Kakteen

Tipps zur Pflege der Zimmerpalme

Viele Innenräume von Häusern sind lange Zeit mit Palmen geschmückt. Diese wunderschönen Pflanzen aus subtropischen und tropischen Breiten sind seit langem bei allen beliebt. Darüber hinaus gibt es viele dekorative Varianten, die jeden Raum schmücken können, unabhängig von seiner Größe, da es sogar Miniaturtypen gibt. Und damit sie das Auge erfreut, muss sie für die richtige Pflege sorgen. Daher sollten Sie die Grundregeln für die Pflege der Zimmerpalme kennen.

Zuerst müssen Sie den richtigen Ort auswählen, an dem er stehen soll. Es sollte gut beleuchtet sein, aber nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt sein. Es ist auch notwendig, eine ausreichende Luftbefeuchtung sicherzustellen. Dies kann mit Hilfe eines herkömmlichen Sprühgeräts erfolgen oder wenn die Möglichkeit besteht, einen Luftbefeuchter anzubringen. Wenn Sie einen Platz für eine Palme auswählen, müssen Sie berücksichtigen, dass diese vor Zugluft geschützt ist. Es ist daher besser, sie nicht unter den zu öffnenden Fenstern zu installieren. Dies gilt insbesondere im Winter, wenn auch die Gefahr einer Unterkühlung besteht, die diese Pflanze ebenfalls beeinträchtigt.

Was das Gießen angeht, sollte es mäßig sein, es sollte nicht erlaubt sein, den Boden zu übernässen, dies ist mit Wurzelfäule behaftet. Im Winter müssen Sie einmal pro Woche und im Sommer alle drei Tage gießen. In jedem Fall müssen Sie vor der Bewässerung den Boden probieren, wenn er noch feucht ist, können Sie ihn nicht gießen.

Die Palme verträgt keine verschiedenen Verletzungen, insbesondere die Wurzeln. Daher müssen Sie beim Umpflanzen sorgfältig mit ihnen umgehen, Sie können nur die faulen und gesunden entfernen, versuchen, so wenig wie möglich zu stören. Trockene Gussteile können nur zugeschnitten werden, wenn sie mit dem Stiel vollständig trocken sind, Sie können die getrockneten Blattspitzen nicht abschneiden. Es ist auch erwähnenswert, dass eine junge Pflanze jedes Jahr im Frühjahr verpflanzt werden muss, und wenn sie fünf Jahre alt wird, erfolgt die Transplantation nicht mehr als einmal alle vier Jahre. Gleichzeitig muss auf die Wurzeln geachtet werden, wenn sie die Wände stützen, sollte ein neuer Topf genommen werden. Bezüglich des Bodens ist es besser, einen speziellen für Palmen zu kaufen.

Indoor-Palmen sollten mit der richtigen Pflege mit speziellen Zusatzstoffen für Blumen gefüttert werden, die in jedem Blumenladen erhältlich sind. Unmittelbar nach der Transplantation und eine junge Pflanze, die nicht bis zu einem Jahr ernährt werden muss. Ältere Menschen sind es wert, einmal pro Woche von März bis September mit diesen speziellen Nahrungsergänzungsmitteln gegossen zu werden, wenn sie aktiv wachsen.

Krankheiten von Innenpalmen, wie man sie behandelt

Die richtige Pflege von Pflanzen ist nicht nur für ihr volles Wachstum notwendig, sondern auch, um verschiedene Krankheiten zu vermeiden. Schließlich können sie nicht nur durch Umwelteinflüsse, sondern auch durch unsachgemäße Pflege entstehen. Manchmal, ohne es zu wissen, kann man der Pflanze Schaden zufügen. Deshalb müssen Sie in der Indoor-Blumenzucht alles wissen, was Sie pflegen und behandeln müssen.

Es ist klar, dass die Handfläche solchen Risiken ausgesetzt ist. Eine der häufigsten Beschwerden ist das Vergilben, Ausbleichen von Blättern und Stielen. In diesem Fall muss auf das Gießen geachtet werden, es ist durchaus möglich, dass es nicht ausreicht. Auch Wasser für die Bewässerung muss verteidigt werden, damit es weich ist. Diese Farbe kann auch auf einen Mangel an Licht, trockener Luft oder niedrigen Temperaturen im Raum hinweisen, was für sie unangenehm ist.

Krankheiten der Innenpalmen können als Folge der Aktionen der Parasiten auftreten, die sich darauf niedergelassen haben. Zum Beispiel kann der Schild dazu führen, dass die Pflanze Blätter mit braunen Flecken fallen lässt. Um dem entgegenzuwirken, müssen Sie eine Seifenlösung verwenden, die alle Blätter und Stiele abwischt.

Diese Lösung hilft bei der Bekämpfung von Spinnmilben. Und Zeichen seiner Niederlage sind Spinnennetze, träge Blätter. In der Regel reicht eine Seifenlösung aus, um es zu entfernen. Wenn nicht, muss die Handfläche mit einer atellischen Lösung behandelt werden. Genau die gleiche Kampfmethode gegen Mehlwanzen, bei der die Blätter gebogen werden.

Eine häufige Erkrankung der Zimmerpalme ist ein Pilzbefall. Über das Blatt verteilte Flecken. Wenn viele davon vorhanden sind, stirbt das Blatt mit der Zeit ab. Wie bei jeder anderen Pilzkrankheit ist der Grund die erhöhte Feuchtigkeit des Substrats, seine übermäßige Verdichtung, wodurch die Luft die Wurzeln nicht erreicht. Die Entwicklung von Pilzen kann auch eine Unterkühlung oder ein Gießen mit kaltem Wasser sein. Wenn solche Flecken gefunden werden, muss die Handfläche mit einem kupferhaltigen Präparat behandelt werden.

Es kann auch andere Pilzkrankheiten geben, bei denen die Pflanze mit dunklen kleinen Flecken bedeckt ist - Sporen. Gleichzeitig lohnt es sich, die betroffenen Stellen zu entfernen und die Handfläche mit Fungiziden zu behandeln.

Bei übermäßigem Gießen können nur Pilzkrankheiten auftreten, die Blätter können jedoch austrocknen. Daher ist es wichtig, die Pflanze richtig zu pflegen. Der Boden sollte nicht sehr dicht sein, da dies den Durchtritt von Luft zu den Wurzeln verhindert. Während der Transplantation müssen Sie sich im Voraus um die Entwässerung kümmern, damit kein Wasserstau entsteht und die Wurzeln nicht verrotten. Es ist auch notwendig, die Luft zu befeuchten und vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Schönheit und Gesundheit einer Pflanze hängen daher vor allem von der richtigen Pflege ab.

http://klumbariy.ru/home/floriculture/kak-ukhazhivat-za-komnatnoj-palmoj-i-borotsya-s-ee-boleznyami.html

Krankheiten der Palmen zu Hause: Diagnose und wirksame Therapie

Exotische Kulturen sind oft berühmt für ihren schönen und unprätentiösen "Charakter". Aber leider kann Palmenkrankheit zu Hause keine Seltenheit genannt werden. Eine solche Tragödie im Leben einer Pflanze ist das Ergebnis einer unsachgemäßen Pflege einer Blume. Daher sollte es die Hauptaufgabe des Anbaus sein, ein günstiges Mikroklima zu schaffen, das dem tropischen möglichst nahe kommt. Zunächst sollte auf die Luftfeuchtigkeit geachtet werden, da der wärmeliebende Baum keine Trockenheit um die grüne Masse verträgt. In 9 von 10 Fällen führt genau dies zum Tod.

Das Absterben der Blätter ist für die meisten Pflanzen ein natürlicher Vorgang. Zur gleichen Zeit bildeten diese Narben einen majestätischen Stamm. Die Sorten in Innenräumen sollten jedoch so lange wie möglich im grünen Zustand gehalten werden.

Durch die Durchführung vorbeugender Maßnahmen kann ein kleines Gewächshaus vor dem schädlichen Einfluss pathogener Mikroorganismen geschützt werden. Es gibt jedoch Situationen, in denen die Pflanzen immer noch Anzeichen schwerer Beschwerden zeigen. Dann müssen Sie nach den Ursachen für ihr Auftreten suchen und dann eine Sitzung mit kompetenter Behandlung organisieren.

Häufige Palmkrankheiten zu Hause

Alle Probleme beginnen mit unsachgemäßer Bewässerung. Kultur braucht zwar extrem lebensspendende Feuchtigkeit, aber nicht übermäßig. Andernfalls beginnt der irreversible Zerfallsprozess. Es gibt noch ein weiteres Extrem: eine Übertrocknung des Bodens. Infolgedessen verblasst das Laub, verfärbt sich, hört auf zu wachsen und verblasst. Dies sind jedoch nur einige Manifestationen der Krankheit. Jetzt ist es wichtig zu wissen, was sie sind und wie sie ihre „Schönheit“ vor ihnen retten können.

Die Grundregel der Pflege - tägliches Sprühen. Gleichzeitig ist es regelmäßig notwendig, die Blätter zu waschen. Sie tun es sehr fein, da bei einigen Arten die Grüns mit einer wachsartigen Blüte bedeckt sind (eine Manifestation einer Abwehrreaktion). Wenn Sie es löschen, wird das Blatt sterben. Die Flüssigkeitstemperatur sollte 30 ° C nicht überschreiten.

Brown "Angriff"

In den meisten Fällen schlagen die Züchter Alarm, wenn braune Flecken auf den Palmblättern erscheinen. Pigmente unterscheiden sich nur in Form und Größe. Der Vorgang des Spottens beginnt mit kleinen runden Formationen. Mit zunehmendem Durchmesser nehmen sie winklige Konturen an. Dies geschieht aus so häufigen Gründen:

  • stehendes Wasser im Boden oder dessen Staunässe;
  • Verwendung zur Bewässerung von hartem und kaltem Wasser;
  • niedrige Temperaturen im Wartungsraum.

Wenn Sie Änderungen in diesen 3 Richtungen vornehmen, können Sie den Zustand des Pots erheblich verbessern. Die tägliche Gießmenge wird um das 2-fache reduziert. Wasser wird entweder als Regenwasser oder als Sinkwasser verwendet (12-24 Stunden). Beschädigte Teile sollten entfernt werden.

Besprühen Sie die Blätter nur mit warmer Flüssigkeit und bis Wasser aus ihnen zu fließen beginnt. Dies ist das erste Anzeichen dafür, dass sich auf den Blattplatten genügend Feuchtigkeit angesammelt hat.

Der Grund, warum die Blätter mit Flecken bedeckt sind und austrocknen, können Schädlinge wie Schorf und Spinnmilben sein. Neben dem Stamm erscheinen Girlanden aus Spinnweben. Daher sollte der Florist mit einer Seife oder einer aktellikovom Lösung bewaffnet sein. Manchmal ist eine Behandlung ausreichend, aber aus Gründen der Zuverlässigkeit ist es besser, 2-3 mit einem Intervall von 7-14 Tagen durchzuführen.

"Weiße Lepra" - Anzeichen von Penicillose

Der Erreger der schrecklichen Krankheit sind Pilzsporen, die den Boden bewohnen. Obwohl sie so weit weg sind, ist es genau die Spitze der jungen Triebe, die auffallen. Zuerst erscheinen ausgetrocknete Bereiche mit dunkler Farbe, und nach 1,5 Wochen erscheint eine weiße Blüte auf den Blättern der Palme. Infolgedessen wird die grüne Masse stark deformiert.

Um einen Pilz erfolgreich zu bekämpfen, ist es wichtig, seine Natur zu kennen. Im Boden frisst er organische Rückstände, die keine Zeit hatten, sich zu zersetzen. Sobald die Immunität der Kultur geschwächt ist, wandern pathogene Organismen zu jungen Grüns. Schimmel auf der Palme tritt in solchen Fällen auf:

  • Luftfeuchtigkeit übersteigt 70-80%;
  • Pflanzen eines infizierten oder beschädigten Exemplars;
  • Inhalt in einem Raum mit einer Temperatur unter + 17 ° C;
  • Bodennutzung mit Pilzkolonien;
  • Stellen Sie den Topf in direktes Sonnenlicht.

Unsachgemäße Spülungstechnologie dient als günstiges Umfeld für die Entstehung von Penicillose. Es ist daher unmöglich, die Flüssigkeit auf den Wachstumspunkt fallen zu lassen.

Beginn der Beseitigung der aufgeführten Ursachen für die Entstehung der Palmenkrankheit zu Hause. Dann die von Sporen befallenen Blätter abschneiden. Als nächstes werden alle Grüns mit einem Fungizid behandelt. Der Vorgang wird wiederholt, wenn die Symptome erneut auftreten.

Wie gehe ich mit Fäule um?

Eine weitere Folge von Pflanzenschäden durch Pilzsporen ist die Verrottung der Stängel oder des Wurzelsystems. Wie bereits erwähnt, entwickeln sich Mikroorganismen nur in feuchter Umgebung. Bei der Beantwortung der Frage, warum die Palme verfault, muss erneut der Grund für zu häufiges und häufiges Gießen in Erinnerung gerufen werden.

Der Mangel an Mineralien oder ein starker Temperaturabfall führen auch zur Entwicklung einer schrecklichen Krankheit.

Korrigieren Sie die Situation kann nur transplantieren. Es ist ratsam, es im Anfangsstadium zu halten, wenn das Laub gerade anfängt, gelb oder dunkel zu werden. Außerdem wird die grüne Masse träge und hängt herunter. Das Wiederbelebungsverfahren wird folgendermaßen durchgeführt:

  • einen Topf verschütten;
  • vorsichtig aus dem Topf nehmen;
  • faulen und welken Wurzeln entfernen;
  • für 15-20 Minuten Tauchen Sie die Kultur in eine fungizide Lösung, die Zink oder Kupfer enthält.
  • die Scheiben mit Holz oder Aktivkohle bestreuen (einige verwenden gemahlenen Zimt);
  • Das Pflanzsubstrat wird mit Dampf oder einer Lösung von Kaliumpermanganat desinfiziert.
  • Nach dem Pflanzen wird der Boden mit einer Fungizidsuspension abgestoßen, eine Woche später wird die Wirkung wiederholt.

Gärtner bemerken, dass das Auftreten von schwarzen Punkten auf Palmenstielen durch unzureichende Belüftung des Bodens verursacht wird. Daher ist es am Boden wichtig, immer eine gute Drainage zu gewährleisten. Dies ist jedoch nur eine der möglichen Ursachen für ihr Auftreten.

Nach einem solchen Kardinalereignis wird die Bewässerung reduziert. Aber nur bis das verletzte Exponat Wurzeln schlägt. Sobald junge Sprossen darauf erscheinen, können Sie die üblichen Pflegeregeln einhalten.

Wenn sich die Palme in einen Heimzoo verwandelt

Jede Pflanze braucht besondere Aufmerksamkeit. Aus diesem Grund ist es wichtig, Ihr Gewächshaus jeden Tag im Auge zu behalten. Infolgedessen wird der Florist in der Lage sein, die schädlichen Schädlinge von Innenpalmen rechtzeitig zu bemerken. Oft unterscheiden sich Insektenparasiten in ihren äußeren Eigenschaften. Der Schaden, den sie anrichten, ist jedoch fast derselbe.

Shchitovka und falscher Schild

Wenn sich an den Blättern kleine Knollen / Tröpfchen (2 bis 5 mm) mit braunem Schimmer befinden, bedeutet dies, dass der Schild zu Besuch gekommen ist. Ihre Diät ist frischer Pflanzensaft. Aus diesem Grund wird der Blattbereich unter ihnen oft blass. Wenn Sie sie mit einem Fingernagel entfernen und zerdrücken, fließt dicker gelber Schleim von innen heraus. Insekten scheiden unter anderem eine klebrige Blüte in Form von weißen Punkten auf einer Palme aus. Bedauerlicherweise können sie auch auf benachbarten Pflanzen auftreten.

Es ist unmöglich, den Parasiten durch Insektizid zu zerstören, da er durch eine dichte Hülle geschützt ist. Daher ist es besser, Medikamente Darm-Effekte zu verwenden. Die Aufnahme von vergiftetem Laub führt zu einer Lähmung, wodurch der Schild stirbt.

Einige Gärtner empfehlen, die Kultur mit einer alkoholischen Lösung oder Wasser-Öl-Emulsionen zu behandeln. Parallel dazu ist es möglich, die oberste Erdschicht in einem Topf zu ersetzen. Ob dies hilft oder nicht, hängt weitgehend davon ab, in welchem ​​Stadium der Infektion sich der Topf befindet.

Mealybug

Diese Insekten sind nahe Verwandte des Schuppeninsekts. Ihre Ernährung ist die gleiche - Kultursaft. Sie unterscheiden sich nur in einer ovalen Form (3-5 mm) und hellen Farbe. Weiße Larven, die auf der Palme erscheinen, nehmen rasch an Zahl zu und beginnen sich anzusiedeln in:

Wenn Sie Sprays verwenden, müssen Sie die Anweisungen befolgen. Wenn Sie das Spritzgerät zu nahe bringen, kann die konzentrierte Zubereitung die Blattplatten beschädigen.

Parasiten scheiden eine wachsartige klebrige Masse aus. Aufgrund ihres aktiven Lebens verlangsamt sich das Palmenwachstum. Als Behandlung lohnt es sich, Folgendes zu versuchen:

Zubereitungen mit biologisch aktiven Substanzen werden nur auf infizierten Herden angewendet, die Lebensräume der Kolonie sind.

Sie können keine universelle Droge oder Kampfmethode auswählen. Oft ist es notwendig, auf verschiedene Arten zu experimentieren und anzuwenden. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass Palmkrankheiten zu Hause erfolgreich bekämpft werden können. Es ist nur wichtig, sie richtig zu diagnostizieren.

http://glav-dacha.ru/bolezni-palmy-v-domashnikh-usloviyakh/

Krankheiten und Schädlinge von Palmen: Möglichkeiten zur Vorbeugung und Bekämpfung

Indoor-Palmen ergänzen perfekt das Interieur eines jeden Raumes. Sie bringen einen Hauch von Exotik, Leichtigkeit, Frische und Freude in den Raum. Leider werden diese Pflanzen jedoch oft krank.

Der Artikel beschreibt die häufigsten Krankheiten und Schädlinge von Palmen sowie Möglichkeiten, sie zu bekämpfen. Mit der Einhaltung der Grundregeln der Pflege, der rechtzeitigen Ergreifung von Maßnahmen zur Bekämpfung von Krankheiten, können Sie langfristig gesundes Wachstum und hypnotisierende Grüns von exotischer Schönheit sicherstellen.

Infektionskrankheiten von Palmen und wie man damit umgeht

Infektionskrankheiten schädigen die Pflanze stark und können sogar welken. Palma verliert sein bezauberndes Aussehen, verblasst, wird schwächer und muss dringend gerettet werden.

Infektionskrankheiten können die Pflanze aus verschiedenen Gründen überholen:

  • unsachgemäße Pflege;
  • die Verwendung von kontaminiertem Boden;
  • einen erkrankten Spross pflanzen;
  • Infektion durch nahe gelegene Pflanzen.
Am häufigsten sind die Erreger von Infektionskrankheiten verschiedene Pilze. Um den Pilz vollständig zu entfernen, müssen Sie sich anstrengen.

Blattfleck

Diese Art von Infektionskrankheit wird durch Pilze verursacht. Flecken erscheinen auf den Blättern der Pflanze. Sie sind überwiegend rund und oval, können eine andere Farbe haben (gelb, weiß, braun, grün, braun, grau) und manchmal an den Rändern mit einem Rand eingerahmt sein.

Die Größe der Flecken hängt vom Grad der Schädigung der Pflanze durch Pilze ab. Bei hoher Luftfeuchtigkeit und Boden vermehrt sich der Pilz sehr schnell. Wenn Sie nicht rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, verblassen die Blätter vollständig.

Die Hauptursachen der Krankheit sind:

  • übermäßiges Gießen;
  • erhöhte Luftfeuchtigkeit;
  • Verwendung von kontaminiertem Boden oder Spross;
  • Unterkühlungsanlagen;
  • Der Boden lässt die Luft nicht gut durch.
Kontrollmaßnahmen:

  • beschädigte Blätter beschneiden;
  • die Pflanze mit Fungiziden besprühen;
  • temperament gießen.
Das Sprühen sollte 3-4 mal mit einer Häufigkeit von zwei Wochen wiederholt werden. Um das Entstehen von Flecken zu verhindern, müssen die Pflanzen rechtzeitig gepflanzt werden.

Penicillosis-Handflächen

Die Krankheit befällt junge Blätter auf der Oberseite der Pflanze. Darauf bilden sich dunkle Flecken. Mit der Entwicklung der Krankheit nimmt die Größe der Flecken zu. Nach anderthalb Wochen erscheint auf ihnen eine weiße Blüte, die von Pilzsporen gebildet wird. Blätter nehmen die hässliche Form an.

Der Pilz beginnt im Boden und bewegt sich dann zur Palme. Die Hauptursachen der Krankheit sind:

  • übermäßiges Gießen;
  • übermäßige Luftfeuchtigkeit;
  • Setzen Sie die Pflanze direktem Sonnenlicht aus.
  • Verwendung von kontaminiertem Boden.
Methoden des Kampfes:

  • die Luft- und Bodenfeuchtigkeit zu mildern;
  • entfernen Sie die Pflanze vor direkter Sonneneinstrahlung;
  • beschädigte Blätter entfernen;
  • Prozess Fungizide.

Wurzelfäule

Dies ist eine der häufigsten Pflanzenkrankheiten. Der Erreger ist ein Pilz. Wurzelfäule tritt aufgrund übermäßiger Bewässerung des Bodens auf.

Die Krankheit entwickelt sich sehr schnell. Zuerst färben sich die Blätter gelb, dann dunkeln sie nach. Im Laufe der Zeit verblassen die Pflanzen vollständig. An den Wurzeln bilden sich nekrotische Flecken.

Die Pflanze muss aus dem Topf genommen und alle kranken Wurzeln abgeschnitten werden. Auch leicht verfaulte Stellen müssen entfernt werden. Alle beschädigten Blätter und Stängel müssen ebenfalls beschnitten werden. Dann wird die Pflanze in eine Lösung des Fungizids ("Homezin", "Kuprozan") gegeben.

Diese Behandlung zerstört die Sporen des Pilzes, die sich auf gesunden Wurzeln ansiedeln könnten. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Pflanze nach der Transplantation weiter welkt.

Nach 15 Minuten wird die Palme aus der Lösung entfernt, es wird empfohlen, die Stellen der geschnittenen Wurzeln mit Holzkohlepulver oder einer zerstoßenen Schwarzkohletablette zu bestreuen. Die Pflanzen werden in einen neuen Topf mit neuer Erde gestellt.

Innerhalb einer Woche nach der Transplantation sollte die Pflanze mit einer Fungizidlösung leicht gewässert werden. Bis die Palme an der neuen Stelle Wurzeln schlägt und neue junge Blätter erscheinen, sollte das Gießen sehr moderat sein.

Stielfäule

Die Krankheit wird durch einen Pilz hervorgerufen. Die Ursachen der Krankheit sind übermäßiges Gießen, große Druckabfälle, unzureichender Dünger.

Die Blätter sind mit dunklen, feuchten Flecken bedeckt, über denen sich eine weiße Blüte bildet. Die Krankheit entwickelt sich schnell und führt zum vollständigen Absterben der Pflanze.

Methoden des Kampfes:

  • Entfernung aller infizierten Blätter;
  • Palmentransplantation, wie im Fall von Wurzelfäule.
Vor dem Einpflanzen in den neuen Boden muss die Palme mit Fungiziden behandelt werden. Nach der Transplantation, bevor neue Blätter erscheinen, wird die Pflanze nur sehr wenig gegossen.

Hat die Krankheit die Pflanze jedoch schwer geschädigt, kann die Handfläche nicht mehr gerettet werden. Sie und der Topf und Boden sollten verworfen werden.

Krankheiten von Palmen mit unsachgemäßer Pflege und Möglichkeiten, mit ihnen umzugehen

Palm anspruchslose Pflege. Die Nichtbeachtung der Grundregeln des Temperatur-, Bewässerungs- und Fütterungsregimes führt jedoch zu Pflanzenkrankheiten. Die rechtzeitige Einführung von Maßnahmen zur Beseitigung von Fehlern in der Pflege verleiht der exotischen Schönheit ein gesundes Aussehen und eine aktive Entwicklung.

Das schädlichste für Palmen ist unsachgemäßes Gießen. Dies führt entweder zu übermäßiger Bodenbefeuchtung und Pflanzenverrottung oder zu einer Übertrocknung der Wurzeln und einer unzureichenden Ernährung. Anschließend werden Palmblätter blass, mit Flecken bedeckt, die Pflanze wird schwächer und verblasst schließlich.

Braune Flecken

Entsteht durch überfeuchteten Boden oder durch die Verwendung von hartem Wasser zur Bewässerung. Solche Folgen können auch durch eine Absenkung der Temperatur am Standort der Anlage verursacht werden. Die Spots haben eine andere Form und Größe.

Zuerst sind sie klein, gerundet, später wachsen sie und werden eckig. Um die Krankheit zu überwinden, ist es notwendig, das Gießen zu temperieren, getrenntes Wasser zu verwenden und die Raumtemperatur im Raum aufrechtzuerhalten. Alle beschädigten Blätter müssen abgeschnitten werden.

Die unteren Blätter färben sich braun

Die unteren Blätter werden braun, wenn sie alt werden. Im Lebenszyklus einer Pflanze werden ihre Blätter ständig aktualisiert: Junge blühen von oben, die unteren veralten und färben sich braun.

Solche Blätter müssen abgeschnitten werden. Das alte Laub nimmt immer noch Nährstoffe aus der Pflanze auf, daher muss es entfernt werden, um das Wurzelsystem zu entlasten und neue Triebe zu entwickeln.

Die Spitzen der Blätter färben sich braun.

Die Gründe, warum Palmblätter braun werden, sind:

  • trockene Luft;
  • unzureichende Bewässerung;
  • niedrige Temperatur.
Die Flecken auf den Blättern sind trocken und wachsen sehr schnell an. Wenn Sie diese Zeichen finden, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • Blätter mit Wasser besprühen;
  • Bewässerung normalisieren;
  • Liegt die Raumtemperatur unter 18 ° C, stellen Sie die Pflanze in einen wärmeren Raum oder legen Sie Schaumstoff- oder Holzbalken unter den Topf.

Runde Flecken mit braunem Heiligenschein

Eine solche Störung tritt auf, wenn die Pflanze direktem Sonnenlicht ausgesetzt wird. Setzen Sie die Handfläche nicht der Sonne aus, besonders im Sommer.

Die Pflanze braucht Licht, aber die direkten Sonnenstrahlen verbrennen die Blätter. Um Abhilfe zu schaffen, muss die Handfläche an einen anderen Ort gebracht werden, an dem sie keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt ist.

Palmschädlinge und wie man sie bekämpft

Schädlinge ernähren sich vom Saft der Pflanze und nehmen alle Nährstoffe selbst auf. Dadurch verliert die Palme ihre normale Ernährung und verblasst schließlich. Durch rechtzeitige Schädlingsbekämpfung wird die Pflanze gerettet und wieder normal entwickelt.

Das Auftreten einer solchen Krankheit geht mit einer Verletzung der Temperatur, der Lichtverhältnisse, einer unsachgemäßen Pflege der Palme, Zugluft einher.

Zangen

Dies ist der schädlichste Parasit für eine Palme. Es sieht aus wie eine kleine Spinne, vielleicht rot, braun, grau. Es ist am unteren Rand der Blätter platziert. Die Unterseite der Blätter ist mit weißer Blüte bedeckt, auf der sich Milben bewegen.

Schädlinge ernähren sich von Pflanzensaft. Beschädigte Blätter sind mit kleinen gelben Flecken bedeckt. Um Zecken zu zerstören, muss die Pflanze mit Medikamenten wie Vertimek, Mevrik und Cyclamen-Abkochung behandelt werden. Das Sprühen sollte einmal wöchentlich durchgeführt werden, bis der Schädling vollständig zerstört ist.

Mealybug

Blätter, Landschaften, Stiele sind unglaublich. Schädlinge sind oval und weißlich gefärbt. Klettere in die Venen, in Form eines Ovars junger Blätter an den Wurzeln.

Sie ernähren sich von Pflanzensaft. Aufgrund der vitalen Aktivität von Schädlingen verlangsamt sich das Wachstum der Pflanze, schwächt ab, die Blätter verlieren ihren gesunden Glanz und werden blass.

Um mehlige Insekten loszuwerden, sollte die Pflanze einmal wöchentlich mit Vertimekom besprüht werden, bis die Parasiten vollständig zerstört sind. Wenn die Pflanze nicht schwer betroffen ist, sollten die infizierten Blätter entfernt werden.

Thrips

Schädlinge haben eine schwarze Farbe, eine längliche Körperform, ein Paar Flügel. Die Entwicklung von Insekten trägt zu trockener Luft und hohen Temperaturen bei. Sie ernähren sich von Pflanzensaft. Die Blätter werden blass, verlieren ihre Farbe und sind mit braunen Flecken bedeckt.

Im Laufe der Zeit verblassen die Blätter vollständig. Die Kampfmethoden umfassen das Sprühen von "Vertimemek" oder "Fitoverm".

So treten Krankheiten von Palmen und Schädlingen vor allem durch unsachgemäße Pflege, ungünstige Raumverhältnisse auf.

Infektionskrankheiten entstehen durch die Niederlage der Handfläche durch Pilze. Fungizide helfen, sie loszuwerden, Insektizide werden zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt.

Für die Behandlung von Krankheiten ist es außerdem erforderlich, Fehler in der Pflege einer Pflanze unverzüglich zu korrigieren.

http://agronomu.com/bok/1413-bolezni-i-vrediteli-palm-sposoby-profilaktiki-i-borby.html

Indoor-Palmenkrankheiten und deren Behandlung

Palmen sind sehr exotische und schöne Pflanzen. Aber leider sind sie, wie andere Blumen, anfällig für verschiedene Krankheiten. Innenpalmen sind eine Krankheit. Was ist ihre Behandlung?

Krankheiten und ihre Behandlung

Es gibt solche Infektionskrankheiten:

  1. Wurzelfäule. Am häufigsten ist dies auf einen zu hohen Feuchtigkeitsgehalt des Bodens zurückzuführen. Diese Krankheit äußert sich hauptsächlich an den Blättern, sie färben sich gelb, verdunkeln sich und die Pflanze verrottet in zwei Hälften. Die Behandlung wird nur in einem frühen Stadium relevant sein.

Behandlung: Die Handfläche muss aus dem Topf genommen und alle "kranken" Wurzeln entfernt werden. Als nächstes wird die Pflanze in eine Mischung von Fungiziden gegeben und 20 Minuten stehen gelassen. Das Feld dafür kann in einen neuen Topf mit vorgedämpfter Erde gepflanzt werden und "Wunden" mit Zimt oder Holzkohle bestreuen. Gepflanzte Palmen sollten noch zweimal mit Fungizid gegossen werden.

  1. Stängelfäule. Kommt auch vor Feuchtigkeitsüberschuss. Auf den Blättern erscheinen dunkle (graue) Flecken mit einer weißlichen Blüte. Wenn die Krankheit von der Blume fortschreitet, müssen Sie loswerden.

Behandlung: Das befallene Laub abschneiden, wie bei Wurzelfäule verfahren. Achten Sie darauf, zu verpflanzen.

  1. Penicillosis. Die Läsion tritt auf den oberen Blättern auf. Es ist in Form von welken Flecken ausgedrückt, die schnell wachsen.

Behandlung: Sie müssen infizierte Blätter rechtzeitig entfernen, um sicherzustellen, dass das Wasser nicht auf den Wachstumspunkt fällt.

  1. Gepunktete Blätter. Diese Pilzkrankheit schreitet in feuchter Umgebung rasch voran.

Behandlung: Beim ersten Anzeichen müssen die betroffenen Blätter entfernt und die Blüte mit einem kupferhaltigen Präparat behandelt werden.

Durch unsachgemäße Pflege können auch verschiedene Krankheiten auftreten:

  • Unteres Laub wird braun. Dies sind veraltete Blätter, die absterben, sie müssen geschnitten werden.
  • Die Laubspitzen werden bräunlich. Dies deutet auf übergetrocknete Luft, unzureichende Feuchtigkeit oder niedrige Temperatur hin.
  • Braune Flecken auf den Blättern können ein Zeichen für eine Verbrennung sein. Dann sollte die Blume von der Sonne entfernt werden.
  • Blasse Blätter. Höchstwahrscheinlich war die Spinnmilbe aufgewickelt.

In fast allen Fällen entstehen Krankheiten durch unsachgemäße Behandlung.

Vorbeugende Maßnahmen werden profitieren:

  • Richtige Bodenauswahl
  • Dünger.
  • Top Dressing.
  • Der richtige Lebensraum der Pflanze.
  • Im Sommer - Luftbefeuchtung mit einem Spray.
  • Staub abwischen.
  • Sorgfältige Inspektion.

Die rechtzeitig erkannte Krankheit garantiert eine vollständige Genesung.

http://fasaddomstroy.ru/sad-i-ogorod/komnatnye-palmy-bolezni-i-ih-lechenie.html

Indoor Palmen. Krankheiten und ihre Behandlung

Exotische Pflanzen werden oft als schmerzhaft eingestuft und sind ein Lieblingsessen vieler Insekten und Schädlinge. Unprätentiöse Natur von Palmen kann nicht vor Ärger retten, und Sie sollten alles tun, um die Pflanze zu retten. Seltenheit Schmerzen von zu Hause Palmen können nicht genannt werden. Dies ist häufig die Folge einer unsachgemäßen Pflege des Busches. Zunächst ist es notwendig, optimale Bedingungen für den Anbau von Innenpalmen zu schaffen, die in der Nähe von tropischen sein sollten. Eine wärmeliebende Pflanze verträgt keine trockene Luft, die die häufigste Ursache für den Palmentod ist.

Laub stirbt von allen Pflanzen ab, und dieser Prozess ist natürlich. Allerdings wächst der Stamm nur bei einer Palme an Stellen, an denen sich Narben bilden. Je mehr Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass das Laub der Palme so lange wie möglich grün bleibt, desto besser fühlt sich die Pflanze an.

Rechtzeitige vorbeugende Maßnahmen zum Schutz der Pflanze vor Krankheiten und Schädlingen werden dazu beitragen, die Qualität des bestehenden Gewächshauses zu verbessern. Nach dem Auftreten von Beschwerden ist es notwendig, die Ursache zu identifizieren und so schnell wie möglich zu beseitigen, während die Pflanze noch gerettet werden kann.

Schädlinge und Krankheiten von Zimmerpflanzen

Nicht nur Gartenpflanzen, sondern auch Zimmerpflanzen sind verschiedenen Krankheiten ausgesetzt. Krankheiten gelten als Folge unsachgemäßer Pflege oder der Schaffung ungünstiger Bedingungen für ihr Wachstum und ihre Entwicklung. Die Gründe sind vielfältig, darunter die häufigsten:

  • falscher Topf;
  • minderwertige Bodenmischung;
  • überschüssige Feuchtigkeit;
  • übermäßiger Dünger;
  • Mangel an Nährstoffen;
  • Nichteinhaltung des Temperaturregimes;
  • trockene Innenluft.

Die meisten Krankheiten werden nicht auf andere Pflanzen übertragen. Es gibt Fälle, in denen sich die in Gewächshäusern angebauten Sträucher nicht an die Wohnungsbedingungen anpassen können, was zu Laubabfällen und Entwicklungsstörungen führt. All dies spricht für die Nichteinhaltung der Anforderungen an die Bereitstellung der notwendigen Bedingungen für Blumen. Nehmen Sie die Pflanze sofort aus dem Topf und untersuchen Sie das Wurzelsystem. Wenn Schäden festgestellt werden, ist es unwahrscheinlich, dass die Anlage gerettet wird. Experimentell durchgeführt das Experiment. Die Pflanze wird in einen Behälter mit einem anderen Substrat umgepflanzt, wonach über mehrere Wochen hinweg Beobachtungen gemacht werden. Wenn die Pflanze weiter trocknet, liegt der Grund nicht im Boden.

Der Mangel an Mikronährstoffen im Boden oder das Fehlen ausreichenden Lichts am ausgewählten Standort kann ebenfalls überprüft werden. Wenn es viel Licht gab, braucht es vielleicht ein bisschen Schatten. Ein gut eingeführtes Entwässerungssystem wird dazu beitragen, in Zukunft viele Probleme zu vermeiden. Wenn es keine gibt, sollten Sie die Pflanze sofort nach den Regeln verpflanzen. Häufige Temperaturschwankungen sind bei weitem nicht allen Vertretern der heimischen Flora bekannt. Pflanzen haben Angst und Zugluft. Dieser Faktor ist ausschlaggebend, wenn „exotische“ Pflanzen angebaut werden. Zur Bewässerung wird nur abgetrenntes Wasser von Raumtemperatur verwendet.

Während der Heizperiode ist die Raumluft besonders trocken, was zu sichtbaren oder unsichtbaren Schäden an Pflanzen führt. Das Fehlen vorbeugender Manipulationen kann die Blumen ruinieren.

Allgemeine Beschwerden. Pilzinfektionen

Pflanzen, die unsachgemäß behandelt werden, können beschädigt werden. Am stärksten betroffen sind Palmen, Kamelien, Orchideen und Anthurien. Charakteristische Anzeichen für das Einsetzen einer Läsion sind Flecken auf dem Blattwerk, die schwer zu übersehen sind. Vorausgesetzt, es werden keine Arbeiten zur Rettung von Pflanzen durchgeführt, wachsen die Flecken schnell, woraufhin die Blätter absterben. Bewässern Sie die betroffenen Bereiche nicht und entfernen Sie alle betroffenen Grüns.

Mob

Diese Krankheit gehört zum Pilz und ist eine schwärzliche Blüte, ein wenig süß, die von Mehlwanzen, weißen Fliegen oder Blattläusen zurückgelassen wird. Als Symptom sollte das Vorhandensein einer bestimmten Plakette angegeben werden, die die Palme nicht schädigen kann. Die reichlich vorhandenen schwarzen Formationen können jedoch das Laub vollständig bedecken, was zu einem Mangel an direkter Sonneneinstrahlung und dem anschließenden Verwelken des Strauchs führt. Um das Problem zu lösen, sollten Sie den angesammelten Belag manuell mit einem feuchten Tuch entfernen und die betroffenen Stellen mit warmem, gekochtem Wasser waschen. Um dies zu vermeiden, sollte die Buchse rechtzeitig mit Schutzmitteln behandelt werden.

Wurzelfäule

Nicht nur Palmen, sondern auch Saintpaulias, Begonien und Sukkulenten sind gegen diese Krankheit nicht resistent. Als Symptom ist das Auftreten von Gelbfärbung nicht nur am Laub, sondern auch an den Palmstielen zu bemerken. Danach beginnt die Pflanze zu verdorren. Dann fangen die betroffenen Bereiche an, sich schnell abzudunkeln, was eine Folge der Tatsache ist, dass die Pflanze stirbt. Die Krankheit wird als Folge des beginnenden Verrottungsprozesses des Wurzelsystems aufgrund des überfeuchteten Bodens angesehen. Die Krankheit kann nur im Frühstadium und nur durch Entfernen aller betroffenen Wurzeln mit einem scharfen Gegenstand (Messer) überwunden werden. Nach den durchgeführten Manipulationen wird die Palme in einen neuen Behälter mit der vorbereiteten Erde umgepflanzt. Der Topf wird in eine dunkle Ecke gestellt, ohne direkten Sonnenlichteinfall. Wenn neue Triebe erscheinen, wird die Kapazität an einen helleren Ort übertragen. Das Bewässern wird häufig, aber nicht in großen Mengen durchgeführt, um das neue Substrat nicht zu stark zu benetzen.

Lesen Sie hier mehr über Wurzelfäule.

Dropsy

Die Krankheit ist häufig und wird als Folge einer übermäßigen Bewässerung des Substrats in Kombination mit einer unzureichenden Beleuchtung des permanenten Platzes des Topfes angesehen. Die Krankheit kann durch den Nachweis spezifischer Korkwucherungen an der Unterseite des Laubs erkannt werden. Kranke Gebiete müssen vollständig entfernt werden, da sich ihr Zustand nicht verbessert. Der Topf bewegt sich in einen beleuchteten Bereich und die Bewässerungshäufigkeit wird verringert. Das Laub wird wieder wachsen, aber diesmal gesund.

Spek

Die Ursache können sowohl Bakterien als auch Pilze sein. Erscheint als ungewöhnliche bräunliche Flecken auf der Oberfläche des Laubs. Wenn das Problem vollständig ignoriert wird, verschmelzen kleine Punkte zu einem Ganzen. Die Niederlage der Packungsbeilage führt zum Tod. Eine Lösung auf Fungizidbasis wird verwendet, um die Krankheit zu bekämpfen. Alle betroffenen Blätter sind verbrannt, danach sollte die Pflanze in den nächsten Wochen aufhören zu sprühen. Zu diesem Zeitpunkt wird auch die Bewässerung gestoppt.

Setzlinge verwelken

Solche Läsionen werden als Pilz klassifiziert, der das Wurzelsystem von Sämlingen und Pflanzenstielen abtötet. Symptom eins - eine Veränderung in der Struktur der Rhizome von Palmen, aber zu diesem Zweck sollte der Strauch aus dem Behälter entfernt und die Wurzeln gründlich gespült werden. Solche Läsionen sind nicht behandelbar, aber Probleme können vermieden werden. Es genügt, die Regeln für das Einpflanzen von Samen in sauberen oder vorsterilisierten (kalzinierten) Boden einzuhalten. Bewässerung ist nicht häufig und nicht reichlich vorhanden. Wenn eine Krankheit entdeckt wird, werden alle betroffenen Personen entfernt, und gesunde ziehen in einen kühlen und gut belüfteten Raum.

Stängelfäule

Nach dem Auftreten der ersten Krankheitssymptome beginnt sich der Pilz schnell auszubreiten, was unweigerlich zum Tod des Busches führt. Dann sollten Sie nicht nur die infizierte Palme entfernen, sondern auch den Boden und den Topf, in dem sie sich befand, wegwerfen. Bestimmen Sie den Grad der Infektion der Pflanze sollte auf der Krone oder den Zweigen, die beginnen, weich zu werden, was das Ergebnis des Beginns des Zersetzungsprozesses ist. Die Anlage ist in diesem Fall bereits vollständig betroffen. Selbst im Anfangsstadium der Krankheit gibt es praktisch keine Chance, den Busch zu retten. Als vorbeugende Bedingung sollten Sie die Regeln für die Pflege solcher Pflanzen befolgen und sie nicht mit Wasser übertreiben. Die Temperatur sollte angemessen sein. Regelmäßige Raumlüftung wird ebenfalls empfohlen.

Rust

Auf der Oberseite des Blattes beginnt sich die Oberfläche mit orangen oder braunen Flecken zu bedecken, die auf Rostschäden an der Handfläche zurückzuführen sind. Beim Entfernen der Leerlaufrollen bilden sich an ihrer Stelle leichte Flecken. Wenn das Haus ein großes Gewächshaus hat, sollten Sie es nicht riskieren und versuchen, die Blume zu retten. Sie sollten die Pflanze sofort mit dem Topf loswerden. Der Rest der Büsche wird mit einer Lösung auf Fungizidbasis behandelt.

Graufäule

Für das Auftreten von Pilzinfektionen, Graufäule genannt, muss der Topf ständig feucht sein und der Raum ist heiß. Das Pflanzen von Pflanzen wurde in 90% der Fälle mit offensichtlichen Verstößen durchgeführt, was zu seiner Schwächung führte. Weiches und dünnes Laub verträgt die Krankheit nicht, so dass diese Pflanzen häufiger krank werden. Grauschimmel, der auf den Blättern und Stielen von Palmen auftritt, kann andere Pflanzen durch einen starken Windstoß bewegen und parasitieren. Infizierte Elemente verdunkeln sich schnell und sterben dann ab. Alle betroffenen Bereiche sollten sofort entfernt werden. Die Anlage muss regelmäßig belüftet werden, weniger Wasser und Spritzen vermeiden.

Schwarzes Bein

Eine ähnliche Art von Krankheit tritt bei vielen jungen Pflanzen auf und äußert sich in einer Verdunkelung der Basis und des Rhizoms als Folge der Pilzschädigung der Pflanze. Es wird als Folge einer übermäßigen Befeuchtung des Bodens angesehen, was eine häufige Ursache beim Umpflanzen eines kleinen Stecklings ist. Zu dichter Boden ist auch die Ursache für den Pilz, der Feuchtigkeit liebt und sich schlecht von schlecht entwässertem Boden entfernt. Der infizierte Prozess wird entfernt und ein neuer angelegt. Du solltest auf die Jungen aufpassen. Wenn die Pflanze mit Glas oder Folie bedeckt ist, ist der Boden immer noch übermäßig feucht.

Mehliger Tau falsch

Für eine normale Entwicklung wird feuchter und gleichzeitig kühler Boden benötigt. Es betrifft sowohl einzelne Pflanzenarten als auch Gruppen. Oft in Gloxinia, Palmen, Calceolaria, Primeln gefunden. Als Symptom erscheint ein unauslöschliches weißes Blatt auf der Innenseite des Blatts. Das Sprühen von Wasser sollte sofort gestoppt werden. Die Krankheit ist im Laub selbst, in seiner Struktur, verborgen, so dass ein weiteres Besprühen mit verschiedenen Medikamenten keine Wirkung hat.

Mehliger Tau

SENSATION !! Der einfachste Weg, um 25% - 50% weniger Gas einzusparen. Lesen Sie mehr >>>

Für die Entwicklung der Krankheit wird ein trockenes und warmes Klima benötigt. Auf jeden der Pflanzentypen treffen unterschiedliche Pilztypen. Wenn beispielsweise Mehltau auf einem Veilchen auftritt, überträgt er sich nicht auf eine Palme. Mehliger Tau kommt bevorzugt auf Pflanzen wie:

http://o-flora.com/komnatnyie-palmyi-bolezni-i-ih-lechenie/

Krankheiten der häuslichen Handflächen

Dieses anorganische Substrat aus Deutschland enthält Entwässerungs- und Langzeitdünger.

A5 Geschenkgutschein gedruckt auf dickem Glanzpapier oder elektronisch.

Große exotische Pflanzen auf dem Höhepunkt der Mode - führende Innenarchitekten empfehlen, sie in ihr Interieur aufzunehmen. Wenn Sie sich für den Kauf einer Palme in einem Topf entscheiden, werden Sie es auf keinen Fall bereuen - die Schönheit des Innenraums verleiht dem Raum ein frisches Aussehen und erfüllt ihn mit Leichtigkeit und Freude.

Leider sind Palmkrankheiten keine Seltenheit. Teilweise aufgrund unsachgemäßer Pflege, teils leicht zu verteilende Schädlinge.

Um den Tod der Pflanze rechtzeitig zu verhindern und zu heilen, ist es wichtig, die Hauptkrankheiten der heimischen Palmen, ihre Ursachen und Schutzmethoden zu kennen.

Durch unsachgemäße Pflege verursachte Krankheiten

Palme - eine sehr anspruchslose Pflanze. Bei schlecht organisierter häuslicher Pflege stirbt die Pflanze jedoch allmählich ab.

Besonders gefährlich für zu Hause Palmen falsch organisiertes Gießen. Bei übermäßiger Befeuchtung des Untergrundes verfaulen die Wurzeln. Bei unzureichender Bewässerung trocknen die Wurzeln aus und die Pflanze bekommt einen Nährstoffmangel. Palmblätter verlieren ihr grünes Pigment, werden weiß, die Pflanze nimmt ein ungesundes Aussehen an.

Um Fehler bei der Bewässerung zu vermeiden, empfehlen wir den Kauf einer in Töpfen gepflanzten Pflanze des deutschen Herstellers LECHUZA. Das automatische Bewässerungssystem in einem Cache-Topf schützt eine Pflanze vor den häufigsten Fehlern beim Verlassen.

Ein Zeichen für unsachgemäße Pflege sind kleine braune Flecken auf den Blättern. In der Regel treten sie aufgrund von Überfeuchtung des Bodens, hoher Wasserhärte zur Bewässerung oder niedriger Lufttemperatur auf. Um Pflanzen mit braunen Flecken zu heilen, muss die Art der Bewässerung angepasst, nur getrenntes Wasser verwendet und die Lufttemperatur im Raum angepasst werden. Beschädigte Blätter werden geschnitten.

Die unteren Blätter sind braun. Dies ist der natürliche Alterungsprozess der heimischen Palmen. Eine Behandlung ist hier nicht erforderlich, es müssen nur die alten Blätter entfernt werden.

Braune Blattspitzen erscheinen aufgrund unzureichender Bewässerung, trockener Luft oder niedriger Temperatur. Im Laufe der Zeit können sie überall auf dem Blatt wachsen. Um dieses Phänomen zu vermeiden, sprühen Sie die Handfläche ein, regulieren Sie die Bewässerungsart und die Temperatur.

Flecken rundlich mit einem braunen Heiligenschein - es brennt bei direkter Sonneneinstrahlung besser. Palm - Licht liebende Pflanze, hat aber Angst vor direkter Sonneneinstrahlung. Um eine weitere Ausbreitung von Flecken zu verhindern, muss die Pflanze daher neu arrangiert oder appliziert werden (z. B. mit Hilfe von Jalousien).

Schädlingskrankheiten

Zecken sind der schlimmste Feind aller heimischen Palmen. Die kleinen Spinnen sind rot, braun oder grau gefärbt, ernähren sich vom Saft der Pflanze und treffen die Unterseite des Blattes. Dieser Schädling ist leicht zu erkennen - die Blätter sind von unten mit weißer Blüte bedeckt. Um nicht mit der Diagnose verwechselt zu werden, empfehlen wir, die Schädlinge und die Art der Handflächenschäden anhand von Fotos aus geprüften Quellen zu untersuchen.

Um die Zecke zu zerstören, wird die Pflanze mit Sprays und Aerosolen besprüht, um diese Schädlinge zu bekämpfen. Das Behandlungsverfahren wird einmal pro Woche durchgeführt, bis der Parasit vollständig verschwunden ist.

Mealybug - betrifft die Blätter, Stiele und Palmstiele. Dieser Parasit hat einen ovalen Körper und eine weißliche Färbung. Um die Mehlwanze zu zerstören, wird die Pflanze einmal pro Woche mit Insektizid besprüht, bis der Schädling verschwunden ist.

Thrips ist ein schwarzer Parasit mit einer länglichen Körperform und zwei Flügeln. Thripse entwickeln sich gut in trockener, warmer Luft, so dass sie am häufigsten in der Heizperiode vorkommen. Mit der Niederlage der Thripse beginnen die Blätter zu verblassen, verlieren ihre Farbe und verblassen schließlich vollständig. Die Behandlung besteht darin, die Pflanze mit Insektiziden zu besprühen. Es sollte beachtet werden, dass Thripse auf Töpfen und Fensterbänken leben. Daher ist ihre Verarbeitung erforderlich.

Infektiöse Pflanzen werden durch Pilzbefall der Heimpalme verursacht. Zur Zerstörung sind Fungizide anzuwenden. In den fortgeschrittensten Fällen wird empfohlen, eine Palme zu verpflanzen.

Unabhängig von der Ursache der Krankheit muss die Zimmerpalme dringend behandelt werden. Nur rechtzeitige Hilfe kann diese schöne Pflanze retten.

http://artplants.ru/news/uhod-za-rasteniyami/bolezni_domashnikh_palm/

Schädlinge und Krankheiten der Dattelpalme: Blätter nicht austrocknen lassen! Wie verjüngt man eine Pflanze? (2018g)

Die häufigsten Krankheiten und Ursachen von trockenen Blättern auf der Dattelpalme

Dattelpalme ist eine sehr verbreitete Pflanze, die häufig in Schulen, Kindergärten, Büros und Wohnungen vorkommt. Bei richtiger Pflege kann der Palm sehr groß werden. Viele Erzeuger sind jedoch am häufigsten mit dem Problem konfrontiert, wie eine Dattelpalme trocknet. In den meisten Fällen liegt dies an unsachgemäßer Pflege.

Wie baue ich eine Palme an?

Diese hohe Pflanze ist recht unprätentiös in der Pflege, obwohl noch einige Feinheiten vorhanden sind. Phenicum reagiert gut genug auf helles Licht und Feuchtigkeit.

Damit die Dattelpalme ziemlich verzweigt wächst, muss das Reservoir mit dem Baum an einem gut beleuchteten Ort aufgestellt werden.

Bei heißem Wetter empfiehlt es sich, den Topf auf der Straße (auf dem Balkon oder im Garten) zu platzieren, gleichzeitig aber die Pflanze vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

Junge Palme, die 2 Jahre alt ist, muss jährlich neu gepflanzt werden. Wenn eine Pflanze bereits etwa 5 Jahre alt ist, wird sie seltener transplantiert, einmal 2 bis 3 Jahre. Phoenicia liebt Feuchtigkeit, aber übertreiben Sie es nicht zu sehr, da eine übermäßige Benetzung der Erde in vielen Fällen zum Tod der Pflanze führt.

Dattelpalme muss gefüttert werden. Profis empfehlen, eine große Pflanze alle 7 Tage ständig mit mineralischen oder organischen Nahrungsergänzungsmitteln zu düngen. Die Pflanze muss in 24 Stunden zweimal ständig besprüht werden, manchmal kann eine kühle Dusche für die Pflanze arrangiert werden.

Wenn das Aussehen der Pflanze eher schlecht ist, beginnen sich die Blätter zu kräuseln, was aus irgendeinem Grund auftreten kann, wie zum Beispiel:

  1. Mangel an Feuchtigkeit;
  2. Stark getrocknete Luft;
  3. Nicht genug an Nährstoffen.

Schädlinge

Darüber hinaus können unsachgemäße Pflege Blätter die Handfläche mit dem Auftreten von Schädlingen trocknen. Wenn die Pflanze von Parasiten befallen wird, muss zunächst das Erscheinungsbild der Insekten bestimmt werden, um sie bekämpfen zu können. Die folgenden Schädlinge treten wiederholt auf der Dattelpalme auf:

Shchitovka

Dieser Parasit saugt den Saft vom Baum. Sie können es an den braunen Flecken auf dem Blatt bemerken. Anschließend werden die Blätter gelb, trocknen dann ab und schälen ab.

Rote Spinnmilbe

Wenn Temperatur und Feuchtigkeit verletzt wurden, starten Sie in diesem Fall eine rote Spinnmilbe. Dieser Schädling ist sehr schwer zu entfernen. Zuerst infiziert es den Stamm und dann die Blätter. Der Parasit hinterlässt besonders gelbe und graue Plaques.

Thrips

Wenn braune Flecken auf der Innenseite des Blattes und stumpfe auf der Außenseite gefunden werden, bedeutet dies, dass die Pflanze von Thripsen betroffen ist. Dies sind kleine Schädlinge, die Eier auf die Blätter legen.

Gemeine Spinnenmilbe

Bei stark angetrockneter Luft ist in der Regel mit einer gemeinen Spinnmilbe zu rechnen. Wenn es auf eine Pflanze trifft, bildet sich auf den Blättern ein Spinnennetz.

Mealybug

Dieser Schädling ist sehr gefährlich, er befällt den Ast und die Krone. Das anschließend die Palme extrem schnell trocknet.

Befinden sich ungebetene Gäste in Ihrer Anlage, besteht kein Grund zur Panik. Solche Schwierigkeiten sind völlig lösbar.

Wie können Schädlinge beseitigt werden?

Verwenden Sie die folgenden Methoden, um Parasiten zu beseitigen:

  1. Nehmen Sie einen Seifenschwamm und reiben Sie die Blätter.
  2. Der Baum wird mit speziellen Präparaten wie Mutterkraut, aktellik, fitoverm (verwenden Sie 1 Liter Wasser pro 2 Gramm Lösung) besprüht. Das Sprühen erfolgt vorzugsweise im Abstand von ca. 6 Tagen.
  3. Sie können auch medizinischen Alkohol verwenden (in Alkohol angefeuchtetes Tuch und verwöhnte Stelle abwischen).

Um das Auftreten von Insekten zu bemerken und den Tod eines Baumes zu verhindern, ist es von Zeit zu Zeit erforderlich, die gesamte Palme vollständig zu inspizieren.

Krankheitsdaten

Leider kann die Palme trocknen und die Blätter kräuseln sich nicht nur vor Parasiten oder unsachgemäßer Pflege, sondern es können auch Krankheiten auftreten. Um Krankheiten frühzeitig zu erkennen. Und bevor Sie mit der Bekämpfung von Krankheiten beginnen, müssen Sie die wahre Ursache und die ersten Symptome ermitteln:

  1. Braune Flecken auf den Blättern entstehen durch zu viel Feuchtigkeit im Boden, wenn Sie zum Gießen kaltes Wasser verwenden. Laub verblasst in sehr hellem Licht. Was zu tun Bewegen Sie den Blumentopf an einen dunkeleren Ort und nach einer Weile erhalten die Blätter wieder ihren früheren Zustand.
  2. Aufgrund der sehr trockenen Luft färben sich die Blattspitzen braun. Dies ist zwar bei gewöhnlicher Unterkühlung zu beobachten.
  3. Krankheiten können aufgrund von Verbandmangel, unsachgemäßer Bewässerung und hartem Wasser auftreten. Wenn Sie die Fäule riechen, bedeutet dies, dass die Pflanze gegossen wurde. In diesem Fall muss die Palme aus dem Behälter genommen und das Wurzelsystem sorgfältig untersucht werden. Gesunde Wurzeln sollten belassen und beschädigt entfernt werden, und nach dem Absperren sollte mit Aktivkohle umgegangen werden. Es wäre richtiger, ein Date in einen neuen Topf zu verpflanzen.
  4. Wenn die Dattelpalme unwichtig aussieht und sich die Blätter kräuseln, liegt dies an einer unzureichenden Menge nützlicher Bestandteile, einem stark getrockneten Boden. Wenn die Bewässerung richtig durchgeführt wird und ständig Dünger ausgebracht wird, sind die Wurzeln verwässert. Der Grund dafür - das Land ist nicht bröckelig. Nehmen Sie unter diesen Bedingungen eine Dattel aus dem Topf, säubern Sie die Wurzeln gründlich und pflanzen Sie sie in einen anderen großen Behälter. Vergessen Sie jedoch nicht die Drainage, die in einer kleinen Schicht auf dem Boden des Tanks angeordnet ist.

Um Krankheiten vorzubeugen, ist es notwendig, eine bestimmte Temperatur einzuhalten, die Pflanze nicht zu überkühlen, um eine übermäßige Überhitzung zu vermeiden. Wenn Sie die Dattelpalme richtig pflegen: Wischen Sie Blätter von Schmutz und Staub ab, baden Sie die Pflanze regelmäßig, dann wird sie Sie mit ihrem schönen Aussehen trösten.

Probleme beim Anbau von Dattelpalmen: Krankheiten und Schädlinge

Trotz der Tatsache, dass die Dattelpalme innerhalb der gesamten Palmenfamilie am resistentesten gegen Krankheiten und Schädlinge ist, wird sie nicht umgangen.

In diesem Artikel werden wir verstehen, warum die Dattelpalme trocknet und was in solchen Fällen zu tun ist.

Die Dattelpalme (Phoenix) wird seit dem 4. Jahrtausend v. Chr. Kultiviert. für essbare Früchte. In einigen Ländern sind Datteln auch heute noch das Grundnahrungsmittel. Seit Beginn des neunzehnten Jahrhunderts wurden viele Arten von Dattelpalmen als Zierpflanzen in Gewächshäusern und Wohnungen angebaut.

In den Häusern wurzeln drei Pflanzenarten: Palm, Canarian und Robelen. Eine Dattelpalme anzubauen ist nicht schwer von einem Knochen. Zierpflanzen erscheinen erst fünf bis sieben Jahre nach dem Pflanzen. Palm erfordert Pflege von mittlerer Komplexität - bevorzugt Geräumigkeit, gute Befeuchtung und Beleuchtung.

Eine unsachgemäße Behandlung kann zu einer Reihe von Krankheiten und Schädlingsbefall führen.

Effektive Bekämpfung von Dattelpalmenschädlingen

Bei Verletzung der optimalen Inhaltsbedingungen kann die Dattelpalme von Schädlingen befallen werden. Am häufigsten ist es von Spinnmilben, Mealybugs und Schuppeninsekten betroffen. Nematoden und Thripse können sich auch auf einer Palme niederlassen.

Um Parasitenbefall zu vermeiden, sollte die Pflanze häufiger besprüht, abgestorbene Blätter entfernt und regelmäßig kontrolliert werden. Es ist notwendig, Pflegefehler zu vermeiden oder rechtzeitig zu beheben. Dattelschädigung der Dattelpalme ist einer der Gründe, warum eine Palme zu Hause trocknet.

Mealybug

Ein Mealybug kann einer Pflanze enormen Schaden zufügen, indem er Säfte und Nährstoffe daraus saugt.

Infolgedessen ist die Palme erschöpft, stoppt in Wachstum und Entwicklung. Bei einer Infektion mit diesem Schädling ist die Pflanze mit weißer Blüte bedeckt.

Nematoden

Nematoden sind durchsichtige Würmer, die im Boden leben und das Wurzelsystem, die Blätter und die Pflanzenstängel schädigen. Es macht keinen Sinn, diesen Schädling zu bekämpfen - es ist besser, die Palme zusammen mit dem Topf zu entfernen, bis eine Infektion in der Nähe der stehenden Blüten aufgetreten ist.

Um zu verhindern, dass der Boden, in den die Palme gepflanzt wird, vor dem Einpflanzen in die Mikrowelle (3 Minuten) oder in den Ofen (20 Minuten) sterilisiert wird.

Spinnmilbe

Günstige Bedingungen für die Reproduktion von Spinnmilben in der Wohnung sind trockene Luft und hohe Temperaturen. Zuerst setzt sich die Zecke auf den Blättern ab, ernährt sich von ihren Säften und bewegt sich dann nach oben.

Nach seinen Bissen an der Pflanze bleiben graue, gelbe, braune Flecken. Betroffene Blätter und Stängel knacken und sterben dann ab. Bei einer starken Läsion ist die Pflanze mit Spinnweben bedeckt.

Ergreift die Zeit keine Maßnahmen, um die Zecke loszuwerden, kann die Palme sterben.

Thrips

Thripse finden sich an den Unterseiten der Palmblätter entlang der Adern - an den Stellen ihrer vitalen Aktivität bilden sich braune Flecken. Der obere Teil des Blattes ist mit weißen Flecken bedeckt. Bei einer starken Infektion färben sich die Blätter gelb, trocknen aus und fallen ab. In Zukunft kann die gesamte Palme schrumpfen.

Shchitovka

Der Schild sammelt Zellsaft von Stängeln, Blättern und Palmfrüchten.

An den Stellen, an denen sie in das Gewebe eindringen, bilden sich gelbe und braune Flecken.

Die betroffenen Pflanzenteile färben sich gelb, trocknen aus und sterben ab.

Schädlinge von Innenpalmen - ein Schild, eine Spinnmilbe, Thripse - werden mit den gleichen Methoden bekämpft wie bei der Infektion aller Zimmerpflanzen: mechanisch, biologisch und chemisch.

Mit einer kleinen Läsion von Insekten, die von Hand gesammelt wurden, schaben Sie mit einer Bürste Kratzer aus dem Stamm.

Wirksames Mittel ist das wiederholte Waschen der Blätter mit einer Lösung aus Haushaltsseife (1 Teelöffel pro 1 l Wasser) oder Flüssigseife (15 g pro 1 l Wasser), die mit Knoblauchextrakt bestreut wird.

Bei schweren Verletzungen werden Insektizide verwendet: "Aktellik", "Fitoverm", "Intavir", "Phosphamid", "Fufanon" usw.

Von den schonenden Methoden zur Rettung der heimischen Palme können wir die Behandlung der Pflanze mit solchen Mitteln empfehlen:

  • Knoblauchinfusion: 170 g Knoblauch werden fünf Tage lang in 1 Liter Wasser an einem dunklen Ort in einem fest verschlossenen Gefäß aufgegossen. Zum Versprühen 6 g Infusion mit 1 l Wasser verdünnen;
  • Löwenzahninfusion: 20-30 g zerkleinerte Wurzeln werden zwei Stunden lang in 1 Liter Wasser aufgegossen.

Fehlerbehebung beim Anbau von Dattelpalmen

Veränderungen im Erscheinungsbild der Pflanze können sowohl auf das Vorhandensein von Schädlingen als auch auf deren unsachgemäße Pflege hinweisen.

Wenn Sie eine Dattelpalme anbauen, müssen Sie verschiedene Regeln einhalten:

  • Die Pflanze sollte sich in einem geräumigen Raum mit guter Umgebungsbeleuchtung befinden.
  • zu lange direkte Sonneneinstrahlung ist unerwünscht;
  • optimale Temperaturen für den Inhalt: im Sommer - keine; im Winter - 12-18 ° C;
  • regelmäßig gewässert haben, ausgeglichen - mit weichem, festgesetztem Wasser;
  • optimale Luftfeuchtigkeit - 50-70%;
  • in der heißen Jahreszeit muss gesprüht werden (morgens und abends); dusche einmal pro woche;
  • Dünger alle zwei Wochen von April bis August düngen, monatlich Blattverbände auftragen;
  • Alle zwei Wochen um 180 ° um die Achse drehen.

Die Blätter färben sich gelb

Die Dattelpalme färbt sich gelb, wenn sie mit hartem Wasser gewässert wird, es an Feuchtigkeit oder Nährstoffen mangelt.

Um dieses Problem zu beheben, muss nur mit abgetrenntem weichem Wasser mit einer Temperatur von 20 Grad gewässert werden.

Im Sommer wird regelmäßig gewässert, ohne auf das Trocknen der Erdscholle zu warten. Im Winter leicht trocknen lassen.

Füttern Sie die Dattelpalme gemäß den Empfehlungen. Der letzte Verband sollte spätestens im August durchgeführt werden. Verwenden Sie zur Düngung komplexe Düngemittel oder Düngemittel für dekorative Blattpflanzen.

Es ist wichtig! Um den Zustand der Bodenfeuchtigkeit im Topf zu überprüfen, müssen Sie leicht darauf klopfen. Wenn das Geräusch dröhnt, ist der Boden trocken. Ein sonores Geräusch spricht von nasser Erde.

Die Blätter werden weiß

Ein blasses Aussehen ist charakteristisch für eine Pflanze, die zu viel Sonnenlicht empfängt oder von einer Spinnmilbe befallen wird. Dattelpalme sollte angewendet und auf Schädlinge untersucht werden.

Braune Flecken auf den Blättern

Bei der Bildung brauner Plaques auf den Blättern ist auch eine gründliche Inspektion der Pflanze erforderlich - es können sich Parasiten darauf ansiedeln. Gleichzeitig können sich die Blätter in der Zukunft kräuseln, trocknen und abfallen.

Das Vorhandensein brauner Flecken kann auf einen Feuchtigkeitsüberschuss, eine Bewässerung mit hartem Wasser und einen starken Temperaturabfall hindeuten.

Runde Lichtpunkte mit braunem Rand - Sonnenbrand.

Fleckenursachen müssen eingebaut und beseitigt werden, beschädigte Blätter entfernen.

Braune Spitzen auf den Blättern

Mit den braunen Blattspitzen signalisiert Ihnen die Handfläche, dass Sie nicht genug gießen. Ein solches Zeichen kann auch ein Hinweis darauf sein, dass sich die Pflanze in einem Zug befindet, einem starken Temperaturabfall ausgesetzt ist oder sich in einem zu trockenen Raum befindet.

Es ist wichtig! Das Vorhandensein brauner Blätter am Boden einer Palme kann ein natürlicher Vorgang sein, der mit altersbedingten Veränderungen verbunden ist.

Zum Mangel an Bewässerung sagen wir auch herabhängende Blätter.

Bei solchen Symptomen ist es notwendig, die richtige Art der Spülung der Dattelpalme festzulegen, um sie zu besprühen. Und auch, um die Pflanze an einen anderen Ort zu bringen, wenn sie im Zug steht oder die Temperatur im Raum für sie ungünstig ist.

Palmblätter trocken

Das Trocknen von Palmblättern kann aus verschiedenen Gründen auftreten:

  • unzureichende Bewässerung;
  • Feuchtigkeitsstagnation;
  • Düngerüberschuss.

Beseitigen Sie diese Ursachen, stellen Sie die richtige Fütterungsart ein, und die Pflanze wird die frühere Dekoration zurückgeben. Bei stagnierender Feuchtigkeit ist es wünschenswert, die Palme in einen anderen Behälter zu verpflanzen.

Weicher Dattelstiel und unangenehmer Fäulnisgeruch

Eine Änderung der Blattfarbe in Braun, ein Erweichen des Stammes einer Palme und ein unangenehmer Geruch können auf eine übermäßige Bodenfeuchtigkeit hinweisen. Wenn Sie solche Anzeichen bemerken, muss das Gießen für eine Weile unterbrochen werden, bis der Boden getrocknet ist.

Um die Vergeblichkeit zu erhöhen, ist es besser, das Wurzelsystem der Pflanze zu überprüfen. Dazu muss es aus dem Topf genommen werden. Mit der Verdunkelung, Erweichung und Wässerung der Wurzeln der Handfläche muss loswerden - es wird nicht helfen. Wenn es gute Wurzeln gibt, werden die toten entfernt und die Schnittpunkte mit zerkleinerter Kohle bestreut. Die Pflanze wird in einen anderen Topf umgepflanzt.

Dattelpalme wächst nicht

Ein verkümmertes Wachstum ist bei einem Stickstoffmangel möglich. Ein weiteres Symptom für dieses Problem ist das Aufhellen der Handfläche.

Eine Palme kann auch aufhören, sich zu entwickeln, wenn sie bei niedrigen Temperaturen gehalten wird - bei 16-17 Grad verlangsamt ihr Wurzelsystem ihre Aktivität.

Zu den Krankheiten, die bei Palmen zu Hause auftreten, zählen auch Viren und Pilze wie Penicillus, Wurzelfäule, Stängelfäule, Blattfleck.

Befolgen Sie beim Anbau einer Dattelpalme unter Raumbedingungen immer die Empfehlungen für den Anbau - regelmäßig und mäßig gießen, keinen Temperaturabfall oder starken Temperaturanstieg zulassen, richtig füttern, besprühen. All diese Verfahren ermöglichen es Ihnen, einen gesunden und schönen Baum zu züchten.

Dattelpalme: Krankheiten und andere Pflanzenprobleme

Dattelpalme ist wie alle Zierpflanzen einer Vielzahl von Krankheiten ausgesetzt. Krankheiten der Dattelpalme entstehen durch unsachgemäße Pflege. Wir betrachten die wichtigsten Krankheiten der Dattelpalme, die Gründe für ihr Auftreten und die Behandlungsmethoden.

Dattelpalmenkrankheiten: Ursachen und Behandlungsmethoden

Die Liste der wichtigsten Krankheiten und Probleme der Dattelpalme, Möglichkeiten zu ihrer Beseitigung und die Ursachen des Auftretens.

Alte und junge Dattelpalmenblätter beginnen auszutrocknen, außen und innen auf der Blattplatte traten braune Flecken auf. Krankheit: Palme geschlagen Grund: trockene Luft im Raum.

Abhilfe: Dattelpalme sollte von anderen Pflanzen isoliert werden, die Blätter mit einem mit Seifenwasser angefeuchteten Wattestäbchen abwischen. Dann wird die Dattelpalme mit Aktara oder aktellischer Lösung (2 ml pro 1 Liter Wasser) besprüht, um die Krankheit zu beseitigen.

Die Häufigkeit der Behandlung beträgt 1 Mal in 5-7 Tagen, die Dauer der Behandlung beträgt 4 Mal.

Die Spitzen der Dattelpalmenblätter färben sich gelb. Grund: Mangel an Feuchtigkeit im Boden und geringe Luftfeuchtigkeit im Raum. Vielleicht ist der Boden im Topf arm an Nährstoffen. Möglichkeiten zur Beseitigung der Krankheit: Bei hohen Temperaturen häufiges Besprühen einer Palme durchführen, die Anzahl der Bewässerungen erhöhen Wasser sollte nur gereinigt oder getrennt und nur bei Raumtemperatur verwendet werden.

Zu dem Zeitpunkt begann die Palme neue Triebe zu trocknen. Sie lassen sich leicht aus der Steckdose nehmen und ihre Basis ist verfault. Die Ursache der Krankheit: Überkühlung des Bodens, ungenaues Versprühen, bei dem Wasser in die Pfanne einer Palme gelangt.

Die Dattelpalme kann durch Lichtmangel und ständige Staunässe verrotten. Möglichkeiten zur Heilung der Krankheit: Die Pflanze mit ausreichend Licht versorgen, Bewässerung und Sprühen reduzieren.

Verrottete Stiele und Blätter mit Tetracyclin oder Foundation bestreuen.

Dattelpalme wächst langsam unter Innenbedingungen. Grund: Bodenverarmung oder Wurzelsystem ist aus dem Topfvolumen herausgewachsen. Letzteres kann durch vorsichtiges Entfernen der Palme aus dem Topf festgestellt werden.

Das Wurzelsystem klebte fest an den Wänden des Topfes. Um das Problem zu lösen, pflanzen Sie eine Palme durch Umladen um, ohne die erdige Scholle um die Wurzeln in einem größeren Topf zu zerbrechen. Gießen Sie die Handfläche einmal pro Woche mit Zikrons Lösung.

Trockene Blätter der Dattelpalme trocken. Krankheitsursachen: Alter. Die unteren Blätter der Dattelpalme trocknen im Alter. Sie werden beim Trocknen entfernt. Es ist ungewöhnlich, wenn junge Triebe einer Palme oder ihres Sockels zu trocknen beginnen und schmerzen.

Weiße Flecken auf Dattelpalmenblättern, die sich leicht entfernen lassen. Die Ursache der Krankheit: Mealybug oder Pilzkrankheit. Behandlung einer Dattelpalmenkrankheit: Es ist notwendig, einen Tampon mit Alkohol zu befeuchten und die Blätter abzuwischen. Parallel dazu erfolgt die Behandlung von Pflanzen mit tödlichen Medikamenten.

Braune Flecken auf den Blättern. Krankheitsursache: In Innenräumen oder zum Sprühen wurde kalte Luft verwendet. Es ist möglich, die Luftfeuchtigkeit im Raum zu erhöhen, wenn Sie einen Behälter mit feuchtem Blähton in die Nähe der Palme stellen. Sie können keine Dattelpalme in die Nähe der Heizgeräte stellen.

Ein Teil des Dattelpalmenblattes wird transparent und wird dann gelb. Es gibt Parasiten auf den Blättern. Krankheit: schitovka. Behandlung: Waschen Sie jedes Blatt der Pflanze mit Seifenwasser oder Tabakinfusion.

Dann stellen Sie die Pflanze eine warme Dusche mit getrockneten Palmen in einem warmen Raum. Zur Behandlung der Pflanze aktaroy erhöhte Konzentration. Es ist notwendig, das Medikament mit einer Fuchslösung zu besprühen und die Erde in einen Topf gut zu gießen.

Die Verarbeitung erfolgt 1 Mal pro Woche mindestens 4 Mal.

Social Buttons für Joomla

Dattelpalmenkrankheiten

Dattelpalme - eine der häufigsten und attraktivsten Zierpflanzen, die in Innenräumen angebaut wird, gehört zur Familie der Palmen.

Trotz der Einfachheit dieser Pflanze ist die Dattelpalme wie viele andere Zimmerpflanzen häufig verschiedenen Schädlingen und Krankheiten ausgesetzt.

Um das Auftreten von Dattelpalmenkrankheiten und Schädlingen zu verhindern, ist es sehr wichtig, sie zu erkennen, die Ursachen des Auftretens zu kennen und rechtzeitig alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen.

Hauptschädlinge, die Dattelpalmenkrankheiten verursachen

Die Rote Spinnmilbe ist eine der gefährlichsten und am schwersten zu entfernenden Schädlinge von Zimmerpflanzen. Die günstigsten Bedingungen für seine Entwicklung sind hohe Temperatur und trockene Luft.

Kleine Milben (bis zu 0,5 mm) befallen die Pflanze im Frühling am häufigsten, beschädigen den Stängel (mit starken Infektionen und Blättern) und beißen in die Haut. Danach bleiben gelbe oder graue Flecken auf ihnen, Blätter und Stängel reißen und sterben ab.

In den späteren Stadien der Läsion ist die gesamte Pflanze mit Spinnweben bedeckt und stirbt ab.

Mealybug ist ein saugendes Insekt, das sich in den Blattachseln ansiedelt und an den jüngsten Trieben und Blättern der Pflanze große Büschel bildet, die den Saft aus ihnen heraussaugen und die Entwicklung und das Wachstum von Pflanzen stark verzögern. Die infizierte Pflanze ist wie ein Netz mit weißer Blüte bedeckt.

Thrips ist ein Insekt, das Zimmerpflanzen schädigt und Dattelpalmenkrankheiten verursacht, indem es Eier in Blattgewebe legt.

Dieser Schädling wird in großen Gruppen entlang der Venen an der Unterseite der Blätter an der Pflanze gehalten. Auf der Unterseite der beschädigten Blätter erscheinen braunbraune Flecken, auf der Oberseite weißlich.

Wenn die Blätter einer großflächigen Infektion gelb werden, trocknen und abfallen, trocknet die Dattelpalme.

Behandlung und Vorbeugung von Dattelpalmenkrankheiten

Die Methoden zur Entfernung von Schädlingen, Vorbeugung und Behandlung von durch Schädlinge verursachten Krankheiten von Dattelpalmen sind die gleichen. Um den Schädling mechanisch zu entfernen, ist es notwendig, die Oberfläche der Blätter mit warmem Seifenwasser zu waschen und mit einer UV-Lampe zu bestrahlen.

Anschließend mit Wasser besprühen und die Pflanze mit Pyrethrumpulver oder gemahlenem Schwefel bestäuben.

Sie können die durch Schädlinge verursachte Krankheit der Dattelpalme loswerden, indem Sie eine Pflanze mit einer wässrigen Lösung aus Pyrethrum, Actellica, Phosphamid, Phytoverma oder Phozalon besprühen (5 g pro Liter Wasser, der Abstand zwischen den Sprays beträgt 7 Tage).

Eine radikale Methode, mit jeder Art von Schädling umzugehen, ist die Behandlung der Pflanze mit medizinischem Alkohol - Abwischen mit einem mit Alkohol angefeuchteten Wattestäbchen oder Besprühen mit einem kleinen Sprühgerät.

Maßnahmen zur Verhinderung des Auftretens von Schädlingen sind das regelmäßige Waschen und Besprühen der Pflanzen mit Wasser im Sommer, um Lufttrockenheit zu vermeiden, die Pflanze regelmäßig gründlich zu inspizieren, trockene Blätter zu entfernen und die Pflanze sauber zu halten. Dattelpalme aus dem Knochen.

Pilz- und Bakterienkrankheiten der Dattelpalme

Die Ursachen für Krankheiten der Dattelpalme können verschiedene Viren, Bakterien und Pilze sein. Bei Viruskrankheiten erscheint ein Mosaikmuster auf den Blättern von Pflanzen, und bei Pilz- und Bakterienkrankheiten treten faulige Krankheiten auf.

Die gefährlichste Krankheit ist die Fäule, die in den meisten Fällen im Winter auftritt - bei niedriger Lufttemperatur und gleichzeitig hoher Bodenfeuchtigkeit.

Wenn die Fäule erscheint, werden die Palmblätter weich, verlieren Farbe und fallen ab, der Stiel wird auch weich, was zum unvermeidlichen Tod der Pflanze führt.

Eine solche Pilzkrankheit wird häufig als graue Fleckenbildung bezeichnet, bei der hauptsächlich alte Blätter beschädigt werden, graue Flecken und unregelmäßig geformte Flecken darauf gebildet werden und eine große Anzahl kleiner schwarzer Punkte mit Pilzsporen. Die Behandlung von Krankheiten der Dattelpalme besteht darin, die betroffenen Pflanzenteile zu entfernen und die gesamte Pflanze mit Fungiziden zu behandeln - dies rettet das Leben der Pflanze.

Wenn eine Pflanze mit Viren infiziert ist, die von Insekten übertragen werden, gibt es keine radikalen Bekämpfungsmaßnahmen, sodass Sie nur die Pflanzenpflege verbessern können.

Bei schweren Schäden muss die erkrankte Pflanze zusammen mit dem Boden vernichtet und das Geschirr desinfiziert werden.

Um die Ausbreitung von Krankheiten der Dattelpalme auf gesunde Pflanzen zu verhindern, muss zweimal jährlich eine chemische Behandlung mit Arzneimitteln zur Bekämpfung von Krankheitserregern und Schädlingen durchgeführt werden.

Aufrufe: 22546

Dattelpalme - Blätter trocken

Eine solche gemeinsame Pflanze wie eine Dattelpalme ist überall zu finden - in Büros, Lobbys von Krankenhäusern und Schulen und natürlich in Wohnungen. Bei richtiger Pflege kann es gigantische Ausmaße erreichen. Aber sehr oft klagen diejenigen, die eine Pflanze anbauen, dass die Dattelpalme getrocknet und die Blätter zusammengerollt sind. Lassen Sie uns gemeinsam überlegen, was in einer solchen Situation zu tun ist.

Luftfeuchtigkeit

Unzureichender Feuchtigkeitsgehalt in der die Pflanze umgebenden Luft wird für viele Gärtner zum Stolperstein. Aber ohne diese Regel einzuhalten, sind solche Menschen aus den Tropen, zu denen auch die Dattelpalme gehört, einfach zum Schrumpfen verurteilt.

Wenn Sie nicht verstehen können, warum die Spitzen der Blätter einer Dattelpalme austrocknen, versuchen Sie, Ihre grüne Schönheit regelmäßig mit Feuchtigkeit zu versorgen. Eine kleine Pflanze kann von Hand aus einer Spritzpistole mit warmem, weichem Wasser besprüht werden, und die Riesen benötigen eine konstante Luftfeuchtigkeit, die Luftbefeuchter im Alltag liefern können.

Bodenfeuchtigkeit

Natürlich muss für einen solchen Liebhaber die Feuchtigkeit und der Boden geeignet sein. Der Boden sollte locker und durchlässig gewählt werden. Solche Bodenmischungen, in deren Zusammensetzung überwiegend Torf- oder Kokossubstrat enthalten ist, sind zu leicht und halten keine Flüssigkeit zurück. Daher erhält das Wurzelsystem das erforderliche Wasser nicht vollständig.

Aber auch schwere Tonfüllstoffe funktionieren nicht, da das Wurzelsystem nicht besser verstopft als austrocknet. Deshalb wählen wir den Mittelweg, mischen verschiedene Böden und vergessen nicht, dass Palmen regelmäßig behandelt werden.

Nach dem Gießen sollte Wasser in die Pfanne fließen und eine Stunde später wieder einweichen. Geschieht dies nicht, war die Bewässerung übermäßig und überschüssiges Wasser muss mit einem Schwamm getränkt werden. Um zu verstehen, ob eine Pflanze richtig bewässert ist, sollten Sie mit dem Finger gegen eine Wanne klopfen. Wenn der Ton klar ist, ist sie trocken und wenn sie taub ist, ist sie nass.

Schädlinge

Ein weiterer Grund, warum die Blätter der Dattelpalme trocken sind, können verschiedene Parasiten sein, die sich auf den Blättern oder im Boden niedergelassen haben. Die Pflanze sollte sorgfältig inspiziert werden und erforderlichenfalls Maßnahmen zur Schädlingsbekämpfung treffen.

Dattelpalme trocknet - was tun und wie verhindern?

Dattelpalme trocknet - was tun?

Die Hauptursache für Krankheiten ist in der Regel die falsche Pflege. Die Pflanze kann krank werden, wenn das Regime für Hitze, Feuchtigkeit und Beleuchtung nicht eingehalten wird. Warum trocknet die Dattelpalme und aus welchen Gründen tut der Baum weh?

  1. Wenn Sie bemerken, dass der Stamm der Palme weich geworden ist und mit einem Hauch von Fäulnis unangenehm riecht und die Blätter ihre Farbe ändern, werden Sie dunkel, fast braun - höchstwahrscheinlich haben Sie es übertrieben.

Was zu tun ist? Hören Sie natürlich zuallererst mit dem Gießen auf und trocknen Sie den Boden. Palm ist besser, aus dem Topf zu nehmen und die Wurzeln sorgfältig zu überprüfen.

Wenn sich die Wurzeln verdunkelt haben, werden Sie wässrig und weich - Sie sind wahrscheinlich spät dran, und die Pflanze kann nicht gerettet werden. Wenn nicht alle Wurzeln gestorben sind und es lebende gibt, müssen Sie die Trennoperation durchführen.

Alle bösen Wurzeln schnitten ab, und die "Wunden" wurden mit Kohlepulver bestreut.

  1. Die dunkel gefärbten Blattspitzen zeigen an, dass die Luft im Raum trocken ist oder der Baum in einen Luftzug geraten ist und einem starken Temperaturabfall ausgesetzt ist.

Was zu tun ist? Abgestorbene Blätter werden entfernt, und es sollte mit einem scharfen Messer und nicht mit einem Ausschnitt gemacht werden. Wenn Sie bereits eine ausgewachsene Dattelpalme besitzen und die Blätter im unteren Teil der Pflanze gelb werden, ist dies ein normales Phänomen, das für eine sich entwickelnde Pflanze charakteristisch ist.

Diese Eigenschaft der Dattelpalme (um die unteren Blätter fallen zu lassen) wurde im alten Ägypten als primitiver Kalender verwendet. In einem Monat auf der Dattelpalme ist es gerade Zeit, ein neues Blatt anzubauen und ein altes zu sterben.

  1. Wenn die Dattelpalme blass aussieht, kann dies durch übermäßiges Licht oder Schädlingsbefall, insbesondere durch die rote Spinnmilbe, verursacht werden.

Was zu tun ist? In diesem Fall ein Pflänzchen priten, um es vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

  1. Sie haben bemerkt, dass die Blätter in der Nähe des Baumes dunkler werden, sich zu einer Röhre kräuseln und abfallen und auf ihrer Oberfläche kleine braune Plaques erscheinen. Mit anderen Worten, die Dattelpalme trocknet. Was tun?

Alle diese Zeichen weisen darauf hin, dass sich unerwartete Gäste auf Ihrem Baum niedergelassen haben. Dies kann eine Mehlwanze, eine Schilddrüse oder eine Spinnmilbe sein. In diesem Fall wird wie folgt vorgegangen:

  • Waschen Sie die Blätter mit Seifenwasser (es ist besser, eine einfache Seife zu verwenden),
  • die getrockneten Blätter mit einer Knoblauchlösung bestreuen,
  • Wenn der Schaden weit gegangen ist, wenden Sie Actellic-Lösung an.
  1. Wenn Sie den normalen Zustand und das Wachstum des Stammes einer Dattelpalme beobachten, die Blätter jedoch trocknen und sich an den Rändern kräuseln (auch wenn sie ihre Farbe nicht ändern), bedeutet dies, dass Sie die Pflanze nicht genug gießen und die Luft im Raum zu trocken ist.

Was zu tun ist? Trockene Ränder sollten vorsichtig abgeschnitten werden, ohne den grünen (lebenden) Teil zu berühren, so dass ein dünner gelber Streifen an den Rändern verbleibt.

Sie können nur die vollständig ausgetrockneten Blätter vollständig entfernen, da sich diese Störung sonst auf andere Blätter ausbreitet.

Stellen Sie einen Behälter mit Wasser neben die Pflanze oder stellen Sie den Topf von den Heizgeräten weg oder überlegen Sie sich eine andere bequeme Möglichkeit, um die Luftfeuchtigkeit im Topfbereich zu erhöhen.

Es wird angenommen, dass es die Dattelpalme (Phoenix) war, die zum Prototyp des legendären Phönixvogels wurde, der aus der Asche aufstieg. In dem toten, glühenden Sand riesiger Wüsten erheben sich Palmen wie aus Asche und geben vielen Pflanzen, Tieren und Menschen Leben.

Wie stellt man die Pflege von Dattelpalmen sicher?

Wenn Sie eine Pflanze unter Raumbedingungen anbauen, müssen Sie sie mit der bestmöglichen Sorgfalt behandeln.

Wenn die Beleuchtung in diesem Sinne einfacher ist, ist es schwierig, die Bewässerung zu erraten, da wir nicht sehen, was im Topf passiert, und das Stechen des Bodens im Topf gefährlich ist - Sie können die Wurzeln beschädigen.

Sie können die Bodenfeuchtigkeit folgendermaßen prüfen. Hammer knuckles Topf von oben nach unten. Das dröhnende Geräusch bedeutet, dass der Boden trocken und der Boden trocken ist.

Mit der richtigen Zusammensetzung des Bodens können Sie den Topf gießen, bis das Wasser in die Pfanne gegossen wird. Das dort eingegossene Wasser muss nach 2-3 Stunden ausgewählt werden, wenn es dort verbleibt. Das Gießen einer Palme wird wie bei den meisten Zimmerpflanzen durch Wasser mit Raumtemperatur getrennt.

Empfohlene Bodenzusammensetzung

Je nach Alter der Pflanze variiert auch die Zusammensetzung des Bodens.

  • Für eine junge Pflanze ist die folgende Zusammensetzung geeignet: 2 Teile leichtes Grasland, 1 Teil Humus, 0,5 Teile Blätter, 0,5 Teile Sand.
  • Eine Dattelpalme von 5-10 Jahren passt zu einer solchen Zusammensetzung: 1 Teil Grasland, Kompost, Humus und Sand.
  • Ab einem Alter von 10 Jahren ist die folgende Zusammensetzung optimal: 2 Teile Rasen, 2 Teile Kompost, 1 Teil Humus, 1 Teil Sand.

Dattelpalme aus dem Stein

Nicht jeder weiß, dass es einfach ist, die Dattelpalme aus dem üblichen Dattel zu ziehen, den wir im Laden kaufen, oder besser gesagt aus dem restlichen Knochen. Es ist wahr, das wird einige Zeit dauern.

Legen Sie einen Knochen eines Dattels für einige Tage in klares Wasser und wechseln Sie ihn täglich. Damit die Sprossen schneller erscheinen, wird empfohlen, vor dem Einpflanzen einen Knochen zu verbrühen.

Datteln, die lange „gelogen“ haben, geben wahrscheinlich keine schnellen Sprossen, aber hier hängt nichts von uns ab.

Der Stein wird senkrecht in den Boden gedrückt, so dass die Erde ihn 1 cm bedeckt.Die ideale Keimtemperatur liegt bei 25-30 ° C. Gewöhnlich erscheinen die Triebe in 2-3 Monaten, aber der Baum wächst zunächst sehr bescheiden. Und nur in 5-7 Jahren wird ein wunderbarer Vertreter der Palmenfamilie Ihr Zimmer vollständig dekorieren.

Warum trocknen Palmblätter?

Viele Erzeuger wundern sich. „Warum trocknen Palmblätter?“ Versuchen wir es herauszufinden.

Kurz gesagt, das Austrocknen der Blattspitzen der Palmen kommt meistens von zu trockener Luft und unzureichender Bewässerung. Und sie sterben vollständig, wenn auch sehr alt, an verrottenden Wurzeln bei Überläufen oder an Schäden durch verschiedene Schädlinge und Krankheitserreger.

Palme in einem Topf. © Alejandro Bayer Tamayo

Viel hängt davon ab, unter welchen Licht- und Temperaturbedingungen sich Ihre Pflanzen befinden und wie Sie sie pflegen, denn manche Fächerpalmen brauchen einen kühlen Winter.

  • Palmen in warmen Räumen - Areca, Kokos, Cariot, Hamedorea, Akantofeniks, Robelini Phoenix - erfordern eine hohe Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit.
  • Palmen von gemäßigten Räumlichkeiten - Hovei (Belmore, Forster), Bonnetis Kokosnuss, Geohom, Clinostigma, Rapalostilis, Rapis, Sabal usw.
  • Palmen kühler Räume - Hamerops, Brachea, Washingtonia, Trachycarpus usw.

Unter Raumbedingungen müssen Palmen regelmäßig besprüht und richtig gewässert werden, wobei der Erdraum gleichmäßig angefeuchtet werden sollte, was durch Klopfen mit einem Klick nach oben auf den Topf bestimmt wird.

Ein dumpfer Klang tritt auf, wenn der Boden nass und trocken ist. Nach dem Gießen sollte Wasser in die Pfanne gegossen werden, das innerhalb einer Stunde vom Boden aufgenommen wird. Es sollte abgelassen werden oder ein sauberes Tuch wählen.

Wasser sollte mit Wasser verteidigt werden, nachdem der Boden von oben in einem Topf getrocknet ist.

Palm Raveney Bach oder majestätisch (Ravenea rivularis). © wkfplants

Palmen tropischen Ursprungs müssen im Winter in gemäßigt warmen oder warmen Räumen gepflegt werden. Palmen, deren Geburtsort subtropisch ist, sollten im Winter in kühlen Räumen gepflegt werden.

Alle Palmen vertragen keine Zugluft, besonders wenn Sie im Winter einen Raum durch ein Fenster lüften, müssen Sie auf kalte Luft achten. Palmwurzeln sind sehr kälteempfindlich, daher werden Töpfe mit Palmen nicht auf kalte Fensterbretter oder Marmorbodenplatten gestellt.

Pflanzen müssen regelmäßig (zweimal im Monat im Sommer und einmal im Winter) mit speziellem Flüssigdünger für Palmen gefüttert werden. Schauen Sie sich den Topfboden Ihrer Palmen an: Sind die Wurzeln herausgekommen und drücken die Wurzeln den Boden von oben aus dem Topf? Dann müssen sie in größere Vasen mit frischer Erdmischung umgepflanzt werden, die besonders für Palmen empfohlen wird.

Vergilbte Blattspitzen sollten abgeschnitten werden. Dies sollte jedoch geschehen, ohne das lebende grüne Blattgewebe zu beeinträchtigen und einen dünnen Streifen trockenen Gewebes zu hinterlassen, da sonst die Trocknung noch schneller fortgesetzt wird und das Blatt verloren gehen kann. Entfernen Sie nur vollständig trockene Blätter, da andere sonst zu trocknen beginnen.

Palma Licuala großartig (Licuala grandis). © wkfplants Palma Hamedoreya Graceful (Chamaedorea elegans). © wkfplantsDypsis gelblich (Dypsis lutescens)

Ein paar Tipps: wie man die trockene Luft befeuchtet

Lüften

Öffnen Sie an einem frostigen Tag die Fenster in einem Raum mit Pflanzen nicht weit. Beachten Sie auch, dass die frostige Luft in den meisten Fällen trocken ist. Das Lüften erhöht daher nicht die Luftfeuchtigkeit im Raum. Am besten öfter lüften, aber nach und nach.

Tipp: Bei einer Temperatur von ca. 0 ° C genügt es, die Fenster alle 2-3 Stunden für 10 Minuten zu öffnen.

Optimale Temperaturen: im Wohnzimmer 20 ° C, in der Küche und im Schlafzimmer 16-18 ° C.

Tipp: Stellen Sie die Temperatur im Haus nach Möglichkeit nicht durch Belüftung, sondern mit Hilfe eines Thermostats ein.

Natürliche Verdunstung von Feuchtigkeit

Hängen Sie nasse Handtücher an Heizkörper oder stellen Sie Schüsseln und andere mit Wasser gefüllte Behälter daneben. Tropische Wasserpflanzen in Miniaturvasen und Schalen befeuchten zusätzlich die Luft.

Tipp: Waschen Sie Glasvasen häufig, damit an den Wänden keine Algen entstehen.

Der Zimmerbrunnen ist mehr als nur ein dekoratives Möbelstück. Das Geräusch von sanft spritzendem Wasser beruhigt das Nervensystem und lindert Stress. Gleichzeitig wirkt sich bewegtes, langsam verdunstendes Wasser positiv auf den Luftzustand aus. Die kleinsten Staubpartikel werden angefeuchtet, werden schwerer und sinken allmählich auf den Boden.

Tipp: Zum Verkauf stehen Springbrunnen mit Tanks zum Anpflanzen. Dem Quellwasser kann ätherisches Öl zugesetzt werden.

Stellen Sie angenehme Pflanzen her, die eine hohe Luftfeuchtigkeit benötigen, z. B. Pfeilwurzel: Legen Sie sie auf einen ständig feuchten Lehm oder kleine Kieselsteine. Verdunstende Feuchtigkeit steigt direkt auf die Blätter.

Tipp: Setzen Sie den Wasserstandsanzeiger in die Töpfe, damit die Wurzeln nicht unter Feuchtigkeit leiden und der oberirdische Teil der Pflanze - unter Trockenheit.

Grüne Feuchtigkeitscremes

Tsiperus unter Zimmerpflanzen außer Konkurrenz: Je nach Größe gibt er 500 ml bis 2 Liter Feuchtigkeit pro Tag an die Luft ab. Stellen Sie für solche Aufzeichnungen eine mit Wasser gefüllte Schüssel daneben und streuen Sie die Blätter täglich darüber.

Tipp: Besser noch, stellen Sie ein paar Pflanzen in die Nähe.

Sanft wie Samt, hellgrüne, klebrige Blätter oder Sparmannia, die unter geeigneten Bedingungen bis zur Decke wachsen und das ganze Jahr über Feuchtigkeit verdunsten lassen. Sprühen Sie jeden Tag das oberste und unterste spärliche Wasser. Im Winter sehr mäßig gießen, nachdem sichergestellt wurde, dass die Pflanze gegossen werden muss.

Tipp: Seien Sie vorsichtig, wenn Sie allergisch sind. Versuchen Sie in diesem Fall, die Blätter der Sparmannia nicht zu berühren.

Elektrischer Luftbefeuchter

Zum Verkauf stehen verschiedene Modelle mit unterschiedlichsten Preisen. Sie verdunsten, sprühen und sprühen Feuchtigkeit oder verteilen sie durch Belüftung gleichmäßig im Raum.

Pflanzen besprühen

Sprühen Sie in einem beheizten Raum jeden Morgen die Blätter der grünen Pflanzen. Es braucht nicht viel Zeit, bringt aber wunderbare Ergebnisse. Eine sanfte Dusche erfrischt die Pflanzen, lässt ihre Zellen voll arbeiten und erhöht zusätzlich die Luftfeuchtigkeit im Raum.

Tipp: Zum Versprühen Wasser in einem großen Topf aufkochen und in großen Plastikflaschen verteidigen.

Feuchtigkeitsmessung

Mit dem in jedem Raum des Hauses installierten Hygrometer können Sie genau wissen, wie feucht oder trocken die Luft dort ist. Digitale Thermohygrometer zeigen auch Lufttemperatur und Zeit an.

Tipp: Es ist sehr einfach, den Feuchtigkeitsgrad mit einem Tannenzapfen zu überprüfen. Wenn die Luft zu trocken ist, öffnen sich die Schuppen, wenn sie zu feucht ist, schließt sie sich.

http://agroknow.ru/2018/01/02/vrediteli-i-bolezni-finikovoj-palmy-ne-dajte-zasoxnut-listyam-kak-omolodit-rastenie/

Publikationen Von Mehrjährigen Blumen