Kakteen

Frühlingsverarbeitung von Apfelschädlingen: Was und wie werden die Bäume besprüht?

Die großzügige Ernte von Äpfeln ist das Ziel eines jeden Gärtners, der auf seinem Grundstück entsprechende Obstbäume anbaut. Aber um es zu erreichen, muss man sich viel Mühe geben - man muss bereit sein für einen langen und schwierigen Kampf mit allen Arten von Schädlingen. Insbesondere auf eine qualitativ hochwertige und regelmäßige Verarbeitung der Bäume können wir nicht verzichten. Darüber hinaus ist es notwendig, Apfelbäume nicht nur nach Belieben, sondern zu bestimmten Zeiten mit bestimmten Zusammensetzungen zu besprühen. Wann und wie man Schutzmaßnahmen durchführt, um den Apfel vor Krankheiten und Schädlingen zu schützen - wir erzählen und zeigen das Video nach und nach weiter.

Stufe 1: Sprühen zur Vorbeugung

Die Verarbeitung im Frühjahr erfolgt in drei Schritten, von denen der erste bereits Mitte März beginnt, sofern das Temperaturniveau immer mindestens +5 Grad beträgt. Das Hauptziel einer frühzeitigen Behandlung ist die Prävention von Krankheiten. Vor dem Sprühen sollten alle Bäume vorbereitet werden: Krone beschneiden, abgestorbene Rinde und Flechtenreste entfernen, getrocknete Blätter entfernen.

Die folgenden Verbindungen eignen sich am besten für eine frühzeitige Behandlung:

  1. Kupfersulfat ist ein aktives desinfizierendes Fungizid, das vor Pilzbefall und Fäulnis schützt. Lösungsrezept: 50 g Vitriol (Konzentration - 1%) auf 5 Liter Wasser. Für die Behandlung von jungen Apfelbäumen - bis zu 5 Jahren - reichen 2 Liter Lösung pro Baum, für Erwachsene - 3-4 Liter.
  2. Harnstofflösung - Zusammensetzung gegen Blattläuse und Tsvetoeda. Schützt den Apfel am effektivsten vor Schorf und sättigt ihn auch mit Stickstoff, was zu einer Ertragssteigerung beiträgt. Lösungsrezept: 250 g Harnstoff (Konzentration - 5%) auf 5 Liter Wasser.
  3. Nitrofen ist ein komplexer Wirkstoff zur Beseitigung von Pilzen und nagenden Insekten, einschließlich ihrer Eier und Larven. Schützt vor häufigen Krankheiten wie Flecken, Locken und Schorf. Lösungsrezept: 150 ml Nitrofen (Konzentration - 3%) für 5 l Wasser.

Stufe 2: Vor der Blüte sprühen

Die zweite Verarbeitungsstufe erfolgt vor dem Beginn der Apfelblüte. In der Regel fällt dieser Zeitraum Ende März oder Mitte April, je nach den klimatischen Bedingungen in einer bestimmten Gebietszone. Der Zweck des Sprühens - die Zerstörung von blühenden Käfern, Blattläusen, Schuppeninsekten, Blattkäfern, Zecken und anderen Apfelschädlingen, die aus dem Winterschlaf stammen.

In der zweiten Stufe wird empfohlen, die folgenden Zusammensetzungen zu verwenden:

  • Bordeaux-Lösung - ein Fungizid, das Eier sowie junge und erwachsene Personen der meisten Insektenschädlinge effektiv abtötet. Lösungsrezept: 300 g Vitriol (Konzentration - 3%) und 300 g Kalk pro 3 Liter heißem Wasser und 2 Liter kaltem Wasser. Zuerst wird das Vitriol zu dem heißen Wasser gegeben, nach gründlichem Mischen wird Kalk zu ihnen gegeben und dann wird kaltes Wasser in die Zusammensetzung gegossen. Als Ergebnis sollten Sie eine bläuliche Lösung haben.

Council Bei der Herstellung von Bordeaux-Mörtel ist es wichtig, ihn nicht mit Kupfersulfat zu übertreiben, da ein zu konzentriertes Produkt die Blüten des Apfelbaums verbrennen kann. Verwenden Sie zur Überprüfung des Kupfergehalts einen Lackmustest. Nach dem Auftragen der Lösung sollte diese blau werden. Wenn das Papier eine rötliche Färbung angenommen hat, erhöhen Sie den Kalkgehalt.

  • Kolloidaler Schwefel - zerstört Pflanzenmilben. Lösungsrezept: 40 g Schwefel pro 5 Liter Wasser. Spray sollte sofort nach der Zubereitung der Zusammensetzung sein.
  • Lepidotsid - ein Mittel zur biologischen Bekämpfung von nagenden Insekten. Lösungsrezept: 70 l Lepidozid pro 6 l Wasser. Es beginnt sehr schnell zu wirken - nach 3-4 Stunden nach Beendigung des Sprühens: Die Lösung dringt in den Darm des Insekts ein, provoziert seine Lähmung und den anschließenden Tod.

Stufe 3: Sprühen nach der Blüte

Die dritte, die letzte, wird nach Abschluss der Apfelblüte durchgeführt - etwa Mitte Mai. Der Zweck des Sprühens ist die Beseitigung der Motten, Motten, Zecken, Blattwürmer und der Kampf gegen die Krankheiten, die diese Schädlinge verursacht haben.

Nach Beendigung der Blüte können Bäume mit solchen Zusammensetzungen besprüht werden:

  • Benzophosphat - ein aktives Insektizid, das nagende und saugende Schädlinge tötet. Lösungsrezept: 35 g Benzophosphat (Konzentration - 10%) pro 5 Liter Wasser.
  • Karbofos - Insektizid, das Blattläuse, Milben, Motten und Blattwürmer zerstört. Lösungsrezept: 30 g Karbofos pro 50 Liter Wasser. Wenn die angebauten Apfelbäume jung und unfruchtbar sind, reichen 2-3 Liter Mörtel für einen Baum, bei Erwachsenen ca. 7-8 Liter Lösung.
  • Chlorofos ist ein extrem giftiges Insektizid für alle Arten von Käfern und Zecken. Lösungsrezept: 35 g Chlorophos pro 5 Liter Wasser. Gültig für 10 Tage nach dem Sprühen.

Technologie und grundlegende Sicherheitsmaßnahmen

Für ein erfolgreiches Besprühen von Apfelbäumen reicht es nicht aus, die richtige Lösung zu wählen - Sie müssen auch wissen, wie man sie richtig einsetzt.

Wählen Sie zunächst das optimale Sprühwerkzeug aus: für einen kleinen Garten - ein mechanisches Gerät mit einer Handpumpe, für einen großen - eine Elektro- oder Benzininstallation. In beiden Fällen kann auf eine spezielle Erweiterung für große Apfelbäume nicht verzichtet werden.

Zweitens sollte die Lösung auf die gesamte Oberfläche des Baumes gesprüht werden: Stamm, Äste und Blätter. Sie sollten auch den Boden um die Apfelbäume behandeln.

Drittens muss beim Sprühen ein Abstand von mindestens 70 cm zwischen dem Arbeitsgerät und dem Baum eingehalten werden.

Viertens kann ein Verarbeitungszyklus 6 Stunden nicht überschreiten. Wenn junge Apfelbäume verarbeitet werden, wird empfohlen, das Produkt zunächst an einem Zweig zu testen und die Reaktion in zwei Tagen zu verfolgen: Wenn keine Verbrennungen vorliegen, können Sie den gesamten Garten besprühen. Wenn Verbrennungen auftreten, erhöhen Sie die Menge an sauberem Wasser in der Lösung.

Fünftens sollte die Behandlung zumindest im einfachsten Outfit durchgeführt werden: enger Anzug, Mullbinde oder Spezialbeatmungsgerät, strapazierfähige Gummihandschuhe, Schutzbrille. Sprühen ist nicht erlaubt bei zu windigem Wetter sowie nach starkem Regen.

Wie Sie sehen können, ist das Besprühen von Apfelbäumen mit Schädlingen ziemlich mühsam, wobei bestimmte Fristen und der ordnungsgemäße Einsatz von Verarbeitungshilfsmitteln erforderlich sind. Wenn Sie also alle Anstrengungen unternehmen möchten, sollten Sie die oben genannten Regeln und Sicherheitsmaßnahmen befolgen. Nur so können Sie mit einer großen und leckeren Ernte rechnen.

http://sad24.ru/bolezni/udobreniya/vesennyaya-obrabotka-yablon.html

Welche Droge, um Äpfel im Frühjahr zu verarbeiten. Wie Apfelbäume im Frühjahr gegen Schädlinge sprühen? Vor wem rettet die Herbstprävention?

Vorbeugende Behandlung von Apfelbäumen im Frühjahr reduziert deutlich das Risiko von Ernteverlusten durch Schädlinge und Krankheiten sowie die Wahrscheinlichkeit, dass sie mit in der Höhe des Sommers zu kämpfen haben werden, in der Phase des Fruchtreifes. Die Vorteile von Äpfeln, die während ihres aktiven Wachstums mit Chemikalien besprüht werden, sind weniger als schädlich. Es wäre jedoch angemessener, über vorbeugende Maßnahmen im Herbst zu sprechen. Mit dem Einsetzen des Frühlings ist es an der Zeit, Kontakt mit der Schädlingsbekämpfung aufzunehmen, die bereit ist, einen Gegenangriff durchzuführen.

Ein erfahrener Gärtner sieht von Beginn der frühen Gartenarbeit an den Zustand der Apfelbäume und kann bereits den Befallsgrad mit Schadinsekten beurteilen. Als Erstes sollte jedoch kein Sprühgerät mit Chemikalien verwendet werden, sondern eine Gartenschere, ein Spatel und eine scharfe Metallsäge. Die gezielte Behandlung von Apfelbäumen im Frühjahr bei potenziellen Schädlingen und Krankheiten sollte mit dem Beschneiden und Reinigen beginnen. In der Regel erfolgt die Arbeit in mehreren Phasen, die der Vegetationsperiode und der Entwicklung der Früchte entsprechen.

Vorbereitungsphase - Beschneiden und Tünchen

Die Zeit dieser Aktivitäten - bevor die Knospen geschwollen sind und anfangen zu blühen. Untersuchen Sie den Stamm sorgfältig mit einem Spatel und reinigen Sie ihn von alter, blättriger Rinde und Flechten. Hier finden Insekten und Krankheitserreger häufig Schutz und einen sicheren Winter. Dies sollte sorgfältig durchgeführt werden, um die junge Rinde nicht zu beschädigen und den Stamm nicht zu verletzen. Schneiden Sie auch die alten Patienten und Skelettäste ab. Falls erforderlich, Anti-Aging-Schnitt, wird jeder von ihnen um die Länge des Wachstums des letzten Jahres verkürzt.

Je aufrechter der Spross wächst, desto weniger Ertrag wird er in Zukunft bringen. Die Zweige, die fast waagerecht stehen, sind die besten Früchte, aber nicht die, die in den Himmel schauen, da alle ihre Stärken zum Wachsen beitragen. Beachten Sie dies beim Beschneiden.

Gleichzeitig mit dem Entfernen der erkrankten Äste und der alten Rinde müssen die auf dem Baum verbleibenden Spinnwebenblätter und mumifizierten Früchte des letzten Jahres entfernt werden. All dies ist besser zu verbrennen. Wenn es Hohlräume gibt, müssen sie mit Zementmörtel bedeckt werden.

Das Ausdünnen der Krone erleichtert die Verarbeitung, verbessert die Belüftung und Beleuchtung, was sich letztendlich positiv auf den Ertrag und den allgemeinen Zustand des Obstbaums auswirkt.

Danach wird der untere Teil des Fasses mit Kalk getüncht und der Müll gründlich eingesammelt. Jetzt ist der Baum für die Verarbeitung von Chemikalien bereit.

Erste Stufe

Sie erfolgt unmittelbar nach der Reinigung der Krone und der Tünche in der Zeit, in der die Taglufttemperatur im Bereich von + 3 ° C bis + 5 ° C stabil eingestellt ist. In mittleren Breiten, normalerweise Mitte bis Ende März. Die Nieren sind zu diesem Zeitpunkt noch fest verschlossen.

Der Zweck der ersten Behandlung - die Zerstörung von Schädlingen, die den Winter überstanden haben, aber noch kein aktives Leben begonnen haben. In diesem Stadium der Baumentwicklung liefert Bordeaux Liquid gute Ergebnisse.

Schnelles Wasser wird in kaltem Wasser in einem Verhältnis von 250 g pro 10 l gelöst. Separat in warmem Kupfersulfat (250 g pro 2,5 l). In den gefilterten Kalkmörtel gießt als zweites (Kupfersulfat). Nach gründlichem Mischen ist die Zusammensetzung bereit zum Sprühen.

Es können spezielle fertige Insektizide und Fungizide vom Kontakttyp verwendet werden (siehe unten).

Zweite Stufe

Es wird vor Beginn der Blüte, zu Beginn der Vegetationsperiode, produziert, wenn die Knospen bereits zu blühen begonnen haben, aber noch keine Farbe bekommen haben. Für Gärtner wird dies als grüne Zapfenzeit bezeichnet, wenn die Knospe hervorzuheben beginnt. Kalenderdaten hängen von der Region ab, liegen jedoch normalerweise zwischen Anfang und Mitte April. Der Zweck der sekundären Maßnahmen - die Zerstörung von Schädlingen, die tief verborgen waren und nun aufwachen und für Kontaktmaßnahmen zur Verfügung standen. Auch in dieser Zeit ist der Umgang mit Fruchtfäule und Schorf am einfachsten.

Beste Vorbereitungen zweiten „Ansatz“ - Kupfersulfat in Lösung, kolloidaler Schwefel, die gleiche Bordeaux Mischung, die spezifische Droge „Lepidocide“ gegen Fraßinsekten (mit Darm-Effekte) Calypso, Horuz, Topas und andere.

Die Verarbeitung erfolgt am besten abends bei windstillem Wetter unmittelbar nach Sonnenuntergang. Vergessen Sie nicht, um den Kofferraum herum zu sprühen und zu schleifen.

Dritte Stufe

Kommt nach der Blüte vorbei. Arzneimittel, die starke Chemikalien enthalten, werden nicht mehr verwendet. Sie können Werkzeuge verwenden, die weder der wachsenden zukünftigen Ernte noch den an der Bestäubung beteiligten Nützlingen biologischen Schaden zufügen.

Hierfür eignen sich folgende Zusammensetzungen:

  • Brühe Zwiebelschale;
  • Wasseraufguss von Knoblauch;
  • Tabakstaub;
  • Eine Lösung von gewöhnlicher Seife ohne Zusatzstoffe und Duftstoffe.

Es ist zulässig, einen Apfelbaum nach der Blüte mit einigen chemischen Präparaten mit systemischer Exposition zu verarbeiten, die zukünftigen Äpfeln keinen Schaden zufügen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Zinksulfat (verhindert zusätzlich zur Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten die Entwicklung von Rosetten);
  • Zubereitungen auf Kupfer- und Schwefelbasis (zusätzlicher Rostschutz);
  • Fitoderm;
  • Phytosporin;
  • Aftophyt;
  • Bordeaux-Mischung;
  • polihom;
  • Polycarbacin (4 g pro 1 l Wasser);

Die letzten drei Formulierungen ergeben eine gute Schorfschutzwirkung.

Es ist nützlich zu wissen! Vorbereitungen zur Behandlung

Medikamente, die zur Behandlung von Äpfeln und anderen Obstbäumen gegen Schädlinge eingesetzt werden, werden als Insektizide bezeichnet. Je nach Belichtungsart werden sie in zwei große Gruppen eingeteilt:

Kontakt. Die Chemikalien in ihrer Zusammensetzung wirken direkt auf Insekten, können jedoch nicht in die Pflanze eindringen. Sie eignen sich gut für die erste Phase und tragen dazu bei, die im Winter auf dem Baum zurückgebliebenen Schädlinge auf einfache Weise zu beseitigen. Ihr Hauptnachteil ist kurzlebige Tätigkeit. Selbst bei trockenem Wetter "arbeiten" sie nicht länger als eine Woche und nach Regenfällen - noch weniger. Zu den Vorteilen zählt die Abwesenheit von Auswirkungen auf den Obstbaum. Am beliebtesten sind Karbofos, Benzophosphat und Trichporol-5.

Es ist wichtig! Das Medikament Benzophosphat kann während der Vegetationsperiode nicht mehr als zweimal verwendet werden!

System. Diese Medikamente können in Pflanzen eindringen und darin versteckte Insekten zerstören. Ihre Dauer beträgt in der Regel etwa zwei Wochen. Danach zerfallen sie in sichere Elemente und werden vollständig entfernt.
Die häufigsten systemischen Mittel sind Aktar, Insegar (es kämpft gut gegen Apfelwickler mit einem Blattwurm), Karate Zeon.

Die rechtzeitige Umsetzung dieser einfachen Ereignisse ermöglicht es Ihnen, im laufenden Jahr einen höheren Ertrag zu erzielen und einen guten präventiven Effekt auf die Zukunft zu erzielen. Dies bedeutet natürlich nicht, dass schädliche Insekten keine neuen Versuche unternehmen, die für sie schmackhaften Obstbäume anzugreifen. Bei entsprechender Aufmerksamkeit und rechtzeitiger Reaktion können sie dem Apfelgarten jedoch keinen irreparablen Schaden zufügen.

Um die Ernte einer großzügigen Ernte gegossener und duftender Äpfel zu genießen, müssen häufig Maßnahmen zum Schutz des Baumes vor Krankheiten und Insekten getroffen werden. Erfahrene Gärtner haben auf der Grundlage persönlicher Beobachtungen und Experimente ein effektives System zur Verarbeitung von Apfelbäumen geschaffen, mit dem Sie die gesamte Ernte retten können. In dieser Zeit sind sie sehr anfällig. Aber versuchen wir herauszufinden, wie man Äpfel im Frühjahr vor Schädlingen und Krankheiten schützt.

Zunächst muss der Apfelbaum, der auf der Datscha wächst, von infizierten Ästen und Rinden befreit werden und alles verbrennen, um die Infektion nicht zu verbreiten. Danach werden alle verbleibenden Wunden am Baum mit einer Kupfersulfatlösung und anschließend mit einem Gartenpech behandelt. Darüber hinaus wird Garten-Tünche auf den Stamm aufgetragen, die vor Infektionen und einigen überwinternden Schädlingen schützen kann. Jetzt können Sie anfangen, die Bäume zu besprühen.

Holzverarbeitung allein reicht in der Regel nicht aus. Es ist am besten, dass der Prozess drei Verarbeitungsstufen hat:

  • bevor die knospen anschwellen,
  • in der Zeit der Schwellung der Nieren,
  • nach der blüte.

Die erste Etappe fällt in der Regel im März, wenn der Baum noch schlummert, und die Lufttemperatur nicht niedriger als 5 C. Während der Blüte nicht notwendig ist, die Apfelbäume zu sprühen, so dass die Bienen nicht in der Lage sein, die Bestäubung zu machen. Die Behandlung erfolgt am besten am Nachmittag. Es wäre schön, wenn es in dieser Zeit keinen Wind und Regen gäbe. Also, was sprüht Bäume im Frühling? Lassen Sie uns die effektivsten Methoden analysieren.

Kupfersulfat zur Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten im Frühjahr

Der Einsatz dieses Fungizids wird seit langem von Gärtnern praktiziert, daher wurde seine Wirksamkeit mehr als einmal nachgewiesen. Verhindern und behandeln Sie damit Schorf, Moniliose, Locken, Phyllostizus und andere Krankheiten. Dennoch hat Kupfersulfat einen signifikanten Nachteil - es hat einen hohen Säuregehalt. Dieses Merkmal kann die Zugabe einer alkalischen Komponente erweichen. Bereiten Sie zum Besprühen von Apfelbäumen eine Vielzahl von Lösungen auf der Basis von Kupfersulfat vor.

  • Bordeaux-Mischung. Es ist eine Mischung aus Kupfersulfat und Branntkalk. Für eine stärkere Lösung, die nur beim ersten Sprühen von Apfelbäumen im Frühjahr verwendet werden kann, nehmen Sie 300 g Kupfersulfat und 450 g Kalk in einen Eimer Wasser. Nachfolgende Sprays werden mit einer schonenderen Lösung hergestellt, für deren Herstellung 100 g Vitriol und 150 g Kalk benötigt werden.
  • Burgunder-Mix Zu seiner Herstellung werden Blaustein und Soda zu gleichen Teilen vermischt. Dann werden 100-150 g dieser Zusammensetzung in einem Eimer Wasser verdünnt. Die burgundische Mischung ist nicht so effektiv wie Bordeaux, hat aber den Vorteil, dass sie auf den Blättern keinen Film bildet.
  • Mit Waschmittel mischen. Manchmal wird zum Besprühen von Apfelbäumen eine Lösung aus 20 g Kupfersulfat, 150 g Seife und 10 l Wasser hergestellt. Ein solches Werkzeug ist am wenigsten in der Lage, eine Pflanze zu verbrennen, liefert jedoch nicht immer das erwartete Ergebnis.

Verarbeitung von Apfelbäumen mit Eisenvitriol und Harnstoff

Der Vorteil von Eisensulfat bei der Verarbeitung von Apfelplantagen besteht darin, dass es neben der Bekämpfung von Insekten und verschiedenen Krankheiten die Versorgung der Bäume mit dem benötigten Eisen ermöglicht. Das Fehlen dieses Elements kann die Ursache für eine schlechte Ernte oder eine Unterentwicklung der Früchte sein. In der Regel wird eine 3-5% ige Lösung verwendet, und wenn die Dosis überschritten wird, kann die Pflanze verbrannt werden.

Harnstoff wird in der Frühjahrsverarbeitung von Apfelbäumen zur Bekämpfung von Säuglingen, Blattläusen, Raupenmotten und anderen kleinen Schädlingen und deren Larven verwendet. Eine Lösung von Harnstoff oder Carbamid hoher Konzentration (500 g pro 10 Liter Wasser) wird unter Zugabe einer kleinen Menge Kupfersulfat während des ersten Frühjahrsspritzens verwendet. Eine Woche nach der Blüte wird eine schwache Lösung (50 g pro 10 l Wasser) zur Behandlung von Holz verwendet.

Bäume mit Diesel und kolloidalem Schwefel besprühen

Der Dieselkraftstoff wirkt wie ein Sengeffekt auf die Blätter und Knospen der Bäume, daher ist es ratsam, ihn für das erste Frühjahrsspritzen zu verwenden, wenn die Knospen noch nicht angeschwollen sind. Die Verarbeitung von Apfelbäumen mit verdünntem Dieselkraftstoff ist angezeigt, wenn der Fäulnisprozess gestoppt werden muss. Um eine Lösung für 10 Liter Wasser herzustellen, nehmen Sie 0,5 Liter Dieselkraftstoff.

Die Lösung von kolloidalem Schwefel trägt perfekt dazu bei, die Bildung von Schorf und Mehltau auf dem Baum zu verhindern. Für 10 Liter Wasser sind 30-80 g Schwefel erforderlich. Um eine stabile Suspension zu bilden, wird der Lösung Waschseife zugesetzt. Zur Bekämpfung von Zecken und Pilzkrankheiten Schwefel-Kalk-Bouillon zubereiten. Dazu 2 Liter Wasser, 600 g Kalkhydrat und 400 g Schwefelpulver 20 Minuten kochen.

Moderne Heilmittel gegen Schädlinge und Krankheiten

Im Handel gibt es eine große Anzahl von Werkzeugen, mit denen Sie bestimmte Krankheiten oder Schädlinge loswerden können. Einige von ihnen haben einen komplexen Effekt, während andere einen engeren Fokus haben. Um die Ernte zu schützen, können Sie nur sie verwenden oder sie als eine Ergänzung zu den aufgelisteten Fonds anwenden. Die Zahl der Medikamente, die für diesen Effekt zum Verkauf angeboten werden, nimmt ständig zu, so dass es schwierig ist, alle aufzulisten. Lassen Sie uns auf das Gesuchteste eingehen.

Medikament Nummer 30. Das Hauptziel dieses Instruments ist die Schädlingsbekämpfung, und seine Wirkung ist sehr breit. Die Ausrottung von Schädlingen erfolgt nicht durch giftige Substanzen, sondern durch die Bildung eines Films, der Bedingungen schafft, die für ihr Weiterbestehen unmöglich sind. Obwohl Medikament Nr. 30 relativ harmlos ist, wird empfohlen, es nicht mehr als einmal alle drei Jahre zu verwenden.

"Nitrafen". Es hat sowohl fungizide als auch insektizide Eigenschaften. Das Medikament ist in der Lage, die Blätter zu verbrennen, so dass es nur vor der Schwellung der Nieren verwendet wird.

"Dnok". Kann Bäume vor überwinternden Insekten und Krankheiten wie Schorf, Rost, Moniliose, Clusteroporose, Kokomykose und anderen retten. Das Medikament kann nicht mehr als einmal pro Saison verwendet werden.

Actellic. Dieses Medikament ist ein Organophosphat-Insektizid, das den Tod von Insektenschädlingen innerhalb weniger Stunden nach dem Versprühen verursacht.

Aktara. Es wird sofort nach der Blüte angewendet, schützt Bäume vor Blattläusen, Shchitovki, Weiße Fliege und anderen Schädlingen.

"Skor" und "Topaz". Präparate werden vor und nach der Blüte angewendet und wirken gegen verschiedene Pilzkrankheiten.

Als Äpfel im Frühjahr von Schädlingen und Krankheiten zu verarbeiten - jeder Gärtner entscheidet persönlich. Leider reicht es manchmal nicht aus, solche Mittel einzusetzen. Wenn die Wahl besteht, Chemikalien anzuwenden oder ohne Ernte zu bleiben, wird in der Regel eine Entscheidung zugunsten der ersten Option getroffen.

Um im Garten eine gute, gesunde und reiche Ernte zu erzielen, müssen die Bäume richtig gepflegt werden. Einer der wichtigsten Punkte ist daher die Behandlung von Pflanzen, die dazu beiträgt, Bäume vor Schädlingen und verschiedenen Krankheiten zu schützen. Die Verarbeitung von Apfel hat seine eigenen Eigenschaften, sprüht also vor der Blüte und danach deutlich anders und hat bestimmte Regeln.

Wenn Zeit für die Durchführung der notwendigen Verfahren für die Verarbeitung von Apfelbäumen ist, wird es in Zukunft hilfreich sein, viele Probleme in Bezug auf Blüte und Ertrag von Apfelbäumen zu vermeiden. So können Sie verschiedene Schädlinge und Krankheiten loswerden.

Es ist wichtig zu verstehen, dass der Prozess in mehreren Phasen abläuft, wobei die Blütezeit des Baumes berücksichtigt wird. Zu einer Zeit, in der die Blüten auf den Zweigen noch nicht erschienen sind, erfolgt der Behandlungsprozess mit einigen Mitteln und nach der Blüte völlig anders.

Die Verarbeitung von Apfelbäumen ist ein sehr verantwortungsbewusstes Ereignis, das Aufmerksamkeit, Stärke, Wissen und Begierde erfordert.

Vor der Blüte

Bis die ersten Blumen auf dem Baum erscheinen, ist die Verarbeitungsprozedur wie folgt.

Die erste Etappe fällt Mitte März. Es ist wichtig, dass sich die Luft auf +5 Grad erwärmt, und diese Zahl ist stabil. Behandeln Sie zu diesem Zeitpunkt die Schädlinge, die zusammen mit dem Baum überwintern, aber noch nicht in die aktive Phase eingetreten sind. Führen Sie vorbeugende Maßnahmen gegen verschiedene Krankheiten durch.

Bis die Nieren angeschwollen sind, können chemische Präparate versprüht werden, darunter spezielle fungizide und insektizide. Die Hauptsache, bevor Sie den Baum behandeln, müssen Sie zuerst die Krone schneiden und vom Stamm die alte Rinde entfernen, die ausgestorben ist. Die beschädigten Segmente fegen, das Laub des letzten Jahres wird entfernt.

Im nächsten Stadium, wenn die Knospen blühen, aber die Blüte selbst noch nicht angekommen ist, beginnen sie, Blattläuse, Zecken, Apfelkäfer, Scytis, Sau-Baum und andere kleine Käfer loszuwerden. Diese Zeitspanne fällt auf Ende März und bis Mitte April. Im gleichen Zeitraum ist die Beseitigung von Schorf und Fruchtfäule ein dringendes Problem. Kupfersulfatlösung, Vitriol, Bordeauxflüssigkeit, kolloidaler Schwefel und ein spezielles Darmpräparat können verwendet werden, um nagende Insekten abzuschrecken.

Nach der blüte

Während dieser Zeit, in der der Frühling bereits vollständig vorherrscht und die Blumen bereits geblüht haben, können Sie mit Hilfe ausgewählter Präparate rechtzeitig Raupen, Apfelbäume, Rüsselkäfer, Blattläuse, Motten und andere Schädlinge entfernen.

Die erste Phase wird im Frühjahr durchgeführt, unmittelbar nachdem die Blumen die Zweige verlassen haben. Die zweite Behandlungsperiode erfolgt 21 Tage nach der ersten Behandlung.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Apfel zu besprühen, nachdem er im Frühjahr geblüht hat. Unabhängig davon, wofür dieses Verfahren angewendet wird, müssen einige „eiserne“ Nuancen bekannt sein.

Bereiten Sie zunächst eine flüssige, geeignete Ausrüstung und Schutzausrüstung vor, um den Sprühvorgang im Frühjahr zu starten.

Kolonovidnye Apfelbäume sind für diesen Prozess am leichtesten zugänglich. Darauf wird eine fungizide Flüssigkeit gesprüht, die den Baum selbst umkreist. Es ist sehr praktisch, dass Sie keine Leiter suchen müssen, um den Eingriff in einer Höhe in einer unbequemen Position durchzuführen.

Bei jungen Äpfeln ist die Prozedur schwieriger, es ist wichtig, keinen Zweig auszulassen und die Flüssigkeit sorgfältig zu verteilen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Tatsache, dass die Verwendung zu konzentrierter Lösungen den Baum und die zukünftige Ernte schädigen kann. Um das junge Wachstum der Beständigkeit der gesprühten Substanz zu überprüfen, ist es erforderlich, einen Test auf Verbrennungen durchzuführen. Wählen Sie dazu einen einzelnen Zweig und sprühen Sie die vorbereitete Flüssigkeit ein. Nach 2-3 Tagen sorgfältig untersuchen. Wenn der Apfelbaum gesund aussieht, keine Flecken, Beschädigungen, Punkte, Mängel usw. vorhanden sind, können die übrigen Pflanzen im Garten mit dieser Zusammensetzung behandelt werden.

Video „Sprengung im Frühling“

Aus dem Video lernen Sie, wie man den Baum im Frühjahr besprüht.

Was zu handhaben

Im Frühjahr können nach der Blüte Blattläuse, Zecken, Schorf und andere Schädlinge mit einer Rate von 10 pro Liter Wasser entfernt werden. Verwenden Sie ein Spezialwerkzeug "Speed", es wird Schritt für Schritt verdünnt, indem Sie den Anweisungen folgen.

Um die Noppe und Blattläuse zu besiegen, ist Tabaktinktur (400 g pro 10 Liter Wasser) oder Noppe perfekt. Der resultierende "Cocktail" wird 10-mal mit Wasser verdünnt und 40 g Seife werden zugegeben. Die resultierende Mischung behandelte im Frühjahr Pflanzen.

Eine weitere Alternative im Kampf gegen Insektenschädlinge, wie Blattläuse, Schorf, Zecken, können Sie die Auskochtinktur aus Tomatenblättern, Wermut, Löwenzahn, Kartoffeln oder Schafgarbe verwenden.

Einige Gärtner üben die Behandlung von Bäumen mit Harnstoff oder Kupfersulfat, nur geschieht dies nicht im zeitigen Frühjahr, sondern nachdem der Apfelbaum vollständig erblüht ist.

Ab dem Zeitpunkt des Sprühvorgangs kommt es auf die Wirksamkeit des Ereignisses an und das Entfernen von Blattläusen, Zecken, Schorf, Rüsselkäfern usw. Nach einigen Wochen kann das Feld des ersten Sprays die folgenden Medikamente verwenden:

  • "Benzophosphat". Dies ist ein spezielles Insektizid der Darmtätigkeit. Er kommt mit Schädlingen zurecht, die die Blätter fressen. In Bezug auf Bienen und Larven ist es jedoch völlig inaktiv. Verwenden Sie zur Herstellung der gewünschten Flüssigkeit 10% einer Substanz mit einem Gewicht von 70 g und geben Sie 10 Liter Wasser hinzu. Die vorbereitete Lösung kann 15 Tage lang verwendet werden, während dieser Zeit bleiben die notwendigen Eigenschaften erhalten.
  • "Malathion". Dieses Insektizid befasst sich perfekt mit Blattläusen, Rüsselkäfern und Milben, Schild, Schorf. Es ist auch giftig für Bienen. Befindet sich auf der Baustelle ein Bienenhaus, wird die Verwendung eines solchen Arzneimittels nicht empfohlen. Bereiten Sie eine Lösung basierend auf dem Verhältnis für jeweils 60 g Substanz 10 Liter Wasser vor. Es ist wichtig zu wissen, dass für junge Bäume jeweils zwei Liter ausreichen, für eine erwachsene „Person“ jedoch mindestens 10 Liter Flüssigkeit erforderlich sind.
  • "Chlorophos". Perfekt mit Blattläusen umgehen, dank dieses Tools wird nicht funktionieren. Aber er zerstört die Larven, Mücken, Fliegen, einige Käfer und Zecken. Verdünnen Sie es vom Verbrauch auf 10 Liter Wasser auf 70 g Substanz. Hält seine Eigenschaften für 10 Tage.

Unabhängig vom verwendeten Medikament müssen Sie die Anweisungen genau befolgen.

Schädlingsbekämpfung

Sehr oft ist ein Apfelbaum von Schorf befallen. Diese Pilzkrankheit ist für die Ernte sehr gefährlich. Aufgrund der Tatsache, dass eine solche Krankheit gebildet wird, verschlechtert sich der Prozess der Photosynthese auf den Blättern, die Früchte sind faltig und fleckig. Schorf tritt bei Olivenflecken auf kaum geöffneten Nieren auf. Verwenden Sie Fungizide, um dieses Problem zu bekämpfen. Sie können Drogen nehmen: Gamar, Chorus, Fitolavin, Strobe. Es gibt viele verschiedene Methoden zur Beseitigung von Schorf, und Sie können die am besten geeignete je nach Grad der Krankheit auswählen.

Blattläuse können die Apfelbäume befallen. Es ist ziemlich schwer damit umzugehen. Blattläuse beeinflussen stark die Frucht und die Entwicklung des Baumes. Zur Bekämpfung von Blattläusen können Sie Tabakinfusionen, Asche oder andere Medikamente verwenden.

Ein Apfelbaum kann eine Zecke befallen. Es gibt verschiedene Arten von ihnen, aber jede zerstörerische Wirkung auf diesen Obstbaum. Bisher als Medikament "Malathion" bezeichnet, hilft, diese Krankheit zu überwinden. Sie können auch einen Knoblauchaufguss oder einen Aufguss von bitterem Pfeffer verwenden.

Was auch immer die Schädlinge sein mögen, Sie sollten auf jeden Fall dagegen ankämpfen und jeden Frühling eine Reihe von Aktivitäten durchführen.

Neben der Auswahl der Lösung und der Art des Besprühens gilt als „Eisen“ -Regel, dass die Dauer des Besprühens von Flüssigkeiten und der Behandlung der Bäume eingehalten wird. Wenn alle Aktivitäten im Frühling korrekt durchgeführt werden, wächst der Baum gesund und bringt eine wunderbare Ernte.

Video “Kampf gegen Schorf”

Aus dem Video lernen Sie den Umgang mit Schorf an einem Apfelbaum.

Der frühe Frühling ist die Zeit für Gärtner und Sommerbewohner, ihre Arbeit aufzunehmen. In dieser Zeit müssen Sie Ihre Bäume auf die Ernteattacke vorbereiten: Beschneiden Sie sie, kultivieren Sie den Boden, damit der Baum besser wächst, und treffen Sie natürlich alle Maßnahmen zum Schutz vor Schädlingen. Heute erfahren Sie, wie die Frühlingsverarbeitung von Äpfeln aussieht, damit zukünftige Äpfel schmackhaft sind.

Das Beschneiden eines alten Baums unterscheidet sich etwas vom Beschneiden eines jungen Baums. Viele Menschen denken, dass Apfelbäume, die älter als 15 Jahre sind, bereits ausgegraben und durch jüngere ersetzt werden müssen. Dies ist jedoch nicht immer erforderlich, wenn Sie einen alten Apfelbaum richtig behandeln.

Im Frühjahr werden die Apfelbäume auf etwa das Holz des vierten Jahres beschnitten, aber wenn es in den letzten zwei Jahren kein Wachstum gegeben hat, werden die Skelett- und Halbskelettäste sowie teilweise die Fruchtbildungen verkürzt.

Ältere Apfelbäume werden auf 9 Jahre altes Holz beschnitten und orientieren sich an den schlafenden Knospen am unteren Ende des Triebs. Diese Prozedur hilft, den Baum zu verjüngen, so dass er im dritten Jahr danach wieder Früchte trägt.

Junge Bäume werden beschnitten, um Wachstum und Fruchtbildung zu verhindern. Sämlinge von einem Jahr werden etwa einen Meter über dem Boden beschnitten, bei Seitentrieben müssen sie ebenfalls in einer Höhe von etwa 0,5 Metern entfernt werden.

Entfernen Sie zunächst die Äste, die mit dem Stamm einen spitzen Winkel bilden, damit sie sich nicht verbiegen. Zweijährige Bäume sollten auf die gleiche Weise verarbeitet werden, wobei nur die stärksten Triebe an den Seiten verbleiben. Die unteren Äste sollten ca. 30 cm lang und die oberen etwas kürzer sein.

In den ersten Jahren sollte der Baum an einem prägenden Schnitt befestigt werden, damit die Krone gut beleuchtet und kompakt ist. Apfelbäume sollten bis zu 5 Jahren vorsichtig und ohne übermäßiges Experimentieren beschnitten werden, damit der Baum in der Entwicklung nicht zurückbleibt.

Wie man die Apfelbäume im Frühjahr füttert

Die Düngung von Apfelbäumen ist notwendig, um ein normales Wachstum und einen normalen Ertrag zu erzielen und um sich vor allen Arten von Schädlingen zu schützen. Im frühen Frühling müssen Sie warten, bis der Schnee geschmolzen ist, und den Boden unter dem Baum graben. Behandeln Sie ihn neben dem Stamm aus Ammoniumnitrat mit einer Geschwindigkeit von 30 Gramm pro 10 Liter Wasser.

Wenn Sie Salpeter auf Schnee oder Eis gießen, kann er mit aufgetauter Feuchtigkeit abgewaschen werden, und der Baum bleibt ohne Futter, was in dieser Zeit erforderlich ist.

Tragen Sie zu Beginn des Wachstums Stickstoffdünger auf. Und sie müssen nicht im Laden gekauft werden, sie können unabhängig von Vogelkot oder Torf hergestellt werden. Ein solcher Dünger wird sich günstig auf die Qualität und Quantität der zukünftigen Ernte auswirken. Damit der Baum nicht an Krebs erkrankt und keine Wurzelverbrennungen bekommt, muss der Dünger mit Wasser verdünnt werden.

Etwas später, etwa im Mai, sollte ein Apfelbaum mit Harnstoff oder anderen organischen Stoffen in einer Menge von 25 g pro 10 l Wasser gedüngt werden. Die Mischung sollte vor dem Düngen 5 Tage lang infundiert werden. Es ist besonders wichtig, einjährige Setzlinge richtig zu düngen, aber im Frühling sollten sie alle halben Monate dreimal gedüngt werden.

Regeln für das Pflanzen von Apfelsämlingen

Ein Apfelsämling kann im Frühjahr oder Herbst gepflanzt werden. Es wird jedoch empfohlen, dies vor dem Auftreten des Knospens zu tun, damit er sich besser an den Boden anpasst und schneller wächst. Die Regeln für das Pflanzen eines Apfels lauten wie folgt:

Wie verpflanzt man einen Apfelbaum und sollte es getan werden? Wenn es nicht notwendig ist, den Apfelbaum an einen anderen Ort zu verpflanzen, sollten Sie dies nicht tun. Jedes Transplantat ist Stress und die Wahrscheinlichkeit einer Verletzung für die Pflanze. Wenn die Sämlinge selbst eher schwach sind, kann es sie insgesamt töten. Alte Bäume sind die einzigen, die den größten Teil der Transplantation ohne Konsequenzen verpflanzen.

Wenn Sie sich jedoch entschlossen haben, einen Baum zu verpflanzen, graben Sie zunächst an der zum Pflanzen vorgesehenen Stelle einen Graben, der zweimal breiter und tiefer ist als ein Baumklumpen. Zunächst den Boden ausgraben, von Unkraut befreien, Kalkstein und Dünger auf den Boden werfen. Stellen Sie drei Heringe her, um zu verhindern, dass Bäume fallen.

Der optimale Zeitpunkt für die Transplantation ist der frühe Frühling, bis die Knospen erscheinen. Um einen Baum von einem alten Platz aus zu graben, muss man sehr sorgfältig schauen, dass mit einer Wurzel der große Klumpen ausgegraben wurde. Die Wurzeln sollten ins Netz gelegt und der Stamm mit einem Tuch umwickelt werden.

Es ist unmöglich, einen gegrabenen Baum zu lange zu halten. Es ist besser, ihn so schnell wie möglich an einem neuen Ort zu pflanzen, damit er sich schnell daran gewöhnt und nicht krank wird. Die Scholle sollte sich so im Boden befinden, dass sich der Wurzelhals über dem Boden befindet. Dann werden die Wurzeln mit loser Erde bestreut und gestampft.

Streuen Sie im Laufe der Zeit etwas mehr Erde darüber, damit sich der Apfelbaum auch beim Umpflanzen nicht absetzt. Vergessen Sie nicht, die Krone zu beschneiden.

Merkmale der Schädlingsbekämpfung

Damit Ihr Baum nicht von Schädlingen befallen wird, muss er zweimal verarbeitet werden:

Verwenden Sie zur Bekämpfung von Insektenschädlingen Insektizide, die in zwei Kategorien unterteilt sind. Kontaktinsektizide - besprüht, die den Schädling befallen. Sie werden für die ersten Holzbehandlungen verwendet und schädigen die Pflanze selbst nicht. Ihre Wirkung ist jedoch auf nur eine Woche begrenzt, und mit der Ausfällung - wird noch mehr reduziert. Systemische Insektizide - sie wirken etwa zwei Wochen lang, dringen in Pflanzen ein und töten Schädlinge von innen ab. Trotz der negativen Auswirkungen auf den Baum ist es nicht gefährlich für eine Person und wird schnell von den Früchten entfernt, ohne sie zu beeinträchtigen.

Unter den Kontaktinsektiziden sind die häufigsten Medikamente wie:

  • Benzophosphat (gültig bis zu einem Monat und fast sicher für Nützlinge wie Bienen).
  • Malathion (gefährlich für Nützlinge, kann nicht zur Bestäubung verwendet werden).
  • Trichlorol -5.

Und die bekanntesten systemischen Medikamente sind:

  • Aktara (kann verschiedene Arten von Schädlingen töten).
  • Insegar (zur Bekämpfung von Blattwürmern und Stielen).
  • Karate Zeon (sicher für Bienen).

Wenn Sie also alle vorgeschlagenen Tipps für die Frühjahrsverarbeitung von Apfelbäumen berücksichtigen, hat Ihr Baum immer ein gepflegtes Aussehen und gibt Ihnen köstliche und saftige Äpfel. Hauptsache, Sie kümmern sich um Ihre Pflanze.

Jeder Gärtner möchte eine reiche Ernte an Früchten von seinen Bäumen bekommen. Dies gilt in erster Linie für Apfelbäume, da sie auf fast jedem Grundstück vorkommen.

Damit die Ernte uns wirklich gefällt, sollte hinter den Bäumen entsprechende Vorsicht geboten sein. Eine ihrer Stufen ist die Behandlung von Apfelbäumen im Frühjahr mit Kupfersulfat.

Darüber hinaus ist die Verwendung von blauem Vitriol von nicht geringer Bedeutung. In welchen Phasen Sie Medikamente einnehmen und wie Sie sie richtig vorbereiten, erfahren Sie aus diesem Artikel.

Die Lösung von Kupfersulfat wird seit sehr langer Zeit zur Behandlung von Apfelbäumen verwendet. Und bis jetzt ist seine Wirksamkeit nicht verloren gegangen. Praktisch alle mit Kupfersulfat kultivierten Pflanzen erkranken seltener und tragen besser Früchte.

Kupfersulfat, wie Kupfersulfat zu Recht genannt wird, ist ein Fungizid, das alle Arten von Pilzkrankheiten, Schimmel, Flechten, Moosen und Fäulnisprozessen wirksam beeinflusst. Schädlingsinsekten werden vernichtet, Apfelkrankheiten wie Schorf, Septosporioz, Grauschimmel, Schwarzkrebs, Moniliose und Zytosporose werden behandelt. Die Lösung ist in der Lage, den Boden und die Wunden in den Bäumen zu desinfizieren.

Vorbereitung der Kupfersulfatlösung

Zur Herstellung einer 1% igen Lösung in 100 Liter Wasser werden 100 g Kupfersulfat gelöst. Sie sollten sich nicht mehr konzentrieren, da die Lösung einen hohen Säuregehalt aufweist.

Die Zusammensetzung sollte innerhalb von 7 Stunden nach der Herstellung verwendet werden, da sich bei längerer Lagerung Flocken bilden, die die Öffnung des Zerstäubers verstopfen.

Herstellung der Bordeauxmischung

Verwenden Sie normalerweise eine 1% ige Lösung, die für alle Bäume und Sträucher unbedenklich ist.

Bestandteile für die Herstellung der Bordeauxmischung:

  • Kupfersulfat - 100 g
  • Luftkalk - 100-150 g.
  • Wasser - 10 l.

Kalk muss zuerst mit etwas Wasser gelöscht und abkühlen gelassen werden. In einem separaten Behälter (kein Metall) mit einem Fassungsvermögen von 3 Litern werden Vitriol und Kalk verdünnt.

Das Volumen jeder Komponente ist auf 5 Liter eingestellt. Kalkmilch muss durch das Netz abgelassen werden. Nach und nach wird in einem kleinen Rinnsal die Kupfersulfatlösung in den Kalkmörtel gegossen. Nach gründlichem Mischen erhalten wir 10 l Bordeaux-Mischung von türkiser Farbe.

Wird die Behandlung einmal vor dem Knospenbruch durchgeführt, darf die Konzentration der Lösung auf 3% erhöht werden. 300 g Kupfersulfat und 400 g Kalk werden entnommen.

Eisensulfat-Behandlung

Jetzt zum Verkauf gibt es viele Medikamente, die für die Verarbeitung von Äpfeln im Frühjahr empfohlen werden. Allerdings helfen nicht alle Bäume so effektiv wie Eisensulfat. Darüber hinaus ist dieses Medikament sehr erschwinglich, kostengünstig und einfach anzuwenden.

Eigenschaften und Effizienz

Eisensulfat, wie es auch Eisensulfat genannt wird, ist ein grünlich-blauer Farbton, der in gewöhnlichem Wasser gut löslich ist.

Das Medikament ist wirksam für die Zerstörung von Moosen und Flechten aus Ästen und Stämmen von Bäumen, die Behandlung von schwarzem Krebs, Mehltau, Fruchtfäule, Schorf.

Beachten Sie! Apfelbäume dürfen erst vor dem Knospen mit Eisenvitriol bestreut werden. Ansonsten besteht große Verbrennungsgefahr.

Eisensulfat schützt nicht nur Apfelbäume vor Krankheiten und Schädlingen, sondern ist auch ein leicht verdaulicher Dünger, der die Pflanzen mit Eisen versorgt. Dies ist eine notwendige Komponente für eine gute Fruchtbildung und ein starkes Wachstum der Triebe.

Aufbereitung der Lösung und Aufwandmengen

Apfelbäume im Frühjahr werden mit 5% iger Eisensulfatlösung behandelt. Zur Herstellung der Lösung müssen 500 g Vitriol in 10 Liter Wasser gelöst werden. Hierfür werden Kunststoff- oder Glaswaren verwendet.

Nach dem Mischen ist es besser, die Lösung zur besseren Auflösung der Kristalle 10 Minuten stehen zu lassen und dann erneut gründlich umzurühren. Sie können den Apfel sprühen.

Verarbeitungsstufen der Bäume im Frühjahr

  1. Die erste Behandlung von Apfelbäumen mit Kupfer oder Vitriol wird durchgeführt, bis die Knospen zu wachsen beginnen. Es muss gewartet werden, bis sich die Lufttemperatur auf mindestens +5 Grad erwärmt hat. Diese Zeit ist für die Bäume die sicherste, gleichzeitig aber auch die effektivste. Schädlinge, die sowohl in der Rinde eines Baumes als auch unter abgefallenen Blättern überwintern, werden vernichtet. Darüber hinaus ist diese Frühlingsbehandlung eine hervorragende Vorbeugung gegen Pilzinfektionen.
  2. In der zweiten Stufe können Sie die Schädlinge erreichen, die in den Knospen der Bäume überwintert sind. Für dieses Sprühen entstehen nach dem Blühen Knospen. Verwenden Sie eine Lösung aus Vitriol oder Bordeaux-Flüssigkeit geringer Konzentration (1%).
  3. Im Endstadium werden die Apfelbäume verarbeitet, nachdem die Blätter herausgekommen sind. Somit ist es möglich, das Auftreten von Schädlingen an Äpfeln zu verhindern.

Solche Behandlungen helfen, Äpfel vor Schädlingen und Krankheiten zu retten.

Die Reihenfolge der Maßnahmen zur Behandlung von Vitriol

Um die Effizienz der Verarbeitung von Bäumen im Frühjahr zu maximieren, wird empfohlen, die folgende Abfolge von Aktionen einzuhalten:

  1. Bäume werden auf Rinde, Moose und Flechtenablösungen untersucht. Alle Schäden werden beseitigt und Moose und Flechten entfernt.
  2. Vorbereitung einer Lösung von Kupfer- oder Eisensulfat. Es sollte eine gleichmäßige Konsistenz haben, ohne Klumpen und feste Partikel. Vor dem Gebrauch müssen Sie es filtern.
  3. Die Lösung wird gleichmäßig auf Äste und Stämme von Apfelbäumen gesprüht. Wenn es bereits Blätter gibt, müssen Sie versuchen, die Komposition auf beide Seiten des Laubs fallen zu lassen.
  4. Verarbeiten Sie die gleiche Lösung pristvolny Kreise von Bäumen.
  5. Schütteln Sie das Spritzgerät regelmäßig, um ein Zersplittern zu vermeiden.
  6. Sie müssen also mit allen Bäumen umgehen.
  7. Nach Abschluss der Arbeiten muss das Spritzgerät mit Wasser gespült werden. Andernfalls setzt sich an den Wänden der Röhrchen ein unlöslicher Niederschlag ab, der die Bewegung der Flüssigkeit behindert.

Sicherheitsvorkehrungen

Obwohl Kupfer und Eisensulfat keine Gifte sind, wirken sie aggressiv auf die menschliche Haut und die Atemwege.

Jede Behandlung mit diesen Substanzen muss mit Schutzausrüstung durchgeführt werden. Dies sind Handschuhe, eine Schutzbrille, eine Maske oder ein Atemschutzgerät, ein Schutzanzug. Es muss versucht werden, zu verhindern, dass die Lösung auf die offene Haut gelangt. Nach der Arbeit Hände gründlich waschen und Mund ausspülen.

Das Sprühen sollte nicht unter folgenden Bedingungen durchgeführt werden:

  1. Bei starkem Wind.
  2. Unter den Strahlen der sengenden Sonne.
  3. Direkt nach dem Regen.
  4. In der Zeit der blühenden Bäume.
  5. Wenn die Lufttemperatur mehr als 30 Grad beträgt.

Die Frühjahrsverarbeitung von Apfelbäumen mit Kupfer oder Vitriol ist eine kostengünstige und kostengünstige Möglichkeit, um verschiedene Krankheiten und Schädlinge zu bekämpfen.

http://la57.ru/kakim-preparatom-obrabotat-yabloni-vesnoi-chem-opryskivat/

Etappen und Vorbereitungen zum Versprühen von Apfelbäumen im Frühjahr

Pflege ist eine ganze Reihe von Aktivitäten, mit denen Sie den Ertrag steigern und erhalten, die Gesundheit erhalten und die Lebensdauer von Bäumen verlängern können. Dies umfasst das Beschneiden von Apfelbäumen, das Füttern und Umpflanzen sowie das Tünchen von Stämmen und die Pflege des Bodens. Das Beobachten des Gartens ist fast das ganze Jahr über notwendig. Leider, aber all diese Arbeit kann umsonst sein, wenn die Zeit nicht für den Schutz vor schädlichen Insekten und Pilzkrankheiten sorgt.

Zuallererst hilft das Besprühen von Bäumen mit speziellen Vorbereitungen im Frühjahr, Ihren Garten vor Schädlingen zu schützen. Sie müssen jedoch zunächst festlegen, wie die Apfelbäume im Frühjahr behandelt werden sollen, die erforderlichen Vorbereitungen treffen und auch die zum Sprühen erforderlichen Geräte erwerben.

Arten von Spray

Es gibt drei Hauptgruppen ähnlicher Produkte:

  1. Biologische Wirkstoffe - auf der Basis von Bakterien und Viren, die schädliche Insekten sowie Krankheitserreger von Pilzkrankheiten vernichten. Sie wirken schrittweise über einen Zeitraum von zwei Wochen. Beim Sprühen werden Apfelbäume in der Regel Ende Mai verwendet, nachdem sie erblüht sind und die Eierstöcke erscheinen.
  2. Chemikalien sind die wirksamsten Mittel zur Bekämpfung von Schädlingen und zur Vorbeugung von Pilzkrankheiten, stellen jedoch ein gewisses Gesundheitsrisiko dar. Bei der Anwendung sollten die genaue Dosierung des Mittels und die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen genau eingehalten werden. Der Zerfall von Medikamenten dauert bis zu drei Wochen. Dies muss bei der Festlegung des Zeitpunkts des Konsums berücksichtigt werden. Für das Verfahren unter Verwendung der folgenden Arten von Chemikalien.
  3. Kombinierte Produkte - Sie umfassen sowohl biologische als auch chemische Komponenten. Ermöglichen, gleichzeitig mit verschiedenen Arten von Schädlingen und Krankheitserregern von Pilzerkrankungen umzugehen.

Insektizide - zerstören schädliche Insekten, ihre Eier und Larven. Fungizide - neutralisieren Krankheitserreger von Pilzerkrankungen.

Je nach Art der Exposition gegenüber Schadinsekten werden die Mittel in zwei Arten unterteilt:

  • Kontaktpräparate - infizieren Insekten sofort nach direktem Kontakt mit ihnen. Solche Mittel sind sehr effektiv, halten aber bei trockenem Wetter nicht länger als eine Woche und werden vom Regen schnell weggespült.
  • Systemische oder komplexe Präparate - dringen in das Holzgewebe ein, vergiften Insekten, fressen das Laub und die Rinde der Bäume sowie die Eier und Larven, die sie beiseite legen. Diese Mittel behalten ihre schädlichen Eigenschaften während des Halbmondes bei, wonach sie in Bestandteile zerfallen, die für die Pflanze und ihre Früchte harmlos sind.

Die erste Stufe der Frühlingsverarbeitung

Sie wird normalerweise ab Mitte März durchgeführt, wenn sich die Lufttemperatur stetig auf +5 ° C erwärmt. Das Hauptziel in dieser Phase ist die Vorbeugung von Baumkrankheiten, die Zerstörung der Überwinterung in der Rinde, aber immer noch inaktive Schädlinge. Apfelbäume müssen mit chemischen Lösungen behandelt werden, bevor die Knospen anschwellen, da sie aufgrund ihrer Säure verbrennen können.

Am besten verwenden Sie komplexe Präparate oder alternativ Insektizide und Fungizide. Bevor Sie mit dem Sprühen beginnen, müssen Sie die Krone abschneiden, die Flechtenstämme und die alte, abgestorbene Rinde reinigen, die beschädigten Teile des Baumes reinigen und die alten abgefallenen Blätter entfernen. Kalkstämme können entweder vor oder nach der Verarbeitung sein.

In dieser Phase werden am häufigsten die folgenden Lösungen verwendet:

  1. Eine Lösung von Kupfersulfat (oder Kupfersulfat) ist ein Fungizid, das Fäulnis, Pilzkrankheiten, Desinfektion von Wunden und Erde verhindert. Bereiten Sie das Werkzeug mit 100 Gramm 1% Vitriol pro 10 Liter Wasser vor. Für einen Baum bis zu sieben Jahren reichen bis zu 2 Liter der Mischung aus, mit zunehmendem Alter sollte das Volumen erhöht werden.
  2. Nitrofen - ein komplexes Medikament, das schädliche Insekten, deren Eier und Erreger von Pilzkrankheiten, die in abgefallenen Blättern überwintert sind, zerstört und das Auftreten von Mehltau, Locken, Flecken und Schorf verhindert. Hergestellt aus 300 ml 3% iger Lösung und 10 Litern Wasser.
  3. Eine Lösung von Harnstoff (Harnstoff) - ein wirksames Mittel zur Bekämpfung von Blattläusen, Insekten, Rüsselkäfern und Saugnäpfen. Schützt gut vor Schorf, Flecken und anderen Krankheiten. Darüber hinaus sättigt Harnstoff Holz und Boden mit Stickstoff, was sich positiv auf den Ertrag auswirkt.

Zum Versprühen eine Lösung von 500 g 5% Harnstoff pro 10 Liter Wasser herstellen. Wenn es im letzten Jahr viele Schädlinge gab, kann das Mittel konzentrierter gemacht werden - nehmen Sie 700 g oder verwenden Sie das 7% ige Medikament.

Zweite Stufe

Es wird in der Zeit durchgeführt, in der die Knospen zu blühen beginnen, jedoch bevor sie blühen. Dies ist je nach Witterung der Zeitraum von Ende März bis Mitte April. Der Zweck dieser Behandlung ist die Ausrottung von Apfelblattläusen aus dem Winterschlaf von Apfelblattläusen, Schlingpflanzen, Milben, Sensen, Tsvetoueda und anderen Blattinsekten sowie die Bekämpfung von Fruchtfäule und Schorf.

Verwenden Sie zu diesem Zeitpunkt folgende Tools:

Kupfersulfatlösung.

Eisensulfatlösung (Kupfersulfat) - garantiert nicht die vollständige Ausrottung von Insekten, sondern vernichtet bis zu 50% der Eier des Igels und ähnlicher Schädlinge, fördert die Desinfektion und Heilung von Wunden, wirkt gut gegen Schorf, Moos, Fäule und Flechten, pflegt die Apfelbäume und den Boden notwendig für das Wachstum von Bäumen mit Eisen. Bereiten Sie das Produkt in einer Menge von 1 kg 3-5% Arzneimittel pro 15 Liter Wasser vor.

Bordeaux-Flüssigkeit - ein Fungizid aus Kupfersulfat und Kalk.

Es wird wie folgt hergestellt: 300 g 3% iges Vitriol und 300 g Kalk werden einzeln in drei Litern heißem Wasser in einem Behälter aus einem anderen Material als Aluminium gerührt; kaltes Wasser ist auf 5 Liter eingestellt; Gießen Sie eine Mischung aus Kalk in eine Lösung von Vitriol mit einem kleinen Strahl; Am Ausgang bekommen wir 10 l Bordeauxflüssigkeit. Die Lösung sollte blau sein.

Um einen Kupferüberschuss zu vermeiden, wird die Mischung mit einem Lackmustest überprüft - sie sollte blau werden. Sie können auch mit einem sauberen Nagel überprüfen - er sollte in der Lösung nicht erröten. Andernfalls müssen Sie mehr Kalk hinzufügen. Die Lösung muss innerhalb von 5 Stunden nach Beginn der Herstellung verwendet werden, da sich nach dieser Zeit infolge der Reaktion Flocken bilden, die die Öffnung des Spritzgeräts verstopfen.

Kolloidaler Schwefel ist ein Mittel gegen Pilzkrankheiten und Pflanzenmilben. Verträglich mit vielen Fungiziden außer Organophosphat-Insektiziden und Eisen-Vitriol. Die Lösung wird hergestellt, indem schrittweise eine homogene Suspension von 80 g des Arzneimittels in 10 l Wasser zugegeben und konstant gerührt wird. Es ist notwendig, sofort nach der Vorbereitung zu verwenden. Wirksam für 12 Tage 3 Stunden nach dem Sprühen.

Lepidocide ist ein biologisches Präparat für die Darmtätigkeit bei Insekten, die an Blättern nagen. Das Produkt ist für Insektenbestäuber ungefährlich. In den Darm des Schädlings gelangen, Lähmungen und dann den Tod verursachen. Gültig nach 4 Stunden nach der Anwendung. Es ist notwendig, Mittel innerhalb eines Tages nach der Vorbereitung anzuwenden. In einer Menge von 70 ml pro 6 Liter Wasser zubereitet.

Dritte Stufe

Die letzte Etappe - im Mai nach der Blüte. Ihr Zweck ist es, die Raupen der Motte, der Leapweed, der Motten, der Blattläuse, der Rüsselkäfer, der Zecken und den Kampf gegen neu auftretende Krankheiten zu zerstören. Unmittelbar nach der Blüte können Sie die zweite Phase wiederholen.

Etwa 3 Wochen nach dem Ausbleichen der Äpfel müssen diese mit folgenden Vorbereitungen verarbeitet werden:

  1. Benzophosphat - Darminsektizid. Es wird effektiv gegen Insekten eingesetzt, die die Blätter saugen und fressen. Gleichzeitig wird den Bienen und den Larven der Mühle wenig Schaden zugefügt. Gültig für 15 Tage. Mit einer Rate von 70 Gramm 10% Substanz pro 10 Liter Wasser zubereitet. Kann nicht mehr als zweimal pro Saison verwendet werden.
  2. Karbofos - Insektizid. Es wirkt gut gegen Rüsselkäfer, Milben, Blattläuse, Schuppeninsekten, Motten und Lyroswürmer. Die Droge ist gefährlich für Bienen. Bereiten Sie 60 Gramm pro 10 Liter Wasser vor. Bei jungen Apfelbäumen beträgt die Rate bis zu 2 Liter pro Baum, bei erwachsenen und fruchttragenden Pflanzen bis zu 10 Liter Lösung.
  3. Chlorophos Lösung ist ein systemisches Insektizid der Darmtätigkeit. Geringe Toxizität für Blattläuse, Rüsselkäfer, aber giftig für Larven und ausgewachsene Fliegen, Mücken, einige Arten von Zecken und Käfern. Gültig für 10 Tage. Norm - 70 Gramm pro 10 Liter Wasser. Kann nicht zu Bordeaux Liquid hinzugefügt werden.

Prozesstechnik

Ausgehend von der Größe des Gartens müssen Sie die geeignete Ausrüstung zum Sprühen auswählen. Für einen kleinen Garten mit niedrigen Pflanzen ist ein mechanisches Gerät mit einer Handpumpe gut geeignet. Ein Garten mit vielen Bäumen lässt sich viel bequemer und schneller mit einem Automaten, Benzin oder einer Batterie bearbeiten. Darüber hinaus ist es gleichmäßiger und wirtschaftlicher.

In jedem Fall sollten Sie auf das Vorhandensein eines speziellen Verlängerungskabels achten, das zur Verarbeitung des hohen Baums beiträgt. Bei der Auswahl eines Geräts sollten Sie auf das Spritzgerät achten - es sollte die Mischung gleichmäßig auf der Oberfläche verteilen. Nach der Arbeit sollte das Gerät sofort mit kaltem Wasser abgespült werden.

Es ist effizienter, den Garten auf einmal zu bearbeiten. Dies ist am Abend bei trockenem, windstillem Wetter und Temperaturen bis +30 ° C besser.

Sprühen Sie das Produkt gleichmäßig auf die gesamte Oberfläche des Rumpfes, der Zweige und Blätter, einschließlich der Rückseite. Es ist auch notwendig, den Boden um den Stamm zu behandeln. Zwischen Spritzgerät und Spritzfläche muss ein Abstand von mindestens 70 cm eingehalten werden.

Während der Arbeit mit Fungiziden ist es notwendig, die Lösung im Apparattank regelmäßig zu rühren, da sich die Mischung schichten kann und ihre Wirksamkeit abnimmt.

Sprühsicherheitsmaßnahmen

Beachten Sie unbedingt die Dosierungsnormen bei der Herstellung der in der Gebrauchsanweisung des Arzneimittels angegebenen Lösungen. Es lohnt sich auch auf ihre Haltbarkeit zu achten. Unmittelbar vor Gebrauch müssen Lösungen hergestellt werden, vorzugsweise in einem separaten Raum. Überprüfen Sie vor der Arbeit den Zustand der Sprüheinheit.

Unabhängig von der Art des Produkts sollte der Sprühvorgang in Schutzanzügen, Gummihandschuhen, Spezialbrillen, Atemschutzmasken oder Mullbinden durchgeführt werden. Das Sprühen sollte nicht länger als 6 Stunden in einem Zyklus dauern. Nach der Arbeit müssen Sie den Mund ausspülen, Gesicht und Hände gründlich mit einfacher Seife und ohne Zusätze waschen, um keine negative chemische Reaktion hervorzurufen. Waschen Sie auf die gleiche Weise den Schutzanzug und die Ausrüstung.

Sie können den Garten nicht bei starker Sonne, bei starkem Wind sowie unmittelbar nach dem Regen bearbeiten. Während der Verarbeitung im Garten sollten keine Kinder und Haustiere sein.

Es ist nicht empfehlenswert, während der Blütezeit die Mittel auf den Apfel zu sprühen, um die zukünftige Ernte nicht zu zerstören. Bevor Sie junge Zweige verarbeiten, müssen Sie die Lösung zunächst an mehreren Zweigen desselben Baums testen und zwei Tage warten. Wenn sich keine jungen Rinden und Blätter verbrennen, kann das Gerät sicher für den gesamten Garten verwendet werden. Wenn Verbrennungen auftreten, ist es notwendig, die Konzentration des Arzneimittels bei der Herstellung des Gemisches zu reduzieren oder ein anderes mit weniger Säure zu wählen.

http://ogorod.guru/derevya/yabloni/opryskivanie-yablon-vesnoy.html

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen