Orchideen

Eine Auswahl von Fotos der schönsten und ungewöhnlichsten Zimmerpflanzen

In den Sammlungen der Hobby-Blumenzüchter finden Sie heute Blumen aus der ganzen Welt. Es ist schwer vorstellbar, wie viele Namen heutzutage eine vollständige Liste solcher Kulturen enthalten, und es ist unmöglich, die schönsten Zimmerpflanzen zu nennen. Einer mag die Art mit luxuriösen Knospen, der andere ist schöner als das Laub ungewöhnlicher Farben und Formen, und die dritte Fensterbank ist mit Töpfen mit den schlichtesten Pflanzen ausgekleidet, von denen man sagt, sie seien "gepflanzt und vergessen".

Apropos "am meisten", jeder Züchter impliziert seinen eigenen persönlichen Pflanzenkreis. Und was, wenn wir versuchen, über 15 Raumkulturen zu sprechen, die für die Mehrheit Überraschung, Bewunderung und vielleicht den Wunsch hervorrufen, sich mit ungewöhnlichen Wohnfarben vertraut zu machen, und nicht nur mit ihren Fotos und Namen?

Fotos und Namen seltener Zimmerpflanzen von ungewöhnlicher Form

Nicht immer sind die Blumen die Hauptdekoration der Pflanze. In jüngerer Zeit sind dekorative Laubpflanzen mit Blättern aller Formen und Farben des Regenbogens in Mode gekommen. Aber es stellt sich heraus, dass es in den Lagerräumen der Natur unglaublich viele wirklich einzigartige Pflanzen gibt.

Heutzutage entdecken Züchter Arten, die die Aufmerksamkeit der ursprünglichen Form auf sich ziehen, was manchmal zu Überlegungen führt: "Ist dies wirklich eine ungewöhnliche Zimmerpflanze oder eine Erfindung eines abstrakten Designers?"

Trachyandra

In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde in den trockenen Steingebieten der südafrikanischen Küste eine außergewöhnliche Pflanze entdeckt, die immer noch mit ihren bizarren Formen überrascht. Aloe trachyand, das mit einem sehr vertrauten verwandt ist, ist ziemlich klein. Die Länge der gewundenen grünen Blätter, die einem Plastikspielzeug ähneln, überschreitet 25-30 cm nicht, und der Stern trägt weiße oder rosafarbene Blütenkrone, der Stiel erhebt sich 30-40 cm über dem Boden.

Berühmt geworden durch ein Foto, ist eine exotische Zimmerblume, deren Name der Öffentlichkeit noch unbekannt ist, heute in Privatsammlungen nur noch selten zu finden. Die Schlichtheit der Pflanze, die in den westlichen oder östlichen Fenstern verwurzelt ist und mäßige Bewässerung und Inhalt bei Raumtemperatur benötigt, zeigt gute Aussichten für dieses lebendige "Wunder der Natur".

Euphorbia tirukalli (Euphorbia tirucalli)

Exotenliebhaber werden dieser hausgemachten exotischen Pflanze nicht gleichgültig gegenüberstehen, deren Foto und Name darauf hinweisen, dass die Kultur aus trockenen, heißen Gegenden stammt. Zu Hause zeigt Spurge Tirukalli eine nicht kapriziöse Veranlagung, wächst in einer Bodenmischung für Sukkulenten und kann mit einem Minimum an Pflege eine Höhe von 2 Metern erreichen.

Ein charakteristisches Merkmal der Pflanze sind fleischige Triebe, die praktisch keine Blätter aufweisen und auf ihren Oberseiten rosa und orange gefärbt sind. Wolfsmilchblüten sind sehr klein, grünlich, kaum wahrnehmbar. Die winzigen lanzettlichen Blätter befinden sich oben auf den Zweigen und sind in den gleichen leuchtenden Farben bemalt.

Die Pflanze braucht mäßiges Gießen, da kein Laub vorhanden ist, sie verträgt Sonneneinstrahlung und gewinnt im Schatten ihre natürliche grüne Farbe zurück.

Im Winter ruhen sie sich für Wolfsmilch aus, sodass sie bei einer Temperatur von nicht mehr als +15 ° C ruhen können.

Euphorbia fettleibig (Euphorbia obesa)

Auf den ersten Blick ähnelt die fette Euphorbia einem Kaktus oder einer gekonnt hergestellten japanischen Temari-Kugel, die mit silbergrünen Fäden bestickt ist. In der Tat ist es der engste Verwandte der zuvor beschriebenen Pflanze. Der modifizierte Stiel hat die Form einer gerippten bläulichen Kugel mit Reihen kleiner Stacheln. Grüne oder kaum rosafarbene Blüten der Pflanze stehen in Form einer Krone darüber.

Der schrittweise abgebildete Name einer seltenen Zimmerpflanze auf dem Foto wird unter Kennern von Sukkulenten und unter gewöhnlichen Blumenzüchtern immer bekannter. Heute stehen ihnen noch erstaunlichere als die fette Euphorbia, ihre interspezifischen Hybriden und auch verschiedene Formen zur Verfügung.

Pachypodium

Viele Kenner von Zimmerpflanzen kennen Euphorbia Mil, im Volksmund Dornenkrone. Schlichte Pflanze mit kleinen weißen, rosa, roten Blüten auf einem stacheligen Stiel ist dem spektakulären Pachypodium sehr ähnlich.

Zwar können die Blüten bei letzterer Art nicht als bescheiden bezeichnet werden. Schneeweiße oder selten gelbe, zitternde Blüten krönten wie eine Krone eine Rosette harter Blätter auf einem aufgeblähten, mit langen Stacheln bedeckten Stängel.

Die Pflanze aus trockenen Ebenen liebt das ganze Jahr über helles Licht, muss im Sommer regelmäßig gegossen werden und hemmt die Entwicklung und die Erholung im Winter. Wie andere Sukkulenten ist Pachipodium wählerisch.

Beim Verlassen muss man wegen der scharfen Stacheln und des giftigen, reizenden Koi-Safts vorsichtig sein.

Crassula

Die Familie Tolstyankov ist berühmt für das außergewöhnliche Erscheinungsbild der darin enthaltenen Pflanzen. Crassula ist eine große Gattung, von denen viele Vertreter an Blumenzüchtern interessiert sind und seit langem als Zierpflanzen gezüchtet werden.

Saftige, fleischige Grüns können genug Feuchtigkeit ansammeln, um die Dürre zu überstehen. Pflanzen verzichten auf eine reichhaltige Bodenversorgung, haben keine ausgeprägte Ruhephase, blühen wie der beliebte Geldbaum, vermehren sich selten und zu Hause vegetativ.

Gleichzeitig sind sie unprätentiös, sie geben sich mit minimaler Sorgfalt zufrieden, sie koexistieren leicht mit Sukkulenten und erfreuen die Besitzer lange Zeit mit leuchtenden Farben und ausgefallenen Formen.

Exotische heimische Pflanzen: Fotos und Namen

Seit jeher zieht es den Menschen in ferne Länder, um unbekannte Schönheiten und erstaunliche Entdeckungen zu entdecken. Um Naturwissenschaftler zu werden, ist es heutzutage nicht mehr nötig, bis ans Ende der Welt zu gehen. Im Folgenden werden die Namen und Fotos von exotischen Zimmerblumen beschrieben, die jeden Floristen wie einen wahren Abenteurer, Eroberer der Tiefsee, Gast in einem Stamm wilder Kannibalen und sogar eine Landungsparty auf dem unfreundlichen Planeten eines anderen Menschen erscheinen lassen.

Stapelia variegated (Stapelia Variegata)

Heftklammern gehören nicht zu neuen oder seltenen Kulturpflanzen, aber auch die mit der Pflanze bestens vertrauten Blumenzüchter wissen nicht immer um ihre ungewöhnliche „Lebensfreude“: Es handelt sich um große, bunt gefärbte Blüten von violett-goldener oder violett-grauer Farbe. Abgeflachte Blütenkrone wird auf langgestreckten Stecklingen gehalten und erzeugt den gleichen unangenehmen Fleischgeruch, der Bestäuber anzieht.

Eine der ungewöhnlichsten Zimmerblumen mit dem Namen des Stapels ist unter dem Namen Orbey bekannt. Diese hausgemachte Rhodos-Art aus Südafrika ist nicht kapriziös, verträgt leicht Feuchtigkeitsmangel, überschüssiges Licht und befürchtet nur eine Schädigung des Wurzelsystems.

In der Raumkultur wird auch eng verwandt mit der Pflanze gewachsen. Dies ist eine riesige Stapelia mit Blüten mit einem Durchmesser von mehr als 20 cm.

Pseudolithos (Pseudolithos)

Auflistung der exotischen heimischen Pflanzen, vom Foto und dem Namen, kann man sich nur auf die Kultur beschränken, die vor kurzem begann, die Fensterbänke zu beherrschen. Dieser Pseudolithos ist einer der ungewöhnlichsten Sukkulenten, eher wie ein mit Algen und Korallen bedeckter Seestein.

Heutzutage werden weniger als ein Dutzend Sorten dieser Pflanze offen untersucht, während alle äußerst dekorativ sind und, obwohl es nicht einfach ist, sie zu züchten, in jeder Sammlung zu einem leuchtenden Stern werden.

In der Natur leben Pseudolithos zwischen Steinen in der südafrikanischen Trockenebene, was die Art der Pflanzen und ihre offensichtliche Anpassungsfähigkeit an den Mangel an Feuchtigkeit erklärt. Aufgrund des Mangels an traditionellen Bestäubern haben Pseudolithos gelernt, mit Fliegen umzugehen. Um diese Insekten anzulocken, verbreiten sich blühende kleine purpurgrüne Blüten um den spezifischen Geruch von verfaultem Fleisch.

Venusfliegenfalle (Dionaea muscipula)

Oben wurden Fotos und Namen von exotischen Topfpflanzen angegeben, die Insekten zur Bestäubung verleiten. Die Venusfliegenfalle ist jedoch deutlich "schlauer und rücksichtsloser". Diese erstaunliche Zimmerpflanze deckt wie ein Außerirdischer aus Horrorfilmen kleine, aber zahlreiche Zahnfallen auf, um eine elende Fliege oder Spinne lebend zu fangen. Die Mücke, die in die zähe Falle fällt, zwingt die Falle, sich zu schließen, damit die Blume die Beute verdauen und assimilieren kann.

Die Pflanze wird nicht nur für den Anbau, sondern auch für die Beobachtung interessant sein. Zum Wohlbefinden benötigt die Blume eine hohe Luft- und Bodenfeuchtigkeit sowie einen hellen Ort mit einem kleinen transparenten Schatten.

Im Sommer wächst der Fliegenschnäpper bei Raumtemperatur, hat aber Angst vor einem Kälteeinbruch unter 15 ° C. Im Winter wird der Topf für den Winter in den Kühlschrank gestellt.

Die schönsten Zimmerpflanzen: Fotos und Namen

Blütenpflanzen sorgen traditionell für weltweite Bewunderung, demonstrieren das Können und den Fleiß des Züchters, dekorieren den Innenraum und heben die Stimmung. Heutzutage hat ein Liebhaber von Zimmerpflanzen das Recht, unter Dutzenden und Hunderten würdiger und sehr heller Arten zu wählen. Es gibt jedoch seltene Zimmerblumen, deren Fotos und Namen noch nicht sehr bekannt oder unverdient in Vergessenheit geraten sind.

Lantana camara

Lantana - eine wunderschöne Strauchpflanze aus Afrika und Südamerika stammt aus der Familie Verben. In der Indoor-Blumenzucht wird die Kultur dank erstaunlicher mehrfarbiger Knospen geschätzt, bei denen die Blütenkrone aus Gelb, Orange, Purpur, Purpur und anderen Farbtönen kombiniert wird.

Kleine röhrenförmige Blüten, die in dichten Kappen gesammelt sind, ändern ihre Farbe, sodass sich die Art des Strauchs bis zu eineinhalb Metern ständig ändert. Gleichzeitig dauert die Blüte von Mai bis zum Herbst. Die Pflanze hat ein helles, leicht raues, gezahntes Laub und verzweigte Triebe, die eine breite Krone bilden. Im Topf kann Lanthan in Form eines Strauches oder mit Hilfe eines Haarschnittes zu einem kleinen anmutigen Baum gezüchtet werden.

In der mittleren Gasse hält der einheimische Bewohner der Tropen keinen Winterschlaf und wächst nur im Haus, der Topf nur für den Sommer, wenn keine Frostgefahr und kein kalter Regen droht, kann in den Garten gebracht werden.

Abutilon (Abutilon)

Der Name der Baum-Zimmerpflanze auf dem Foto ist Abutilon oder Ahorn. Die Gattung, die eng mit Malve, Hibiskus und Laureat verwandt ist, ist interessant für Blumenzüchter mit einer Dauer und einer unglaublichen Blütenfülle, bei der der Strauch oder der kleine Standardbaum mit großen hellen Glocken bedeckt ist.

Zimmerblume mit Orange wie auf dem Foto, Blumen oder Blütenkrone in Weiß, Scharlach, hellem Aprikosen-, Purpur-, Gelb- und Purpurtönen lassen den gefangensten Ästhet nicht gleichgültig. Pflanzen sind leicht zu formen, weisen eine hohe Wachstumsrate auf, sind anspruchslos und schützen das Dekor das ganze Jahr über.

Abutilon wurde wegen der charakteristischen fünffingrigen Blätter, die in manchen Fällen nicht nur grün sind, sondern auch weiße, silberne oder goldene Kanten, Flecken oder ganze helle Segmente aufweisen, als Heimatahorn bezeichnet.

Lachenalia aloe (Lachenalia aloides)

Die schönsten Zimmerpflanzen können nicht nur große Sträucher sein, sondern auch sehr bescheidene Arten. Ein typisches Beispiel ist Lashenalia, eine helle Zwiebelpflanze, die im Winter blüht.

Die feuchtigkeitsliebende Pflanze, die für das Erzwingen der ursprünglichen Pflanze geeignet ist, wächst gut in gut beleuchteten Bereichen, liebt die Kühle und beginnt bereits bei einer Temperatur von 8–12 ° C, sich zu entwickeln und blüht mit einem Pinsel aus röhrenförmigen Blüten in Gelb-, Grün-, Orangen- und Purpurtönen.

Calceolaria (Calceolaria)

Das Fensterbrett der kleinen Calceolaria-Büsche wird nicht weniger hell sein, auf den ersten Blick überraschen sie nicht nur mit einer Fülle von Blumen, sondern auch mit ihrer einzigartigen Form. Ähnlich wie Puppentaschen oder Schuhe sind die Schläger in verschiedenen Farben bemalt und mit Stielen von 15 bis 20 cm Höhe bekrönt.

Zu Hause wird diese Pflanze alle zwei Jahre angebaut und sollte die Krone unbedingt kürzen, wenn die Massenblüte endet. Damit die auf dem Foto abgebildeten Blumen die schönsten Zimmerpflanzen mit dem Namen Calceolaria länger strahlen und frisch bleiben, setzen Sie die Töpfe nicht direkter Sonneneinstrahlung aus und befeuchten Sie die Erde regelmäßig.

Streptocarpus (Streptocarpus)

Die Familie Gesneriyev präsentierte den Hobby-Blumenzüchtern großzügig eine Vielzahl von Zierpflanzenarten, die heute zu Recht als die schönsten Zimmerpflanzen gelten.

Aus Madagaskar und den Ufern Südafrikas erreichte Streptocarpus die russischen Fensterbänke, die in der Lage waren, auf gleicher Augenhöhe mit dem berühmten Saint-Paul und Gloxinia um die Liebe der Bewunderer zu konkurrieren.

Die sortenreine Streptokarpusa blüht mehrere Monate lang ununterbrochen. Sie brauchen keine Ruhezeit, sie vermehren sich leicht mit Hilfe von Samen, Blättern und Kindern. Und in ihrer Pracht ist ihre Blüte Veilchen über einer spektakulären Bogenrosette nicht unterlegen, gleichzeitig kann sie sich aus mehreren Dutzend röhrenförmigen Blüten der breitesten Palette von Weiß bis zu dichtem Violett oder Burgund erheben. Eine Blume, die behauptet, die schönste Zimmerpflanze zu sein, liebt diffuses Licht.

Seltene Ampelnye-Zimmerblumen: Namen und Fotos

Die Hauskollektion des echten Blumenzucht-Enthusiasten ist ohne spektakuläre Ampelkopien nicht vorstellbar. Solche Arten tragen normalerweise den Titel der schönsten Zimmerpflanzen, und Fotos und Namen solcher Pflanzen sind immer bekannt.

Columna (Columnea)

Diese prächtige Ampelnaya-Pflanze ist leider nicht in jedem Haus zu finden. Dabei geht es nicht um die Komplexität der Pflege, sondern um die Größe eines erwachsenen Exemplars. Die seltene Zimmerblume, die auf dem Foto mit dem Namen Columnia abgebildet ist, dehnt sich aus und bringt dünne, eineinhalb Meter lange Triebe hervor, die dicht mit spitzen Blättern und leuchtend roten und gelben Blüten übersät sind. Die skurrilen Schläger ähneln sehr dem chinesischen Goldfisch, wodurch der beliebte Name der Blume „goldener Fisch“ entstand.

In der Kultur ist die kleinblättrige Sorte häufiger anzutreffen, obwohl die Kolumne herrlich ist und sich durch purpurfarbenes Laub auszeichnet, das in seiner Dekorativität in keiner Weise unterlegen ist. Die Pflanze liebt Halbschatten und indirekte Sonneneinstrahlung, muss hohe Luftfeuchtigkeit bewahren und für viel Grün sorgen.

Clerodendrum (Clerodendrum)

Eine der schönsten Zimmerpflanzen gilt zu Recht als sanftes und zugleich luxuriöses Clerodendrum. In der Natur gibt es in den feuchten Tropen Afrikas, Asiens und Südamerikas zahlreiche Arten dieser hohen, kurvenreichen Kultur.

Leistungsstarke mehrjährige Pflanzen zeichnen sich durch leuchtende Grüns und üppige Blüten aus, und die Blüten der einzelnen Arten sind einander nicht ähnlich, sind unglaublich schön und oft duftend. Die Würde der Pflanze - eine lange und üppige Blüte, auch wenn sie in einem Topf gezüchtet wird, sowie die Pflege, die jedem zur Verfügung steht.

http://glav-dacha.ru/foto-samykh-krasivykh-komnatnykh-rasteniy/

Exotische Pflanzen zu Hause: Wachsen, Pflege

Das Laub dieser Pflanzen ist reich an ätherischen Ölen mit bakteriziden Eigenschaften. Sie verleihen dem Raum ein angenehmes Aroma, wirken beruhigend auf die Bewohner, beseitigen Reizbarkeit und Nervosität, verbessern die Stimmung und normalisieren den Schlaf.

Für den Anbau exotischer Pflanzen zu Hause ist es zunächst erforderlich, Pflanzenmaterial, Samen oder Knochen auszuwählen. Sie müssen aus reifen, gesunden Früchten gewonnen werden. Sie werden in Erde gepflanzt, die für den Anbau von Gemüsesämlingen bestimmt ist. Um den Boden zu desinfizieren, muss er mit einer schwachen Kaliumpermanganatlösung abgewaschen werden.

Frisches Grün. April Wir fangen an, mit offenem Boden zu arbeiten

Avocados ziehen aus den Wäldern Südamerikas nach Hause. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass Früchte warten, aber eine schöne Pflanze mit der richtigen Pflege, die Sie zur Verfügung gestellt haben. Um eine Avocado-Pflanze zu erwerben, muss berücksichtigt werden, dass es für einen schwachen Spross ziemlich schwierig ist, die dicke Wand des Steins zu durchbrechen. Besonders wenn sie es vor der Aussaat geschafft hat, sich hinzulegen und auszutrocknen. Daher sollte es einige Zeit auf feuchtem Boden oder Sphagnum an einem warmen Ort ohne Zugluft aufbewahrt werden. Die Lufttemperatur sollte nicht unter 20 ° C fallen und die Erde sollte auf 25 ° C erwärmt werden. Andernfalls stirbt der Knochen.

Für das Pflanzen von Kiwi ist es notwendig, die richtige Vorbereitung des Pflanzmaterials durchzuführen. Samen, die zum Einpflanzen ausgewählt wurden, sollten gut vom Fruchtfleisch gewaschen werden. Dieser Vorgang kann gelindert werden, wenn das Fruchtfleisch zwei Tage lang bei Raumtemperatur auf einer flachen Schale belassen wird. Das Fruchtfleisch, das angefangen hat, sich zu zersetzen, wird sich leichter von den Samen entfernen. Dann muss das Pflanzgut ein wenig getrocknet und in 1 cm tiefe Rillen gepflanzt werden. Die entstandenen Triebe müssen verdünnt werden, nicht mehr als zwei Sämlinge sollten in den Behälter mit 9 cm Durchmesser gegeben werden. Nachdem sie ein wenig gewachsen sind, werden sie erneut umgepflanzt und pflanzen bereits Pflanzen in separate Töpfe, wobei jede Stütze ersetzt wird.

http://domashniy.ru/cvety/ekzoticheskie_rasteniya_v_domashnih_usloviyah_vyrashivanie_uhod_re15/

Exotische Topfpflanzen

Jeder begeisterte Gärtner träumt davon, seine Sammlung aufzufüllen, besonders wenn es um exotische Topfpflanzen geht. Ungewöhnliche Exemplare werden in Kindergärten und Gewächshäusern gesucht, aus heißen Ländern gebracht, ausgetauscht und in Foren verkauft. Jeder Sammler von heimischen Vertretern der Flora hat zwangsläufig seine Wunschliste mit seltenen Pflanzen.

Welche Zimmerpflanzen werden von Blumenzüchtern am häufigsten begehrt? Lass es uns herausfinden. Und wir beginnen das Ungewöhnliche - mit dem häufigsten unter den Ungewöhnlichen, entschuldigen Sie die Tautologie, Pflanzen.

Exotische Obstpflanzen

Am Ende der Liste stehen Frucht-Exoten, deren Beliebtheit und Verbreitung als Indoor-Pflanzen von Jahr zu Jahr zunimmt. Kein Wunder: Wer würde das schmackhafte Obst aus eigenem Anbau ablehnen? Darüber hinaus sehen viele dieser Pflanzen großartig aus - sie begeistern die Besitzer mit dichtem grünem Laub und leuchtend großen Blüten.

Hausgemachte Zitrusfrüchte - Zitrone, Kumquat, Mandarine, Limette und ihre Hybriden. Das Züchten von Zitrusbäumen zu Hause ist gar nicht so einfach: Pflanzen wachsen oft, werden krank, blühen nicht und tragen keine Früchte. Und sie lieben verschiedene Parasiten, besonders die Spinnmilbe. Aber es ist durchaus möglich, eine Zitrone oder eine Orange mit eigenen Händen zu pflücken. Es ist lediglich erforderlich, den Zitrusraum so sorgfältig wie möglich zu pflegen und den Rat erfahrener Personen zu befolgen.

Granatapfel - Baumstrauch, der in den südlichen Ländern mit einem trockenen Klima wächst und auf unseren Fensterbänken gefangen wird. Vor nicht allzu langer Zeit haben die Züchter Sorten erhalten, die sich durch ihre Miniaturgröße auszeichnen und gleichzeitig durchaus fruchtbar sind. Obwohl der Hauptvorteil eines Raumgranatapfels prächtige Blüten sind, kann der Züchter mit ein wenig Aufwand Früchte genießen, die geschmacklich nicht minderwertig sind.

Hausgemachte Banane. Ja, ja, eine Banane kann im Raum angebaut werden. Und was in der Tat so überraschend ist, eine Banane ist Gras, nur sehr groß. Es gibt sogar verschiedene Arten von Indoor-Bananen - dekorativ und essbar. Dekorative haben große schöne Blätter und essbare, wie der Name schon sagt, leckere Früchte, die nicht vom Laden zu unterscheiden sind.

Ananas in der Wohnung enthalten, nicht schlechter als der Kauf. Ein bisschen "Hexerei" (zum Blühen und Früchte machen der Raum Ananas wird empfohlen, um es zu rauchen) und die exotische Frucht wird direkt in Ihrem Wohnzimmer reifen. Ein Pflanzgut kann durch Abschneiden eines Blattauslasses aus der verzehrten Frucht entnommen werden.

Ein Date - eine Pflanze, die nicht zu Hause passt. Zu hoch (erwachsene Palme erreicht zwei Meter) und launisch (bevorzugt ganzjährige Kühle). Aber stoppt die Schwierigkeit begeisterte Blumenzüchter? Natürlich kommen Datteln in unseren Häusern viel seltener vor als zum Beispiel Zitronen, aber es gibt immer noch Beispiele für den erfolgreichen Anbau dieser exotischen Frucht.

Oliva Seien Sie nicht überrascht, es gibt auch einen Indoor-Olivenbaum. Darüber hinaus sind mehrere Sorten eines immergrünen Baumes für die Bedingungen in Innenräumen geeignet. Und wenn Sie bedenken, dass die Olive nicht nur fruchtbar, sondern auch eine sehr schöne Pflanze ist, können wir davon ausgehen, dass sie mit der Zeit noch beliebter wird.

Selbstgemachtes Feijoa gefällt nicht mit Vielfalt - nur eine Art ist an die Raumbedingungen gewöhnt. Ja, und das erfordert erhöhte Aufmerksamkeit: hohe Luftfeuchtigkeit, viel Licht. Außerdem sollten wir nicht vergessen, dass wir für eine erfolgreiche Bestäubung zwei Pflanzen oder spezielle, selbstbestäubende Sorten benötigen. Aber wenn wir es geschafft haben, die Früchte des Feijoa-Raums zu bekommen, können wir davon ausgehen, dass die Prüfung zum Blumenzucht-Können bestanden wurde.

Unnötig zu sagen, welche Art von Frucht-Exoten nicht versuchen, die Russen zu züchten. Rambutan, Mango, Mispel, Avocado - Sie werden nicht alles auflisten. Diese Erfahrungen sind nicht immer erfolgreich: Einige Fälle wachsen einfach nicht, andere weigern sich zu blühen und Früchte zu tragen. Unsere Leute geben jedoch nicht auf und schaffen es, ganze Plantagen auf den Fensterbänken zu pflanzen.

Innenblätter

Der nächste Schritt sind ungewöhnliche und seltene heimische Pflanzen, die keine angewandte Funktion haben, sondern nur das Auge des Besitzers erfreuen. Herkömmlicherweise können sie in dekorative Blätter und Blüten unterteilt werden. Beginnen wir mit dekorativen und Hartholz.

Bokarnay (nolina), oder wie die Leute es nennen, der Flaschenbaum, ist nicht nur wegen seiner langen, gekräuselten Blätter gut, die den Locken einer afrikanischen Schönheit ähneln. Originalität der Pflanze und gibt eine Verdickung auf den Boden des Stammes, wie ein Gefäß zum Trinken. Diese Form entstand, weil Nolin im unteren Teil des Stammes Feuchtigkeit speichert, die in seiner Heimat so selten ist.

Calathea, eine launische Schönheit aus dem Regenwald, zeichnet sich durch üppige Blätter in ovaler oder länglicher Form aus. Und die Hauptdekoration der Blätter ist ungewöhnliche Mehrfarbenmuster: silbrig gepaarte Streifen auf einem dunkelgrünen Hintergrund an der Calathea des Ornatus, hellgrüne Flecken und grüne Adern an der Calathea sind bemerkenswert, eine samtige Oberfläche und dunkelrote Farbe der Blattplatte an der Calathea von Varshevich.

Mimosenschüchternheit ungewöhnlich, auf den ersten Blick nicht anders - bei anderen Pflanzen finden sich bikopyulare Blätter. Sobald Sie jedoch das Blatt berühren, rollt es sich „schüchtern“ zusammen. Wissenschaftler wissen immer noch nicht, woran dieses Phänomen liegt, und Blumenzüchter züchten gerne eine interessante Blume zu Hause.

Wenn Mimosen die Blätter bei Berührung verdrehen, faltet Oxalis oder dreieckige Säure die Blätter nachts. Am Morgen, mit dem Aufgang der Sonne, breiteten sie sich wieder weit aus und begrüßten die ersten Sonnenstrahlen. Für diese ungewöhnliche Fähigkeit wurde die Pflanze vom Volk "Guten Morgen" genannt. Die Farbe der Blätter ist auch ungewöhnlich - reiche Aubergine oder helles Grün mit einer purpurroten Mitte.

Mimose ist schüchtern, oxalis

Im Gegenteil, Caladium schämt sich für niemanden, sondern entfaltet stolz seine luxuriösen Blätter. Die herzförmige Form der Blattspreite ist nicht allzu selten, aber ihre Muster und Farben sind erstaunlich: Weiß, Rot, Pink, Lila, Grün, Silber. Natürlich sind die meisten von ihnen das Verdienst botanischer Züchter, die alle neuen Sorten von Caladium züchten. Aus diesem Grund hört eine luxuriöse tropische Pflanze nicht auf, weniger wunderbar zu sein.

Tsiperus überrascht nicht mit einer Vielzahl von Farbtönen, seine Blätter sind in normalem Grün gestrichen. Andererseits zieht ihre Form in Kombination mit einem langen Stiel, der einer Minipalme ähnelt, viele Fans einheimischer Pflanzen an. Und wenn wir bedenken, dass mehrere solcher Stämme aus der Wurzel wachsen, stellt sich heraus, dass Tsiperus wie eine ganze Reihe von Palmen aussieht.

Blühende hausgemachte exotische

Wunderschön blühende Zimmerpflanzen erfreuen Blumenzüchter mit herrlichen Blumen, die zu jeder Jahreszeit blühen. Selbst wenn draußen vor dem Fenster ein kalter Winter oder ein feuchter Herbst ist, werden Sie die hellen Farben der Blütenblätter an die Sonne und den Sommer erinnern.

Sprektil - Zwiebelpflanze, die im Frühjahr blüht. Die Blätter der Trequelia sind unauffällig, aber die leuchtend roten Blüten können nicht mit anderen verwechselt werden. Sechs längliche Blütenblätter, drei unten und drei oben, ähneln einer ungewöhnlichen Orchidee.

Blumen lashenalii kann nicht als gewöhnlich bezeichnet werden. Ähnlich wie die langen mehrfarbigen Tubuli werden sie in dicken Pinseln am Stiel gesammelt. Rote, gelbe, orange Blumenblätter brennen vor dem hintergrund des hellgrünen Laubs. Lachenalia ist ein Verwandter von Hyazinthen, die je nach Art im Herbst, Winter oder Frühjahr blühen.

Große Blüten der Bestände halten auch die erfahrensten Blumenzüchter überrascht. Die fleischigen, kurz weichhaarigen Blüten in einem goldenen, rosa, gelben und violetten Farbton mit oder ohne Muster erinnern an ein exotisches Meerestier. Natürlich möchte nicht jeder dieses Wunder der Natur zu Hause züchten - der Duft der Rutschbahn erinnert an den Geruch von verdorbenem Fleisch.

Tuberose hingegen riecht so gut, dass daraus Parfümkompositionen hergestellt werden. Im letzten Jahrhundert war die Pflanze so beliebt, dass es unmöglich war, sie als ungewöhnlich zu bezeichnen. Aber die Zeit ist vergangen und Tuberosen sind ziemlich selten geworden. Schade, denn neben dem Geruch sind schneeweiße Blüten von erstaunlicher Schönheit.

Blaue Tillandsiya verblüfft nicht so sehr mit der Ungewöhnlichkeit der Blüten als mit der ursprünglichen Form des Deckblattes. Pflanzenhüllblätter werden jedoch häufig mit den Blüten selbst verwechselt. Das flache, breite Deckblatt in der Form eines Weihnachtsbaumes ist in einer zarten Lavendelfarbe bemalt, und die Blütenblätter der blauen Tillandsia sind, wie der Name schon sagt, bläulich gefärbt.

Streptokarpus ist weniger exotisch als eine sehr schöne Blume. Ungewöhnliche Schattierungen (Weiß, Blau, Blau, Rosa, Gelb) und komplizierte Muster auf den Blütenblättern lassen Streptocarpus-Blüten wie leuchtende tropische Schmetterlinge aussehen. Natürlich die überwältigende Zahl all dieser Pracht - das Ergebnis der Arbeit der Züchter. Dies beeinträchtigt jedoch nicht die Schönheit einer prächtigen Blume.

Tillandsiya blau, Streptokarpus

Ungewöhnliche Sukkulenten

Ein separater Abschnitt verdient saftige Pflanzen. Aufgrund der rauen Lebensbedingungen (trockenes Klima) haben sie sich angepasst, um Wasser in verschiedenen Teilen anzusammeln und sie erheblich zu verändern. Deshalb haben Kakteen einen dicken kugelförmigen Stiel und Aloe hat saftige fleischige Blätter. Schauen wir uns die ungewöhnlichsten Bewohner der Wüste genauer an.

Beginnen wir mit den Lithops. Diese einzigartigen Pflanzen ähneln farbigen Steinen, für die sie vom Volk "lebende Steine" genannt wurden. In zusammengewachsenen dicken Platten sammeln Lithops während der Regenzeit Feuchtigkeit und verbrauchen sie während der Trockenzeit allmählich. Nicht nur die Blätter dieser Sukkulenten sind ungewöhnlich. Blumen sehen nicht weniger exotisch aus: groß, hell mit vielen langen, schmalen Blütenblättern.

Ariokarpus oder vielmehr eine seiner Arten (Ariokarpus geknackt) ist ein Kaktus ohne Dornen. Und dies ist seine erste ungewöhnliche. Das zweite ist sehr langsames Wachstum. Es dauert ungefähr fünfzig Jahre, bis der Kaktus einen Durchmesser von einem Dezimeter erreicht. Und die dritte ist eine dicke, fleischige Wurzel, die eng miteinander verwoben ist. All dies ermöglichte es dem exotischen Sukkulenten, an Orten zu wachsen, an denen kaum ein anderer Vertreter der Flora lebte - in den Spalten steiniger Felsen und Klippen.

Lithops, Ariocarpus geknackt

Rowleys Datscha sieht aus wie ein Vorhang aus runden grünen Perlen auf einem dünnen Stiel. Vielleicht ist es das Patensohn, die Hitparade der ungewöhnlichsten Haushaltspflanzen zu leiten. Heimat exotischer Succulent - die Wüste von Namibia. Um unter so extremen Bedingungen zu überleben, haben die Blätter und eine so merkwürdige Form angenommen. In den Bällen verbirgt sich die Wasserversorgung, die der Pflanze bei einer Trockenheit hilft.

Das Kopfquallenastrophytum wurde erst vor kurzem entdeckt - im Jahr 2002. Aufgrund seines bizarren Erscheinungsbilds stach dieser Kaktus ursprünglich in einer eigenen Gattung heraus und wurde von Wissenschaftlern erst nach einiger Zeit zu den Astrophyten gezählt. Viele dicke, lange Stämme, die von einer einzigen Wurzel ausgehen, ähneln Schlangen auf dem Kopf der monströsen Medusa Gorgon.

Rowleys Wurzel, Astrophytum Kopfquallen

Separat können Sie die brasilianischen Waldkakteen auswählen, die auf Bäumen leben. Ihr unprätentiöses und spektakuläres Aussehen eroberte die Herzen vieler Gärtner auf der ganzen Welt.

Zum Beispiel kann der epiphytische Kaktus Ripsalis sogar ein Anfänger Gärtner wachsen, und einige der saftigen Arten können leicht den exotischsten heimischen Pflanzen zugeschrieben werden. Die knorrigen, flauschigen Stängel der Rippsalis Lindberg ähneln dünnen Stöcken, die sich in verschiedene Richtungen verzweigen und mit spektakulären Blumen geschmückt sind. Die Triebe von Ripsalis Roussel erinnern an die Stängel eines bekannten Dekabristen, aber mit einem Unterschied: Nach der Blüte erscheinen leuchtend rosa Beeren auf den Seitenflächen, die der Pflanze ein ungewöhnliches, bizarres Aussehen verleihen.

Hatiora, ein weiterer Vertreter der Waldkakteen, sieht aus wie Seetang, der zufällig an Land erscheint. Dünne, stäbchenförmige Triebe bilden einen dicken Hut, der je nach Art des Sukkulenten mit Blüten verschiedener Schattierungen verziert ist: gelb, rosa, weiß, rot.

Exotische Raubtierpflanzen

Raubpflanzen bilden eine eigene Gruppe von inländischen Exoten. Nicht jeder Liebhaber von Indoor-Blumen wird sich dafür entscheiden, mindestens eine davon zu beginnen. Erstens ist es ziemlich schwierig, solche Vertreter der Flora zu enthalten: In der Regel ist eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit erforderlich. Und zweitens haben viele Raubpflanzen einen unangenehmen Geruch, der Insektenopfer anzieht. Und schließlich die ästhetische Komponente - nicht jeder wird gerne beobachten, wie ein Raubtier seine Beute zerstört.

Sonnentau sind insektenfressende mehrjährige Gräser, von denen viele Arten für den Anbau in Innenräumen geeignet sind. Auf den Blättern des Sonnentaus befinden sich dünne Haare, an deren Ende ein Tropfen süßer klebriger Flüssigkeit erscheint. Es ist diese Flüssigkeit, die das ahnungslose Insekt anzieht. Sobald sich das Opfer jedoch dazu entschließt, sich an köstlichem Sirup zu erfreuen, verwickeln sich die Haare in ihr und das Blatt schließt sich, sodass der dumme Käfer keine Chance mehr hat, herauszukommen. Wegen der Tropfen wird der Sonnentau poetisch als "Sonnentau", "Zarenaugen" oder "Gottes Tau" bezeichnet.

Dionea, besser bekannt als die Venusfliegenfalle, gehört ebenfalls zur fleischfressenden Familie der Rosyankovy. Um Insekten zu fangen, verwendet die Pflanze Blattfallen, die im normalen Zustand geöffnet werden und schnell zuschlagen, sobald sich das Opfer zur Ruhe setzt. Die Blätter der Venusfliegenfallen sind sehr ungewöhnlich - zweifarbig (rot auf der einen und grün auf der anderen Seite), mit Stacheln an den Rändern. Helle Farben ziehen klaffende Insekten an und Dornen verhindern, dass sie nach dem Schließen des Blattes herauskommen. Um die für die Pflanze nützlichen Insektenbestäuber nicht abzutöten, befindet sich die Dionei-Blume an einem sehr langen Stiel, der von den Blättern entfernt ist.

Nepentes (oder der Krug) lockt das Opfer nicht mit Hilfe von Blättern, sondern mit Hilfe langer röhrenförmiger Blüten wie Tongefäße. Das Insekt fliegt in der Blume in der Hoffnung, einen süßen Nektar am Boden des Kruges zu finden, aber es kann nicht mehr zurückkommen und ertrinkt in der Flüssigkeit, die sich am Boden angesammelt hat. Das Wachsen von Nepentes in einer Wohnung ist sehr schwierig - eine Raubtierpflanze verträgt keine trockene warme Luft, daher wird nur eine Art für den Heimanbau verwendet, die in Geschäften zu finden ist, nämlich geflügelte Nepentes.

Der Hauptunterschied zwischen Sarration ist ein langes, verdrehtes Blatt in Form eines Trichters, auf dessen Boden sich eine Flüssigkeit zum Verdauen von Insekten befindet, und an den Innenwänden befinden sich Haare, die es dem Opfer nicht erlauben, herauszukommen. Außer der Form ist auch die Farbe des Fallenblattes ungewöhnlich - grün, rot, lila mit einem Muster aus durchscheinenden Adern. Sarrasenia war in Russland vor der Revolution sehr beliebt - reiche Herren waren froh, das Übersee-Wunder in ihren Häusern wachsen zu lassen. Leider wurden in der Folge viele Sammlungen zerstört und erst kürzlich begann sich diese exotische Raubblume wieder zu verbreiten, so wie die Indoor-Kultur.

Hier sind nur einige exotische heimische Pflanzen aufgeführt. In der Tat sind sie viel mehr, weil der Reichtum an natürlichen Farben und Formen nicht kalkulierbar ist. Und welche exotischen Pflanzen leben bei Ihnen zu Hause?

http://wikibotanika.ru/polezno-znat/ekzoticheskie-komnatnyie-rasteniya.html

Exotische Blumen für Fotos und Titel

Exotische Blumen haben schon immer Pflanzenliebhaber interessiert, Pflanzen pflanzen gerne zu Hause wegen des tropischen Charmes und des ungewöhnlichen Aussehens. Leider unterscheiden sich die tropischen Bedingungen grundlegend von dem in unserem Land vorherrschenden Klima, und selbst in gut erwärmten Wohnungen ist die Kultivierung von exotischen Blumen ziemlich schwierig und erfordert viel Arbeit und Wissen über die Bedürfnisse der einzelnen Arten. Natürlich gibt es mehrere Dutzend Arten von exotischen Blumen, die erfolgreich zu Hause angebaut werden können. Welche tropischen Pflanzen besuchen Sie?

Orchideen

Orchideen werden mit Pflanzen in den Subtropen in Verbindung gebracht, aber viele Arten wachsen in gemäßigten Klimazonen. Die Orchideenfamilie ist eine unglaubliche Vielfalt an Arten und Blumen, die sich in Aussehen und Anforderungen voneinander unterscheiden. Züchter haben die Wahl. Einige Arten von Orchideen sind Epiphyten. Epiphyten leben ohne Parasitierung auf anderen Pflanzen. Viele Orchideen sind terrestrische Arten.

Einzelne Orchideenarten unterscheiden sich in ihrer Struktur, haben Rhizome und Knollen oder haben keine Wurzeln. Orchideendekoration - Blumen.

Erwähnenswert sind die interessantesten Orchideenarten:

Orchideen bevorzugen gut beleuchtete Plätze. Der beste Ort ist das Ost- und Westfenster. Wichtig ist der Zugang von Frischluft und lüftender, mäßig kühler Luft. Orchideen lieben feuchte Luft und erreichen bis zu 70%. Im Winter, wenn die Heizkörper den Raum erwärmen, muss ein Gefäß neben die Orchideen gestellt werden, aus dem das Wasser verdunstet. Blumen werden nur mit weichem, gekochtem kalziumfreiem Wasser gegossen.

Dope

Eine exotische Blume wächst gut im Haus, wenn Sie ihm passende Obacht und Bedingungen zur Verfügung stellen. Die Blume stammt ursprünglich aus Südamerika und ist ein charakteristisches Merkmal - beeindruckende, wirklich große und große trichterförmige Blüten. Die Besonderheit der Pflanze ist das intensive Aroma ihrer Blüten. Datura bevorzugt fruchtbaren, reichen, humosen Boden, häufig gießen, auch zweimal täglich. Das Gießen ist besonders wichtig, wenn es draußen heiß oder stickig ist. Eine Pflanze muss gedüngt werden, wenn das Exemplar bereits ausreichend entwickelte Blätter aufweist, beginnend mit dem Beginn der Vegetationsperiode bis zum Beginn des Herbstes. Füttern Sie mit einem speziellen Dünger für diesen Blumentyp, der in einem Gartengeschäft gekauft wurde.

Orangenbaum

Orange - oft exotische Pflanze gewachsen, fühlt sich gut zu Hause. Die Pflanze stammt ursprünglich aus den Philippinen und wird im Innenanbau bis zu 60 cm hoch. Die Dekoration besteht aus dunkelgrünen Blättern und Blüten, die sich im Laufe der Zeit in orangefarbene Früchte verwandeln. Früchte sind nicht zum Verzehr geeignet, sie sind bitter und sauer. Damit sich ein Orangenbaum gut entwickelt, sollte er zusammen mit dem Frühling in Töpfe mit nährstoffreichem Boden gepflanzt werden. Gleichzeitig sollte eine Drainageschicht auf den Boden gelegt werden. Im Sommer, während der Blütezeit einer Orange, ist es notwendig, ihn mit reichlich Wasser zu versorgen, um ihn etwa alle zwei Wochen mit Zitrusdünger anzureichern. Der Orangenbaum benötigt viel Sonnenlicht, aber vergessen Sie nicht die frische Luft. Im Winter ist darauf zu achten, dass die Raumtemperatur nicht unter 13 Grad Celsius sinkt. Dann sollten Sie das Gießen einschränken.

Ehmeya

Die Blume gehört zur Familie der Bromelien, die ursprünglich aus Südamerika stammt. Die charakteristische Form der Pflanzenblätter bildet eine Rosette. Die Dekoration der Pflanzen sind dicke, fleischige Blätter und eine charmante Blume. Im natürlichen Lebensraum im Trichter sammelt sich zwischen den Blättern Wasser aus dem Regen. Vergessen Sie nicht, während des Gießens Wasser in den Trichter zu gießen, wenn Sie zu Hause Ehmei anbauen. Zum Gießen sollte weiches Wasser verwendet werden, vorzugsweise gekocht. Die Blüte wird in Torfboden gepflanzt, der mit etwas Sand vermischt ist. Die Blume braucht einen sonnigen Platz und eine ziemlich hohe Luftfeuchtigkeit. Denken Sie daran, das durch die Blätter verursachte Wasser regelmäßig zu reinigen und zu entfernen. Im Winter sollte das im Topf befindliche Substrat nicht trocken und auch nicht ständig nass sein, der Auslauf sollte Wasser enthalten. Die Temperatur in dem Raum, in dem sich die Blume befindet, sollte 13 Grad Celsius nicht unterschreiten. Die Pflanze vermehrt sich aus Samen.

Passionsblume (Passionsblume)

Es gibt über 400 Arten von Passionsblumen, die als Cavalier Star bezeichnet werden. Natürlicher Lebensraum - Peru und die Länder Süd- und Nordamerikas. Einige Arten wachsen in Asien und Australien. Etwa 10 Arten von Passionsblumen werden zu Hause angebaut. Eine der wenigen Arten, die im Haus gezüchtet werden, ist Passionsblumenblau. Sein unbestreitbarer Vorteil sind die Blüten von bläulich-lila, weniger rosa oder rot. Blumen können einen Durchmesser von bis zu 10 cm erreichen und haben ein nicht sehr starkes, angenehmes Aroma. Passionsblume mag einen sonnigen Ort, nicht in direktem Sonnenlicht. Es sei daran erinnert, die Pflanze mag keine Wärme, bevorzugt eine niedrige Temperatur. Sie müssen es etwa alle 10 Tage reichlich gießen. Im Winter muss man das Gießen einschränken, man darf nicht zulassen, dass Blätter aus Wassermangel fallen. Passionsblume kann nicht gesprüht werden, aber es ist notwendig, spezielle Granulate zu kaufen, die den Topf stellen, es wird zusätzliche Feuchtigkeit für die Pflanze zur Verfügung stellen.

Anthurium

Spektakuläre Zimmerblume aus den Tropen. Die Vorteile sind dunkelgrüne Blätter und Blüten, wie sie aus Wachs hergestellt werden. Die Pflanze blüht während des Sommers, ungefähr 8 Wochen. Wenn der Anthurium mit einer hohen Temperatur von bis zu 27 Grad Celsius versorgt wird, wird die Pflanze das ganze Jahr über mit ihren Blüten erfreuen. Anthurium braucht einen hellen und sonnigen Ort, aber ein leicht diffuses, nicht helles Licht ist besser. Mit Regenwasser bestreuen. Es ist notwendig, ein Gleichgewicht in der Zufuhr von Feuchtigkeit aufrechtzuerhalten. Übermäßiges Trocknen und Überlaufen führen zu tödlichen Folgen. Die Blume bevorzugt feuchte Luft und Wärme, es muss gesprüht werden. Die Pflanze muss einmal im Jahr im Frühjahr in Torfböden in nährstoffreichen Böden umgepflanzt werden. Während der Vegetationsperiode, bis zum Beginn des Herbstes, ungefähr alle 2 Wochen, muss die Blume mit einer speziellen Zubereitung gedüngt werden, die in einem Gartengeschäft gekauft wurde. Dies sorgt für eine schöne und dynamische Entwicklung von Blättern und Blüten. Denken Sie daran, dass die natürlichen Lebensräume der Pflanzen tropisch sind und die Pflanze im Winter Temperaturen unter 15 Grad Celsius nicht standhält.

Gusmania

Das erstaunliche Guzmaniya stammt aus den tropischen Dschungeln Mittel- und Südamerikas. Die Blüte hat dicke Blätter, die einen Auslauf bilden, in dem sich Wasser sammelt. Zu Hause sollte es mit dieser Methode gewässert werden. Die Pflanze zeichnet sich dadurch aus, dass der Blütenstand einmal im Leben aus dem Auslauf wächst. Der Boden zum Brummen sollte mit Torf gemischt mit grobem Sand sein. Gusmania bevorzugt eine feuchte Umgebung, Sie müssen es reichlich gießen. Gusmania benötigt eine hohe Temperatur von bis zu 27 Grad Celsius ohne direkte Sonneneinstrahlung. Die Pflanze muss besprüht werden. Alle 3 Wochen in das Wasser, das wir gusmaniyu brauchen, um ein paar Tropfen Dünger hinzuzufügen, um die Pflanze mit zusätzlichen Nährstoffen für eine ordnungsgemäße Entwicklung zu versorgen.

Natürlich ist dies nicht die ganze Liste der Arten tropischer Blumen. Erwähnt werden können auch: Grevillea, Desert Rose, Metrosederos und Bromeliad. Es ist notwendig, sich um mindestens einen Vertreter exotischer Pflanzen zu bemühen, und sie werden zu einer ungewöhnlichen und charmanten Dekoration des Hauses, die uns mental in die Atmosphäre der Tropen entführt.

http://floral-house.ru/komnatnye-rasteniya/ekzoticheskie-tsvety-dlya-doma-foto-i-nazvaniya.html

10 der ungewöhnlichsten Zimmerpflanzen

Wenn Sie sich an Zimmerpflanzen nur mit Worten über Ficuses und Geranien erinnern, dann kennen Sie die ungewöhnlichsten Vertreter dieser Gruppe nicht.


Eine der ungewöhnlichsten Zimmerpflanzen - die Venusfliegenfalle

Im Folgenden werden wir uns mit dem Anbau von Zimmerblumen befassen, die in unseren Wohnungen nur selten anzutreffen sind. Diese Schönheiten werden Ihre Gäste sicherlich überraschen und faszinieren. Und sie anzubauen ist wirklich nicht so schwer!

Tillandsienblau (Tillandsia cyanea)

Tropischer Gast aus der Familie Bromeliad. Der ursprünglich rosa spitzenförmige Blütenstand braucht keine zusätzlichen Freuden, aber im Herbst erscheinen sanfte lila-violette Blüten darauf.


Helles exotisches tillandsiya, Foto von villaved.ru

Es wächst sehr langsam. Wohlfühltemperaturen: im Winter + 18 ° C, die restliche Zeit bis + 25 ° C Leichtes Halbschattenbild, mäßiges, periodisches Sprühen. Eine hohe Luftfeuchtigkeit muss konstant aufrechterhalten werden, dies ist eine der Hauptbedingungen für das Wachstum.


Tillandsiablumenabschluß oben, Foto von dachadecor.ru

Wenn gepflanzt werden soll, ist eine gute Drainage erforderlich, und es ist erforderlich, Hochmoor-Torf mit zerkleinerter Rinde und Blatterde mit Holzkohle in die Zusammensetzung der Bodenmischung einzubeziehen. Bei Verwendung einer anderen Pflanzenmischung kann es schlecht oder gar nicht wachsen.

Noch interessanter an dieser ungewöhnlichen Pflanze ist das Material Tillandsia osneeviznaya: exotisch, epiphytisch und nur ein stilvolles Interieurobjekt.

Euphorbia tirukalli (Euphorbia tirucàlli)

Dies ist eine Baumpflanze der Familie Euphorbia. Immergrüner Sukkulent mit bizarr geschwungenen bloßen Zweigen und kleinen grünlich-gelben Blüten. Sein Saft (wie jede Euphorie) ist giftig, kann zu leichten Verbrennungen oder allergischen Reaktionen führen.


Euphorbia tirukalli oder Gummifräsen, Foto von gartenjournal.net

Er eignet sich pochvosmes für Kakteen und Sukkulenten. Der Topf sollte nicht groß sein, sonst wächst der Wolfsmilch schlecht (übrigens kann er eine Höhe von 1 m erreichen und die Breite wächst gut). Wasser sparsam, kein Sprühen nötig. Ort wählen Sie ein Licht, aber Licht Halbschatten ist auch geeignet. In der Sonne sind die Stängel leicht gelblich, im Schatten saftiger grün.


Euphorbiengummi blüht Tirukalli-Nahaufnahme, Foto von wikimedia.org

Es erfordert eine Winterruhe (in der Regel nach der Blüte) bei einer Temperatur von +12. + 15 ° C Im Sommer können Sie in hellem Halbschatten auf die Straße gehen.

Hypocirta Nude (Hypocyrta glabra)

Epiphytic Ampelnaya Pflanze, ein Mitglied der Familie Gesnerievye. Mit schönen kleinen saftig grünen glänzenden Blättern.


Hypocirta wächst gut in Innenräumen, Foto von wordpress.com

Es blüht vom Frühling bis zum späten Herbst mit leuchtend orangefarbenen Blüten von ungewöhnlicher Form, die auf dem Foto unten zu sehen sind. Trockene Luft und Temperaturabfälle während der Kultivierung sind nicht akzeptabel. Wenn die Temperatur sinkt, verlangsamt sich das Pflanzenwachstum.


Hypozytenblumen schließen oben, Foto von mtdata.ru

Die Luft- und Bodenfeuchtigkeit sollte normal sein und die Bewässerung im Winter reduziert werden. Liebt einen hellen Ort (direktes Sonnenlicht während des Tages ist wünschenswert). Die Temperatur im Raum sollte mäßig sein, im Winter niedrig: +12. + 15 ° C

Lachenalia aloe (Lachenalia aloides)

Sie verleiht ihrem Wirt mitten im Winter eine elegante Blüte: Bündel länglicher gelber Blütentubuli mit einem grünlichen, rötlichen, rosa oder violetten Farbton erscheinen auf hohen mehrfarbigen Stielen.


Lachenalia aloevidna, Foto von staticflickr.com

Nach 2-3 Wochen nach der Blüte sollte das Gießen reduziert und dann ganz eingestellt werden. Im September sollte die Pflanze in frischen Boden umgepflanzt werden (die Spitze der Knolle sollte unter dem Boden sein) und einmal gewässert werden; Wenn Triebe erscheinen, können Sie weiter gießen.


Blüht lashenalii Nahaufnahme, Foto von florainhouse.ru

Lachenalia liebt Feuchtigkeit, deshalb muss sie manchmal gesprüht werden. Es bevorzugt die Sonne, besonders auf Fensterbänken, wo der halbe Tag direktes Sonnenlicht ist, aber die Heizung nicht akzeptiert. Es entwickelt sich gut und blüht bei +7. + 15 ° C Ein geschlossener Balkon mit niedrigen Temperaturen im Winter ist genau das Richtige für sie. In der Höhe erreicht 35-45 cm.

Calathea (Calathea)

Anerkannt für die dekorativen Blätter: Sie können von weiß bis tiefgrün sein und ungewöhnliche Scheidungen und Muster aufweisen. Calathea crocata (Calathea crocata) ist auch für die Schönheit der Blumen. Die Pflanze liebt Pflege und ständige Pflege: Sie muss vor Zugluft, direkter Sonneneinstrahlung (leichtes Halbschatten oder diffuses Licht) geschützt, im Winter in einen warmen Raum gestellt und für hohe Luftfeuchtigkeit gesorgt werden. Die Bewässerung ist konstant, im Winter ist die Häufigkeit reduziert. Der Austausch sollte 1 Mal in 2 Jahren erfolgen.

Die beliebtesten Formen von Calathea:

  • Kalathea Makoya (Calathea makoyana) - breite Blätter sind auf der Vorderseite und lila auf der Rückseite gemustert;

Kalateya Makoya, Foto von static.baza.farpost.ru

  • Calathea geschmückt (Calathea ornata) - rosa Streifen auf den Blättern, lila Blatt auf der Innenseite;

Calathea verzierte Foto von static.flickr.com

  • Calathea lubbersii (Calathea lubbersii) - hellgrüne ovale Blätter mit hellgrünen und gelben Flecken;

Calathea Lubbers, Foto von mandarin-shop.ru

  • Calathea ist wunderbar (Calathea insignis) - mit großen (ca. 45 cm langen) lanzettlichen Blättern mit ovalen Mustern;

Calathea ist wunderbares Foto von news.hitsad.ru

  • Calathea gestreift (Calathea zebrina) - auf Blättern mit einer Länge von ca. 30 cm spektakuläre Scheidungen von dunkler Farbe;

Calathea gestreift während der Blütezeit, Foto von herbcare.ru

  • Calathea pinkish (Calathea roseopicta) - ovale Blätter mit einem zentralen rosa Streifen.

Calathea ist rosa bemalt, Foto von s018.radikal.ru

  • Safran Calathea (Calathea crocata) - einer der Hauptvorteile - lange Blüte. Blumen auf direkten Stielen. Die Oberseite der Blätter ist dunkelgrün, die Unterseite - ein grünlich-violetter Farbton.

Safran Calathea, Foto von mandarin-shop.ru

Kohleria

Strauch ziemlich kompakt, mit schönen kurz weichhaarigen Blättern und leuchtenden Blüten. Es war einmal sehr beliebt! Jetzt triffst du sie nicht oft und es ist vergebens! Diese Pflanze hat ihre Verbreitung als Ampelpflanze erhalten, daher ist es besser, einen Topf dafür oder einen Topf auf einem Ständer zu wählen, aber mit der Erwartung einer langen Zeit. Nach dem Umpflanzen ist das Land von den Blättern extrem schwer abzuwaschen und hinterlässt dunkle Streifen.


Koveriya fluffytotsvetkovaya, Foto von content.com

Die Triebe der Kineria sind gerade, nicht verzweigt. In der Indoor-Version wird die Pflanze durch Hybridformen dargestellt. Mai blüht für eine lange Zeit, ungefähr 2 Monate; Blumen zart, flauschig, gemustert. Gehört zur Familie der Gesneriaceae und erfordert im Winter Ruhe, daher werden die oberen Stängel abgeschnitten und die Knollen erhalten Zeit, um an Kraft zu gewinnen und bei einer Temperatur von nicht mehr als + 14 ° C, aber nicht weniger als + 12 ° C zu wachsen. Er mag Streulicht und hohe Luftfeuchtigkeit, aber die Luft um die Pflanze sollte gesprüht werden: Wenn die Blätter Wasser bekommen, bilden sie Flecken wie eine Verbrennung. Aus dem gleichen Grund sollte direktes Sonnenlicht vermieden werden. Unsere Leserin berichtet über ihre Erfahrungen im Anbau von kolerii: Fluffy Flowering Kolteria - Kolumbianische Schönheit für die Inneneinrichtung.

Kleinblättriges Columney (Columnea microphylla)

Eine dicht belaubte ampelige Pflanze mit baumelnden langen (bis zu 1,5 m) spröden, manchmal kletternden Zweigen.


Columney, Foto von herbcare.ru

Im Winter ist die Bewässerung reduziert. Er liebt Feuchtigkeit, aber er steht bereit, um die Pflanze zu besprühen, damit die Blätter nicht leiden. Die Blüten sind hell, "eared".


Blüht Nahaufnahme, Foto von zakupator.com

Bevorzugt Hitze und diffuses Sonnenlicht.

Stapelia variegated (Stapelia variegata)

Die geringe Größe des Sukkulenten mit einer ungewöhnlich fleckigen oder gestreiften Blüte riecht nach verfaultem Fleisch, das somit Fliegen zur Bestäubung anzieht.


Stapelia bunt, Foto von seedsexotic.ru

Die Pflanze toleriert keine Transplantation: Wenn die Wurzeln beschädigt sind, verabschieden Sie sich sofort von ihr. Der Rest ist sehr unprätentiös. Die Entwicklungstemperatur kann +12 betragen. + 14 ° C Leicht, muss nicht gesprüht werden.

Fries (Vriesea)

Es gibt verschiedene Sorten mit großen, hellen Trauben.


Frisey, Foto von zakupator.com

Tauschen Sie den Bedarf aus, wenn der Topf für die Pflanze eng geworden ist. Nach dem Ende der Blüte müssen die Mutterhöhlen entfernt werden, damit sich die Pflanze erholen und neue bilden kann.

In Innenräumen entwickelt es sich bei normaler Raumtemperatur, im Winter sollte es reduziert werden, jedoch nicht unter + 15 ° C. Platzbestimmtes Licht mit diffusem Sonnenschein. Achten Sie darauf, dass die Erde im Topf nicht austrocknet und sich immer Wasser in der Mitte der Blätter der Blattrosette befindet. Alle paar Monate muss das Wasser aktualisiert werden.

Venusfliegenfalle (Dionaea muscipula)

Ein weiterer beliebter Name für Floristen ist die „Dione-Mausefalle“.

Transplantation ist nicht erforderlich. Während der Wachstumsphase wird gute Bodenfeuchtigkeit benötigt (reichlich gießen), manchmal können Sie die Blätter besprühen. Topf mit Venusfliegenfalle wird besser auf eine Palette mit Regen- oder Schmelzwasser gestellt. Sie wächst gut an einem sonnigen Ort mit einem leichten Schatten der Mittagssonne bei normaler Raumtemperatur im Winter - nicht unter + 15 ° C.

Die Pflanze wird manchmal von Insekten gefüttert: Einige Zeit verdaut sie Nahrung mit geschlossenen Blattblättern. Potentielle Beute zieht einen eigenartigen Geruch an.

Hier ist eine Liste ungewöhnlicher Zimmerpflanzen. Vielleicht möchten Sie sich in einem (oder mehreren) niederlassen, oder vielleicht lebt eines dieser grünen Haustiere bereits in Ihrem Haus? Sagen Sie es uns!

http://7dach.ru/SilVA/10-samyh-neobychnyh-komnatnyh-rasteniy-4415.html

Exotische schöne und originelle Zimmerpflanzen

Für viele Blumenliebhaber ist es so schön, ungewöhnliche Zimmerpflanzen in Ihrem kleinen Garten zu haben. Sie bringen dem Meister Freude und erfüllen ihn mit Stolz, wenn er sie ansieht. Schließlich hat jede dieser Blumen etwas Besonderes: Die Art der Kultivierung, die besonderen Blühbedingungen und die Komplexität des Erwerbs - all dies macht sie noch wertvoller.

Sorten exotischer Vegetation

Teilen Sie alle ungewöhnlichen Blumen in Gruppen, nicht alle brauchen eine Beschreibung:

  1. Trachyandra. Dies ist eine sehr anmutige Pflanze aus der Familie der Sukkulenten. Das seltsame Bild zieht seine Augen an. In letzter Zeit in der Indoor-Blumenzucht sehr beliebt.
  2. Rotierendes Desmodium. Dies ist eine einzigartige bewegliche Pflanze. Tagsüber dreht sich jedes Blatt und zeigt eine Ellipse. Am Abend kommt das Desmodium zur Ruhe.
  3. Fruchtbare tropische Ananas kann ein warmes Wohnzimmer schmücken. Dieser exotische unprätentiös. Aber es gibt eine wichtige und ungewöhnliche Bedingung für die Erhaltung und Fruchtbildung - es handelt sich um Rauchgasbildung. Um es zu züchten, brauchen Sie keine Samen, es ist genug, einen abgeschnittenen Sockel von den gekauften Früchten zu haben.
  4. Viele Leute werden den lebendigen, dicken, geschnitzten Lithops-Teppich mögen. Diese Steine ​​sind faszinierend und inspirierend. Selten ist die Blüte dieser Art. Aus der Lücke erscheint eine kleine Schönheit - eine zarte Blume. Als ob das Gras durch die Steine ​​wächst! Solche Pflanzen zu verteilen ist schwierig. Voraussetzung für die Transplantation ist die Erhaltung des Halses, der Früchte tragen und Steine ​​darauf legen kann.

Schauen Sie sich die exotischen Blumen an, Foto mit den Namen. Danach ist sofort alles klar.

Blühende Zimmerpflanzen

Blumengärtner halten es für besonders wertvoll, Indoor-Blumen zu Hause zu haben:

  • Mimose ist schüchtern. Dies ist eine sehr schöne dekorative Blume mit zarten blühenden Blättern. Sie entwickeln sich sofort nach der geringsten Berührung.
  • Koleria gehört zur Familie Gesneriyev und ist eine zarte Hausblume mit roten Blüten. Jede Blume ist eine hängende flauschige Glocke mit einer ungewöhnlichen roten Farbe mit Spritzern. Vor nicht allzu langer Zeit war er sehr beliebt und findet heutzutage selten eine solche Schönheit in Häusern, immer häufiger nur in Botschaften mit dekorativen Blumen.
  • Lianovidny prächtige Blume namens Freyssinia sehr exotischen Exemplar. Die Blüte ist eine orangefarbene dreifache Knospe mit gewellten Rändern. An jeder Kante bildet sich ein ungewöhnlicher Dorn. Dieser Vertreter der Tropen wird seine dünnen Blätter angemessen über alle ungewöhnlichen Blumen in der Ecke des exotischen Züchters hängen.
  • Wie es scheint, ist Calathea vielen vertraut und hat die Welt erobert. Aber nicht viele Menschen wissen, dass dieses gestreifte Mitglied der Familie Marant sehr vielfältig und manchmal mehrfarbig ist. Jede der Unterarten hat ihre eigenen Farbbänder. Calathea dekoriert hat rosa Farbe von dünnen Streifen; Calathea Lubbers - hellgrüne Blätter und gelbe Farbe sind keine großen Flecken auf ihnen; Kalatea ist bemerkenswert für die große Größe der lanzettlichen Blätter, und Calathea Safran ist in der Lage, jeden Liebhaber von Blütenpflanzen mit seiner langen Blüte zu erobern.
  • Eine interessante zarte Blume ist Tuberose oder auf wissenschaftliche Weise Polyantes. Sie hat weiße Blütenstände und einen kletternden Blattstiel. Jedes breite längliche Blatt bildet einen Kreis für die zentrale Blüte.
  • Cattleya ist die Königin der Orchideen. Dies ist eine teure, wertvolle Art einer exotischen Pflanze. Wie bei anderen Arten dieser Familie wächst ein fleischiger Stamm aus einer Pseudobulbe, seltener aus zwei. Nachdem es Blätter und großblättrige ursprüngliche Blume dieser Schönheit gibt. Ein besonderer Vorteil dieser Art ist ihre Größe. Blühende Farbe ist häufiger lila oder seine Kombination mit Weiß.

Sie können mit ihren schönen Blütezeiten erfreuen, die Stimmung heben und mit positiven Emotionen aufladen.

Die schönsten seltenen Blumen

Es lohnt sich, sich all die seltenen Blumen, Fotos und Namen anzusehen, um zu verstehen, warum sie so sind. Ein Date ist eine seltene Zimmerpflanze. Hauptsächlich wegen seiner Liebe zur Coolness und seiner Lautstärke. Nicht alle Räume und Räumlichkeiten sind für diese Blume geeignet. Aber Floristenliebhaber hören mit nichts auf.

Ein sehr seltener Exot ist Brachychiton. Im Freien, in der Natur, ist es sehr groß, aber ein eigener Anbau ist so etwas wie eine Bonsai-Pflanze. Brachychiton ist ein "kleines Pferd", das auf einem Baumstamm basiert, und die Spitze ist eine grüne Oase aus dünnen Blättern.

Nicht jeder wird sich dafür entscheiden, Feijoa anzubauen. Zu Hause ist es schwierig, das ganze Jahr über zu warten. Es ist anspruchsvoll für die Bestäubung und Pflege. Die erfolgreiche Erfahrung einiger Floristen hat jedoch das Gegenteil bewiesen. Der lange Stamm kann bis zu 4 Meter lang werden. Der großblättrige Strauch hat eine kleine Frucht, die vorteilhafte Eigenschaften hat. Es kann gegessen und Medikamente gemacht werden.

Seltene Pflanzen zu Hause

Bevor Sie sich für eine Blume entscheiden, sollten Sie sich ein paar Fragen überlegen und beantworten:

  • Sollte die Pflanze schöne Blüten haben, sind Früchte.
  • Welche Wachstumsbedingungen sind für diese Blume erforderlich? Ist es möglich, seine Bedürfnisse zu befriedigen?
  • Passt die Pflanze in das gesamte Interieur der Wohnung, des Hauses?

Exotische Blumen zu Hause zu haben, wird nicht von jedermann entschieden. Aber wenn man die Schwierigkeiten der Pflege gemeistert hat, zieht es viele an.

http://1001fermer.ru/komnatnye-rasteniya/ekzoticheskie-krasivye-i-originalnye.html

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen