Kakteen

Der richtige Schnitt der Waldrebe stimuliert die üppige Blüte

Bewundern Sie die Schönheit der Waldrebe kann unendlich sein. Pflegen Sie die Schönheit dieser Farben sollte richtig und kompetent beschneiden.

Clematis ist eine Blume, die viele Sorten hat, die sich in ihren Lebenszyklusraten unterscheiden und eine andere Struktur haben.

Aus diesem Grund sind die Anforderungen an den Schnitt je nach Blumensorte und -typ unterschiedlich.

Der Clematisschnitt wird regelmäßig während der gesamten Blütezeit durchgeführt.

Mit Hilfe des Schnittes können Sie das Wachstum und die Blüte dieser Pflanze steuern, um die Blütenfülle zu erreichen, die Entstehung neuer Triebe zu fördern und das Wurzelsystem zu stärken.

Mit der Bildung vieler Sorten und Arten von Clematis wurden in drei Gruppen eingeteilt, basierend auf den Merkmalen jedes einzelnen und der Blütezeit bzw. der geeigneten Methode zum Beschneiden.

Beschreibung Sorten von Buschklematis finden Sie hier.

Erste Clematis-Schnittgruppe

Diese Gruppe ist durch die Bildung von Knospen an Trieben gekennzeichnet, die im letzten Jahr gebildet wurden. Frische Triebe verwöhnen Floristen selten mit dem Aussehen von Knospen, und wenn sie sich verwöhnen, dann in kleinen Mengen.

Clematis aus dieser Gruppe bedürfen keiner besonderen Pflege.

Einige Sorten, die zu dieser Gruppe gehören, sind: Armand, Montana (es zeichnet sich durch seine Wachstums- und Blütenkraft aus), Wesselton (es zeichnet sich durch seine große Blütengröße aus), Frankie und Eli Senseation (eine besonders schöne und farbenfrohe Sorte).

Diese Arten von Waldreben werden als Landschaft bezeichnet und sind in großblättrige, bergige und alpine Arten unterteilt.

Die Unterscheidung dieser Art von Clematis in der großen Anzahl von Blumen eng beieinander, verschmelzen zu einer einzigen bunten Leinwand.

Die Dimensionen der Blüte können nicht als groß bezeichnet werden, was die Würde dieser Pflanze nicht beeinträchtigt.

Beschneiden

Pflanzenarten dieser Gruppe werden nicht dringend benötigt.

Wenn die Rebe vor langer Zeit wächst oder zu groß geworden ist, können Sie sie beschneiden, um die Pflanze zu verjüngen.

Wann ist es besser zu schneiden?

Wenn es dem Anbauer um die Ästhetik des Aussehens des Strauchs geht, empfiehlt es sich, im Sommer, unmittelbar nach der Blüte, die Form des Strauchs zu korrigieren und die Reben regelmäßig zu beschneiden.

Das Beschneiden zu diesem Zeitpunkt ist praktisch, da die verblassten Triebe, die entfernt werden müssen, leicht unterschieden werden können.

Mit verjüngendem Ziel beschneiden - im Sommer, im Monat Juni.

Wie viel zu schneiden

Der Teil des Triebs, der geblüht hat, wird abgeschnitten - wenn im Sommer am Ende der Blüte beschnitten wird.

Alte, unsichere Triebe, schlecht entwickelt und ungeschickt, werden vollständig entfernt.

Drei Schneidstufen

  • Stufe 1 - wenn der Stiel eine Länge von 20-30 cm erreicht;
  • Stufe 2 - wenn die Länge des Stiels 50-60 cm beträgt;
  • Stufe 3 - wenn die Rebe eine Länge von 1 - 1,5 m erreicht.

Das Wachsen von Wassermelonen auf Ihrer Website ist ein leckeres und gesundes Geschäft.

Die zweite Gruppe von Clematis beschneiden

Clematis dieser Gruppe haben die Besonderheit, zweimal pro Saison zu blühen.

Die erste Blütezeit von Mai bis Juni hat keine besondere Dauer.

In diesem Fall erscheinen die Blüten aus den Knospen, die sich bei den bereits überwinternden Prozessen gebildet haben.

In dieser Zeit werden Blüten als Hybrid bezeichnet.

Die zweite Periode ist länger und zeichnet sich durch eine Fülle blühender Blumen aus. Es beginnt in der zweiten Hälfte des Sommers und endet im Herbst, wenn Fröste festgestellt werden.

In diesem Fall bilden sich Blütenknospen auf den neuen Trieben, die einjährig sind.

Einige Clematis-Sorten, die zu dieser Gruppe gehören, sind: Queen, Blues Aiz, Freda, Fregrant Spring, President (unterschiedliche Farbsättigung).

Beschneiden

Bei Sorten, die mit dieser Gruppe verwandt sind, erfolgt der Schnitt leicht und regelmäßig.

Wenn Sie im Herbst einen Kardinalschnitt machen, besteht die Gefahr, dass die Pflanze absterben wird. Dies kann passieren, weil er nicht genug Zeit hatte, um sich auf den Winter vorzubereiten.

Wann schneiden?

Clematis der ersten Blüteperiode - im Sommer nach dem Ausbleichen aller Triebe abschneiden.

Clematis der zweiten Periode - im tiefen Herbst, wenn die Pflanze verblasst, bevor sie zur Winterruhe bedeckt wird.

Wie viel zu schneiden

Clematis der ersten Blüteperiode - alle Triebe sind ganz abgeschnitten.

Clematis der zweiten Blüteperiode - Auf 1-1,5 Metern wird sorgfältig geschnitten.

Diejenigen Triebe, die aufgrund ihres schlechten Aussehens ungeeignet sind, werden vollständig entfernt.

Damit die Pflanze im nächsten Jahr früher blühen kann, müssen die einjährigen Triebe beschnitten werden. Es ist notwendig, sie um etwa ein Viertel zu entfernen und das bereits verblasste Teil oder die erste geformte Folie vollständig abzuschneiden. Dies wird dazu beitragen, die richtige Verteilung der Blüten auf der Rebe zu erreichen.

Dreistufiges Trimmen

  • Stufe 1 - wenn der Stiel eine Länge von 20-30 cm erreicht;
  • Stufe 2 - wenn die Länge des Stiels 50-60 cm beträgt;
  • Stufe 3 - wenn die Rebe eine Länge von 1 - 1,5 m erreicht.

Merkmale der Konstruktion von Spalieren für Trauben, lesen Sie auf der Website.

Dritte Trimmgruppe

Diese Gruppe umfasst die Arten von Clematis, die für eine lange Zeit, etwa drei Monate, blühen.

Sorten dieser Gruppe werden grasartig genannt. Dazu gehören Clematis einer Texas-Sorte, Purpur und großblütige Hybriden. Der Beginn der Blüte - Juli und bis zum späten Herbst.

Um die Pflanze für den Winter vorzubereiten, ist keine großartige Struktur erforderlich, da nach dem Beschneiden eher kurze Stiele verbleiben.

Beschneiden

Zum Trimmen ist eine gute Schere oder ein scharf geschliffenes Messer erforderlich.

Die Triebe sollten so geschnitten werden, dass der Schnitt 5 bis 7 mm über der Stelle liegt, an der sich die Niere befindet.

Es ist wichtig zu wissen, dass nach dem Abschneiden jeder neuen Kriechpflanze eine gründliche Desinfektion der zur Verfügung stehenden Werkzeuge erforderlich ist.

Reinigen Sie das Instrument mit Alkohol oder einem anderen Mittel.

Wann schneiden?

Der Schnitt erfolgt im zeitigen Frühjahr oder im tiefen Herbst.

Wie viel zu schneiden

Das Trimmen dieser Art von Clematis ist ziemlich wichtig.

Entfernen Sie alle Triebe und lassen Sie einen 15-20 cm langen Stiel über dem Boden.

Wenn Sie mehr als 50 cm Platz lassen, können Sie mit einem früheren Blühbeginn rechnen, etwa ein bis zwei Wochen.

Drei Schneidstufen

  • Stufe 1 - wenn der Stiel eine Länge von 10-15 cm erreicht;
  • Stufe 2 - wenn die Länge des Stiels 20-30 cm beträgt;
  • Stufe 3 - wenn die Rebe eine Länge von 40-50 cm erreicht.

Allgemeine Regeln für das Beschneiden

Der Schnitt aller Arten von Waldreben, unabhängig von ihrer Sorte, beginnt drei Jahre nach Beginn der vegetativen Entwicklung der Pflanze.

Bei allen Sorten werden gleichaltrige kleine Setzlinge gleich geschnitten.

Stark wachsende Sorten müssen zum Ausdünnen regelmäßig beschnitten werden.

Es wird als normal angesehen, wenn der Busch 10-15 Wimpern hat, aber im Gegensatz dazu ist ihre Anzahl bei einigen Sorten viel größer.

Um die Buschigkeit wieder zu normalisieren, müssen Sie regelmäßig verdorbene, verdächtige Stängel entfernen.

Einige Triebe können von Parasiten oder pflanzenspezifischen Krankheiten befallen sein. Schneiden Sie die schlechten Zweige ab, es ist wünschenswert, zu verbrennen, um die Infektion von gesunden Prozessen zu beseitigen.

Die richtige Pflege, der rechtzeitige und kompetente Schnitt der Waldrebe trägt zur Bildung einer schönen und ansehnlichen Form der Pflanze bei, die an kriechende helle Teppiche erinnert.

http://rusfermer.net/sad/tsvetochnyj-sad/klematis/obrezka-klematisa.html

Clematis Schnittgruppen

Der richtige Schnitt der Waldrebe ist eine der wichtigsten Bedingungen für die Erhaltung der Zierkraft des Busches und sichert dessen lange und üppige Blüte.

Zahlreiche Arten sind in ihrer Struktur und ihrem Lebenszyklus nicht gleich und benötigen dementsprechend unterschiedliche Arten des Rückschnitts, was es ermöglichte, eine bequeme Kulturklassifikation für normale Erzeuger zu erstellen. Demnach gibt es drei Gruppen von Clematis, die sich in der Blütezeit und in der Art der Bildung von Blütenknospen unterscheiden, wodurch sich eine Reihe von Merkmalen in der Pflege und vor allem in den Regeln für das Beschneiden ergeben.

Clematis 1. Schnittgruppe

Clematis Gruppe 1 kombinieren eine Reihe von botanischen Arten:

große Waldrebe (Macropetala),

Alpenrebe (c. Alpine),

Clematis Berg (c. Montana),

blühende Clematis (c. Florida), etc.

sowie Hybriden:

abgeleitet von ausbreitenden Clematis (c. Patens) (Patents Hybrids)

und blumig (Florida-Hybriden).

Sie zeichnen sich durch Knospen an den Trieben des Vorjahres aus, jährliche Wucherungen bilden Blüten selten und in sehr geringen Mengen. Das Beschneiden von Clematis der Gruppe 1, insbesondere im Zusammenhang mit botanischen Arten, ist recht einfach zu pflegen. Sie können überhaupt nicht geschnitten werden, oder sie können in einer minimalen Menge durchgeführt werden, um schwache, schlecht entwickelte und beschädigte Zweige im Herbst zu entfernen. Um eine kompakte und gepflegte Form eines Busches zu erhalten, empfehlen Experten dennoch einen jährlichen Schnitt, der im Sommer unmittelbar nach der Blüte durchgeführt wird. Während dieser Zeit ist es einfach, die zu entfernenden Blütentriebe zu bestimmen, und die Pflanze hat genug Zeit, um ein junges Wachstum zu bilden, auf dem im nächsten Jahr Blumen blühen werden.

Botanische Arten sind in der Regel winterhart und überwintern ohne Schutz, Hybriden müssen vor Frost geschützt werden, sie zeichnen sich jedoch durch schöne große Blüten aus, oft haben sie Frottierformen.

Wenn Sorten der Geißel gezüchtet werden, die wenig resistent sind, kürzen sie sich vor dem Ablegen auf den Boden, um Schutz zu bieten, auf 100 bis 150 cm. Im Herbst sind alle Triebe fast bis zum Boden verkürzt und hinterlassen nur wenige starke Knospen. In der nächsten Saison blühen solche Sträucher zwar schlecht, erholen sich jedoch in einem Jahr vollständig und werden gepflegter.

Clematis 2. Gruppe Trimmen

Clematis 2-Gruppen haben zwei Blühwellen, früh, kurz, von Mai bis Juni, mit Blüten, die an überwinternden Trieben blühen, und spät, häufiger, von Hochsommer bis Frost, wenn an jungen einjährigen Trieben neue Knospen gebildet werden. Ein solches kombiniertes Blühschema erfordert ein Beschneiden in zwei Schritten. In der ersten Phase, zu Beginn des Sommers, wenn die Triebe des letzten Jahres verblassen, werden sie vollständig ausgeschnitten, und im Herbst werden die Triebe des laufenden Jahres abgeschnitten. Wenn sie früher blühen möchten, werden die jährlichen Triebe um etwa ein Viertel verkürzt, wobei der verblasste Teil oder das erste voll entwickelte Blatt entfernt wird, was zu einer gleichmäßigeren Blüte beiträgt. Passen Sie gegebenenfalls die Anzahl der Triebe im Busch an, von denen einige vollständig herausgeschnitten sind.

Clematis 2-Schnittgruppen umfassen großblütige Hybridsorten:

abgeleitet von Wollklematis (c. Lanuginose) (Lanuginose-Hybriden),

und auch einige Patente und Florida-Hybriden, benötigen sie normalerweise Schutz für den Winter.

Clematis-Sorten der 3. Schnittgruppe

Clematis 3-Gruppen blühen von Juli bis Herbst ausschließlich an einjährigen Trieben und gelten als pflegeleicht. Die Technik des Zurückschneidens ist so einfach und klar, dass es sogar einem Anfängerfloristen zur Verfügung steht. Sträucher werden im Herbst oder frühen Frühling beschnitten, wobei bei jedem Trieb 2-3 Knoten verbleiben, d.h. ungefähr in einer Höhe von 20-50 cm über dem Boden. Je mehr Knospen übrig sind, desto üppiger ist die Blüte, aber desto kleiner sind die Blüten. Beim Beschneiden an der Wurzel wird die Anzahl der Triebe reduziert, die Blüten werden jedoch größer. Im Waldrebengras besteht das Beschneiden für den Winter darin, dass alle Triebe vollständig entfernt werden, da sie in gemäßigten Klimazonen nicht frostbeständig sind und absterben.

Clematis Sorten 3 Schnittgruppen sind Hybriden:

Zhakmana (abstammend von k. Zhakmana (c. Jackmanii))

Vititsella (Abstammung von v. Violet (c. Viticella)), andere Gruppen großblumiger Hybriden.

Umfassen auch alle Grasarten mit nicht überwinternden Stielen, c. Direct (c.recta) usw.

Beachten Sie, dass aus praktischer Sicht die Verfügbarkeit von Informationen über eine Clematis-Schnittgruppe einer bestimmten Sorte, ergänzt um Informationen über den Grad der Winterhärte und -höhe, ausreicht, um eine ordnungsgemäße Pflege des Busches zu gewährleisten, in diesem Fall ist die Pflanze nur für einen begrenzten Bereich von Interesse Kreis von Spezialisten.

Clematis Schnittregeln für den Winter im Herbst

Clematis werden ab dem dritten Jahr der Vegetationsperiode nach den oben beschriebenen Regeln beschnitten. Junge einjährige Setzlinge aller Gruppen werden gleich beschnitten. Im Herbst, bevor die Kälte einsetzt, werden die Triebe vollständig abgeschnitten, sodass eine Knospe über dem Boden zurückbleibt. Dies stimuliert das Erwachen ruhender Knospen im Wurzelbereich der Blüte und erhöht die Anzahl der Wimpern. Wenn sich die Pflanze im nächsten Jahr schlecht entwickelt, kann im Herbst nach dem zweiten Vegetationsjahr der gleiche starke Schnitt durchgeführt werden.

Um die Verzweigung der Triebe nach dem Beginn des Wachstums der jährlichen Wucherungen zu verstärken, beginnen sie gewöhnlich in den frühen Sommertagen zu klemmen. Die Sorten 1 und 2 der Schnittgruppen werden zum ersten Mal in einer Höhe von 20-30 cm über dem Boden und dann - wenn die Wimper 50-60 cm erreicht hat und zum letzten Mal - nachdem der Strauch auf 1-1,5 m angewachsen ist, festgesteckt. Bei Clematis 3-Schnittgruppen erfolgt das erste Kneifen in einer Höhe von 10 bis 15 cm über dem Boden, das zweite - wenn die Triebe wieder auf 20 bis 30 cm wachsen, und das letzte - in einer Höhe von 40 bis 50 cm.

Verwenden Sie zum Beschneiden von Trieben eine scharf geschärfte Schere oder ein scharfes Gartenmesser, das jedes Mal nach dem Wechsel zum nächsten Strauch desinfiziert wird, um die Übertragung von Infektionskrankheiten von einer Pflanze auf eine andere zu vermeiden. Der Schnitt erfolgt 5-7 cm über der nächsten Niere, es sollte schräg sein, in diesem Fall bleibt Wasser nicht an den abgeschnittenen Enden zurück und sammelt sich nicht an, und sie sind weniger verschiedenen Fäulnissen ausgesetzt.

Einige Sorten erfordern einen regelmäßigen Schnitt. Ein gut entwickelter Busch sollte etwa zehn bis fünfzehn Wimpern haben, bei Clematis mit einer hohen pobegoobrazovatelnuyu-Fähigkeit kann ihre Anzahl jedoch viel höher sein, was zu einer übermäßigen Verdickung der Anlandungen führt. In diesem Fall ist es notwendig, im Herbst regelmäßig alle schwachen, schlecht entwickelten Triebe zu entfernen, um ihre Anzahl zu optimieren, wodurch die Pflanze dekorativer aussieht und viele große, farbintensive Blüten bildet.

Schließlich erfordern alle Sorten ausnahmslos einen hygienischen Schnitt, bei dem die Büsche sorgfältig inspiziert und, wenn sie befallene Zweige oder Schädlinge finden, vollständig entfernt und dann sofort verbrannt werden.

http://www.flowerbank.ru/?p=3785

Clematis Schnittgruppen: Beschreibung der Sorten, Schemata

Clematis gehören zu den dekorativsten mehrjährigen Sträuchern. Verschiedene Serien dieser spektakulären Farben werden im vertikalen Gartenbau verwendet und bilden gemischte Gruppen und Arrays. Hohe Arten können schnell wachsen und viel Platz einnehmen und Dornen, Bögen und Hecken flechten. Alte trockene Bäume, bedeckt mit gewundenen Ranken, sehen wunderschön aus.

Damit der Strauch gesund und mit reichlicher Blüte zufrieden ist, beachten Sie mehrere Aufstellungsregeln am Standort und die Pflege der Pflanze. Eines davon ist der jährliche Schnitt.

Gartenformen von Clematis

Clematis (Clematis) oder Clematis, gehört zur Familie der Butterblumen. Während des Anbaus werden Sorten und Hybriden gezüchtet, die sich in der Gewohnheit (Aussehen und Größe) des Busches, der Blütezeit und der Größe der Blüten unterscheiden.

Eine eigene Untergattung besteht aus Fürsten (C. atragene) - bis zu 3 m hohen Halbstrauchreben mit zarten glockenförmigen Blüten.

Von den 250 Clematis-Arten in gemäßigtem Klima wird nur ein Zehntel angebaut.

C. Alpine (C. alpina) - duftende Fürsten, die am Ende des Frühlings mit einfachen oder mittelgroßen Frottierblüten (5-8 cm) in den Farben Weiß, Creme, Rosa, Blau und Violett bedeckt sind. Die Unterarten sind K. Korean (C. koreana), K. large-petal (C. macropetala).

C. variegated (C. diversifolia) diente als Zuchtmaterial für beliebte kälteresistente Sorten. Ein anschauliches Beispiel ist Clematis Eriostemon mit blauen Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 9 cm und einer Höhe von etwa 1,5 m.

C. burning (C. flammula) wird wegen der ätzenden Substanzen genannt, die die Schleimhäute in ihren Wurzeln reizen. Während der Saison erreicht die Höhe 150 cm, Blüten mit kleinen weißen Blüten in reichlichem Maße. Dies stufte auch K. trizhdtroychaty (C. triternata) ein.

K. Blooming (C. florida) ist eine Hybridgruppe mit mittleren und großen Blüten. Sepalen und Blütenblätter kontrastierenden Farben.

K. borschivikolistny (C. heracleifolia) - eine bis zu 1 m hohe Pflanze mit breiten, gezähnten Blättern und Blütenständen aus hyazinthenförmigen Bechern blauen Schattens, für den Winter stirbt der obere Teil des Busches ab.

K. ganzblättrig (C. integrifolia) - grasartig bis zu einer Höhe von 0,5 bis 0,6 m, mit Blütenglocken. Anfangs gab es Sorten von Blautönen. Jetzt sind andere Sorten in der Sorte aufgetaucht.

K. Zhakmana (C. jackmamii) kombiniert Hybriden. Blüten von mittlerer Größe, an jungen Trieben sichtbar.

C. Woolly (C. lanuginosa) ist eine Gruppe von großblütigen Waldreben, die am Ende des Sommers mehrmals knospen.

C. mountain (C. montana) erreicht eine Länge von 8 m. Von Mai bis Juni werden Blüten von Weiß über Rosa und Lila mit einem Durchmesser von etwa 5 cm freigelegt.

K. sprawling (C. Patens) ist eine ganze Gruppe gleichnamiger großblumiger Hybriden mit Vertretern verschiedener Serien. Clematis Patente sind sehr spektakulär.

K. gerade Linie (C. recta) - krautige Pflanze bis zu 1 m hoch. Die Blüten sind klein, elfenbeinfarben, sehr duftend. Schöner Busch bedeckt mit shaggy Samenköpfen.

C. Tangut (C. tangutica) hat gefiederte Blätter und gelbe glockenförmige Blüten. Erfreut den ganzen Sommer über malt, winterhart aussehen.

Der C. Texans (C. texensis) stellt eine Reihe von Waldreben dar, die bei Kreuzung mit großfarbigen Sorten aus der Wildart gezüchtet wurden. Knospen in Form von Tulpen öffnen sich in der zweiten Sommerhälfte.

Der Weinberg C. (C. vitalba) kann bis zu 10 m hoch werden, im Süden überwintert er. Im Norden ist es gefroren, aber es wächst schnell und blüht reichlich mit duftenden cremigen Blütenständen auf jungen 3-4 Meter alten Reben ab dem Hochsommer.

K. blue (C. viticella) ist ein ausgezeichnetes Material für die Züchtung neuer langblütiger und reich blühender Hybriden und wird auch als Bestand für großblütige Serien verwendet. Bildet im Sommer in großen Mengen mittelgroße Knospen.

Arten des Beschneidens

Schießverkürzung wird in mehreren Fällen verwendet:

  1. 1 Beim Umpflanzen. Es entsteht, wenn die umgepflanzte Pflanze aus dem Boden gegraben und an einen neuen Ort mit offener Wurzel gebracht wird. Je nach Stärke des Wurzelsystems verbleiben auf jedem Ast 2 bis 5 Knospen. Der im Behälter gewachsene Strauch wird gepflanzt, wobei der oberirdische Teil leicht verkürzt wird.
  2. 2 Formative Pruning ermöglicht es Ihnen, einem jungen oder erwachsenen Busch das gewünschte Volumen zu geben und hilft, Dehnungen zu vermeiden. Schössling im Frühjahr oder Herbst beschnitten, 1-2 Knospen am Trieb. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Spross einfach und dünn ist. Das Beschneiden stimuliert die Buschverzweigung und die Entwicklung unterirdischer Knospen. Im zweiten Jahr wiederholt sich das Kneifen und hält es bereits über 2-3 Blätter gebildeter Zweige.
  3. 3 Saisonaler (jährlicher) Haarschnitt - Voraussetzung für eine volle Blüte. Seine Höhe und der Zeitpunkt des Verfahrens hängen von den Sorteneigenschaften ab. Alle Clematis werden je nach Trimmtechnik in 3 Gruppen eingeteilt.
  4. 4 Die sanitäre Reinigung des Busches erfolgt während der gesamten Saison nach Bedarf. Regelmäßige Kontrollen helfen, schwache und unterentwickelte Reben zu identifizieren, die ein Nährboden für bakterielle und virale Infektionen werden können. Beschädigte Triebe und Blätter werden geschnitten und verbrannt, um die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern.
  5. 5 Knospenzupfen wird verwendet, um einen jungen Busch zu kräftigen. 1- oder 2-jährige Setzlinge geben dem Wurzeln viel Kraft. Die Bildung von Blumen erfordert den Verzehr einer großen Menge von Mineralien, die sich noch nicht angesammelt haben. Die Entfernung der Eierstöcke in erwachsenen Sträuchern trägt zum Wachstum starker Zweige und zur Entstehung neuer Knospen in wieder blühenden Reihen bei.

Gruppen zuschneiden

Artenunterschiede Clematis zur bedingten Einteilung in Gruppen. Für jeden Gebrauch eine bestimmte Art der Ordnung.

Die erste Gruppe umfasst Sorten, die im Frühling blühen - im April und Mai. An den Zweigen, die in der letzten Saison gewachsen sind, bilden sich Knospen. Beschreibung solcher Clematis: ein durchgehender Blumenteppich. Diese Gruppe umfasst:

  • botanische (wilde) Arten und Sorten von K. mountain;
  • Fürsten - K. alpin, koreanisch und großblättrig.

In gemäßigten Klimazonen braucht die erste Gruppe von Waldreben Schutz im Winter.

Die zweite Gruppe besteht aus Sorten, deren Blüten zu Beginn des Sommers auf den letztjährigen Rebstöcken erscheinen. Nach der ersten Blühwelle gibt es eine Pause und ab Ende August können einige Sorten wieder blühen - aber nicht so reichlich. Die meisten Fruchtsorten der zweiten Gruppe haben 100% volle Blüten von den Knospen der vorhergehenden Saison, und die zweite Welle hat einfache Blütenkrone.

Vertreter der zweiten Gruppe:

  • Hybriden K. blooming (Florida);
  • eine Reihe von Formen K. ausbreitend (Patente);
  • Sorten K. wollig (Lanuginosa).

Beliebt Die President-Sorte mit blauen großen Blüten. Höhe - bis zu 2,5 m Blütezeit - wieder Juni-Juli - im August.

Die dritte Gruppe - späte Blüte. Das Knospen kommt im Juli auf die Triebe des laufenden Jahres. Reichlich blühend und unprätentiös sind die Eigenschaften, aufgrund derer diese Serie in den meisten professionellen Gärten und Hobbygärten mit gemäßigtem und kaltem Klima angebaut wird. Dazu gehören:

  • Sorten und Hybriden K. blue (Vititsella);
  • K. Zhakman mit verwandten Sorten;
  • K. Tangut;
  • K. Texan;
  • K. bunt;
  • K. brennend.

Die Gruppe umfasst auch alle Grasarten:

  • K. borschevikolistny;
  • K. gerade;
  • K. ganzes Blatt;
  • K. Weinberg

Für eine kalte Klimazone - die nördlichen Regionen, Ostsibirien - eignen sich botanische Arten dieser besonderen Gruppe.

Jährlicher Schnitt von Waldreben verschiedener Gruppen

Clematis der ersten Gruppe schneiden fast nicht, da die Blüten im Schnittjahr nicht erscheinen. Im Frühjahr produzieren sie eine Revision und entfernen gefrorene und verrottete Stängel und Blätter. Wenn der Strauch mehrere Jahre gewachsen ist, verjüngen Sie ihn: Dünnen Sie einige Triebe aus und kürzen Sie sie. Lassen Sie dabei mindestens 100 cm über dem Boden.

Unmittelbar nach der Blüte - zu Beginn des Sommers - werden verblasste Teile sowie getrocknete und schwache Zweige geschnitten. Stimulieren Sie also das Wachstum neuer Reben, die in der nächsten Saison eine Freude an der Blüte bereiten.

Scheme Rebsorten der 1. Gruppe nach der Blüte

Clematis-Sorten der zweiten Gruppe bilden im Frühsommer die erste Blütenwelle, wonach die Triebe verkürzt werden. Bei starken Pflanzen bleiben etwa 150 cm lange Reben übrig, bei schwächeren werden sie auf eine Höhe von 1 m reduziert.

Nach der Herbstblüte werden sanitäre und verkürzende Haarschnitte durchgeführt. Bis zu 1,5 m lange Stiele konservieren, unverdaute (weiche) Teile entfernen.

So schneiden Sie die Buschsorten der 2. Gruppe

Radikales Beschneiden schadet den Clematis der dritten Gruppe nicht. Sorten, die auf jährlichem Wachstum blühen, wachsen schnell. Junge Weinknospen aktiver.

Bei der großblumigen Kletterserie mit mäßigem Wachstum wird der gesamte Strauch geschnitten, wobei bei jedem Trieb 3 Paar Knospen verbleiben. Schnitthöhe - bis zu 0,5 m Durch einen kurzen Schnitt (bis zu 20 cm) wird die Blütezeit um 1,5 bis 2 Wochen verzögert.

Ein Teil der Stängel von krautigen Waldreben im Winter stirbt ab. Sie werden vollständig entfernt und lebende Triebe werden auf 10 cm über dem Boden gekürzt.

Starker Schnitt (Gruppe 3)

Wie und wann trimmen?

Beim Kürzen der Stiele wird ein Knoten mit zwei lebenden, gut entwickelten Knospen gefunden. Eine wichtige Bedingung ist die Schnitthöhe über dem Knoten: Sie sollte 5-8 mm betragen. Der Schnitt ist leicht geneigt, damit die Feuchtigkeit leicht von der Wundoberfläche abfließen kann.

Die Schere zum Beschneiden muss scharf und sauber sein. Nach der Arbeit wird es mit Alkohol eingerieben. Beim Entfernen erkrankter Pflanzenteile wird die Gartenschere desinfiziert.

Botanische Clematis-Arten, die zur ersten Gruppe gehören, werden für den Winter nicht von den Stützen entfernt. Deshalb ist es besser, sie im Herbst nicht zu verletzen.

Um die Büsche nicht frostbeständiger Sorten richtig abzudecken, werden sie nach der Sommersaison geschnitten. Setzlinge der 3. Gruppe werden im Herbst oder nach dem Frühjahrstau reduziert.

In den südlichen Gebieten werden die Pflanzen im Frühjahr gereinigt - von Anfang März bis Anfang April, bis die Knospen aufwachen. Ein späterer Schnitt führt zu einer längeren Blüte.

Das Besäumen und Formen erfolgt bei frostfreiem Trockenwetter. Dies ermöglicht es, das Eindringen einer Infektion durch die Wunde zu vermeiden.

Einen Busch formen

Im ersten Jahr empfehlen die Waldreben, den Busch unabhängig von der Gruppe auf eine Höhe von höchstens 30 cm über dem Boden zu reduzieren.

Allgemeine Regeln zum Bilden von Trimm für 1-2 Gruppen:

  • Beim ersten Mal werden die Spitzen in einer Höhe von 20-30 cm über dem Boden festgesteckt.
  • Das zweite Kneifen wird mit einem Wachstum von mehr als 0,8 m durchgeführt, wobei Triebe mit einer Länge von 0,5 bis 0,7 m von der Oberfläche zurückbleiben.
  • 3. und nachfolgende Schnitte - in Höhe von 1-1,5 m.
  • 1. Punkt - 10-15 cm über dem Boden;
  • 2. - in einer Höhe von 20-30 cm;
  • zum Zeitpunkt des 3. verlassen Sie ca. 0,5 m Höhe.

Gemischte Ausführung

Es besteht in einer starken Verkürzung eines Teils der Triebe - bis zu 2-3 Paar Knospen gleichzeitig mit einem leichten Abscheren der verbleibenden Reben, an denen sich 9-12 Zwischenräume befinden. Dieser Schnitt wird für interspezifische Hybriden und Pflanzen mit ungewisser Zugehörigkeit zu einer Gruppe verwendet.

Die Sorten und Hybriden der 1. Gruppe verjüngen sich und schneiden einen Teil der Reben aus, die älter als 2-3 Jahre sind. Bei einem erwachsenen Busch mindestens 6-15 lange Stiele belassen.

Beliebte Sorten

Derzeit gibt es etwa 1,5 Tausend Clematis-Sorten. Für das Mittelband und die nördlichen Regionen werden Gras- und Halbstrauchsorten ausgewählt.

In jeder Gruppe gibt es Clematis, die die Anerkennung der europäischen Blumenzüchter gewonnen haben. Nachfolgend finden Sie eine kurze Beschreibung.

1. Gruppe

C. alpina "Albiflora" (K. Alpine "Albiflora") wird 2 - 2,5 Meter groß. Blumen - weiß.

C. alpina "Blue Dancer" (Blauer Tänzer - "Blauer Tänzer") hat eine lange sepalblaue Tönung.

C. alpina "Constance" (Konstanz) - 2 Meter lange Rebe mit rosa Blüten.

C. alpina "Francis Rivis" (Francis Rivis) zeichnet sich durch eine schöne Kombination von blauen Kelchblättern mit weißen Auswüchsen der Mittelstaminoden aus.

C. alpina "Helsinborg" (Helsingborg) - lila Blüten.

C. alpina "Jacqueline du Pre" (Jacqueline du Pré) lockt mit einem weißen Rand an Rosenblättern-Kelchblättern.

C. alpina "Maria Basescu" (Maria Basescu) - eine Prinzessin mit einer seltenen blauen Farbe ordentlicher Blüten.

C. alpina "Ocean Pearl" (Ozeanperle - "Perle des Ozeans") zeichnet sich durch dicht lila Blüten mit scharfen Blütenblattspitzen aus.

C. alpina "Pamela Jackman" (Pamela Jacman) trägt dunkelblaue Blüten.

C. alpina "Pink Flamingo" (Rosa Flamingo) ist eine originelle Sorte mit zweifarbigen Kelchblättern: Ihre Innenseite ist weiß und die Außenseite ist mit Rosa überzogen.

C. koreana "Amber" (K. Korean "Amber"). In der Übersetzung klingt der Name wie "Bernstein". Der schöne Ton der gelblichen Frotteeblumen wird durch eine hellrosa Röte ergänzt. Merkmal der Sorte - Wiederblüte im Spätsommer.

C. koreana "Brunette" (Brünette) ist ein ungewöhnlicher bräunlich-violetter Farbton. Höhe - bis zu 3 m.

C. koreana "Red Robin" (Rotkehlchen) löst im späten Frühjahr Kirschtulpenblüten mit einer cremigen Blütenmitte auf.

C. macropetala "Country Rose" (K. großstimmige "Country Rose") hat breite doppelte rosa Frotteeglocken.

C. macropetala "Sorbet" (Sorbet) - Frottierklematis mit einer helleren Mitte jedes Blütenblatts.

C. macropetala "Spiky" (Spikes - "Prickly") hat zahlreiche blaue Kelchblätter mit scharfen Spitzen. Die Mitte der Blume ist gelb.

C. montana "Broughton Star" (C. Berg "Broughton Star") ist mit korallenrosa offenen Blüten mit einer dunkleren Staminodiumreihe bedeckt.

C. montana "Continuity" (Continuity - "Duration") wurde nach seiner langen Blüte im Sommer benannt. Der Ton ist lila.

C. montana "Freda" (Fred) bis zu 6 Meter hoch. Die Blüten sind dunkelrosa mit einem weißlichen Streifen in der Mitte jedes Kelchblattes.

C. montana "Grandiflora" (Grandiflora) heißt Grandiflora für große entfaltete weiße Blüten. Höhe - bis zu 9 m.

2. Gruppe

Andromeda (Andromeda) - eine Sorte bis zu 3 m mit halbgefüllten hellrosa Blüten. In der Mitte der Blütenblätter - ein helles Band. Die zweite Welle gibt einfache Tassen.

Bałtyk (Ostsee) blüht in zwei Wellen - am Anfang und Ende des Sommers. Die Blüten sind einreihig, breit, mit langen Blütenblättern in einem lila Farbton.

Barbara Dibley. Krupnotsvetkovyy Grad von Fliederfarben mit roten Streifen. Bevorzugt Halbschatten.

Belle of Woking (Bel of Woking) in der ersten Welle gibt Terry Blumen lila Stahl Schatten. Höhe - 1,5 - 2 m.

Die Gräfin von Lovelace (Countess of Lovelace - Countess of Lovelace) hat in der ersten Sommerhälfte gefüllte violette Blüten mit einem Durchmesser von 15 - 20 cm. Die zweite Blüte ergibt Becher ohne Frottee.

Daniel Deronda (Daniel Deronda) - 2 Meter hoher Busch mit blauen großen Blüten. Die erste Welle enthält Mehrkeulenbecher.

Diamond Ball (Diamond Ball - "Diamond Ball") blaue Clematis, blüht fast den ganzen Sommer. Sein Unterschied zu den anderen Sorten - stetig gefüllte Blüten sowohl an jungen als auch an letztjährigen Trieben.

Dr. Ruppel (Dr. Ruppel) erfreute sich aufgrund der großen rosa Blütenblätter mit hellem Streifen und gewellten Rändern zunehmender Beliebtheit.

Feuerwerk (Fireworks) hat große Blüten in einem dunkel-lila Farbton. Jedes Blütenblatt hat einen purpurroten Teppich.

H. F. Young (H. F. Jung) blüht bei den Trieben des letzten Jahres üppig auf. Farbe - strahlend blau.

Marie Boisselot (Marie Buaselo) ist eine schneeweiße großblumige Sorte mit einer Höhe von 3 Metern, die in zwei Wellen mit einem kleinen Abstand blüht.

Misayo (Misayo) ist attraktiv mit spezieller Färbung der Blütenblätter. Es ist weiß mit einem reichen lila Rand.

Mondschein (Moonlight - "Moonlight"). Der zweite Name - Gelbe Königin (Yellow Queen). Ungewöhnlicher Zitronenton der Blütenblätter. Benötigt geschützte halbschattige Plätze.

Multi Blue (Multi Blue) - kompakte (bis zu 2 m) Kletterpflanze mit stabilen frottierblauen Blüten.

Nelly Moser (Nelly Moser) ist eine sanfte, bis zu 3 m hohe Sorte mit großen, weißen Blüten und einem rosa Streifen in der Mitte.

Proteus (Proteus). Proteus ist ein Fabelwesen. Die Sorte zeigt in der ersten Sommerhälfte halbgefüllte hellviolette Blüten. Dann beginnen junge Triebe zu blühen und ergeben einreihige Tassen.

Der Präsident (President) - eine berühmte Sorte mit blauen großen Blüten. Höhe - bis zu 2,5 Meter. Die Blütezeit - wieder Juni-Juli - im August.

3. Gruppe

Allanah (Allan) hat große (bis zu 20 cm) satte rosa Blüten mit einem dunklen breiten Band. Gekennzeichnet durch Wachstum von 1 bis 2 m und lange Blüte von Juni bis September.

C. aromatica (C. duftend) ist eine frei blühende kleine Sorte mit dunkelblauen Blüten an aufsteigenden Stielen bis zu 1,5 m.

C. diversifolia "Heather Herschell" (K. Blattmischung "Heather Hershell") blüht in der zweiten Sommerhälfte und im Frühherbst. Auf einer Pflanze bis zu 2 m entfalten sich nach und nach kleine rosa Blüten in Form von Glockenblumen.

Anita (Anita) - eine Hybride von Tangut Clematis mit einer Vielzahl von weißen Blüten (VII - IX). 3 - 4 m.

Arabella (Arabella). Den ganzen Sommer über ist der 2-Meter-Strauch mit kleinen Blüten übersät, die ihre Farbe von blau-violett nach blau ändern.

Ashva (Ashva) bis 1,5 - 2 m groß. Blüten - 10 - 12 cm, hellviolett mit einem rötlichen Streifen, erscheinen von Juni bis Herbst kalt.

Avantgarde - eine ungewöhnliche Sorte mit Blüten von 4 - 5 cm Durchmesser. Kelchblätter - breit, kirschtonig, in der Mitte hellrosa Staminoden.

Barbara ist eine der wenigen Vertreterinnen der Gruppe mit großen Blüten (bis zu 15 cm). Bush ist den ganzen Sommer über reichlich mit ihnen bedeckt. Farbton - rötlich-pink.

Betty Corning (Betty Corning) - Rebe bis zu 4 m hoch. Die Blüten sind glockenförmig, lila-lila mit Adern und gewellten Reversrändern.

Bieszczady (Bieszczady) Erdbeben bedeutet wörtlich übersetzt "Erdbeben". Benannt nach den Bergen im Osten der Karpaten. Trotz der Zugehörigkeit zur 3. Gruppe hat die Sorte Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 20 cm, rosa mit einem weißen Streifen. Erscheint von Juni bis September im Busch.

C. Integrifolia Blue Sensation (K. Ganzblatt "Blue Sensation") ist den ganzen Sommer über mit purpurblauen Blüten von 6 - 8 cm bedeckt. Durchschnittliche Höhe - 1,2 m.

Carmencita (Carmense). Diese 3-Meter-Sorte zeichnet sich durch breite purpurrote Blüten mit rautenförmigen Blütenblättern aus. Schlichte, lange und üppige Blüten.

Herzenswandel (Hart-Wechsel, "Herztransformation") erhielt seinen Namen durch eine Veränderung des Blütentons von rosa nach blass lila. Unterschiedlich in der prächtigen Blüte von Mai bis Juli.

Wolkenbruch (Cloudburst) aus dem Englischen - "Regen", der genau die Fülle von lila Blüten mit einem weißen Zentrum und schwarzen Staubblättern auf dem Hintergrund vermittelt. Höhe - bis zu 3 m.

Comtesse de Bouchard (Comtesse de Boucho, Gräfin Bouchard) hat breite rosa Blüten von mittlerer Größe. Den ganzen Sommer offenbaren sich mächtige (bis zu 4 m) Sträucher.

Crispa Angel (Knackiger Engel). Das Wort "knusprig" - "gerippt" - vermittelt die elegante Wellenform gepflegter glockenförmiger Blüten mit einem Durchmesser von etwa 4 cm. Diese japanische Waldrebe blüht von Juli bis September.

Herzogin von Albany (Herzogin von Albany - "Herzogin von Albany") - eine originelle Sorte, die eine Tasse in Form von Tulpen hat. Sie sind hellrosa mit Längsstreifen, die von der zweiten Sommerhälfte bis zum Herbstbeginn sichtbar werden.

Etoile Violette aus dem Französischen übersetzt - "Purple Star". Bei 3-Meter-Trieben blüht sie reichlich und lang.

C. heracleifolia "Cassandra" (C. borschivikolistny "Cassandra") bildet hell lila-blaue Vorhänge, die dank der bis zu 1 m langen aufsteigenden Stiele den ganzen Sommer über blühen.

Mazowsze VOLCANO (Vulkan Mazovshe) ist wunderschön mit samtigen Kirschblättern. Der Durchmesser der Blüten - bis zu 20 cm.

Frau Julia Correvon (Frau Julia Korrevon) blüht den ganzen Sommer über mit Kirschglocken an bis zu 4 m hohen Reben.

Purpurea Plena Elegance (Purpurea Plena Elegance) - Licht liebende Sorte mit zahlreichen gefüllten Blüten von Terry Crimson. Schlichtheit und lange Blüte ermöglichen es, die Sorte sowohl von Amateuren als auch von Profis anzubauen. Höhe - ca. 3 m.

Sweet Summer Love (Süße Sommerliebe - "Süße Sommerliebe") - eine einzigartige Sorte mit duftenden lila Blüten bis zu einem Durchmesser von 4 cm. Die Farbe Lawine bedeckt einen hohen (3,5 m) Busch den ganzen Sommer über.

Taiga (Taiga) - eine neue Waldrebe mit bis zu 7 cm hohen, gefüllten Blüten, die an Igel erinnern. Die scharfen Spitzen jedes Blütenblattes sind grünlich-weiß, der Hauptton ist blau.

Universelle Serie

Neben Sorten, die zu bestimmten Gruppen von Rebstöcken gehören, gibt es Sorten, die als Clematis 2 oder 3-Arten wachsen. Im ersten Fall erfolgt die Blüte früher und die Blüten sind größer. Mit einem starken Schnitt (nach dem Prinzip der 3. Gruppe) blüht der Busch 3-4 Wochen später, der Durchmesser der Blüten nimmt ab. Der Vorteil dieser Sorten - Kältebeständigkeit.

Bill MacKenzie (Bill MacKenzie) - Tangut Clematis mit dunkelgelben Blüten. Von Juni bis Oktober blüht ein hoher Strauch (bis zu 6 m).

Ernest Markham (Ernest Markham) ist eine weit verbreitete Sorte mit Himbeertassen mit großen Blüten. Höhe - bis zu 4 m, Zeitraum der Dekoration: Juli - August.

Die Zigeunerkönigin (Gypsy Queen - "The Gypsy Queen") blüht von Juni bis September samtig dunkelviolett. Höhe - 3 - 4 Meter.

Jackmanii (Zhakmana) - Jahrgang langblühende Sorte von blau-violetten Tönen. Erreicht 3 - 3,5 m Höhe.

Frau Cholmondeley (Frau Cholmondeli) bildet 2 bis 3 Monate nach Beginn der Frühlingsvegetation eine große Masse von lavendelfarbenen Blüten.

Niobe (Niobe) - die Heldin der antiken griechischen Mythologie, die um den Tod ihrer Kinder trauert. Der Samt-Kirsch-Ton der großen Blütenblätter machte die Sorte zu einer der beliebtesten Clematis der Welt.

Rouge Cardinal (Roter Kardinal). Das französische Wort "Rouge" bedeutet "rot". Obwohl es bei Clematis keinen rein roten Farbton gibt, ziehen Kirschtöne immer die Aufmerksamkeit auf sich. Die Sorte hat purpurrote Blüten, die den ganzen Sommer über am 3-Meter-Strauch erscheinen.

Ville de Lyon wird im Halbschatten gepflanzt, um ein Ausbrennen der karminrosa Blütenblätter zu verhindern. Während der Saison kann die Pflanze bis zu 4 Meter hoch werden.

Clematis Florida (C. florida) und Patents (C. patens) werden in Gebieten mit niedrigen Wintertemperaturen eingefroren. Für eine kalte Klimazone - die nördlichen Regionen, Ostsibirien - reichen botanische Arten von 3 Gruppen, die vollständig winterhart sind. Grasartige Sorten blühen ab Juni und Sträucher erfreuen die Schönheit der Blüten ab dem Hochsommer an jungen Trieben.

http://moimirdizaina.ru/gruppy-obrezki-klematisov.html

Clematis Schnittgruppen

Ehrlich gesagt, mit Clematis viel Ärger, vor allem überwintern. Vor dem Schutz für den Winter müssen die Reben geschnitten werden. Hier werden nur verschiedene Arten von Clematis geschnitten, die sich sowohl hinsichtlich als auch hinsichtlich der Form voneinander unterscheiden. Schauen wir uns die Clematis-Schnittgruppen an und lernen, wie Sie bestimmen, zu welcher Ihre Clematis gehört (ein anderer Blumenname).

Inhalt:

  • 1 Gruppe Schnitt: Clematis, blüht im zeitigen Frühjahr
  • Rebschnitt Gruppe 2: Zweimal blühende Clematis - im Frühjahr und Sommer
  • Gruppe 3 Rebschnitt: Clematis, von Juli bis Mitte September blühend
Clematis vor dem Schneiden

Seine Triebe wachsen schnell und zufällig in jede Richtung. Sie sind unvorhersehbar. Natürlich können Sie sie lenken, indem Sie die Stützen binden und stützen. Aber wenn es darauf ankommt, entscheidet die Waldrebe, wo und wie sie wachsen wird.

Noch schlimmer mit dem Beschneiden. Hier ist es wichtig zu wissen, zu welcher Trimmgruppe Ihre Clematis gehören.

Wenn Sie die falsche Gruppe auswählen, können Sie diejenigen, die nicht kategorisch abgeschnitten werden können, erheblich kürzen.

Umgekehrt erfordern einige Arten einfach einen vollständigen Schnitt, fast unter der Wurzel, um im Frühjahr erneut zu wachsen und zu blühen, wie Sie es ohne einen Schnitt nicht geschafft hätten.

Clematis nach dem Beschneiden

Und das alles, weil verschiedene Arten von Clematis entweder auf den Trieben des laufenden Jahres oder auf den Trieben des vorhergehenden Jahres blühen.

Daher wurden sie in 3 Gruppen eingeteilt:

  1. Kein Zuschneiden erforderlich.
  2. Schwacher Schnitt.
  3. Starker Schnitt.

1 Gruppenschnitt: Clematis, blühend im zeitigen Frühjahr ↑

Dies sind Clematis, die nicht beschnitten werden müssen.

Sie blühen an alten Trieben und nur im Frühjahr.

Nicht buchstäblich "nicht schneiden". Vielmehr kann diese Art von Waldrebe im Herbst oder Frühjahr nicht abgeschnitten werden. Zu diesem Zeitpunkt gewinnen sie an Kraft für die Blüte im zeitigen Frühjahr. Im Juli können Sie nach der Blüte einen verjüngenden Schnitt durchführen, indem Sie schwache und abgestorbene Zweige sowie verholzte Triebe entfernen.

Als nächstes wird die Peitsche um ein Drittel gekürzt, jedoch nicht höher als 1,5 m über dem Boden. Dann werden sie gefaltet, auf den Boden gelegt und für den Winter sorgfältig geschützt.

Dieser Typ umfasst die folgenden Typen:

  • Alpine Gruppe
  • Armandi-Gruppe
  • gruppe cirrhosa,
  • Montana-Gruppe
  • Makropetale Familie.

Rebschnitt Gruppe 2: Zweimal blühende Clematis - im Frühling und Sommer ↑

Dies sind Clematis, die einen schwachen Schnitt erfordern.

Die Blüte dieser Gruppe tritt normalerweise zweimal auf: im Mai-Juni bei den Trieben des letzten Jahres und im Juli-August bei den Trieben des laufenden Jahres.

Sobald die erste Blüte vorbei ist, beginnen neue Triebe zu wachsen, die nicht so üppig und hell blühen. Dies liegt daran, dass die Pflanze ihre ganze Kraft der ersten Blüte und der Bildung von Samenkapseln gab. Plus, die Stärke neuer Triebe, die Bildung neuer Knospen...

Daher wird unmittelbar nach der ersten Blüte, normalerweise im Juni, ein Teil des alten Sprosses zusammen mit den Sämlingen geschnitten. Auf diese Weise erhalten Sie eine zweite Blüte, die genauso reichlich ist wie die erste.

Und das zweite Mal schnitten sie fast die Hälfte aller Triebe ab und ließen einen Busch in einer Höhe von 50-100 cm über dem Boden zurück. Dies kann im Herbst nach der Blüte der Triebe dieses Jahres erfolgen.

Es ist besser, den Busch für den Winter abzudecken.

Alle vier bis fünf Jahre wird die Pflanze stark beschnitten. Danach erhalten Sie im nächsten Jahr natürlich keine üppige Blüte. Aber es verhindert das Freilegen der Basis und erhöht die Buschigkeit.

Diese Art umfasst die folgenden Arten von Clematis:

  • Gruppe von Lanuginose,
  • Florida-Gruppe
  • Einige Sorten der Patentgruppe.

Gruppe 3 Rebschnitt: Clematis, blüht von Juli bis Mitte September ↑

Diese Gruppe erfordert einen starken Schnitt.

Diese Art umfasst die meisten Arten von Clematis.

Dies sind Sorten, die auf starken Trieben des laufenden Jahres blühen, die sehr schnell wachsen und auf denen die Blüten groß und hell sind.

Wenn die Pflanze nicht geschnitten wird, werden die Triebe schwächer, dünner und die Blüte auf ihnen ist selten, klein und nicht so hell.

Hier ist das Beschneiden sehr einfach - im Herbst muss die gesamte Pflanze beschnitten werden, sodass Triebe mit einer Länge von bis zu 20 bis 50 cm über dem Boden verbleiben und zwei oder drei Paar Knospen verbleiben.

Kleine Sträucher benötigen auch Schutz für den Winter, zumal es mit den Clematis dieser Gruppe viel einfacher ist, dies zu tun. Deshalb sind sie bei uns am häufigsten.

Die folgenden Clematis-Gruppen fallen unter diese Art des Beschneidens:

  • Jacquesman-Gruppe
  • Vitichel-Gruppe
  • clematis raznosistny,
  • Tangutik Gruppe
  • Texensis-Gruppe
  • klematis ost,
  • Clematis Hybrid-Typ.

Wenn Sie nicht wissen, welche Clematis-Gruppe zu Ihrer Art gehört, lassen Sie sich von der Blütezeit leiten.

Machen Sie sich auf jeden Fall keine Sorgen - alle Arten und Sorten halten einem starken Schnitt stand, auch wenn Sie die Gruppe aus irgendeinem Grund nicht erraten haben. Machen Sie einfach einen sicheren Schutz für den Winter und erwarten Sie im Sommer und Herbst nicht, dass Ihre Haustiere blühen. Aber in einem Jahr erhalten Sie eine prächtigere und kräftigere Blüte. Jetzt wissen Sie genau, zu welcher Schnittgruppe Ihre Clematis gehören und wie Sie damit umgehen.

http://vasha-klumba.ru/vyushhiesya-sadovye-cvety/gruppy-obrezki-klematisov.html

Wurzel Clematis. Clematis (Foto) - Landung und Pflege: berät einen Spezialisten

Der Name dieser schillernden, kletternden Staude bedeutet „Traubentrieb“ oder „Waldtraube“. Die Pflanze ist ein enger Verwandter der gewöhnlichen, unscheinbaren Butterblume. Das Thema dieses Artikels ist Clematis. Sie lernen die Geheimnisse des Pflanzens und Anbaus von Pflanzen auf freiem Feld kennen. Und auch in der Lage sein, die entsprechende Vielfalt der Kultur zu wählen.

Sorten und Sorten von Clematis

Die Gattung Clematis (Clematis) hat eine Vielzahl von Arten (nach einigen Quellen bis zu 380), die üblicherweise nach Schnittgruppen klassifiziert werden.

Mehrere Clematis-Büsche können eine lebende blühende Hecke entlang des gesamten Zauns bilden.

Clematis werden wie folgt in Arten und Sorten unterteilt:

  • 1 Gruppe. Die Blütenknospenbildung erfolgt an den Trieben des laufenden Jahres;
  • 2 Gruppe. Die Blütenknospenbildung erfolgt an den Trieben des letzten Jahres.

Jeder Schnitt stimuliert die Pflanzen zu einer neuen Sprossbildung, Verzweigung und üppiger Blüte. Fotos von blühenden Clematisbüschen ziehen an und faszinieren: Sie können sie stundenlang betrachten und die Vielfalt der Farben bestaunen.

Clematis haben eine große Anzahl von Arten, die unterteilt sind in:

  1. Grasbewachsene Stauden - am Ende der Vegetationsperiode sterben die Triebe vollständig ab.
  2. Halbsträucher - der obere Teil des Busches stirbt jährlich ab, der untere (Busch) bleibt für viele Jahre.
  3. Sträucher - die Pflanze bildet einen großen verholzten Stiel, der wunderschön ohne Beschneiden überwintern kann.

Clematis, die im Freiland angebaut werden, teilen sich gewöhnlich in kleine und großblumige Wildarten, Kletter- und Buscharten. Wilde Waldrebe ist der Vorläufer moderner Zuchtsorten.

Gelockte großblumige Clematis

Der natürliche Lebensraum wildlebender Pflanzenarten ist ein gemäßigtes Klima, in dem sie wunderschön wachsen und mit kleinen Blüten blühen. Die Blütenfarbe von Waldreben ist auf Weiß mit allen Gelb- und Blautönen beschränkt. Gelegentlich gibt es Individuen mit kleinen rötlichen oder violetten Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 4 cm.

Eine reichhaltige Sammlung von Waldreben (Clematis) natürlicher Arten (über 200 Arten und Formen) wird im Nikitsky Botanical Garden auf der Krim aufbewahrt.

Hybride Waldrebe (C. hybrida hort.)

Dies sind kräftige mehrjährige Kriechpflanzen oder Halbsträucher, die eine Höhe von 3 m erreichen und sich an die Unterstützung von Blattstielen und Stängeln klammern. Einzelne Blüten werden in Blütenständen gesammelt, der Durchmesser einer einzelnen Blüte kann 20 cm erreichen. Nach der Blüte bilden dekorative Clematis runde, kurz weichhaarige Früchte.

Hybridsorte Clematis "Alexandrite" mit sehr großen Blüten

Saftige, grüne, zerlegte Blätter sind für sich allein schön, aber während der Blütezeit, wenn die Rebe einem blühenden Lagerfeuer gleicht, sieht die Pflanze sehr dekorativ aus. Clematis müssen einen sonnigen und geschützten Platz zur Verfügung stellen. Darüber hinaus benötigt die Pflanze eine starke Unterstützung, da das Gewicht einer erwachsenen Pflanze mit Blüten und Blättern über 100 kg liegen kann.

Großblumige Clematis

Wachsende großblumige Sorten aufgrund der hohen Zierfähigkeit der Clematis dieser Gruppe. Die Größe der Blüte in der Auflösung erreicht 20 cm. Eine Vielzahl von Farben - saftig und hell - fügt diesen Pflanzen Dekorativität hinzu. Daher sind großblumige Clematis-Sorten im Freiland sehr beliebt und werden häufig für Kompositionen in der Landschaftsgestaltung verwendet.

Diese Gruppe von Blütenpflanzen ist in mehrere Untergruppen mit signifikanten Unterschieden in der Vegetation unterteilt.

Zhakmana - große Reben, manchmal Halbsträucher. Die Triebe werden 4 m lang und die Pflanze entwickelt ein stark verzweigtes Wurzelsystem mit starken und langen Wurzeln. Clematis Zhakmana blühen große Blüten ohne Geruch. Sie zeichnen sich durch eine helle Farbe in blau-violetten, weißen und violetten Tönen aus. Lange blühen; Blumen erscheinen auf den Trieben des laufenden Jahres. Diese Reben werden kurz zur Vorbereitung auf den Winter beschnitten.

Es ist wichtig! Wenn Sie Clematis Zhakman Herbst beschneiden, müssen Sie 2-3 Paare der unteren Knospen verlassen.

Clematis Viticella "Rot"

Vititsella - Länge 3,5 m Weit geöffnete Blüten in rosa und lila Tönen. Die Blüte der Triebe des laufenden Jahres zeichnet sich durch eine hohe dekorative Wirkung und Dauer aus. Winterschnitt erforderlich. Clematis Vititsella beim Anpflanzen im Freiland in perfekter Harmonie mit den Sorten anderer Gruppen.

Clematis lanuginosa "Marie Boisselot"

Lanuginosa - dünne Wimpern dieser lianoobrazny Sträucher klettern auf Stützen bis zu 2,5 M. Pflanzen dieser Untergruppe zeichnen sich durch freundliche Blüte an den Trieben des letzten Jahres aus. Eine Kaskade von einzelnen Blüten in zarten Blau-, Rosa- und Weißtönen mit einhelligen und massiven Schattierungen entfaltet sich. Clematis beschneiden diesen Herbst. Im folgenden Jahr blühen die Reben bereits im Spätsommer auf den Trieben des laufenden Jahres.

Clematis patens "Rebecca"

Patente - verholzte Reben. Die Pflanzen dieser Untergruppe erreichen eine Länge von 3,5 m. Die Blüten stehen einzeln, können einen Durchmesser von bis zu 15 cm erreichen und sind in verschiedenen Tönen gefärbt. Diese Untergruppe umfasst Sorten mit gefüllten und halbgefüllten Blüten. Die Blüte wird ausschließlich an den Trieben des letzten Jahres beobachtet. Im Herbst erfolgt ein schonender Schnitt der Pflanze - die Wimper ist leicht verkürzt, ein zuverlässiger Schutz für den Winter ist erforderlich.

Florida - lange Strauchreben. In der Höhe können Pflanzen dieser Gruppe 3 m erreichen und blühen auf den Trieben des vergangenen Jahres. Große Blüten können ganz andere Farben haben, meist aber helle Farben. Der Schnitt erfolgt vor dem Winter, der obere Teil der Pflanze wird auf ca. 2 Meter geschnitten. Der restliche Busch, der sich auf die Überwinterung vorbereitet, ist gut erwärmt.

Integrifolia - Clematis dieser Gruppe erreichen eine Höhe von nur 1,5 Metern, zeichnen sich jedoch durch eine reichliche und kraftvolle Bildung des Skelettteils der Pflanze aus. Sie bilden viele Peitschen. Die Blüten sind mittelgroß - bis zu 12 cm. Die Farbe der Blütenblätter variiert von dunklen bis hellen Tönen. Blüte - auf den Trieben des letzten Jahres. Im Herbst werden die Triebe beschnitten.

Eine Pflanze pflanzen

Clematis anpflanzen - verantwortungsbewusstes Wirtschaften. Es ist erforderlich, die vielen Nuancen zu berücksichtigen. Die beste Zeit für die Anlandung von Clematis ist die erste Septemberdekade.

Es ist wichtig! Kultur erfordert viel Licht für die Entwicklung und reichliche Blüte, aber es ist nützlich, sich daran zu erinnern, dass Sorten mit dunklen Blütenblättern in der offenen Sonne sehr schnell verblassen.

Die meisten sortenreinen Waldreben benötigen Unterstützung, um die Pflanze zu stützen. Sie können einen Pflanzplatz in der Nähe der Hauswand wählen, aber es ist wichtig, dass der Niederschlag vom Dach auf die andere Seite entfernt wird, damit die Clematiswurzeln nicht durchtränkt und verrottet werden.

Schema: Clematis Pflanzoptionen

Wenn Pflanzen alleine gepflanzt werden, muss die Richtung des vorherrschenden Windes berücksichtigt werden, was der Pflanze schaden kann, insbesondere den jungen und nicht stärkeren.

Landegrube

Die Bepflanzung erfolgt in quadratischen Gruben mit einer Seitenlänge von 0,6 m, wobei die Tiefe der Grube in etwa gleich ist. Boden Boden ist erforderlich, um zu entfernen, bereiten Sie die Pflanzmischung:

  • 2 Eimer Humus;
  • 1 Eimer Torfmischung und grober Sand;
  • 100 g doppeltes Superphosphat (in Granulatform);
  • 400 g Asche;
  • Kreide - 200 g

Es ist wichtig! Saure Erde im Pflanzgebiet muss neutralisiert werden. Die Kultur entwickelt sich nur auf alkalischen und neutralen Böden.

Zum Anpflanzen ist es erforderlich, vorab Stecklinge mit einem Teil des Holzstiels und der Stecklinge vorzubereiten.

Clematis Busch Pflanzprozess

Die Grube wird mit Nährstoffmischung gefüllt und unterstützt. Der Sämling wird mit einem Hügel bedeckt auf den Boden gelegt. Die Wurzeln müssen sorgfältig begradigt werden. Es ist unmöglich, den Wurzelhals mit Erde zu füllen. Nach dem Pflanzen sollten die Pflanzen bewässert werden, damit kein Überlauf entsteht.

Clematis-Büsche können jederzeit gepflanzt werden, auch im Sommer und Frühling, vorzugsweise jedoch im Herbst.

Richtige Pflege

Die Clematis-Pflege umfasst viele agrartechnische Maßnahmen, von denen die wichtigste das Beschneiden ist. Wenn man die Ernte richtig trimmt, kann man die Entwicklung mächtiger, reichlich blühender Pflanzen erreichen.

Es gibt Sorten von Clematis, die absolut nicht geschnitten werden können. Blütenknospen in diesen Pflanzen werden auf die gereiften Triebe des letzten Jahres gelegt. Verdickte Pflanzen werden nach der Blüte dünner und hinterlassen Triebe von mindestens 1 m.

Der Schnitt der zweiten Pflanzengruppe (Sorten mit großen Blüten, die im Frühjahr an den Trieben des letzten Jahres blühen und dann beim Wachstum des laufenden Jahres erneut blühen) wird im Alter von 1 Jahr auf eine Höhe von 30 cm durchgeführt. Bei zweijährigen Trieben dürfen bis zu 1,5 m der Triebe entfernt werden.

Im Spätsommer blühende Clematis-Sorten (Viticella; Late Large-flowered) sind stark beschnitten. Sie werden tief über dem Boden geschnitten, nicht höher als 20-50 cm über dem Boden.

Es ist wichtig! Vor dem Beschneiden einer Pflanze ist es hilfreich zu wissen, zu welcher Art von Clematis sie gehört.

Die Pflege der Pflanzen während der Vegetationsperiode beschränkt sich darauf, den Boden zu lockern und zu mulchen, zu jäten und zu füttern. Regelmäßiges Gießen ist wichtig (bei heißem Wetter muss reichlich gegossen werden).

Mulchen Sie den Boden um den Clematis Busch

In der Hitze leiden Pflanzen unter Überhitzung des Bodens, daher ist es sehr wichtig, den Boden auf den Pflanzgruben zu mulchen.

Um Pflanzen zu stützen, ist es wichtig, Stützen zu installieren, die das Gewicht der Pflanze tragen können. Die Stützen müssen so hoch montiert werden, dass die Pflanze die Stütze frei hochklettern kann.

Clematis Dünger und Fütterung

Die Fütterung der Clematis beginnt nach dem Nachwachsen der grünen Masse. Als Dünger wird Stickstoff verwendet, der das Wachstum anregt. Die Bewässerung wird rechtzeitig mit der Ausbringung von Dünger kombiniert.

Die zweite Beizung erfolgt zum Zeitpunkt des Knospens der Pflanze. Phosphat- und Kalidünger auftragen.

Clematis erfordern ziemlich häufig Mineralzusätze.

Während der Vegetationsperiode der Pflanze, etwa zweimal im Monat, müssen die Pflanzen mit Mikroelementen gedüngt werden.

Ein wichtiges Ereignis ist die Herbstdüngung von Pflanzen mit Phosphor etwa im September. Den stammnahen Kreisen wird ein doppeltes Superphosphat (körnig) zugesetzt.

Es ist wichtig! Eine Überdosis Phosphatdünger führt zu vorzeitiger Alterung der Pflanze und Chlorose.

Pflanzenvermehrung

Clematis sind im offenen Feld so schön, dass Sie die Pflanze immer selbstständig vermehren möchten, um das Gelände zu dekorieren.

Die Pflanze darf Samen und Pflanzen vermehren:

  • Die Aufteilung des Busches. Diese Methode eignet sich für Erwachsene, überwachsene Pflanzen, aber nicht älter als 7 Jahre. Der Busch wird gegraben, mit einem Teil des Wurzelsystems und der Nieren in Delenki geschnitten. Es ist besser, lange Triebe zu kürzen, um das Überleben des Busches zu verbessern. Pflanzen werden nach den Regeln der Clematis-Bepflanzung gepflanzt.
  • Fortpflanzungsaufnahmen. Grüne Triebe mit im Frühjahr am Boden festgesteckten, mit Erde bedeckten Internodien. Nach der Bildung des Wurzelsystems werden die Pflanzen getrennt und gepflanzt.

Clematis Reproduktion durch Schichtung

  • Sommer schneiden. Der Clematis-Spross wird durch einen Tank ohne Boden geleitet, der allmählich mit Erde gefüllt wird. Die Reproduktion von Clematis auf diese Weise ermöglicht es Ihnen, eine vollwertige Pflanze ohne besondere Kosten zu erhalten.
  • Die Samenvermehrung der Kultur wird in der Züchtungsarbeit zur Züchtung neuer Sorten verwendet.

Krankheiten und Schädlinge

Clematis ist eine eher unprätentiöse Pflanze, aber manchmal wird die Kultur von Schädlingen befallen. Die Entstehung von Krankheiten bei Pflanzen ist oft mit unsachgemäßer Pflege verbunden.

Das Wurzelsystem der Pflanze wird durch Bären und Maulwürfe, gallische und Wurzelnematoden geschädigt; Blätter und junge Triebe - Schnecken und Schnecken. Darüber hinaus setzen sich auf den Blättern der Pflanze: Blattlaus, Mehlwanze, Spinnmilbe (besonders im heißen Sommer ohne Regen), Schorf.

Es ist möglich, Pflanzenschädlinge mit speziellen Mitteln zur Bekämpfung einer bestimmten Schädlingsart zu vernichten.

Oft stören die Clematis das Wurzelsystem der Maulwürfe

Clematis können von folgenden Krankheiten betroffen sein:

  • Mehlige tauweiße Blüte bedeckt alle Pflanzenteile. Die Blätter kräuseln und verdorren. Behandlung: Alle Pflanzen werden mit 0,05 - 0,2% systemischem Fungizid (Karatan) behandelt. Geschnittene infizierte Pflanzenteile müssen verbrannt werden.
  • Welken - eine Pilzkrankheit, die das schnelle Welken der grünen Teile der Waldrebe verursacht. Behandlung: Behandlung mit Basezol, Phytosporin-M, Kupferoxychlorid.
  • Rost - Auf den Blättern bildet sich eine rostige Ablagerung, die das Wachstum verlangsamt und das Absterben der Blätter bewirkt. Behandlung: Besprühen der Bordeaux-Mischung.
  • Gelbes Mosaik ist eine Viruserkrankung, die durch eine massive Gelbfärbung der Blätter gekennzeichnet ist. Es gibt keine Heilung, die Pflanzen werden zerstört.

Gelbes Mosaik auf Clematisblättern

Clematis: Kombination mit anderen Pflanzen

Der Anbau von Clematis im Freiland ist bei Einzelanpflanzungen möglich, aber die Dekorativität von Clematis-Reben nimmt mit der Kombination anderer Pflanzen bei der Dekoration von Territorien im Landschaftsbau zu.

Die perfekte Kombination aus blühenden Clematis, wenn neben Kletterrosen auch Berberitzen, Chubushnik, Forsythien und Nadelpflanzen gepflanzt werden.

Eine großartige Kombination ergibt sich durch das Pflanzen von Clematis auf dem Rasen. Besonders dekorative Buschoptiken beim Einbau der richtigen Stütze.

Clematis ist die perfekte Dekoration für eine Hecke, Wände eines Hauses oder einer Laube

Clematis in Landschaftsgestaltung

Pflanzen sind in der Landschaftsgestaltung weit verbreitet. Die Priorität beim Anpflanzen liegt auf dem Sortenklima, bei dem kein Kardinalschnitt und keine Überdachung für den Winter erforderlich sind. Wenn man Fotos von europäischen Gärten und Parks mit blühenden Waldreben betrachtet, wundert man sich immer wieder über die Erfindung von Landschaftsingenieuren, die interessante Lösungen für die Unterstützung von Sträuchern im Freiland entwickeln.

Die schöne Blume von Clematis hat ein paar weitere Namen, wie Clematis, klein. Dies ist ein Vertreter der Butterblumen.

Mehrjährige Pflanze, die in den Subtropen der nördlichen Hemisphäre verbreitet ist. Es gibt ungefähr 300 Arten.

Clematis Übersicht

Unter den zahlreichen Clematis-Vertretern gibt es Sträucher, Sträucher und krautige Pflanzen, obwohl die meisten von einer Gruppe von Lianen vertreten sind.

Alle Arten haben eine von zwei Arten von Wurzelsystemen: Stäbchen und faserige. Blütentriebe können sich aus oberirdischen Knospen oder aus dem unterirdischen Teil entwickeln. Blätter können einfach und komplex sein, normalerweise grün, manchmal lila.

Die einfachen Formen von Clematis werden durch eine Blume dargestellt, die mit Staubblättern und Stempeln gefüllt ist, aufgrund derer die Pflanze einer Spinne ähnelt.

Der Schattierungsbereich der Pflanze ist vielfältig - von blassrosa bis tiefrot, von himmelblau bis tiefblau sowie schneeweißen und gelblichen Blütenständen.

Sorten von Sorten

Es gibt verschiedene Klassifikationen von Reben. Fans klassifizieren sie nach der Größe einer Blume: kleine, mittlere und großblumige Pflanzen. Laut der internationalen Sparte sehen Clematis-Sorten jedoch so aus:

  • Gruppe "A" - Pflanzen, die auf den Trieben der vergangenen Saison blühen (Alpina, Florida, Montana).
  • Gruppe "B" - blühen frische und letztjährige Triebe (Lanuginosa, Patents).
  • Gruppe "C" - bildet die Blüten auf den Trieben der aktuellen Periode (Jacman, Vititsell, Integrifolia).

Wachsende Reben

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Pflanze zu züchten.

Aus Samen - hier erfolgt eine Einteilung in Gruppen, was die Größe des Samens und die Dauer der Keimperiode beeinflusst:

  • Exemplare mit großen Samengrößen, die spontan und nicht immer gleichmäßig sprießen:
  • Clematis mit mittleren Samen;
  • Pflanzen mit kleinen Samen, die schnell keimen (von 2 Wochen bis 4 Monaten)

Wenn die Samen in der aktuellen Periode gesammelt wurden, keimen sie viel besser.

Kleine Samen werden von März bis April gepflanzt, mittelgroß - nach einem langen Neujahrsurlaub, groß - nach Abschluss der frischen Ernte in der Herbst-Winter-Periode.

Zuerst werden die Samen 10 Tage lang in Wasser eingeweicht, dann werden die Samen vom Boden, der Pech- und Torfsubstanz auf den Untergrund gelegt und mit einer Sandschicht bestreut, die sie mit einer Glasplatte bedeckt. Die Temperatur für die Keimung beträgt 25 bis 30 Grad Celsius.

Pflanzensetzlinge müssen vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Wenn die ersten vollen Blättchen gebildet sind, halten die Pflanzen in unabhängigen Behältern an.

Wenn wirklich warme Frühlingstage ohne Frost kommen, wird die Waldrebe in Abständen von mindestens 20 cm in den Boden gepflanzt.

Clematis Pflanzbedingungen

Der Ort für das ständige Wachstum der Waldrebe ist leicht gewählt und vor Luftzirkulation geschützt. Der Boden muss vorgedüngt und entwässert werden.

Das Anpflanzen von Waldreben im Freiland kann im Frühjahr und Herbst erfolgen. Es ist möglich, eine Kopie für einen anderen Zeitraum als den Winter in einen Container zu pflanzen.

Es ist sehr einfach, im Frühjahr Waldrebe zu pflanzen. Vorbereitung einer Baugröße von 60 bis 60 und gleicher Tiefe. Am Boden von Einschlüssen aus Schutt, Bruchsteinen oder Perlit bildet sich ein Entwässerungswall.

Für die Düngung des kargen Landes sollten Sie zwei Eimer Kompost, 1 Eimer Sand und Torf, 400 Gramm Dolomitmehl und 150 Gramm verwenden. Superphosphat-Substanz. In dem Loch befinden sich zuverlässige Stützen, deren Höhe 250 cm erreicht.

Das Pflanzen von Setzlingen im Herbst erfolgt nach dem gleichen Prinzip. Der Unterschied ist, dass der Landeplatz mit trockenen Blättern gefüllt und mit Lutrasil verschlossen ist.

Clematis Care

Clematis in seiner Bepflanzung und Pflege erfordert regelmäßiges Gießen. Bewässerung von Pflanzen im normalen Modus sollte einmal pro Woche sein. Beim Aufheizen - bis zu dreimal in 7 Tagen. Unter den jungen Bäumchen bis zu 20 l gießen. Unter den reifen bis zu 40 l. zu einer Zeit.

Die Pflanzenfütterung erfolgt während des aktiven Wachstums durch Düngemittel vom Stickstofftyp, während die Knospung - durch Kaliumverbindungen, sobald die Blüten verblasst sind - mit einer Phosphorsubstanz erfolgt.

Die Waldrebe muss jedes Jahr im Frühjahr mit einer Mischung aus Kreide und Dolomitmehl gedüngt werden.

Blumenreproduktion

Zusätzlich zu Samen können Sie Clematis auf folgende Arten vermehren:

Schichten - um sie zu machen, werden im Herbst zu Bündeln gewebte Triebe in Torfnuten gelegt, gesichert und mit einer Schicht Torf und Erde verschlossen. Im Winter ist die Pflanze überdacht. Im nächsten Herbst können diese Schichten einzeln ausgegraben und gepflanzt werden.

Trennung eines großen Busches - Sie können einen Sämling teilen, der jünger als 6 Jahre ist. Dazu wird die Waldrebe vom Boden entfernt und in gleichwertige Teile geteilt, sodass jeder Busch mit Knospen am Hals ausgestattet ist.

Stecken - im Frühjahr werden die Sprossen des letzten Jahres in Töpfe gesteckt, die vorher mit Torf und Erde gefüllt wurden. Solche Behälter sollten in die Bodenschicht gestellt werden. Im Herbst bilden diese Stollen vollständige Clematis-Sämlinge, die für die anschließende Transplantation bereit sind.

Wir schneiden die Rebe

Der Clematisschnitt wird in der Wachstumsphase und für die Winterperiode durchgeführt. In der ersten A-Gruppe von Clematis werden nur schwache Triebe geschnitten. Es ist besser, nach Abschluss der Blüte etwa im Juni durchzuführen.

Beschneiden In der Gruppe in einem Abstand von einem Meter, wobei 2 bis 5 junge Knospenpaare eingespart und schwache Triebe entfernt werden.

In der C-Gruppe wird während der Vegetationsperiode in mehreren Stufen geschnitten.

Nach der Blüte müssen Clematis für den Winter vorbereitet werden. Dazu den Hals mit einer 2% igen Kupfersulfatlösung bedecken, einen Eimer Humus unter die Wurzel gießen und bis zu einer Höhe von 15 cm aufrollen.

Von oben werden trockene Blätter auf die Pflanze gegossen und mit einer Holzkiste bedeckt, die von oben mit einem Schutzmaterial in Form von Dachmaterial, Dachpappe oder anderem bedeckt wird. Damit es nicht weggeblasen wird, wird ein Ziegelstein oder eine Erdschicht darauf gelegt.

Fotos von Clematis-Blüten zeigen, dass diese Pflanze für ein korrektes Wachstum und ein attraktives Aussehen gestützt werden muss. Es ist möglich, es in Form von Bögen, Fächern, Pyramiden zu konstruieren.

Hierfür lohnt es sich, haltbare Materialien zu wählen, da die adulte Clematispflanze eine große Masse hat.

Clematis Fotos

Um den Vorort mit hübschen Blumen zu schmücken, die lange blühen und sich zusammenbinden lassen, kann die Wahl auf Clematis gestoppt werden. Wie man Waldrebe wächst, beschreiben wir weiter unten.

Landeplatz auswählen

Clematis-Blüten im Freiland setzen die richtige Standortwahl voraus, da es in einem anderen Fall schwierig ist, eine leuchtende Blüte zu erzielen. Es ist wichtig, die folgenden Regeln einzuhalten:

    Clematis Stängel und Blüten sind sehr sonnenliebend, deshalb sollten Sie sie nicht an der Nordseite des Hauses pflanzen. Ihr Wurzelsystem mag jedoch keine hohen Temperaturen.

Clematis ist eine Webblume, deren Ranken sich an Gegenständen festhalten, die für sie während des Wachstums günstig sind. Wenn die Pflanze auf einer offenen Fläche gepflanzt wird, die vom Wind verweht wird, kann sie sich nicht an einer Stütze festhalten. Gefährlicher Wind für Blumen, die sofort herumfliegen.

Clematis in der Abstraktion und Pflege ist wichtig, um vor Wasser zu schützen, da mit seinem überschüssigen Wurzelsystem die Blüte zu faulen beginnen kann. Versuchen Sie deshalb, Wasser aus dem Abwasserrohr an den Wurzeln zu halten und pflanzen Sie eine Blume etwa 50 cm von den Wänden der Gebäude entfernt. Wenn Ihr Standort einen zu hohen Grundwasserspiegel aufweist, müssen Gräben mit Clematis um das Blumenbeet gezogen werden, auf die überschüssige Feuchtigkeit zurückgeht.

Clematis pflanzen: wann und wie man eine Blume pflanzt

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Waldrebe zu pflanzen. Wenn es notwendig ist, Blumensetzlinge mit einem geschlossenen Wurzelsystem zu vermehren, ist das Pflanzen von Clematis sowohl im Sommer als auch im Frühjahr und im Herbst möglich. Wenn Sie einen Bäumchen gekauft haben, es aber draußen zu kalt ist, um im Freien zu pflanzen, kann die Pflanze in einer Wohnung oder in einem Gewächshaus, in dem sie wächst, auf ein Fensterbrett gestellt werden.

Es ist wichtig! Im Herbst müssen Clematis mit geschlossenen Wurzeln vor Ende Oktober gepflanzt werden (wenn der Monat kalt ist, ist es am Anfang). Dadurch kann sich die Pflanze so gut wie möglich an neue Bedingungen anpassen und die Winterperiode leichter übertragen werden. Zum Schutz vor Frost müssen die Sämlinge mit abgefallenen Blättern oder einer anderen Isolierung bedeckt sein.


Wenn es möglich ist, Waldrebe mit einem offenen Wurzelsystem zu pflanzen, ist eine solche Pflanze nur von April bis Mai zur Transplantation bereit (es ist besser, das Monatsende nicht zu erreichen). Wenn die Knospen der Pflanze geschwollen sind, setzt sich die Blume nach dem Umpflanzen möglicherweise nicht ab. Selbst wenn sich die Pflanze daran gewöhnt, ändert sich ihr Lebensrhythmus, und im Winter wird die Rebe nicht stark genug sein, um den Frost zu überstehen.

Nachdem Sie sich für den Landeort entschieden haben, können Sie sofort eine Unterstützung für das Weben von Lianen installieren, insbesondere wenn Sie im Frühling oder Sommer arbeiten. Danach müssen Sie das Loch für die Blume vorbereiten.

Es ist wichtig! An einer Stelle kann die Mathematik ungefähr 25 Jahre lang wachsen, daher lohnt es sich, auch während des Pflanzens auf genügend Dünger auf dem Blumenbeet zu achten.


Nachdem Sie den Boden vorbereitet haben, stecken Sie die Hälfte in ein Loch und pflanzen Sie eine Blume. Dies ist besonders praktisch, wenn die Erde in Form eines Hügels gegossen wird, auf dem ein Sämling gepflanzt und sein Wurzelsystem begradigt werden kann. Danach ist die Grube vollständig mit Erde bedeckt, ohne zu vergessen, den Wurzelhals zu streuen, um dessen Verrottung zu verhindern.

Die Größe des Schnitts bestimmt, wie tief Sie ihn in den Boden einbetten. Wenn der Schnitt sehr groß ist und ziemlich stark gewachsen ist, sollte er um 12-20 cm abgesenkt werden, während kleine Schnitte um 6-12 cm abgesenkt werden sollten.

Dies trägt zum Wachstum eines starken Wurzelsystems und Stammes bei und schützt die Wurzeln vor dem Einfrieren im Winter. Beim Pflanzen von Pflanzen in einer Reihe zwischen den Büschen ist ein Abstand von 1-1,5 Metern zu lassen.

Pflege von Waldrebe


Bei der Pflege von Waldreben spielt das Alter der Pflanze eine wichtige Rolle. Um eine junge Blume zu pflegen, müssen fast alle Knospen abgeschnitten werden. Dies geschieht, um sicherzustellen, dass die gesamte Lebenskraft der Pflanze nicht blüht, sondern das Wurzelsystem und den Stamm bildet. Auch bei einer jungen Pflanze ist es wichtig, alle Triebe einzuklemmen, was zur Bildung einer größeren Anzahl von ihnen beiträgt. Vergessen Sie nicht, alle entstandenen Reben an Clematisbusch zu binden, der noch schöner war.

Wie man Clematis gießt

Clematis mögen nicht die Fülle von Feuchtigkeit, deshalb sollten sie mäßig gewässert werden. Jungpflanzen - einmal in der Woche, aber bei trockenem Wetter ist die Bewässerung alle 5 Tage bis zu einmal wert. Erwachsene Pflanzen müssen innerhalb von 10 Tagen nicht öfter als einmal gegossen werden.

Wenn Sie Zweifel haben, ob Sie die Blume gießen sollen, überprüfen Sie die Bodenfeuchtigkeit. Wenn es trocken ist, ist auch in einer Tiefe von 30 cm eine sofortige Flüssigkeitszufuhr erforderlich. Beim Gießen ist darauf zu achten, dass die Feuchtigkeit direkt in die Wurzeln der Pflanze eindringt, die im Alter von 5 Jahren bis zu einem Meter tief werden kann. Zu diesem Zweck wird empfohlen, 4 Blumentöpfe von vier Seiten der Waldrebe zu graben, in die Wasser gegossen werden muss. Im Laufe der Zeit wird es zu den Wurzeln sinken.

Boden lockern und mulchen


Clematis benötigt neben Feuchtigkeit auch einen konstanten Luftstrom, für den es wichtig ist, den Boden regelmäßig zu lockern. Tun Sie dies bei jedem Gießen und nach dem Regen. Das Auflockern des Bodens um junge Blumen sollte jedoch sehr vorsichtig erfolgen, indem nur die oberen 2 cm angehoben werden.

Sehr gut reflektiert im Wachstum von Clematis Mulchen, das häufig verwendet wird, anstatt den Boden zu wässern und zu lockern. Als Mulch für diese Blumen wird die Verwendung von verfaultem Mist empfohlen, der oben mit einer Schicht Torf bedeckt werden kann. Es ist besonders wichtig, im Winter Mulch zu verwenden, um die Wurzeln vor dem Einfrieren zu schützen.

Wissen Sie? Es gibt eine Vielzahl von Clematis-Sorten. Unter ihnen finden Sie Büsche mit flachen Blüten, Glocken, Röhren und sogar Tulpen. Am häufigsten sind jedoch Sternblumen.


Clematis-Dünger wird immer benötigt, besonders während der Blüte. Je größer die Blüten der Pflanze sind, desto häufiger muss der umliegende Boden mit zusätzlichen Düngemitteln gedüngt werden - etwa alle zwei Monate. Wenn die Blüten klein sind, reicht es und es werden 2-3 Dressings pro Saison gereicht. Je nach Alter und Größe des Busches werden etwa 10 Liter Nährlösung benötigt.

Das Fehlen vieler Elemente im Boden lässt sich am Zustand der Waldrebe erkennen:

Regeln für die Fütterung von Pflanzen

Bei der Pflege der Pflanze ist es sehr wichtig, sie rechtzeitig zu füttern. Schließlich kann ein Überschuss an Mineralien im Boden auch die Blüte zerstören. Um lange Reben und schöne Blumen zu erhalten, befolgen Sie daher die folgenden Regeln:

  1. Da Sie beim Pflanzen einer Blume viel Dünger zubereitet haben, kann die nächste Fütterung in 2-3 Jahren erfolgen.
  2. Wechseln Sie ständig Mineraldünger mit organischem ab. Letzteres kann nur in mit Wasser verdünntem Zustand auf den Boden aufgetragen werden.
  3. Auch die Blatternährung wird nicht überflüssig. Verwenden Sie für diesen Harnstoff (3 g pro Liter Wasser). Besprühen Sie die Blätter im Sommer mit einer Lösung von Kaliumpermanganat (Borsäure kann ebenfalls zugesetzt werden). 10-15 Liter reichen 2 Tropfen der Substanz.
  4. Im Winter werden die Büsche nur mit Holzasche gedüngt.

Merkmale Clematis beschneiden

Clematis müssen regelmäßig beschnitten werden, um das Pflanzenwachstum und die maximale Anzahl von Blüten auf ihren Reben zu stimulieren. Zusätzlich zur Verkürzung der Triebe zu Beginn der Entwicklung sollte dieser Vorgang jährlich durchgeführt werden, wobei die Pflanzenvielfalt zu berücksichtigen ist.

Blumen auf den Trieben der Vergangenheit und des laufenden Jahres


Solche Büsche werden zweimal im Jahr beschnitten. Das erste Mal ist in der Mitte des Sommers erforderlich, wenn die Triebe des letzten Jahres verblassen, und das zweite Mal - vor dem Herbst, wenn die frischen Triebe verblassen. An einem sehr dicken Ende können die Triebe des letzten Jahres abgeschnitten werden.

Blumen auf den Trieben des laufenden Jahres

Der Schnitt wird vor dem Abdecken des Busches für den Winter durchgeführt, wobei alle Triebe auf den Boden geschnitten werden können.

Blumen auf den Trieben im letzten Jahr

Einige Sorten können gut wachsen, ohne zu schneiden. Sie können nur die Triebe entfernen, die nach dem Blühen Samen bilden. Wenn der Busch viele schwache Triebe hat, können sie gekürzt werden, damit sie im nächsten Jahr stärker werden.

Wie man Clematis für den Winter bedeckt

Clematis erfordern oft keine starke Deckung, aber trotzdem können Sie nicht darauf verzichten. Als Unterschlupf können Sie Mulch verwenden und umgestürzte Blätter über die Büsche gießen.

Sträucher, die auf den Trieben des letzten Jahres blühen, erfordern einen sorgfältigeren Schutz. Für sie können Sie Fichtenzweige verwenden. Bei den Clematisorten, die für den Winter auf den aktuellen Trieben blühen, ist es wichtig, in einer Höhe von 10 cm zu schneiden, und auf der gleichen Höhe kann man mit Sand einschlafen und zusätzlich mit einer 20-Zentimeter-Schicht Torf oder Sägemehl bedecken. Sie können einen Film auf den Strauch legen, nur im Frühjahr muss er rechtzeitig entfernt werden, damit die Pflanze nicht überquert.

Wie man Clematis vermehrt

Für die Reproduktion von Clematis werden folgende Methoden angewendet:

  1. Stecklinge. Machen Sie es Ende Mai - Anfang Juni. Die Stecklinge werden im mittleren Teil des Triebs geerntet, es ist wichtig, dass sie auch ein Internodium und zwei entwickelte Knospen enthalten. Die Länge des unteren Teils des Schnitts sollte 4 cm betragen, der obere 2 cm. Solche Schnitte wurzeln auch im offenen Boden gut, Hauptsache, die Temperatur darf nicht unter + 25 ° C liegen. Unter schwierigeren Bedingungen können sie in Bechern verwurzelt werden.
  2. Verwendung der Schichtung. Wählen Sie dazu einen Ausweg aus dem Busch, der sich unter allem bis zum Boden befindet, und füllen Sie ihn zu Beginn des Sommers mit Erde. Bereits im September erscheint von jedem Internodium ein neuer Busch. Um eine Pflanze zu pflanzen, müssen nur die Triebe mit einer Schaufel geschnitten und die gekeimten Büsche ausgegraben werden.
  3. Die Aufteilung des Busches. Sie können nur erwachsene Sträucher teilen, die 6-7 Jahre alt sind. Dazu muss der Busch mit einem Gartenschere vollständig gegraben und in Stücke geschnitten werden. Dies sollte so sorgfältig wie möglich erfolgen, um das Root-System nicht zu beschädigen.
  4. Verwendung von Saatgut. Diese Fortpflanzungsmethode ist nur für wildwachsende Clematis geeignet. 2 Monate vor der Aussaat (die Aussaat muss Ende April erfolgen) sollten die Samen mehrere Tage mit Wasser begossen, dann mit Sand bedeckt und gekühlt werden. Sie können Blumen direkt im Freiland säen.
Bei richtiger Pflege erfreuen sich Waldreben den ganzen Sommer über an üppigen Reben und wunderschönen Blumen. Wir hoffen, dass die Frage, wie Clematis wachsen, wir beantwortet haben.

War dieser Artikel hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Schreiben Sie in den Kommentaren, welche Fragen Sie nicht beantwortet bekommen haben, wir werden auf jeden Fall antworten!

Sie können den Artikel Ihren Freunden empfehlen!

Sie können den Artikel Ihren Freunden empfehlen!

510 mal schon
geholfen

Lassen Sie uns darüber sprechen, wie man im Land üppige Waldreben anbaut, denn viele erfahrene und unerfahrene Gärtner sahen diese spektakulären Blumen, hörten aber gleichzeitig, dass sie im Anbau launisch sind. Daher sind die meisten dieser beliebten Gartenreben ziemlich winterhart, und wenn Sie sie richtig pflegen, können sie erfolgreich in Ihrem Garten wachsen. Alles, was sie brauchen, ist Wasser, Asche, Düngung und kompetentes Beschneiden.

Clematis Jakmana Foto

Natürlich wachsen diese Blumen nicht in jedem Landhaus, aber diejenigen, die sie anbauen, sind einfach in sie verliebt. Diese stetige, reichlich blühende Pflanze ist bereit, die unansehnlichste Ecke Ihres Gartens zu veredeln. Liana wird verwendet, um die Wände von Häusern, Zäunen und Terrassen zu schmücken. Sogar ein alter getrockneter Baum kann „blühen“, wenn Sie solche Blumen daneben pflanzen.


Erstaunlich große Blumen und Busch sieht auch ohne Blumen dekorativ aus. Eine Blüte dauert den ganzen Sommer - von Anfang Juni bis August.


Sorte "Polish Spirit" in Kombination mit Ysop, Rose und Wirt

Clematis Bepflanzung und Pflege im Freiland.

In der Tat ist es ziemlich schwierig, aus dieser Vielfalt luxuriöser Farben eine Auswahl zu treffen. Einer ist schöner als der andere - riesige, helle Frottee, die alle die Schönheit der anderen in den Schatten stellen wollen. Jede Art verspricht, unser Häuschen in einen wahren Paradiesgarten zu verwandeln! Schließlich sieht jede Sorte an und für sich und in Kombination mit anderen Farben, vor allem mit, gut aus.


Aber seitdem Wir wollen die Blume nicht nur bewundern, sondern auch anbauen. Dann müssen wir die Merkmale der Pflege kennen. Es ist am besten, Setzlinge in Töpfen zu kaufen, und bei der Auswahl einer Sorte betrachten wir zunächst nicht die Form der Blume, sondern ihre Gruppe. Es wird bestimmen, wie wir es schneiden, wie wir es für den Winter bedecken und wann wir mit einer Blüte rechnen müssen.

Arten von Clematis nach Gruppe und Schnittmethode:

  • Die erste Gruppe.
    Lianenblüten erscheinen nur auf den Trieben des letzten Jahres. Wenn Sie also alle alten Triebe für den Winter oder Frühling abschneiden, werden Sie nie eine Blüte sehen. Blumen aus dieser Gruppe sind die luxuriösesten, modischsten und erstaunlichsten, aber sie sollten auf jeden Fall für den Winter bedeckt sein.
  • Die zweite Gruppe.
    In diesen Sorten erscheinen Blüten sowohl im letzten Jahr als auch auf neuen Trieben. Wenn die Sorte Frottee ist, erscheinen Frottierblüten jedoch nur auf den Trieben des letzten Jahres. Bei jungen Trieben erscheinen nur Blütenstände von einfacher Form und mit einer kurzen Pause nach den ersten Blüten bei alten Trieben.
  • Dritte Gruppe
    Blüten erscheinen nur an jungen Trieben. Eine Abdeckung ist nicht erforderlich - schneiden Sie fast an der Wurzel und allen. Diese Sorten sind die unprätentiösesten - das sind ideale Sorten für Anfänger, weil Die Pflege der Reben ist einfach und unkompliziert. Und obwohl es in dieser Gruppe so gut wie keine Frottierarten gibt, gibt es, glauben Sie mir, eine Auswahl.

Sortieren nach ERNEST MARKHAM. Gruppe 3, Höhe 2,5 m

Wenn Sie das Problem lösen, wie Sie eine gesunde Waldrebe züchten, denken Sie daran, dass er Transplantationen absolut nicht toleriert. Pflanzen Sie sie daher sofort an einem festen Platz. Und an diesem Ort kann es bis zu 40 Jahre alt werden, vorausgesetzt, Sie haben die Landegrube richtig vorbereitet.


Clematis Comtesse de Bouchaud Foto

So retten Sie einen Sämling vor dem Pflanzen.

Wenn Sie Ihre Pflanze im zeitigen Frühjahr in einem Supermarkt gekauft haben und immer noch zur Datscha müssen, oder wenn es zu kalt zum Pflanzen ist, müssen Sie sich zu Hause mit der Pflanze anfreunden.

Stellen Sie einen Topf mit einem Sämling auf die sonnigste Fensterbank. Jetzt müssen wir den Boden im Topf desinfizieren, weil Es ist besser, hier in Sicherheit zu sein, als zu hoffen, dass es ihn tragen wird - Sie wollen dann nicht die Krankheiten unserer Rebe heilen. Wir verwenden Fitosporin für den Boden. Und um die sehr kleine Rebe mit einer Sprühlösung Epin zu unterstützen. Und für die Wurzeln kaufen wir Biohumus (Anweisungen auf dem Etikett). Wir wiederholen diese Prozeduren alle zehn Tage.

Wie man Clematis richtig anpflanzt.

Ein Sämling in einem Topf kann nach dem Ende der Nachtfröste in den Boden gepflanzt werden. Vor dem Einpflanzen sollte der Blumentopf einige Tage auf einer schattigen Straße stehen, um sich anzupassen.

Das Wichtigste, woran Sie denken sollten, ist, dass ein Loch breit genug und tief darunter gegraben werden sollte - fast wie beim Pflanzen eines Apfelbaums 60x60x60 cm. Wenn Sie dichtes Grundwasser haben, vergessen Sie nicht, eine Schicht von 10-12 cm Kies oder gebrochenen Ziegeln auf den Grund des Lochs zu legen Clematiswurzeln verrotten nicht.

Alles hängt davon ab, wie sich das Wurzelsystem der Pflanze anfühlt: reichlich blühend, hell blühend, die Anzahl der neuen Triebe und Knospen. Und wenn das Wurzelsystem gut wächst und sich stetig entwickelt, ist alles in Ordnung. Torf-, Humus- und Sodaland sollte unbedingt in die Landegrube gegeben werden, Gläser Asche müssen hinzugefügt werden. Diese Nährstoffmischung in der Grube mischen und leicht stampfen. Wir pflanzen einen Keimling in einer Grube auf der gleichen Höhe wie er in einem gekauften Behälter gewachsen ist - die Wurzeln sollten nicht tief eingegraben werden.


Clematis Etoile Violette Foto

Council Wenn Sie einen Busch mit üppiger Blüte erhalten möchten, müssen Sie auf die intensive Wurzelbildung achten. Dazu machen wir in der Mitte der Grube ein Loch 10 cm unter dem allgemeinen Niveau und pflanzen einen Sämling hinein. Gleichzeitig gießen wir ein wenig Sand auf den Wurzelhals der Kriechpflanze, um zu verhindern, dass diese durch Fäulnispilze zerstört wird. Während des Sommers gießen wir nach und nach fruchtbaren Boden in das Loch, bis er vollständig dem allgemeinen Niveau der Landegrube entspricht. Wir simulieren also die Bildung von Wurzeln, aber mit einem starken Wurzelsystem wird der Busch gesünder und mehr Triebe.

Warum Clematis nicht blüht.

Einige Sorten der Pflanzenwurzel sind sehr gut und können im ersten Jahr blühen, andere brauchen mehr Zeit für die Wurzelbildung und erfreuen uns daher erst im zweiten oder dritten Jahr mit Blüten.

Wo man Clematis pflanzt.

Feuchte sumpfige Böden sind für eine Pflanze völlig ungeeignet, daher schließen wir Bereiche aus, in denen stehendes Wasser oder Wasser aus Dachabläufen zum Anpflanzen vorhanden ist. Solche Orte garantieren Pilzkrankheiten und den Tod von Reben. Pflanzen Sie auch keine Reben in der Nähe von großen Bäumen - die Wurzeln der Pflanze sind groß und beginnen, mit den riesigen Wurzeln des Baumes zu konkurrieren.

Ich möchte Sie daran erinnern, dass die Blumen in der Nähe der Rebe wie ein sonniger Ort und die Wurzeln wie ein Schatten sind. Daher ist es gut, niedrig wachsende Blumen oder Ziergräser daneben zu pflanzen. Zum Beispiel sind Gastgeber ausgezeichnete Begleiter für Kletterpflanzen. Eine andere Option ist das Wurzelmulchen. Nadelholznadeln, Sägemehl oder Stroh eignen sich hervorragend als Mulch.

Features Bewässerung.

Versuchen Sie beim Gießen, die Pflanze in der Mitte nicht zu gießen. Es ist besser, ein Loch in einem Abstand von 15-30 cm von den Stielen zu machen und Wasser in dieses Loch zu gießen. Wenn Sie in der Mitte des Busches chaotisch bewässern, werden Sie schnell sehen, wie Ihre Triebe zu welken beginnen - dies bedeutet, dass die Krankheit aufgetreten ist. Deshalb ist es besser, dies nicht zur Sprache zu bringen.

Als Clematis zu füttern.

Die Pflanze wirft für eine Saison die große Masse an Blüten aus, daher kann der Busch nicht auf eine ernsthafte Top-Dressing verzichten. Einmal alle 10 Tage sollte es mit Düngemitteln unterstützt werden, die eine üppige Blüte fördern. Diese Agricola für Blütenpflanzen, Agricola Fantasy, Grow-Up, Effecton für Blütenpflanzen.

Stellen Sie im Herbst sicher, dass Sie die Pflanze im Winter füttern: 1 EL. Löffel Superphosphat und 1 EL. Löffel Kaliumsulfat 10 Liter Wasser - vorsichtig bewegen. Gießen Sie einen Eimer dieser Lösung auf eine erwachsene Pflanze. Im nächsten Frühling blühen die Blüten schneller und erfreuen Sie bis zum Herbst.

Tricks erfahrener Florist für üppige Blüte.

Um eine schöne Waldrebe zu züchten, muss man sich bewusst sein, dass es sich um echte Fressnäpfe handelt. Sie dürfen nicht gefüttert werden, sondern müssen regelmäßig und reichlich gefüttert werden!

  1. Wann Clematis füttern? Alle 10 Tage die Liane mit etwas Dünger düngen, immer in flüssiger Form. Wir fangen im Mai an zu fressen, wenn das Wachstum der Triebe beginnt.
  2. Was zu füttern:
    • 1 EL. Löffel Ammoniumnitrat in 10 Liter Wasser oder
    • Kuhmist im Verhältnis 1:10 oder
    • Vogelkot im Verhältnis 1:15 oder
    • 2 Löffel Vermicompost pro 10 Liter Wasser.
      Verwenden Sie einen Eimer Lösung auf dem Busch.
  3. Wie man düngt. Mineralische Düngemittel abwechseln mit organischen. Wenn die Knospen sowohl organische als auch mineralische Düngemittel zu geben scheinen.
  4. Wir schützen vor Schädlingen. Wenn der Boden sauer ist, ist es zur Vorbeugung von Welkekrankheiten (Welken) erforderlich, ihn mit 200 g Kalkmilch auf 10 Liter Wasser zu desoxidieren. Auch für diese Zwecke eignet sich Asche.
  5. Wir stärken das Werk. Diese Gartenreben lieben Wachstumsstimulanzien - sprühen Sie sie daher alle 10 Tage mit Appin extra ein. Es schützt sie vor Stress, hilft ihnen, die Frühlingsfröste erfolgreich zu überstehen und macht die Triebe aktiver.

Wie man Clematis-Schnitte und -Prozesse vermehrt.

Es gibt drei Möglichkeiten: Stecklinge, Prozesse und Teilung des Busches.


Clematis Hagley Hubrid Foto

Fortpflanzung durch Stecklinge. Wir bereiten Stecklinge im Moment der Knospenbildung vor, geben sie in Kornevins Lösung und pflanzen sie in lockere Erde, wenn Wurzeln auftauchen. Beachten Sie, dass der durchschnittliche Wurzelwurzelanteil - je nach Sorte - zwischen 10 und 60% liegt.

Der Prozess der Vermehrung durch Triebe ergibt einen größeren Prozentsatz der Verwurzelung. Ein Teil der zu Boden fallenden Rebstöcke beginnt mit der Wurzelbildung. Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt den Zweig nicht vom Zweig abschneiden, sondern ihn in einem Torfgefäß in die Erde legen, können Sie in einem Monat den gesund wurzelnden Keimling vom Hauptstrauch trennen. Es ist wichtig, den Keimling reichlich in einem Topf zu gießen.

Die Aufteilung des Busches legt nahe, dass Sie den alten Busch mit einer Schaufel in mehrere Teile zerbrechen und jeden Teil an einem neuen Ort pflanzen.

So schneiden Sie Waldrebe richtig, damit es mehr Farben gibt.

Liana braucht unbedingt Unterstützung, und die Gitterzellen sollten groß genug sein - bis zu 15 cm, dann ist es einfach, die Rebe von ihnen zu entfernen, abzuschneiden und für den Winter abzudecken.


Clematis Blue Angel Foto

Wenn die Pflanze Ihr erstes Jahr ist, wird sie im Herbst fast vollständig geschnitten, sodass eine Knospe über dem Boden zurückbleibt. So regen wir den Busch an, neue Wurzeln und Triebe zu bilden. In den folgenden Jahren gestalten und stärken wir sie mit Hilfe des richtigen Schnittes weiter.

So schneiden Sie die Clematis der ersten Gruppe, die nur an den Zweigen des letzten Jahres Blüten bilden: Im Herbst entfernen wir die Liane vom Stiel. Wenn der Strauch verdickt ist, schneiden wir einige der Triebe bis zu den Wurzeln, schneiden auch schwache dünne Triebe ab und schneiden alle anderen Triebe auf eine Höhe von 1 bis 1,5 m.

So schneiden Sie die Clematis der zweiten Gruppe, die sowohl auf den letzten als auch auf den neuen Trieben Blüten bilden: Im Sommer schneiden wir nach der Blüte des alten Triebs den blühenden Teil, im Herbst schneiden wir verdickte und schwache Triebe aus, schneiden die verbleibenden Triebe in einer Höhe von 1 bis 1,5 m ab und kürzen sie dann einige der Triebe sind noch halb und einige sehr kurz geschnitten - so bilden wir einen üppigen Busch für das nächste Jahr.

Das Beschneiden von Waldreben der dritten Gruppe, bei denen es sich bei unseren Blüten nur um junge Triebe handelt, besteht darin, die Triebe fast vollständig zu beschneiden - bis zur ersten Knospe.

Wenn Sie einen neuen Sämling einer unbekannten Gruppe gekauft haben, schneiden Sie ihn wie die zweite Gruppe, damit Sie die Gruppe Ihrer Rebe bestimmen können.

Brauche ich Clematis für den Winter?

Um das Einfrieren der unteren Knospen und Wurzeln zu verhindern, sollten diese Reben vor Frost geschützt werden. Bevor wir die Triebe schützen, entfernen wir alle Blätter von ihnen, um Fäulnis zu beseitigen. Dann entfernen Sie den Mulch an der Basis des Busches und füllen den Hals der Rebe mit Kompost oder Torf. Danach die Stängel mit einem Ring im Kreis legen, die Stängel mit dicken Drahtklammern am Boden befestigen, die Oberseite mit Mulch abdecken und mit wasserfestem Material abdecken, wobei Löcher für die Belüftung verbleiben. Im zeitigen Frühjahr die Triebe befreien und an der Stütze festbinden.

Bei aller Schönheit machen Waldreben manchen Sommerbewohnern Angst vor den Schwierigkeiten bei Anbau und Pflege. Aber wenn Sie sich richtig um diese erstaunliche Liane kümmern, können Sie wundervolle und luxuriöse Blumen auf dem Land züchten, die besonders schön aussehen, wenn Sie mit ihr gepaart werden.

http://reabuilding.ru/oven/kornevaya-klematisa-klematisy-foto-posadka-i-uhod-sovetuet.html

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen