Früchte

Beim Pflanzen von Dahlien im Freiland. Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Landung

Damit diese Blume bis zum späten Herbst mit üppiger Blüte gedeiht, müssen Sie einen geeigneten Platz zum Pflanzen finden und wissen, wann und wie Dahlien im Freiland gepflanzt werden.

Datteldahlie pflanzen

Es gibt keine spezifischen Daten für das Einpflanzen von Dahlien in den Boden. Alles hängt von den klimatischen Bedingungen der Region und dem Gelände ab. Innerhalb eines Stadtviertels erwärmen sich die Gebiete im Flachland also langsamer, was sich erheblich auf den Zeitpunkt des Anbaus auswirkt.

Dahlien sind wärmeliebende Pflanzen, daher sind die Hauptbedingungen für das Pflanzen für sie:

Erwärmung des Bodens auf 12-15 Grad;

keine drohung von plötzlichem frost.

Beim frühen Pflanzen von Knollen können Blumen im Boden gefrieren und nicht klettern. Während der späten Pflanzung, zum Beispiel mitten im Sommer, brennen am Monatsende noch schwache Daly-Triebe aus. Wenn Dahlien in Erde ohne gekeimte Knollen gepflanzt werden, ist der optimale Pflanzzeitpunkt das Ende des Frühlings. Im Frühsommer werden sowohl Wurzeln als auch Sämlinge aus Stecklingen und Samen gepflanzt.

In den südlichen Regionen ist die verzögerte Pflanzung von Dahlien unmöglich. In diesen Teilen löst sich der Schnee schnell und der Boden überhitzt und trocknet schnell aus. Daher wird die Blume Mitte oder Ende April gepflanzt, während die Feuchtigkeit im Boden gespeichert wird. Um die Bodenfeuchtigkeit länger zu erhalten, hilft das Mulchen von Büschen mit Spänen, Baumrinde oder Torf.

Einen Monat später werden in Gebieten des russischen Zentralgürtels Dahlien mit Knollen oder Setzlingen gepflanzt. Bei Frühjahrsbeginn und gut erwärmtem Boden können Anfang Mai Blüten gepflanzt werden. In diesen Regionen kommt es jedoch häufig zu unerwarteten Frösten. Daher sollten Sie im Voraus ein Abdeckmaterial vorbereiten.

In den nördlichen Regionen des Klimas können Sie im Juni eine Pflanze pflanzen. Hier wuchs Dahlia besser durch Setzlinge und landete dann im Boden.

Council Bei kalten Sommerbedingungen ist es besser, Dahlien in hochwarmen Beeten zu pflanzen, die im Herbst vor dem Einsetzen des kalten Wetters gebaut werden sollten. Dazu wird auf der Sonnenseite ein Graben gegraben, Mist und Pflanzenmüll hineingelegt, dann eine fruchtbare Bodenschicht in Form eines erhöhten Kamms. Für den Winter ist der Grat mit einer Folie bedeckt. Sobald der Schnee im Frühjahr schmilzt, wird das Bett mit kochendem Wasser bewässert und erneut mit Folie umwickelt. Durch solche Maßnahmen beginnt Mist zu faulen und Wärme freizusetzen. Dalia in ein warmes Bett kann eine Woche vor dem Zeitplan gepflanzt werden.

Bedingungen für den Anbau von Dahlien

Richtig gewählter Ort für die Kultur - ist der Schlüssel für eine gute Blüte und das Wachstum von Dahlien. Bei der Auswahl eines Landeplatzes sollten Sie die Position des Blumenbeets, den Zugang zu Sonnenlicht, die Bodenfruchtbarkeit und die moderate Luftfeuchtigkeit berücksichtigen. Blumen wachsen aktiv auf Erhebungen, besonders dort, wo die Sonnenstrahlen morgens auf sie fallen.

Einen Landeplatz im Garten auswählen

Dahlien vertragen keine hellen oder dunklen Stellen oder Zugluft. Daher sind für sie Gebiete mit Halbschatten und freier Luftzirkulation der beste Landeplatz. Wenn die Büsche im Schatten gepflanzt werden, wachsen die Blüten untermaßig und mit verblassten Knospen.

Pflanzen Sie keine Dahlien an Orten, die starkem Wind ausgesetzt sind. Obwohl die Blume einen starken, flexiblen Stiel hat, wird sie unter der Einwirkung des Windes deformiert und gebogen. Während es wächst, verbiegt sich der Busch und verliert sein dekoratives Aussehen.

Council Es wird empfohlen, den Dahlienlandeplatz jedes Jahr zu wechseln. Und damit die Pflanze nicht degeneriert und nicht schadet, sollte der Standort für die Büsche drei Jahre lang nicht genutzt werden. Außerdem sollten Sie keine Dahlien pflanzen, wenn Pflanzen und Gemüse mit Pilzkrankheiten wachsen.

Bei der Auswahl eines Standorts sollte auf eine mäßige Bodenfeuchte geachtet werden. Niederungen, in denen sich überschüssige Feuchtigkeit und kalte Luft ansammelt, sowie Böden mit hohem Grundwasserspiegel eignen sich nicht für entfernte Gebiete. Um einen normalen Feuchtigkeitsgehalt des Bodens zu erreichen, wird eine Drainageschicht aus Blähton, Schutt oder Bruchziegeln hergestellt. In den Betten befindet es sich unterhalb des Wurzelsystems.

Bodenanforderungen

Dahlie benötigt einen lockeren, fruchtbaren Boden mit ausreichendem Nährstoffgehalt. Dieser Bodenbedarf gewährleistet einen guten Wasser- und Luftstrom für eine ordnungsgemäße Ernährung der Blumen.

Die beste Bodenzusammensetzung ist Lehm, Schwarzerde oder gedüngter Sandstein. Vor dem Pflanzen von Dahlien werden Düngemittel in das Loch gegossen. Der Säuregehalt des Bodens wird auf zwei Arten reguliert:

Bei einem pH-Wert von 5 und darunter wird dem Boden gelöschter Kalk zugesetzt.

Wenn der pH-Wert 8 und höher ist, wird dem Boden Torf zugesetzt.

Eine gute Luftdurchlässigkeit des Bodens ist vor allem für mehrjährige Kulturpflanzen relevant, die Knollenwurzeln bilden. Einjährige Arten an die Struktur des Landes ist nicht sehr anspruchsvoll.

Wachsen aus Samen

Die Methode, Dahlien aus Samen zu züchten, eignet sich für Zucht- und Jahressorten. Dieser Vorgang wird jede Saison durchgeführt. Dank ihm muss nicht auf die Bildung von Knollen und die Lagerung von ausgegrabenen Rhizomen gewartet werden. Wenn die Blüten vollständig reif sind, wird das Saatgut gesammelt und zur Lagerung geerntet. Im Frühjahr werden Samen in den Boden gesät.

Bei großen Sträuchern ist es besser, große Sorten mit frottierten Blütenständen zu wählen. Unter ihnen gibt es verschiedene Formen: strahlen, flach, kugelförmig, gebogen, pomponig usw. Sie werden spät blühen, aber große Blüten und kräftige Stängel abgeben. Dadurch sind sie zum Schneiden geeignet.

Für Blumentöpfe, Rabatok, Loggia-Dekorationen ist es besser, auf niedrig wachsenden Sorten zu bleiben, zum Beispiel "Figaro", "Minion" oder "Basilis". Bei diesen Sorten treten die Sämlinge früh auf und die Blütenstände zeichnen sich durch eine lange Blütezeit aus. In Gegenden mit warmem Klima können diese beliebten Sorten direkt in den Boden gesät werden, wenn das Wetter ohne Temperaturschwankungen einsetzt. Zur Samenkeimung werden Beete mit Aussaat mit Folie abgedeckt.

Samen in den Boden pflanzen

Dieser Prozess besteht aus den folgenden Schritten:

Jedes saubere Gefäß, in dem eine Drainage vorgesehen ist, ist für Setzlinge geeignet. Löcher müssen in Plastikbehältern gemacht werden.

Gießen Sie Sand-Torf-Perlit-Erde in den Tank. Einfaches Land für Setzlinge ist nicht geeignet: Da es stark verdichtet ist, beeinträchtigt es die Gesundheit der Setzlinge. Wenn es nicht möglich ist, Nährboden zu kaufen, sollten dem Gartenboden zu gleichen Teilen Torf, Sand und organische Düngemittel zugesetzt werden.

Am Vorabend der Aussaat sollten die Samen in warmem Wasser eingeweicht werden. Im Wasser können Sie ein paar Tropfen Aloe-Saft hinzufügen. Er wird die Pflanze stärker und gesünder machen.

Die Samen in vorbereitete Behälter mit Erde säen, die sich in einem 1,5 cm tiefen Loch befindet, mit einer Handvoll Erde bestreuen und mit Wasser bestreuen. Der Abstand zwischen den Samen beträgt 2-3 cm.

Behälter mit Plastikfolie abdecken und an einen warmen Ort stellen. Diese Technik erzeugt einen Treibhauseffekt.

Wenn Sprossen erscheinen (in 15-20 Tagen), muss der Unterschlupf entfernt werden. Bei 2─3 Blättern erfolgt die Ernte in getrennten Töpfen oder Bechern mit Bodenmischung aus Sand, Rasenboden und Torf (1: 2: 1). Es ist praktisch, die Setzlinge mit einem Teelöffel neu zu bepflanzen, da die ovalen Ränder die jungen Wurzeln nicht schädigen können und der Spross zusammen mit einem Erdballen aufsteigt. Bei der Ernte vertiefen sich die Sprossen in den Boden bis zu den unteren Blättern.

Wenn Sprossen akzeptiert werden, sollten sie mit komplexem Dünger gefüttert werden. Die Dosierung wird zweimal weniger als in der Anleitung angegeben eingenommen.

Blumen mäßig gießen und gut beleuchten. Jährliche Dahlien wachsen schnell. Damit die Pflanze nicht stark gedehnt wird, sollte sie auf Höhe des 4. Blattes festgesteckt werden.

Bei schönem Wetter müssen warme Setzlinge aushärten. Dazu werden Töpfe mit Setzlingen einige Zeit in die Luft gestellt, wodurch sich die Aushärtezeit allmählich erhöht. Nach 2 Wochen sollten die Dahlien den ganzen Tag im Wind und in der Sonne bleiben. Das Abschrecken trägt zu gesunden und starken Sämlingen sowie zur schnellen und schmerzlosen Anpassung im Freiland bei.

Council Einige Sommerbewohner verwenden zur Aussaat von Saatgut Torftabletten, zum Beispiel für Pomponsorten. In eine Tablette werden 2 Samen gegeben.

Sämlinge in den Boden pflanzen

Auf der Baustelle gepflanzte Setzlinge sind erforderlich, wenn keine Nachtfrostgefahr droht. Zu diesem Zweck werden Gruben auf einem etwa 40 x 40 x 40 cm großen Bett hergestellt, auf dessen Boden eine Humusschicht und darüber eine Erdschicht gelegt wird. Dann wird die Pflanze vorsichtig mit einem Klumpen in das Loch gepflanzt, angefeuchtet und mit einer Schicht Mulch bestreut. Wenn der Keimling in einem Torf- oder Papierbehälter gezüchtet wurde, können Dahlien mit einem Topf in den Boden gepflanzt werden, ohne das Rhizom zu stören. In den ersten 3-4 Tagen, bis die Sprossen verwurzelt sind, ist es besser, sie mit einem Film oder einer Dose zu bedecken.

Der Abstand zwischen den Setzlingen sollte auf der Basis von gepflanzten Einjährigen eingehalten werden:

für große Sorten - 70 cm;

Sredneroslyh - 50 cm;

für Zwerg - 30 cm.

Die Befruchtung junger Dahlien sollte erst erfolgen, nachdem die Pflanze Wurzeln geschlagen hat, da der Stamm und die Blätter stärker werden.

Pflanzung von Dahlienknollen

Die Verwendung von Knollen als Pflanzmaterial ist eine traditionelle Methode, um Dalii zu züchten. Es wird beim Anbau von mehrjährigen Blumen verwendet. Knollen werden im Winter an einem trockenen, kühlen Ort gelagert. Im Frühjahr vor der Landung im Boden werden sie in den Raum gebracht und für das Wachstum vorbereitet. Dieser Vorgang ist sehr wichtig, bevor im Frühjahr gepflanzt wird. Es kommt auf ihn an, wie vital und reich blühende Dahlien sind.

Council Für den Anbau von Dahlien sollten gesunde Knollen ohne Flecken, Schimmel, Anzeichen von Fäulnis und mit der maximalen Anzahl von Augen gewählt werden. Große Größen sind nicht zum Pflanzen geeignet, da sie alt sind, und kleine Exemplare sind eher schwach. Die beste Option sind mittelgroße Knollen. Sie ergeben einen ausgewachsenen Strauch mit reichlicher Blüte.

Tuber Vorbereitung

Um die Knollen für das Pflanzen vorzubereiten, ist Ende März oder Anfang April erforderlich. Das im Herbst gekaufte oder zubereitete Pflanzgut muss von der Schutzschicht befreit werden: Paraffin, Erdschicht, Sägemehl oder Sand. Kontrollieren Sie die Knollen sorgfältig: trocken - entfernen Sie verfaulte Stellen - schneiden Sie sie ab. Dann eingeweichte und gewaschene Rhizome 30 Minuten in einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat einweichen. Nach dem Desinfektionsvorgang sollte das Pflanzgut gut getrocknet sein.

Bereiten Sie eine große Kiste vor, in die Sie Nährboden aus Torf und Erde im Verhältnis 1: 1 gießen sollten. Pflanzen Sie jede Knolle getrennt voneinander in den Boden, sodass der Wurzelhals über die Oberfläche hinausragt. Stellen Sie den Behälter mit Pflanzgut an einen warmen Ort. Der Inhalt der Box sollte erst nach vollständiger Trocknung des Bodens aus dem vorherigen Gießen gewässert werden. Sie können die Oberseite leicht mit klarem Wasser besprühen. Nach 10-14 Tagen erscheinen die ersten Nieren am Hals oder auf andere Weise - die Augen.

Aufteilung der Knollen

Nachdem die Augen um 6─8 cm gewachsen sind, werden die Knollen in Delenki unterteilt. Um dies zu tun, müssen Sie die Knollen aus dem Boden graben und den Hals mit einem Skalpell in mehrere Teile schneiden, so dass auf jeder Abteilung 1─2 Knospen sind. Mit einer großen Anzahl von Dahlienaugen ergeben sich viele Stängel und wenige Blütenstände. Trotz der Tatsache, dass die Blume volumetrisch und buschig sein wird, wird sie ihre ganze Kraft für das Wachstum von grüner Masse aufwenden. Von einer Wurzel können bis zu 5 neue Büsche kommen.

Die Stelle abschneiden, um eine Infektion durch Bakterien zu vermeiden. Sofort mit Aktivkohle oder Fundozol behandeln. Jede Delenku-Pflanze in einen Topf geben und an einen gut beleuchteten Ort stellen. Wasserdahlien sollten so sein, wie das Land trocknet.

Die Methode, Knollen in Töpfe zu pflanzen, ist die einfachste und kostengünstigste. Dank ihm wird nicht viel Energie für den Anbau junger Pflanzen aufgewendet.

Sprießen

In den südlichen Regionen können gekeimte Knollen sofort an einen festen Platz gepflanzt werden. Im mittleren und nördlichen Streifen ist es besser, die Knollen im Becken zu keimen. Dazu goss man am Boden des Topfes eine Mischung aus Erde, Sägemehl und Torf. Darauf liegt eine Delenka-Dahlie. Danach wird der Topf nach oben mit Erde bedeckt. Die Blume sollte regelmäßig angefeuchtet werden, es ist besser, mit einem Spray zu sprühen.

Der Keimprozess dauert ca. 4 Wochen. Während dieser Zeit ist es nützlich, den Topf mit Dalia zum Aushärten an die frische Luft zu bringen, um die Zeit auf der Straße allmählich zu verlängern. Es ist auch wichtig, dass es keine Fäulnis gibt. Wann junge Pflanzen in ein Blumenbeet pflanzen? Sobald die Sprossen Wurzeln schlagen, kommt günstiges Wetter.

Knollen boden pflanzen

Das Pflanzen von gekeimten Augen direkt auf der Parzelle ist nicht erwünscht, da es immer wieder zu Frösten kommt, aufgrund derer die Dahlien absterben. Einige Gärtner praktizieren diese riskante Methode.

Anleitung Knollen in den Boden pflanzen:

Auf dem Blumenbeet sollten Sie einen Graben mit einer Tiefe von nicht mehr als einem 2 cm breiten Spatenbajonett vorbereiten.

Von Kaliumpermanganat gepflanzte Delenki-Knollen werden in das Loch gepflanzt, damit sie nicht miteinander in Kontakt kommen. Pflanzgut mit Erde bestreut.

Legen Sie die Pflanzfläche leicht an und legen Sie eine Schicht Sägemehl darauf.

Decken Sie die gepflanzte Dahlie mit Plastikfolie ab und formen Sie ein Mini-Teplichku.

Lassen Sie das Bett für 2 Wochen, bis Sprossen erscheinen und befeuchten Sie gelegentlich den Boden. Nach dem Auflaufen der Sämlinge entfernen Sie den Film und die Blüten wachsen auf die übliche Weise. Bei Bedarf können gekeimte Knollen an einen anderen Ort verpflanzt werden.

Dahlie aus Stecklingen

Eine andere Methode zum Pflanzen von Dahlien ist das Schneiden. Es ermöglicht Ihnen, von einer Wurzel bis zu 50 Sämlingen zu gelangen. Pflanzen, die auf diese Weise gezüchtet werden, sind in Bezug auf Blüte und Entwicklung überlegen.

Keimbedingungen

Um die Stecklinge aus einer Knolle zu gewinnen, muss ein Topf mit Pflanzmaterial an einem warmen, gut beleuchteten Ort aufgestellt werden. Knolle mit Knospen sollte in einen Behälter mit einer Mischung aus Erde, Humus und Sand gepflanzt werden, während die Knolle mit Erde bestreut und der Hals über dem Boden sein sollte. Bei guter Beleuchtung und regelmäßiger Bewässerung sind die Stecklinge klobig mit kleinen Internodien.

So schneiden Sie einen Schnitt

Entfernen Sie den Stiel von der Wurzel, wenn der Spross um 10-15 cm wächst. Dies geschieht auf zwei Arten:

Brechen Sie den Stiel vorsichtig ab (es wird sich mit einem "Absatz" herausstellen), wenn ein Stück Knolle zusammen mit dem Trieb gefangen wird.

Mit einem Messer an der Knollenbasis abschneiden.

Das Schneiden der Stecklinge sollte einige Minuten in einer Lösung aus Bernsteinsäure oder dem wurzelstimulierenden Wurzelbildungsstimulator gehalten werden. Bei der ersten Methode wurzeln die Stecklinge schneller und geben dann volle Knollen. An der Stelle des Schnitts erscheinen neue Ersatzknospen an der Knolle. Bei der zweiten Methode werden die Stecklinge ebenfalls Wurzeln schlagen und eine gute Blüte ergeben. Junge Triebe auf Knollen sind in 3 Wochen schnittbereit.

Wurzelschnitte

Für Keimlinge werden Pflückkästen wie für Setzlinge mit leichtem Boden aus Sand, Perlit und Torf entnommen. Verarbeitete Wuchssprossen werden in eine kleine Vertiefung gepflanzt, der Bereich um den Steckling sollte leicht verdichtet sein. Der obere Schössling ist mit einer Packung bedeckt, die erst entfernt wird, wenn die Dahlie keimt. Geschlossener Raum schafft das notwendige Mikroklima im Inneren, so dass die Pflanze nicht bewässert werden muss.

Achtung! Gewächshäuser müssen regelmäßig belüftet werden, wobei eine Kante der Folie und die andere angehoben werden muss, während sie am Behälter befestigt werden.

Nach 2 Wochen wurzeln die Stecklinge und können in Töpfen mit größerem Fassungsvermögen platziert werden. Ein Treibhauseffekt ist nicht mehr erforderlich. Pflanzen in einem Blumengarten ist bei gutem Wetter möglich.

Eine andere Art, Stecklinge zu bewurzeln - geben Sie sie in einen Behälter mit Wasser, in den Sie einige Tropfen Wachstumsstimulans gegeben haben. Wenn Wurzeln erscheinen, werden die Stecklinge in einen Topf mit Erde gepflanzt und dann unter günstigen Bedingungen auf ein Blumenbeet gepflanzt.

http://uhodvdomashnihusloviah.ru/kogda-vysazhivat-georginy-v-otkrytyy-grunt

Wie man im Frühjahr Dahlien im Freiland pflanzt

Dahlien sind als anspruchslose Zierpflanzen charakterisiert, sie lassen sich leicht im Garten zu Hause züchten. Trotzdem sollten Sie einen geeigneten Ort auf der Website auswählen. Um die Ergebnisse der Arbeit zu genießen, wird empfohlen, die Knollen richtig vorzubereiten. Der Boden wird mit Nährstoffen gedüngt, die für das volle Wachstum und die Entwicklung der Pflanze notwendig sind. Beim Pflanzen im Freiland ist es wichtig, den Abstand zwischen den Sämlingen zu berücksichtigen.

Dahlien haben Blätter, die paarweise nicht am Stiel angeordnet sind. Die Höhe der dekorativen Kultur erreicht bis zu 2,5 Meter. Die Pflanze zeichnet sich durch ein gut entwickeltes Wurzelsystem aus. Bei mehrjährigen Sorten sind die Knollen fleischig und verdickt. Stiele sind glatt oder rau. Blüten verzweigen sich stark. Bekannte Sorten mit gefiederten und mit abgesenkten Blättern. Dahlien zeichnen sich durch das Vorhandensein von Blütenstandskörben aus. Es gibt Arten mit braunroten oder goldgelben Mittelblüten vom Typ Schilf. Der oberirdische Teil der Pflanze stirbt am Wurzelhals ab.

Der Hauptprozess beim Pflanzen ist die Herstellung von Knollen. Jeden Herbst werden sie ausgegraben und in einem Keller oder in einem Keller gelagert. Vorher sollten sie jedoch getrocknet werden, damit sie im Winter nicht verrotten.

Wenn einige Teile der Knollen verfault sind, werden sie entfernt, und die Zwiebeln werden von den getrockneten Erdklumpen befreit. Beschädigte sollten weggeworfen werden, um den Rest nicht zu gefährden. Beschädigte Teile mit einem Messer trennen. Der Schnitt wird mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat behandelt oder mit Aktivkohle bestreut, pulverisiert. Der Knoten ist in Teile unterteilt. Jeder Teil besteht aus zwei Knollen mit Sprossen. Dies geschieht, um eine Pflanze mit einem großen Vorrat an Vitalität und vielen Knospen zu erhalten. Eine Zunahme der Knollen führt zu einer Zerkleinerung der Sämlinge, die anschließend während des Wachstums stört und die Qualität der Blütenstände beeinträchtigt.

Richtiges Pflanzen von Dahlien

Bereiten Sie zunächst Dahlien für Setzlinge vor. Frühe und mittlere Sorten werden Mitte März gepflanzt. Spezifische Daten im Detail enthüllen den Kalender des Mondgärtners. Im Jahr 2018 sind die folgenden Tage eine gute Zeit zum Pflanzen:

  • für jährliche Dahlien: 4. bis 8. März, 13. bis 15. März, 18. bis 26. März, 28. bis 30. März;
  • für mehrjährige Pflanzen: 4. bis 8. März, 10. bis 13. März, 22. bis 24. März, 28. bis 30. März;

2., 3., 16. und 17. März empfehlen Experten nicht, Sämlinge zu pflanzen.

Der Behälter ist mit ausgeglichenem Boden gefüllt. Es kann zu Hause zubereitet werden, man kann fertige Erde kaufen. Es ist besser, Fertiggerichte zu kaufen, da in solchen Pflanzgut alle Nährstoffe und nützlichen Spurenelemente enthalten sind.

Der Boden zu Hause sollte einer Desinfektion unterzogen werden. Es gibt verschiedene Methoden. Um schädliche Bakterien zu zerstören, sollte der Boden gefroren oder im Ofen bei 150-180 Grad kalziniert werden. Auch in einer Pfanne wird der Boden über einem offenen Feuer gebraten. Das Pflanzenmaterial wird dann zwei Wochen bei Raumtemperatur belassen, um nützliche Spurenelemente wiederherzustellen. Die Erde sollte weich und locker sein. Das Anpflanzen von Setzlingen hat seine Vorteile. Sie können mit einer frühen Blüte rechnen, während bei der Aussaat der Samen unmittelbar in der Grundblüte später eintritt. Nachdem Sie die Pflanze in einen Topf gepflanzt haben, lassen Sie sie stehen, bis sie sich anpasst und nicht mehr sprießt. Die Container werden auf eine Fensterbank oder in ein Gewächshaus gestellt.

Sie können Dahlien im Frühjahr sofort im Freiland pflanzen, jedoch erst nach dem Rückzug des Frosts. Dies gilt für mittlere und späte Sorten. Wenn Sie sie früher pflanzen, können die Knollen einfrieren. Gepflanzte Zwiebeln können mit jedem warmen Material, Stroh oder Heu abgedeckt werden, wenn unerwartet Kälte einsetzt.

Sobald sich warmes Wetter eingestellt hat, dh die Temperatur innerhalb von 10-15 Grad Celsius zu halten beginnt, ist es Zeit, auf offenem Boden zu landen.

Sie graben den Boden aus und bringen ihn in Kompost oder verrotteten Mist. Der Boden wird mit Gabeln gelockert und mit Knochenmehl versetzt. Um die Blüten vor dem Drahtwurm und der Zwiebelwurzelmilbe zu schützen, werden dem Boden granulierte Insektizide zugesetzt: Lösung von blauem Vitriol, Kaliumpermanganat. Formalin kann angewendet werden, wenn an dieser Stelle vor den Dahlien Rosen oder Obstkulturen angebaut wurden, bei denen Krankheiten aufgetreten sind.

Zum Umpflanzen von Setzlingen oder zum Einpflanzen von Dahlien graben Knollen im Boden in einem Abstand von eineinhalb Metern kleine Löcher. Der Abstand wird in Abhängigkeit von dem beabsichtigten Wachstum der Pflanze gewählt. Für Untergrößen geeignet 40-50 Zentimeter. Die Tiefe des Lochs sollte nicht mehr als 10 cm betragen. Zu viel Begräbnis ist es nicht wert. Vor dem Pflanzen der Sämlinge trocken gemahlen wässern. Legen Sie die Knollen waagerecht, damit die Dahlie ein großes Wurzelsystem entwickeln kann. Wurzeln bei der Landung vollständig in Löcher eintauchen. In dem Loch ist ein Platz für Dünger. Ein wenig verrotteter Mist wird auf den Boden gelegt, aber Sie sollten darauf achten, dass die Wurzeln nicht verbrennen. Schlafen Sie gut und lassen Sie die Triebe einige Zentimeter über dem Boden. Wenn die Setzlinge groß sind, können Sie beim Pflanzen eine Stütze anbringen, die im Loch stecken bleibt, da die Stütze nach ein oder zwei Monaten nicht mehr funktioniert, ohne das Rhizom der Blüte zu beschädigen. Volumetrische Buschunterstützung mit mehreren Stöcken.

Gärtner des Mittelgürtels, des Urals und der Moskauer Region pflanzten im Mai in der Region Leningrad Dahlien. In Sibirien kann dieser Zeitraum im Juni fallen. In den südlichen Arbeitsgebieten erfolgt die Schichtarbeit einen Monat früher, also im April.

http://floradoma.net/garden-plants/dahlias/kak-sazhat-georginy-vesnoj.html

Wann man Dahlien pflanzt: die Hauptmerkmale der Pflanze

Dahlien sind eine mehrjährige Knollenpflanze der Familie der Asteraceae oder Asteraceae. Der oberirdische Teil nach Blütenpflanzen stirbt jährlich ab. Damit sich Dahlien immer an ihrer leuchtenden Farbe und üppigen Blüte erfreuen, müssen Sie die Regeln für das Pflanzen und die Pflege der Pflanze kennen.

Anlagenbeschreibung

Dahlienstiele sind hohl und erreichen eine Höhe von 40 bis 200 cm. Das Laub ist üppig, das Blatt ist groß.

Fleischige Wurzeln bilden knollenartige Verdickungen an der Basis des Rhizoms. Die Blüten sind in großen Blütenständen in Form von Körben gesammelt, an ihren Rändern befinden sich Schilfblüten in leuchtenden Farben, in der Mitte röhrenförmige bisexuelle Blüten.

Die gebräuchlichsten Vermehrungsmethoden sind das Schneiden und Teilen der Knollen nach der Blüte. Die Vermehrung von Dahlien durch Samen wird beim Anbau von Sorten mit niedrigem Wachstum verwendet. Solche Pflanzen zeichnen sich durch nicht gefüllte Blüten und eine kragenförmige Blütenform aus.

Wachstumsbedingungen

Dahlien lieben einen gut beleuchteten und belüfteten Ort, der mehrere Monate blüht und von Mai bis Ende Oktober reicht. Sorten von Dahlien unterscheiden sich durch die Blütezeit.

  • frühe Sorten, die Anfang Mai zu blühen beginnen;
  • mittlere Sorten, die ab Mitte Juli blühen;
  • späte Dahlien blühen Anfang August.

Bei Lichtmangel kommt es zu einem übermäßigen Wachstum der Triebe zum Nachteil der Blüte. Die optimale Wachstumstemperatur liegt bei 15-20 ° C. Dahlien vertragen sowohl Hitze als auch Temperaturreduktion auf 0 ° C. In kalten Klimazonen überwintern die Knollen nicht, sie müssen ausgegraben und an einem kühlen Ort gelagert werden, und im Frühjahr sollten sie wieder an einem festen Platz auf dem Gartengrundstück gepflanzt werden.

So bereiten Sie den Boden vor

Eine der Sorten von Dahlien

Beim Anpflanzen von Dahlien muss auf die Wahl des Bodens geachtet werden. Erde mit Beimengungen von Sand und Ton ist für den Anbau dieser Blüten nicht geeignet. Der Boden sollte fruchtbar, neutral oder leicht sauer sein.

Platz zum Pflanzen von Blumen ist im Herbst vorbereitet. Es muss sorgfältig ausgegraben, Humus oder Kompost auf neutrale Erde gelegt werden. Wenn die Erde schwach sauer ist, düngen Sie sie mit Kalk. 14 Tage vor dem Pflanzen 30 g Dünger mit Kaliumsulfat auf einen Quadratmeter Boden geben.

Wann pflanze ich Dahlien?

Im Herbst müssen die Knollen einer Pflanze, die Frost und Kälte nicht verträgt, richtig ausgegraben werden.

Graben Sie dazu die Pflanze Ende September vorsichtig aus und gießen Sie die Knollen mit Asche oder Sand ein. Während der Lagerung müssen die Knollen regelmäßig überprüft werden, um nicht zu verrotten. Wenn die Knolle zu faulen beginnt, müssen Sie den von Fäulnis befallenen Bereich entfernen, um die Wurzel der Pflanze zu schützen. Von Zeit zu Zeit sollten die Knollen angefeuchtet werden.

Beim Pflanzen von Dahlien müssen Sie einfache Regeln befolgen:

Dahlie - einfache Pflanze. Aber für diese Farben sind scharfe Wetteränderungen destruktiv. Und im Frühling ist das Wetter sehr wechselhaft: Die helle Sonne wird oft durch Wind und nieselregen ersetzt. Aus diesem Grund wird empfohlen, die Knollen im Gewächshaus und erst Ende Mai im Freiland anzubauen.

Es gibt viele verschiedene Arten von Dahlien, von denen einige Ende April an einem festen Platz gepflanzt werden können. In jedem Fall werden diese schönen, sonnigen Blüten im Freiland in der zweiten Frühlingshälfte gepflanzt.

Bunter Blumengarten mit Dahlien

Vor dem Einpflanzen der Knollen müssen die Pflanzen überprüft und sichergestellt werden, dass die Knolle gesund ist. Bei geringfügigen Schäden sollten diese mit etwas Zelenka eingefettet oder in einer schwachen wässrigen Lösung mit Mangan aufbewahrt werden.

Der Platz zum Pflanzen von Dahlien sollte dem Sonnenlicht ausgesetzt und vor Zugluft geschützt sein.

Es ist wichtig, den Boden für das Pflanzen von Knollen richtig vorzubereiten. Nehmen Sie gleiche Mengen Erde, Sand und Torf und legen Sie sie in eine Kiste, in die die Pflanze gepflanzt werden soll. Achten Sie darauf, dass der Torfanteil über dem Boden und dem Sand liegt. Der Boden sollte gut gelockert, entwässert und nahrhaft sein.

Knollen der Pflanze wurzeln in geringer Tiefe und sind 3-5 cm mit Erde bedeckt. Sämlinge und Stecklinge von Dahlien vertiefen sich bis zum ersten Blattpaar.

Der Abstand zwischen den Blüten ist sortenabhängig und kann 30 bis 80 cm betragen.

Es wird angenommen, dass Sie im Juni Dahlien pflanzen können. Wenn der Juni nicht trocken ist, werden Dahlien sowohl in der ersten als auch in der zweiten Monatshälfte gepflanzt. Wenn die Sonne zu hell ist, das Wetter heiß ist und es keine kleinen Dogen gibt, können die im ersten Sommermonat gepflanzten Blüten absterben.

Samen pflanzen

Samen Anfang März in kleinen Behältern für Setzlinge aussäen. Die Pflanzen werden zu Beginn des Sommers im Freiland gepflanzt. Normalerweise haben aus Samen gewachsene Dahlien eine gemischte Blütenstandsfarbe. Diese Sorte heißt "Merry guys", die Pflanze gibt keine Knollen ab. Im Februar können Dahliensamen in einem Gewächshaus gepflanzt werden. Ende April oder Anfang Mai können die entstandenen Triebe im Freiland gepflanzt werden.

Flauschige Dahlia Hat

Beim Pflanzen von Pflanzen muss darauf geachtet werden, dass das warme und trockene Wetter nicht durch Frost und eine starke Abkühlung ersetzt wird, was in Zentralrussland im April und Anfang Mai zu beobachten ist. Die Erde muss durch die Hitze der Sonne ausreichend erwärmt werden.

Wenn die Dahlien bereits gepflanzt wurden und dennoch unerwartete Fröste aufgetreten sind, können Sie ein Pflanzenwurzelmittel namens Lutrasil verwenden. Wenn die Kälte die Pflanzensprossen geschädigt hat, überleben ihre Wurzeln dank der Verwendung dieses Mittels und geben neue Triebe.

Während Sie sich das Video ansehen, erfahren Sie, wie Dahlien wachsen.

Dahlien gehören wegen ihrer saftigen, lustigen Färbung zu den schönsten Zierblumen, die man im Sommerhaus oft sieht. Sie sind mit Blumenbeeten, Bordsteinkanten und Blumenbeeten geschmückt. Und selbst ein unerfahrener Gärtner wird in der Lage sein, sie anzubauen, wenn er weiß, wann diese unprätentiösen Pflanzen zu pflanzen sind und welches Wetter ihnen schaden kann.

http://plodogorod.com/cvety/sadovye/mnogoletnie/kogda-sazhat-georginy.html

Wir bauen Dahlien auf dem Land an - wann und wie pflanzen, wie pflegen?

Was für eine wundervolle Zeit - Herbst! Es gibt so viele Farben - Chrysanthemen, Astern, Zinnien, Ringelblumen, Heidekraut... Und natürlich Dahlien!

Es gibt viele schöne Legenden und eine von ihnen sagt, dass sie an der Stelle des letzten aussterbenden Feuers erschienen, als die Eiszeit kam, als Zeichen dafür, dass die Kälte nicht ewig ist, dass das Leben und die Freude auf Erden zurückkehren werden.

Diese schönen und so unterschiedlichen Blumen schmücken Ihren Garten in verschiedenen Farben, erhellen die trüben Herbsttage, und ein Strauß Dahlien belebt den Innenraum, füllt ihn mit Licht, das nicht schlechter ist als die Sonnenstrahlen.

Damit sie Ihnen mit ihrer üppigen Blüte gefallen, müssen Sie wissen, wie man sie pflanzt und pflegt.

Klassifizierung und beliebte Sorten

Moderne Dahlien sind Hybriden, die unter dem Namen Dahlia cultorum (Dahlia cultorum) zusammengefasst werden. Die Pflanze hat zahlreiche hohle Stängel, aufrecht, verzweigt, an der Basis verholzt, 30-190 cm hoch. Die Blätter sind einfach, grün oder rotbraun. Blütenstandskörbe mit einem Durchmesser von 3-30 cm.

Sie blühen innerhalb von 1-3 Monaten und unterscheiden zwischen frühen (Anfang Mai), mittleren (ab der zweiten Julihälfte) und späten (ab Anfang August) Sorten.

Es sind mehr als 15.000 Sorten bekannt, die nach der Form der Blütenstände eingeteilt sind.

Hierbei werden folgende Gartengruppen unterschieden:

  • Non-Shag oder Minion (Sorten Sneezy, Yellow Hammer, Murilio);
  • Anemone (Commet, Servina);
  • Halsbänder (Alsterguss, Claire de Lune);
  • Pfingstrose (Scarlet Beauty, Little Dream, Twiling Time);
  • Dekorativ (Contraste, Kelvin Floodlight, Procyon);
  • Sphärisch (Eveline, Cherida);
  • Pompon (New Baby, Buntling, Noreen);
  • Kaktus (irischer Besuch, Doris Day, Walhalla);
  • Chrysantheme oder Semi-Akazie (Apache, Ambition, Top Choice);
  • Miniatur (Bambino, Little John, Rotkäppchen);
  • Gemischt.

Zuchtmethoden

Die Saatgutvermehrung wird zur Zucht von verkümmerten Dahlien mit nicht gefüllten Blüten und Kragenblüten verwendet, die als Piloten verwendet werden. Die Aussaat der Sämlinge erfolgt im März, die Aussaat erfolgt Anfang Juni. In der Regel handelt es sich um eine Mischung aus Blütenstandfarben ("Funny guys"). Sie geben keine Knollen.

Die verbleibenden Dahlien werden vermehrt, indem das Wurzelnest geteilt wird, grüne Stecklinge, selten durch Pfropfen.

Die Teilung erfolgt vor dem Pflanzen im Freiland Anfang Mai oder früher, wenn Sie vorhaben, sie für eine frühere Blüte in Töpfen anzubauen. Vor dem Teilen wird die Temperatur auf 15 ° C erhöht, die Hackfrüchte mit einem scharfen Messer entlang des Stiels in 2 bis 4 Stücke geschnitten, die Schnitte mit Holzkohle und Schwefel bedeckt (1: 1). Daher sollte die Delenka aus 1-2 Knollen, 1-2 Knospen und Teilen eines mehrjährigen Stängels bestehen.

Die Stecklinge werden von Ende Februar bis Mitte April in geschlossenem Gelände gezogen. Korneklubni wird mit einer Lösung von Kaliumpermanganat desinfiziert, in Kisten gelegt und mit leichtem Nährboden bedeckt, gewässert und warm gehalten (20-25 ° C). Dadurch keimen die Knospen, die Temperatur sinkt (15 ° C).

Die Keimlinge werden für Stecklinge verwendet. Ihre Länge beträgt ca. 10 cm, sie enthalten 2-3 Internodien, die apikale Knospe, der untere Abschnitt ist unter dem Blatt ausgeführt und vorzugsweise mit einem Stück Wurzel-Hals-Gewebe.

Bewurzelte Stecklinge in einer Mischung aus Torf und Sand (2: 1) bei Raumtemperatur für 2 bis 2,5 Wochen. Dann werden sie in Töpfe gepflanzt, Anfang Juni auf der Straße angebaut und gepflanzt, zusammen mit Setzlingen.

Wachsende Dahlien aus Stecklingen tragen zu einem besseren Wachstum und einer reichhaltigen Blüte bei.

Wie und wann Dahlien pflanzen?

Wählen Sie für die Bepflanzung solare, vor starkem Wind geschützte Flächen. Sandige und schwere Böden sind nicht geeignet, sie müssen fruchtbar, leicht sauer oder neutral sein.

Es ist ratsam, die Stelle im Herbst vorzubereiten, sie auszugraben, Humus oder Kompost (pro 1 m² 15-20 kg), 20-30 g Superphosphat, 200-300 auf sauren Böden aufzunehmen. 2-3 Wochen vor dem Einpflanzen von Dahlien werden im Frühjahr 20-30 g Kalidünger ausgebracht.

Wie pflanze ich Dahlien? Abhängig von der Höhe der Sorte beträgt der Abstand zwischen den Pflanzen 25-80 cm. Für jede Pflanze wird ein Loch gemacht, und für große wird sofort ein Pflock eingeschlagen. Korneklubni bestreut mit 3-5 cm Erde, Sämlinge und Stecklinge vertiefen sich zum ersten Blattpaar.

Pflanzen pflegen. Wie kann man Dahlien retten?

Die Pflanze benötigt einen hohen Gehalt an Düngemitteln, daher verbringen wir zwei Fütterungen:

  • in der Knospungsphase - Komplexdünger im Verhältnis von Stickstoff, Phosphor und Kalium 2: 1: 1;
  • zu Beginn der Blüte - Phosphat-Kalium-Dünger (1: 1).

Bei allen Sorten ist es notwendig, die Formation durchzuführen, die reichlich blüht. Wenn sie einen Wurzelstock gepflanzt haben, bleiben während des Nachwachsens 2 starke Triebe auf der Pflanze. Der Rest bricht an der Basis aus. Bei Dahlien aus Stecklingen bleibt 1 Stiel übrig.

Pashing wird durchgeführt, d.h. Seitentriebe bis zum 4. Laubpaar von unten entfernen. Niedrigwachsende Sorten haben keine Stiefkinder. In der zweiten Hälfte des Sommers ist es wünschenswert, die Blätter im unteren Teil der Pflanze zu entfernen, um den Stängel auf eine Höhe von 10-15 cm zu spuden.

Korneklubni graben jährlich Ende September - Anfang Oktober nach den ersten Herbstfrösten. In diesem Fall werden die Stängel geschnitten, die restlichen Pflanzenteile 10-12 Tage bei Raumtemperatur getrocknet. Die Lagerung der Dahlienknollen im Winter erfolgt bei 3-7 ° C und einer Luftfeuchtigkeit von 60-75%.

Die Verwendung von Dahlien hängt von ihrer Größe ab. Niedrig wachsend - in Grenzen, Rabatkah, Arrays. Große Gruppen, Bandwürmer, gewöhnliche Bepflanzungen. Auch gepflanzt neben einjährigen und mehrjährigen Astern, Zinnien, Löwenkehlchen.

Bei Verwendung als Schnitt werden Blütenstände mit langen und starken Stielen bei voller Blüte abgeschnitten.

http://greensector.ru/sad-i-ogorod/vyrashhivaem-georginy-na-dache-kogda-i-kak-sazhat-kak-ukhazhivat.html

Pflanzung von Dahlienknollen in Töpfen im Frühjahr: weitere Pflege

Viele Gärtner bevorzugen mehrjährige Zierpflanzen. Dazu gehören Dahlien. Diese prächtigen Blumen begeistern mit einer Vielzahl von leuchtenden Farben und langen Blüten. Je nach Sorte können Dahlienblüten unterschiedliche Formen, Größen und Höhen haben.

Sie blühen Ende August und erfreuen das Auge bis Oktober, wenn es keinen Frost gibt. Viele Dahlienliebhaber werden gespannt sein, wann und wie sie diese im Frühjahr richtig anpflanzen können? Über einige Merkmale des Pflanzens und Lagerns von Dahlien werden wir in unserem Artikel sprechen.

Königliche Blumen

Dahlien sind mehrjährige wärmeliebende Pflanzen. Sie sind sehr pflegeleicht, aber das einzige Problem ist das Pflanzen im Freiland und die Lagerung von Knollen. Es gibt mehr als 12.000 kultivierte Formen von Dahlien, obwohl es nicht mehr als 15 Arten gibt. Dahlien haben Wurzelknollen, die 3-4 Jahre lang leben. Im Entwicklungsprozess bilden sie neue dünne Wurzeln. Die Knollen lassen sich leicht trennen und können dann weiter gepflanzt werden.

Da Blumen einem wärmeliebenden Menschen gehören, können sie sich in der Wintersaison nicht an unsere klimatischen Bedingungen gewöhnen. Sie brauchen Wärme, daher sollten ihre Knollen bereits im September vor dem Einsetzen des Frosts ausgegraben und bis zum nächsten Jahr gelagert werden.

Unter der Artenvielfalt und Sortenvielfalt der Dahlien befinden sich viele Hybriden. Die Pflanze hat hohle und zahlreiche Stängel mit einer Höhe von 30 bis 190 cm. Die Laubmasse kann grün, rotbraun sein. Am Ende des Stiels befinden sich Blütenstände in Form eines Korbs mit einem Durchmesser von 3-30 cm. Die Vielzahl der Sorten ermöglicht es Ihnen, die am besten geeignete Blütezeit zu wählen:

  • frühe Dahlien (Anfang Mai);
  • Durchschnitt (ab der zweiten Junihälfte);
  • spät (ab Ende August).

Für eine erfolgreiche Kultivierung müssen sie bestimmte Bedingungen schaffen, und dann werden sie andere mit ihren leuchtenden und einprägsamen Farben begeistern.

Vorbereitung der Knollen zum Pflanzen

Bereits im April beginnen die Vorbereitungsarbeiten, bevor Dahlienknollen im Freiland gepflanzt werden. Bei der Vorbereitung hängt vieles von den klimatischen Bedingungen ab. In einigen Regionen beginnen die Knollen erst im Mai zu kochen. Dahlien züchten auf verschiedene Arten:

  • Stecklinge;
  • Samen;
  • Knollen.

Meistens verwenden Gärtner die letztere Reproduktionsmethode. Um gute Pflanzknollen zum Keimen zu bringen, müssen sie in einen warmen Raum gebracht werden. Verteile sie auf einem Regal und bestreue sie mit einer Mischung aus Torf und Sand, wobei die Wurzelhälse offen bleiben. Bei guter Feuchtigkeit rollen die Augen in ein paar Wochen.

Danach müssen die Knollen mit einem scharfen Messer in mehrere Teile geteilt werden, wobei 2-3 oder 3 Augen auf jedem Teil verbleiben. Wenn die Knolle eine lange Form hat, sollte sie gekürzt werden, damit sie schnell Wurzeln schlägt und im Verlauf des Wachstums neue Knollen entstehen. Schnitte werden zwangsläufig einige Tage getrocknet und mit Holzasche bestäubt. Danach werden die Knollen in Töpfen oder Kisten an einem warmen und gut beleuchteten Ort gekeimt. In der zweiten Variante sind die Knollen durch Trennwände unterteilt, so dass ihre Wurzeln nicht miteinander verflochten sind.

Während die Prozesse wachsen, werden die schwachen Knospen entfernt und es verbleiben nicht mehr als 1–2 stärkste. Dadurch können sie sich aktiv entwickeln, Triebe werden gut ernährt. In Zukunft wird der Busch mehr Blütenstände haben und die Knollen werden stärker und können gut überwintern.

Wie pflanze ich Knollen im Freiland?

Der am besten geeignete Ort zum Anpflanzen von Dahlien ist sonnig und vor starkem Wind geschützt. Damit die Knollen der Blüten nicht absterben, sollten sie nur in geheiztem Land gepflanzt werden, wenn keine Frühlingsfröste zu erwarten sind. Es ist am besten, sie Mitte Mai zu pflanzen. Der Boden sollte locker, leicht sauer oder neutral sein und eine gute Drainage aufweisen. Vor dem Pflanzen werden reifer, nicht laubabwerfender Kompost und Holzasche in die Parzelle eingebracht. Es ist wünschenswert, den Platz unter der Bepflanzung auch im Herbst mit Kompost oder Humus zu düngen. Um eine Kontamination durch Krankheiten zu vermeiden, ist es am besten, Dahlien jedes Jahr an einem neuen Ort zu pflanzen. Sie können keine Dahlien in der Gegend pflanzen, in der sie vor Astern gewachsen sind.

Nach der Vorbereitung der Baustelle müssen Löcher für die Knollen gegraben werden. Sie sollten geräumiger sein als Pflanzgut. Sie enthalten Mist oder Kompost und eine kleine Erdschicht darüber. Danach werden die Knollen in das Loch gelegt und mit loser Erde in einer Schicht von 3-4 cm bestreut.Für große Dahlien müssen Sie eine Stütze aufstellen. Nasser Boden nach dem Pflanzen Knollen kann nicht sofort gewässert werden. Wenn die ersten Blätter bereits auf Dahlien erschienen sind, wird das Loch leicht mit Wasser angefeuchtet. Nach dem Pflanzen ist es wünschenswert, den Boden zu mulchen. Zu diesem Zweck verwenden Sie:

Sie müssen mit Kompost oder Torf gemischt und mit der obersten Erdschicht bestreut werden. Zum Schutz vor Frost können Sie Dahlien mit einer Isolierung abdecken.

Weitere Pflege

Dahlie unprätentiös in der Pflege von Blumen. Für eine normale Entwicklung müssen sie rechtzeitig gegossen, Unkräuter entfernt und der Boden gelockert werden. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie die Stiele stufenweise ketten und zuschneiden. Blumen müssen regelmäßig gegossen werden, am besten zweimal pro Woche. Mangel an Feuchtigkeit beeinträchtigt die Entwicklung von Dahlien.

Blumen brauchen eine gute Fütterung, sie sollten mindestens 2 pro Saison sein:

  • in der Knospungsphase - in der Zusammensetzung von Stickstoff, Phosphor und Kalium 2; 1; 1;
  • zu Beginn der Blüte - Kalium und Phosphor 1: 1.

Pasynkuyut nur große Sorten von Dahlien, Entfernen von Seitentrieben bis zum 4. Paar Blätter von unten. Bereits in der zweiten Sommerhälfte werden die unteren Triebe entfernt. Der Hauptstiel ist 10–15 cm hoch und beim Kneifen sind die Dahlienblüten am größten. Die zusätzlichen Knospen lassen nicht zu, dass sich jeder normal entwickelt, sie sind dünn und nicht so schön. Wenn hohe Sorten 50 cm erreichen, werden die Stängel an Stützen gebunden.

Lagerung von Knollen

Mit dem Einsetzen der ersten Fröste werden die Dahlienstiele mit einem Abstand von bis zu 10 cm beschnitten und die Wurzeln ausgegraben. Sie müssen von Erdresten gereinigt und gut getrocknet werden. Dann in einem Gewächshaus oder an einem anderen warmen und gut belüfteten Ort aufbewahren. Danach wird der Stiel auf 4 cm gekürzt und alle Wurzeln geschnitten. Platzieren Sie den Schnitt auf den Wurzeln sollte mit Kalkhydrat bestäubt werden. In dieser Form müssen sie für eine weitere Woche bei einer Temperatur von 19–25 ° C aufbewahrt werden. Die Knollen werden den ganzen Winter über bequem im Keller oder Keller aufbewahrt, einige Gärtner halten die Dahlienknollen in der Wohnung.

Wenn die Luftfeuchtigkeit im Raum 70% beträgt, sollten die Knollen am besten in Nadelholz, Sand oder Torf gelagert werden. Bei der Lagerung in einer Wohnung werden die Knollen in Plastiktüten mit Vermiculit, Torf oder Perlit gelegt. Sie werden in einer Packung verlegt und versiegelt. Als solche können sie in einem Karton aufbewahrt werden, der mit einer dünnen Schicht Erde und Papier bedeckt ist.

Wenn sie in einem Keller oder Keller gelagert werden, sollte die Temperatur dort nicht höher als +7 ° C sein. Die Knollen selbst sind mit Sägemehl bedeckt, so werden sie den ganzen Winter gelagert. Überprüfen Sie regelmäßig die Wurzeln und entfernen Sie die faulen Teile. Bei sachgemäßer Lagerung können sie im Frühjahr wieder gekeimt und in ein Blumenbeet gepflanzt werden.

http://klumba.guru/sadovye-cvety/georginy/posadka-klubney-georgin-v-gorshkah-vesnoy-dalneyshiy-uhod.html

Regeln und Bedingungen für das Pflanzen von Dahlien im Frühjahr

Wie man im Frühjahr Dahlien im Freiland pflanzt

Dahlien sind als anspruchslose Zierpflanzen charakterisiert, sie lassen sich leicht im Garten zu Hause züchten. Trotzdem sollten Sie einen geeigneten Ort auf der Website auswählen.

Um die Ergebnisse der Arbeit zu genießen, wird empfohlen, die Knollen richtig vorzubereiten. Der Boden wird mit Nährstoffen gedüngt, die für das volle Wachstum und die Entwicklung der Pflanze notwendig sind.

Beim Pflanzen im Freiland ist es wichtig, den Abstand zwischen den Sämlingen zu berücksichtigen.

Dahlien haben Blätter, die paarweise nicht am Stiel angeordnet sind. Die Höhe der dekorativen Kultur erreicht bis zu 2,5 Meter. Die Pflanze zeichnet sich durch ein gut entwickeltes Wurzelsystem aus. Bei mehrjährigen Sorten sind die Knollen fleischig und verdickt. Stiele sind glatt oder rau.

Blüten verzweigen sich stark. Bekannte Sorten mit gefiederten und mit abgesenkten Blättern. Dahlien zeichnen sich durch das Vorhandensein von Blütenstandskörben aus. Es gibt Arten mit braunroten oder goldgelben Mittelblüten vom Typ Schilf.

Der oberirdische Teil der Pflanze stirbt am Wurzelhals ab.

Der Hauptprozess beim Pflanzen ist die Herstellung von Knollen. Jeden Herbst werden sie ausgegraben und in einem Keller oder in einem Keller gelagert. Vorher sollten sie jedoch getrocknet werden, damit sie im Winter nicht verrotten.

Wenn einige Teile der Knollen verfault sind, werden sie entfernt, und die Zwiebeln werden von den getrockneten Erdklumpen befreit. Beschädigte sollten weggeworfen werden, um den Rest nicht zu gefährden. Beschädigte Teile mit einem Messer trennen.

Der Schnitt wird mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat behandelt oder mit Aktivkohle bestreut, pulverisiert. Der Knoten ist in Teile unterteilt. Jeder Teil besteht aus zwei Knollen mit Sprossen. Dies geschieht, um eine Pflanze mit einem großen Vorrat an Vitalität und vielen Knospen zu erhalten.

Eine Zunahme der Knollen führt zu einer Zerkleinerung der Sämlinge, die anschließend während des Wachstums stört und die Qualität der Blütenstände beeinträchtigt.

Richtiges Pflanzen von Dahlien

Bereiten Sie zunächst Dahlien für Setzlinge vor. Frühe und mittlere Sorten werden Mitte März gepflanzt. Spezifische Daten im Detail enthüllen den Kalender des Mondgärtners. Im Jahr 2018 sind die folgenden Tage eine gute Zeit zum Pflanzen:

  • für jährliche Dahlien: 4. bis 8. März, 13. bis 15. März, 18. bis 26. März, 28. bis 30. März;
  • für mehrjährige Pflanzen: 4. bis 8. März, 10. bis 13. März, 22. bis 24. März, 28. bis 30. März;

2., 3., 16. und 17. März empfehlen Experten nicht, Sämlinge zu pflanzen.

Der Behälter ist mit ausgeglichenem Boden gefüllt. Es kann zu Hause zubereitet werden, man kann fertige Erde kaufen. Es ist besser, Fertiggerichte zu kaufen, da in solchen Pflanzgut alle Nährstoffe und nützlichen Spurenelemente enthalten sind.

Der Boden zu Hause sollte einer Desinfektion unterzogen werden. Es gibt verschiedene Methoden. Um schädliche Bakterien zu zerstören, sollte der Boden gefroren oder im Ofen bei 150-180 Grad kalziniert werden. Auch in einer Pfanne wird der Boden über einem offenen Feuer gebraten.

Das Pflanzenmaterial wird dann zwei Wochen bei Raumtemperatur belassen, um nützliche Spurenelemente wiederherzustellen. Die Erde sollte weich und locker sein. Das Anpflanzen von Setzlingen hat seine Vorteile. Sie können mit einer frühen Blüte rechnen, während bei der Aussaat der Samen unmittelbar in der Grundblüte später eintritt.

Nachdem Sie die Pflanze in einen Topf gepflanzt haben, lassen Sie sie stehen, bis sie sich anpasst und nicht mehr sprießt. Die Container werden auf eine Fensterbank oder in ein Gewächshaus gestellt.

Sie können Dahlien im Frühjahr sofort im Freiland pflanzen, jedoch erst nach dem Rückzug des Frosts. Dies gilt für mittlere und späte Sorten. Wenn Sie sie früher pflanzen, können die Knollen einfrieren. Gepflanzte Zwiebeln können mit jedem warmen Material, Stroh oder Heu abgedeckt werden, wenn unerwartet Kälte einsetzt.

Sobald sich warmes Wetter eingestellt hat, dh die Temperatur innerhalb von 10-15 Grad Celsius zu halten beginnt, ist es Zeit, auf offenem Boden zu landen.

Sie graben den Boden aus und bringen ihn in Kompost oder verrotteten Mist. Der Boden wird mit Gabeln gelockert und mit Knochenmehl versetzt.

Um die Blüten vor dem Drahtwurm und der Zwiebelwurzelmilbe zu schützen, werden dem Boden granulierte Insektizide zugesetzt: Lösung von blauem Vitriol, Kaliumpermanganat.

Formalin kann angewendet werden, wenn an dieser Stelle vor den Dahlien Rosen oder Obstkulturen angebaut wurden, bei denen Krankheiten aufgetreten sind.

Zum Umpflanzen von Setzlingen oder zum Einpflanzen von Dahlien graben Knollen im Boden in einem Abstand von eineinhalb Metern kleine Löcher. Der Abstand wird in Abhängigkeit von dem beabsichtigten Wachstum der Pflanze gewählt. Für Untergrößen geeignet 40-50 Zentimeter. Die Tiefe des Lochs sollte nicht mehr als 10 cm betragen.

Zu viel Begräbnis ist es nicht wert. Vor dem Pflanzen der Sämlinge trocken gemahlen wässern. Legen Sie die Knollen waagerecht, damit die Dahlie ein großes Wurzelsystem entwickeln kann. Wurzeln bei der Landung vollständig in Löcher eintauchen. In dem Loch ist ein Platz für Dünger.

Ein wenig verrotteter Mist wird auf den Boden gelegt, aber Sie sollten darauf achten, dass die Wurzeln nicht verbrennen. Schlafen Sie gut und lassen Sie die Triebe einige Zentimeter über dem Boden.

Wenn die Setzlinge groß sind, können Sie beim Pflanzen eine Stütze anbringen, die im Loch stecken bleibt, da die Stütze nach ein oder zwei Monaten nicht mehr funktioniert, ohne das Rhizom der Blüte zu beschädigen. Volumetrische Buschunterstützung mit mehreren Stöcken.

Gärtner des Mittelgürtels, des Urals und der Moskauer Region pflanzten im Mai in der Region Leningrad Dahlien. In Sibirien kann dieser Zeitraum im Juni fallen. In den südlichen Arbeitsgebieten erfolgt die Schichtarbeit einen Monat früher, also im April.

Wenn Sie Setzlinge einpflanzen, können Sie diese eine oder zwei Wochen lang nicht gießen, wenn sich Feuchtigkeit im Boden befindet. Normalerweise ist im Frühjahr genügend Feuchtigkeit im Boden. Aber wenn das Jahr trocken war, müssen die Blumen regelmäßig gepflegt und mit warmem Regenwasser übergossen werden. Es wird empfohlen, den Boden zu lockern, da Sauerstoff für das Wachstum und die Entwicklung der Zierpflanze notwendig ist.

In gewachsenen Pflanzen bleiben nur zwei der stärksten und höchsten Stiele übrig. Das Einkleben erfolgt regelmäßig bis zur Blüte, was zur Bildung starker Knospen beiträgt. Im Frühjahr sollte man sich nicht mit Pflanzenernährung beschäftigen. Es wird das Wachstum der Stängel beeinflussen und die Blütenstände werden zerdrückt.

Dahlien mögen keine Schattenplätze, deshalb wählen sie sonnige Landeplätze im Garten. Im Schatten dehnen sie sich zu sehr, was die Größe der Blütenstände und ihre Farbintensität beeinflusst.

Durch die Sonnenstrahlen erhalten sie Nährstoffe und Kraft, die für ihre weitere Erhaltung notwendig sind. Dahlien fordern den Boden. Die Erde sollte locker und reich an Vitaminen sein und leicht Feuchtigkeit durchlassen.

Gleichzeitig ist es unmöglich, einen Feuchtigkeitsüberschuss zuzulassen. Daher werden Blumen nicht an Orten gepflanzt, an denen Wasser stagniert.

Dahlien mögen keine Gegenden mit Pflanzen mit einem hoch entwickelten Wurzelsystem, da sie die notwendigen Nährstoffe für sich selbst aufnehmen, was sich negativ auf das volle Wachstum und die Entwicklung von Blumen auswirkt.

Zubereitung, Keimung, Pflanzung von Dahlienknollen: Anleitung für den Anbau gesunder Blumen

Schöne, große Blüten in verschiedenen Schattierungen, die in der zweiten Sommerhälfte blühen, wenn die meisten anderen ihre „Urlaubsoutfits“ längst abgelegt haben, das sind Dahlien. Jeder hat sie gesehen und kennt sie, aber nicht jeder kennt den Prozess des Wachstums.

Das Pflanzen von Dahlien in Knollen im Frühjahr ist ein ganzer Prozess, dessen Regeln befolgt werden müssen, um im Sommer und Herbst reichlich Blüten zu bekommen.

Mal sehen, wie man die Knollen richtig vorbereitet, wie man sie keimt, damit alles so wird, wie es soll.

Die Details des Prozesses: wachsende Dahlien aus Knollen

Selbst wenn man ein Fan dieser auffallend üppigen und schönen Blume ist, wissen nicht alle Anfänger, wie man Dahlien aus Knollen züchtet und was dafür erforderlich ist.

Diese Blumen mit Hilfe von Samen zu säen, ist jedoch eine noch undankbarere Aufgabe, da es ein langer und mühsamer Prozess ist und am Ende die falsche Blume entstehen kann.

Schauen wir uns an, wie man Dahlienwurzeln richtig für das Pflanzen vorbereitet, wann es am besten ist und wie man damit umgeht.

Beginnen Sie zu verstehen, wann Dahlien mit Knollen gepflanzt werden sollen, und denken Sie daran, dass dies eine wärmeliebende Blume ist, die viel Sonnenlicht benötigt.

Daher ist das Anpflanzen im Freiland nur möglich, wenn der Boden bereits vollständig aufgewärmt ist, dh Ende April oder Anfang Mai.

Wenn das Jahr kühl war, ist es besser, es auf die Mitte oder sogar das Ende des Monats zu verschieben, aber dann ist es möglich, dass die Pflanzen keine Zeit haben, bis zum ersten Frost zu blühen.

Vorbereitung der Knollen und des Bodens

Ein äußerst wichtiger Punkt ist die Vorbereitung der Dahlienknollen für die Pflanzung im zeitigen Frühjahr, da die Lebensfähigkeit der Pflanzen in der Zukunft sowie die Häufigkeit ihrer Blüte davon abhängen wird, ob die Pflanzung ordnungsgemäß durchgeführt wurde.

Kauf

Wenn Sie zum ersten Mal vor einer ähnlichen Aufgabe stehen, bedeutet dies, dass Sie die Knollen nicht selbst angebaut, sondern erworben haben. Es ist wichtig, diejenigen auszuwählen, die Sie für die Umsetzung Ihrer Landschaftsgestaltung benötigen, da die Blumen dem Grundkonzept des Gartens oder Blumenbeets entsprechen sollten.

Es ist besser, Dahlien in Fachgeschäften zu kaufen, die Dokumente für die eine oder andere Sorte haben.

Meistens sind die Knollen in versiegelten Plastikbeuteln mit Löchern verpackt, die es ermöglichen, sie zu untersuchen und gut zu fühlen. Sie sollten elastisch, ziemlich stark und schwer genug sein.

Wenn die Knollen geschrumpft und trocken sind und sie auch sehr leicht sind, sind sie höchstwahrscheinlich abgestorben und nicht zum Pflanzen geeignet.

Aus dem Keller

Das Pflanzen von Dahlien mit Knollen wird für diejenigen, die über eigenes Pflanzmaterial verfügen, viel einfacher sein, auch wenn er es geerntet hat und nicht unabhängig davon. Um das Pflanzen richtig vorzubereiten, müssen die Knollen den Keller verlassen und die Schutzschicht (Paraffin, Ton), falls vorhanden, durch leichtes Klopfen auf die Oberfläche entfernen. Es ist besser, dies Ende März oder Anfang April zu tun.

Alle Wurzeln sollten sehr sorgfältig, wie ein Chirurg, inspiziert werden. Trocken muss weggeworfen und verdorben abgeschnitten werden.

Gleichzeitig ist es ratsam, die „Wunden“ mit Zelenka oder einer Lösung von Kaliumpermanganat zu verbrennen und anschließend mit Holzkohle abzuwischen. Ist dies nicht der Fall, können Sie die üblichen Aktivwunden aus der Apotheke verwenden.

Erfahrene Gärtner empfehlen, nach dem Überwintern im Keller eine halbe Stunde lang das gesamte Knollenvolumen in einer schwachen Kaliumpermanganatlösung zu tränken.

Abteilung

Nachdem das Pflanzenmaterial in Kaliumpermanganat eingeweicht wurde, muss es ordnungsgemäß getrocknet werden. Am einfachsten ist es, die Knollen in einer Schicht in vorbereitete Schachteln zu zerlegen und zu altern, damit sie sich nicht berühren und in der Hitze Licht ausgesetzt werden. Nach einiger Zeit, in ungefähr einer Woche, erscheinen die ersten Knospen auf ihnen.

  • Um die Knollen zu teilen, können Sie beginnen, nachdem die Triebe eine Länge von 7 bis 9 Zentimetern erreicht haben.
  • Die Teilung erfolgt mit Hilfe eines scharf geschliffenen Messers, um die Pflanze minimal zu beschädigen.
  • Eine gesunde große Knolle kann erfolgreich in drei bis fünf Teile geteilt werden, so dass nicht mehr als 1-2 Knospen auf jeder Delenka verbleiben.
  • Wenn Sie mehr verlassen, gibt die Dahlie viele Stämme, der Busch wird voluminös und schön, aber Sie müssen nicht auf eine üppige Blüte warten. Das Maximum sind ein paar kleine Blüten, da die Pflanze ihre ganze Kraft für die grüne Masse ausgibt.

Alle Schnitte müssen sofort mit Kohle oder Fundozol bedeckt werden, um die Gefahr einer Infektion durch Bakterien und Mikroorganismen zu vermeiden. Um die getrocknete Dahlienknolle zu schonen, können Sie sie, wenn sie nicht vollständig getrocknet ist, in einer schwachen Kaliumpermanganatlösung einweichen. Manchmal genügt es, es einfach in eine Schachtel mit Sägemehl zu legen und sie jeden zweiten Tag eine Woche lang zu befeuchten.

Vorteil der Teilung

Einige Experten ziehen es vor, die Wurzeln im Herbst zu teilen, da sie glauben, dass sie auf diese Weise rentabler sind, aber es wurden keine Untersuchungen zu diesem Plan durchgeführt. Die Aufteilung der Knollen ist ein wirklich notwendiger Prozess, und dafür gibt es gute Gründe.

  • Nach der Trennung verjüngen sich die Wurzeln, die Pflanze aktiviert Stoffwechselprozesse erheblich, da es notwendig ist, eine gesunde Knolle wiederherzustellen. Normalerweise blühen Delenki-Büsche viel aktiver und die Knospen selbst sind viel größer.
  • Diese Methode der Fortpflanzung und des Pflanzens von Dahlien mit Knollen im Frühjahr in den Töpfen ist die einfachste und zugänglichste, die es ermöglicht, ohne viel Zeit für den Anbau vieler frischer und junger Pflanzen aufzuwenden.
  • Ganze Knollen geben in der Regel viel mehr Grün als Blüten. Es wird daher empfohlen, einen solchen Vorgang jährlich durchzuführen, unabhängig davon, ob eine größere Anzahl von Büschen benötigt wird.

Auch ein Anfänger wird die Aufgabe meistern können, da alles ganz einfach ist. Gleichzeitig verleihen Dahlienbüsche zur Freude ihrer Besitzer viel üppigere, schönere und gesündere Blütenstände.

Bodenvorbereitung

Zusätzlich zu den Blumen selbst, dh ihren Knollen, sollten Sie einen Platz für Dahlien und Erde in dem Bereich vorbereiten, in dem sie in Zukunft blühen werden. Der Platz sollte wind- und zuggeschützt, sonnig und nicht im Tal gelegen gewählt werden. Und auch für die Frühlingslandung ist es notwendig, den Boden ab Herbst vorzubereiten.

  • Grabe eine Stelle mit einer Schaufel, um Unkraut und große Pflanzenwurzeln zu beseitigen.
  • Fügen Sie Kompost und Humus hinzu.
  • Das Grundstück bis zum Frühjahr verlassen.
  • Es ist nicht notwendig, im Frühjahr ein Bett zu graben, es reicht aus, nur den Boden aufzurollen, ihn zu lockern.

Nach einer solchen Vorbereitung können Sie Löcher unter Dahlien graben und sie direkt in offenen Boden pflanzen und sehen, wie unten, siehe.

Im Frühjahr Dahlienknollen pflanzen: zwei Möglichkeiten

Ausgehend von allem, was oben gesagt wurde, wurde bei der Keimung der Knollen der Dahlien völlig klar, und gleichzeitig genau, wie mit dem Prozess fortzufahren ist.

Nach der Teilung müssen Sie die Blumen zur Besinnung bringen und gut keimen lassen. Sie können dies auf zwei verschiedene Arten tun und entscheiden, welche Sie wählen möchten.

Jeder hat Vor- und Nachteile, die wir jetzt diskutieren.

Sprießen

Die beliebteste Methode ist das vorläufige Keimen von Knollen in einem speziellen Behälter, zum Beispiel Holz- oder Kunststoffkisten, in Keramiktöpfen und so weiter. Einige fortgeschrittene Gärtner ziehen es vor, Dahlien direkt im Freiland zu keimen, was ebenfalls akzeptabel ist.

  • Am Boden der Kisten, etwa fünf oder sieben Zentimeter, wird die übliche Erde, Torf oder Sägemehl gegossen. Die Hauptsache ist, dass Sägemehl nicht aus Nadelholz stammt, ein Baum oder eine Kiefer die Wurzeln nicht richtig entwickeln lässt.
  • Knollen von Blumen werden auf den Füllstoff gelegt und dann mit ausgewählter Erde leicht gepudert.
  • Der Untergrund, in dem sich die Knollen befinden, sollte regelmäßig befeuchtet, z. B. je nach Umgebungstemperatur ein- bis zweimal wöchentlich leicht gewässert oder besprüht werden.

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass es nicht zu Stocken kommt, da sonst Ihre gesamte Arbeit den Bach runtergeht.

Tanks mit Pflanzen, die auf diese Weise gepflanzt wurden, können und müssen sogar auf der Straße ausgeführt werden, damit sie atmen können.

Dies sollte durch schrittweises Erhöhen der Zeit von 15 Minuten auf drei bis vier Stunden erreicht werden. Der Keimungsprozess dauert in der Regel 3-4 Wochen, seien Sie also vorbereitet, Sie müssen basteln.

Offenes Gelände

Erste Option

Direkt im Freiland zu landen ist nicht erwünscht, zumal es zu Frühlingsfrösten kommen kann und diese wärmeliebenden Pflanzen dann stark betroffen sein können. Allerdings einige Übung und diese Methode. Wenn Sie bereit sind, das Risiko einzugehen, fahren Sie mit dem Prozess fort.

  • Nachdem Sie die Knollen geteilt und mit Kaliumpermanganat gewaschen haben, machen Sie Vertiefungen im Blumenbeet und legen Sie das Pflanzgut dort ab.
  • Die Pflanze leicht wässern und dann die Oberfläche mit einer 5 cm dicken Schicht Sägemehl oder einem anderen Füllstoff wie gesiebtem Boden, Torf, Sand und anderen Gegenständen mulchen.
  • Lassen Sie das Bett zwei Wochen lang stehen und befeuchten Sie den Boden nur gelegentlich, bis die Knospen erscheinen, für die eine weitere Pflege erforderlich ist.

Diese Methode ist die einfachste, aber auch sehr riskante, da Sie in ähnlicher Weise bei schnellem Frost alle vorhandenen Knollen wegwerfen können.

Zweite Möglichkeit

Die zweite Methode zum Anpflanzen von Dahlien in offenem Boden ist harmloser und viel sicherer, daher sollte sie separat besprochen werden. Sie müssen zwar etwas mehr arbeiten, aber die Sicherheit der Blumen ist hier garantiert.

  • Grabe an der Stelle, wo es einen Blumengarten mit Dahlien geben wird, einen kleinen Graben. Es sollte nicht mehr als ein Spatenbajonett sein, aber zweimal breit.
  • In das Loch legen Sie die Knollen und Delenki, die Sie zuvor zubereitet haben, so, dass sie sich nicht berühren. Sie können sofort einen Plan für die Platzierung von Blumen im Blumenbeet festlegen, sodass Sie sich nicht um eine zusätzliche Transplantation kümmern müssen.
  • Die Oberseite der Knollen wirft Erde, Sägemehl oder Torf und bedeckt sie dann mit einem großen Stück Plastikfolie, wodurch ein improvisiertes Gewächshaus entsteht.

Damit der Film nicht mit Windböen davonfliegt, kann er mit Erdklumpen oder gar Ziegeln an den Rändern entlang gedrückt werden. Sprossen erscheinen in zwei oder drei Wochen auf Dahlien, wonach das Gewächshaus entfernt und die Blüten selbst wie gewohnt angepflanzt werden können.

Wenn Polyethylen nicht rechtzeitig entfernt wird und die grünen Triebe an Stärke gewinnen, können sie in der Sonne brennen, was nicht akzeptabel ist.

Gekeimte Knollen können bei Bedarf an jeden beliebigen Ort des Geländes umgepflanzt werden und bedürfen bereits der üblichen Pflege.

, wie man Dahlienknollen im Frühjahr pflanzt

Das Züchten von Dahlien aus Knollen ist für jeden Züchter ein relativ einfacher und leicht zugänglicher Vorgang, daher müssen sich auch Anfänger keine Sorgen machen, wie im folgenden Video zu sehen ist.

Es bietet einfache und klare Informationen für alle und jeden, so dass jeder sich selbst und seinen Lieben im Mittel- und Spätsommer mit schönen üppigen Blüten verwöhnen kann, wenn andere Pflanzen nicht mit einer so üppigen und üppigen Blüte aufwarten können.

Datenblock2 = Datenblock3 = Datenblock4 =>

Grundregeln für den Anbau und die Pflege von Dahlien - vom Frühjahr bis zum Spätherbst

Um die blühenden Dahlien in Ihrem Garten die ganze Saison über beobachten zu können, sollten die Büsche gemäß den folgenden Regeln gepflanzt und gepflegt werden.

Wann Dahlien pflanzen?

Die Bedingungen für das Pflanzen in ungeschützten Böden hängen direkt von den klimatischen Bedingungen einer bestimmten Region ab. In der Regel werden gepflanzte Dahliensämlinge aus Knollen, Samen oder Stecklingen gepflanzt. Lesen Sie mehr dazu im Artikel „Arbeitsmethoden der Dahlienzucht: Aus Samen, Knollen, Stecklingen“.

Beim Pflanzen von Dahlien im Frühjahr / Sommer:

  • im Süden Russlands - im April;
  • in der mittleren Spur - in der zweiten Maihälfte;
  • in den nördlichen regionen - anfang oder mitte juni.

Wenn die Dahlien zu früh gepflanzt wurden und die jungen Triebe vor Frost schwarz wurden, sollten Sie die Pflanzen nicht schnell entwurzeln und wegwerfen. Der unterirdische Teil hätte überleben können. Die Knospen des Wurzelkragens wachsen nicht auf einmal. Es besteht die Möglichkeit, dass an der Stelle toter Sprossen neue Triebe erscheinen.

Wählen Sie einen Ort, um Dahlien zu züchten

Dahlien (der wissenschaftliche Name der Dahlien) sind nicht sehr launisch, lieben jedoch Wärme, brauchen Schutz vor Windböen und blühen nicht im Schatten. Wählen Sie ein sonniges Grundstück mit einer Mauer, einem Zaun oder einer dichten Hecke auf der Nordseite.

Zulässige Halbschatten - der Raum unter der spärlichen Baumkrone. Es ist wichtig, dass genügend Platz und frische Luft vorhanden sind.

ZU FOTO: Wenn Sie einen Ort für Dahlien auswählen, ist es besser, wenn sich nördlich davon ein Zaun oder eine Mauer befindet.

Das Pflanzen von Dahlien sollte nicht im Flachland erfolgen. Es sammelt sich kalte Luft, die die Pflanzen zerstören kann!

Die Kultivierung von Dahlien ist auf fruchtbaren, durchlässigen Böden mit guter Struktur möglich. Das Grundwasser sollte nicht näher als 60–70 cm an die Oberfläche gelangen, schon eine geringe Stagnation führt zur Wurzelfäule. Pflanzenmaterial für das nächste Jahr unter solchen Bedingungen kann nicht wachsen.

Die geringe Durchlässigkeit des Bodens kann durch Zugabe von:

  • großer Flusssand;
  • kleiner Kies;
  • Kohleschlacke (nicht geeignet, wenn der Boden am Standort einen neutralen oder alkalischen pH-Wert aufweist).

Bodenstruktur verbessert die organische Anwendung!

Wenn Dahlien gepflanzt werden, überprüfen Sie die Säure-Base-Reaktion (pH) des Bodens. Es sollte im Extremfall neutral sein - leicht sauer. Saure Böden werden mit Kalkhydrat neutralisiert: 100 g nicht sauer und 150 g auf sehr sauren Böden pro 1 m 2.

meter Der Indikator für stark sauren Boden ist Wasser, das im Frühjahr für lange Zeit steht, Moose und Schachtelhalme in der Vegetationsdecke. Stark alkalische Böden werden durch Zugabe von Torf alkalisiert.

Dieses Verfahren muss jedoch jährlich durchgeführt werden, und selbst in diesem Fall wachsen die Dahlien schlecht.

Wenn sich Knollen bilden, verbrauchen Pflanzen eine große Menge an Nährstoffen aus der Erde, wodurch diese aufgebraucht werden. Es wird nicht empfohlen, Dahlien das zweite Jahr an derselben Stelle zu pflanzen.

Dalia - nahe Verwandte von Astern. Sie verbrauchen die gleichen Substanzen aus dem Boden und leiden an den gleichen Krankheiten. Es wird daher nicht empfohlen, nacheinander zu landen.

Ausgewählt für Dahlien Grundstück im Voraus vorbereitet. Während des Herbstgrabens machen drei bis fünf Kilogramm Humus oder Kompost pro Quadratmeter. Im Frühjahr wird reifer Kompost mit Holzasche vermischt, die auf dem gesamten Gelände verteilt ist, und die obere Erdschicht wird mit einem Rechen flach aufgelockert.

Dahlie: Wachsen und Pflege

Die Pflege von Dahlien ist einfach, erfordert jedoch ein systematisches Vorgehen. Es ist wichtig, das Pflanzmuster zu beachten, die Pflanzen regelmäßig zu gießen und zu füttern. Und für beste Ergebnisse wird empfohlen, einen Busch richtig zu formen.

Wie pflanze ich Dahlien?

Um schöne große Dahlienblüten zu erhalten, sollte nach folgendem Schema gepflanzt werden:

  • 80 x 60 cm - für große Sorten;
  • 60 x 45 cm - für srednerosly;
  • 40 x 30 cm - für Zwergkehlchen;
  • 100 x 100 cm - zum Wachsen zum Schneiden.

Vor dem Einpflanzen der Dahlienknollen wird der ausgewählte Bereich eingeebnet, die Pflanzlöcher werden gegraben. Für große Sorten fahren sie in starken Einsätzen von vier Zentimetern Durchmesser bis zwei Metern Höhe.

Dies ist notwendig, um spröde Triebe mit starkem Wind vor Beschädigungen zu schützen und um aufgrund der Schwere der Blütenstände zu verwelken. Srednerosly und Zwergsorten brauchen keine Unterstützung.

ZU FOTO: Vor dem Einpflanzen von Sämlingen großer Dahliensorten müssen in der Nähe der Löcher Haltestifte gegraben werden.

Um zu verhindern, dass Dahlien von den Behältern zu den Betten transportiert werden, werden sie 4 Stunden mit Wasser gegossen. Erde klumpen einweichen, und ziehen Sie das Wurzelsystem des Topfes wird viel einfacher. Bodenmischung von den Wurzeln wird nicht gereinigt, die Pflanze wird in das Pflanzloch gesetzt und 4–5 cm unter der Erde vertieft. Das verbleibende Loch nach oben mit Gartenerde bestreut.

: wie man Dahlien pflanzt; die Grube vorbereiten, die Knolle und die Dahlie pflanzen

Editorial Board LePlants.ru: Wenn Sie mit dem Pflanzen von Dahlien beginnen, vergessen Sie nicht, um jeden Busch Wässerungsrillen zu machen und diese mit Wasser zu füllen! Dadurch wird eine gleichmäßige Bodenverdichtung um die Wurzeln gewährleistet.

Pflege für Dahlien

Dahlien haben einen starken Grundanteil, aber das Wurzelsystem, das sie füttert, ist relativ klein. Für die volle Entwicklung des Pflanzens und Pflegens von Dahlien wird mit regelmäßiger Fütterung und Bewässerung gearbeitet.

Während des Aufbringens von Wasser wird die Erde so eingegossen, dass sie 25–30 cm durchnässt ist. Ein tieferes Eindringen von Feuchtigkeit kann zu Stagnation und Fäulnis führen.

In unserem Artikel „Krankheiten und Schädlinge von Dahlien: Wir definieren, wir kämpfen, wir folgen vorbeugenden Maßnahmen“ erfahren Sie mehr über die Probleme, die beim Anbau von Dahlien auftreten und wie Sie diese bekämpfen können.

ON PHOTO: Bewässerung Dahlien sollten vor allem bei trockenem Wetter reichlich vorhanden sein. Auf keinen Fall jedoch auf den Blumen, so wie es die schöne Frau auf dem Foto tut.

Ein Blumenbeet über den Sommer dreimal mit Blumen düngen: während des intensiven Wachstums der grünen Masse, beim Ablegen der Blütenknospen und während der Blüte. Füttern Sie den Flüssigdünger und gießen Sie unter jeden Strauch zwei bis fünf Liter (je nach Größe).

Die Lösung ist wie folgt: 3 Eimer Königskerze werden mit sieben Eimern Wasser gezüchtet und bestehen auf einer Woche. Der entstehende Flüssigdünger wird nochmals im Verhältnis 3: 7 mit Wasser verdünnt, die Mineralmischung für blühende Gartenpflanzen darin gelöst und die Asche eingefüllt.

Vor dem Pflanzen der Dahlienknollen muss das Land vorbereitet werden. Wenn im Herbst und Frühjahr, ein oder zwei Wochen nach der Verpflanzung ins Freie, keine Dünger ausgebracht wurden, sind die Büsche satt. Dazu machen Sie ein paar kleine Löcher und der organische Dünger schläft darin ein. Oben auf dem Loch Mist mit Erde bestreut.

Dahlienbuschbildung

Zur Pflege von Dahlien gehört auch ein Schnittbusch. Diese Pflanzengattung erhöht intensiv die grüne Masse zum Nachteil der Blüte und der Bildung von Wurzelknollen.

Für eine harmonische Entwicklung bleiben ein zentraler Stiel und 3-4 Seitenzweige am Strauch. Alles andere Stiefsohn, der gleich zu Beginn der Entwicklung entfernt wurde. Es wird empfohlen, die jungen Triebe nicht zu schneiden und an der Basis zu brechen.

Es reicht aus, einmal pro Woche zu kneifen.

Für große Dahlien bedeutet Wachsen und Pflegen auch das Entfernen von Blättern von Wurzeln bis zu 45 cm. Dadurch kann die Pflanze mehr Kraft für Blüten- und Knollenlesezeichen sparen. Wenn die Blätter nicht entfernt werden, ist die Blütezeit zu spät und ihre Dauer verkürzt sich.

Wenn Sie Blumen zum Schneiden von Blumensträußen züchten, ist es wichtig, überschüssige Knospen zu entfernen. Jeder Dahlienspross hat eine zentrale Knospe an einem kurzen Stiel und zwei seitliche.

Das Kneifen der Zentralblume stimuliert die Dehnung der Stiele und die Entwicklung von zwei anderen Köpfen. Infolgedessen werden die Blütenstände größer und blühen früher.

FÜR FOTO: Je kleiner die Knospen am Dahlienbusch sind, desto prächtiger blühen die übrigen.

Wie man im Frühjahr Dahlien pflanzt - Knollen vorbereiten und pflanzen

Bevor Dahlien im Freiland gepflanzt werden, müssen einige Vorarbeiten durchgeführt werden. Das Pflanzen von Dahlien ist nur bei Einsetzen einer stabilen Hitze erforderlich, und unvorbereitete Pflanzen können spät blühen. Tuberöse Dahlien sind beliebte Stauden, und die Frage, wie man sie richtig anpflanzt, ist für viele von Belang.

Frühlingsarbeiten bestehen aus bestimmten Phasen. Gekauftes oder eigenes Pflanzenblumenmaterial wird auf das Vorhandensein von Knospen überprüft, dann wird eine Wurzelteilung durchgeführt. Dann setzen Sie sich in das Substrat zum Wachsen. Auch die Bepflanzung des Gartens erfolgt nach bestimmten Regeln.

Wir bekommen Blumen aus dem Lager

Einige Gärtner möchten ihr Leben im Frühling erleichtern und berühren die Dahlien nicht bis zur Landung. Unvorbereitete Pflanzen blühen spät am Tag - näher am Fall. Für einige Sorten und auch bei der schwierigen Reifung des Wurzelsystems ist diese Option schlecht geeignet.

Dahlienknollen, die in einem Unterfeld oder Keller gelagert werden (wie sie in vielen Ländern Chrysanthemen überwintern), werden im letzten Jahrzehnt des März oder Anfang April (im Mittelgürtel und in klimatisch ähnlichen Gebieten) entnommen.

Gekaufte Blumensetzlinge verbleiben bis zu diesem Zeitpunkt im Keller, im Kühlschrank - bei niedrigen positiven Temperaturen, ohne übermäßige Feuchtigkeit. In der Regel wachen Anfang April bereits im Keller Dahlien auf und in der Nähe des Stängels sind kleine Sprossen zu sehen.

Wenn sich blasse Triebe früh ausbreiten, brechen sie aus - danach erwachen neue Knospen.

Ablehnung von Dahlienknollen

Entfernen Sie von den Wurzeln alle verrotteten, kleinen trockenen Stücke sowie die Knollen, die an den beschädigten Verbindungswurzeln hängen. Wunden können mit pharmazeutischem Grün geätzt werden.

Der wichtigste Ort für eine Dahlie ist der Wurzelhals. In der Zone zwischen Stamm und Wurzel wachsen und wachsen die Triebe. Wenn es keinen Wurzelhals gibt oder es faul ist, ist dies hoffnungslos ein totes Wesen der Natur. Aus Knötchen wachsen keine Triebe.

Wichtig sind auch verdickte Knollen - als Vorrat an Wertstoffen. Wenn alle Knollen verfault sind oder an gebrochenen Wurzeln hängen, funktionieren sie nicht mehr. Aber mit einem kräftigen Wurzelhals und einer lebhaften Verdickung im unteren Bereich kann der Schössling überleben - wenn nur eine Knospe der Blüten wach ist.

Die Nieren an den Wurzeln wecken

Ein stark getrocknetes, zerknittertes Pflanzgut geht verloren, aber nicht immer.

Es ist sinnvoll, zu versuchen, es wiederzubeleben: eine Lösung eines zuverlässigen Stimulators (Epin Extra, Zirkon, HB-101) in die Hand zu nehmen und dann mit einem angefeuchteten Substrat (Kokosnussfaser, Torf, Moos, Vermiculit, verbrühtes Sägemehl, manchmal mit Sand) zu bestreuen und warm zu halten ( ab +20 Grad). Ebenso tun, wenn noch nicht erwachte Knospen an scheinbar gesunden Wurzeln. In der Regel schlüpfen sie während einiger Frühlingswochen.

Wenn die Wurzeln der Dahlien perfekt gereift verlegt, mit Paraffin behandelt und der Turgor beibehalten wurden, genügt es, einige Zeit ohne Pulver in einem warmen Raum zu stehen und gelegentlich etwas mit Wasser zu bestreuen, um die Knospen zu wecken.

Wurzelteilung

Riesige „Federn“ mit einer großen Anzahl von erwachten Nieren sollten nicht in ihrer ursprünglichen Form gepflanzt werden. Die optimale Anzahl von Trieben auf einer Pflanze ist eins oder zwei, dann werden sie mächtig sein.

Mit einem scharfen Messer bewaffnet, werden die großen Wurzeln der Blüten so geschnitten, dass jeder Teil des Wurzelkragens auf mindestens eine Niere fällt (zwei bis drei sind erlaubt). Wunden werden mit Holzkohlepulver gepudert.

Ansonsten kommen mit modischen kurzwachsenden Dahlien vor allem die modernen Serien von Gellery daher. Sie werden nur zum Zwecke der Reproduktion geteilt.

Umpflanzen

Sämlinge, die in den Frühlingsgarten oder in Beete mit bereits gewachsenen Trieben gezogen wurden, bildeten Knospen und erfreuten sich längerer Blüte. Daher lagen die Dahlienwurzeln im April (oder Ende März) im Wachstum.

Jede Pflanze wird in einen separaten Behälter gestellt. Wenn Sie eine große gemeinsame Box verwenden, teilen Sie die Partitionen. Die Wurzeln werden mit einem feuchten losen Substrat (wie zum Aufwecken der Nieren) bestreut, das nicht höher als die Höhe des Wurzelkragens ist.

An einem hellen Ort aufbewahren und einer Temperatur von nicht weniger als + 20 Grad einhalten.

Wenn an einer Stelle drei Stiele abgefeuert werden, sollte der mittlere Stiel (in der Regel kürzer als die anderen) ausgebrochen werden - er wird nicht benötigt. Wenn die verbleibenden Triebe (oder ein einziger Trieb) vier Blattpaare bilden, kneifen Sie die Spitzen zur besseren Verzweigung zusammen. Wenn eine Fortpflanzung erforderlich ist, werden junge Dahliensprosse zur Transplantation abgetrennt.

Wann und wie man Dahlien im Freiland pflanzt

Die Pflanzbedingungen und -regeln ähneln in vielerlei Hinsicht denen von Tomaten. Wenn wir Blumen für den Frostschutz pflanzen, dann in der zweiten - dritten Mai-Dekade. Ohne Obdach - nach dem 10. Juni. Schützen Sie das erste Mal (pritenyayut) vor Sonnenbrand.

Am Vorabend von

Es ist ratsam, Dahlien mit kräftigen grünen Trieben zu pflanzen, die etwa 10 cm hoch sind. Zuvor ist es ratsam, eine Woche lang bei einer Temperatur von +10 +15 Grad auszuhärten. Am Tag vor dem Umzug unter freiem Himmel der Pflanze ist es sinnvoll, ein Stimulans wie Epin Extra zu verwenden.

Landung

Für geringwüchsige Sorten, die in Töpfen wachsen, gibt es eine spezielle Technologie. Aber jetzt sprechen wir über die traditionelle, unbefestigte Platzierung von Dahlien in der Datscha.

Diese Blüten sollten nicht in feuchten, sumpfigen, zu sauren Gebieten gepflanzt werden. Sie brauchen auf jeden Fall einen Raum, der von der Sonne gut beleuchtet wird. Noch besser, wenn dieser Ort vor kalten Winden geschützt ist.

Der Abstand zwischen den verkümmerten Sorten beträgt einen viertel Meter, die mittleren einen halben Meter und die großen bis zu einem Meter.

Pflanzgruben (in Form eines bedingten Würfels von dreißig Zentimetern Größe) für Knollen von Blüten werden mit Dolomitmehl (wenn der Boden sauer ist) und Holzasche gefüllt - von einer Handvoll mit ausgereiftem Humus - ein Paar guter Handvoll, komplexer Mineraldünger (wie Fertik, 50 Gramm) und etwas mehr Superphosphat (Esslöffel). Im Lehm wäre es schön, ein wenig Sand hinzuzufügen. All dies ist gut gemischt.

Dahlien werden so gepflanzt, dass der Wurzelhals fünf Zentimeter tiefer wird und der erste Zwischenstamm verborgen bleibt. Dann gießen wir den Boden (es ist nützlich, Kornevin oder Gumi zum Wasser hinzuzufügen), nach einer Weile mulchen wir. Der beste vorübergehende Schutz vor der Kälte und dem sengenden Sonnenschutzmaterial. Es ist besser, ihn auf irgendeine Art von Unterstützung zu werfen, damit es einen guten Luftspalt gibt.

Dahlien - Landung im Frühling und Pflege

Wann und wie pflanzen Sie Dahlien, damit sie Sie im Sommer mit üppiger Blüte begeistern? Geheimnisse teilen!

Dahlien werden ab dem späten Frühjahr in die Erde gepflanzt. Wenn sie richtig sitzen, leiden sie selten unter Rückfrost. Wie Sie diesen Vorgang durchführen - lesen Sie unseren Artikel.

Datteldahlie pflanzen

Die Pflanzzeit für Dahlien variiert je nach Klima. In der zentralen Zone werden im ersten Juni-Jahrzehnt bewurzelte Stecklinge und Delenki im Freiland gepflanzt. In südlichen Gebieten oder sehr früh gepflanzt wird mit der anschließenden Pflege von Pflanzen mit einem kurzen Tag.

Im Allgemeinen wird diese Blume von Ende Mai bis Anfang Juni gepflanzt, wenn die Gefahr des Rückfrosts überwunden ist. Wenn die Knollen früher gepflanzt werden, können sie einfrieren. Wenn Sie die Pflanzen zu spät pflanzen - die Blüte kann in den heißesten Sommermonaten fallen: Ende Juli - Anfang August, und die Blüten brennen schnell aus.

In der Regel werden dahliengekeimte Knollen gepflanzt

Einige Landwirte glauben jedoch, dass frühes Pflanzen nur zum Nutzen dieser Kultur ist. Ihnen zufolge ist das Pflanzen von gekeimten Knollen von Dahlien in den ersten und zweiten Jahrzehnten des Mai. Schließlich werden die Knollen durch eine Erdschicht geschützt, und das kühle und ziemlich nasse Wetter wird zur Entwicklung eines ziemlich starken Wurzelsystems beitragen.

Wenn Sie Dahliensämlinge vorbereitet haben - mit ihrer Landung ist es besser, ein bisschen zu warten, ab Mitte Mai beginnen Under the film cover oder Agryl-Sämlinge.

Dahliensetzlinge werden in der zweiten Maihälfte unter einer Folie in den Boden gepflanzt.

Dahlie pflanzen

Dahlien auf großen Flächen werden mit einzeiligen Bändern mit einem Abstand von 70–80 cm (beim Einpflanzen von zwei Pflanzen auf einen Pflanzstock bis 100 cm) und zwischen Pflanzen je nach Sorteneigenschaften und Qualität des Pflanzmaterials von 70–90 cm gepflanzt.

Wenn große Knollen mit einer Kultur mit drei Stielen gepflanzt werden, vergrößert sich die Nährfläche einer Pflanze auf 1 m2. Vor dem Pflanzen wird die Stelle markiert und die Fossa gegraben. Bei Verwendung von frischem oder halb reformiertem Mist mit anschließender Einarbeitung in nahrhafte Erde werden die Gruben mit einer Größe von 30 cm x 40 cm ausgegraben.

In den meisten Fällen werden verwitterter Torf, Torfkompost und Humus in einer Menge von 3-4 kg pro Pflanze eingeführt. Für eine vollständigere Verwendung von Mineraldüngern werden sie häufig mit organischen Düngern gemischt. Pro 1 m2 werden 15 g Kaliumnitrat, 10 g Kaliumsulfat, 15-20 g Superphosphat gemischt mit organischer Substanz aufgetragen.

In der Mitte der Grube ist zwangsläufig ein Pflock angebracht, an den die Knolle gebunden ist.

Nach der Vorbereitung der Pflanzgruben wird in der Mitte der Gruben ein Pfahl installiert, an den die Pflanze anschließend gebunden wird. Wird 3-4 cm tiefer als vorher gepflanzt und bedeckt den ersten Zwischenboden. Nach dem Pflanzen wird der Boden geebnet und 10-15 cm von der Stängelbasis entfernt. So entsteht eine gut geformte Erdwalze zum Gießen, für die pro Pflanze 5 bis 6 Liter Wasser ausgegeben werden.

Nachdem der Boden ausgetrocknet ist, wird er mit einer Torfschicht von 5 cm oder Strohmist um die Pflanze herum gemulcht, was die Belüftungs- und Temperaturbedingungen verbessert. Gleichzeitig binden sie die Pflanzen mit weicher Schnur oder synthetischer Kordel an den Stangen fest.

Manchmal werden unbewirtschaftete Wurzelstöcke in Blumenfarmen gepflanzt. In diesem Fall beginnt die Landung auf der Mittelspur ab dem zweiten Jahrzehnt des Monats Mai. Vor dem Pflanzen werden Wurzelfrüchte gescannt und mit Anzeichen von Pilz-, Bakterien- und Viruserkrankungen entfernt.

Gesundes Material zur Prophylaxe wird 15–20 Minuten mit einer Lösung von Kaliumpermanganat (0,4–0,5%) behandelt. Oft wird die Wurzel nach dem Pflanzen mit fruchtbarem Boden besprüht oder mit Torf, 5 cm Strohmist, gemulcht.Wenn der Boden feucht genug ist, nicht gießen.

Geben Sie beim Gießen für jede Pflanzungseinheit nicht mehr als 3 Liter Wasser aus. Triebe erscheinen nach 2,5 - 3 Wochen auf der Bodenoberfläche, wenn das Wetter warm genug ist.

Mit der frühen Keimung und dem Einsetzen der Abkühlung streuen die Pflanzen den Boden um 3 bis 4 cm oder bedecken ihn über Nacht mit Isoliermaterial.

Pflanzpflege

Dahlienpflanzen sind sehr anspruchsvoll an Bodenfeuchtigkeit und Luft. Der Boden bleibt immer feucht, wodurch ein Austrocknen verhindert wird. Die Befeuchtung erfolgt für 10–15 Minuten mit kleinen Sprühdüsen, wodurch die Luftfeuchtigkeit an heißen Sommertagen kurzzeitig erhöht wird.

Damit die Dahlien üppig blühen, ist es wichtig, das Austrocknen des Bodens zu verhindern und die Luft an heißen Tagen zu befeuchten.

Nach der Bewurzelung werden die Pflanzen mit organisch-mineralischen Düngemitteln gefüttert, sofern diese nicht während des Vorpflanzens der Löcher hergestellt wurden. Kuhmist, Matsch, Hühnerkot werden gezüchtet. Verwenden Sie für 10 Liter Wasser 1 Liter Gülle oder Kuhmistlösung oder ½ Liter Hühnermist.

Zu organischen Düngemitteln werden 15 g Kalinitrat (in Abwesenheit 10 g Ammoniumnitrat), 10-15 g Kaliumsulfat und 15-20 g Superphosphat gegeben.

Um die Pflanzen herum eine Rille mit einer Tiefe von 5 - 6 cm machen, in die die Düngerlösung gegossen wird, 10 Liter pro 4 - 5 Pflanzen.

Solche Ergänzungen werden alle 12-14 Tage gegeben. Erfolgt die Fütterung alle 3 bis 4 Wochen, werden 10 l der Lösung für 2 bis 3 Pflanzen verwendet. Nach dem Absorbieren der Düngemittel muss unbedingt mit Feinsprühdüsen gespült werden.

Bio-Mineral-Dressings werden bis zum zweiten Juli-Jahrzehnt durchgeführt. Anschließend werden Phosphor-Kaliumdünger zugeführt (15 g Kaliumsulfat und 50 g Superphosphat pro 10 Liter Wasser). In Gegenwart von Kaliumnitrat wird es in einer Menge von 10–15 g eingeführt, was das Verhältnis der Grundbestandteile der Mineralienernährung in der Bodenlösung einstellt.

Hören Sie nicht auf zu füttern, und bei warmem Wetter und Bewässerung nach dem zweiten Augustdekade wird Phosphor nur bevorzugt. Es werden 80-100 g / m² Superphosphat und 30 g / m² Kaliumsulfat eingeleitet. Ohne eine ausreichende Wasserversorgung und Versorgung der Pflanzen mit Phosphor und Kalium sind die Prozesse des Kohlenhydratausflusses aus den Blättern, dem Stiel und dem Wurzelglas langsam und unvollständig.

Dahlien müssen regelmäßig gefüttert werden

Während des Sommers werden zusätzlich zum Düngen und Gießen, Jäten und Auflockern der Parzelle Stiefsohnseitentriebe, die sich aus den Achselknospen entwickeln, und Seitenknospen der Blütentriebe entfernt.

Bei Sorten mit starker Entwicklung der vegetativen Masse werden die unteren Blätter in einer Höhe von 30–40 cm abgeschnitten, wodurch der Luftaustausch um die Pflanzen verbessert und verhindert wird, dass der dicke Stamm an der Basis des Wurzelkragens wächst, was die Wurzelspeicherung verschlechtert.

Befolgen Sie unsere Anweisungen, damit die Dahlien Sie mit Sicherheit für Ihre harte Arbeit belohnen.

Wie man Gurken in die gemahlenen Samen pflanzt. 9 wichtige Regeln!

Gurken in den Boden säen

In unserer Gegend ist es schwierig, einen Garten ohne Gurken zu finden. Diese Ernte wird von vielen Gärtnern angebaut. Gleichzeitig wurde für die große Geschichte dieser Kultur eine Vielzahl von Methoden zum Anpflanzen und Züchten von Gurken erfunden.

Jeder Gärtner hat seine eigenen Geheimnisse der Gurkenzucht, die ihre eigenen Vor- und Nachteile haben, aber gleichzeitig für bestimmte klimatische Bedingungen ideal sind. Ein wichtiger Punkt für eine qualitativ hochwertige Ernte ist die korrekte und rechtzeitige Aussaat von Gurkensamen im Boden.

Ohne eine ordnungsgemäße Aussaat ist es sehr schwierig, Ernten zu erzielen, einschließlich Gurken. Deshalb sollte jeder Gärtner wissen, wie man Gurken pflanzt.

Gurkensaat ist nicht einfach, wie es auf den ersten Blick scheint. Daher sollte jeder Gärtner die Grundregeln für die Aussaat von Gurkensamen im Boden kennen:

  1. Gurken werden am besten nach Kohl, Kartoffeln, Zwiebeln, Tomaten, Paprika, Karotten und anderen Gemüsepflanzen ausgesät. Gurken können nicht nach tikvennyh Kulturen gesät werden. Es ist auch ratsam, Gurken nicht auf schweren und sauren Böden zu säen.
  2. Gurkensamen müssen im vorbereiteten Gartenbeet gesät werden. Dazu müssen auch im Herbst pro Quadratmeter 5-10 Kilogramm verrotteter Gemüsedünger in den Boden gegeben werden.
  3. Das Säen von Gurken in gemäßigten und südlichen Regionen erfolgt in zwei Phasen: Zuerst (im Frühjahr) säen sie Salatsorten, und im Frühsommer säen sie Sorten (Hybriden), die zum Beizen bestimmt sind.
  4. Vor der Aussaat müssen die Gurkensamen mit einer schwachen 5% igen Kaliumpermanganatlösung desinfiziert werden. Dadurch werden viele Virus- und Pilzkrankheiten vermieden.
  5. Im Süden werden Gurken auf ebenem, gut kultiviertem Boden ausgesät. In den gemäßigten und nördlichen Regionen werden Gurken hauptsächlich auf Kämmen oder Graten gesät. Oft wird zum Erwärmen der Beete frischer Mist dazugegeben, der mit einer dicken Erdschicht (0,4-0,6 m) bedeckt ist.
  6. Gurken werden in flachen Linien (2 bis 4 cm) mit einem Abstand zwischen den Linien von mindestens 70 cm und einem Abstand zwischen den Pflanzen von 5 bis 10 cm ausgesät. In den südlichen Regionen sollten Gurken viel seltener ausgesät werden, daher sollte der Abstand zwischen den Linien mehr als 90 Zentimeter und der Abstand zwischen den Pflanzen 15 bis 20 Zentimeter betragen. In diesem Fall werden 4-6 Samen in das Nest gesät.
  7. Wenn der Boden trocken ist, sollte er vor der Aussaat reichlich mit warmem Wasser bewässert werden.
  8. Um die Ernte zwischen den Reihen zu verbessern, werden häufig Pflanzen mit einem starken Stamm (Mais oder Sonnenblume) gesät oder spezielle Stützen gebaut. Gurken werden entlang gewebt und somit ist es einfacher zu ernten. Gleichzeitig werden Gurken besser von Insekten bestäubt, und die Ernte wird 20-30% höher sein als beim normalen Anbau.
  9. Nach der Aussaat muss das Bett ausgerichtet werden. Für schnelle Aufnahmen ist das Bett oft mit einer transparenten Folie bedeckt. In diesem Fall sollte der Abstand zwischen Boden und Folie mindestens 5 Zentimeter betragen.

Das Säen von Gurkensamen ist keine schwierige Aufgabe, aber wenn Sie dies richtig tun, können Sie eine viel größere Ernte erzielen als bei einer einfachen Aussaat.

Deshalb finden Gärtner jedes Jahr neue und neue Wege, um die Ernte so früh wie möglich, so viel wie möglich und so lange wie möglich zu erzielen. Dies wird durch Züchter erleichtert, die viele Sorten und Hybriden züchten, die produktiver und resistenter gegen Krankheiten sind.

Wie man eine gute Gurkenernte erzielt. (Der Hauptsommer Bewohner des Landes, Andrei Tumanov)

Ohne Qualität und rechtzeitige Aussaat ist es schwierig, selbst bei den produktivsten Gurkensorten oder -hybriden eine gute Ernte zu erzielen.

Daher widmen Gärtner diesem Thema große Aufmerksamkeit und versuchen, alles richtig zu machen, damit es nicht zu unerwünschten Verlusten kommt.

Wann Gurkensamen in den Boden pflanzen

Gurken werden in fast allen Regionen angebaut. In einigen Klimazonen ist es möglich, in der warmen Jahreszeit nur 5-6 Mal zu ernten, in anderen - 40-50 Mal.

Es stellt sich heraus, dass in den nördlichen Regionen, in denen es eine kurze warme Jahreszeit gibt, der Anbau von Gurken durch direkte Aussaat von Samen im Freiland nicht sinnvoll ist, da die Ernte für kurze Zeit (1-2 Wochen) geerntet wird.

In diesen Regionen werden daher häufiger zuerst Setzlinge angepflanzt, die dann bei stabiler Hitze in den offenen Boden verpflanzt werden. In warmen Gegenden, in denen eine lange Erntezeit besteht (1-2 Monate), Gurken im Freiland säen.

Jede Klimazone hat ihre eigene Zeit für die Aussaat von Gurkensamen im Freiland. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass Gurken Angst vor Frühlingsfrösten haben, die für diese Kultur tödlich sind. Um eine gute Ernte zu erzielen, sollten Gärtner daher wissen, wann sie Gurken mit Samen im Freiland anpflanzen müssen.

Der Zeitpunkt der Aussaat von Gurkensamen im Boden

Jeder erfahrene Gärtner lässt sich von seinem Datum leiten, wann er mit der Aussaat von Gurkensamen im Freiland beginnen soll. Durch den langjährigen Anbau dieser Kultur durch Gärtner in ihren Regionen können sie besser wissen, wann der Frühlingsfrost endet. Die Dauer des Gurkenanbaus wird häufig durch Klimaindikatoren der Klimazone bestimmt:

  1. Während 1-2 Wochen sollte die durchschnittliche Tagestemperatur 10-15 Grad Celsius nicht unterschreiten. Auch sollte es keine Nachtfröste geben. Es ist notwendig, langfristige Wettervorhersagen zu überwachen, die angeben, ob Nachtfrost möglich ist oder nicht.
  2. Die Bodentemperatur sollte innerhalb von 15 Grad hoch sein. Nur in gut erhitzten und feuchten Böden keimen Gurkensamen schnell (5-7 Tage).
  3. Der Süd- und Westwind herrscht lange Zeit vor, und die Lufttemperatur ist hoch genug, so dass es höchstwahrscheinlich nicht mehr zu Frösten kommen wird. Daher ist es leicht, Gurkensamen zu säen.
  4. Es ist besser, Gurkensamen zu säen, wenn sie zu keimen beginnen: Zwiebeln, Kartoffeln, Rüben und andere Gemüsepflanzen. Besonders Kartoffeln spüren künftige Fröste und beginnen erst dann zu steigen, wenn ihre Wahrscheinlichkeit bereits sehr gering ist.
  5. Gurken werden als eine der letzten in den Gärten gesät, wenn die meisten Pflanzen bereits sprießen, weil sie bei Temperaturen unter 8 Grad Celsius sehr schlecht wachsen. Daher besteht keine Notwendigkeit, sich mit der Aussaat dieser Kultur zu beeilen, da das Gurkenwachstum auch ohne Frost bei niedrigen positiven Temperaturen sehr begrenzt ist und es sowieso keine frühe Ernte gibt.

Es ist wichtig, den Zeitpunkt für die Aussaat von Gurkensamen im Freiland zu bestimmen, da der Zeitpunkt für die Ernte der ersten Ernte davon abhängt. Einige Gärtner können bereits frische Gurken genießen, während andere nur blühen.

Daher machen die meisten Gärtner oft (kleine) Ernten von Gurken, wenn Nachtfröste noch möglich sind, aber bereits warm genug für die Entwicklung dieser Ernte. Versuchskulturen können sterben, aber gleichzeitig können sie überleben (wenn es keinen Frost gibt), wodurch Sie eine frühe Ernte erzielen können.

Einige Gärtner züchten einfach Setzlinge, wodurch Sie auch die erste Ernte 1-2 Wochen früher erhalten können.

Achtung: Hinweise zum letzten Tipp. 1. Spülen Sie die Schale gründlich ab und lassen Sie sie abtropfen, damit Sie keinen widerlichen Geruch von Zersetzung haben. 2. Die Methode erfordert außergewöhnliche Geschicklichkeit aufgrund der Zerbrechlichkeit der Schale.

http://agronomwiki.ru/pravila-i-sroki-posadki-georginov-vesnoj.html

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen