Früchte

Liste der Pflanzen im Buchstaben "K"

Hippeastrum gehört zur Familie der Amaryllis und ist die beliebteste mehrjährige Zwiebelpflanze in der Indoor-Blumenzucht. Der lateinische Name der Pflanze ist Hippeastrum und ihre Heimat sind die Tropen Südamerikas. Es gibt mehr als 80 Hippeastrum-Arten und mehr als 600 Hybriden.

Caladium (Caladium) gehört zur Familie der Aroiden und ist eine Gattung von 16 Arten. Dies sind tropische Pflanzen, deren Heimat die Wälder Mittel- und Südamerikas sind.

Caladium zweifarbig
(lat. Caladium zweifarbig)

Calanta (lat. Calanthe vestita) gehört zur Familie der Orchideen (lat. Orchideaceae) und ist eine blühende Knollenpflanze.

Kalanchoe wächst in Südamerika, Afrika, Ostasien und hat mehr als 200 Arten, von denen sich nur vier in den Wohnungen unserer Hobbyzüchter niedergelassen haben. Alle von ihnen haben ausgezeichnete dekorative Eigenschaften und heilende Eigenschaften.

Kalanchoe Blossfeld
(lat. Kalanchoe blossfeldiana)

Kalanchoe Filz (Katzenohren)
(lat. Kalanchoe tomentosa)

Kalanchoe Degremona (Doktor, Briofillum)
(lat. Kalanchoe daigremontiana)

Pflege von Zimmerblumen Calathey empfiehlt das ideale - diffuses Licht, direkte Sonneneinstrahlung ist zerstörerisch. Im Sommer wird empfohlen, den Topf näher an die Westfenster zu stellen, im Winter nach Süden. Der optimale Abstand zum Fenster - 2m.

Calathea Makoya
(lat. Calathea makoyana)

Calathea gestreift
(lat. Calathea zebrina)

Calathea dekoriert
(lat. Calathea ornata)

Calathea Safran
(lat. Calathea crocata)

Es gibt ungefähr 20 bekannte Ringelblumenarten. Wachsen Sie in ganz Europa, auf den Kanarischen Inseln und im Iran. Für den Anbau in Gärten und Parks werden jedoch 2 Arten verwendet - Calendula officinalis (in seiner Zusammensetzung die Anzahl der Nährstoffe erhöht) und Calendula Decorative.

Calendula officinalis
(lat. Calendula officinalis)

Kalina (Viburnum)
(lat. Viburnum)

Kalina ist eine Pflanze mit mehr als 200 Arten, darunter auch schwarzfruchtige und immergrüne Sorten. Da aber in unseren Breiten Viburnum vulgaris sehr beliebt ist, werden wir über seine Sorten berichten.

Kalina steril (Kalina buldenezh)
(lat. viburnum opulus)

Es sollte auch beachtet werden, dass Viburnum Feuchtigkeit liebt. In freier Wildbahn wächst es in der Küstenzone jeglicher Gewässer. Wenn auf trockenem Land gepflanzt wird, muss häufig gewässert werden.

Kalina ist lorbeerhaft
(lat. Viburnum tinus)

Kalliandra, Pinselfee gehört zur Familie der Hülsenfrüchte (lat. Fabaceae).

Für eine gute Pflanzenentwicklung müssen zwei Bedingungen erfüllt sein - Beleuchtung und gute Belüftung. Ein ständiger Zustrom von frischer Luft, das Fehlen schädlicher Verunreinigungen (Zigarettenrauch, abgestandener Luft, Dampf aus Töpfen zum Kochen von Nahrungsmitteln usw.) und Zugluft sind eine wesentliche Voraussetzung für ein normales Wachstum von Kallysium.

Duftende Kallusie (goldener Schnurrbart)
(lat. Callisia fragrans)

Callisia anmutig (Callisia elegant)
(lat. Callisia elegans)

Kallizia scaphoid (Kallizia scaphoid)
(lat. Callisia navicularis)

Bis 1990 galt sie als Vertreterin der Petuniengattung. Aufgrund genetischer Untersuchungen wurde die Blütenpflanze in eine separate Gattung Calbrachoa isoliert.

Der einheimische australische Callistemon (Callistemon) stammt aus der Myrtenfamilie, deren Gattung etwa 40 Arten umfasst.

Callistemon Zitrone
(lat. Callistemon citrinus)

Calceolaria, Calceolaria gehört zur Familie Nornichnikovye. Einige Wissenschaftler unterscheiden jedoch die Calceolaria-Familie. Die eingängige Schönheit stammt aus Mittel- und Südamerika und ist eine grasbewachsene Pflanze oder ein halber Strauch.

Die charmante Kamelie Camellia gehört zur Familie der Tees. Es gibt nur 8 seiner Sorten. Viele Arten dieser Pflanze eignen sich für den Anbau in einem Garten.

Kamelienberg
(lat. camellia sasanqua)

Camellia japonica, Camellia japonica, gehört zur Familie der Tees und ist der hellste Vertreter der Gattung Camellia. Heimatpflanzen - der Süden Japans, Chinas, Taiwans und Südkoreas.

Sein Name bedeutet "brechende Steine" und zeugt auf beredte Weise von den erstaunlichen Fähigkeiten des Steinbrechs und seiner Fähigkeit, unter den harten Bedingungen der Berge zu überleben.

Kamnelomka otpryskovaya (Kammelomka-Weben, Kamnelomka-Triebe)
(lat. Saxifraga stolonifera)

Campanula (Glocke, Braut und Bräutigam)
(lat. Campanula)

Interessanterweise verbreitete sich unter den vielen einjährigen und mehrjährigen Unterarten der Campanula nur eine Art als Zimmerpflanze - Campanula ravnolistnaya oder in lateinischer Campanula isophylla.

Glockenblume
(lat. Campanula isophylla)

Campelia ist eine Zierpflanze aus Mexiko und Brasilien.

Schilf (Isolepis)
(lat. Scirpus)

In der Küstenzone empfiehlt es sich, Isolepsis auf Feuchtböden, in Aquarien - auf festem Boden - zu züchten.

Schilf anmutig (Schilf hängend, Isolepis hängend)
(lat. Scirpus cernuus, Isolepis gracilis)

Abutilone, Innenahorn
(lat. Abutilon)

Cannes - ziemlich große Pflanzen, die eine Höhe von 2,5 m erreichen und daher häufig entlang von Hecken oder in der Mitte von Blumenbeeten gepflanzt werden. Es hat große (bis zu 80 cm) ovale oder elliptische Blätter, die je nach Sorte grün, gestreift, bläulich und bronzefarben mit einem violetten Farbton und einem farbigen Rand sind.

Kapsikum
(lat. Сapsicum)

Kapsikum - Licht liebende Pflanze. Aber es sollte an einem Ort platziert werden, wo das gestreute Licht. Direkte Sonneneinstrahlung kann zu Blattverbrennungen führen. Im Sommer können Sie im Halbschatten einen Topf Kultur auf die Straße bringen.

Einjähriger Chili-Pfeffer (dekorativer Pfeffer)
(lat. Сapsicum annuum)

Kohl am Bein (Brighamia gorgeous, Brighamian insignis, Braemias, Hawaiianische Palme, Palma-Vulkan)
(Lateinisch Brighamia insignis, Brighamia insignis f. Citrina, Brighamia citrina, Brighamia citrina var. Napaliensis)

Zierkohl (Brassica oleracea) ist der gebräuchliche Name für mehrere Blattformen dieser spektakulären zweijährigen Pflanze, die als Geburtsort des sonnigen Griechenlands gilt.

Karambole, Sternfrucht
(lat. Averrhoa carambola)

Carambola gehört zur Familie der Sauerbäume (lat. Oxalidaceae). Die Familie umfasst 7-8 Klassen und mehr als 900 Arten, die in tropischen und subtropischen Gebieten verbreitet sind.

Cariot (Palma Fischschwanz)
(lat. Caryota)

Cariot gehört zur Familie der Palmen (lateinisch Palmae). Dies ist eine ziemlich schnell wachsende Palme.

Karludovika (Karlyudovika palchatuyu, Karlyudovika gekerbt, Panama-Palme, Palma - Panama, Dzhipi-Japa)
(lat. Carludovica)

Karlyudovika gehört zur Familie der Zyklanten (Latin Cyclanthaceae). Eine Besonderheit der Pflanze sind einhäusige Blüten, die in zylindrischen Ohren gesammelt werden.

Karlyudovika palmenförmig
(lat. Carludovica palmata)

Katazetum gehört zur Familie der Orchideen (Latin Orchidaceae). Die Pflanze gehört zu mehrjährigen Epiphyten mit korteteblevye ovalen oder spindelförmigen Zapfen

Quarantus (Ammocallis, Immergrün, Vinka Rosa, Madagaskar Vinka, Cayenne Jasmin, Pink Pervinka, Lochner)
(lat. Catharanthus)

Der Vertreter der Familie Kutrovyh, karantus, Catharanthus - ist eine einjährige oder mehrjährige Blütenpflanze, deren Gattung nicht mehr als 8 Arten umfasst.

Quarantus pink
(lat. Catharanthus roseus, Vinca rosea)

Cattleya (lat. Cattleya) gehört zur Familie der Orchideen (lat. Orchidaceae) und ist eine hervorragende niedrige, bis zu 50 cm hohe, blühende Orchidee.

Cattleya Hybrid
(lat. Cattleya hybrida)

Kinkan
(lat. Fortunella)

Ovaler Knick
(lat. Fortunella margarita)

Japanischer kinkan
(lat. Fortunella japonica)

Zypresse ist eine sehr lichtliebende, aber gleichzeitig recht schattenresistente Pflanze. Im Sommer ist es sehr wichtig, eine Zypresse vor den direkten Sonnenstrahlen zu schützen. Sie können die Pflanze an die frische Luft bringen.

Immergrüne Zypresse
(lat. Cupressus sempervirens)

Zypresse großfruchtig
(lat. Cypressus macrocarpa)

Das Aufstellen eines Topfes mit einer Pflanze auf der Nordseite ist nicht akzeptabel: Bei Lichtmangel dehnen sich die zarten Stängel der Kislita, die Blätter verfärben sich und trüben sich und am Ende blüht die Kislitz nicht mehr.

Kislitsa Deppe
(lat. Oxalis deppei)

Lila Säure
(lat. Oxalis purpurea)

Rosafarbene Säure (lat. Oxalis rosea) gehört zur Familie der sauren (lat. Oxalidaceae) und ist eine mehrjährige, krautige, niedrige Pflanze.

Dreieckssäure
(lat. Oxalis triangularis)

Chinesische Rose (chinesischer Hibiskus)
(lat. Hibiscus rosa-chinensis)

Ein Vertreter der Kakteenfamilie Cleistocactus oder Cleistocactus kam aus Südamerika zu uns. Die Gattung Kleistokaktus besteht aus 50 Arten von Kakteen, die sich in Form von Stängeln unterscheiden.

Kleistokaktus Vinter (Hildevintera aureyspina)
(lat. Cleistocactus winteri, Hildewintera aureispina)

Kleistokaktus Strauss
(lat. Cleistocactus strausii)

Clematis Durand (lat. Clematis durandii) gehört zur Familie der Butterblumen (lat. Ranunculaceae). Dies ist eine strauchartige Liane, die bis zu 2 m hoch wird.

Clerodendrum äußerst unprätentiös und kann unter fast allen Bedingungen überleben. Am besten fühlen sie sich jedoch in Bedingungen, die ihrem natürlichen Lebensraum so nahe wie möglich sind.

Clerodendrum brillant
(lat. Clerodendrum splendens)

Mrs. Thomsons Clerodendrum (Blutendes Herz)
(lat. Clerodendrum thomsonae)

Während des Winterschlafes nehmen das Wurzelsystem und die Gewebe von Clerodendron viel Feuchtigkeit auf, sodass der Boden im Topf lange Zeit feucht bleibt. Bewässern Sie die Pflanze sehr sorgfältig, nicht öfter als einmal in 7-10 Tagen.

Clivia (Lilie, orange Lilie)
(lat. Clivia)

Es gibt 6 Arten von Clivia, die sich hauptsächlich in der Struktur der DNA, der Größe und den Anpassungsmerkmalen an die klimatischen Bedingungen unterscheiden. Nachfolgend werden Arten beschrieben, wie sie in der heimischen Pflanzenproduktion verbreitet sind.

Zinnober-Clivia (Antimon-Rot-Clivia)
(lat. Clivia miniata)

Clusia (Clusia) wird oft mit einem ähnlichen Ficus verglichen. Botaniker unterscheiden mindestens 150 Arten von immergrünen Traubenepiphyten, die auf riesigen Bäumen wachsen.

Clusia groß (Clusia pink)
(lat. Clusia major)

Codeum (Codiaeum, Codium, Croton)
(lat. Codiaeum)

Achten Sie beim Kauf von Pflanzen auf die Farbe der Blätter. Es sollte hell und saftig sein, wenn die Streifen intensiv gefärbt sind.

Kodiyaum bunt
(lat. Codiaeum variegatum)

Kokosnuss gilt als die schönste Palme ihrer Art. Es hat hellgrüne, lange, sehr dekorative Blätter.

Walnuss-Kokosnuss (Kokospalme)
(lat. Cocos nucifera)

Kohleria ist in den Tropen Süd- und Mittelamerikas beheimatet, gehört zur Familie der Hesner und hat mehr als 50 Arten in seiner Gattung.

Haarige Blume (Flauschige Blume)

(lat. Kohleria eriantha)

Coleus (Brennnessel, Solenostemon, Ziernessel)
(lat. Coleus)

Die Briten, als die enthusiastischsten Züchter, waren so erfolgreich in dieser Kunst, dass sie nach ein paar Jahren bei der Gartenauktion bis zu 18 neue Sorten mit fremdartigen bunten Blättern präsentierten und sie für sagenhaftes Geld verkauften!

Coleus Blume
(lat. Coleus blumeii)

Coleus Hybrid
(lat. Coleus hybridus)

Noch ein Plus an essbaren Knollen exotischer Gäste. Sie enthalten viel Stärke und werden in gekochtem und frittiertem Zustand für Lebensmittel verwendet.

Taro (Taro)
(lat. Colocasia esculenta)

Kleinblättriges Columney (micriphilla) ist eine blühende Pflanze mit leuchtend orangefarbenen Blüten an den Stielen im Frühjahr. Von weitem ähneln sie goldenen springenden Fischen, weshalb Blumenzüchter diese Sorte untereinander - den Goldenen Fisch - bezeichnen.

Columney Hybrid
(lat. Columnea hybrida)

Kolkvitsiya adorable (lat. Kolkwitzia amabilis) gehört zur Familie der Geißblattgewächse (lat. Caprifoliaceae) und ist ein blühender Zierstrauch. Es gehört zu den hochwachsenden Vertretern und kann in der Höhe bis zu 3 m erreichen.

Room Oats (Tränen der Königin, Bilbergia hängend)
(lat. Billbergia nutans)

Konophytum unterscheidet sich von seinen Verwandten dadurch, dass seine graugrünen oder braunen fleischigen Blätter vollständig zusammenwachsen und einen „Körper“ von kugelförmiger oder herzförmiger Form bilden.

Korallenbaum (Ardiziya, Ardiziya gorodchataya)
(lat. Ardisia crenata)

Pflege für Zimmerblumen Ardizii sehr einfach: neutraler Boden, Sonnenlicht und mäßiges Gießen - das sind die "drei Wale", die einen guten Gesundheitszustand dieser Pflanze ausmachen.

Heimat Cordilina - die Tropen und Subtropen Afrikas, Asiens, Amerikas und Australiens. Es gibt mindestens 15 Arten dieser Pflanze, darunter Bäume und Sträucher der Gattung Cordilin und der Familie der Agaven.

Cordilina apikal (Cordilina Busch)
(lat. Cordyline terminalis, Cordyline fruticosa)

Cordilina Süd
(lat. Cordyline australis)

Korb der Braut (Engelstrompeten, Peruanische Narzisse, Ismene Early, Gimenokallis)
(lat. Hymenocallis)

Corinocarpus (Carinocarpus, Lorbeer von Neuseeland, Karak)
(lat. Corynocarpus)

Corinocarpus gehört zur Familie der Korinokarpusgewächse (lat. Corynocarpaceae) und ist ein langsam wachsender immergrüner Baum.

Glatter Corinocarpus (Corinacarpus vulgaris, Angle Corinacarpus, geglätteter Corinacarpus)
(lat. Corynocarpus laevigatus)

Korifanta ist ein kugelförmiger oder zylindrischer Kaktus, dessen Brustwarzen sich an den Stielen befinden. In Wüstenkakteen sind anstelle von Papillen dicke Stacheln zu beobachten.

Cayfant Elfenbeinzahn (Elephanttidens)
(lat. Coryphantha elephantidens)

Korifanta Wollschale (Sulcolanate)
(lat. Coryphantha sulcolanata)

Als Zierpflanze verbreitete sie sich im frühen 19. Jahrhundert auf der ganzen Welt. Der Geburtsort der Blume ist der Süden Nordamerikas. In der Gartenkultur wird Kosmeya einjährig angebaut.

Kostenets (Asplenium)
(lat. Asplenium)

Asplenien sind wie alle Farne schattenliebend und vertragen kein helles Licht: Ultraviolette Strahlen verursachen sofort eine Verdunkelung und sterben dann an den Blättern ab. Am besten stellen Sie sie an die Nordfenster und im Sommer in den Garten und stellen Sie sie in den dichten Schatten der Bäume.

Costus oder Latin Costus ist eine sehr alte Pflanze, die für ihre vielen nützlichen Eigenschaften bekannt ist. Unter natürlichen Bedingungen gibt es etwa 150 Arten der Kosusov-Familie.

Costus feuerrot
(lat. Costus igneus)

Keimblatt ist eine eher lichtliebende Pflanze. Bei der Platzierung in einer Wohnung sollten Sie die südlichen Fenster wählen.

Cotiledon wellig
(lat. Keimblatt undulata)

Kaffee (Kaffeebaum)
(lat. coffea)

Die Blätter der Pflanze sind lederartig, groß, dunkelgrün. Die Blütenstände sind Regenschirme und bestehen aus 10-18 Blüten, die in einem Bündel gesammelt sind. Auf jungen Stielen bilden sich cremefarbene Blüten mit kurzen Beinen.

Arabischer Kaffeebaum
(lat. coffea arabica)

Brennnesselblatt (Akalifa Wilks)
(lat. Acalypha wilkesiana)

Crassula (Krasula, Fatty, Zhiryanka)
(lat. Crassula)

Verschiedene Arten von Crassula unterscheiden sich kaum in Bezug auf die Pflege. Dies ist eine einfache und robuste Pflanze. Aber wir müssen bedenken, dass die Blume aus Südafrika zu uns kam und in der Natur in Wüsten- und Halbwüstengebieten wächst, was bedeutet, dass sie den Golf nicht toleriert.

Crassula Muscosis (moosiges Fett, Hyperanus-Kapillare)
(lat. Crassula lycopodioides, Crassula muscosa)

Tetraeder von Frista
(lat. Crassula tetragona)

Fleischig baumartig (Crassula)
(lat. Crassula arborescens)

Crassula silber (Crassula, Crassula oval, Crassula ovoid, Geldbaum, Glücksbaum, Affenbaum, Bärenohr)
(lat. Crassula portulacea, Crassula ovata)

Jumbo Sichel (Rohea Sichel)
(lat. Crassula falcata, Crassula perfoliata var. falcata)

Groundseller (Senezio, Kleynia)
(lat. Senecio)

Nicht alle Arten von Balsam eignen sich für den Anbau im Freien. Die meisten Sukkulenten sind exotische Gäste aus heißen Regionen, die den kalten Winter nicht überstehen.

Krestovnik krupnoyazkovy (falscher Efeu)
(lat. Senecio macroglossus)

Primorye groundsel (Sea Cineraria, Aschermühle)
(lat. Senecio cineraria)

Rowleys Verkaufsschlager (Rowells Reaper, Pearl Threads)
(lat. Senecio rowleyanus)

Groundsel Stapeln
(lat. Senecio stapeliaeformis)

Der Name krinuma kommt vom Wort crinis und bedeutet "Haar", das die gürtelförmigen Blätter anzeigt.

Crinum American
(lat. Crinum americanum)

Crinum Mura (lat. Crinum moorei) gehört zur Familie der Amaryllis (lat. Amaryllidaceae) und ist eine mehrjährige Zwiebelpflanze.

Cryptanthus (Erdstern, Seestern)
(lat. Cryptanthus)

Cryptanthus oder lateinisch Cryptanthus ist das kleinste Mitglied der Bromelienfamilie und zählt etwa 20 Arten in seiner Gattung.

Cryptantus bromeliform
(lat. Cryptanthus bromelioides)

Cryptanthus Hybrid
(lat. Cryptanthus hybridus)

Cryptanthus streifte
(lat. Cryptanthus zonatus)

Cryptanthus verziert
(lat. Cryptanthus praetextus)

Cryptomeria
(lat. Cryptomeria)

Es gibt nur eine Art von Kryptomerie auf der Welt - die japanische (Cryptomeria Japonica). Die ursprüngliche Kryptomerie hat einen zylindrischen Lauf und eine Krone in Form einer verengten Pyramide.

Crossander erfreut sich schon in jungen Jahren an seiner Blüte, viel früher als andere Pflanzen. Aber um eine üppige und lange Blüte zu erreichen, müssen Sie ein paar Geheimnisse kennen.

Kreuztrichterförmig (Cross-Banded)
(lat. Crossandra infundibuliformis)

Croton oder Codiaeum ist eine Zierpflanze aus der Familie der Euphorbia. Codiaeum-Blumenzüchter werden am häufigsten Croton-Blüte genannt. Seine Heimat ist vor allem Südostasien - die Inseln des Indischen Ozeans.

Xantoceras rybinolistny (lat. Xanthoceras sorbifolia) gehört zur Familie der Sapindovyh (lat. Sapindaceae). Dies ist ein dekorativer mittelgroßer Strauch oder Baum.

Das Laub der Pflanze ist mit Rauten, Ovalen, Dreiecken oder Streifen mit weißen und rosa Streifen bemalt. Und all diese Pracht wird durch die burgunderrote oder violette Färbung der Rückseite der Blätter ergänzt. Das Ctenant blüht mit kleinen, unauffälligen, spitzen Blütenständen.

Ktenanta Lubbers
(lat. Ctenanthe lubbersiana)

Ctenante Burle-Marxia
(lat. Ctenanthe burle-marxii)

Ktenante behaart
(lat. Ctenanthe pilosa)

Ktenante Oppenheim
(lat. Ctenanthe oppenheimiana)

Cunningham lanceolate (Spruce Chinese)
(lat. Cunninghamia lanceolata)

Cunningham ist Chinese, gehört zur Familie Taxidiae (lat. Taxodiaceae) - ein immergrüner Einbaum mit einer konischen Krone.

Kuril Dahuri Tee
(lat. Dasiphora davurica)
Kuril Dahurian Tee (lat. Dasiphora davurica) gehört zur Familie der Rosaceae (lat. Rosaceae), einem blühenden Zierstrauch, der eine Höhe von 80 cm erreicht.

Kurkuligo gehört zur Familie der Hypoxia (lateinische Hypoxidaceae). Die Pflanze ist immergrün, rhizomatisch, ist eine ausdauernde Staude, die aussieht wie eine Palme mit ganzen Blättern.

Kurkuligo bückte sich
(lat. Curculigo recurvata)

Kurkuma gehört zur Familie der Ingwergewächse (lat. Zingiberaceae) und ist eine krautige mehrjährige Pflanze. Rhizom - fleischig, dick, Form - länglich. Die Blätter der Kurkuma haben eine ovale Form, länglich.

Kurkuma
(lat. Curcuma alismatifolia)

In der Natur gibt es etwa 250 Arten dieser Pflanze. Darunter sind sowohl einjährige als auch mehrjährige Pflanzen. Unter Raumbedingungen ist das am häufigsten kultivierte Kufeya exopolitisch, feuerrot und mikropoliert.

Kufeya erhob sich
(lat. Cuphea hyssopifolia)

http://sad-doma.net/spisok-k

Blumen nach Buchstaben "K"

eine Blume

Kakteenfamilie

Hoch in den Bergen erfahren Kakteen sehr intensives Sonnenlicht. Daher ist das charakteristische äußere Merkmal solcher Kakteen eine Fülle von Haaren am Stiel, kräftige und zahlreiche Stacheln.
Zu den Gebirgskakteen zählen einige Rebusse mit Stacheln, die sich auf unterschiedlichen Stielhöhen befinden, und Kakteen mit Stacheln, die auf den Rippen sitzen: Loivia mit einem fast kugelförmigen oder säulenförmigen Stiel, Oreotsereusy mit einem länglichen Stiel.
Die meisten Bergkakteen leiden unter Lichtmangel. Die ersten Anzeichen sind der Verlust von Haaren und Borsten, die die Spitze des Stiels strecken. Unter diesen Bedingungen verlieren Pflanzen leicht ihre Wurzeln und sterben ab.
Stellen Sie im Sommer sicher, dass die Pflanzen in direktem Sonnenlicht auf den Balkon kommen. Vergessen Sie in den ersten Tagen nicht, die Pflanzen leicht aufzutragen, damit sie sich an die Sonne gewöhnen und nicht verbrennen.

eine Blume

Kakteenfamilie

In ihrem natürlichen Lebensraum, in tropischen Wäldern, wachsen diese Kakteen auf Bäumen oder zwischen Bäumen, so dass es nicht verwunderlich ist, dass sie sich in ihrem Aussehen und in ihren Anforderungen an den Schutz vor dornigen Wüstenkakteen unterscheiden. Die Ausnahme ist der Aphoracactus Piedy, der in seiner Heimat in Mexiko auf Bäumen wächst, aber wie Wüstenkakteen aussieht, zu denen er gehört. Ein typischer Waldkaktus mit belaubten Hängestielen wird zweckmäßigerweise in einem Hängekorb angebaut. Einige der Gattungen, wie Ripsalis, werden für die Stängel angebaut, aber der Hauptvorteil von Waldkakteen sind Blumen. Die spektakulärsten dieser Kakteen sind Epiphyllums mit duftenden Blüten von der Größe einer guten Untertasse. Leider ist es ziemlich schwierig, eine Blüte aus Waldkakteen zu erzielen. Um jedes Jahr Kakteen blühen zu können, müssen Sie bestimmte Regeln befolgen. Stellen Sie sicher, dass sie in der Ruhezeit kühl und trocken sind. Bewegen Sie den Topf auf keinen Fall nach dem Auftreten von Knospen, sondern härten Sie die Pflanzen in den Sommermonaten im Freien aus. Jede Art hat ihre eigenen speziellen Anforderungen.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: 17-20 ° C, während der Ruhezeit nicht höher als 15-17 ° C.
  • Beleuchtung: Für die meisten Geburten - ein helles diffuses Licht. Epiphyllum wächst an den Ostfenstern besser.
  • Bewässerung: Nach der Ruhephase, mit Beginn der Knospenbildung, nimmt die Bewässerung zu. Während der Blüte und während der Wachstumsphase ist das Bewässerungsregime für Zimmerpflanzen üblich, d.h. reichlich wie der Boden trocknet. Mit Regenwasser bewässert, wenn das Leitungswasser hart ist.
  • Luftfeuchtigkeit: Erfordert häufiges Sprühen.
  • Transplantation: Jährlich nach dem Ende der Blüte. Epiphyllum ist eine Ausnahme: Ein enger Topf stimuliert die Blüte, sodass keine jährliche Transplantation erforderlich ist.
  • Fortpflanzung: Die meisten Stecklinge wurzeln leicht. Cherenoku im Sommer, wobei das oberste blattähnliche Segment oder die Spitze des Stiels abgeschnitten wird. Vor dem Einpflanzen in die Erde auf Torfbasis werden die Stecklinge einige Tage getrocknet.

eine Blume

Kakteenfamilie

Einige Kakteen, insbesondere die unten abgebildeten, blühen eher bereitwillig in jungen Jahren; Bei anderen Arten wie Feigenkaktus und Cereus ist die Blüte viel schwieriger. Ungefähr die Hälfte der Kakteen wird voraussichtlich im Alter von drei oder vier Jahren blühen. Dann blühen sie jedes Jahr, und obwohl die meisten Kakteen im Frühling blühen, können Sie eine kleine Sammlung erwerben, die uns das ganze Jahr über mit ihren Farben gefallen würde. Das Geheimnis liegt in der Tatsache, dass Blumen nur auf jungen Trieben erscheinen, und dies erfordert eine angemessene Pflege im Sommer und die bekannte „Vernachlässigung“ der Pflanzen im Winter, wie im Abschnitt „Erfolgsgeheimnisse“ beschrieben. Es ist auch wichtig zu bedenken, dass das Aufbewahren in einem engen Topf die Blüte stimuliert.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig von Frühling bis Herbst. Im Winter ist es wünschenswert, eine Temperatur von 15 bis 18 ° C aufrechtzuerhalten, die bei einer niedrigeren Temperatur gehalten werden kann, bis zu 5 ° C. Pflanzen auf Fensterbänken in einem ungeheizten Raum platziert, in den kalten Nächten ist es besser, in den Raum zu bringen. Pubertierende Kakteen können die Wintertemperatur nicht unter 15 ° C aushalten.
  • Beleuchtung: Lichtbedürftig, benötigen helles Licht, besonders im Winter. Bei Lagerung in einem Gewächshaus in der heißen Jahreszeit kann eine Beschattung erforderlich sein.
  • Bewässerung: Im Frühjahr wird die Bewässerung allmählich erhöht; In der Zeit vom späten Frühling bis zum späten Sommer ist das Bewässerungsregime dasselbe wie für andere Zimmerpflanzen, d.h. nach Bedarf, vorzugsweise mit warmem Wasser. Ab Ende des Sommers wird die Bewässerung reduziert und ab Mitte des Herbstes stark eingeschränkt - sie werden gelegentlich und nach und nach bewässert.
  • Luftfeuchtigkeit: Im Sommer nicht sprühen. Frische Luft fordern - an heißen Tagen Fenster öffnen.
  • Transplantation: Jährlich in jungen Jahren; anschließend nach Bedarf im Frühjahr. Ein neuer Topf sollte nur geringfügig größer sein als der alte.
  • Fortpflanzung: Bei den meisten Arten wurzeln Stecklinge leicht im Frühling oder Sommer. Die Stecklinge werden einige Tage lang getrocknet (große Stecklinge benötigen 1-2 Wochen), bevor sie auf das torfbasierte Substrat gepflanzt werden. Eine Vermehrung durch Samen bei 17-25 ° C ist möglich.

Besondere Schwierigkeiten bei der Pflege der Anlage

  • Geschrumpfter Stiel, unten weiche Fäule
    Grund: Staunässe, besonders im Winter. Die Behandlung ist normal.
  • Kein Gewinn
    Grund: Unzureichende Bewässerung im Sommer oder Staunässe im Winter.
  • Bronzeflecken auf der Haut
    Grund: Spinnmilbe.
  • Korkflecken auf der Stieloberfläche
    Grund: Lokale Schädlingsschäden, Verletzungen oder Unterkühlung. Der Grund kann auch eine unzureichende Bewässerung im Sommer sein.
  • Weiche braune Flecken
    Grund: Stängelfäule; gute wachsende Kakteen selten. Den betroffenen Bereich ausschneiden, den Boden mit Carbendazim-Lösung abtropfen lassen. Haftbedingungen verbessern.
  • Länglicher, nicht charakteristischer Stiel
    Grund: Überhitzung im Winter oder Lichtmangel im Sommer. Drehen Sie von Zeit zu Zeit die Töpfe mit den Pflanzen gegen das Licht.
  • Weiße Flusenflecken auf der Haut
    Grund: Schaden an Mealybug.
  • Feste braune Laschen an der Oberfläche des Stiels
    Grund: Die Niederlage des Schildes.
  • Das Verrotten der Stängelbasis und das Absinken durch die eigene Schwerkraft
    Grund: Fäulnis, die die Basis des Stängels beeinträchtigt, wenn der Boden im Winter benetzt wird. Die Spitze des Stiels abschneiden und verwurzeln. Vermeiden Sie in Zukunft eine Überbenetzung des Bodens im Winter, füllen Sie die Bodenoberfläche mit kleinen Kieseln.

eine Blume

Kakteenfamilie

In den Savannen Nord- und Südamerikas, die mäßig feucht und mit Gras bewachsen sind, finden Sie ziemlich kleine Kakteen, die sich im Gras verstecken. Dies ist in erster Linie Mamillaria. Diese Kakteen erkennt man an den „Papillen“, auf deren Spitzen Warzenhof mit Stacheln sitzt. Bei vielen Arten ist einer der Dornen festgebunden, wodurch die dornigen Amillaria-Kugeln an Tierhaaren haften und an neue Orte gelangen.
Blumen von den Motten werden in eigenartigen Ringen gesammelt, an deren Stelle dekorative Beeren gebildet werden.
Normale Kakteen vertragen etwas Schattierung. Die Zusammensetzung des Bodens zur Erhöhung der Kapazität ist besser, ein wenig Ton einzuführen. Im Sommer sollte reichlich gegossen werden, aber stehendes Wasser ist nicht akzeptabel. Im Winter ist der Inhalt bei einer Temperatur von 8-10 ° C und 2-mal im Monat zu gießen. Pflanzen bilden normalerweise zahlreiche Seitentriebe, die zur Zucht verwendet werden können.

Caladium Blume

Familie Aroid

Papierdünne, schön gefärbte pfeilförmige Blätter sind auffallend spektakulär. Leider sind diese atemberaubend schönen Blätter kurzlebig und leben nur vom späten Frühling bis zum frühen Herbst.
Caladiumknollen werden im Frühjahr in den Boden gepflanzt und bei einer Temperatur von 24 ° C und darüber gehalten. Nach dem Auftreten von Sprossen werden sie regelmäßig gesprüht und nach und nach an Raumtemperatur gewöhnt. Caladium ist thermophil, die Temperatur sollte während der gesamten Lebensdauer 15 ° C nicht unterschreiten. Habe gerade eine Pflanze auf dem Heimweg Wrap gekauft.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: thermisch. Nach Möglichkeit bei einer Temperatur von 20 ° C und darüber, jedoch niemals unter 15 ° C, aufbewahren.
  • Beleuchtung: Mäßig helles Streulicht.
  • Bewässerung: Während des Wachstums reichlich vorhanden.
  • Luftfeuchtigkeit: Erfordert häufiges Besprühen der Blätter, insbesondere im Frühjahr.
  • In ruhender Zeit verlassen: Im Herbst sterben die Blätter ab. Bewässerung wird gestoppt, die Knollen werden in Töpfen oder in Torf bei einer Temperatur von ca. 15 ° C aufbewahrt. Im Frühjahr werden die Knollen umgepflanzt, "Kinder" sitzen separat.

Kalanchoe Adans Blume

Die krasse Familie

Überraschenderweise werden bei den niederländischen Blumenauktionen jedes Jahr Töpfe mit blühender Kalanchoe so gut verkauft wie bei keiner anderen Zimmerpflanze. Früher verkaufte Kalanchoe zu Weihnachten eine Geschenkblume, heute kann man zu jeder Jahreszeit eine blühende Pflanze kaufen. Es gibt zwei Haupttypen - K. blossfeldiana und K. hybrids manginii. K. blossfeldiana ist ein viel beliebterer Typ, der zu jeder Jahreszeit zur Blüte gebracht wird, obwohl er ursprünglich eine frühlingsblühende Art ist. Im Sonnenlicht färben sich die Blätter rot, große Blütenstände halten wochenlang. Nach der Blüte die Blütenstiele abschneiden und den Topf auf das schattige Fensterbrett stellen. Bewässern Sie es fast einen Monat lang nicht, stellen Sie es dann an einen gut beleuchteten Ort und gießen Sie es wie gewohnt. Bei K. manginii sind fleischige Blätter wie bei seinen Verwandten beliebter, aber hängende glockenförmige Blüten größer.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig, im Winter nicht unter 10 ° C
  • Beleuchtung: Ost- oder Westfensterbank von Frühling bis Herbst, Südfenster im Winter.
  • Bewässerung: Reichlich, da der Boden trocknet.
  • Luftfeuchtigkeit: K. blossfeldiana muss nicht gesprüht werden.
  • Transplantation: Jährlich nach Ablauf der Frühjahrsruhezeit.
  • Fortpflanzung: Stecklinge wurzeln leicht. Stängel, Blattstecklinge oder Wurzelprozesse im Frühjahr oder Sommer. Eine andere Art der Fortpflanzung erfolgt durch Samen, die bei 20-25 ° C aufgehen.

Calathea Blume

Zwiebelfamilie

In Calatheus sind nur unterirdische Triebe häufiger und nur Triebe mit Blüten werden mehr oder weniger hoch über dem Boden getragen. Die spektakulärsten Calatheas haben nur ein voll entwickeltes Blatt im Auslauf (ihre Basis ist von mehreren schuppigen "durchdringenden" Blättern umgeben. Dies ist zuallererst Kalathea Makoya. Die ovalen Blätter, die für das Licht durchlässig sind, ähneln in gewisser Weise Pergamentpapier mit einem eleganten Muster aus elliptischen Flecken verschiedener Größen und geschickt gewebten Adernmustern. Von oben gesehen sind die Blätter silbrig mit dunkelgrünen Flecken und Rändern. Darunter sind sie intensiv lila. Das Scape- und Leaf-Kissen ist lila und kurz weichhaarig. Diese Calathea ist die dekorativste.
Ein einzelnes Blatt trägt und Rhizom Calathea wunderbar. Es gibt viele Unterschiede zu Makoyas Kalathea: schmalere und längere Blätter (24–27 cm x 5 cm), eine gewellte Kante der Blattspreite, ein grüner Blattstiel ohne Pubeszenz. Und vor allem - die Blätter sind nicht transparent. Oben auf dem Blatt sind dunkelgrüne Ovale zu sehen, wobei sich kleine und große auf einem hellgrünen Hintergrund abwechseln. Die unteren Blätter sind lila, haben die gleiche Farbe und das gleiche Blattkissen. Häufiger sind die Blätter in Rosetten der folgenden zwei Arten: dekorierte Calathea und gestreifte Calathea. Wenn die erste Art auf den Blättern von oben schmale, gleich gepaarte Streifen von rosa Farbe hat, die schließlich blass werden, hat die zweite hellgrüne Blätter mit breiteren, dunkelgrünen, samtigen Flecken.
Kalateya Varshevich - die Besitzerin großer samtiger Blätter mit einem verschwommenen rötlichen Muster. Diese Ansicht erfordert viel Platz: Bevor die Kalathea von Warschewitsch blüht, versucht sie, auf die Stütze zu klettern und dabei lange, gebogene Stängel zu bilden. Der Safran der Kalathea ist kompakter, aber sehr launisch. Ohne eine Glaskappe und Streusel zum Wachsen wird es nicht gelingen. In der trockenen Luft der Wohnungen verliert diese blühende Calathea leicht Blätter.
Die Gattung Calathea ist die größte unter den Marandies, daher werden andere Arten in den Läden angeboten.
Wenn die Luft zu trocken ist, kann die Calathea durch den Schild und die Spinnmilben beeinträchtigt werden.

Viburnum Blume

Familien-Geißblatt

Einige Viburnum-Arten wachsen als Gartensträucher, in der Raumkultur ist diese Pflanze jedoch fast unbekannt. Versuchen Sie es anzubauen, wenn Sie im Winter eine immergrüne Pflanze haben möchten. In der Gattung gibt es mehrere Arten, die im Sommer blühen, zum Beispiel K. duftende und K. braune kolichnikolistnaya, aber es ist besser, auf V. tinus zu bleiben, die vom frühen Winter bis zum Frühling blüht. Im Sommer wird die Pflanze an die frische Luft gebracht.

Arten von Zimmerpflanzen

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig oder leicht mäßig, im Winter kühl.
  • Beleuchtung: Helles Licht oder Halbschatten.
  • Bewässerung: Während des Wachstums reichlich vorhanden, im Winter mäßig.
  • Luftfeuchtigkeit: Von Zeit zu Zeit Blätter sprühen.
  • Transplantation: Bei Bedarf im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Stecklinge im Sommer. Dient zur Wurzelung von Phytohormonen und zur Verringerung der Erwärmung.

Calliandra Blume

Familie Mimoz

Beliebt im US-Werk. Wir treffen uns selten. Die Blätter sind komplex, bestehen aus vielen Blättern, Blüten mit zahlreichen Staubblättern. Sie blüht im Winter, Blütenstände halten 6-8 Wochen. Es ist photophil, thermophil und benötigt eine hohe Luftfeuchtigkeit, d.h. Eignet sich eher für Gewächshäuser als für das Wohnzimmer. Im Frühjahr können die Triebenden auf eine Höhe von 70-100 cm begrenzt werden.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Wärmeliebend, im Winter nicht unter 15 ° C.
  • Beleuchtung: Lichtliebend. Es braucht Schatten vor der heißen Sonne.
  • Bewässerung: Die meiste Zeit des Jahres reichlich vorhanden, im Winter mäßig.
  • Luftfeuchtigkeit: Erfordert häufiges Besprühen der Blätter.
  • Transplantation: Notwendigerweise im zeitigen Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Verholzte Stecklinge im Frühjahr mit Phytohormonen und Bodenheizung.

Callisia L. Flower

Familie Kommelinovye

Manchmal ist es überraschend für die Logik der Systematiker, die manchmal Pflanzen vereinen, die sich unter demselben Namen nicht ähneln. Beurteilen Sie selbst. Callus creeping ist eine Zwergpflanze mit Miniaturblättern, die kaum 0,5-2 cm erreichen und nach sorgfältiger Prüfung violette Flecken aufweisen. Dünne Stängel tragen zwei Blattreihen. Der kriechende Kriechmantel wächst sehr schnell und bildet eine durchgehend niedrige grüne Deckung.
Im Gegensatz dazu hat die duftende Kallusie monophone große Blätter (20-30 cm lang) mit einem charakteristischen Glanz. Stiele sind ziemlich dick; Bei erwachsenen Pflanzen gibt es zwei Arten: verkürzt vertikal mit einer großen Rosette von Blättern und horizontal mit beabstandeten Blättern, um einen neuen Bereich zu erfassen. Und die Blätter sind spiralförmig angeordnet.
Fügt man hier noch einen Mexikanischen - Kallus elegant hinzu, wird es völlig unverständlich, was mit Ausnahme des Namens zwischen diesen Pflanzen gemeinsam ist. Die Blätter sind samtig und fühlen sich kurz weich an. Auf der Blattspreite wechseln sich helle und dunkelgrüne Streifen ab. Die 3-6 cm langen Blätter befinden sich in zwei Reihen am Trieb. Möglicherweise sind folgende Pflegebedürfnisse üblich: direktes Sonnenlicht - helles Umgebungslicht, regelmäßiges Gießen, Sprühen und Füttern, Verjüngung.

Arten von Zimmerpflanzen

Die elegante Kollision (Callisia elegans) ist eine kriechende krautige Pflanze, die stark an Tradescantia erinnert. Die Blätter sind oben dunkelgrün mit schmalen weißen Längsstreifen, unten violett. Die ganze Pflanze mit samtiger Pubertät. Die Blüten der Callisia anmutig klein, weiß.
Duftende Kollision oder goldener Schnurrbart (Callisia fragrans) - ist eine relativ große Pflanze mit schmalen langen fleischigen Blättern. Die Blüten dieser weißen Kallizia-Art strahlen ein angenehmes Aroma aus, ähnlich dem Geruch von Hyazinthen.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: An einem hellen oder halbschattigen, feuchten Ort. Die Mindesttemperatur beträgt 15 ° C.
  • Bewässerung: Reichlich mit enthärtetem Wasser gießen und besprühen. Von April bis September wöchentlich zu füttern. Lange Triebe trimmen.
  • Fortpflanzung: Stecklinge unter einer Plastikkappe.

Callistemon Blume

Myrta Familie

Eine ausgezeichnete Wahl für diejenigen, die eine seltene Pflanze züchten möchten, sowie für diejenigen, die mit geringem Aufwand eine Pflanze züchten möchten, die im Sommer blüht. Luftfeuchtigkeit nicht fordernd; Alles, was er braucht, ist gutes Licht, Kühle im Winter und reichlich Wasser im Frühling und Sommer. Im Frühjahr wird die Pflanze beschnitten und für den Sommer an die frische Luft gebracht.

Arten von Zimmerpflanzen

C. citrinus wird 1 m hoch, im Sommer treten zylindrische Blütenstände auf; Blüten mit unscheinbaren Blütenblättern, mit zahlreichen roten mit gelben Staubblättern. Junge Blätter mit einer Bronzetönung.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig, im Winter nicht unter 8 ° C
  • Beleuchtung: Lichtliebend, braucht Schatten vor der heißen Sonne.
  • Bewässerung: Reichlich vom Frühling bis zum späten Herbst, im Winter mäßig.
  • Luftfeuchtigkeit: Benötigt kein Sprühen.
  • Transplantation: Bei Bedarf im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Stecklinge im Frühjahr mit Phytohormonen und Bodenheizung. Kann im Frühjahr ausgesät werden.

Calceolaria-Blume

Familie Norichnikovye

Calceolaria ist eine der beliebtesten Frühlingspflanzen. Es hat große, weiche, kurz weichhaarige Blätter und interessante, leuchtende Blüten. Sie kaufen es in voller Blüte (Reproduktion zu Hause kann schlecht sein), die Blütezeit dauert etwa einen Monat. Es benötigt feuchte Luft, hat Angst vor Zugluft und wird leicht von Blattläusen befallen.
Die einzige häufig vorkommende Art ist C. herbeohybrida. Die Pflanze erreicht eine Höhe von 50 cm, die Blumensäcke sind gelb, orange, rot oder weiß mit dunklen Flecken.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Bevorzugt Kühle (12-15 ° C).
  • Beleuchtung: Helles diffuses Licht.
  • Bewässerung: reichlich.
  • Luftfeuchtigkeit: Erfordert eine hohe Luftfeuchtigkeit. Der Topf wird auf ein Tablett mit Kieselsteinen gestellt, das von Zeit zu Zeit bestreut wird, um die Blätter nicht zu benetzen.
  • Pflege nach der Blüte: Die Pflanze wird verworfen.
  • Fortpflanzung: Schwierig. Die Samen können im Sommer in einem kühlen Gewächshaus gepflanzt werden, um Blütenpflanzen für das nächste Jahr zu produzieren.

Camellia japonica l. eine Blume

Familientee

Das Wachsen dieser kapriziösen Pflanze unter ungeeigneten Bedingungen bedeutet Zeit- und Geldverschwendung. Kamelie erfordert einen kühlen und gut belüfteten Raum. Im zeitigen Frühjahr bilden sich viele Knospen, die bei einer Umstellung der Pflanze sowie bei einer starken Änderung der Lufttemperatur oder der Bodenfeuchtigkeit abfallen. Im Sommer wird die Kamelie im Freien gehalten.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Kühlung erforderlich - bei 12-15 ° C enthalten
  • Beleuchtung: Hell, im Sommer vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt.
  • Bewässerung: Reichlich vorhanden, aber Staunässe sollte vermieden werden. Zum Gießen warmes Wasser verwenden.
  • Luftfeuchtigkeit: Erfordert häufiges Besprühen der Blätter.
  • Umpflanzen: Im Frühjahr, aber nur, wenn der alte Topf voll ist.
  • Fortpflanzung: Stecklinge im Sommer unter Verwendung von Phytohormonen und Bodenheizung.

Saxifraga Blume

Die Steinsägerfamilie

Eine Besonderheit des Steinbreches sind lange, dünne, rote Stolonen, an deren Enden sich Miniatur-Blattrosetten bilden. Im Sommer blüht sie mit unscheinbaren weißen Blüten, die sich in Blütenständen sammeln. In der Kultur sind zwei Formen vertreten: unprätentiöse typische S. sarmentosa und spektakulärere, aber auch launischere und langsam wachsende S. sarmentosa-Trikolore.
S. sarmentosa mit olivgrünen Blättern mit silbernen Adern wird 22 cm hoch. Hängende Stolonen erreichen eine Länge von 60-100 cm. Eine farbenfrohe Variante kleinerer Trikolore.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: mäßig oder leicht mäßig, im Winter nicht unter 7-10 ° C
  • Beleuchtung: Helles diffuses Licht.
  • Bewässerung: Reichlich von Frühling bis Herbst, mäßig im Winter.
  • Luftfeuchtigkeit: Lässt es sinnvoll, gelegentlich zu sprühen.
  • Transplantation: Jährlich im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Sehr einfach. Die Tochtersockel sind mit Erde bestreut und nachdem sie Wurzeln geschlagen haben, schneiden sie den Stolon.

Catharanthus Blume

Familie Kutrovye

Wenn Sie diese Pflanze sehen möchten, müssen Sie sie möglicherweise aus Samen ziehen, da sie fast nicht zum Verkauf angeboten wird. Eine Pflanze aus Samen, die am Ende des Winters gepflanzt wurde, blüht im späten Frühling und wird bis zum Herbst blühen. Die Blüten ähneln der Immergrünblüte, bilden sich an den Enden der Triebe, können sehr zahlreich sein. Quarantos ist leicht zu züchten und verdient größeren Ruhm.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig, im Winter nicht unter 10 ° C
  • Beleuchtung: Hell, mit etwas direkter Sonneneinstrahlung.
  • Bewässerung: reichlich.
  • Luftfeuchtigkeit: Von Zeit zu Zeit lässt sich gut sprühen.
  • Transplantation: Pflanze weggeworfen.
  • Fortpflanzung: Samen im späten Winter oder frühen Frühling.

Cattleya Lindl. eine Blume

Orchideenfamilie

Dieser Name verewigt den Namen eines begeisterten Orchideenliebhabers, William Cattley, dessen Sammlung zu seiner Zeit die beste in ganz Großbritannien war. Blumen sind ein Tropfen, der ein zartes Aroma ausstrahlt, mit einer eleganten Wellenkante, die die Illusion von Meerschaum erzeugt, und mit einer langen Röhre, die von Liebhabern exotischer Pflanzen geschätzt wird.
Cattley werden in zwei Gruppen eingeteilt, die sich in der Pflege etwas unterscheiden. Bei der ersten einblättrigen Art trägt jede Pseudobulbe ein einzelnes Blatt. Dies sind kräftige Pflanzen mit wenigen Blüten im Blütenstand, aber die Blüten selbst sind ungewöhnlich groß und erreichen einen Durchmesser von 20 cm. Die zweite Gruppe besteht aus zweiblättrigen Cattleyas, die kleiner sind als ihre weiblichen Verwandten, sie jedoch in Bezug auf die Anzahl der Blüten im Blütenstand und die Farbenvielfalt übertreffen. Cattleyas sind sicherlich würdig, jedes Interieur zu dekorieren, aber sie sind sehr launisch. Sie lieben gute Beleuchtung. Bei einem Mangel an Licht entwickeln sich die Blütenstände schlecht. Sie können aber auch nicht aus einem Überschuss an Licht erblühen: Es werden kurze Tageslichtstunden (8–10 Stunden) benötigt, und zusätzlich ein Unterschied der Tagestemperaturen von 5–7 ° C. Wachstumsperioden bei Rindern wechseln sich strikt mit Ruheperioden ab. Solche Bedingungen sind im Raum nicht einfach zu schaffen.
Cattleyas, insbesondere doppelte, empfahlen eine kurzfristige Trocknung des Substrats, und eine Überbenetzung ist für sie nachteilig. Um die mechanischen Eigenschaften des Untergrundes zu verbessern, können Rindenstücke „gröber“ (bis zu 3 cm) eingearbeitet werden. Die erhöhte Luftfeuchtigkeit ist für Cattleya sehr nützlich, sprühen Sie sie daher häufiger.
Düngemittel sollten besser durch Gießen als durch Besprühen der Blätter aufgebracht werden.

Oxalis Blume

Familie sauer

Bescheidene, aber sehr attraktive Blüten haben eine weiße, gelbe, rosa, violette Farbe. Unterirdische Teile sind Rhizome, Knollen oder Zwiebeln.
Blätter vieler Arten reagieren auf einige äußere Faktoren. Wenn die Sonne hell scheint oder umgekehrt trübes, bewölktes Wetter und auch vor Einsetzen der Nachtdunkelheit, werden die Blattspreite gefaltet und abgesenkt.
In der Regel wird die Depp-Pinne in einer 20–25 cm hohen Raumblüte verdünnt, wobei die Blätter der Pflanzen dieser Art aus vier Lappen mit einem rotbraunen Zentrum bestehen. Lange Zeit sammelten sich Blüten in mehreren purpurroten Blütenstücken - bis Weihnachten. Daher gibt es in einigen Ländern die Tradition, zu Weihnachten einen blühenden Glücksklee zu schenken.
Depps Sauerstoff bevorzugt einen gut beleuchteten, aber nicht zu heißen Ort. Aufgrund des Lichtmangels werden die Blattstiele stark herausgezogen und die Blattspreite sehr klein. Im Sommer wird es im Garten oder auf dem Balkon gepflanzt. Mäßig gießen, damit die Erde nicht austrocknet. Sprühen wird nicht empfohlen. Füttere selten.
Im Winter ruht die Pflanze. Während der Ruhezeit (1–1,5 Monate) wird die Bewässerung gestoppt und die Pflanze an einem trockenen, kühlen Ort (12–14 ° C) gelagert. Nachdem die ersten Triebe zu erscheinen beginnen, wird es in eine neue Erdmischung umgepflanzt, die Bewässerung wird fortgesetzt und wieder in einen warmen Raum zurückgeführt. Nach 30-40 Tagen tritt eine Blüte auf.
Es gibt andere Arten, wie Marcius Lakritz - eine kurze bunte Pflanze mit weißen Blüten, verziert mit lila Adern, eisenhaltiger Säure mit dichten rosa Blüten.

Cleyera Blume

Familientee

C. japonica ist hier selten. Es verdient größere Popularität, weil es unprätentiös ist und seine Blätter nicht bei der geringsten Änderung der Pflegebedingungen abwirft, wie dies bei vielen anderen bunten Sträuchern der Fall ist. Es wächst langsam, der Busch kann durch Zusammendrücken der Triebenden geformt werden. Als Belohnung für eine gute Pflege können kleine weiße Blüten erscheinen.

Arten von Zimmerpflanzen

C. japonica wird 70 cm hoch. Es ist sinnvoll, nach der bunten Form von C. (oder Eurya) japonica variegata mit glänzenden Blättern zu suchen, aber Sie werden sie wahrscheinlich nicht in einem normalen Laden finden.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig, im Winter nicht unter 12 ° C
  • Beleuchtung: Helles diffuses Licht.
  • Bewässerung: Zu jeder Jahreszeit reichlich vorhanden. Mit Regenwasser bewässert, wenn das Wasser hart ist.
  • Luftfeuchtigkeit: Von Zeit zu Zeit lässt sich gut sprühen.
  • Transplantation: Bei Bedarf im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Stecklinge im Frühjahr.

Clerodendrum Blume

Familie Verben

Clerodendrum gilt als Gewächshauspflanze. Ihre gewundenen Stängel erreichen eine Höhe von 2,7 m. Wenn Sie die Stängel im Winter einklemmen, können Sie der Pflanze eine Busch- oder Ampelform geben. Im Sommer erscheinen Blüten zwischen den herzförmigen Blättern. Es erfordert hohe Luftfeuchtigkeit, gute Beleuchtung und Wärme im Sommer, spärliche Bewässerung und kühle Bedingungen im Winter während der Ruhezeit.
C. thomsonaiae hat lange, dünne Stängel. Wenn sie im Raum aufbewahrt werden, klemmen oder führen die Stängelenden die Stütze hinauf. Blätter mit rauer, "gesteppter" Oberfläche.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: thermisch. Im Winter liegen die Temperaturen zwischen 12 und 15 ° C.
  • Beleuchtung: Helles diffuses Licht.
  • Bewässerung: Reichlich im Frühling und Sommer, mäßig im Winter.
  • Luftfeuchtigkeit: Erfordert häufiges Besprühen der Blätter.
  • Transplantation: Jährlich im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Stecklinge im Frühjahr.

Clianthus Blume

Family Bean

Die Anlage wurde Anfang der 1980er Jahre von Taiwan nach Europa eingeführt. Die Beliebtheit als Indoor-Baum zur Einzelbelegung wächst stetig. Radermaheru ist nicht leicht mit anderen gewöhnlichen Blattpflanzen zu verwechseln, da es große, sehr dekorative Blätter mit glänzenden Blättern aufweist, auf denen Adern deutlich zu erkennen sind. Es verträgt trockene Luft, sodass die Zentralheizung seine Entwicklung nicht behindert.

Arten von Zimmerpflanzen

Über den Namen des kultivierten Radermacher-Typs wird kontrovers diskutiert. Es heißt R. sinica, R. Danielle oder Stereospermum suaveolens. In der Kultur ist auch die vielfältige Form vertreten.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig, im Winter nicht unter 12-16 ° C
  • Beleuchtung: Helles Licht, von der Mittagssommersonne sollte pritenyat sein.
  • Bewässerung: Das ganze Jahr über reichlich vorhanden, Staunässe sollten vermieden werden.
  • Luftfeuchtigkeit: Benötigt kein Sprühen.
  • Transplantation: Bei Bedarf im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Stecklinge im Frühjahr.

Clivia Blume

Amaryllis-Familie

Die Natur der Kapprovinz in Südafrika bot den Liebhabern von Zimmerpflanzen eine weitere schöne Pflanze. Clivia ist eine kleine Gattung, die nur drei Arten enthält. Von diesen ist Clivia die häufigste Zinnober. Früher war es sehr beliebt, aber jetzt wurde es stark von anderen aus Holland importierten Pflanzen gedrückt. Was kann man jedoch an Schönheit mit leuchtend fröhlichen orangefarbenen Blütenständen vergleichen, die von leuchtend dunkelgrünem Laub beschattet werden? Darüber hinaus beginnt Clivia im Februar zu blühen, wenn das Bedürfnis nach satten Farben des Frühlings und des Sommers deutlich spürbar wird.
Ein alter Favorit, der von Jahr zu Jahr blüht, wenn er richtig gegossen und nicht in einem warmen Raum für den Winter stehen gelassen wird. Sie braucht Platz und Winterruhe in einem unbeheizten Raum, ohne zu füttern und mit einer solchen Bewässerung, dass die Blätter nur nicht verdorren können. Dulden Sie keine Ängste: Bewegen Sie den Topf nicht während des Abbindens der Knospen oder der Blüte und topfen Sie die Pflanze nicht um, bis die Wurzeln aus dem Topf zu kriechen beginnen.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: mäßig. Im Winter nicht höher als 7-12 ° C.
  • Beleuchtung: Helles Licht, im Sommer - diffus.
  • Bewässerung: Ausreichend von Frühling bis Herbst. Mäßig vom Spätherbst bis zu einer Höhe von 10-15 cm.
  • Luftfeuchtigkeit: Von Zeit zu Zeit werden die Blätter mit einem Schwamm abgerieben.
  • Transplantation: Nach Bedarf nach der Blüte.
  • Fortpflanzung: Die Teilung während der Transplantation.

Codiaeum Blume

Euphorbia Familie

Croton gehört zu den gewöhnlichen Zimmerpflanzen, was nicht verwunderlich ist, da es helle, abwechslungsreiche Blätter hat: Große, harte, gewöhnlich gelappte Blätter sitzen auf einem aufrechten Stängel, und die Pflanze selbst scheint, wenn man sie in einem Blumenladen betrachtet, winterhart. Aber bevor Sie eine der Hybriden kaufen, stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Voraussetzungen für diese Anspruchslosigkeit schaffen können. Er braucht eine Wohnung, nicht unter 17 ° C, Temperatur und hohe Luftfeuchtigkeit. Der Boden sollte während der gesamten Wachstumsphase nicht austrocknen. Wasser sollte warmes Wasser sein und den Topf von Zugluft fernhalten. Während der Wachstumsphase ist es notwendig, regelmäßig zu füttern, die Fütterung im Winter einzustellen, das Gießen ein wenig einzuschränken und die Temperatur mäßig zu halten. Die Belohnung wird ein bunter Busch sein, und der Beweis für Ihr Können wird ein Crotona-Stamm sein, der von oben bis unten mit Blättern bekleidet ist.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Thermisch, im Winter nicht unter 17 ° C
  • Beleuchtung: Lichtliebend, bevorzugt Ost- oder Westseite.
  • Bewässerung: Reichlich von Frühling bis Herbst, mäßig im Winter.
  • Luftfeuchtigkeit: Benötigt feuchte Luft. Die Blätter werden regelmäßig und wenn möglich täglich besprüht und oft gewaschen.
  • Transplantation: Bei Bedarf im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Stecklinge im Frühjahr. Zum Durchwurzeln mit Phytohormonen und geringerer Erwärmung.

Besondere Schwierigkeiten bei der Pflege der Anlage

  • Fallende Blätter
    Grund: Die braunen Blattspitzen sind luftig oder der Boden ist zu trocken. Die braunen Ränder der Blätter sind zu kalt.
  • Blätter verlieren Farbe
    Grund: Zu wenig Licht.
  • Schädlinge
    Es wird von der roten Spinnmilbe und dem Schild befallen.

Coccoloba Blume

Buchweizen-Familie

Kokkoloba - eine Pflanze für den Liebhaber von Raritäten. Es kann in einem Wohngebiet wachsen, ist aber eher für ein Gewächshaus geeignet. Unter Raumbedingungen wächst es aufgrund der harten olivgrünen Blätter mit roten Adern, die auf alten Blättern cremefarben werden. Unter natürlichen Bedingungen blüht es mit duftenden weißen Blüten, woraufhin sich rote, traubenartige Beeren bilden. Leider blüht in der Innenumgebung nicht.

Arten von Pflanzen. C. uvifera, K. beerenhaltig, meist in subtropischen Gebieten angebaut, da eine Zimmerpflanze selten ist. Es braucht viel Platz - pflanze es in eine große Wanne, damit du seine Blätter bewundern kannst.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig, im Winter nicht unter 12 ° C
  • Beleuchtung: Hell, aber nicht direktes Sonnenlicht.
  • Bewässerung: Das ganze Jahr über reichlich vorhanden.
  • Luftfeuchtigkeit: Benötigt häufiges Sprühen.
  • Transplantation: Bei Bedarf im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Stecklinge im Frühjahr. Zum Durchwurzeln mit Phytohormonen und geringerer Erwärmung.

Cocos Nucifera L. Blume

Palmenfamilie

Gekeimte Kokosnüsse verkaufen sich mehr zum Spaß als aus dem Wunsch heraus, den Innenraum dauerhaft zu dekorieren. Dieser 25-Meter-Riese entwickelt sich so schnell, dass es trotz aller Anstrengungen schwierig ist, ihn länger als zwei Jahre in einem Raum zu halten.
Kokosnuss ist dafür bekannt, Kokosmilch, Süßwarenchips, Butter und andere Produkte zu produzieren. Eine erwachsene Pflanze ist so schön, dass sie oft in der Werbung verwendet wird. Darüber hinaus bläst aus dieser Palme immer wieder exotische Korallenatolle und Riffe tropischer Küsten. All diese Umstände bereiten den Besitzern eine große Freude. Draußen ist die Kokosnussfrucht mit einer Faserschicht bedeckt, die manchmal zum Weben von Seilen verwendet wird. Normalerweise wird es vor dem Verkauf abgewaschen. Als nächstes kommt die harte Schale. Es findet auch Verwendung in der lokalen Bevölkerung als Geschirr oder Material für andere Handarbeiten. Es gibt drei Löcher in der Schale für die Keimung, aber nur eines wirkt, da sich in der Frucht ein einziger Embryo entwickelt. Die anderen beiden sind überwachsen, was leicht zu erkennen ist, wenn Sie eine unreife Kokosnuss gekauft haben: Um Kokosmilch zu extrahieren, können Sie nur eines der drei Löcher durchbohren. Gelegentlich sind alle drei Löcher bewachsen und der Embryo stirbt ab. Dann kann sich in Kokosmilch eine Perlenkugel aus Calciumsalzen bilden - Kokosnuss "Perlen". Es ist sehr schwierig, eine „Perle“ in einer Nuss zu finden, daher wird sie von Juwelieren geschätzt, die höher sind als gewöhnliche Perlen.
Die Tatsache, dass Kokosnuss monatelang im Meerwasser sein kann, ohne die Keimung zu verlieren, ist eher ein Mythos als eine Realität. Das Experiment von Thor Heyerdahl auf dem Kon-Tiki-Balsa-Floß hat gezeigt, dass eine in Meerwasser getauchte Kokosnuss schnell zu einem Schutz für zahlreiche Meerestiere wurde und diese buchstäblich Kokosnuss essen.

Kohleria Regel Blume

Familie Gesnerievye

Wenn in Amerika und Westeuropa Koleria seltenen Pflanzen zugeschrieben wird und nicht oft angebaut wird, ist diese unprätentiöse Pflanze in unserem Land weit verbreitet. Die Gattung Koleriy wurde erstmals im späten 19. Jahrhundert identifiziert. E. Regel, Direktor des Botanischen Gartens in St. Petersburg. Gerade dank der Bemühungen einheimischer Botaniker wurde Kolery in Russland populär. Gegenwärtig bauen die Erzeuger hauptsächlich angenehme Cole, Bogota, Fuchsgras und Sorten hybriden Ursprungs an. Koleriya ist gut vor allem kontinuierliche Blüte und Wachstum. An einem warmen, gut beleuchteten Fenster kann sie das ganze Jahr über Blumen schenken.
Die Blätter des Sortiments sind mit burgunderfarbenen, samtigen Haaren bedeckt, die sich besonders bei jungen Blättern bemerkbar machen. Sie sind gestielt, sitzen auf einem mehr oder weniger langgestreckten Stängel entgegengesetzt. Die Blüten sind ebenfalls kurz weichhaarig und ähneln vage einem Fingerhut. Die Kronröhre ist leicht gewölbt und hängt nach unten, an der Spitze ist die Kronröhre in fünf abgerundete Lappen unterteilt, in denen sich die einheitliche violette, orange oder rote Farbe mit einem weißen oder gelblichen Muster bereichert. Über dem Eingang zur Blume hängen Staubblätter und Stempel. Stiele erscheinen in den Achseln der Blätter und tragen 5-7 Blüten.
Die Pflege der Farben ist nicht schwierig. Sie braucht einen Untergrund aus 2 Teilen Blattboden, 1 Teil Torf und 1 Teil Sand, zu dem man trockenen Kompost oder Humus und Phosphatdünger hinzufügen kann. Es ist besser, mit weichem warmem Wasser zu gießen. Wenn das Gießen keinen Wasserstau in der Pfanne zulässt, sollte der Boden die ganze Zeit nass sein. Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist nützlich, obwohl sich die Beifarbe gut an trockenere Bedingungen anpasst. Schlechtes Sprühen von Kolemi, Eindringen von Wasser auf die Blätter ist nicht akzeptabel. Versorge sie mit einem warmen und beleuchteten Umgebungslicht, sie fühlt sich großartig in künstlichem Licht. Kollei leicht multiplizieren. Unter der Erde haben sie ein dünnes schuppiges Rhizom, das zu jeder Jahreszeit geteilt werden kann. Außerdem können Sie den Stiel einfach vom oberirdischen Teil abschneiden und verwurzeln. Im Allgemeinen ist dies eine sehr unprätentiöse Pflanze.
Spinnmilben, Blattläuse und Weiße Fliege schädigen die Pflanzen.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig, im Winter nicht unter 12 ° C
  • Beleuchtung: Ein helles Licht von der heißen Sommersonne sollte pritenyat sein.
  • Bewässerung: Mäßig von Frühling bis Herbst, beschränkt auf den Winter.
  • Luftfeuchtigkeit: Erfordert häufiges Besprühen der Blätter mit Luft; Wasser sollte auf den Blättern vermieden werden.
  • Transplantation: Jährlich im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Die Teilung während der Transplantation.

Coleus Lour. eine Blume

Familie schwammig

Coleus wird wegen seiner Ähnlichkeit mit Croton in Bezug auf Helligkeit und Farbbereich manchmal als "armer Croton" bezeichnet. In Sachen Farbe übertrifft es vielleicht sogar den Croton, aber es ist nicht wie der billigere. Sie können natürlich eine fertige Pflanze kaufen, obwohl Coleus sehr einfach aus Stecklingen oder Samen zu züchten ist. Es hat noch einen Vorteil: Es ist anspruchslos, nicht so launisch Croton. In mancher Hinsicht ist der Coleus jedoch dem beeindruckenden und langlebigen Croton unterlegen. Diese niedrige (bis zu 35 cm) buschige Pflanze mit saftigen Stielen sollte regelmäßig gepinnt werden, damit die Stiele nicht von unten bloß werden. Darüber hinaus behält Coleus kurzzeitig dekorativ bei; Es kann natürlich im nächsten Jahr stehen bleiben, aber es wird normalerweise jedes Frühjahr als einjährige Pflanze und mit Wurzeln bewachsene Stecklinge oder gesäte Samen behandelt. Mit minimalen Kosten wird Coleus Ihr Zuhause dekorieren, wenn Sie einige einfache Regeln befolgen. Beleuchten Sie ihn gut, aber denken Sie daran, dass das Laub im Winter nicht so hell ist wie im Sommer. Gießen Sie so viel wie möglich mit weichem Wasser und befeuchten Sie den Boden im Winter nicht (er sollte nur leicht feucht sein). Sprühen Sie die Blätter im Sommer; Coleus ist leicht von Blattläusen betroffen.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: mäßig, nicht unter 12 ° C
  • Beleuchtung: Leicht liebevoll, aber schattierungsbedürftig vor der strahlenden Mittagssonne.
  • Bewässerung: Reichlich, mäßig im Winter. Wenn Leitungswasser hart ist, sollte Regenwasser zur Bewässerung verwendet werden.
  • Luftfeuchtigkeit: Erfordert eine hohe Luftfeuchtigkeit. Blätter sollten öfter besprüht werden.
  • Transplantation: Im Frühjahr nach dem Schneiden der Stängel.
  • Fortpflanzung: Stecklinge im Frühjahr oder Sommer oder Samen im zeitigen Frühjahr.

Besondere Schwierigkeiten bei der Pflege der Anlage

  • Bloße Stiele unten
    Grund: Wenn die Pflanze jung ist - Lichtmangel oder verzögertes Knacken. Für erwachsene Pflanzen ist dies ein natürliches Phänomen.
  • Laubfall
    Grund: Unzureichende Bewässerung; Der Sommer erfordert möglicherweise eine tägliche Bewässerung.

Campanula-Blume

Familienglocken

Die Glocke ist eine der besten Ampelpflanzen, die im Sommer blühen. Seine hellgrünen Triebe hingen an Töpfen auf Fensterbänken und Buffets und begleiteten das Leben vieler Generationen von Menschen. Im Sommer sind diese Triebe mit kleinen Blütensternen übersät. Blumen werden an den Enden der Triebe gesammelt, und eines der Geheimnisse der Erweiterung dieses großartigen Spektakels ist das rechtzeitige Entfernen verblassender Blumen. Die Glocke ist pflegeleicht, wenn Sie sie während der gesamten Wachstumsphase gut beleuchten, kühlen und reichlich gießen kann. Nach der Blüte die Triebe beschneiden und im Winter die Pflanze an einem kühlen Ort mit minimaler Bewässerung aufbewahren.
Unter Raumbedingungen werden mehrere Arten von Glocken gezüchtet. C. isophylla übertrifft alle anderen Arten. Die Blätter sind klein, hellgrün, die Höhe der Pflanze in der Regel innerhalb von 22 cm. Die Farbe der Blüten ist in der Regel blau, in den letzten Jahren sind weiße (alba) und lila (mayi) Formen verbreitet geworden. K. Fragile (C. f ragilis) mit blauen Blüten auf hängenden, 35 cm langen Trieben unterscheidet sich von C. isophylla durch etwas fleischigere Blätter. Aus Samen gewachsen.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig, im Winter nicht unter 12 ° C
  • Beleuchtung: Helles, diffuses Licht im Sommer.
  • Bewässerung: Reichlich vorhanden, das Land sollte nicht austrocknen. Winter gemäßigt.
  • Luftfeuchtigkeit: Blätter von Zeit zu Zeit ist es nützlich zu sprühen.
  • Transplantation: Bei Bedarf im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Stecklinge oder Samen im Frühjahr.

Columnea L. Blume

Familie Gesnerievye

Es gibt viele Gartenformen Columney, die bei richtiger Pflege am Ende des Winters oder des Frühlings mit gelben, orangefarbenen oder roten Röhrenblüten üppig blühen können. Es ist gut, wenn Columnia in einen hängenden Korb oder in einen Topf gestellt wird, an dem die herabhängenden Triebe frei hängen können. Dies ist eine schwer zu züchtende Pflanze. Unter ungünstigen Bedingungen geht die Kolumne nicht unter, sondern wirft die Blätter ab und blüht erst, wenn sie wieder „geziert“ wird und ihre Bedürfnisse berücksichtigt werden. Dies ist in erster Linie ein häufiges Sprühen, um die Luftfeuchtigkeit um die Blätter zu erhöhen. Im Winter ist die Bewässerung begrenzt, die Nachttemperatur sollte 12-17 ° C nicht überschreiten. Schädlinge infizieren ihn selten, eine Überbenetzung des Bodens kann jedoch zum Verderben der Pflanzen mit Grauschimmel führen. Im Frühjahr und Herbst wird Kolumnay regelmäßig gefüttert, Triebe nach der Blüte werden beschnitten.
Columney ist eine immergrüne Zierpflanze mit hängenden oder kriechenden (bis zu 1 m langen und mehr) Trieben, die mit elliptischen, gegenüberliegenden Blättern von dunkelgrüner Farbe bedeckt sind. In den Achseln der Blätter befinden sich helle röhrenförmige Blüten. Die Gattung Columney umfasst 125 Arten mehrjähriger Sträucher - Epiphyten, die in den tropischen Regenwäldern der Neuen Welt wachsen.
In der Raumkultur werden nur wenige Arten sowie deren Hybriden verwendet. Bei Hybriden in der Regel größere Blüten mit verschiedenen Farben: rot, orange und gelb. Das beliebteste von ihnen: Columnaya nice.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig, im Winter nicht unter 12 ° C
  • Beleuchtung: Helles diffuses Licht.
  • Bewässerung: Während der Wachstumsphase reichlich vorhanden, im Winter mäßig.
  • Luftfeuchtigkeit: Erfordert häufiges Besprühen der Blätter.
  • Transplantation: Alle zwei Jahre im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Stängelschnitt nach der Blüte. Zum Durchwurzeln mit Phytohormonen und geringerer Erwärmung.

Coniferen Blume

Nadelbaum-Familie

In jüngerer Zeit galten Nadelbäume nicht als geeignet für das Wachsen unter Umgebungsbedingungen. Jetzt werden verschiedene Arten von Zedern und Zypressen als Zimmerpflanzen kultiviert. Alle von ihnen wachsen langsam, im Frühjahr müssen sie möglicherweise zurückgeschnitten werden, um das Wachstum einzudämmen. Die Pflege von Nadelbäumen ist einfach, es ist besser, sie in Gruppenkompositionen als Hintergrund für farbenfrohere Pflanzen zu platzieren.

Arten von Zimmerpflanzen

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig, im Winter nicht unter 8 ° C
  • Beleuchtung: Helles diffuses Licht.
  • Bewässerung: Reichlich von Frühling bis Herbst, mäßig im Winter.
  • Luftfeuchtigkeit: Von Zeit zu Zeit lässt sich gut sprühen.
  • Transplantation: Alle zwei Jahre im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Verholzte Stecklinge im Frühjahr.

Costus Blume

Kostousovye Familie

Kostus ist eine Pflanze für ein Gewächshaus oder Gewächshaus, es fühlt sich schlecht in einem Raum an. Die Blätter sind groß und bilden bei einigen Arten eine Spirale um den Stiel. Es blüht im späten Frühling hell, aber schnell verblassende Blüten. Im Winter sterben die Blätter ab und die Pflanze fällt in Frieden.

Arten von Zimmerpflanzen

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: warm, im Winter nicht unter 14 ° C
  • Beleuchtung: Möglichst hell, im Sommer Schatten vor der Mittagssonne.
  • Bewässerung: In der Wachstumsphase sehr reichlich.
  • Luftfeuchtigkeit: Stellen Sie den Topf in feuchten Torf oder auf ein Tablett mit Kieselsteinen.
  • Transplantation: Bei Bedarf im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Die Teilung während der Transplantation.

Kaffee Blume

Familie Marenov

Kaffee wird Sie nicht enttäuschen, wenn Sie einen schönen Busch mit dunklen, glänzenden, gewellten Blättern am Rand haben möchten. Verlassen Sie sich beim Morgenkaffee nur nicht auf Kaffeebohnen. Der Kaffeebaum ist eine bescheidene Pflanze, liebt jedoch Feuchtigkeit (der Boden sollte niemals austrocknen) und hat Angst vor Zugluft. Sie kann eine Höhe von 1,4 m oder mehr erreichen und das Wachstum kann durch Federklemmen gesteuert werden.

Arten von Zimmerpflanzen

Ein echter Kaffeebaum (C.arabica) kann als Zimmerpflanze angebaut werden, nach einigen Jahren blüht er. Die Form der Nana ist kleiner, aber sie blüht leichter.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig, im Winter nicht unter 12 ° C
  • Beleuchtung: Helles diffuses Licht.
  • Bewässerung: reichlich.
  • Luftfeuchtigkeit: Von Zeit zu Zeit lässt sich gut sprühen.
  • Transplantation: Alle zwei Jahre im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Verholzte Stecklinge im Sommer. Sie können ungeröstete "Körner" keimen.

Crassula L. Blume

Die krasse Familie

Diese Pflanze wird unter dem Namen Crassula verkauft, aber der korrekte Name ist Roshey. Stängel sind dicht belaubt mit ledrigen dreieckigen Blättern, im Sommer erscheinen spektakuläre Blütenstände. Die Anforderungen an die Pflege von Roshey sind die gleichen wie für alle Sukkulenten - gute Beleuchtung und reichlich Wasser im Sommer, frische Luft bei sonnigem Wetter. Es ist wichtig, dass die Anlage einen konstanten Frischluftstrom hat.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: mäßig oder leicht mäßig, im Winter nicht unter 8 ° C
  • Beleuchtung: Helles Licht mit etwas direkter Sonneneinstrahlung.
  • Bewässerung: Reichlich vorhanden, wenn der Boden trocknet. Im Winter ist die Bewässerung reduziert.
  • Luftfeuchtigkeit: Sprühen ist nicht erforderlich.
  • Transplantation: Bei Bedarf im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Stecklinge im Frühjahr oder Sommer. Vor dem Einpflanzen werden die Stecklinge zwei bis drei Tage getrocknet.

Senecio L. Blume

Familie Asteraceae

Groundsel - ein seltsames Rennen. Diese Cineraria, einige der Sukkulenten und efeuähnliche Reben. Auf den ersten Blick können sie als eine der Arten von echtem Efeu angesehen werden. Sie haben gelappte Blätter und wachsen als Ampel- oder Kletterpflanzen. Bei näherer Betrachtung sind die Lappen auf den Blättern der Yacht fleischiger und spitzer, und wenn kleine Blütenstände erscheinen, werden die Unterschiede zwischen den Pflanzen offensichtlich.
Es ist erstaunlich, warum Gottmenschen nicht sehr verbreitet sind. Sie sind unprätentiöser als Efeu und vertragen die Winterhitze und die trockene Luft von Räumen mit Zentralheizung besser. Bei guter Beleuchtung blühen kleine, gänseblümchenartige Knospen. Stängel können sehr lang werden; um die Verzweigung zu verstärken, kneifen Sie ihre Enden.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig, im Winter nicht unter 12 ° C
  • Beleuchtung: Hell, reagiert gut auf direkte Sonneneinstrahlung im Sommer. Kann im Halbschatten wachsen.
  • Bewässerung: Reichlich, mäßig im Winter.
  • Luftfeuchtigkeit: Die Blätter sollten gelegentlich besprüht werden.
  • Transplantation: Alle zwei Jahre im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Leicht vermehrbar durch Stecklinge im Frühjahr oder Sommer.

Crinum Blume

Amaryllis-Familie

Bei krinum alle unglaublichen Größen: eine Zwiebel - bis zu 15 cm Durchmesser, ein Stiel - bis zu 1 m Höhe, eine Röhre mit luxuriösen Blumen, die im Sommer blühen - bis zu 17,5 cm Länge. Sie müssen Geduld haben, um zu warten, bis die Zwiebel blüht - dies wird nur in wenigen Jahren geschehen. Die Blüten sind 4-5 Wochen haltbar, danach folgt eine Ruhephase. Zu diesem Zeitpunkt sollte die Pflanze in einem kühlen Raum oder in einem Gewächshaus aufbewahrt werden.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig, im Winter in einem kühlen Raum aufbewahren.
  • Beleuchtung: Hell, mit etwas direkter Sonneneinstrahlung.
  • Bewässerung: Reichlich vom Frühling bis zur späten Blüte, im Winter begrenzt.
  • Luftfeuchtigkeit: Wischen Sie die Blätter gelegentlich mit einem feuchten Schwamm ab.
  • Transplantation: Einmal alle 3-4 Jahre im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Kinderzwiebeln im Sommer.

Cryptanthus Blume

Bromeliad Familie

Kryptanten sind unter allen Bromelien am verschiedensten in der Blattfarbe. Und die breiten, sternförmigen Säulen ihrer Blätter, die am Rand wellenförmig sind, sind kaum mit irgendetwas zu verwechseln.
Die Blätter der Cryptanthus-Zone sind bronzefarben und mit silbernen Querstreifen verziert. Der stammlose Cryptanthus ist bescheidener: Nur zwei hellgrüne Streifen auf einem dunkelgrünen Hintergrund sind entlang jedes Blattes gespannt. Die dreifarbige Form eines Cryptanthus bromeliiform ist mit rosa, gelben und grünen Streifen bemalt.
Der Name "Cryptanthus" selbst wird aus dem Griechischen übersetzt als "versteckte Blume". Tatsächlich muss diese Pflanze vor dem Licht geschützt werden - am Nordfenster (Kryptanten sind die schattenliebendsten Bromelien), vor trockener Luft - in einem Aquarium oder einer Mini-Teplichke. Aber sie müssen ihre Blätter im Auge behalten.
Junge Rosetten von Blättern werden nach der Blüte aus der Pflanze geschnitten. Das Wurzelsystem des Cryptantus ist sehr schwach, daher werden sie mit Wasser bewässert. Legen Sie im Juni-August und im Februar-März eine Ruhezeit ein, um die Erde in einem halbtrockenen Zustand, aber bei hoher Luftfeuchtigkeit zu halten.
Bei übermäßig trockener Luft können eine Spinnmilbe und eine Weiße Fliege auf dem Cryptantus auftreten.

Crossandra Blume

Familie Acanta

Crossander blüht im Alter von mehreren Monaten und blüht von Frühling bis Herbst. Blumen werden oben auf einem grünen Spitzenblütenstand gesammelt. Crossander benötigt feuchte Luft und fühlt sich schlecht an, wenn es nicht täglich gesprüht und nicht von anderen Pflanzen umgeben wird. Die Blüte dauert länger, wenn verblasste Blumen rechtzeitig entfernt werden.

Erfolgsgeheimnisse in der Pflege der Blume

  • Temperatur: Mäßig, im Winter nicht unter 12 ° C
  • Beleuchtung: Helles Licht, im Sommer sollten Sie direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.
  • Bewässerung: Reichlich, mäßig im Winter.
  • Luftfeuchtigkeit: Erfordert häufiges Besprühen der Blätter.
  • Transplantation: Bei Bedarf im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Stecklinge im Sommer. Dient zur Wurzelung von Phytohormonen und zur Verringerung der Erwärmung.

Ctenanthe Blume

Zwiebelfamilie

Wenn aus der Basalrosette ein senkrechter Stiel hervorgeht, auf dem noch 1-3 Blätterrosetten sitzen, dann ist Ktenant Lubbers vor Ihnen. Darüber hinaus hat diese Art eine charakteristische Blattfarbe: ungleichmäßige gelbe und dunkelgrüne Pinselstriche auf hellgrünem Grund. Im Gegensatz dazu gibt es in Oppenheim Ctenants keinen hohen Stamm und alle Blätter sind in Rosetten auf Rhizomen gesammelt. Die dreifarbige Form hat samtige Blätter, die oben mit graugrünen Sichelstreifen verziert sind, sowie cremefarbene, weiße und rosafarbene Flecken von unbestimmter Form. Die Blätter sind unten rosa. Dieser Typ ist relativ billig und die Schale ist im Verkauf.
Ktenant bevorzugt reichlich Wasser und häufiges Besprühen mit weichem Wasser bei Raumtemperatur. Während der Wachstumsphase benötigt sie alle zwei Wochen ein schwaches Top-Dressing mit einem geringen Kalziumgehalt. Es ist zulässig, organische Düngemittel zu verwenden. Notwendige und gute Entwässerung.
Bewahren Sie das Reinigungsmittel an einem hellen, feuchten und warmen Ort (ca. 20 ° C) auf. Wenn die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist, falten sich die Blätter des Ctenants. Ktenanta Oppenheim verträgt zwar die trockene Luft von Wohnungen, aber auch das Austrocknen eines Erdklumpens ist für sie kontraindiziert.
Es reproduziert sich, indem es das unterirdische Rhizom teilt. Bei ausreichend warmen Bedingungen kann sich ein Ktenant das ganze Jahr über vermehren.

Cuphea Blume

Familie Derbennikovye

Nicht so spektakulär wie eine hübsche Pflanze, die perfekt für die Komposition geeignet ist, aber nicht beeindruckt, wenn sie separat platziert wird. Es wächst schnell, wächst zu einer maximalen Höhe in einer Jahreszeit. Blüht zigarrenförmige Blüten, die reichlich zwischen den schmalen Blättern verstreut sind. Im Winter sollte es in einem kühlen Raum aufgestellt und mäßig gewässert werden, und im Frühjahr sollten die Triebe beschnitten werden.

http://www.room-flowers.dp.ua/index.php?letter=%CA

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen