sich gelb und sterben ab. Die Blüten sind dünn, hässlich, asymmetrisch oder gar nicht geformt. Bei der Diagnose eines Gallennematoden wird das infizierte Veilchen verworfen. Wenn Sie die Sorte retten möchten, können Sie versuchen, das intakte Blatt zu wurzeln und den größten Teil des Stiels abzuschneiden.

Achtung!
Es ist viel einfacher, Probleme mit Schädlingen oder Krankheiten zu verhindern, als sie zu heilen, insbesondere wenn es um Veilchen geht. Prävention beginnt mit dem Erwerb und Erhalt gesunder Pflanzen, um deren Krankheitsresistenz zu erhöhen.

Probleme von Saintpaulia, gefordert durch Fehler in der Landtechnik

Aber manchmal treten Probleme mit Veilchen nicht aufgrund von Infektionen oder Schädlingen auf, sondern aufgrund der Nichteinhaltung der Kultivierungsregeln.

  • Violett blüht nicht - unzureichende Beleuchtung, Hitze, Kälte, ein zu großer Topf.
  • Blumen sind deformiert, trocken - trockene Luft, Hitze.
  • Verringerung der Größe von Blättern und Farben - trockene Luft.
  • Eine kleine Menge von Stielen - schlechter Boden, Mangel an Nährstoffen, schlechte Beleuchtung.
  • Blätter sprießen („Hände hoch“) - fehlende oder übermäßige Beleuchtung, enge Platzierung auf der Fensterbank.
  • Blätter wachsen zu dicht, deformiert oder aufhellen - überschüssiges Licht
  • Blätter verdorren - Überlaufen, Überhitzen, Überhitzen der Wurzeln.
  • Gelbfärbung der Blätter - übermäßiges Licht, geringe Luftfeuchtigkeit, unsachgemäße Bewässerung, Überfütterung von Düngemitteln.
  • Gelbe oder weiße Flecken auf den Blättern - Sonnenbrand.
  • Braune Flecken - auf den Blättern gefiel das kalte Wasser.
  • Blasse Blätter an langen Blattstielen - Niedertemperaturgehalt.

Über alle Geheimnisse der Pflege von Veilchen berichtet der Chef des Vereins der Fans von Saintpaulia "Veilchen an der Newa":

http://polemo.ru/fialki-ili-senpolii-pravilnyj-uhod-v-domashnih-usloviyah.html

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen