Kakteen

Etappen und Vorbereitungen zum Versprühen von Apfelbäumen im Frühjahr

Pflege ist eine ganze Reihe von Aktivitäten, mit denen Sie den Ertrag steigern und erhalten, die Gesundheit erhalten und die Lebensdauer von Bäumen verlängern können. Dies umfasst das Beschneiden von Apfelbäumen, das Füttern und Umpflanzen sowie das Tünchen von Stämmen und die Pflege des Bodens. Das Beobachten des Gartens ist fast das ganze Jahr über notwendig. Leider, aber all diese Arbeit kann umsonst sein, wenn die Zeit nicht für den Schutz vor schädlichen Insekten und Pilzkrankheiten sorgt.

Zuallererst hilft das Besprühen von Bäumen mit speziellen Vorbereitungen im Frühjahr, Ihren Garten vor Schädlingen zu schützen. Sie müssen jedoch zunächst festlegen, wie die Apfelbäume im Frühjahr behandelt werden sollen, die erforderlichen Vorbereitungen treffen und auch die zum Sprühen erforderlichen Geräte erwerben.

Arten von Spray

Es gibt drei Hauptgruppen ähnlicher Produkte:

  1. Biologische Wirkstoffe - auf der Basis von Bakterien und Viren, die schädliche Insekten sowie Krankheitserreger von Pilzkrankheiten vernichten. Sie wirken schrittweise über einen Zeitraum von zwei Wochen. Beim Sprühen werden Apfelbäume in der Regel Ende Mai verwendet, nachdem sie erblüht sind und die Eierstöcke erscheinen.
  2. Chemikalien sind die wirksamsten Mittel zur Bekämpfung von Schädlingen und zur Vorbeugung von Pilzkrankheiten, stellen jedoch ein gewisses Gesundheitsrisiko dar. Bei der Anwendung sollten die genaue Dosierung des Mittels und die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen genau eingehalten werden. Der Zerfall von Medikamenten dauert bis zu drei Wochen. Dies muss bei der Festlegung des Zeitpunkts des Konsums berücksichtigt werden. Für das Verfahren unter Verwendung der folgenden Arten von Chemikalien.
  3. Kombinierte Produkte - Sie umfassen sowohl biologische als auch chemische Komponenten. Ermöglichen, gleichzeitig mit verschiedenen Arten von Schädlingen und Krankheitserregern von Pilzerkrankungen umzugehen.

Insektizide - zerstören schädliche Insekten, ihre Eier und Larven. Fungizide - neutralisieren Krankheitserreger von Pilzerkrankungen.

Je nach Art der Exposition gegenüber Schadinsekten werden die Mittel in zwei Arten unterteilt:

  • Kontaktpräparate - infizieren Insekten sofort nach direktem Kontakt mit ihnen. Solche Mittel sind sehr effektiv, halten aber bei trockenem Wetter nicht länger als eine Woche und werden vom Regen schnell weggespült.
  • Systemische oder komplexe Präparate - dringen in das Holzgewebe ein, vergiften Insekten, fressen das Laub und die Rinde der Bäume sowie die Eier und Larven, die sie beiseite legen. Diese Mittel behalten ihre schädlichen Eigenschaften während des Halbmondes bei, wonach sie in Bestandteile zerfallen, die für die Pflanze und ihre Früchte harmlos sind.

Die erste Stufe der Frühlingsverarbeitung

Sie wird normalerweise ab Mitte März durchgeführt, wenn sich die Lufttemperatur stetig auf +5 ° C erwärmt. Das Hauptziel in dieser Phase ist die Vorbeugung von Baumkrankheiten, die Zerstörung der Überwinterung in der Rinde, aber immer noch inaktive Schädlinge. Apfelbäume müssen mit chemischen Lösungen behandelt werden, bevor die Knospen anschwellen, da sie aufgrund ihrer Säure verbrennen können.

Am besten verwenden Sie komplexe Präparate oder alternativ Insektizide und Fungizide. Bevor Sie mit dem Sprühen beginnen, müssen Sie die Krone abschneiden, die Flechtenstämme und die alte, abgestorbene Rinde reinigen, die beschädigten Teile des Baumes reinigen und die alten abgefallenen Blätter entfernen. Kalkstämme können entweder vor oder nach der Verarbeitung sein.

In dieser Phase werden am häufigsten die folgenden Lösungen verwendet:

  1. Eine Lösung von Kupfersulfat (oder Kupfersulfat) ist ein Fungizid, das Fäulnis, Pilzkrankheiten, Desinfektion von Wunden und Erde verhindert. Bereiten Sie das Werkzeug mit 100 Gramm 1% Vitriol pro 10 Liter Wasser vor. Für einen Baum bis zu sieben Jahren reichen bis zu 2 Liter der Mischung aus, mit zunehmendem Alter sollte das Volumen erhöht werden.
  2. Nitrofen - ein komplexes Medikament, das schädliche Insekten, deren Eier und Erreger von Pilzkrankheiten, die in abgefallenen Blättern überwintert sind, zerstört und das Auftreten von Mehltau, Locken, Flecken und Schorf verhindert. Hergestellt aus 300 ml 3% iger Lösung und 10 Litern Wasser.
  3. Eine Lösung von Harnstoff (Harnstoff) - ein wirksames Mittel zur Bekämpfung von Blattläusen, Insekten, Rüsselkäfern und Saugnäpfen. Schützt gut vor Schorf, Flecken und anderen Krankheiten. Darüber hinaus sättigt Harnstoff Holz und Boden mit Stickstoff, was sich positiv auf den Ertrag auswirkt.

Zum Versprühen eine Lösung von 500 g 5% Harnstoff pro 10 Liter Wasser herstellen. Wenn es im letzten Jahr viele Schädlinge gab, kann das Mittel konzentrierter gemacht werden - nehmen Sie 700 g oder verwenden Sie das 7% ige Medikament.

Zweite Stufe

Es wird in der Zeit durchgeführt, in der die Knospen zu blühen beginnen, jedoch bevor sie blühen. Dies ist je nach Witterung der Zeitraum von Ende März bis Mitte April. Der Zweck dieser Behandlung ist die Ausrottung von Apfelblattläusen aus dem Winterschlaf von Apfelblattläusen, Schlingpflanzen, Milben, Sensen, Tsvetoueda und anderen Blattinsekten sowie die Bekämpfung von Fruchtfäule und Schorf.

Verwenden Sie zu diesem Zeitpunkt folgende Tools:

Kupfersulfatlösung.

Eisensulfatlösung (Kupfersulfat) - garantiert nicht die vollständige Ausrottung von Insekten, sondern vernichtet bis zu 50% der Eier des Igels und ähnlicher Schädlinge, fördert die Desinfektion und Heilung von Wunden, wirkt gut gegen Schorf, Moos, Fäule und Flechten, pflegt die Apfelbäume und den Boden notwendig für das Wachstum von Bäumen mit Eisen. Bereiten Sie das Produkt in einer Menge von 1 kg 3-5% Arzneimittel pro 15 Liter Wasser vor.

Bordeaux-Flüssigkeit - ein Fungizid aus Kupfersulfat und Kalk.

Es wird wie folgt hergestellt: 300 g 3% iges Vitriol und 300 g Kalk werden einzeln in drei Litern heißem Wasser in einem Behälter aus einem anderen Material als Aluminium gerührt; kaltes Wasser ist auf 5 Liter eingestellt; Gießen Sie eine Mischung aus Kalk in eine Lösung von Vitriol mit einem kleinen Strahl; Am Ausgang bekommen wir 10 l Bordeauxflüssigkeit. Die Lösung sollte blau sein.

Um einen Kupferüberschuss zu vermeiden, wird die Mischung mit einem Lackmustest überprüft - sie sollte blau werden. Sie können auch mit einem sauberen Nagel überprüfen - er sollte in der Lösung nicht erröten. Andernfalls müssen Sie mehr Kalk hinzufügen. Die Lösung muss innerhalb von 5 Stunden nach Beginn der Herstellung verwendet werden, da sich nach dieser Zeit infolge der Reaktion Flocken bilden, die die Öffnung des Spritzgeräts verstopfen.

Kolloidaler Schwefel ist ein Mittel gegen Pilzkrankheiten und Pflanzenmilben. Verträglich mit vielen Fungiziden außer Organophosphat-Insektiziden und Eisen-Vitriol. Die Lösung wird hergestellt, indem schrittweise eine homogene Suspension von 80 g des Arzneimittels in 10 l Wasser zugegeben und konstant gerührt wird. Es ist notwendig, sofort nach der Vorbereitung zu verwenden. Wirksam für 12 Tage 3 Stunden nach dem Sprühen.

Lepidocide ist ein biologisches Präparat für die Darmtätigkeit bei Insekten, die an Blättern nagen. Das Produkt ist für Insektenbestäuber ungefährlich. In den Darm des Schädlings gelangen, Lähmungen und dann den Tod verursachen. Gültig nach 4 Stunden nach der Anwendung. Es ist notwendig, Mittel innerhalb eines Tages nach der Vorbereitung anzuwenden. In einer Menge von 70 ml pro 6 Liter Wasser zubereitet.

Dritte Stufe

Die letzte Etappe - im Mai nach der Blüte. Ihr Zweck ist es, die Raupen der Motte, der Leapweed, der Motten, der Blattläuse, der Rüsselkäfer, der Zecken und den Kampf gegen neu auftretende Krankheiten zu zerstören. Unmittelbar nach der Blüte können Sie die zweite Phase wiederholen.

Etwa 3 Wochen nach dem Ausbleichen der Äpfel müssen diese mit folgenden Vorbereitungen verarbeitet werden:

  1. Benzophosphat - Darminsektizid. Es wird effektiv gegen Insekten eingesetzt, die die Blätter saugen und fressen. Gleichzeitig wird den Bienen und den Larven der Mühle wenig Schaden zugefügt. Gültig für 15 Tage. Mit einer Rate von 70 Gramm 10% Substanz pro 10 Liter Wasser zubereitet. Kann nicht mehr als zweimal pro Saison verwendet werden.
  2. Karbofos - Insektizid. Es wirkt gut gegen Rüsselkäfer, Milben, Blattläuse, Schuppeninsekten, Motten und Lyroswürmer. Die Droge ist gefährlich für Bienen. Bereiten Sie 60 Gramm pro 10 Liter Wasser vor. Bei jungen Apfelbäumen beträgt die Rate bis zu 2 Liter pro Baum, bei erwachsenen und fruchttragenden Pflanzen bis zu 10 Liter Lösung.
  3. Chlorophos Lösung ist ein systemisches Insektizid der Darmtätigkeit. Geringe Toxizität für Blattläuse, Rüsselkäfer, aber giftig für Larven und ausgewachsene Fliegen, Mücken, einige Arten von Zecken und Käfern. Gültig für 10 Tage. Norm - 70 Gramm pro 10 Liter Wasser. Kann nicht zu Bordeaux Liquid hinzugefügt werden.

Prozesstechnik

Ausgehend von der Größe des Gartens müssen Sie die geeignete Ausrüstung zum Sprühen auswählen. Für einen kleinen Garten mit niedrigen Pflanzen ist ein mechanisches Gerät mit einer Handpumpe gut geeignet. Ein Garten mit vielen Bäumen lässt sich viel bequemer und schneller mit einem Automaten, Benzin oder einer Batterie bearbeiten. Darüber hinaus ist es gleichmäßiger und wirtschaftlicher.

In jedem Fall sollten Sie auf das Vorhandensein eines speziellen Verlängerungskabels achten, das zur Verarbeitung des hohen Baums beiträgt. Bei der Auswahl eines Geräts sollten Sie auf das Spritzgerät achten - es sollte die Mischung gleichmäßig auf der Oberfläche verteilen. Nach der Arbeit sollte das Gerät sofort mit kaltem Wasser abgespült werden.

Es ist effizienter, den Garten auf einmal zu bearbeiten. Dies ist am Abend bei trockenem, windstillem Wetter und Temperaturen bis +30 ° C besser.

Sprühen Sie das Produkt gleichmäßig auf die gesamte Oberfläche des Rumpfes, der Zweige und Blätter, einschließlich der Rückseite. Es ist auch notwendig, den Boden um den Stamm zu behandeln. Zwischen Spritzgerät und Spritzfläche muss ein Abstand von mindestens 70 cm eingehalten werden.

Während der Arbeit mit Fungiziden ist es notwendig, die Lösung im Apparattank regelmäßig zu rühren, da sich die Mischung schichten kann und ihre Wirksamkeit abnimmt.

Sprühsicherheitsmaßnahmen

Beachten Sie unbedingt die Dosierungsnormen bei der Herstellung der in der Gebrauchsanweisung des Arzneimittels angegebenen Lösungen. Es lohnt sich auch auf ihre Haltbarkeit zu achten. Unmittelbar vor Gebrauch müssen Lösungen hergestellt werden, vorzugsweise in einem separaten Raum. Überprüfen Sie vor der Arbeit den Zustand der Sprüheinheit.

Unabhängig von der Art des Produkts sollte der Sprühvorgang in Schutzanzügen, Gummihandschuhen, Spezialbrillen, Atemschutzmasken oder Mullbinden durchgeführt werden. Das Sprühen sollte nicht länger als 6 Stunden in einem Zyklus dauern. Nach der Arbeit müssen Sie den Mund ausspülen, Gesicht und Hände gründlich mit einfacher Seife und ohne Zusätze waschen, um keine negative chemische Reaktion hervorzurufen. Waschen Sie auf die gleiche Weise den Schutzanzug und die Ausrüstung.

Sie können den Garten nicht bei starker Sonne, bei starkem Wind sowie unmittelbar nach dem Regen bearbeiten. Während der Verarbeitung im Garten sollten keine Kinder und Haustiere sein.

Es ist nicht empfehlenswert, während der Blütezeit die Mittel auf den Apfel zu sprühen, um die zukünftige Ernte nicht zu zerstören. Bevor Sie junge Zweige verarbeiten, müssen Sie die Lösung zunächst an mehreren Zweigen desselben Baums testen und zwei Tage warten. Wenn sich keine jungen Rinden und Blätter verbrennen, kann das Gerät sicher für den gesamten Garten verwendet werden. Wenn Verbrennungen auftreten, ist es notwendig, die Konzentration des Arzneimittels bei der Herstellung des Gemisches zu reduzieren oder ein anderes mit weniger Säure zu wählen.

http://ogorod.guru/derevya/yabloni/opryskivanie-yablon-vesnoy.html

Behandlung von Apfelbäumen im Frühjahr und Herbst gegen Schädlinge und Krankheiten. Apfelbäume für den Winter vorbereiten

Im Frühjahr und Herbst ist es notwendig, Äpfel zu behandeln. Dies hängt vom Ertrag und Wohlbefinden des Baumes ab. Um alles richtig zu machen, müssen Sie die Regeln für die Verarbeitung im Frühjahr und Herbst kennen, die in diesem Artikel beschrieben werden.

Apfelbäume im Frühjahr verarbeiten

Effizient, komfortabel und soooo schnell. Wenn Sie 3-4 Pfund pro Woche verlieren müssen. Lesen Sie hier mehr.

Der Baum muss im zeitigen Frühjahr bearbeitet werden, bevor der Saftfluss einsetzt. Dazu benötigen Sie eine Gartenschere und eine Metallsäge. Die Scheiben müssen mit einem Spezialwerkzeug behandelt werden. Zum Versprühen von Wunden von Apfelbäumen muss eine 5% ige Kupfersulfatlösung hergestellt werden.

Es ist notwendig, den Stamm, alle Zweige des Baumes für verschiedene Schäden, Risse, das Vorhandensein von Schädlingen, mumifizierten Früchten sorgfältig zu untersuchen. All dies muss mit Werkzeugen entfernt werden. Das Myzel muss mit einem scharfen Messer entfernt werden, um lebhaftes, gesundes Holzgewebe zu erhalten. Um zu verhindern, dass gesundes Gewebe infiziert wird, wird empfohlen, das Instrument während des Vorgangs mit Feuer- oder Kupfersulfatlösung zu verarbeiten.

Abgemagerter Stepanenko: Ich wog 108 und jetzt 65. Ich trank warm für die Nacht. Lesen Sie hier mehr.

Bäume sollten mit scharfem Werkzeug beschnitten werden, um den Apfelbaum nicht weiter zu beschädigen. Nach den Schnitten sollten sich keine „Stümpfe“ bilden, damit sich die Schädlinge nicht darin festsetzen. Überschüssige Äste müssen entfernt werden, damit Sonnenlicht und Luft eindringen können.

Wenn der Frühlingsfrost zu Ende ist und eine ungefähre Temperatur von +5 Grad erreicht ist, können Sie mit der weiteren Behandlung von krankheitsbedingten Äpfeln, der Zerstörung von Winterkräuterschädlingen - Rüsselkäfern, Futtermühlen und anderen - fortfahren. Dazu müssen Sie Herbstblätter mit einem Gartenharken sammeln und verbrennen.

Ich konnte einen Monat lang Arthritis und Osteochondrose loswerden! Operationen sind nicht erforderlich. Lesen Sie hier mehr.

Nun ist es notwendig, den Boden mit Wachstuch um den Stamm zu legen und die Stämme und alten Skelettäste mit einem Plastikspatel oder einer steifen Bürste von Rinde, Moos, Flechten, Wachstum zu befreien. Wenn Wunden am Rumpf auftraten, sollten sie sofort behandelt werden. Alle gereinigten Stellen müssen mit einer Lösung gewaschen werden. Um es vorzubereiten, benötigen Sie:

  • ein Eimer heißes Wasser;
  • 2,5 kg Holzasche;
  • 2 Stück dunkle Waschseife, zuvor gerieben;
  • 1 kg nicht jodiertes Salz.

Alle Zutaten mischen, kochen lassen. Nachdem die Lösung abgekühlt ist, können Sie die Bäume verarbeiten.

Ordnungsgemäße Tünche

Trotz der Tatsache, dass im Herbst das Tünchen der Stämme vorgenommen wurde, sollte es im Frühjahr wiederholt werden. Dadurch wird der Baum vor hellem Sonnenbrand, Pilzkrankheiten und lästigen Insekten geschützt.

Für die Frühjahrsverarbeitung von Apfelbäumen ist es erforderlich, eine wirksame Lösung mit Kalk und Kupfersulfat im Verhältnis von 10 Litern Wasser zu 350 Gramm Vitriol herzustellen. Wenn die Baumkrone immer durch Nagetiere beschädigt wird, wird die resultierende Mischung vorgeschlagen, 1 EL hinzuzufügen. Löffel Karbolsäure.

Damit die Mischung nach dem Regen nicht vom Kofferraum abwäscht, können Sie Ton hinzufügen, um eine viskose Konsistenz zu erzielen. Es ist notwendig, die Stämme, die unteren Teile der Skelettäste, die Verarbeitungsgelenke und die Gabeln aufzuhellen.

Nach dem Reinigen müssen Sie den Boden um den Stamm herum mit einer speziellen Lösung (Kupfersulfat, Bordeaux-Mischung usw.) besprühen, den Boden ausheben und erneut besprühen.

Frühlingssprühen

Unerfahrene Gärtner interessieren sich für die Verarbeitung von Apfelbäumen. Die Behandlung von Bäumen erfolgt in drei Schritten, so dass Gärtner mit verschiedenen Insektenarten umgehen können. Für einen bestimmten "Feind" wird ein separates Werkzeug ausgewählt.

  1. Das erste Besprühen von Apfelbäumen erfolgt vor dem Knospenbruch im März oder April. Befindet sich der Baum in einem zufriedenstellenden Zustand, wird Bordeaux-Flüssigkeit, eine Lösung von Eisen- oder Kupfer (3-5%) Vitriol (5%) und andere breit wirkende Fungizide verwendet. Das Versprühen von Harnstoff tötet Schädlinge ab und versorgt die Pflanze mit Stickstoff. Es kann verwendet werden, wenn im Garten keine Pilzkrankheiten vorliegen.

Tipp! Es wird empfohlen, nach dem ersten Sprühen Fangbänder an den Stämmen anzubringen.

  1. Das zweite Besprühen von Apfelbäumen erfolgt während der Schwellung der Nieren. Zu diesem Zeitpunkt sind die Insekten bereits aufgewacht und machen sich auf den Weg zu den Ästen des Baumes. Sie können mit Insektiziden vergiftet werden: Bi-58, Binom, Fufaron, Lepidotsid, Ditox und andere.
  2. Das dritte Besprühen von Apfelbäumen erfolgt nach der Blüte. Das letzte Sprühen zielt auf die Zerstörung von Blumenkäfern, Blattläusen, Apfelmotten ab. Die folgenden Medikamente schützen den Baum: Fufaron, Zolon, Novaktion, Pyrimix.

Empfehlungen zum Frühlingssprühen von Apfelbäumen

Nur ein Gärtner kann wissen, welche Krankheiten Bäume befallen und welche Insekten nach dem Winter massiv eingedrungen sind, sodass die Behandlung zu einem bestimmten Zeitpunkt unter Berücksichtigung dieser Umstände durchgeführt wird. Wenn der Apfelbaum von Rüsselkäfern (Buche und Apfel-Tsvetou) überwältigt wird, sollte die Krone mit einer Kalkmischung in einem Verhältnis von 10 Litern Wasser zu 2 kg Kalkhydrat besprüht werden. Dies sollte bei einer Temperatur von +7 Grad erfolgen. Um den Baum vor Schorf, Blattflecken und Mehltau zu schützen, können Sie das Medikament "Strobe" verwenden, eine 3% ige Lösung der Bordeaux-Mischung.

Während der Blütezeit werden Bäume nicht besprüht, da die Zubereitungen nützliche Insekten abschrecken können, dann eine reiche Ernte und das Warten nicht wert. Aber in einigen Fällen tun es Gärtner, aber nur mit dem biologischen Präparat „Eierstock“ bei kaltem Wetter.

Wenn Sie den Apfelbaum nach der Blüte verarbeiten, können Sie sicher sein, dass er vor Krankheiten und Schädlingen geschützt ist. Jeder Gärtner entscheidet selbst, wie er den Obstbaum verarbeitet, doch Experten geben einige nützliche Tipps:

  • Strobbi, Fundazol, Scor, Raek, Kumuluks, 1% Bordeaux-Flüssigkeit schützt die Früchte vor Fäulnis, Pilzkrankheiten, Schorf;
  • Decis, Fitoverm schützt den Baum vor Motten, Seidenraupen, Blattläusen, Wintermotten und Blattwürmern.
  • Karate, Apollo schreckt die Gallmilbe ab;
  • Karbofos, Novaktion, Kemifos, Fufan - von der Sägefliege.

Für die Pflege des Obstbaumes muss ständig gesorgt werden. Dies erfordert nicht nur ein rechtzeitiges Besprühen, sondern auch das Entfernen von Unkraut, wodurch der Boden um die Plantage gelockert wird. Um eine bemerkenswerte Ernte zu erzielen, müssen Sie den Baum mit nützlichen Substanzen füttern und regelmäßig gießen. Wenn eine Pilzkrankheit gefunden wurde, sollte diese sofort beseitigt werden.

Schau dir das Video an! Verarbeitung von Apfel und Birne im Frühjahr

Wie pflege ich einen Apfelbaum im Herbst?

Die Hauptpflege für Obstbäume erfolgt im Frühjahr. Im Herbst beschränken sich die Probleme darauf, Bäume zu gießen, den Boden um die Stämme zu graben und zu tünchen. Herbstsorgfalt kurbelt an

  • Winterhärte
  • Ausbeute
  • Fruchtbarkeit eines Apfelbaumes.

Wann bereiten Sie sich auf den Winter vor?

Im Herbst ernten die Sommerbewohner! Es ist notwendig, es auszusortieren, einzulagern, zu recyceln. Die Zeit, sich auf den harten Winter vorzubereiten, ist jedoch sehr kurz. Aber es spielt keine Rolle, Sie können sich schon vor dem Einsetzen des Frosts auf den Winter vorbereiten.

Herbst Verarbeitungsschema

Beschneiden

Der erste Schritt besteht darin, das trockene, beschädigte, kranke, in der Krone wachsende Material zu entfernen.

Geschnittene Zweige sollten vorsichtig sein, ohne die Rinde aufzuheben. Stellen Sie die Scheiben sollten mit einer Lösung von Kupfersulfat im Verhältnis von 1 Stunde behandelt werden. löffel auf 1 l wasser, und dann garten pech. Auch Risse, Wunden und auch kleine Kratzer müssen bearbeitet werden.

Es ist wichtig! Im Herbst müssen Äste bei trockenem Wetter bei einer Temperatur von nicht weniger als -10 Grad geschnitten werden. Bei kaltem Wetter wird Holz sehr empfindlich und Schnitte können große Risse bilden, die zum Tod des Baumes führen.

Stammbehandlung

Die Verarbeitung des Trunks umfasst mehrere Schritte, die nicht zu vernachlässigen sind:

  • Inspektion des Baumes auf das Vorhandensein von Moos, Flechten und deren Entfernung;
  • Identifizierung und Beseitigung von Schadinsekten;
  • Tünche;
  • Bodenbehandlung.

Moos und Flechten loswerden

Nach dem hygienischen Schnitt müssen Stamm und Äste des Baumes sorgfältig untersucht werden, um das Vorhandensein von Moos und Flechten festzustellen. In geringen Mengen schädigen sie die Pflanze nicht. Aber von gutartigen "Außerirdischen" können sie sich in bösartige verwandeln. Dann zieht die Flechte den ganzen Baum und kann nicht atmen. In diesem Fall ist der Tod der Pflanze unvermeidlich. Außerdem können sich Flechten und Moose auf andere Bäume im Garten ausbreiten.

Schadorganismen müssen mit einem Kunststoffschaber gereinigt werden. Nach der Reinigung müssen Moose und Flechten mit Kupfersulfatlösung und Gartenpech behandelt werden.

Es ist möglich, eine Flechte mit Hilfe von Kalkhydrat und Lehm zu entfernen, indem man sie zu gleichen Anteilen mischt.

Die Konsistenz wird auf die Pilze aufgetragen und sie lassen sich nach dem Trocknen leicht entfernen. Jetzt müssen Sie warten, bis der Verarbeitungsort getrocknet ist, um ihn mit Gartenpech zu bedecken.

Die letzte Stufe ist die Behandlung des Rumpfes mit einer 3% igen Lösung von Eisen (II) -sulfat.

Beseitigung von Schadinsekten

Das Erkennen von Insekten ist ganz einfach: Sie müssen die Rinde vorsichtig biegen, sie verstecken sich direkt darunter. Insekten müssen zusammen mit Baumrinde entfernt werden.

Insektizide ("Karbofos" oder "Aktara"), Fungizide ("Horus") schützen den Baum vor Insekten und Krankheiten.

Den Kofferraum rehabilitieren

In der Zusammensetzung zum Reinigen sollten keine Klumpen sein. Verarbeiteter Stamm aus Skelettästen. Die empfohlene Schichtdicke beträgt 2-3 mm, daher muss die Kalkmischung mehrmals aufgetragen werden. Es ist notwendig, Holz in gutem Glauben zu verarbeiten und die Lösung nicht zu verschonen. Die Konsistenz der Mischung sollte der von Sauerrahm ähneln, aber frei im Fass fließen. Das Weißwaschen schützt die Rinde vor Nagetieren, strahlender Wintersonne und dem Auftreten von Rissen.

Es gibt verschiedene Tünche:

  • fertiges Geschäft Tünche. Es ist keine zusätzliche Schulung erforderlich. Sein Nachteil wird schnell weggespült;
  • Kalkmischung mit Zusatz von Vitriol und Ton. Der Nachteil ist nicht sehr widerstandsfähige Konsistenz, deshalb wird es mehrmals angewendet;
  • eine Mischung aus 10 Liter Wasser, 500 Gramm Kupfersulfat, 3 kg Kalk und 200 Gramm Holzleim.

Sämlinge können nicht mit konzentrierten Formulierungen, Acryl- und Wasserfarben behandelt werden. Reinigen Sie die Stämme nicht, da der junge Baum sehr empfindlich ist und jede Beschädigung zum Tod des Sämlings führen kann. Es reicht aus, ihn zu desinfizieren.

Junge Setzlinge sollten nicht weiß werden. Für den Winter können ihre Stämme mit Dachpappe, dicken Papp-, Fichten- oder Tannenzweigen umwickelt werden. Das Besprühen und Reinigen sollte sofort bei allen Bäumen durchgeführt werden, damit die Schädlinge keine Zeit haben, an einen anderen Ort zu migrieren.

Bodenbehandlung

Nach dem Beschneiden der Blätter und dem Tünchen müssen Sie den Boden bearbeiten.

Was ist in diesem Prozess enthalten:

  • abgefallene Blätter putzen;
  • Boden um den Stamm herum ausgraben;
  • Mulchen

Begriffe des Sprühens von Apfelbäumen

Der Eingriff sollte nach dem Laubfall durchgeführt werden. Frühes Sprühen kann den Baum beschädigen und die Blätter Verbrennungen und vorzeitigem Sturz aussetzen. Dies kann zu schlimmen Folgen führen - dem Tod des Obstbaums. Wann zu verarbeiten ist, hängt von der Region ab. Dies kann Ende Oktober oder Anfang November erfolgen. Die Hauptsache ist, Zeit zu haben, bevor der erste Frost einsetzt.

An einem ruhigen, sonnigen Tag sollte gearbeitet werden. Windiges Wetter mit Niederschlag wird kein positives Ergebnis liefern, nur Zeit wird verschwendet und die Wirksamkeit des Arzneimittels wird auf "Null" reduziert.

Spitze, die Apfelbäume im Herbst ankleidet

Hier gehen die Ansichten der Gärtner auseinander. Jemand denkt, dass es im Herbst völlig bedeutungslos ist, dies zu tun. Andere begeisterte Gärtner behaupten, dass Dünger dem Apfelbaum hilft, im Winter zu überleben. In jedem Fall wird der Obstbaum nicht durch Dünger beschädigt. Dieser Vorgang benötigt wenig Zeit. Für m² Boden sollten 5-6 kg Humus aufgetragen werden. Kompost kann stattdessen verwendet werden. Als Dünger können Sie 100 g Superphosphat und die gleiche Menge Kaliumchlorid, Holzasche, Harnstoff verwenden. Sie werden während des Gießens dem Boden zugesetzt.

Sie können die Arbeit vereinfachen, indem Sie Dünger beim Graben der Erde hinzufügen.

Empfehlung! Verwenden Sie im Herbst keine Düngemittel mit einem Stickstoffgehalt. Sie verschlechtern die Frostbeständigkeit von Bäumen.

Fazit

Apfelgarten erfordert besondere Aufmerksamkeit. Das Wichtigste ist, dass die Behandlung von Pflanzen mit verschiedenen Mitteln mehrmals im Jahr durchgeführt wird, da sowohl für erwachsene als auch für junge Bäume eine Pflege erforderlich ist. Herbst- und Frühlingsbehandlungen machen die Plantagen gesünder und bringen im Gegenzug eine gute Ernte. Das folgende Video zeigt deutlich, wie man den Garten pflegt.

Schau dir das Video an! Herbstbaumverarbeitung

http://dacha365.net/ogorod/plodovye/yabloni/obrabotka-vesnoj-i-osenyu.html

Apfelbaum in Ihrem Garten und in der Frühlingschemie: wie man es nicht übertreibt

"Die Chemie ihrer Hände reicht weit in die menschlichen Angelegenheiten hinein." Diese Worte des großen russischen Wissenschaftlers M. V. Lomonosov werden unterschiedlich behandelt. Manche meckern, dass alles rundherum verdorben ist, dreckig, es ist keine reine Natur mehr da. Andere verstehen, dass ohne den rationalen Einsatz von Chemikalien unser Leben leider unmöglich ist. Dies gilt uneingeschränkt für den Hobbygartenbau: Ohne Düngemittel können Sie keine gute Ernte erzielen, und ohne giftige Chemikalien können Sie wahrscheinlich nicht für die volle Gesundheit und langfristige Fruchtbarkeit unserer Haustiere sorgen. Was tun mit dem Apfelbaum auf dem Land beim ersten Anzeichen von Schwierigkeiten? Wie kann man ihr helfen und sich selbst nichts antun? Der moderne Sommerbewohner benötigt mindestens minimale Kenntnisse auf diesem Gebiet.

Ist es notwendig, einen Apfelbaum im Frühjahr vor Krankheiten und Schädlingen zu schützen?

Über 1500 verschiedene Insekten-, Zecken-, Nagetier-, Pilz-, Bakterien- und Viruskrankheiten schädigen den Obstanbau in allen Ecken unseres Landes. Besonders häufig sind Schädlinge und Krankheiten in Hobbygärten (einschließlich Vorstadtgebieten), da kollektive Schutzmaßnahmen für Pflanzungen nicht ausreichen. In der Regel fehlt es den Gärtnern an Kenntnissen über die Biologie von Schädlingen und Krankheiten, über die Wahl der chemischen Mittel zu ihrer Zerstörung und über die Toxikologie der verfügbaren Arzneimittel. Schädlinge und Pflanzenkrankheiten können sich über große Entfernungen von einem Garten in einen anderen bewegen, was es erforderlich macht, sich in jedem Ferienhaus mit ihnen auseinanderzusetzen.

Gartenapfelschädlinge

Insekten zerstören die Knospen, saugen die Säfte aus den Blättern oder fressen sie, beißen in die Knospen und Eierstöcke der Früchte, verwöhnen Wurzeln und Rinde des Apfelbaums, legen Wurmlöcher in den Wald.

Durch die Art der Schäden am Baum gibt es saugende und nagende Insekten. Eine detaillierte Bekanntschaft mit ihnen ist nicht der Zweck dieses Artikels, aber es sollte diejenigen unserer Feinde erwähnt werden, deren Folgen am deutlichsten sind.

    Rote Apfelzecke - ein bis zu 0,4 mm langes Insekt, das sich normalerweise an der Unterseite eines Blattes ansiedelt und im Sommer die feinsten Stege hervorhebt, auf denen es sich über beträchtliche Entfernungen bewegt. Beschädigte Blätter werden braun, trocknen aus und zerbröckeln schließlich.

Rote Apfelmilbe ist trotz ihres hellen Aussehens kaum zu bemerken: Zu klein (0,3–0,4 mm) befällt die Blätter des Apfelbaums (sie verdunkeln und trocknen aus)

Yablonnaya-Schorf in Form eines Kommas saugt nicht nur den Saft aus den Pflanzen, sondern ist auch ein Überträger von Pilzen und Viruskrankheiten

Blattlaus befällt Blätter - klebriger Saft verschließt die Poren, das Blatt kräuselt sich, wird mit roten "Blasen" bedeckt und trocknet

Der Apfelkäfer mit seinem langen Rüssel entzieht einem Gärtner eine Ernte - die Blüten eines Apfelbaumes werden zum Gegenstand seiner Aufmerksamkeit

Die Raupe des Graswurms frisst Blätter und Knospen des Apfelbaums. Wenn Sie den Baum nicht rechtzeitig bearbeiten, können Sie ohne Ernte zurückbleiben.

Die Apfelmotte lebt in großen Kolonien, gefräßige Raupen lieben junge Blätter, bei einer großen Niederlage trägt der Baum 2-3 Jahre lang keine Früchte

Raupenmotten befallen zuerst junge Blätter, dann die Früchte - die befallenen Äpfel verrotten und fallen ab.

„Winter“ -Schädlinge eines Apfelbaums sind Hasen und Mäuse, werden aber im Frühjahr nicht bekämpft, da diese „Tiere“ im Sommer oft genug Nahrung für sich finden und die Bäume praktisch nicht darunter leiden.

Apple-Krankheiten

Die häufigsten Obstbäume im Garten sind die folgenden Krankheiten:

    Schorf - eine der gefährlichsten Krankheiten der Blätter und Früchte. Am Ende der Blüte erscheinen dunkle Blätter auf den Blättern, die allmählich zunehmen und oft miteinander verschmelzen. Bald verformen sich die Blätter und fallen ab. Bei jungen Äpfeln treten Flecken auf, die in der Regel von einer samtigen, grünlichen Farbe überzogen sind. Das Gewebe an verletzten Stellen reißt oft und wird hart. Früchte verrotten manchmal, verlieren aber im Allgemeinen ihr schönes Aussehen und ihre kommerzielle Qualität. Flecken erscheinen auch auf den Zweigen, und im Falle einer schweren Schädigung sterben die jungen Triebe ab.

Der von Schorf befallene Apfel liegt nicht lange, er muss sofort verarbeitet werden (nur saubere Teile)

Fruchtfäule (monilioz) - eine der gefährlichsten Krankheiten von Obstbäumen, ohne Behandlung befällt der Pilz nicht nur Äpfel, sondern auch Triebe, die zum Tod einer erwachsenen Pflanze führen können

Schwarzkrebs ist eine schreckliche Krankheit, es ist wahrscheinlich, dass die Äste und der Baum absterben, es wird in der Regel durch "Amputation" der betroffenen Rinde und Triebe behandelt.

Aus dieser Liste von Schädlingen und Krankheiten (bei weitem nicht vollständig!) Ist klar, dass die Probleme schwerwiegend sein können; Auf die Gesundheit des Apfels muss man ständig achten. Aufkommende Probleme sollten sofort behoben werden. Nun, hier - wie bei einer Person: Es ist besser, zu versuchen, diese Probleme nicht zuzulassen, um rechtzeitig Prävention zu betreiben.

Zu verarbeiten oder nicht: Jeder entscheidet für sich

Also wie soll ich sein? Sollten wir viel Angst und Panik haben, die wir im Kampf gegen das beschriebene Böse verlieren können? Nein, natürlich, aber wie schnell es ist, in die Schlacht zu eilen und ob es nötig ist - jeder entscheidet für sich. Denken Sie daran, dass alle von Gärtnern verwendeten Präparate zum Teil giftig für Menschen, Tiere und Vögel sind und zum Teil völlig gefährlich sind.

Die Sommerbewohner sind in drei große Lager unterteilt:

    Diejenigen, die fast jede Woche ihren gesamten Garten mit Gift gießen, besonders wenn sie einen seltsamen Wurm auf einem Ast bemerken. Schade für einen solchen Gärtner: Er hat keine Zeit zum Ausruhen, er muss giftige Chemikalien einatmen und ein Teil dieses Giftes fällt zwangsläufig im Rahmen der Ernte auf den Tisch. Schade für seinen Apfelbaum: Am Ende hat sie nicht nur mit Schädlingen zu kämpfen, sondern auch mit einem Überschuss an giftigen Chemikalien, und es ist nicht ganz klar, was schwieriger ist. Entschuldigen Sie die Nachbarn in der Umgebung: In der Regel geht es an sie.

Einige Gärtner tragen fast jedes Wochenende einen Schutzanzug und sprühen Chemikalien.

Der Autor dieser Zeilen arbeitete wie seine Frau vierzig Jahre lang als Chemiker. Vierzig Jahre hat eine Datscha. Ehrlich gesagt, sprühen wir nicht viel Apfelbäume. Zum einen hat der Organismus in der Vergangenheit bereits verschiedene nicht sehr nützliche Substanzen verschluckt, und zum anderen: Wie viele Äpfel sollte eine gewöhnliche russische Familie haben, wenn Sie sie nicht verkaufen? Wir leiden nicht unter Erntemangel, aber um ihn nicht ganz zu verlieren, nehmen wir manchmal noch eine Spritze in die Hand. In der Regel passiert es im Frühjahr. Obwohl im Falle einer Masseninvasion der Motte die Verarbeitung der Bäume von ihr im Sommer wiederholt werden muss. Denn der Wurmapfel schmeckt natürlich nicht schlechter als perfekt sauber, aber... Manchmal will man auch Ästhetik!

Wenn der Frühling Apfel verarbeitet werden muss

Frühlingsgartenarbeit wird oft durch ein elementares Problem erschwert: Es ist nicht immer möglich, sie im März zu erreichen. Es ist gut, wenn Sie Asphalt vor der Datscha haben oder der Zug in der Nähe hält. Nicht immer der Fall. Und das ist schlimm: Die allerersten Arbeiten zum Erhalt der Ernte sollten so früh wie möglich beginnen. Kommerziell erhältliche Pflanzenschutzmittel werden ständig verbessert. Einige Chemikalien (Insektizide) zielen jedoch darauf ab, Schädlinge zu zerstören, andere (Fungizide) werden gegen Krankheiten eingesetzt, und einige sind universell einsetzbar.

Verarbeitung von Apfelbäumen im zeitigen Frühjahr

Viele für Apfelbäume gefährliche Schädlinge überwintern auf den Ästen der Bäume im Eierstadium. Der frühe Frühling, lange bevor die Nieren blühen, ist der zuverlässigste Zeitpunkt für ihre Zerstörung. Je mehr sie jetzt sterben, desto weniger Arbeit hat der Gärtner im Sommer. Zwar erschweren die Wetterveränderungen im Frühjahr oft eine gute Besprühung, daher müssen Sie den Garten vollständig auf die Behandlung mit Chemikalien vorbereiten, möglichst viele Bedingungen schaffen, damit bei relativ warmem, windstillem Trockenwetter in kurzer Zeit die Aufgaben bewältigt werden können. Denken Sie daran:

  • Inventarvorbereitung;
  • Kauf von Chemikalien;
  • gründliche Untersuchung der Bäume;
  • Frühlingsschnitt.

Warum sollten wir Zeit und Arbeitslösungen für unnötige Filialen und Filialen verschwenden? Kranke, gebrochene, störende Triebe sollten nach allen Regeln geschnitten und, wenn möglich, sofort zusammen mit den „Spinnenwanzen“, deren Eiern und Larven, die sich in diesen Zweigen verstecken, verbrannt werden. Zur gleichen Zeit sollte:

  • Wunden an Baumstämmen heilen;
  • Höhlen schließen;
  • Müll unter den Apfelbäumen entfernen;
  • Vogelhäuschen aufhängen.

Für eine frühzeitige Behandlung eignen sich am besten Werkzeuge, die auf Schädlinge fallen und diese sofort zerstören. Dies sind Medikamente mit Kontaktwirkung. Unter ihnen die guten alten Nitrafen (Sie sollten sehr vorsichtig mit ihm sein, nach dem Sprühen, nicht über den scharfen unangenehmen Geruch überrascht sein), Malathion (auch ein unangenehmes "Ding"), Kupferpräparate. Nitrafen ist wie Kinmiks ein komplexes Werkzeug:

  • zerstört Insekten und ihre Eier, die Erreger vieler Krankheiten;
  • verhindert die Entwicklung von Mehltau, Schorf, Fleck.

Der Hauptmangel an Kontaktmedikamenten ist die kurzfristige Aktivität (sie „wirken“ nicht länger als eine Woche und noch weniger nach dem Regen). Es gibt jedoch ein Plus: Fast keine schädlichen Auswirkungen auf den Apfelbaum.

Kupfersulfat

Kupfersulfat (Kupfersulfatpentahydrat) ist ein blau-blauer Kristall, der sich gut in Wasser löst. Je nach Reinheitsgrad und Herkunft können sie eine unterschiedliche Form und Größe haben. In heißem Wasser ist die Auflösung von Vitriol schneller, bei kalter Löslichkeit jedoch völlig ausreichend. Schwaches Oxidationsmittel. Sie können alle Utensilien verwenden, aber Sie sollten vermeiden, Metall mit gebrochenem Email zu verwenden.

Kupfersulfat ist ein beliebtes und weit verbreitetes Mittel zur Bekämpfung von Gartenschädlingen. Es wird wegen seiner Verfügbarkeit, Effizienz und Benutzerfreundlichkeit geschätzt

Das Hauptziel bei der Behandlung von Apfelbäumen im Frühjahr mit einer Lösung von Kupfersulfat ist die vollständige Zerstörung der Schädlinge, die so weit wie möglich in den abgeschiedenen Ecken des Apfelbaums überlebt haben. Gleichzeitig wird das Ziel der Vorbeugung von Pilzkrankheiten verwirklicht. Zu Beginn des Frühlings (d. H. Lange bevor die Knospen anschwellen) wird Vitriol zum Versprühen von Apfelbäumen verwendet, um Moos und Flechten zu zerstören und die Entwicklung von Schorf zu verlangsamen. Es wird auch zur Desinfektion von Wunden verwendet, die durch einen tiefen Schnitt von Bäumen entstanden sind. Die Behandlung zielt darauf ab, das Auftreten von Schwarzkrebs und Erkrankungen der Skelettäste und sogar der Stämme zu verhindern.

Der frühe Frühling sollte als die effektivste Zeit zum Besprühen eines Apfelbaums mit Kupfersulfatlösung angesehen werden. Die Konzentration hängt von dem jeweiligen Zweck ab. Vorausgesetzt, die Zubereitungs- und Anwendungstechnologie wird ordnungsgemäß eingehalten. Wenn Sie die Verzehrnormen einhalten, ist die Arbeitslösung für Pflanzen und Nützlinge praktisch ungiftig. Sie verursacht keine schädlichen Auswirkungen auf zukünftige Gemüsepflanzen, die Sie auf benachbarten Beeten anpflanzen.

Die erste Behandlung mit Kupfersulfat wird üblicherweise im März durchgeführt. Es ist wichtig, dass die durchschnittliche tägliche Lufttemperatur zu diesem Zeitpunkt 5 Grad überschreitet. Vor dem Sprühen werden die Bäume entsprechend vorbereitet:

  • Sie schneiden alte, kaputte, unnötige und erkrankte Zweige.
  • sie säubern den Stamm eines Baumes von Flechten und herabhängender Rinde;
  • pflanzenreste vom boden entfernen.

Eisen-Vitriol

Eisensulfat (Eisen (II) -sulfat-Heptahydrat) ist ein lösliches Pulver von graugrün bis dunkelgrau. Seine Eigenschaften (Auswirkungen auf Schädlinge und Krankheiten) sind im Allgemeinen mit Kupfersulfat identisch. Geringe Toxizität für Menschen und Warmblüter. Es wird auch im zeitigen Frühjahr verwendet. Auswirkungen Objekte:

  • Moose;
  • Flechten;
  • Krankheitserreger von Schorf und Fruchtfäule.

Mit zunehmender Menge ähneln die Kristalle des Eisensulfats Edelsteinen, das Medikament ist wirksam im Kampf gegen Flechten, Pilze, ist relativ sicher

Um Moos und Flechten von einem Apfelbaum zu entfernen, sollte er zu Beginn des Frühlings mit einer Eisensulfatlösung behandelt werden, deren Konzentration etwa 5% betragen sollte. Es ist keineswegs das wirksamste Medikament gegen die meisten Schädlinge und Krankheiten, sondern eines der sichersten und billigsten. Es spielt die Rolle eines Düngers und sättigt den Boden, wenn es mit einer ausreichenden Menge an leicht verdaulichem Eisen aufgenommen wird. Eisenvitriol auf dem Ferienhaus ermöglicht nicht nur Flechten und Moose zu bekämpfen, sondern erhöht auch die Anzahl der Fruchtknospen auf dem Apfelbaum, verbessert die Qualität des jungen Wachstums.

Bordeaux Flüssigkeit

Bordeaux-Flüssigkeit ist eine Suspension, die aus Kupfersulfat und Kalk (Calciumoxid oder -hydroxid) hergestellt wird. Bei der Wechselwirkung dieser beiden Substanzen entstehen schwerlösliches Kupferhydroxid und Calciumsulfat, so dass die Handhabung der fertigen Suspension etwas komplizierter ist als bei einer Lösung: In regelmäßigen Abständen muss das Mittel im Spritzgerät geschüttelt werden. In der Regel wird ein Set in einem Vertriebsnetz verkauft, das beide Komponenten des Gemisches und häufig Indikatorpapier enthält, um die korrekte Zubereitung der Flüssigkeit zu kontrollieren. Zuerst werden gemäß den Anweisungen zwei Lösungen getrennt hergestellt und dann vorsichtig gemischt, wobei der Säuregehalt des Mediums auf dem Indikator kontrolliert wird. Flüssigkeit mit einer sauren Reaktion ist besonders während der Knospenbruchzeit ungeeignet, da sie schwere Verbrennungen an Pflanzen verursachen kann. Um eine neutrale oder schwach alkalische Umgebung zu schaffen, fügen Sie die erforderliche Menge Kalk (in Form von "Kalkmilch") hinzu.

Bordeaux-Flüssigkeit wird sowohl in fertiger Form als auch als Trockenmischung verkauft (Sie müssen sie selbst zubereiten). Dies hat keinen Einfluss auf die Wirksamkeit des Produkts. Wählen Sie die für Sie am besten geeignete Option

Bordeaux-Flüssigkeit wird erfolgreich zur Bekämpfung von Schorf und Fruchtfäule eingesetzt. Im Gegensatz zu reinem Kupfer und Eisensulfat haftet es gut auf Pflanzen. Wirkt schonender und länger. Die Mischung muss jedoch unbedingt vor Gebrauch hergestellt werden. In der Regel werden 3% der Mischung im zeitigen Frühjahr und 1% vor der Blüte oder während der Knospenöffnung verwendet.

Bordeaux-Flüssigkeit hat eine geringe Toxizität für Menschen, Warmblüter, Bienen. Es ist jedoch bekannt, dass Kupfer, wie jedes Schwermetall, in hohen Dosen, gelinde gesagt, nicht zur Gesundheit beiträgt. Daher ist nun das Konzept entstanden, wonach das jährliche Versprühen des Bordeaux-Gemisches zu einer übermäßigen Anreicherung von Kupfer im Boden und damit im menschlichen Körper führt. Daher ist es ratsam, Apfelbäume nur bei starkem Schorfbefall mit Kupferpräparaten zu behandeln, höchstens jedoch alle paar Jahre.

Video: Funktionen der Bordeaux-Flüssigkeitsanwendung

Carbamid

Harnstoff - eine der häufigsten und am einfachsten zu verwendenden Drogen. Im Allgemeinen ist Carbamid (auch bekannt als Harnstoff) die erste organische Substanz, die von Chemikern aus den häufigsten anorganischen Verbindungen synthetisiert wird: Kohlenmonoxid, Ammoniak und Wasser. Die Struktur des Harnstoffmoleküls ist ebenfalls unkompliziert und weist einzigartige Eigenschaften auf: Es wird sowohl als Düngemittel als auch als Insektizid verwendet. Es ist wahrscheinlich allen klar, dass Harnstoff nicht in reiner Form oder sogar als konzentrierte Lösung verwendet werden kann: Harnstoff kann schwere Verbrennungen am Apfelbaum verursachen. Wie jedes Präparat sollte es streng nach den Anweisungen in Form einer nicht zu starken (0,5–0,7% igen) wässrigen Lösung hergestellt werden. Es betrifft hauptsächlich Schadinsekten und ihre Larven:

Gegen Krankheiten wird im Spätherbst Harnstoff eingesetzt.

Hier ist es: ein klassischer Gärtner, Carbamid, er ist Harnstoff - ein einfaches, billiges und wirksames Mittel zur Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten

Gleichzeitig mit der Krone des Apfelbaums im Frühjahr ist es notwendig, den Stammbereich, der an den Boden angrenzt, sowie den Baumstammkreis selbst zu bearbeiten. Für diese Behandlung benötigen Sie eine konzentrierte Harnstofflösung (bis zu 5%).

Frühlingskampf mit Schorf und Fäule

Schorf - eine der "pristavuchy" Krankheiten des Apfels. Viele neue Sorten sind schlecht dafür anfällig, und unter den alten, nachgewiesenen gibt es fast keine derartigen Sorten. Häufiger sind andere Schorf ausgesetzt:

  • Grushovka Moskau;
  • Borovinka;
  • Antonovka;
  • Weiße Füllung;
  • Bellefleur Chinese und andere.

Um den Schorf zu bekämpfen, führen sie im Frühjahr einen normalen Sanitär- und Ausdünnungsschnitt der Krone durch. Die vorbeugende Behandlung von Apfelbäumen ist vor dem Beginn des Saftflusses von Bedeutung. Zu diesem Zweck können Sie das Medikament DNOC (100 g pro Eimer Wasser) oder die Nitrafen-Emulsion (200 g pro Eimer) verwenden. Wenn der Schorf die Geißel Ihres Gartens ist, ist die Situation nicht einfach. Aber es macht keinen Sinn, zu verzweifeln.

Wie oben erwähnt, sind die häufigsten Zubereitungen für Schorf und Fäulnis an Äpfeln:

  • Kupfersulfat;
  • Eisen-Vitriol;
  • Bordeaux Flüssigkeit.

Es gibt mehrere ziemlich vollständige Substitute für diese Mischung.

Beispielsweise hat Kupferoxychlorid ähnliche Eigenschaften. Hellgrünes Pulver löst sich fast nicht in Wasser, sondern bildet eine aggregatbeständige Suspension darin, die seit langem nicht mehr abgeblättert wurde. Für die Behandlung von Schorfäpfeln wird eine Konzentration von ca. 0,4% empfohlen. Bereiten Sie es unmittelbar vor dem Gebrauch vor. Vielleicht ist das einzige Plus im Vergleich zu Bordeauxflüssigkeit, die Kupferoxychloridsuspension etwas einfacher zu machen. Es ist wahr, es wird schlimmer auf den Ästen gehalten und kann, was am unangenehmsten ist, bei geringfügigen Verstößen gegen die Anwendungstechnologie Verbrennungen der Hirnrinde verursachen. Daher ist es besser, ein Medikament namens Polykhom zu kaufen, das eine Mischung aus Kupferoxychlorid und Polycarbacin ist und schonender wirkt.

Von den biologischen Wirkstoffen können Präparate mit den Handelsnamen Gamair und Baksis als ziemlich wirksam gegen Apfelschorf angesehen werden.

Anstatt Pestizide im Kampf gegen Schorf und zur Verhinderung seines Auftretens zu verwenden, können Sie die meisten herkömmlichen Mineraldünger verwenden. Oft ist diese Methode der Wirksamkeit von Chemikalien nicht unterlegen, und gleichzeitig ist die Blattfütterung.

Zur Vorbeugung gegen Apfelschorf mit einer schwachen Lösung aus einem der Stickstoff- oder Kalidünger besprüht. Dies können sein:

  • Ammoniumnitrat;
  • Ammoniumsulfat;
  • Kaliumsulfat;
  • Kaliumnitrat und andere

Zur Behandlung von Schorf werden stärkere Lösungen der gleichen Substanzen verwendet: Die Konzentration kann in den meisten Fällen 5-10% erreichen.

Es ist sehr wichtig, die Verarbeitung so schnell wie möglich und zeitnah wie möglich durchzuführen. Wiederholtes Sprühen sollte 10–12 Tage nach dem ersten erfolgen. Ihre Gesamtzahl hängt von den Witterungsbedingungen und der Anfälligkeit der Apfelsorte für Pilzkrankheiten ab.

Video: Umgang mit Schorf, fachkundiger Rat

Was Sie vor dem Knospenbruch tun müssen

Wenn der Garten nicht an Krankheiten und Schädlingen leidet, ist ein Sprühen im Frühjahr (vor dem Knospenbruch) nicht sinnvoll, aber alle zwei oder drei Jahre, auch als vorbeugende Maßnahme, lohnt es sich. Wenn es letzten Sommer einen Schorf auf Äpfeln gab und Sie sich nicht sehr schöne, gefleckte Äpfel leisten mussten, müssen Sie nicht nur den Baum selbst, sondern auch die abgefallenen Blätter darunter und den Boden bearbeiten. Es ist jedoch besser, die Blätter sorgfältig zu sammeln und zu verbrennen. Und bei einer starken Infektion war es notwendig, dies auch im Herbst zu tun!

Zu diesem Zeitpunkt können Sie die systemischen Medikamente verwenden: Sie können tief in den Baum eindringen und die darin versteckten Insekten zerstören. Dauer: normalerweise ungefähr zwei Wochen. Dann zersetzen sie sich in ungiftige Elemente und werden vollständig entfernt. Die häufigsten systemischen Insektizide sind:

Verfahren zu Beginn der Knospenbruch

Zusätzlich zum Abschütteln und Zerstören von Käfern ist es möglich, Bäume bereits während des Auftretens grüner Blätter mit Bordeaux-Flüssigkeit zu behandeln. Dies lohnt sich, wenn der Schorf von Jahr zu Jahr Ihren Apfelbaum übersteht. Im Falle der jährlichen Invasion des Rüsselkäfers zu diesem Zeitpunkt ist es möglich, die Verarbeitung der Bäume für ihre vollständige Zerstörung durchzuführen.

Alle derzeit zugelassenen Insektizide wirken dem Rüsselkäfer entgegen:

Apfelbaumverarbeitung während des Knospens

Selbst während der Verlängerung der Blütenstände ist es nicht zu spät, die Behandlung gegen eine Reihe von Krankheiten und Schädlingen durchzuführen, wenn dies vorher nicht gelungen ist. Aber zu diesem Zeitpunkt muss man vorsichtiger sein: Zum Beispiel sollte Bordeaux Liquid oder seine Ersatzstoffe (Kupferoxychlorid, Polyhom) in Konzentrationen zubereitet werden, die drei- bis viermal niedriger sind als zu Beginn des Frühlings. Wenn das Wetter warm ist (nicht unter 18 Grad), können Sie sicher Biologika (Bitoxibacillin, Lepidocid usw.) und sogar Schwefelpräparate verwenden. Später, wenn Knospen blühen, wird die Behandlung von Äpfeln mit Chemikalien nicht durchgeführt, da dies den Prozess der Bestäubung von Blumen und die Bildung von Früchten stören kann.

Wenn bereits Knospen auf dem Apfelbaum aufgetaucht sind, ist es besser, keine Chemie zu verwenden, sondern sich auf natürliche Rezepte zu beschränken.

Zu diesem Zeitpunkt können Sie das kupferhaltige Medikament Medex sowie Scor, Strobe, Strike anwenden. Insektizide Sumition, Fastak, Fufanon oder Abkochungen von Pflanzen (Aufgüsse) der Pflanzen werden gegen Blattläuse, Saugnäpfe, Zecken gesprüht.

Wie man Äpfel gegen Schädlinge und Krankheiten behandelt

Vor einem halben Jahrhundert war ein Allheilmittel, d.h. In der Landwirtschaft war die Methode, alle Krankheiten loszuwerden, der Einsatz von DDT, von dem die jüngere Generation derzeit kaum etwas weiß. DDT gilt als das stärkste Karzinogen und ist für die Verwendung vollständig verboten. Chemiker und Agrochemiker haben eine Menge neuer Medikamente entwickelt, aber alle unterliegen strengen Kontrollen und dürfen ohne Genehmigung der Gesundheitsbehörden nicht in Produktion gehen. Die Wissenschaft, einschließlich der Medizin, steht jedoch nicht still. Wer weiß, vielleicht wiederholen die Medikamente, die nach einiger Zeit als sicher gelten, auch das Schicksal von DDT? Daher ist es notwendig, alles zu wiegen und den Einsatz von Insektiziden oder Fungiziden in der Sommerhütte aufzunehmen. Beachten Sie zumindest die elementare Sorgfalt beim Umgang mit ihnen.

Grundlegende Sicherheitshinweise

  1. Giftige Chemikalien sollten nur in gut verschlossenen Behältern aufbewahrt und vorzugsweise in nicht zu Wohnzwecken genutzten Räumen gelagert werden, zumindest nicht in der Nähe von Lebensmitteln.
  2. Tragen Sie bei der Vorbereitung von Lösungen und der Arbeit mit ihnen einen Bademantel (oder besser einen Overall), eine Schutzbrille und eine Atemschutzmaske (im Extremfall einen Mullverband an Mund und Nase) sowie Gummihandschuhe.
  3. Lassen Sie keine Außenstehenden, insbesondere Kinder, schwangere Frauen sowie Haustiere, in das Gebiet.
  4. Nicht rauchen, nicht trinken, nicht essen.
  5. Nach Beendigung der Arbeit Hände und Gesicht gründlich mit warmem Wasser und Seife waschen und den Mund ausspülen. Es ist ratsam, die Kleidung zu waschen oder zumindest gut zu lüften.
  6. Spülen und trocknen Sie das Spritzgerät, die Eimer und andere Gegenstände, die mit Chemikalien in Berührung gekommen sind.
  7. Gießen Sie die Reste der Lösungen in die Grube (vorzugsweise außerhalb des Geländes) und begraben Sie sie gut.
  8. Befolgen Sie nach Möglichkeit die Anweisungen zum Medikament (Mund, Nase, Augen ausspülen, das eine oder andere Arzneimittel einnehmen oder einen Arzt konsultieren).

Allgemeine Grundsätze und Techniken zum Sprühen

Lösungen sollten mit dem kleinstmöglichen Spray auf den Apfel aufgetragen werden. Gleichzeitig wird die Spitze des Spritzgeräts etwa einen halben Meter von dem zu bearbeitenden Ast entfernt gehalten und langsam in verschiedene Richtungen bewegt. Holzverarbeitung von oben nach unten. Sollte die Windrichtung berücksichtigen, um nicht auf sich selbst zu fallen.

Schützen Sie sich: Der Gärtner benötigt die richtige Kleidung (Bademantel oder Overall) sowie ein Atemschutzgerät, eine Brille und Gummihandschuhe, um die Bäume mit Chemikalien zu besprühen.

Es ist ratsam, das Sprühen im Frühjahr bei Lufttemperaturen über 5 Grad durchzuführen: Viele Medikamente bei niedrigeren Temperaturen sind unwirksam. Sie sollten dies nicht tun, wenn an diesem Tag Regen oder starker Wind zu erwarten ist.

Arbeitslösungen werden unmittelbar vor Gebrauch hergestellt. Es ist notwendig, die Anweisungen für die Herstellung und Anwendung der Lösung und deren Konzentration zu befolgen, um die Normen des Flüssigkeitsflusses genau einzuhalten. Vergessen Sie nicht, Suspensionen und Emulsionen regelmäßig zu schütteln, um Delaminationen zu vermeiden.

Volksheilmittel

Wenn es Ihnen aus irgendeinem Grund nicht gelungen ist, werkseitig hergestellte Präparate zu erwerben (oder Sie sind ein entschiedener Gegner des Einsatzes von Chemikalien im Garten), können Sie Infusionen und Abkochungen ausprobieren, die aus Pflanzen mit insektiziden Eigenschaften hergestellt wurden, um Schädlinge und Krankheiten zu bekämpfen. Die Schwierigkeit dabei wird jedoch sein, dass es im Frühling im Garten noch so gut wie nichts gibt, und Sie haben entweder versagt oder wollten sich seit letztem Jahr nicht vorbereiten (und einige Kräuter verlieren ihre nützlichen Eigenschaften während der Winterlagerung). Viele Pflanzen, die wir in einem Garten oder auf einer Wiese, in einem Wald usw. antreffen, sind wirksame Schädlingsbekämpfungsmittel. Aus denen, die im Herbst gelagert wurden, können Sie Konzentrate und im Frühjahr - Arbeitslösungen zum Sprühen - vorbereiten. In die vorbereiteten Lösungen und Aufgüsse wird oft grüne oder Haushaltsseife gegeben. Sie bieten eine stärkere Haftung an den Ästen des Apfelbaums. Solche Verbindungen sind zwar oft nicht effektiv genug. Aber etwas ist besser als nichts!

Einfache Rezepte der "traditionellen Medizin":

  1. Zwiebel und Spinnmilben verwenden Zwiebelschuppen.
  2. Gegen Blattläuse, Saugnäpfe, verschiedene Schmetterlinge - Tabak und Noppe.
  3. Tomaten- und Kartoffeloberteile vertreiben die Raupen von Schmetterlingen und Larven von Sägen. Der gleiche Effekt hat das Gras des bitteren Wermuts.
  4. Die Behandlung eines Apfelbaums durch Knospen mit grüner Masse und Löwenzahnwurzeln kann zur Zerstörung von Blattläusen, Saugnäpfen und Spinnmilben beitragen.
  5. Trockene Blätter von Knoblauch und Ringelblumengras helfen bei der Bekämpfung.
  6. Die Blätter der großen Klette wirken sich nachteilig auf die blattfressenden Raupen aus.
  7. Blattläuse und Raupen werden häufig durch eine Lösung von normaler Asche (100 g Asche werden mit 10 Litern Wasser gegossen und ein Esslöffel Harnstoff wird hinzugefügt) unterstützt.

Die wertvollste Droge - die übliche Holzasche aus Brennholz - kann als Dünger sowie als Mittel gegen Schädlinge und Krankheiten eingesetzt werden

Denken Sie nicht, dass alle Infusionen und Abkochungen von Pflanzeninsektiziden völlig ungefährlich sind, da es sich aus Sicht des Laien nicht um chemische Präparate handelt. Schließlich können sie bei der Verwendung von Lösungen mit hohen Konzentrationen Verbrennungen in Pflanzen verursachen, und einige von ihnen können für den Menschen gefährlich sein.

Ein erfolgreicher Anbau von Äpfeln in der Datscha und eine zuverlässige Produktion von hohen Erträgen an schmackhaften, attraktiven Äpfeln sind ohne den rationellen Einsatz von Chemikalien zur Bekämpfung von Schädlingen und Baumkrankheiten offensichtlich nicht möglich. Nun, wenn Sie oft in Ihren Garten kommen und sofort irgendwelche Probleme in der Gesundheit des Apfels feststellen können. Leider hat nicht jeder Erfolg. Deshalb müssen Sie sich nur der Vorbeugung widmen: Zeit zum Zurückschneiden, wie man Bäume düngt, manchmal mit Lösungen und Kräuterinfusionen besprüht, Insektizidpflanzen, relativ sichere Chemikalien wie Harnstoff. Vielleicht reicht das aus. Nun, wenn nicht gerettet... viele neue synthetische Drogen zur Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten. Befolgen Sie die Anweisungen für ihre Verwendung - und der Erfolg liegt bei Ihnen. Viel Glück und Geduld!

http://yagodka.club/frukty/obrabotka-yablon-vesnoy.html

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen