Kräuter

Wir multiplizieren zu Hause kliviyu

Tropische Blume Kaffolish Lilie hat lange auf den Fensterbänken gefangen, und wir lieben Floristen. Fortpflanzungsclivia (Foto) zu Hause sind Wurzelsauger und Samen. Es hat kurze, fleischige Rhizome, die unter guten Bedingungen schnell Seitensockel bilden und Rasenflächen bilden. In Gefangenschaft wird die Blume vermehrt, wenn sie in einen neuen Behälter verpflanzt wird. Es ist möglich, Cleavia aus Samen zu züchten, die nach der Bestäubung auf Blütenpflanzen gewonnen wurden.

Pflanzgut beschaffen

Unter den Bedingungen des beschränkten Topfes für Wurzeln ist nicht genügend Freiraum vorhanden. Wenn Sie ein großes Gericht nehmen, während die Wurzeln es füllen, kommt es zu keiner Blüte. In einem schnell wachsenden Clivia-Pflanzgefäß ist ein Umpflanzen erforderlich. Eine Pflanze, die in die Blütephase eingetreten ist, bildet sich um Triebe, die zum Zeitpunkt der Transplantation vom Mutterstrauch getrennt sind.

Wenn während der Blüte eine Fremdbestäubung durchgeführt wird, bilden sich an der Pflanze große Beeren. Wenn sie weich werden, werden 1-6 Samen daraus extrahiert, die frisch keimen. Eine Clivia von Samen blüht später, im dritten oder vierten Jahr. Samenzüchter züchten neue Blumensorten. Sie können Samen nur von Pflanzen erhalten, die älter als acht Jahre sind.

Anforderungen an Geschirr und Boden

Unter natürlichen Bedingungen wächst Clivia auf fruchtbaren, humosen Böden. Dementsprechend wird eine Drainageschicht in den Topf gelegt und ein Kissen aus dem Substrat gegossen:

  • Torf - 1 Teil;
  • Humus - 1 Teil;
  • Grasland - 2 Teile.

Zusätzlich werden Perlit oder Vermiculit und Sand dem Boden für Clivia hinzugefügt. Superphosphat, das in Granulatform in den Topfboden gegossen wird, sorgt für eine bessere Wurzelentwicklung und eine reichhaltige Blüte.

Erfahrene Blumenzüchter nutzen das Umpflanzen von bereitem Boden für Orchideen. In einem solchen Substrat werden die Wurzeln fett, die Pflanze entwickelt sich schneller und blüht schneller.

Der Topf zum Umpflanzen muss nur wenig mehr als der vorherige pflücken. Bei der Auswahl von Keramik- oder Kunststoffgeschirr kommt es darauf an, wie leicht und verletzungsfrei die Pflanze entfernt wird. Für diese Pflanze werden glatte innere Kunststoffoberflächen bevorzugt. Die konische Form des Gefäßes erleichtert das Entfernen der Pflanze. Drainagelöcher sollten einen guten Abfluss des Bewässerungswassers gewährleisten.

Clivia-Transplantation zu Hause

Wenn Umstände, die eine sofortige Transplantation einer Pflanze erfordern, nicht eingetreten sind, wird die Clivia-Transplantation nach der Blüte während der Ruhezeit durchgeführt.

Wenn Sie die von der Pflanze gesammelten Samen nicht vermehren möchten, muss der Blütenpfeil abgeschnitten werden. Die Pflanze ist stark geschwächt, was der Nachwuchsproduktion Kraft verleiht.

Bei der Übertragung ist es notwendig, die Wurzeln zu konservieren, da die Wunden infiziert werden können und die Wurzeln anfangen zu faulen, vor allem, weil das Gießen der Pflanze reichlich mag. Junge Pflanzen werden jährlich umgepflanzt und die alten verändern nur die obere Schicht der gelösten Erde. Beim Einpflanzen in einen neuen Behälter sollte die Erdschicht nicht die Basis der Blätter bedecken. Ständige Feuchtigkeit an diesem Ort führt zu Fäulnis.

Wenn die Wurzeln während der Übertragung beschädigt werden, sollten sie sorgfältig mit Holzkohlenstaub behandelt werden. Pflanzen Sie pritenyayut und schaffen Sie eine angenehme Umgebung für schnelles Wurzeln.

Gleichzeitig können neue Nachkommen für die Zucht von Clivia vorsichtig aus der Mutterpflanze herausgelöst werden. Voraussetzung ist das Vorhandensein von Jungpflanzen mit mindestens vier Blättern. Nur unter dieser Bedingung können ihre Wurzeln eine junge Pflanze ernähren.

Kleinkinder können in separaten Bechern mit einem Bodenloch und einer Drainageschicht abgelegt werden. Der Durchmesser des Geschirrs sollte ca. 7 cm betragen. Sie können zwei oder drei Rastishki in einer Schüssel wurzeln. Wenn sich Clivia von Kindern zu Hause vermehrt, gibt sie für die zweite oder dritte Staffel einen Blumenpfeil.

Es wird als wichtig angesehen, zwei Jahre lang keine Ruhezeit für Jungpflanzen vorzusehen. Sie müssen intensiv Blätter wegwerfen, Lebensmittel sparen, um schneller zu blühen. Ständiges Gießen und Düngen beschleunigt die Pfeilbildung.

Gewinnung von Clivia aus Samen.

Die Saatgutvermehrung erfordert mehr Geduld. Samen können unabhängig voneinander gezüchtet werden, wenn die Uteruspflanze acht Jahre alt wird. Sie müssen in einer Schule aus Torf, Rasen und Sand gesät werden. Samen drehen in einem halben Jahr. Günstige Aussaatzeit von Oktober bis April. Der Behälter wird die ganze Zeit warm und leicht angefeuchtet gehalten. Nachdem das Blatt herausgekommen ist, werden die Pflanzen in einzelne Tassen überführt.

Samen keimen, wenn sie in einer Beere nass gehalten werden. Damit die Beere nicht austrocknet, wird sie bis zum Zeitpunkt der Aussaat auf dem geschnittenen Stiel aufbewahrt.

Es gibt auch einen schnelleren Weg, um Sämlinge zu erhalten - an einem warmen Ort in einem feuchten Tuch. Gehackte Samen werden in getrennten Bechern ausgesät.

Nachdem die Sämlinge gewachsen sind, werden sie in große Tassen und nahrhafteren Boden umgepflanzt. In zwei Jahren nehmen dreimal verpflanzte Rastishki ohne Ruhezeit an Gewicht und Wurzeln zu. Sie werden bei einer Temperatur von 20 ° C gefüttert. Wenn die Samenreproduktion zu Hause ist, erfolgt die Blüte im vierten Lebensjahr der Pflanze.

http://glav-dacha.ru/razmnozhenie-kliviyu-doma/

Wir züchten zu Hause Klivia: die Geheimnisse und Züchtungsfinessen der tropischen Glockenblumen aus Samt

Clivia ist eine großartige Bewohnerin vieler Fensterbänke, sieht einer Taglilie oder einer kleinen Lilie sehr ähnlich. Es gehört jedoch zur Familie der Amaryllis und ist mit Amaryllis, Hippeastrum und Nerina verwandt.

Herrliche glockenförmige Blumen, die in einem Regenschirm gesammelt sind, können den Besitzer für mehrere Monate mit ihrer Aussicht erfreuen. Clivia ist seit langem der Favorit vieler Blumenzüchter.

In unserem Artikel werden wir die Merkmale des Anbaus und der Reproduktion dieser schönen Blume im Detail betrachten. Sie können sich auch ein nützliches Video zu diesem Thema ansehen.

Wie züchtet eine Blume?

Für die Reproduktion des Clivia-Unterschieds zu anderen Pflanzen dieser Familie ist es am wichtigsten, dass der unterirdische Teil der Pflanze nicht wie bei anderen Amaryllis-Pflanzen durch die Zwiebeln dargestellt wird, sondern durch ein fleischiges Rhizom mit zufälligen Wurzeln. Also, und Methoden der Reproduktion werden etwas anders sein. Vegetative Vermehrungsmethoden werden hauptsächlich für Cluvi, dh Teile des Rhizoms und der Prozesse, sowie für die Samenproduktion angewendet. Betrachten Sie jeden von ihnen genauer.

Wie man Triebe und Teile des Rhizoms pflanzt?

Die am häufigsten verwendeten Zuchtsprossen sind die sogenannten Kids, da sie weniger zeitaufwendig und relativ schnell sind. Die Nachteile des Verfahrens bestehen darin, dass es unmöglich ist, Jungpflanzen auf diese Weise zu vermehren, dh die Triebe selbst müssen vorhanden sein. Kinder sollten mindestens 4 Laken haben.

Materialauswahl

Während der Transplantationszeit werden die Triebe mit einem scharfen Messer mit einem Teil des Rhizoms von der Mutterpflanze getrennt. Alle Abschnitte sollten mit Holzkohle behandelt werden, da die Wurzeln von Clivia faulen und die Kohle austrocknend wirkt. Behandeln Sie die jungen Triebe mit äußerster Sorgfalt und vermeiden Sie Schäden, da die Wurzeln der Pflanze sehr zerbrechlich sind.

Anforderungen an Geschirr und Boden

Verwenden Sie für junge Triebe Töpfe mit einem Durchmesser von ca. 7 cm. Es ist möglich, dass mehrere Kinder in derselben Schüssel sitzen.

Als Boden können Sie eine Mischung aus Laubboden und Sand, eine Mischung aus Sand und Torf oder sauberen, feuchten Sand wählen. Es ist sehr wichtig, dass der Boden keine Feuchtigkeit verbraucht, da clivia stark auf die erhöhte Feuchtigkeit des Substrats reagiert, auf dem er wächst.

Außerdem sollte sich am Boden des Topfes eine Drainageschicht befinden, damit das überschüssige Wasser nicht zum Verrotten der Wurzeln und zum Absterben der Pflanze führt. Für die Entwässerung können Sie gebrochene Ziegelsteine, Kieselsteine ​​und Blähton verwenden.

Der Prozess der Transplantation zu Hause

Eine erwachsene Mutterpflanze wird je nach Alter der Pflanze alle 1-3 Jahre transplantiert. Der Topf sollte 3-5 cm mehr als der vorherige sein. Boden für Clivia erfordert nahrhafte, zum Beispiel eine Mischung aus Lehm-Gras und Blattland, manchmal verwendet Erde für Orchideen.

Die Pflanze wird durch einfachen Umschlag umgepflanzt. Wenn jedoch eine Trennung der Kinder erforderlich ist, werden die Wurzeln sehr sorgfältig begradigt und vom alten Boden abgewaschen. Wenn Sie in einen neuen Topf pflanzen, müssen Sie sicherstellen, dass sich der Wurzelhals über dem Boden befindet, um Fäulnis zu vermeiden.

Lesen Sie mehr darüber, wie Sie die Clienia zu Hause verpflanzen können.

Wir empfehlen das Video zur Clivia-Transplantation:

Bewurzelung von Jungpflanzen

Nach dem Pflanzen werden abgelagerte Tochtersprosse 3-4 Tage lang nicht gegossen, dann setzen Sie das mäßige Gießen sanft fort. Junge Pflanzen blühen erst nach 2-3 Jahren, aber es ist wichtig, keine Ruhezeit für die Pflanzen zu schaffen, damit sie weiterhin grüne Masse bilden und den Topfraum mit Wurzeln füllen (wenn Ihre Clivia nicht blüht, können Sie diesen Artikel lesen). Dann wird die Blüte üppiger.

Dies kann durch systematisches, aber nicht zu reichliches Gießen und Düngen erreicht werden. Die Methode gilt als optimal, da sie viel weniger Zeit und Mühe erfordert und die Tochterpflanzen viel früher mit der Blüte beginnen zu erfreuen.

Wir empfehlen, das Video über die Wurzelbildung von Clivia-Babys anzuschauen:

Die Unterteilung des unterirdischen Teils des Rumpfes

Die Fortpflanzung wird nur selten von Teilen des Rhizoms verwendet. Pflanzenmaterial wird auch während der Transplantation erhalten. Es ist wichtig, auf die Knospe im geschnittenen Rhizomstück zu achten, aus der sich der Spross entwickelt. Alle Schnitte sollten, wie im vorherigen Fall, mit Holzkohle behandelt werden.

Rhizomstücke vorsichtig in eine Mischung aus Sand und Torf legen und 2 Tage lang gießen. Dann gießen Sie nach und nach zurück. Die auf diese Weise gewonnene blühende Pflanze beginnt mit 3-4 Lebensjahren.

Saatgutzucht

Die folgende Methode eignet sich eher für ideologische Menschen, die in die Blumenzucht verliebt sind. Es ist weniger effizient und aufwändiger, aber auch interessanter. Besonders interessant wird es, wenn es zu Hause bereits mehrere Kliyovi in ​​verschiedenen Farben gibt. In diesem Fall können Sie versuchen, eine Hybride dieser beiden Pflanzen zu bekommen und sich wie ein echter Züchter zu fühlen.

Vorbereitung

Natürlich können die Samen einfach im Laden gekauft werden, aber dann müssen sie speziell für das Pflanzen vorbereitet werden. Dabei werden die Samen vor dem Einpflanzen in den Boden eingeweicht.

Die Samen der Mutterpflanze müssen jedoch nicht eingeweicht werden und sind viel unterhaltsamer. Während der Blüte wird Klivia kreuzweise bestäubt, möglicherweise durch die Bestäubung verschiedener Blüten derselben Pflanze sowie durch die Bestäubung zweier verschiedener Clevias. Die Bestäubungsbereitschaft wird von der Blüte selbst bestimmt.

Wenn ein kleiner Tropfen auf das Stigma des Stempels fällt und die Staubblätter zu zerfallen beginnen, können Sie mit der Bestäubung beginnen. Halten Sie dazu das Staubblatt vorsichtig mit einem feuchten Wattestäbchen oder Zahnstocher fest, damit ein Teil des Blütenstaubs auf dem Instrument verbleibt, und übertragen Sie ihn auf die Oberseite des Stempels.

Wenn die Bestäubung erfolgreich war, beginnt die Blüte zu verdorren und an ihrer Basis bildet sich ein grüner Eierstock. Es liegt in der Zukunft und bildet die Frucht. An einer Pflanze können mehrere Früchte gleichzeitig vorhanden sein, die die gegenseitige Entwicklung nicht behindern, aber ihr Aussehen für einige Zeit beeinträchtigen können. Mit der Zeit wird die Clivia-Beere rot und weich, was von ihrer Reife spricht. Aber lassen Sie sie nicht vor der Landung reißen. Samen sollten sofort aus den Früchten gepflanzt werden, damit sie keine Zeit zum Trocknen haben.

Säen

Die Samen werden in der Regel in einen Behälter mit einem Nährmedium, einer Mischung aus Sand, Torf und Grasnarbe, gepflanzt. Streng beobachtet, dass zwischen den Samen 2 cm und die Pflanztiefe nicht mehr als 1-1,5 cm beträgt.Wenn die Samen noch getrocknet sind, werden sie für etwa eine Woche in einem feuchten Tuch oder Mull an einem warmen Ort aufbewahrt, bevor sie in den Boden gepflanzt werden. Nach 4-6 Wochen erscheinen die ersten Triebe, in sechs Monaten kann die Pflanze bis zu sechs Blätter wachsen. Mit dem Aufkommen der ersten Blätter können die Sämlinge in getrennten Behältern gepflanzt werden. Im ersten Jahr werden sie zweimal, dann einmal im Jahr umgepflanzt, wobei der Topfdurchmesser um 2-3 cm erhöht wird.

Die ersten drei Jahre von Clivia sind nicht zufrieden mit der Ruhezeit, so dass sie Wurzeln und Blätter wachsen lassen. Junge Samenpflanzen blühen nur für 4-5 Lebensjahre. Clivia ist eine giftige Pflanze, Kinder und Tiere dürfen keinen Zugang zur Pflanze haben, um eine Vergiftung zu vermeiden. Nach allen Eingriffen in die Pflanze sollten Hände und Werkzeuge gründlich gewaschen werden.

Die Wahl der Auswahlmethode

Die am häufigsten verwendete vegetative Methode. Es erfordert keine besonderen Bedingungen, ein langes Warten und kann Teil einer jährlichen Transplantation sein. Abgelagerte junge Triebe sind bereits ausreichend entwickelt und beginnen viel früher zu blühen. Aber manchmal können erwachsene großformatige Exemplare nicht transplantiert werden. Oder die Pflanze kann einfach keine neuen Triebe abgeben. Dann können Sie auf die zweite Methode zurückgreifen.

Die Saatmethode wird aufgrund ihrer geringen Effizienz nur selten angewendet, ermöglicht jedoch die Vermehrung einer schwer zu transplantierenden Pflanze und eröffnet auch auf der Fensterbank neue Selektionshorizonte. Es wird hauptsächlich in der kalten Jahreszeit verwendet.

Egal wie interessant diese Methode ist, sie kann bei weitem nicht immer angewendet werden. Es sollte verwendet werden, wenn die Pflanze über 8 Jahre alt ist, gesund ist und genügend Nahrung erhält. Eine große Anzahl von Beschränkungen ist durch die Tatsache gerechtfertigt, dass die Frucht die Pflanze stark erschöpft.

Fazit

Clivia - eine sehr ungewöhnliche Pflanze. Es ist schwierig, der Versuchung zu widerstehen, durch ziemlich einfache Zucht ein ganzes Prachtfeld zu erobern. In diesem Fall spielt es keine Rolle, welche Methode dafür gewählt wurde. Hier ist das Ergebnis viel wichtiger.

http://rusfermer.net/dom-kvartira/tsvety-kv/tsvetushhie/klivija/razmnozhenie-v-domashnih-usloviyah.html

Methoden der Clivia-Reproduktion zu Hause. Pflanzanleitung

Die Zimmerpflanze, Clivia genannt, gehört zur Familie der Amaryllis (Hippeastrum, Amaryllis, Hemantus). Von seinen Verwandten unterscheidet sich Clivia vor allem durch das Fehlen einer Zwiebel - stattdessen hat Clivia an der Basis recht kräftige und fleischige Blätter, die wie Zöpfe wachsen und einen starken Stiel bilden.

Tropische Schönheit fest in der Kategorie eines Favoriten bei Floristen. Eine schöne Pflanze ähnelt in ihrer Einfachheit und Anpassungsfähigkeit an das häusliche Klima den Sukkulenten. Unter natürlichen Bedingungen bilden die dicken Clivia-Rhizome seitliche Rosetten und die Blüte wächst leicht in der Breite.

Wenn die Pflanze zu Hause wächst, wird sie durch Samen und Triebe vermehrt - dies ist eine vegetative Methode und eine Samenmethode. Im Falle von Clevia wird normalerweise die vegetative Methode bevorzugt.

Besonderheiten der Fortpflanzung zu Hause

Schießt

  • Für die Zucht geeignete Sprossen erscheinen nach mehrmaliger jährlicher Blüte, wenn die Pflanze bereits reich gewachsen ist, in den fünf Lebensjahren der Blüte.
  • Nicht jedes Fluchtkind ist zum Umpflanzen geeignet. Es gilt als trennbereit von der Hauptpflanze, wenn mindestens 4-5 Blätter am Stiel erscheinen.
  • Kinder wachsen in der Nähe des Stammes der Hauptpflanze oder in deren Nähe und erscheinen direkt aus dem Wurzelsystem.
  • Die Entnahme der Zweige erfolgt in der Zeit nach Beendigung der Blüte. Der ideale Zeitpunkt für die Transplantation ist die erste Woche nach dem Tag der vollen Blüte.
  • Das Wässern des gefederten Sprosses erfolgt äußerst vorsichtig, damit kein Feuchtigkeitsüberschuss entsteht, der zu Wurzelfäule führt.
  • Die Blüte erfolgt im zweiten Jahr des Sämlings getrennt von der adulten Pflanze.

Samen

  1. Dies ist die lästigste Option, sie wird viel seltener verwendet.
  2. Um Samen zu Hause zu erhalten, müssen Sie eine künstliche Methode zur Bestäubung von Blütenständen anwenden.
  3. Der Reifungsprozess dauert neun Monate.
  4. Aus der Blüte tritt eine grüne Beere hervor, die am Ende der Reife allmählich rot wird.
  5. Der Zeitpunkt der Erntebereitschaft der Samen wird durch das Zeichen bestimmt, dass die Clivia-Beere weich wird.
  6. Am besten keimen sie in den ersten Tagen nach der Trennung vom Busch und dem Extrahieren von Beeren aus dem Fruchtfleisch.
  7. Samen können keimen, vorausgesetzt sie befinden sich in einem ausreichend feuchten Beerenbrei. In dieser Hinsicht wird die Beere kurz vor dem Extrahieren der Samen geschnitten.
  8. Es ist notwendig, die Vorbereitung für die Aussaat unmittelbar nach der Ernte durchzuführen und nach Durchführung der erforderlichen Manipulationen sofort mit dem Pflanzen zu beginnen.
  9. Samen ziehen während des Alterns viel Vitalität aus der Pflanze. Der Prozess der Samenherstellung bringt die Blume in einen Zustand der Erschöpfung.
  10. Daher sind die Samen besser zu kaufen.
  11. Die Pflanze wird am besten durch Samen vermehrt - von Oktober bis April, aber es ist optimal, bis zum frühen Frühling zu säen.
  12. Eine Blüte während der Samenvermehrung sollte erst nach drei bis sechs Lebensjahren von Clivia erwartet werden.
  13. Samen können nur von Pflanzen gewonnen werden, die mindestens acht Jahre alt sind.
  14. Die Entwicklung eines Blattes aus einem Samen, wenn der Sämling zum Pflanzen geeignet ist, dauert etwa eineinhalb Monate.
  15. Die schnelle Keimmöglichkeit besteht darin, die Samen vor der Aussaat warm und mit einem feuchten Tuch umwickelt zu halten.

Die schwertartigen Blätter einer schönen Clivia sind giftig, daher sollte man die Behandlung der Hände nach Manipulationen mit einer Transplantation nicht vernachlässigen und die Haut am besten mit Gummihandschuhen oder Baumwollhandschuhen mit Gummispray schützen. Es ist nicht akzeptabel, dass die Pflanze in den Körper gelangt. Seien Sie also vorsichtig, wenn sich kleine Kinder oder Tiere im Haus befinden.

Wie zu pflanzen: manuell

Saatgutvorbereitung

  • Bei der Kreuzbestäubung von Clivia bilden sich große Beeren. Jeder von ihnen enthält ein bis sechs Samen.
  • Sie sollten die Samen von den Beeren entfernen.
  • 24 Stunden in sauberem, gefiltertem Wasser einweichen. Es ist notwendig, dass der Samen anschwillt.

Bodenauswahl

  1. Bereiten Sie den Boden für die Aussaat von Samen vor. Nehmen Sie dazu den Rasen in einem Volumen von 2 Teilen, die Sandkomponente in einem Volumen von 2 Teilen und fügen Sie einen Teil Torf hinzu.
  2. Alles sorgfältig gemischt und aufgelockert. Es ist notwendig, dass die Bodenmischung maximale Bröckeligkeit und Sauerstoffsättigung erreicht.
  3. Bodendesinfektion wird durchgeführt.
    Der Boden wird in der Mikrowelle einige Minuten lang bei maximaler Temperatur oder 10 Minuten lang im Ofen erhitzt oder mit einer leichten Lösung von schwach rosafarbenem Kaliumpermanganat übergossen.

Aussaatmethode

  1. Gießen Sie den entstandenen Boden in einen flachen Behälter.
  2. Saatgut herstellen.
  3. Zwischen jedem Samen sollte ein Abstand von einigen Zentimetern liegen.
  4. Samen werden nicht eingegraben, sie sollten leicht mit Erde bestreut werden, 3-4 mm.
  5. Aus dem Saatbehälter wird ein improvisiertes Gewächshaus hergestellt, das mit Plastikfolie abgedeckt wird.
  6. Täglich muss der Behälter unbedingt gelüftet werden und zehn Minuten lang geöffnet bleiben.
  7. Das Gießen erfolgt je nach Trocknung des Bodens, es sollte nicht zu viel sein. Benötigen Sie eine empfindliche Bodenfeuchtigkeit. Verwenden Sie zum Gießen am besten einen Pulverisierer.

Sämling

  • Sie tauchen den Sämling sofort ab, nachdem das erste Blatt herausgekommen ist.
  • Die Flucht wird abgelegt und in einen separaten Topf gegeben.
  • Die Wurzeln müssen sehr sorgfältig behandelt werden, sie sind sehr anfällig für Fäulnis in Clivia und können mit den geringsten Schäden krank werden.
  • Topf nehmen sieben Zentimeter Durchmesser. Sie können einen Plastikbecher verwenden.
  • Innerhalb von sechs Monaten gibt der Schössling etwa sechs Blätter.

Nachsorge

Ab diesem Zeitpunkt wird die junge Clivia innerhalb von zwei Jahren zweimal umgeschlagen. Jedes Mal, wenn der Durchmesser des Topfes um drei Zentimeter erhöht wird.

Das Substrat hat eine andere Zusammensetzung - zwei Teile Rasen werden nacheinander auf den Torfboden, den Sand und den Humus gegeben.

In den letzten Jahren ist keine Ruhezeit erforderlich, da Clivia so viel Zeit wie möglich zur Verfügung stehen muss, um das Volumen des Wurzelsystems einzustellen und die Anzahl der Blätter zu erhöhen.

Clivia ist eine lichtliebende Pflanze. Wenn Sie sich für einen Ort entscheiden, ist es besser, den Fenstern auf der Ostseite den Vorzug zu geben. Vermeiden Sie jedoch stark brennende Sonnenstrahlen, um die Blätter nicht zu verbrennen. Die optimale Temperatur für Clivia liegt im Sommer bei etwa 20-25 Grad. Von Oktober bis zum Beginn der Blüte ist es ratsam, die Temperatur auf 14 oder sogar 12 zu senken. Clivia ist in Ordnung, aber Sie müssen sich wärmer anziehen.

Erwarten Sie im dritten Lebensjahr die erste Blüte. Wenn die Blüte nicht eingetreten ist, wird der Umschlag einmal im Jahr für zwei Jahre wiederholt und ruht sich dann wieder aus (siehe hier, warum Clivia nicht blüht).

Vegetative Methode

Substrat

Nehmen Sie Sand mit einem durchschnittlichen Granulatwert und spülen Sie ihn ab. Es ist bequemer, dies direkt vor dem Jigging-Vorgang zu tun, da ein Nasssuspensionat erforderlich ist.

Anforderungen für Triebe

  1. Schneiden Sie vorsichtig an der Basis geeigneter Triebe für die Reproduktion.
  2. Verwenden Sie zum Ablösen des Triebs ein scharfes Messer mit einer dünnen, festen Klinge. Eine gezackte Klinge beschädigt den Stiel und erschwert das Wurzeln.
  3. Pulver mit Holzkohle in pulverisierten Stellen von Schnitten auf der Hauptanlage pulverisiert. Für die Flucht selbst ist dies nicht erforderlich.
  4. Eine halbe Stunde lang in einem normalen Innenklima im Freien trockenlaufen lassen.

Temperatur und anschließendes Gießen

  • Die Temperatur, die für das Wurzeln von Clivia-Sprossen günstig ist, liegt zwischen +18 ° C und +20 ° C.
  • Das Gießen sollte mäßig sein, die Pflanze ist anfällig für Fäulnis. Ideal - um eine leichte Befeuchtung des Sandes zu erreichen.
  • Nach einer halben Stunde Trocknen abgeschnittene Triebe werden von den unteren Teilen der Stängel flach in den sandigen Untergrund eingebracht, wobei der Sand mit Hilfe der Finger um jeden Stiel des Sämlings geschliffen wird, um seine Stabilität zu gewährleisten.

Warten Sie danach, bis er Wurzeln schlägt, die erforderliche Temperatur beibehält und die Sämlinge wässert.

Rooting

Wenn kleine Clives verwurzelt sind, müssen Sie sie im Boden landen. Nehmen Sie für jeden Topf einen separaten Topf mit einem Durchmesser von etwa sieben Zentimetern.

Boden

Teile von Gewächshaus-, Rasen- und Laubböden werden zu gleichen Teilen vermischt.

Die Bodendesinfektion erfolgt auf die oben beschriebene Weise.

Pflege eines Bäumchens

  1. Die Pflege einer Pflanze nach der Landung im Boden erfolgt nach den für clivia üblichen Regeln. In diesem "Haus" wächst Clivia zwölf Monate und nimmt vier oder sechs Blätter an.
  2. Im zweiten Jahr werden sie in einen Topf mit einem Durchmesser von neun Zentimetern verpflanzt. Eine Transplantation wird als Umschlagmethode durchgeführt. Der Boden besteht zu gleichen Teilen aus Humus, Torf, Sand und Rasen. Im zweiten Jahr wächst die Pflanze bis zu drei Paar Blättchen.
  3. Im dritten Jahr des selbstständigen Bestehens werden die Sämlinge in einen Topf überführt. Voraussetzungen für einen neuen Topf - der Durchmesser sollte auf 12-13 cm erhöht werden.
  4. Bis September organisieren Sie eine Ruhezeit. Dazu wird die Pflanze zwei Monate bei einer Temperatur von 10-14 ° C gehalten. Bewässerung in der Ruhephase nicht.

Nach der Ruhezeit wird die Pflanze bei normaler Raumtemperatur gehalten. Zu diesem Zeitpunkt sollte es höchstwahrscheinlich zum ersten Mal im Leben blühen, aber die Blüte kann später in den folgenden Jahren erfolgen.

Im vierten Jahr ist die Pflege dieselbe wie zuvor, aber die Ruhezeit kann den ganzen Winter dauern, bis die blühenden Stiele erscheinen. Das vierte Lebensjahr eines Bäumchens ist in den meisten Fällen von einer Blüte begleitet.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über den Anbau, einschließlich der Fortpflanzung und der anschließenden Pflege von Clevia.

Welcher Topf passt am besten zur Pflanze?

  • Das Geschirr muss in Form eines Zylinders eingenommen werden. Aus Bequemlichkeitsgründen bevorzugen sie häufig verengte Formen für die Handhabung, aus denen sich die Pflanze leichter entfernen lässt. Für die Gesundheit und Stärke des Bäumchens selbst ist diese Form jedoch erforderlich, da sich das Wurzelsystem nach unten entwickeln und auf den Seiten des Topfes ruhen muss. Das heißt, es ist notwendig, ausreichend Platz für die Entwicklung von Wurzeln bereitzustellen.
  • Normalerweise bevorzugen sie Tontöpfe, aber im Falle eines Clevium, der Besitzer eines zerbrechlichen und für Fäulnis anfälligen Wurzelsystems ist, ist es besser, einen Plastikbehälter oder von innen lackiertes Steingut zu nehmen. Aus einem solchen Topf lässt sich die Pflanze leichter entfernen.
  • Übrigens, wenn ein Plastiktopf verwendet wird, kann er einfach während des Umschlags vorsichtig geschnitten werden, wodurch die Wurzeln so gut wie möglich vor Beschädigungen geschützt werden und die Gefahr der Verrottung der Wurzeln und des Austrocknens der Blätter nach dem Umschlag verringert wird.
  • Der Topf sollte mit Drainagelöchern versehen sein, um überschüssiges Wasser abzulassen.

Vorteile beider Optionen

Jede Methode hat ihre Vorteile, alles hängt davon ab, welches Ergebnis Sie erwarten.

Die Samenmethode ermöglicht es, viele Setzlinge auf einmal zu bekommen, aber gleichzeitig wird ihre Wachstumszeit länger und die Blütezeit später.

Das Konservieren und Umpflanzen von zerbrechlichen Sprossen ist eine mühsame und mühsame Angelegenheit. Für die Gewinnung von Samen benötigen Sie eine Wartezeit von etwa einem Jahr und eine spezielle Manipulation der Bestäubung.

Die vegetative Methode ist viel einfacher und schneller, was zu Ergebnissen in Form einer stark blühenden Pflanze führt.

Ähnliche Videos

Im Folgenden finden Sie ein nützliches Video zur Pflege und Transplantation von Clivia.

Fazit

Wenn Blumenzucht Ihr Hobby ist, dann wird es überraschend sein, aus einem winzigen Samen zusammen mit natürlichen Kräften einen schönen Schlauen zu erschaffen. Darüber hinaus ist es auf der Basis von Samen möglich, neue Sorten der Blume zu erhalten, die sich kreuzen.

Um eine üppige Blume zu erhalten, sind Geduld und Aufmerksamkeit erforderlich, aber umso erfreulicher ist die Belohnung in Form der Schönheit und Brillanz der Clivia-Blüte.

http://dacha.expert/domashnie-rasteniya/tsvetushhie/kliviya/razmnozh.html

Clivia Pflege zu Hause, warum blüht nicht

Clivia ist eine wunderschöne Blume, die zur Familie der Amaryllis gehört. Es gibt fünf Arten von Evergreens. In diesem Artikel werden wir detailliert auf die Empfehlungen eingehen, mit denen es möglich ist, clevia zu Hause richtig zu pflegen. Zu beachten ist, dass einheimische Pflanzensorten eine maximale Höhe von 60 cm erreichen und sich im Vergleich zu ihren Verwandten dadurch auszeichnen, dass sie keine Ruhezeit haben. Auch gilt es nicht für Zwiebeln. Das Wurzelsystem der Blume ist fleischig und lang.

Erwachsen werden

Die Blüte von Clivia ist so schön, dass "Blumenliebhaber" keine Schwierigkeiten haben wird, sich darum zu kümmern. Obwohl in der Tat die Pflanze nicht wählerisch ist und sich darum kümmert, ist es nicht schwierig.

Beleuchtung

Der ideale Blumenstandort ist ein spezieller Blumenständer oder Regal, der neben dem Fenster steht. Die Pflanze verträgt kein direktes Sonnenlicht, daher ist es besser, sie nicht am Südfenster anzubringen. Es ist jedoch zu beachten, dass die Blume, wenn sie auf der Nordseite steht, dort möglicherweise nicht blüht, da kein Sonnenlicht vorhanden ist. An warmen und sonnigen Tagen empfiehlt es sich, die Clique auf den Balkon zu bringen.

Temperatur

Das optimale Temperaturregime während der Blüte liegt bei 18-20 Grad Celsius. Während und während der Vegetationsperiode wird empfohlen, im Raum eine Temperatur von maximal 26 Grad Celsius einzuhalten. Für die Ruhezeit ist jedoch darauf zu achten, dass die Raumtemperatur auf 12-15 Grad absinkt.

Luftfeuchtigkeit

Die Blume ist nicht feuchtigkeitsempfindlich und wenn sie nicht sehr hoch ist, beeinträchtigt sie nicht ihre Gesundheit.

Clivia gießen

Wasser zum Gießen der Pflanze sollte getrennt und weich sein. Besonders in der Blütezeit gießt die Blume gern reichlich. Gleichzeitig ist darauf zu achten, dass nach dem Gießen in der Pfanne kein Wasser mehr vorhanden ist.

Es ist notwendig, eine kliviya nur zu gießen, wenn die oberste Schicht des Bodens vollständig getrocknet ist. Im Herbst sollte die Bewässerungshäufigkeit reduziert werden.

Boden und Dünger

Damit die Pflanze normal wachsen und sich entwickeln kann, muss die richtige Zusammensetzung des Bodens sichergestellt sein. Für Clivia kann der Boden unabhängig hergestellt oder in einem Blumenladen gekauft werden. Bei der Selbstzubereitung ist folgender Anteil zu beachten:

  • Sodland-2 Teile;
  • Blatt Humus-1 Teil;
  • Torf gemahlen-1 Teil;
  • Sand-1teil.

Einige Gärtner verwenden Erde für Orchideen, damit die Pflanze für die oberste Bodenschicht schneller blüht. Unter diesen Bedingungen gibt die Blume den Pfeil schnell frei. Es ist auch erwähnenswert, dass Clivia Transplantationen normal transportiert. Die Hauptsache ist, weiterhin die angenehmsten Bedingungen für seine Entwicklung zu haben.

Top Dressing

Eine Blume liebt es, gedüngt zu werden. Verwenden Sie dazu ein Dressing für Blumentöpfe mit Zwiebeln. Sie sollten mit der auf der Packung angegebenen Häufigkeit verwendet werden.

Achten Sie darauf, dass die Konzentration etwas geringer sein muss, damit die Blume nicht versengt wird. Während der Blüte sollte die Pflanze nicht öfter als alle zwei Wochen gefüttert werden.

Beschneiden

Das Trimmverfahren für Clivia ist sehr wichtig. Immerhin ist es von seinem ordnungsgemäßen Verhalten abhängig, dass es sich weiterentwickelt und blüht.

  • Das Zurückschneiden erfolgt, nachdem die Pflanze verblasst ist.
  • Danach ist es notwendig, Blumenstiele zu schneiden.
  • Nach dem Schneiden kann der Topf in einen anderen Topf umgetopft werden.

Eine solche Bepflanzung von Clivia garantiert, dass es nächstes Jahr blühen wird.

Fortpflanzung zu Hause

Pflanzenvermehrung kann auf zwei Arten erfolgen:

  1. Samen. Sie werden aus der Mitte einer reifen Blume gewonnen. Fortpflanzungsclivia, diese Methode beinhaltet die Aussaat von Samen im Zeitraum von Januar bis April. Es ist sehr wichtig, mit einem hohen Maß an Ernährung zu verwenden. Nach sechs Monaten sehen Sie 4-5 junge Blätter.
  2. Vegetativ. Dies ist eine ideale Zuchtmethode für häusliche Bedingungen. Wählen Sie dazu einen jungen Prozess mit mehreren Blättern aus, trennen Sie ihn und landen Sie zum Wurzeln im Sand. Clivia, die mit dieser Methode verpflanzt wird, blüht wie im Vorjahr.

Unabhängig von der Zuchtmethode muss die Blume zwei oder drei Jahre später in einen neuen, größeren Topf verpflanzt werden.

Clivia-Krankheiten

Die Hauptschädlinge, die in der Pflanze vorkommen, sind:

  • Das Scharlach. Es ist am Aussehen der trockenen Blätter zu erkennen. Um es loszuwerden, wird die Pflanze mit einem Schwamm gewaschen und mit dem Medikament "Aktelika" besprüht.
  • Shchitovka. Mit seiner Niederlage erscheinen braune Flecken auf den Flugblättern. Am häufigsten ist die Blumenspitze betroffen. Um es loszuwerden, ist es notwendig, alle Blätter mit einer Seifenlösung abzuwischen und dann den Topf mit der Aktellika-Zubereitung 0,15% zu behandeln.

Warum blüht Clivia nicht?

Für Blumenliebhaber ist es kein Geheimnis, dass Sie mit der richtigen Pflege dieser Pflanze mit einer Menge von bis zu zwanzig kleinen, bunten und sehr schönen Blumen zufrieden sein können. Aber wenn es immer noch vorkommt, dass es nicht blüht, muss nach Gründen gesucht werden, warum dies geschieht.

  • Nicht genug Licht.
  • Schlechter Boden im Topf.
  • Um eine reichhaltige Blüte zu gewährleisten, ist es notwendig, die Blüte von September bis Oktober und den verglasten Balkon herauszunehmen, aber gleichzeitig zu beachten, dass die Temperatur nicht unter +10 sinkt. Dann legen Sie es in den Raum.

Denken Sie daran, dass nur die richtige Pflege der Blume für eine regelmäßige Blüte und einen schönen Blick auf die Blume sorgt.

Es wird für Sie interessant sein, sich das Raumräumungsvideo anzuschauen:

http://pravilnyj-uhod.info/kliviya-uxod-v-domashnix-usloviyax/

Wie kliviyu zu Hause wachsen?

Eine der erstaunlichsten Zimmerpflanzen, die einen Blumenzüchter in einer Jahreszeit angenehm überraschen kann, in der dem Blick eine bunte Vielfalt von Frühlings- und Sommerblumen fehlt, ist Clivia. Die Pflege zu Hause, die nach dem richtigen Schema aufgebaut ist, führt zu einem Phänomen, das bei anderen Pflanzen selten zu beobachten ist - der Blüte im Winter.

Clivia (Clivia) gehört zur Familie der Amaryllis. Es kommt aus der subtropischen Klimazone der südafrikanischen Küste. Es hat lange fleischige Blätter, die an der Basis so eng gefaltet sind, dass sie einen falschen Stiel bilden. Und mitten im Winter schießt aus der Mitte der Steckdose mit der richtigen Pflege ein Stiel mit schönen glockenförmigen Blüten, der in einem ordentlichen Regenschirm gesammelt ist, hervor.

Um dieses natürliche Phänomen zu genießen, müssen Sie einige Anstrengungen unternehmen. Wie pflege ich die Cleavia? Welchen Boden mag sie? Wie kann ich es im Winter aufbewahren? Kann man im Sommer eine Wiederblüte erreichen? Wir sprechen in dieser Rezension über alles.

Arten und Sorten

Blumensorten unterscheiden sich nur in der Farbe der Blütenblätter, die rot, orange, gelb, orange-gelb sein können.

  • Zinnober Clivia ist die häufigste Sorte. Der Blütenstand enthält 10 bis 20 orangerote Blüten.
  • Clivia Gardena unterscheidet sich von Zinnober durch eine etwas geringere Anzahl von Blüten in einem Regenschirm - normalerweise bis zu 15, und auch - durch einen etwas höheren Stiel.
  • Clivia noble hat eine hellrote Blütenfarbe und eine geschwungene Blütenhülle. Die Höhe des Stiels liegt im Bereich von 30 bis 50 cm. Die Anzahl der Blüten im Blütenstand kann 20 Stück überschreiten.

Clivia: wachsende Nuancen

Das Wichtigste, was Clivia von seinem Besitzer verlangt, ist eine kühle Überwinterung, um die Zwiebel nicht zu erschöpfen und ihr die Möglichkeit zu geben, einen Blumenstiel zu legen. Während der Blüte kann die Temperatur auf Raumwerte erhöht werden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, die Pflanze nach der Blüte an die Dosymovku zu senden.

In der warmen Jahreszeit gerne auf dem freien Feld entspannen. In der Zeit von Ende Mai bis Anfang August kann es spürbar wachsen und sich festigen. Nur muss es unbedingt im Schatten stehen, da direktes Sonnenlicht Verbrennungen an den Blättern verursacht! Mit dem Einsetzen der ersten kalten Augustnächte wird es in den Raum gebracht.

Häusliche Pflege

Die meisten Clivia fordern Temperaturbedingungen. Gießen Sie es auch nicht ein, da die Zwiebeln in übermäßig nasser Erde leicht verrotten.

Temperaturmerkmale, Beleuchtung, Luftfeuchtigkeit

  • In der warmen Jahreszeit braucht Clivia Temperaturen von ca. 20-25 Grad und im Winter liebt es die Kühle. Am Ende des Herbstes sollte es nach Möglichkeit an einen hellen Ort mit einer Lufttemperatur von 14-17 Grad gebracht werden.
  • Eine Clivia-Blume liebt hell diffuses Licht, aber für sie ist die langfristige Exposition gegenüber direktem Sonnenlicht absolut inakzeptabel. Daher ist es auf den westlichen, östlichen, nordwestlichen und nordöstlichen Fenstern platziert. Bei Bedarf kann es mit Mesh-Material pritenyat werden.
  • Die Blume ist für manche nicht so anspruchsvoll wie die Luftfeuchtigkeit. Genau genommen ist es unter Einhaltung der Temperaturregime nicht erforderlich, die Luft weiter anzufeuchten. An trockenen Sommertagen können Sie es morgens und abends sprühen.

Bodenbedarf

Der Boden für Clivia wird aus gleichen Teilen Grasland und Blatt unter Zugabe einer kleinen Menge Sand, vorzugsweise grobkörnig, hergestellt. Es ist wichtig, dass sich im Topf ein Abflussloch befindet und dass sich am Boden vor dem Pflanzen eine Drainageschicht aus Kieselsteinen, Blähton, Steinen oder zumindest grobem Sand befindet.

Sie können Boden für Zwiebelpflanzen verwenden und kaufen. Es ist jedoch besser, ihn im Verhältnis eins zu eins mit fruchtbarem Garten- oder Waldboden zu mischen.

Gießen und füttern

  • Befeuchten Sie den Boden sollte moderat sein, um Buchten zu vermeiden. Diese Blume ist durch Überlauf einem Risiko für die Entwicklung von Wurzel und Wurzelfäule ausgesetzt.
  • Füttern Sie die Pflanze nur während des aktiven Wachstums, dh im Frühling und Sommer, mit einer Häufigkeit von 1-2 Mal pro Monat. Geeignet für diesen Zweck sind universelle komplexe organische Düngemittel: "Ispolin", "Ideal", "Feeder". Mineralische Düngemittel können ebenfalls verwendet werden: Lösen Sie Superphosphat, Kaliumnitrat und Harnstoff in etwa gleichen Anteilen (etwas weniger Harnstoff) gemäß den Anweisungen auf der Verpackung. Stickstoffdünger sind besser nicht zu überfüttern, da dies zu einem raschen Wachstum der grünen Masse ohne Blüte führt.

Sobald Sie Kalidünger im Winter zum Zeitpunkt der Bildung des Stiels füttern können. In der Regel ist es vom Herbst bis zum Frühjahr unmöglich zu füttern.

Blütenpflanzen

Eine Besonderheit von Clivia - Winterblüte. Es ist so schön, die schönen Farben der grauen Winterabende zu bewundern. Aus der Rosette länglicher Blätter wirft sie zwischen Januar und März einen Pfeil, auf dem sich glockenähnliche Blüten bilden. Ihre Anzahl kann von ein paar Stücken bis zu mehreren Dutzend variieren. Die Farbe der Blütenblätter ist normalerweise rot, rot-rosa, seltener - gelb. Sie können diese Schönheit 20-30 Tage lang bewundern, während die Blüte weitergeht.

In der Ruhephase vergeht die Clivia kurz nach der Blüte, dh in der zweiten Winterhälfte oder Anfang März.

Feature! Die Pflanze mit dem erscheinenden Blütenstiel sollte nicht an einen neuen Ort umgelagert werden, da sonst die Knospen abfallen.

Blumentransplantation

Das Umpflanzen dieser Knollenpflanze ist nur dann unbedingt erforderlich, da beschädigte Wurzeln leicht verrotten. Die Ausnahme bilden junge Exemplare, die in den ersten 2-3 Lebensjahren jedes Jahr umgeschlagen werden können. Das Hauptkriterium für das Auftreten eines Extremfalls: Die Wurzeln fallen aus dem Drainageloch oder sie sind so eng um die Erdkugel gewebt, dass sie nicht in den Topf passen.

Beim Umpflanzen versuchen sie, den Erdraum nicht zu zerstören. Der neue Tank sollte etwas größer als der vorherige sein und die Qualität der Drainagelasche nicht beeinträchtigen.

Sehr alte Pflanzen, insbesondere älter als 10 Jahre, können erst am Ende ihrer Lebensdauer umgepflanzt werden, sondern ersetzen jährlich die oberste Bodenschicht durch neuen, fruchtbaren Boden.

Winterpflege

Im Winter, wenn es kühl gehalten wird, muss clivia nicht häufig gegossen werden. Befeuchten Sie den Boden nur 1-2 mal im Monat, wenn er trocknet.

Wir dürfen nicht vergessen, dass bei Temperaturen unter +12 clivia stirbt! Es ist wünschenswert, dass sie bei Temperaturen von +14... +17 Grad überwintern.

Mit dem Auftreten des Stiels steigt die Temperatur auf 18-20 Grad. Gut geeignet für dieses coole Fensterbrett, aber ohne Zugluft! Nachdem die Blüten verwelkt sind, wird die Pflanze bis März wieder abgekühlt.

Clivia-Zucht

Clivia multipliziert auf zwei Arten:

  • Am häufigsten praktizierten Clive Fortpflanzungszwiebeln, Kinder, die sich in großer Zahl um erwachsene Pflanzen bilden. Sie sollten so sorgfältig wie möglich ausgegraben werden, um die Wurzeln der Mutterpflanze so wenig wie möglich zu schädigen.
  • Samen pflanzen. Zwar blühen Samenpflanzen erst nach 2-3 Jahren, aber Liebhaber hört es nicht auf. Eine weitere Einschränkung: Samen können nur erwachsene Exemplare geben, die älter als acht Jahre sind! Es ist auch zu beachten, dass die Bildung von Eierstöcken nur bei Fremdbestäubung möglich ist. Wenn es jedoch möglich ist, Pflanzenmaterial zu züchten, vermehrt sich die Blüte und es entsteht keine Arbeitserleichterung.

Die Hauptsache - daran zu erinnern, dass die Samen nach der Ernte schnell ihre Keimfähigkeit verlieren, so dass sie sofort ausgesät werden sollten.

Das Aussaat- und Kultivierungsverfahren ist bei den meisten Zierpflanzen Standard:

  • Bereiten Sie normalen Boden vor und schlafen Sie in flachen Behältern mit Drainagelöchern ein.
  • Die Samen werden auf der Oberfläche der Bodenmischung verteilt, leicht eingedrückt, der Boden mit einer Sprühflasche angefeuchtet und die Behälter mit Polyethylen oder einem Mini-Gewächshaus bedeckt und in einem hellen Raum bei Raumtemperatur stehen gelassen.
  • Die ersten Triebe erscheinen in 3-4 Wochen. Wenn sie etwas erwachsen sind, können sie in kleine Töpfe gepflanzt werden.

Schädlinge und Krankheiten - wie behandeln?

Von den Schädlingen der Clavia essen sie gerne Sensen und Wanzen.

  • Shchitovk ähneln merkwürdigen dunkelbraunen bewegungslosen Wuchsformen mit einem Durchmesser von mehreren Millimetern bis zu einem Zentimeter.
  • Mealybugs sind weiße kleine Insekten, die es lieben, sich in den Blattachseln niederzulassen.

Beide Schädlinge werden von Aktar und Aktellik gut gezüchtet. Aktar machen nicht nur das Besprühen der betroffenen Pflanzen, sondern auch das Gießen des Bodens. Die Wirkstoffe dieses Arzneimittels sind harmlos für Pflanzen, aber giftig für Schädlinge.

Unter den Pilzkrankheiten leidet die Pflanze am häufigsten an Wurzel- und Zwiebelfäule. Blätter werden beim Verrotten des Wurzelsystems braun und verblassen. Leider kann der Prozess nur in einem frühen Stadium gestoppt werden, wenn die Symptome gerade erst aufzutreten beginnen. Dazu wird die Blume aus dem Topf genommen, ihre Wurzeln in warmem Wasser gewaschen und mit Fitosporin verarbeitet. Verrottete Stellen werden rücksichtslos beseitigt und die Schnitte mit Kohle (Holz oder Aktivkohle) bedeckt.

Warum blüht Clivia nicht, wird gelb, trockene Blätter?

Warum Clivia nicht blüht, hängt von mehreren Faktoren ab.

  1. Um die Knospen zu legen, braucht die Pflanze Winterkühle.
  2. Die Folgen des Golfs oder umgekehrt eine Übertrocknung der Erde können beeinträchtigt werden.
  3. Viele Kräfte können die Zwiebelkinder wegnehmen, was es sinnvoll macht zu pflanzen, wenn sie 3-4 Blätter wachsen.

Es ist wichtig! Wenn die Blätter beim Überlaufen braun werden, werden die Spitzen bei Wassermangel gelb und trocken. Daher müssen Sie im Winter regelmäßig den Zustand der Blume überprüfen: Plötzlich ist es Zeit zu gießen.

Wer den Winter wegen Langeweile und Monotonie nicht mag, sollte sich unbedingt eine Clique zulegen. Ja, es wird Aufmerksamkeit erfordern, aber seine üppige und spektakuläre Blüte wird Ihre Stimmung heben und Ihnen helfen, auf einen warmen Frühling zu warten.

Tropische Blume Kaffolish Lilie hat lange auf den Fensterbänken gefangen, und wir lieben Floristen. Clivia Zucht zu Hause sind Wurzelsauger und Samen. Es hat kurze, fleischige Rhizome, die unter guten Bedingungen schnell Seitensockel bilden und Rasenflächen bilden. In Gefangenschaft wird die Blume vermehrt, wenn sie in einen neuen Behälter verpflanzt wird. Es ist möglich, Cleavia aus Samen zu züchten, die nach der Bestäubung auf Blütenpflanzen gewonnen wurden.

Pflanzgut beschaffen

Unter den Bedingungen des beschränkten Topfes für Wurzeln ist nicht genügend Freiraum vorhanden. Wenn Sie ein großes Gericht nehmen, während die Wurzeln es füllen, kommt es zu keiner Blüte. In einem schnell wachsenden Clivia-Pflanzgefäß ist ein Umpflanzen erforderlich. Eine Pflanze, die in die Blütephase eingetreten ist, bildet sich um Triebe, die zum Zeitpunkt der Transplantation vom Mutterstrauch getrennt sind.

Wenn während der Blüte eine Fremdbestäubung durchgeführt wird, bilden sich an der Pflanze große Beeren. Wenn sie weich werden, werden 1-6 Samen daraus extrahiert, die frisch keimen. Eine Clivia von Samen blüht später, im dritten oder vierten Jahr. Samenzüchter züchten neue Blumensorten. Sie können Samen nur von Pflanzen erhalten, die älter als acht Jahre sind.

Anforderungen an Geschirr und Boden

Unter natürlichen Bedingungen wächst Clivia auf fruchtbaren, humosen Böden. Dementsprechend wird eine Drainageschicht in den Topf gelegt und ein Kissen aus dem Substrat gegossen:

  • Torf - 1 Teil;
  • Humus - 1 Teil;
  • Grasland - 2 Teile.

Zusätzlich werden Perlit oder Vermiculit und Sand dem Boden für Clivia hinzugefügt. Superphosphat, das in Granulatform in den Topfboden gegossen wird, sorgt für eine bessere Wurzelentwicklung und eine reichhaltige Blüte.

Erfahrene Blumenzüchter nutzen das Umpflanzen von bereitem Boden für Orchideen. In einem solchen Substrat werden die Wurzeln fett, die Pflanze entwickelt sich schneller und blüht schneller.

Der Topf zum Umpflanzen muss nur wenig mehr als der vorherige pflücken. Bei der Auswahl von Keramik- oder Kunststoffgeschirr kommt es darauf an, wie leicht und verletzungsfrei die Pflanze entfernt wird. Für diese Pflanze werden glatte innere Kunststoffoberflächen bevorzugt. Die konische Form des Gefäßes erleichtert das Entfernen der Pflanze. Drainagelöcher sollten einen guten Abfluss des Bewässerungswassers gewährleisten.

Clivia-Transplantation zu Hause

Wenn Umstände, die eine sofortige Transplantation einer Pflanze erfordern, nicht eingetreten sind, wird die Clivia-Transplantation nach der Blüte während der Ruhezeit durchgeführt.

Wenn Sie die von der Pflanze gesammelten Samen nicht vermehren möchten, muss der Blütenpfeil abgeschnitten werden. Die Pflanze ist stark geschwächt, was der Nachwuchsproduktion Kraft verleiht.

Bei der Übertragung ist es notwendig, die Wurzeln zu konservieren, da die Wunden infiziert werden können und die Wurzeln anfangen zu faulen, vor allem, weil das Gießen der Pflanze reichlich mag. Junge Pflanzen werden jährlich umgepflanzt und die alten verändern nur die obere Schicht der gelösten Erde. Beim Einpflanzen in einen neuen Behälter sollte die Erdschicht nicht die Basis der Blätter bedecken. Ständige Feuchtigkeit an diesem Ort führt zu Fäulnis.

Wenn die Wurzeln während der Übertragung beschädigt werden, sollten sie sorgfältig mit Holzkohlenstaub behandelt werden. Pflanzen Sie pritenyayut und schaffen Sie eine angenehme Umgebung für schnelles Wurzeln.

Gleichzeitig können neue Nachkommen für die Zucht von Clivia vorsichtig aus der Mutterpflanze herausgelöst werden. Voraussetzung ist das Vorhandensein von Jungpflanzen mit mindestens vier Blättern. Nur unter dieser Bedingung können ihre Wurzeln eine junge Pflanze ernähren.

Kleinkinder können in separaten Bechern mit einem Bodenloch und einer Drainageschicht abgelegt werden. Der Durchmesser des Geschirrs sollte ca. 7 cm betragen. Sie können zwei oder drei Rastishki in einer Schüssel wurzeln. Wenn sich Clivia von Kindern zu Hause vermehrt, gibt sie für die zweite oder dritte Staffel einen Blumenpfeil.

Es wird als wichtig angesehen, zwei Jahre lang keine Ruhezeit für Jungpflanzen vorzusehen. Sie müssen intensiv Blätter wegwerfen, Lebensmittel sparen, um schneller zu blühen. Ständiges Gießen und Düngen beschleunigt die Pfeilbildung.

Gewinnung von Clivia aus Samen.

Die Saatgutvermehrung erfordert mehr Geduld. Samen können unabhängig voneinander gezüchtet werden, wenn die Uteruspflanze acht Jahre alt wird. Sie müssen in einer Schule aus Torf, Rasen und Sand gesät werden. Samen drehen in einem halben Jahr. Günstige Aussaatzeit von Oktober bis April. Der Behälter wird die ganze Zeit warm und leicht angefeuchtet gehalten. Nachdem das Blatt herausgekommen ist, werden die Pflanzen in einzelne Tassen überführt.

Samen keimen, wenn sie in einer Beere nass gehalten werden. Damit die Beere nicht austrocknet, wird sie bis zum Zeitpunkt der Aussaat auf dem geschnittenen Stiel aufbewahrt.

Es gibt auch einen schnelleren Weg, um Sämlinge zu erhalten - an einem warmen Ort in einem feuchten Tuch. Gehackte Samen werden in getrennten Bechern ausgesät.

Nachdem die Sämlinge gewachsen sind, werden sie in große Tassen und nahrhafteren Boden umgepflanzt. In zwei Jahren nehmen dreimal verpflanzte Rastishki ohne Ruhezeit an Gewicht und Wurzeln zu. Sie werden bei einer Temperatur von 20 ° C gefüttert. Wenn die Samenreproduktion zu Hause ist, erfolgt die Blüte im vierten Lebensjahr der Pflanze.

Seed Clivia Zuchtvideo

Eine Pflanze wie Clivia (Clivia) ist direkt mit der Familie der Amaryllidaceae (Amaryllidaceae) verwandt. In freier Wildbahn kommt es in den feuchten subtropischen Wäldern Südafrikas vor. Dieses Kraut ist eine mehrjährige Pflanze und hat sehr lange Blätter, die im Auslauf gesammelt werden.

Die schönen Blüten dieser in Blütenständen gesammelten Pflanze sind in der Regel gelb, orange oder rot gefärbt. Pro Blütenstand befinden sich etwa 10–20 dieser glockenförmigen Blüten. Ihre Blüte erfolgt allmählich, und die Blüten selbst halten ziemlich lange. Gleichzeitig hat eine Clivia mehrere Blumenpfeile.

Wenn diese Blume in geschlossenen Räumen wächst, beginnt ihre Blüte in der Regel im Februar oder März. Wenn clivia groß genug ist und gut gepflegt wird, kann es innerhalb eines Jahres zweimal blühen.

Auch diese Pflanze hat lange, glänzende Blätter, die dunkelgrün gefärbt sind. Die Basis der Blätter ist verdickt und sie sind sehr eng miteinander in Kontakt (dank dessen sehen sie aus wie eine Zwiebel). Und sie befinden sich auf dem Rhizom. Interessanterweise hat diese Pflanze keine Zwiebel, was einen signifikanten Unterschied zu anderen Amaryllis-Pflanzen darstellt. Auch Clivia hat ein fleischiges und sehr saftiges Wurzelsystem. Es kann Reserven an Nährstoffen und Flüssigkeiten ansammeln.

Diese Pflanze ist ziemlich anspruchslos. Er hat keine besonderen Anforderungen an Licht oder Feuchtigkeit. Das Beste ist, dass es sich auf den Fensterbänken von Fenstern befindet, die sich im westlichen, östlichen oder nördlichen Teil des Raumes befinden.

Als heimische Pflanze wählen die Züchter oft eine Sorte wie Clivia cinnabar (Clívia miniata), sie wird auch Valotta cinnabar (Vallota miniata) genannt und auch eine schöne Clique oder eine edle (Clívia nobilis).

Eine Sorte wie Clivia Cinnabar hat als Heilpflanze an Beliebtheit gewonnen. Für die Herstellung von Heiltränken kann die gesamte Pflanze bzw. die Blätter und Wurzeln verwendet werden. So behandelt die einheimische Bevölkerung von Zulu das Fieber mit Hilfe von Clivia Rhizomen und stellt auch ein Mittel her, das die durch den Biss einer Giftschlange verursachten Schmerzen erheblich lindern kann.

Bei der Behandlung der Rhizomklinik muss Kinovarnogo jedoch besonders vorsichtig sein. Tatsache ist, dass es einige Alkaloide enthält, was es sehr giftig macht. Daher ist es ohne spezielle Kenntnisse besser, sich nicht selbst zu behandeln.

Häusliche Pflege für die Spaltung

Es ist ganz einfach, die Clevine zu pflegen. Das Wichtigste ist, dass sie nur als letztes Mittel gestört werden sollte. Es wird daher nicht empfohlen, die Teile neu anzuordnen, zu lockern, neu zu pflanzen, zu polieren und auch zu schneiden.

Beleuchtung

Diese Pflanze reagiert extrem negativ auf die direkten Sonnenstrahlen und muss daher abgetönt werden. Es fühlt sich großartig auf den Fensterbänken von Fenstern an, die sich im östlichen oder westlichen Teil des Raumes befinden. Es kann auch auf dem nördlichen Fensterbrett platziert werden, aber es ist zu bedenken, dass dort das Wachstum von Clivia verlangsamt wird und höchstwahrscheinlich die Blüte überhaupt nicht kommt. In der warmen Jahreszeit wird empfohlen, die Blume auf die Straße zu stellen und für die Platzierung Halbschatten zu wählen.

Temperatur

Diese Blume fühlt sich bei normaler Raumtemperatur sehr gut an. Während der Vegetationsperiode ist es am besten, die Pflanzentemperatur im Bereich von 20-25 Grad zu gewährleisten. Während der Ruhezeit, die im Oktober beginnt, sollte die Lufttemperatur im Raum auf 12-14 Grad gesenkt werden. Nachdem der Clive an der Blume erscheint, wird er in einen Raum mit einer Lufttemperatur von 18–20 Grad gestellt.

Luftfeuchtigkeit

Diese Blume stellt keine besonderen Anforderungen an die Luftfeuchtigkeit.

Wie man wässert

Das Gießen dieser Pflanze sollte mäßig sein, während Sie darauf achten sollten, dass sich kein Wasser in der Pfanne ansammelt. Während der Ruhezeit wird die Blume gar nicht oder nur sehr selten gegossen. Nachdem sich die Knospen am Stiel gebildet haben, beginnen sie, die Clique reichlich mit Wasser zu versorgen und verwenden dafür extrem warmes Wasser.

Top Dressing

Es ist notwendig, die Pflanze nur während der Blütezeit zu füttern, ebenso wie während des aktiven Wachstums. Während der Blüte sollte Dünger 2 Mal im Monat auf den Boden aufgetragen werden. In diesem Fall werden Düngemittel so ausgewählt, dass sie eine geringe Menge Stickstoff enthalten. Dies liegt an der Tatsache, dass Stickstoff das Fehlen einer zweiten Blüte verursachen kann, aber das Laub sehr gut wächst.

Merkmale der Ruhezeit

Clivia muss unbedingt eine Ruhezeit einhalten, da dies eine Garantie für eine regelmäßige und sehr gute Blüte ist. Ihr Beginn fällt in der Regel auf den Monat Oktober oder November. Die Dauer dieses Zeitraums beträgt 2-3 Monate. Damit die Pflanze in eine Ruhephase übergeht, muss sie im Herbst nicht nur in einem kühlen Raum aufgestellt werden, sondern auch die Bewässerung erheblich reduziert werden.

Derzeit können keine Düngemittel auf den Boden aufgetragen werden. Die empfohlene Temperatur in einem Raum, der Clivia enthält, beträgt 10–12 Grad. Wenn es jedoch keine solche Möglichkeit gibt, verläuft die Ruhezeit bei normaler Raumtemperatur recht gut. Für den Fall, dass die Pflanze beginnt, die Blätter zu falten, muss sie dringend gegossen werden (ziemlich viel).

Blühende Merkmale

Während die Pflanze jung ist, tritt ihre Blüte nur einmal im Jahr auf. Nachdem die Blume ausgewachsen ist, blüht sie zweimal im Jahr (wenn sie jedoch vollständig gesund ist). Am Ende der Ruheperiode bildet sich an der Clivia ein Blütenpfeil, und nach Erreichen einer Höhe von 10 bis 15 Zentimetern wird die Blume in einen Raum mit normaler Raumtemperatur gebracht und reichlich bewässert. Es wird nicht empfohlen, diese Pflanze zu berühren, bis der Blütenpfeil nicht vollständig gewachsen ist. Sie darf nur zu diesem Zeitpunkt (selten und ein wenig) gegossen werden. Es ist zu beachten, dass eine starke Temperaturänderung die Entwicklung der Knospen zum Stillstand bringen kann. In dem Fall, in dem die Blume in der Ruheperiode Raumtemperatur hatte, muss er nur die Bewässerung erhöhen. In diesem Fall müssen Sie die Pflanze mit warmem Wasser gießen, um das Wachstum des Stiels zu aktivieren. Es ist verboten, den Blumentopf während der Knospungs- und Blütezeit zu bewegen.

Hören Sie nach der Blüte nicht auf, die Blume zu gießen und zu düngen. In den letzten Sommermonaten kann es wieder blühen. Wenn der Stiel nicht erscheint, kann der Pflanze eine künstliche Ruhezeit eingeräumt werden. Dazu wird es an einen dunklen und kühlen Ort gebracht, nicht gefüttert, und es wird äußerst selten gegossen. Nach einigen Wochen werden Sie feststellen, dass die Clivia einen Stiel gebildet hat.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Blüte ohne Ruhezeit erfolgen kann, und das alles, weil diese Pflanze äußerst unprätentiös ist. Es kann sich an fast alle Bedingungen anpassen und mindestens einmal im Jahr blüht Clivia. Es ist bemerkenswert, dass die Blüte jedes Mal zu unterschiedlichen Zeiten erfolgt.

Sie können Samen von einer Pflanze erhalten, aber sie wird künstlich bestäubt. Grüne Früchte erhalten erst nach einem Jahr einen rot-orangen Farbton. Gleichzeitig müssen Sie wissen, dass die Pflanze während des Fruchtens regelmäßig gefüttert werden sollte. Samen können erst gesammelt werden, nachdem die Früchte weich geworden sind.

Gemahlene Mischung

Für diese Pflanze ist eine Erdmischung geeignet, die aus Blatt- und Grasland sowie Sand im Verhältnis 2: 2: 1 besteht. Sie können auch die Humus-, Rasen- und Torfböden im Verhältnis 1: 2: 1 mischen und etwas Sand einfüllen. Vergessen Sie nicht, gut zu entwässern.

Wie zu verpflanzen

Eine Transplantation wird nur dann durchgeführt, wenn dies unbedingt erforderlich ist, beispielsweise wenn die Wurzeln nicht mehr in den Topf passen. Es ist besser, die Handhabung zu begrenzen, um die Wurzeln vor Schäden zu schützen, die zum Verrotten des Wurzelsystems führen können, insbesondere wenn der Boden zu feucht ist. Der Topf sollte etwas mehr als der vorherige genommen werden.

Wie man sich vermehrt

Vermehrt durch seitliche Kinder und Samen. Die Seitenbabys lösen sich während der Transplantation von der erwachsenen Blüte und müssen mindestens vier Blättchen haben. Verwenden Sie zum Anpflanzen kleine Töpfe, die mit einer Mischung aus Sand und Blattboden gefüllt sind. Mäßig gewässert. Die Blütezeit beträgt 2 bis 3 Jahre.

Die Aussaat erfolgt kurz nach der Reife. Zur Aussaat mit einer Mischung aus Sand und Rasenboden. Sämlinge erscheinen in 1–1,5 Monaten. Die Transplantation erfolgt nach dem Auftreten von 1 Blatt. Das Wachstum ist sehr langsam und solche Clivia werden erst in 3 oder 4 Jahren blühen.

Schädlinge

Die Mehlwanze kann leben oder Sense. Um sie zu zerstören, wischen Sie die Pflanze mit einem mit Seifenwasser angefeuchteten Schwamm ab und behandeln Sie sie mit einer aktellischen Lösung.

Mögliche Probleme

  1. Kurzer Stiel - geringe Luftfeuchtigkeit oder zu kalt.
  2. Die Blätter sind sehr blass - Mangel an Nährstoffen. Füttere die Blume.
  3. Das Wachstum des Stiels hat aufgehört - höchstwahrscheinlich eine längere Ruheperiode. Gießen Sie die Pflanze häufiger mit warmem Wasser (Temperatur nicht höher als 40 Grad).
  4. Das Auftreten von rötlichen oder weißen Flecken auf dem Laub - Verbrennungen durch Sonnenlicht. Bewegen Sie sich an einen schattigen Ort.
  5. Blüte tritt nicht auf - Lichtmangel oder hohe Lufttemperatur. Geben Sie der Pflanze eine volle Ruhezeit.

Video Bewertung

Clivia - eine elegante und stilvolle Zimmerpflanze, die sehr unprätentiös ist und unter günstigen Bedingungen von Jahr zu Jahr mit ihren Blumen erfreut. Die Blätter ihres üppigen Halos umgeben einen Strauß Blütenstände in hellen, fröhlichen Tönen.

Clivia löst sich normalerweise im letzten Drittel des Winters auf und hellt die schneekalten Tage mit einem Stück Sommergrün und Blüte auf bemerkenswerte Weise auf. Nach einer gewissen Zeit muss die Cliivia transplantiert werden. Clivia-Wurzeln lösen sich sanft aus dem Boden und wandern in einen neuen Topf, der mit frischem Boden eingeschlafen wird, da der alte bereits erschöpft ist. Als nächstes werden wir Ihnen detailliert erklären, wie Sie Kliviyu zu Hause pflanzen können

http://dacha-posadka.ru/doma/kak-vyraschivat-kliviyu-v-domashnih-usloviyah.html

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen